Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Marcus Piossek?

Umfrage endete am 06.09.2015, 19:13

1
12
7%
2
54
30%
3
54
30%
4
27
15%
5
22
12%
6
9
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 178

Beitragvon daachdieb » 31.08.2015, 11:00


RoterTeufelTim hat geschrieben:Zumal Demirbay und Stöger wohl keine Eingewöhnungszeit gebraucht hätten und auch das "System" Runjaic kennen.

Die Krux an der Sache: Das "System Runjaic" kennt inzwischen auch die Spieler. Beide hatten unbestritten ihre guten Momente. Und beiden ging im Endspurt die Luft (oder Lust?) aus.
Als sie zum FCK kamen hatten sie zusammen einen Marktwert von gut einer halben Million. Bei uns bekamen sie Spielzeit und die Chance sich in Liga 2 zu zeigen. Beide werden jetzt um je eine Million gehandelt.
Runjaic hat seine Schuldigkeit getan. In Liga 1 traut ihnen aber immer noch niemand zu sich durchzusetzen. Und für die Spielmacherposition kam ein Daniel Halfar der einen ähnlichen Marktwert aufweisen kann - dazu aber über wesentlich mehr (Erstliga-)Erfahrung verfügt.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Red Devil » 31.08.2015, 11:42


Münstersche Zeitung hat geschrieben:Mo., 31.08.2015 Mittelfeldmann heuert beim 1.FC Kaiserslautern an
Piossek schlüpft noch durchs Transferfenster

(...)

Nach Informationen unserer Zeitung nahm am Wochenende Stefan Kuntz, Sportchef der „Roten Teufel“, nach wochenlanger Funkstille Kontakt zu Preußens Sportchef Carsten Gockel auf. Der von Seiten Münsters bereits für beendet erklärte Transferpoker bekam wohl noch einmal einen neuen Anschub, sprich deutlich höhere Einsätze. Münsters Forderung soll vor einigen Wochen im hohen sechsstelligen Euro-Bereich gelegen haben, Kaiserslautern dürfte dem Anschein nach nur knapp über 100 000 Euro geboten haben.

(...)

Vermutlich wird die Schmerzgrenze der Preußen bei rund 300 000 Euro liegen, zudem dürfte das Gehalt von Piossek eingespart werden. Garniert werden solche Transferdeals mit Prämien, sollte Kaiserslautern mit dem Spieler Piossek den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffen. So ein Transfer dürfte vom Volumen in die Richtung einer halben Million Euro laufen. (...)


zur Münstersche Zeitung
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon RoterTeufelTim » 31.08.2015, 11:51


daachdieb hat geschrieben:Die Krux an der Sache: Das "System Runjaic" kennt inzwischen auch die Spieler. Beide hatten unbestritten ihre guten Momente. Und beiden ging im Endspurt die Luft (oder Lust?) aus.
Als sie zum FCK kamen hatten sie zusammen einen Marktwert von gut einer halben Million. Bei uns bekamen sie Spielzeit und die Chance sich in Liga 2 zu zeigen. Beide werden jetzt um je eine Million gehandelt.
Runjaic hat seine Schuldigkeit getan.


Alles richtig was du sagst.
Ihnen ging im Saisonendspurt wohl die Lust aus, auch, da sie nur geliehen waren und sie vorzeitig wussten, dass sie zu ihren Stammvereinen zurückkehren mussten oder durften.
Ein ähnliches Szenario hätte uns bei einer erneuten Leihe von Kerem wohl erwartet, bei Stöger hingegen nicht, denn der durfte den VfB fest verlassen.

daachdieb hat geschrieben:In Liga 1 traut ihnen aber immer noch niemand zu sich durchzusetzen. Und für die Spielmacherposition kam ein Daniel Halfar der einen ähnlichen Marktwert aufweisen kann - dazu aber über wesentlich mehr (Erstliga-)Erfahrung verfügt.


Ich möchte das NOCH betonen.
Ich sehe in ihnen einfach deutlich mehr Potenzial als in den nun beiden gehandelten Neuzugängen.
Zu dem Vergleich mit Daniel Halfar: Er ist fußballerisch sicherlich unser bester Kicker momentan im Kader, aber auch selbst er wurde mehrfach im Oberhaus gewogen und für zu leicht empfunden.
Was ich damit sagen will: Wenn Demirbay und Stöger die erste Liga im zarten Alter von Anfang 20 noch nicht zugetraut wird, ist das nicht unbedingt ein Merkmal von mangelnder Qualität (für uns), Halfar wird diese Liga ja auch nicht (mehr) zugetraut und ist trotzdem besser als (fast) jeder Spieler in unserem Kader...



Beitragvon Hochwälder » 31.08.2015, 12:05


Weshalb muss man schon einen Spieler bewerten bevor er nur das erste Mal für den Verein gegen den Ball getreten hat. DBB wird immer mehr zum Antiforum und Gegenforum des Vereins!



Beitragvon Baumbergeteufel » 31.08.2015, 12:07


Mit oder ohne Selbstbeteiligung? :D[/quote]

also gut... ich gebs zu: er hat mir 500 000 gezahlt - dafür hab ich ihm versprochen, sein jubelperser zu sein! für die gesamte vertragslaufzeit![/quote]


Käuflich wie ne Hafen Nutte unser Albi. :lol:
Willkommen Marcus :daumen: :teufel2:
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon Hochwälder » 31.08.2015, 12:09


RoterTeufelTim hat geschrieben:
daachdieb hat geschrieben:Die Krux an der Sache: Das "System Runjaic" kennt inzwischen auch die Spieler. Beide hatten unbestritten ihre guten Momente. Und beiden ging im Endspurt die Luft (oder Lust?) aus.
Als sie zum FCK kamen hatten sie zusammen einen Marktwert von gut einer halben Million. Bei uns bekamen sie Spielzeit und die Chance sich in Liga 2 zu zeigen. Beide werden jetzt um je eine Million gehandelt.
Runjaic hat seine Schuldigkeit getan.


Alles richtig was du sagst.
Ihnen ging im Saisonendspurt wohl die Lust aus, auch, da sie nur geliehen waren und sie vorzeitig wussten, dass sie zu ihren Stammvereinen zurückkehren mussten oder durften.
Ein ähnliches Szenario hätte uns bei einer erneuten Leihe von Kerem wohl erwartet, bei Stöger hingegen nicht, denn der durfte den VfB fest verlassen.

daachdieb hat geschrieben:In Liga 1 traut ihnen aber immer noch niemand zu sich durchzusetzen. Und für die Spielmacherposition kam ein Daniel Halfar der einen ähnlichen Marktwert aufweisen kann - dazu aber über wesentlich mehr (Erstliga-)Erfahrung verfügt.


Ich möchte das NOCH betonen.
Ich sehe in ihnen einfach deutlich mehr Potenzial als in den nun beiden gehandelten Neuzugängen.
Zu dem Vergleich mit Daniel Halfar: Er ist fußballerisch sicherlich unser bester Kicker momentan im Kader, aber auch selbst er wurde mehrfach im Oberhaus gewogen und für zu leicht empfunden.
Was ich damit sagen will: Wenn Demirbay und Stöger die erste Liga im zarten Alter von Anfang 20 noch nicht zugetraut wird, ist das nicht unbedingt ein Merkmal von mangelnder Qualität (für uns), Halfar wird diese Liga ja auch nicht (mehr) zugetraut und ist trotzdem besser als (fast) jeder Spieler in unserem Kader...




Nach 4 Spieltagen schon ein solches Urteil über die Neuverpflichtungen abzugeben ist einfach nur peinlich. Was ist wenn die Glaskugel zugestaubt ist und diese Einschätzung nicht der Realität entspricht, Stimmung machen das ist wichtig, Antistimmung die braucht man wirklich bei diesem Verein ganz dringend!



Beitragvon mxhfckbetze » 31.08.2015, 12:13


Vielleicht kann uns @grasnarbe etwas mehr über Marcus Piossek erzählen.
Er wohnt ja im schwarzen Münsterland.



Beitragvon zednatix » 31.08.2015, 12:27


Zum angeblich schwierigen Charakter von Piossek:

Weil ihm die Preußen seinen Wechsel-Traum in die 2. Liga (u.a. lockte Lautern mit 3-Jahres-Vertrag) durch ein kategorisches NEIN zerstörten, gab Piossek gleich zwei Saison-Versprechen ab.
1.) Ich werde trotzdem alles für Mannschaft, Trainer und Fans geben, mich nicht hängen lassen.
2.) Ich werde meine Tore aber nicht feiern. Dafür bin ich zu enttäuscht von Preußen.
Genauso war‘s beim kleinen VfB. Starke Leistung, unterkühltes Auftreten nach seinem Doppelpack.
Piossek: „Natürlich habe ich mich innerlich darüber gefreut. Welcher Fußballer mag‘s nicht, erfolgreich zu sein? Aber ein offenes Bekenntnis zum Verein ist einfach nicht mehr drin.“


http://www.bild.de/sport/fussball/preus ... .bild.html


Wenn euch jemand so eine Chance verbaut, würdet ihr dann ganz cool bleiben und euch so verhalten als wäre nichts passiert? Ganz ehrlich, die meisten würden in so einem Fall die Leistung verweigern und über den Verein hetzen. Aber Piossek spricht von "Enttäschung", das redet er mehr von sich selbst und macht den Verein nicht schlecht.
Er hat anscheinend auch weiterhin gute Leistungen gezeigt, aber wie er angekündigt hatte, nicht gejubelt. Finde das völlig OK und nur konsequent.



Beitragvon Ktown2Xberg » 31.08.2015, 12:37


Altrocker hat geschrieben:Es hat nichts mit neuen Spielern zu tun. Er mag seine Qualitäten beweisen, ich bin gespannt und gebe ihm jede Chance. Aber so wirklich nachvollziehen kann ich die Transferpolitik nicht. Da ist ein Demirbay, der na klar, einige Böcke geschossen hat, aber ganz offensichtlich die Anlagen dazu hat, ein richtig Guter zu sein, allemal für die zweite Liga. Er wurde erneut verliehen, leider nicht an uns. Da ist ein Stöger mit einem brachliegenden Spielmacherpotential, der jetzt sogar an einen Konkurrenten verkauft wurde. Meiner unmaßgeblichen Meinung nach, mit einem Demirbay neben Karl, einen Halfar und einem Zimmer auf den Außen und einem Stöger in der Zentrale wäre unser Mittelfeld sehr, sehr konkurrenzfähig gewesen in der zweiten Liga. Stattdessen wird Ziegler geholt, was keiner so wirklich verstand, und ein Spieler aus der dritten Liga, der beim besten Willen auch nicht mehr als Talent durchgeht. Tut mir leid, dafür fehlt mir jegliches Verständnis ....


Wir haben mit Halfar einen neuen "ersten Mann" für die 10 - der meiner Meinung nach jetzt schon eine deutliche Schippe auf alles draufgepackt hat, was Stöger bei uns zeigen konnte.

Stöger für die kolportierten1,2 Millionen holen und als Joker "parken"? Halfar auf die Bank? Oder Stöger nach außen (wo er's nicht gebracht hat)? Oder Halfar (der im Zentrum deutlich stärker sein dürfte)?

Wir haben mMn jetzt einen besseren Stöger. Und Demirbay hängt jetzt erstmal im Keller. Schade, dass er sich schon bei Lazio und Co gesehen hat - aber nach dem Pauli-Spiel fällt es mir schwer, da groß zu trauern.

Ziegler hingegen hat nicht nur 800.000 (und damit ein gutes Stück weniger) gekostet, sondern spielt auch noch eine Position, auf der wir bei Ausfall von Karl "blank" wären. Ich denke er soll als Nachfolger von Karl aufgebaut werden - leider ist er im Moment total außer Form und scheint deutliche Anpassungsschwierigkeiten zu haben. Dafür ist er aber auch kein "biederer 2.Liga-Spieler" (ich weiß, nicht von Dir!), sondern war letztes Jahr immerhin "biederer 1.Liga-Spieler", mit gar nicht mal so wenig Einsätzen. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass der noch zündet.

Überhaupt darf man, wenn man als Fan komplett unterschiedliche Spieler wie Stöger/Ziegler/Piossek usw. mal eben so "global" nach Gefallen einteilt nicht vergessen, dass die Hintergründe für die Kaderzusammenstellung manchmal etwas spezieller sind.

Ziegler ist laut Aussage von Breitenreiter ein Spieler mit selten guter Spieleröffnung - also genau das, was bei uns für die Ära nach Karl als "Next Level" gefordert wurde. Piossek hingegen galt in Münster (und in der ganzen dritten Liga) als einer der besten Pressing/Gegenpressing-Spieler, der das Offensiv-Pressing der Preussen angeführt und koordiniert hat.

Was mich "On Topic" bringt:

Herzlich willkommen am Betze, Marcus! :teufel2:
Zuletzt geändert von Ktown2Xberg am 31.08.2015, 12:43, insgesamt 6-mal geändert.
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon daachdieb » 31.08.2015, 12:38


RoterTeufelTim hat geschrieben:Ich sehe in ihnen einfach deutlich mehr Potenzial als in den nun beiden gehandelten Neuzugängen.

Ohne Piossek und Pich beurteilen zu können - Stöger und Demirbay haben schon sehr gute Anlagen. Aber beide gehören für mich ins ZM. Und Halfar sehe ich gegenüber beiden im Vorteil. Demirbay hatte 14/15 ein Tor und drei Assists auf dem Konto, Stöger zwei Tore / drei Assists - für mich zu wenig für talentierte Offensivspieler (Daniel hat jetzt schon 2 Assists).

Bei den Neuen geht es um Außenspieler. Wenn die Gas geben und ne gute Saison spielen, können sie - wie die anderen beiden in der letzten Saison - ihren Marktwert vervielfachen. Da hätten Spieler, ihre Berater und dann auch der FCK sicher nix dagegen.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Eilesäsch » 31.08.2015, 12:44


Herzlich Willkommen auf dem Betze, mögest du deinem neuen und alten Verein Ruhm, Ehre und Reichtum bescheren.
Mit so einer Einstellung kann er nur gewinnen.
Ich freu mich das wir einen für die Außenbahnen bekommen haben, der scheinbar trotz Transferhickhack alles für seinen Verein gegeben hat.

Zu Demirbay und Stöger möcht ich nur sagen, beide gefielen mir gut (technisch beschlagen, kaum Torgefahr), aber sie sind im Zentrum zu Hause.
Die Motzerei wäre dann wieder groß, weil man einem Klich nen "neuen" Spieler vor die Nase gesetzt hat.
Jojo, kenne mer alles schunn.
Selbst der großartige Lurch wünschte sich noch mehr zentrale Spieler. Klar! Hätte man sie gekauft, lässt es sich schön weiterstänkern. Armer Bub.

Da war der Dieb wohl schneller.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 31.08.2015, 14:12


Marcus Piossek hat geschrieben:"Wenn man mit 26 noch einmal die Chance bekommt, zum Topklub in die Zweite Liga zu wechseln, hätte ich auf mehr Verständnis von Preußen gehofft. Ich habe doch nur diese eine Karriere..."


Der weiß aber hoffentlich schon, dass er nur ein Angebot von uns hat...
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Thomas » 31.08.2015, 15:03


Der FCK bzw. die Rheinpfalz hat vorhin ein erstes "Begrüßungsfoto" von Marcus Piossek freigegeben:

Bild

EDIT:
Und gleich hinterher kommt die offiziell abschließende Transferbestätigung als FCK-Pressemitteilung:

FCK hat geschrieben:Marcus Piossek wird ein Roter Teufel

Der 1. FC Kaiserslautern hat Marcus Piossek vom Drittligisten Preußen Münster verpflichtet. Der 26-jährige offensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag über drei Jahre am Betzenberg.

In der laufenden Spielzeit konnte der in Deutschland geborene ehemalige polnische U21-Nationalspieler in fünf Partien in der dritten Liga bereits zwei Treffer für Preußen Münster erzielen. In der vergangenen Saison erzielte der Außenbahnspieler in 36 Spielen sechs Treffer und konnte acht Torvorlagen beisteuern.

Sportdirektor Markus Schupp: „Marcus ist ein kreativer Spieler für die offensive Außenbahn, der auf dem Platz viel Aufwand betreibt und eine gute Torquote vorweisen kann. Er hat die richtige Mentalität für den Betzenberg, verfügt trotz seiner jungen Jahre schon über eine große Erfahrung und konnte in den vergangenen Jahren für Preußen Münster und den VfL Osnabrück in der dritten Liga konstant Tore erzielen und vorbereiten.“

Spielerdaten:
Name: Marcus Piossek
Position: Mittelfeld
Geboren: 21.07.1989 in Lippstadt
Größe: 1,76 m
Gewicht: 73 kg
Nationalität: Deutsch/Polnisch
FCK-Spieler seit: 31.08.2015
Vertrag beim FCK bis: 30.06.2018
Frühere Vereine: Preußen Münster, VfL Osnabrück, Karlsruher SC, Rot Weiss Ahlen, Borussia Dortmund

Quelle: Pressemeldung FCK


EDIT2:
Die Ablösesumme beträgt geschätzte 300.000 Euro, wie aus Münster berichtet wird:

Bild Münster hat geschrieben:(...) Fakt ist: Halle war Pios letzter Auftritt im Adler-Trikot. Schon vor Wochen boten ihm die „Roten Teufel“ einen 3-Jahres-Vertrag. Geschätzte Ablöse: Rund 300.000 Euro!

Quelle und kompletter Text: http://www.bild.de/sport/fussball/preus ... .bild.html

Westfälische Nachrichten hat geschrieben:(...) Vermutlich wird die Schmerzgrenze der Preußen bei rund 300 000 Euro liegen, zudem dürfte das Gehalt von Piossek eingespart werden. Garniert werden solche Transferdeals mit Prämien, sollte Kaiserslautern mit dem Spieler Piossek den Aufstieg in die 1. Bundesliga schaffen. So ein Transfer dürfte vom Volumen in die Richtung einer halben Million Euro laufen.

Quelle und kompletter Text: http://www.wn.de/Lokalsport/Preussen-Mu ... ferfenster
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Ktown2Xberg » 31.08.2015, 15:20


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Marcus Piossek hat geschrieben:"Wenn man mit 26 noch einmal die Chance bekommt, zum Topklub in die Zweite Liga zu wechseln, hätte ich auf mehr Verständnis von Preußen gehofft. Ich habe doch nur diese eine Karriere..."


Der weiß aber hoffentlich schon, dass er nur ein Angebot von uns hat...


Ich würd mal sagen "zum" darfst Du hier als umgangssprachliche Verknappung von "zu einem" lesen. Hat wohl jemand den Apostroph vergessen :D


Herzlich willkommen Marcus, hau rein! Ick freu ma uff Dir :teufel2:
Mein Verein ist drittklassig. Ich auch :D



Beitragvon Mr.G » 31.08.2015, 15:53


Super! Herzlich willkommen, Marcus! :doppelhalter:



Beitragvon Alm-Teufel » 31.08.2015, 16:13


FCK-Ralle hat geschrieben:
Alm-Teufel hat geschrieben:
Wie Piossek nach den vorerst gescheiterten Verhandlungen in der Öffentlichkeit mit der Situation umgegangen ist, davon kann sich jeder ja sein eigenes Bild machen. Mir hat es in dieser Art und Weise nicht gefallen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen, außer dass schwierigere Charaktere (siehe Sforza, Wuttke) auch eine sportliche Bereicherung sein können. Um das so zu steuern, haben wir ja einen Trainer.


Danke dir für die Antwort.
Es stimmt schon die Aussagen waren schon teilweise etwas grenzwertig, wenn auch sehr direkt. Aber lässt sich ihm deswegen gleich ein schwieriger Charakter attestieren? Schließlich waren seine Aussagen aus der Emotion heraus, wie auch die Äußerungen von Löwe nach dem Paderborn-Spiel. Und da hab ich nichts von schwierigem Charakter gelesen.
Ich weiß ja nicht wie Piossek sich sonst in Münster angestellt hat, ob es mehrere Vorfälle gab, die diese These unterstützen. Auf jeden Fall hat man danach zumindest in der Presse nichts mehr gehört und er hat auch weiterhin gespielt und Münster.


Um einmal etwas positives zu ergänzen... meine "Heimatquellen" sagen auch "rein vom kicken her kann man den gebrauchen" :wink:
3. Liga verhindern!



Beitragvon betzebub10 » 31.08.2015, 16:28


Herzlich Willkommen auf dem Betze! Allein der absolute Wille unbedingt bei uns spielen zu wollen, stimmt mich zuversichtlich :teufel2:

Wenn die kolportierten 300k stimmen, frage ich mich ernsthaft wieso man sich darauf nicht hätte früher darauf einigen können, sodass er die Vorbereitung hätte mitmachen können.



Beitragvon salamander » 31.08.2015, 16:46


Hochwälder hat geschrieben:Weshalb muss man schon einen Spieler bewerten bevor er nur das erste Mal für den Verein gegen den Ball getreten hat. DBB wird immer mehr zum Antiforum und Gegenforum des Vereins!


Ich finde es dagegen gut, dass hier ein breites Spektrum von Meinungen zur Geltung kommt. Kritische Stimmen muss der Verein ertragen können. "Maulhalten und der Führung folgen" wie bei Atze und Jäggi hat uns fast die Existenz gekostet. Und wer weiß, vielleicht haben die Kritiker sogar auf der ganzen Linie recht. Stell Dir mal vor!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 31.08.2015, 16:49


Alm-Teufel hat geschrieben:Um einmal etwas positives zu ergänzen... meine "Heimatquellen" sagen auch "rein vom kicken her kann man den gebrauchen" :wink:


Sagen die Heimatquellen auch etwas über seine Spielposition? Ist er wirklich der "Außenspieler", als der er im Titel dieses Threads bezeichnet wird oder doch eher wieder ein zentraler Spieler, der zu Not auch außen kann, wie es sein Profil bei transfermarkt suggeriert?

Würde mich interessieren, wenn du oder jemand anders, der ihn aus Münster oder Osnabrück kennt, dazu Näheres sagen könntest.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon ollirockschtar » 31.08.2015, 17:18


salamander hat geschrieben:
Hochwälder hat geschrieben:Weshalb muss man schon einen Spieler bewerten bevor er nur das erste Mal für den Verein gegen den Ball getreten hat. DBB wird immer mehr zum Antiforum und Gegenforum des Vereins!


Ich finde es dagegen gut, dass hier ein breites Spektrum von Meinungen zur Geltung kommt. Kritische Stimmen muss der Verein ertragen können. "Maulhalten und der Führung folgen" wie bei Atze und Jäggi hat uns fast die Existenz gekostet. Und wer weiß, vielleicht haben die Kritiker sogar auf der ganzen Linie recht. Stell Dir mal vor!


Somit stell du dir vor das die Nicht Kritiker recht haben. Auch ne Möglichkeit
Zuletzt geändert von ollirockschtar am 31.08.2015, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon Alm-Teufel » 31.08.2015, 17:25


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Alm-Teufel hat geschrieben:Um einmal etwas positives zu ergänzen... meine "Heimatquellen" sagen auch "rein vom kicken her kann man den gebrauchen" :wink:


Sagen die Heimatquellen auch etwas über seine Spielposition? Ist er wirklich der "Außenspieler", als der er im Titel dieses Threads bezeichnet wird oder doch eher wieder ein zentraler Spieler, der zu Not auch außen kann, wie es sein Profil bei transfermarkt suggeriert?

Würde mich interessieren, wenn du oder jemand anders, der ihn aus Münster oder Osnabrück kennt, dazu Näheres sagen könntest.


Wie sagt man immer so schön, der Spieler ist variabel in der Offensive einsetzbar. Piossek hat in Münster auch schon im zentralen offensiven Mittelfeld gespielt, aber ich bin mir recht sicher, dass er zuletzt fast ausschließlich auf der rechten Seite eingesetzt wurde.
3. Liga verhindern!



Beitragvon Siegmund Walter » 31.08.2015, 17:38


Na da haben wir doch noch 2 Aussenspieler gefunden. Sehr gute Arbeit!! Bin gespannt wie die Jungs unser Team verstärken werden. Halfar könnte dann wieder mehr im Zentrum agieren. Pritsche wird sein Buden noch machen. Wer die Chancen sich erarbeitet schießt sich auch irgendwann den Frust von der Seele!!!

Ich freu mich drauf!!!! :teufel2: :daumen:



Beitragvon Lonly Devil » 31.08.2015, 18:40


Auch von mir ein
Hrzlich willkommen.
un noch ä paa' Zeiche. :p
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon haaksbergen » 31.08.2015, 18:43


Bin froh beide bekommen zu haben. In Münster hätte man ihn gern behalten. Gute Alternativen sind beide allemal



Beitragvon RoterTeufelTim » 31.08.2015, 19:50


Hochwälder hat geschrieben:Nach 4 Spieltagen schon ein solches Urteil über die Neuverpflichtungen abzugeben ist einfach nur peinlich. Was ist wenn die Glaskugel zugestaubt ist und diese Einschätzung nicht der Realität entspricht, Stimmung machen das ist wichtig, Antistimmung die braucht man wirklich bei diesem Verein ganz dringend!


Ich gebe dir insofern Recht, dass man, um Transfers wirklich abschließend fair beurteilen zu können, die entsprechenden Spieler optimalerweise zunächst einmal eine halbe Saison beim FCK kicken lassen sollte.

Aber hier im Forum geht es um die erste Einschätzung:
Macht der Tranfer generell Sinn? Wird überhaupt so ein Spielertyp gebraucht? Wie beurteilt ihr die kolportierten Rahmenbedingungen? Besitzt der Spieler ein gewisses Entwicklungspotenzial? Und nicht zuletzt: Wie ist euer Gefühl bei der Verpflichtung?

Was meinst du, warum es hier die Möglichkeit gibt, Spielertransfers zu benoten? Und das, stell dir vor, sogar bevor die Spieler eine Minute in einem Pflichtspiel auf dem Platz für unsere Teufel gekickt haben...
Es geht um diese grundsätzlichen Fragen, und es geht im Endeffekt um das Gefühl der Fans.

Das hat alles nix mit der Glaskugel zu tun. ein wenig Fußballsachverstand, ein bisschen Rationalismus, wohl deutlich mehr Emotion und Gefühl. Täuschen können wir uns da alle, du genauso wie ich. Und ich wünsche mir, dass ich mich täusche...

Jeder Spieler bekommt seine Chance, bei mir eher zahlreiche Chancen, sich zu beweisen. Jeder Spieler wird von mir im Stadion bedingungslos unterstützt. Und ich wünsche mir, dass Piossek aufm Betze richtig funktioniert...

Nur mir fehlt der Glaube. Ich sehe meinen FCK, der vier Jahre in Folge seine Saisonziele teilweise genauso dilettantisch wie peinlich verpasste, in dieser Saison im Vergleich zu den vergangenen mit Abstand am schwächsten aufgestellt.
Zwei 26-jährige Hoffnungsträger, die über keinerlei Erfahrung in den ersten beiden deutschen Profiligen verfügen, vom Alter her auch nicht mehr als Talente durchgehen und nicht zwangsläufig ein hohes Wiederverkaufspotenzial besitzen, damit tue ich mich nach am Ende dieser eher enttäuschenden Transferperiode schon sehr schwer.
Ich unterstütze den FCK bedingungslos, aber kritische Stimmen dürfen ja noch erlaubt sein.
Ich befürchte nämlich, dass die Verantwortlichen nicht nur den Anschluss zu manchen Vereinen komplett verloren haben, sondern den Unseren auch vollkommen vor die Wand fahren...




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste