Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 20.09.2011, 21:40


05er entschuldigen sich beim FCK

Der FSV Mainz 05 hat sich auf der Mitgliederversammlung für die Schmähgesänge seiner Fans gegen Fritz Walter beim Derby gegen Kaiserslautern entschuldigt.

Manager Christian Heidel sagte, er habe sich geschämt und bezeichnete den Kapitän der Weltmeister-Elf von 1954 als einen der größten deutschen Fußballer aller Zeiten.

Quelle: SWR-Text (zzt. Seite 206)

Weitere Quelle: http://www.swr.de/sport/-/id=1208948/ni ... index.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon whuZa » 20.09.2011, 21:42


Wen interessiert?
Depp bleibt Depp!



Beitragvon Pfuiteufel » 20.09.2011, 21:51


Die können sich ihre Entschuldigung sonst wo hinstecken!!! Unseren Fritz beleidigt keiner!!
Ich kann Dir sagen, warum die Entschuldigung so spät kommt... Weil die Deppen jetzt schon schiss vorm Rückspiel haben!!!



Beitragvon Hellboy » 20.09.2011, 21:53


Find ich gut.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon WällerDevil » 20.09.2011, 21:58


Ihnen blieb glaube ich nicht viel anderes übrig,auf grund der bericherstattung die lief.
trozdem gut vom heidel.
Mit dem FCK ist es wie mit der Großen Liebe sie kann dir manchmal tierisch auf den Sack gehen.



Beitragvon pfalzdeiwel » 20.09.2011, 22:02


Da wird rumgemault wegen den Schmähgesängen
die weit unter der Gürtellinie waren,
dann meldet sich einer der Verantwortlichen und entschuldgt sich dafür.

Ist doch völlig in Ordnung und find ich gut.
Eine Entschuldigung ist eine Höflichkeit, die immer zu spät kommt.
Wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.
Über seinen Schatten zu springen und es doch zu tun hat Respekt verdient.
Das da gleich wieder rumgemotzt wird ist absolut unverständlich.

Er schämt sich dafür und seine Aussage zu unserem Fritz hat doch Respekt verdient. :!:

Da spielt es keine Rolle wie man über Heidel, Strutz oder Mainz 05 denkt.
Aber @ Gil will be great und whuza oder pfuiteufel wenn ihr euch mit diesen Sängern auf eine Stufe stellen wollt, bitte :nachdenklich:



Beitragvon Ingelum » 20.09.2011, 22:06


Ach die Mainzer,welch ein erbämlicher Haufen..die Beleidigungen gegen Fritz Walter zeigen zum wiederholten Male,dass sich die 05er der Situation, dass sie NIE den Stellenwert, die Tradition, das Umfeld und das Prestige unseres Vereins erreichen werden, völlig bewusst sind.Alles Neid!Alles Komplexe gegenüber unsrem Verein!!Leute ich sags euch,schaut euch mal in diversen Mainz-Foren um (Vorsicht!!Lägeres Lesen verursacht Augenkrebs):Die haben einen riesigen FCK-Komplex!!!!!!!!!!!!!!Und das völlig zu Recht....Während 50.000 Lautrer ihren Verein dank großer Unterstützung (Bus-Marsch...) vor der Dritten Liga bewahren,"feiern" 15.000 Clowns die Euro-Leauge-Premiere im neuen Stadion....Uiuiuiuiuiuiui auauauauauauau

ABER: In einer Mitgliederversammlung derart respektvoll vor dem großen Idol des "Rivalen" zu reden und sich ausdrücklich vom Verhalten der eigenen Fans zu distanzieren, ist eine Geste, die Respekt verdient.Gut,Heidel.



Beitragvon zobello » 20.09.2011, 22:12


kann mich mal bitte jemand aufklären was genau die Deppen über unseren Fritz gesungen haben?!? Am liebsten den genauen Wortlaut, aber bitte als Zitat, nicht dass das dan gelöscht wird :wink:



Beitragvon Frank the tank » 20.09.2011, 22:13


Respekt für die Entschuldigung!



Beitragvon Yves » 20.09.2011, 22:18


@ pfalzdeiwel

Hast gerade alles in Deinen Post rein gepackt, was ich auch schreiben wollte. Ob die Entschuldigung jetzt zu spät kommt - wer weiss es. Zumindest kam sie erst jetzt in der Presse. Vielleicht hat er sich direkt nach Spielende bei SK entschuldigt. und wenn nicht - immerhin!

Trotzdem mag ich diesen "Verein", seinen Manager, seinen Präsidenten und das komplette Umfeld nicht. Alleine ein paar Fans von ihnen mag ich. Aber auch nur, weil ich mit ihnen studiert habe - da haben die erst in der Kreisklasse gespielt, oder so.

Sagt mir mal einer, was diese Mainzelmännchen denn so von sich gegeben haben? Konnte mir das Spiel am SA leider nicht anschauen. :-(
With your feet in the air and your head on the ground. Try this trick and spin it, yeah - Your head will collapse but there's nothing in it and you'll ask yourself - Where is my mind



Beitragvon saartan » 20.09.2011, 22:21


Also ich finde man sollte die Entschuldigung respektieren, schliesslich wurden die schmähgesänge in der Presse bisher kaum erwähnt- und bei aller Abneigung gegen die 05er und ihre führungsriege, das reflexhafte Mainz- bashing nervt. Wie wäre es umgekehrt...uns waisenknaben sind wir gewiss auch nicht. Also einfach mal Größe von unserer Seite an den Tag legen, Entschuldigung annehmen und gut ist es vorerst. Alles weitere wird sich beim Rückspiel zeigen.



Beitragvon LautrerBub1989 » 20.09.2011, 22:22


SCHEIß 05 !!!!



Beitragvon ForzaaRed-White-Red » 20.09.2011, 22:24


zobello hat geschrieben:kann mich mal bitte jemand aufklären was genau die Deppen über unseren Fritz gesungen haben?!? Am liebsten den genauen Wortlaut, aber bitte als Zitat, nicht dass das dan gelöscht wird :wink:

"Im Berner Stadion spielte einst Fritz-Walter, das ist jetzt über 50 Jahre her, jetzt liegt er in der Kiste und verwest so vor sich hin, ach wie schön das ich kein Lautrer bin."
"Fritz-Walter ist toooot..."
Dann die Spruchbänder letztes Jahr ..(Die man aber dieses Jahr ganz schnell wieder gegen die Mainzer verwendet hat..Und noch lange nicht so niveaulos..)
Alle zusammen für unser Ziel - KLASSENERHALT !



Beitragvon lembi2 » 20.09.2011, 22:31


Was einige hier rumgröhlen ist auch kein deut besser.
Schön das Heidel sich entschuldigt hat! Er kann nichts dafür.Trotzdem nehmen von euch einige SEINE Entschuldigung nicht an.Und das ist genau so assozial!

Wenn sich jetzt die Mainzer Ultras entschuldigen würden,könnt ichs noch verstehen wenn man die Entschuldigung nicht annimmt.Aber so...Ich kann Heidel auch nicht leiden,aber er hätte auch gar nichts sagen brauchen!

Schaltet euer Gehirn mal ein...Fußball und Fck is nich nur saufen am Spieltag



Beitragvon w8.1 » 20.09.2011, 22:32


Man darf bei aller Antipatie nicht vergessen das Hr. Heidel selbt ein Fußballbegeisterter ist. An seiner Stelle für seinen Verein sehr viel getan hat und mittlerweile weiß was ich wieviele Jahre für den verein geopfert hat. Aber auch das auch Hr. Heidel Eltern hat, und das der Vater sicherlich nicht begeistert vor dem Fernseher sitzen wird und einfach die Gesänge über, evtl., seinen Idol anhören wird, ohne am Sontag beim Sohn anzurufen und zu fragen ob er wirklich sich so seine Arbeit und sein Werk zunichte machen lässt...
Ich hatte das Vergnügen, ja das Vergnügen, Hr. Heidel und seine Liebe und Hingabe für die 05er kennenzulernen, die Nichtaufstiege näher zu erleben als manch einer der am Samstag in der Gästekurve war. Und ich behaupte das die Entschuldigung ernst gemeint war und dem Hr. Heidel das angesprochene Verhalten der "Fans" nicht gefallen kann. Genau so wenig wie unser VV bei so einem Verhalten sich für "uns" fremdschämen würde.
sapere aude, FCK!



Beitragvon Coolaid » 20.09.2011, 23:05


Den Verantwortlichen bleibt nur diese Entschuldigung. Trotzdem Respekt dafür, sie hätte nicht ausgesprochen werden müssen. Aber das ist auch schon alles. Bezüglich dieser "Gesänge" nur vom "schwarzen Block" zu sprechen, ist meiner Meinung nach falsch. Ich konnte diese Gesänge am Samstag im Stadion nicht hören, aber das lag wohl an der Masse der Gästeanhänger. Lieber Herr Heidel, Ihr Anhang ist nicht so lilalaunemäßig wie es oft dargestellt wird.



Beitragvon Hellfire » 20.09.2011, 23:17


lembi2 hat geschrieben:Was einige hier rumgröhlen ist auch kein deut besser.
Schön das Heidel sich entschuldigt hat! Er kann nichts dafür.Trotzdem nehmen von euch einige SEINE Entschuldigung nicht an.Und das ist genau so assozial!

Wenn sich jetzt die Mainzer Ultras entschuldigen würden,könnt ichs noch verstehen wenn man die Entschuldigung nicht annimmt.Aber so...Ich kann Heidel auch nicht leiden,aber er hätte auch gar nichts sagen brauchen!

Schaltet euer Gehirn mal ein...Fußball und Fck is nich nur saufen am Spieltag


Und Du komm wieder runter. Wenn jemand um Entschuldigung BITTET hat keiner hier die Pflicht das auch brav anzunehmen.
Fünf Jahre Verunglimpfung von Fritz Walter wiegen bei manchen Leuten schwerer als drei Sätze von Heidel, der als netten Nebeneffekt seine motzenden Kunden damit vor einer unruhigen Hauptversammlung mal schön in die Defensive drücken konnte.

Er hat meinen Respekt für das Gesagte, das wars.
Was glaubt ihr denn eigentlich was beim Rückspiel wieder gesungen wird?!
Eine Abwehr aus Granit - so wie einst Real Madrid -
und so zogen wir in die Bundesliga ein, und wir werden wieder Deutscher Meister sein!



Beitragvon mythoswk » 20.09.2011, 23:33


nicht einer der größten Fußballer sondern der Größte...
" willst du senden was ich hab gesagt?"



Beitragvon Mathias » 21.09.2011, 00:19


ich mag diesen Euphemismus von Herrn Strutz und diesen anderen "Experten", die jetzt die Fan"szene" von MZ05 versuchen zu retten um das Image des Vereins gut dastehen zu lassen...

Top.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Atti1962 » 21.09.2011, 01:39


Glaubt hier einer wirklich, dass ein einziger 05er-Depp einen Fritz Walter zu beleidigen vermag? So etwas prallt einfach ab.
Fritz Walter ist unantastbar und wird es für immer sein!
Lautern ist der geilste Club der Welt! :teufel2:



Beitragvon Bügge » 21.09.2011, 01:56


Was bilden die sich ein? Die dürften maximal um Entschuldigung BITTEN! Und es ändert garnichts...Pack bleibt Pack!



Beitragvon Giggs » 21.09.2011, 02:49


Das Paradoxe: Selbst bei einer Entschuldigung wird das übliche Anti-Mainz Programm ausgepackt... Mittlerweile beschäftigten sich wirklich viele mit ihnen... ungewollt... Die Aufmerksamkeit scheint ihnen gewiss. Eigentlich hätte ich gedacht, dass sie so viel Aufmerksamkeit gar nicht verdient haben oder es gar nicht nötig ist, da es einfach nur ein "normaler", x-belieber Verein ist... Irgendwie scheint es so nicht zu sein, warum auch immer. Mit dem gegen Mainz Gewettere erreicht man eigentlich das Gegenteil... Aber gut...

Ich finde die Entschuldigung gut. Und ich nehme es Strutz und Heidel sogar ab, dass sie vor Fritz Walter den allergrößten Respekt haben und genauso entsetzt waren. Das sind immer noch, auch wenn man sie nicht mag, erwachsene Menschen und keine pubertierenden vermummten Vollhonks ohne Hirn und Anstand...



Beitragvon Steini » 21.09.2011, 03:07


lembi2 hat geschrieben:Was einige hier rumgröhlen ist auch kein deut besser.
Schön das Heidel sich entschuldigt hat! Er kann nichts dafür.Trotzdem nehmen von euch einige SEINE Entschuldigung nicht an.Und das ist genau so assozial!

Wenn sich jetzt die Mainzer Ultras entschuldigen würden,könnt ichs noch verstehen wenn man die Entschuldigung nicht annimmt.Aber so...Ich kann Heidel auch nicht leiden,aber er hätte auch gar nichts sagen brauchen!

Schaltet euer Gehirn mal ein...Fußball und Fck is nich nur saufen am Spieltag


Mein lieber Freund Du hast dich mit Deinem Sau blöden Statement als armer Mensch entlarvt. Arm an Geist.
Um Deine verschobene Auffassung mal zu verdeutlichen greife ich Deinen Gedanken noch mal in einem anderen Kontext auf.

Du stellst die These auf, wer ein Entschuldigung ablehnt ist genauso asozial wie der Verursacher ... geile Logik. Gut dann ziehe ich mal eine etwas andere (brutale) Folgerung daraus.
Wenn nun ein Vergewaltiger sich beim Opfer entschuldigt und diese die Entschuldigung ablehnt, ist das Opfer nach Deiner These also genauso asozial??? :shock:

Das ist mit anderen Worten genau dass was Du geschrieben hattest, es kann jeder nach lesen. Sorry aber manchmal treiben mir solche falschen Moralapostel wie Du die zornesröte ins Gesicht.

Dann auch noch "wir" denn Du besitzt sogar die unverfrorenheit alle hier pauschal auffordern glauben zu müssen "schaltet Euer Gehirn ein" . Oha wer im Glashaus sitzt, du Früchtchen. Ich war zum Beispiel einer der ersten der Heidel ob dieser Aussage gelobt hatte, nun kommst Du und redest von uns als Gesamtheit.schaltet Euer Gehirn ein

Die Krönung des Ganzen ist dann Deine rudimentäre These, dass FCK mehr sei als saufen an Spieltagen
Ich saufe wann ich will und brauche keinen FCK Spieltag und bin dennoch klarer im Kopf als Du.
Oder warst Du etwa besoffen als du deinen Beitrag verfasst hattest?

Sorry Leute aber mir geht einfach die Hutschnur hoch wenn mache glauben, verpackt in einem Beitrag, pauschal alle FCK Fans verbal mit Schmutz bewerfen zu dürfen. Ob Du ein FCK Fan bist ist allerdings zu bezweifeln.
Satire oder /und Ironie ... bei mir nie :D



Beitragvon Briegel-Fan » 21.09.2011, 05:47


Ein richtiger und wichtiger Schritt von Heidel. Ein erstes Signal! Ich hoffe, dass die Fans das aufnehmen und ihrerseits wiederholen. Das wäre der erste Schritt zur Normalisierung der Verhältnisse.

Er hat Fritz Walter nicht als "einen von", sondern als DEN größten deutschen Fußballer aller Zeiten bezeichnet.
„Jetzt Gefahr! Schuss! Auf der Torlinie gerettet! Nachschuss müsste kommen! Noch mal auf der Torlinie gerettet! Kohlmeyer rettet, rettet, rettet!“



Beitragvon bennefck » 21.09.2011, 06:12


Was die DEPPEN da gesungen haben war garnicht bis zur westkurve rübergekommen. Alles nur neid weil sie nie einen großen Fußballer in ihren reihen hatten.
Aber mit ganzen !800 Fans zu einem DERBY zu kommen das hat alle achtung verdient. Müssen wir bald den Gästeblock ausbauen :D

Naja Depp bleibt Depp




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Betzebastion Mainz, woinem77 und 60 Gäste