Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielen die Roten Teufel bei den Löwen?

Heimsieg für 1860
30
26%
Unentschieden
12
10%
Auswärtssieg für Lautern
75
64%
 
Abstimmungen insgesamt : 117

Beitragvon Thomas » 16.12.2014, 15:00


Bild

Vorbericht: 1860 München – 1. FC Kaiserslautern
Eine weitere Achterbahnfahrt der Gefühle?

von Thomas

Die Hinrunde ist vorbei, aber viel Zeit zum Verschnaufen bleibt dem 1. FC Kaiserslautern nicht. Am Mittwoch startet mit dem Auswärtsspiel bei 1860 München schon die Rückrunde – mit sehr guten Erinnerungen an das letzte Duell mit den Löwen.

Die Ausgangslage

Der „Auswärtsfluch“ wurde vor zwei Wochen in St. Pauli gebrochen, jetzt soll es dem „Bayernfluch“ an den Kragen gehen. Drei Niederlagen mussten die Roten Teufel in dieser Saison einstecken, alle drei im Freistaat: In Fürth, Nürnberg und eben am Sonntag in Ingolstadt. Obwohl es die erste Pleite seit zweieinhalb Monaten war, steht der FCK nun sofort wieder unter Zugzwang: Weil es im oberen Tabellenbereich hinter Spitzenreiter Ingolstadt so eng zugeht (nur drei Punkte von Platz 2 bis 7), entscheiden die beiden verbleibenden Spiele vor der Winterpause über eine Top-Platzierung oder ein mageres Zwischenzeugnis.

Richtig düster sieht es derweil beim TSV 1860 aus: Von den letzten zehn Pflichtspielen verloren die Löwen ganze acht und sind aktuell Drittletzter. Aus den Aufstiegsträumen vom Anfang der Saison ist in Giesing längst purer Abstiegskampf geworden. Das wirkt sich auch auf die Besucherzahlen aus: Die 2:3-Pleite gegen den Karlsruher SC wollten am Samstag nur noch 16.400 Zuschauer sehen.

Das Personal

Am Freitag hatte Kosta Runjaic noch eine „erfahrenere Variante“ für die Startelf gegen Ingolstadt in Erwägung gezogen und hätte diese Option nach der Niederlage an der Donau wohl auch gerne gezogen gehabt. Aber ein Virus machte einen Strich durch die Rechnung: Karim Matmour musste mit grippalem Infekt passen und fällt auch für Mittwoch aus. Trotz des Rückschlags von Sonntag, bei dem die mangelnde Erfahrung der jungen FCK-Truppe erstmals so richtig sichtbar wurde, besteht gegen die kriselnden Löwen aber auch kein Anlass zu gravierenden Änderungen in der Startelf. Für den gelb-rot-gesperrten Amin Younes steht mit voller Motivation der zuletzt aus dem Team gerutschte Kevin Stöger bereit.

Der Gegner

Die „Sechzger“ haben den Trainer entlassen, Spieler ausgewechselt und ausgemustert, über die Verletztenmisere geklagt und auch sonst schon fast alles durch, was man im Abstiegskampf so macht. Aus dem Tabellenkeller hat ihnen aber noch keine Maßnahme rausgeholfen und so sehnt man in Giesing nur noch die Winterpause herbei, wo dann mit einigen Transfers schon fast die letzte Patrone gezogen werden dürfte.

Nicht mehr zum Löwen-Kader gehört der zur U21 verbannte Ex-Lautrer Markus Steinhöfer, ein anderer alter Bekannter, der Fast-Ex-Lautrer Gary Kagelmacher, wird voraussichtlich nur auf der Bank Platz nehmen. Gegen Lautern fehlt nun auch noch Mittelfeldmotor Julian Weigl aufgrund einer Gelb-Sperre, so dass die letzten verbliebenen Hoffnungen fast alleine auf Hinspiel-Doppeltorschütze Rubin Okotie (bisher elf Treffer) ruhen.

Das letzte Spiel

Was für ein Abend! Die Achterbahnfahrt der Gefühle vom ersten Spieltag dieser Saison wird wohl noch keiner vergessen haben, der dabei war: 0:2 hatten die Roten Teufel gegen die Löwen schon zurückgelegen, ehe zwei Mal Srdjan Lakic sowie Philipp Hofmann zurückschlugen und den gut gefüllten Betze beben ließen. Der 3:2-Heimsieg vom 04. August 2014 war die Sternstunde der bisherigen Saison – wer sich noch mal daran erinnern möchte: siehe unten!

Fan-Infos

Dank der immer wieder unmöglichen Anstoßzeit um 17:30 Uhr an einem Mittwoch wird die Zuschauerzahl vom Heimspiel der Löwen gegen den KSC möglicherweise noch unterboten: Die Löwen-Verantwortlichen erwarten um die 16.000 Besucher in der 70.000er-Schüssel im Münchner Norden, auch aus Kaiserslautern werden es an diesem Dezembermittwoch „nur“ etwas mehr als 1.000 Schlachtenbummler. Die immer noch lebendige Fanfreundschaft – auch am Wochenende unterstützten sich wieder beide Fangruppen gegenseitig – kann somit frühestens beim nächsten Mal wieder in größerem Rahmen zelebriert werden.

O-Töne

Mit gleichzeitigem Blick auf das letzte und das nächste Spiel sagt Kosta Runjaic: „Ich kann nicht sagen, wie das Ergebnis am Ende aussehen wird. Aber ich bin mir sicher, dass die Mannschaft eine Reaktion zeigen wird.“

Auf eine Reaktion hofft auch Sechzig-Trainer Markus von Ahlen, aber natürlich bei seiner eigenen Mannschaft: „Wir sind absolut nicht zufrieden mit der Hinrunde und müssen das Spiel gegen den FCK als einen Neustart betrachten.“ Einen positiven Neustart gönnt den Löwen wohl fast jeder FCK-Fan, aber bitte erst ab dem 19. Spieltag!

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Thorsten Kinhöfer (Herne)

Voraussichtliche Aufstellungen

1860 München: Ortega - Angha, Vallori, Schindler, Wittek - Adlung, Stark, Sanchez - Wolf, Okotie, Rama

Ersatz: Eicher, Kagelmacher, Volz, Claasen, Vollmann, Tomasov, Mulic

Es fehlen: Weigl (Gelb-Sperre), Bülow (Sprunggelenk-OP), Rodri (Sprunggelenkverletzung), Stahl (Aufbautraining), Bedia (Schambeinentzündung), Hain (Knie-OP), Wood, Steinhöfer (nicht nominiert)

1. FC Kaiserslautern: Sippel – Schulze, Orban, Heintz, Löwe – Karl, Jenssen – Zimmer, Demirbay, Stöger – Lakic

Ersatz: Müller, Heubach, Fomitschow, Osei Kwadwo, Mugosa, Hofmann, Jacob

Es fehlen: Younes (Gelb-Rot-Sperre), Matmour (Grippe), Gaus (Oberschenkel-OP), Ring (Innenbandriss)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt

Die Highlights aus dem Hinspiel als Videoclip: https://www.facebook.com/video.php?v=871269852894013
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon naheteufel93 » 16.12.2014, 15:19


Bin sehr gespannt auf dieses Spiel. Vor allem darauf, wie unsere Mannschaft die Niederlage weggesteckt und verarbeitet hat und auf der anderen Seite wie der TSV 1860 auftreten wird.
Mit einer weiteren Niederlage würden wir uns unsere bisherige prima Saison über die Winterpause wieder etwas kaputtmachen. Ich hoffe, dass die Mannschaft sich belohnt für ihre bisherigen guten Leistungen und an Weihnachten und Neujahr auf einem Aufstiegsplatz oder zumindest auf Platz 4-5 mit minimalem Rückstand steht. Denn jetzt abzurutschen hat sich diese Mannschaft wahrlich nicht verdient. Aber selbst wenn, hoffe ich, dass die Mannschaft weiterhin bedingungslos unterstützt wird!
Und dem TSV 1860 hoffe ich, dass sie nicht absteigen und ab dem kommendem Wochenende und nach der Winterpause die nötigen Punkte für den Klassenerhalt sich holen. Aber bitte nicht morgen!!



Beitragvon fcksince93 » 16.12.2014, 15:32


Auch wenn ich natürlich ein Sieg begrüßen würde, wärs mir auch recht wenn die "Schwarze Auswärts Bayern Serie" bestehen bliebe und das bis zum Ende der Saison. Natürlich verlieren wir dann gegen die anderen Bundesländer nicht und schon haben wir 16 Spiele ohne Niederlage und wenn dann noch ein paar Auswärtssiege mitgenommen werden klappt das auch mit Platz 1-2.

Ich würde gerne Sean auf Links sehen, dazu Stöger auf Rechts, Demirbay auf der 10 und Karl und Jennsen auf der 6. Die rechte Abwehrseite der Löwen ist recht anfällig und da müssen wir ansetzen. Dazu haz Zimmer ja schonmal in München gut auf Links ausgesehen :-)

16000 Zuschauer ist natürlich bitter. Schade das das Spiel nicht an einem Wochenende stattfindet.
Zuletzt geändert von Thomas am 16.12.2014, 18:12, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verschoben in passenden Thread.



Beitragvon Schlossberg » 16.12.2014, 16:10


Hoffentlich hat der Betzember nur eine kleine Pause gemacht, und es sind nicht aller schlechten Dinge drei.
Der ersten Spätherbstniederlage folgten in den zwei vergangenen Spielzeiten jeweils noch zwei weitere
(12/13 StP, FCU, AA, 13/14 DD, Düdo, SCP).
Diese Serie bedarf gewiss keiner Fortsetzung durch Niederlagen bei 60 und gegen den SVS.



Beitragvon wkv » 16.12.2014, 16:22


Oh. Eine Reaktion mal wieder. Na dann. Reagiert mal. Action. Not words!



Beitragvon Red Devil » 16.12.2014, 17:04


Es muss nach dem blutleeren Auftritt in der 2. Hälfte gegen den AUDI-Kommerzclub eine Reaktion kommen, wenn wir nicht noch weiter im Aufstiegskampf zurückfallen will.

In diesem Sinne

AUSWÄRTSSIEG!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon flodele » 16.12.2014, 17:12


Hoffe auf ein Spiel wie auf Pauli.

60 steht mit dem Rücken zur Wand und muss kommen.

Kontern und Auswärtssiegen! :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 16.12.2014, 17:23


Thomas hat geschrieben:Die Hinrunde ist vorbei, aber viel Zeit zum Verschnaufen bleibt dem 1. FC Kaiserslautern nicht. Am Mittwoch startet mit dem Auswärtsspiel bei 1860 München schon die Rückrunde – mit sehr guten Erinnerungen an das letzte Duell mit den Löwen.

Keine Zeit zum Wunden lecken und der Großraum des Reiseziels bleibt sich gleich.
Wieder reist unsere Mannschaft ins Land der Bajuwaren.

Thomas hat geschrieben:Die Ausgangslage
Der „Auswärtsfluch“ wurde vor zwei Wochen in St. Pauli gebrochen, jetzt soll es dem „Bayernfluch“ an den Kragen gehen. Drei Niederlagen mussten die Roten Teufel in dieser Saison einstecken, alle drei im Freistaat: ...

Der letzte Besuch, im Land von Brezn und Weißwurst, wurde nicht mit Erfolg abgeschlossen.
Doch diesesmal geht es zu unseren Löwenfreunden aus München und nicht zu verpönten Autobauern, Unkrautzüchtern oder Grillwürstchen, die alle eine heftige Abneigung gegen die Roten Teufel hegen.

Thomas hat geschrieben:Richtig düster sieht es derweil beim TSV 1860 aus: Von den letzten zehn Pflichtspielen verloren die Löwen ganze acht und sind aktuell Drittletzter. ...

In der Heim/Auswärtstabelle, trifft der 17. auf den 11.platzierten.
Der 1. FCK hat sich in der Fremde nicht gerade mit Ruhm bekleckert.
Zum ziehen eines Löwenzahns sollte unsere Mannschaft, hinsichtlich der schwächelnden Löwen, jedoch befähigt sein.

Thomas hat geschrieben:Das Personal


..........Sippel/Müller(?)
Schulze ... Orban ... Heintz ... Löwe
........Karl ......Jenssen
Zimmer ... Demirbay ... Stöger
........ Lakic (Auswechslung Jacob?)
.... ihr seid keine Punktelieferanten! :knodder:

Thomas hat geschrieben:Der Gegner
Die „Sechzger“ haben den Trainer entlassen, Spieler ausgewechselt und ausgemustert, über die Verletztenmisere geklagt und auch sonst schon fast alles durch, was man im Abstiegskampf so macht.

Fast alles. Sie haben vergessen zu gewinnen. Etwas das, den '60ern, auch gegen den 1.FCK nicht gelingen wird.

Thomas hat geschrieben:Nicht mehr zum Löwen-Kader gehört der zur U21 verbannte Ex-Lautrer Markus Steinhöfer, ...

Warum darf er, aus alter Verbundenheit, nicht mit zum Sieg des 1.FCK beitragen ?

Thomas hat geschrieben:Das letzte Spiel
Was für ein Abend! Die Achterbahnfahrt der Gefühle vom ersten Spieltag dieser Saison wird wohl noch keiner vergessen haben,

Ein guter Ansatzpunkt zum Auftakt der Rückrunde.

Thomas hat geschrieben:O-Töne
Kosta Runjaic: „Ich kann nicht sagen, wie das Ergebnis am Ende aussehen wird. Aber ich bin mir sicher, dass die Mannschaft eine Reaktion zeigen wird.“

Wie wäre es den mit einem 3:2 in der allerneunzigsten ?
Selbstredend für den 1.FCK.

Thomas hat geschrieben:Sechzig-Trainer Markus von Ahlen „Wir sind absolut nicht zufrieden mit der Hinrunde und müssen das Spiel gegen den FCK als einen Neustart betrachten.“ ...

Den Neustart dürfen die Löwen gerne machen und auch erfolgreich über die Ziellinie, Klassenerhalt, kommen.
Aber erst ab dem 19. Spieltag. :shock:
Für dieses Entgegenkommen werden sich die Roten Teufel erkenntlich zeigen und die Rivalen der '60er, bei den jeweiligen Spielen, in die Schranken weisen.


Zieht den Löwenzahn !

:schild: A U S W Ä R T S S I E G ! ! ! :schild:
Bild
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 16.12.2014, 18:21, insgesamt 1-mal geändert.
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Abstiegsränge verlassen -> andere Ziele erfassen. :teufel2:
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Thomas » 16.12.2014, 18:09


Folgendes schreibt der Kicker zum Spiel:

Kicker hat geschrieben:Kaiserslautern: Jetzt nur nicht den Anschluss verpassen
Runjaic plant mit Stöger als Younes-Ersatz


(...) Zu den Hoffnungsträger am Mittwoch zählt Kevin Stöger, der im Offensivbereich wohl die Rolle des gesperrten Amin Younes (21, Gelb-Rote Karte) einnehmen dürfte. "Kevin brauchte die Verschnaufpause. Er kennt die Abläufe." Runjaic ist zuversichtlich, dass der 21-Jährige Österreicher noch einmal an seine überwiegend guten Leistungen in den ersten 14 Ligaspielen anknüpfen kann. Dabei waren dem Techniker die Kräfte ausgegangen, so dass er vorübergehend seinen Platz im Team einbüßte.

Was Runjaic von seinem Youngster erwartet: "Kevin muss das Verspielte etwas reduzieren und noch konkreter spielen." Weil Stöger in manch aussichtsreicher Position beim Abschluss gezögert hatte, ist ihm seit Sommer erst ein Treffer bei 16 Einsätzen gelungen. Für das Finale 2014 gelobt er Besserung: "Ich weiß, dass ich noch effektiver beim Abschluss werden muss. Ich hatte einige Chancen, die ich leider nicht genutzt habe. Da muss ich auf alle Fälle daran arbeiten."

Apropos Tore schießen: es ist das große Manko von Runjaics junger wilden Truppe. Kapitän Srdjan Lakic, der mit sechs Treffern nach wie vor beste Schütze, läuft inzwischen schon vier Spiele einem Torerlebnis nach. Noch länger ist die Durststrecke von Philipp Hofmann, der auch als Joker in Ingolstadt keine Werbung in eigener Sache betreiben konnte. Sein bislang einziges Ligator glückte dem U21-Nationalspieler am ersten Spieltag, beim 3:2 gegen 1860. Die Zeit für eine Wiederholung wäre am Mittwoch in München beim Rückspiel eigentlich reif.

Quelle und kompletter Text: http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... rsatz.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Ozelot » 16.12.2014, 19:24


Ich mach's kurz: Ich würde gerne Fomitschow für Younes sehen.

Braunschweig macht kurz vor Ende das 2:1 gegen die Fortuna. Ist das für uns gut oder schlecht? Ich weiß es nicht.



Beitragvon westerwälder1972 » 16.12.2014, 19:32


Sieg bei 1860
Pflichtheimsieg am Sonntag

und wir sind über Weihnachten am Platz.

(98 gibt mindestens ein Punkt ab in den letzten zwei Spielen) :!:



Beitragvon daachdieb » 16.12.2014, 19:34


Ozelot hat geschrieben:Braunschweig mach kurz vor Ende das 2:1 gegen die Fortuna. Ist das für uns gut oder schlecht? Ich weiß es nicht.

Unentschieden hätte mir besser geschmeckt. Aber man kann nicht alles haben.
Heidenheim und KSC verlieren auswärts. Mit nem 3er in München sind wir wieder oben dabei.
Auf gehts!
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon bagaasch 54 » 16.12.2014, 19:37


Und wieder zählt nur ein Sieg!
Erneut eine Steilvorlage durch die heutigen Ergebnisse.
Nun sollten wir aber auch mal unsere Chance beim Schopf packen.
Eigentlich steht nur eine entscheidene Aufgabe vor unseren Jungs,
die spielerische Überlegenheit in Tore ummünzen.
Lasst euch bitte nicht wieder in die Suppe spucken.
Jungs haut rein!
Am besten noch 6Punkte auf den Gabentisch! :wink:
:teufel2:



Beitragvon fck-stein » 16.12.2014, 19:40


Hoffentlich geht die Bayernwoche gut für uns aus.
Bei dem Schiri morgen habe ich da wenig Hoffnung.
Es sollen aber nicht nur die Mannschaft, sondern auch der Trainer eine Reaktion zeigen und uns allen
zeigen das er dazu gelernt hat.



Beitragvon mxhfckbetze » 16.12.2014, 19:50


Kessel hat geschrieben:Was soll dieses "Betzember" - Geschwätz eigentlich? Nur weil wir im Dezember bisher ein Spiel gewonnen haben :?:

Gratulation zum Tor gegen düdo....



Beitragvon Urli » 16.12.2014, 20:06


Eigentlich sollten wir die sechzger im Griff haben, wenn die Jungs wissen, um was es geht. Wär schön, wenn sie insgesamt heißer wären als gegen die Ingos in einem so wichtigen Spiel. Zimmer hat garnichts zeigen können.

Und hoffe mer, dass unsern Herrn Torhüter diesmal "freie Sicht" hat. Dies und die Schirileistung sind wie immer die unbekannten Faktoren.

Stärker sind wir auf fast allen Positionen besetzt. Demirbay kann dann halt diesmal das Ding entscheiden, nachdem ihn der Sportpädagoge an der Pfeife letztens nicht leiden mochte.



Beitragvon naheteufel93 » 16.12.2014, 20:12


FW 1920 hat geschrieben:Heute Abend haben wieder alle für uns gespielt, die Gelbfüßler verlieren bei den Eisernen und Düdo verliert in Braunschweig.
Aber nach meinen bitteren Erfahrungen in den letzten Jahren verheißt das für uns nichts Gutes.
Ich hoffe sehr, dass mein Gefühl mich diesmal täuscht! :teufel2: :teufel2:


In den letzten Jahren, stimmt das.
Vor den Spielen gegen St.Pauli und AUE hatten wir eine ähnliche Situation. Die gesamte Konkurrenz hat gepatzt und somit für uns gespielt, unsere Mannschaft konnte am gleichen Spieltag nachziehen und die Konkurrenz überflügeln.
Vielleicht ein gutes Omen. Wieder geht es gegen einen abstiegsgefährdeten Gegner, wieder hat die Konkurrenz für uns gespielt. :)
Wenn da der Bayern-Fluch nicht wäre. :(



Beitragvon jan » 16.12.2014, 21:18


Wahrscheinlich kommt es so wie sooft in den letzten Jahren und wir spielen den Aufbaugegner für einen nahezu am Boden liegenden Gegner.

Das Ingolstadt Spiel hat deutlich unsere Schwächen offenbar, hinzu der Trainer mit merkwürdigen Auswechslungen, vorsichtig ausgedrückt.

Belehrt mich eines besseren Jungs :teufel2:



Beitragvon shaka v.d.heide » 16.12.2014, 23:48


Ich würde mal gern so was in der Art sehen,vielleicht dieses Jahr noch.....
Müller
Schulze Orban Heintz Fomitschov zimmer. Von mir aus karl Jenssen Demirbay
Mugosa o.jakob Lakic o.hofmann
Misclick(falsch gedrückt)
Auf jeden Fall ein 4-4-2
Und nicht ganz so hoch stehen(gell,Coach)
Weil:das vorne freie Räume schafft!!!!!!
Aaaaaahhhhhhh,allewei hat geschnackelt



Beitragvon mxhfckbetze » 17.12.2014, 06:32


Rechne mit einem Unentschieden...1:1 Torschützen Stöger und Einer vom FCK trifft ins eigene Netz, weil der Druck auf den FCK unheimlich hoch ist.
Zuletzt geändert von mxhfckbetze am 17.12.2014, 08:43, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon MäcDevil » 17.12.2014, 07:43


Ich will nur an einen Sieg denken und hoffe auf eine Trotzreaktion. :teufel2:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon AllgäuDevil » 17.12.2014, 08:10


mxhfckbetze hat geschrieben:Rechne mit einem Unentschieden...1:1 Torschützen Stöger und Einer vom FCK trifft ins eigene Netze, weil der Druck auf den FCK unheimlich hoch ist.

Unentschieden? Daran glaube ich am wenigsten. Entweder wir ballern die Löwen völlig in die Scheiße, die daraufhin mal wieder den Trainer entlassen, oder wir spielen wieder mal Aufbaugegner, für einen Krisenverein......



Beitragvon fußballwombel » 17.12.2014, 08:37


@ AllgäuDevil:
So sehe ich das auch.
Bei aller Sympathie (meinerseits) für die Löwen, hoffe ich doch auf einen klaren Dreier für uns.

Habe mich kurzfristig entschlossen hinzufahren.
Hoffe dass ein halber Tag Urlaub reicht :nachdenklich:
Schei..... Anstosszeiten :x

LG
FW
"Wenn die Klügeren immer nachgeben,
geschieht nur das, was die Dummen wollen"



Beitragvon Paul » 17.12.2014, 08:56


Nach Niederlagen ist der FCK diese Saison immer mit einem Sieg zurückgekommen, wenn auch die nachfolgenden Spiele immer Heimspiele waren.
Ich denke, wir dürfen unserer Truppe diese Saison zutrauen, dass sie lernt, vielleicht auch Wut im Bauch hat, auf jeden Fall aber fähig ist, Rückschläge wegzustecken.
Zudem schafft es der FCK diesmal meist, gegen Mannschaften aus dem unteren Drittel dreifach zu Punkten.

Ich bin zuversichtlich und die Ergebnisse von gestern sind mir und hoffentlich allen FCKlern Motivation genug.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon pfuideiwel » 17.12.2014, 10:03


Ich habe wie immer bei unseren Auswärtsspielen, gegen jegliche Vernunft und gegen besseres Wissen, auf einen Auswärtssieg getippt.
An eine Reaktion der Mannschaft glaube ich erst, wenn der Trainer einmal eine Reaktion zeigt - ich bin gespannt auf die Mannschaftsaufstellung.
Ansonsten freue ich mich auf die schauspielerischen Einlagen der Löwenkätzchen und, in der Hauptrolle, den größten Mimen aller Zeiten, die Pfeife an der Pfeife, Herrn Thorsten Kinhöfer :applaus:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste