Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 15.02.2007, 12:57


FCK zieht Klage gegen Steuerberater zurück

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern will die Schadenersatzklage gegen seinen ehemaligen Steuerberater zurückziehen. Der für heute angesetzte Verkündigungstermin vor dem Landgericht Landau wurde abgesagt.

Der Verein und sein ehemaliger Steuerberater aus Annweiler wollen sich außergerichtlich einigen.

Der 1. FC Kaiserslautern hatte 590.000 Euro Schadenersatz gefordert, weil er im Steuerskandal um die alte Vereinsführung 8,9 Millionen Euro Steuern nachzahlen musste. Dies lasteten die Roten Teufel auch ihrem Steuerberater an.

Dessen Haftpflichtversicherung hatte dem FCK beim Gütetermin vor dem Landgericht Landau im Dezember 100.000 Euro angeboten. Darauf wollte sich der Klub zunächst aber nicht einlassen. Jetzt scheint es aber dennoch zu einer Einigung zu kommen.

Quelle: http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1 ... 8/1d8ztoy/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FockeWulf » 15.02.2007, 15:17


wieso hat der StB einen Haftungsfall an der Backe? hat er etwa Beihilfe zur damaligen Steuerhinterziehung geleistet? kenne die Details jetzt nicht. :nachdenklich:
aber es muss wohl was schiefgelaufen sein, sonst würde sich nicht seine Haftpflichtversicherung einschalten.

Weiß jemand wer jetzt eigentlich den FCK steuerlich betreut/berät? glaub es war mal ne Zeit PWC.



Beitragvon kepptn » 15.02.2007, 16:34


Aber die Klage gegen Briegel bleibt bestehen oder was?




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 31 Gäste