Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Betzi191 » 08.07.2015, 13:50


Schwabenteufel1 hat geschrieben:gut, das seh ich auch ein.

aber dann sollte man darauf verzichten genau sowas vor ein jhv als köder einzusetzen, damit das volk zufrieden ist und alle wieder wählt.
genau das hat man nämlich gemacht. man brauchte gute Nachrichten.


Und ein gemeinsames Feindbild, das der Horde zum Fraß vorgeworfen wird (der FAZ-Schreiber)...über diese Farce, der wir letztes Jahr beiwohnen durften, wurde genug gesagt...
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon SalinenBetze » 08.07.2015, 18:53


Schwabenteufel1 hat geschrieben:
es gibt vereine, die mit weit aus weniger geld mehr erreichen. und daran mess ich uns. der etat von darmstadt, ksc und ingolstadt war weit unter unserem.
unser star trainer hat es nicht geschafft mit dem material mehr rauszuholen.
aber wir machen weiter, alles gut.


...und es gibt Vereine, die mit weniger Geld auch deutlich weniger erreicht haben! Und entscheidend für den Nichtaufstieg war ganz sicher nicht KR - auch wenn einige auf den 1. Blick nicht ganz nachvollziehbare Entscheidungen getroffen wurden (aus welchen Gründen auch immer...), sondern die Einstellung zu vieler maßgeblicher Spieler (zum 2.: aus welchen Gründen auch immer...). Und natürlich machen wir weiter, was denn sonst? Freiwillig die Lizenz abgeben, Mannschaft abmelden...? Halte zum FCK e.V., oder gugg dir die TuS Spätzle 98 an.

ach ja... ich beziehe mich auf den zitierten Abschnitt. Ich bin auch mit vielen Dingen nicht einverstanden, die oben vom Berg übers eigene Volk gerollt werden... Aber das bedeutet nicht, alles schlecht zu machen.



Beitragvon Mac41 » 09.07.2015, 08:50


Die jetzige Situation auf dem Transfermarkt ist auch ein Ergebnis des nicht energisch genug gesuchten Aufstiegs.
Der FCK steckt aber auch wirklich in einer blöden Situation.
Die wirtschaftliche Schwäche durch hohe Kosten bei rückläufigen Einnahmen, die dadurch entstehende Unterdeckung des normalen Geschäftsbetriebes, der Zwang Rücklagen für die Rückzahlung der Betzeanleihe zu bilden, die Auflagen der DFL das negative Eigenkapital zu reduzieren, zwingt einfach Einnahmen aus Transfers erzielen zu müssen, Ablösen nur in geringem Umfang zahlen zu können und beim Gehaltsniveau nicht attraktiv genug zu sein. Ausgleichen könnte man dies gerade bei jungen Spielern mit einer Entwicklungsperspektive, die aber nur in einem zumindest angestrebten Aufstieg bestehen könnte. Alleine aus den Fernsehgeldern wären mindestens 7 Millionen mehr im Topf gewesen, die Akquisition von Sponsoren wären auch einfacher gewesen.
Doch alles Jammern hilft nicht.
In den 2 Jahren nach dem Abstieg hatte man es ja mit der Brechstange versucht, wieder an die Fleischtöpfe der ersten Liga zu kommen, war aber an personellen Querelen und taktischen Schwächen hinter den Erwartungen zurückgeblieben.
Im letzten Jahr dann die Kehrtwende (ob wirklich gewollt und dann auch gekonnt werden wir in Kürze in der Bilanz sehen) mit kleineren Brötchen sich an die mageren Gegebenheiten der zweiten Liga anzupassen.
Klar ist, ein junger Spieler der gerne ein gestandener Bundesligaprofi werden möchte, wird beim FCK schon einen Vertrag zu moderaten Konditionen unterschreiben, allerdings nur, wenn - unabhängig von der sportlichen Entwicklung des Teams- zumindest für ihn selbst der Aufstieg möglich ist. Daher die Ausstiegsklauseln. Diese haben ein durchaus vernünftiges Level, die genannten Ablösesummen so zwischen 1,5 und 2,5 Millionen sind durchaus gehobenes Marktniveau.
Hier ist Kuntz wirklich kein Vorwurf zu machen. Was fehlt ist diese Aufbruchsstimmung, die er in den ersten Jahren verbreiten konnte, diesen Willen es zu schaffen, allen Wiedrigkeiten zum Trotz, stattdessen die Kontinuität der Mittelmäßigkeit, das Eingraben auf Verteidigungspositionen und ein Mangel an Ideen. Irgendwie scheint man sich abgefunden zu haben und nun wird verwaltet und gejammert.
Mit etwas mehr Erfolg in den letzten Spielen würde die Situation ganz anders aussehen, wir hätten einige Spieler nicht abgeben müssen, da deren Ziel Erste Liga erfüllt worden wäre, andere wären aus ähnlichen Gründen eher bereit gewesen zu uns zu kommen.
Jetzt müssen wir uns alle mit der Mittelmäßigkeit der zweiten Liga abfinden, aber das tun viele ja gerne.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon daachdieb » 09.07.2015, 09:18


Mac41 hat geschrieben:Jetzt müssen wir uns alle mit der Mittelmäßigkeit der zweiten Liga abfinden, aber das tun viele ja gerne.

Wer, bitte schön, macht das denn gerne?
Sich erst einmal mit etwas "abzufinden", oder besser, es zu realisieren, ist doch nicht das Schlechteste - oder? Das hat zwar seine schmerzliche Seite, daß man sich von seinen Wunschvorstellungen verabschieden muß. Aber wenn die Selbsäuschung erst einmal vorbei ist mach es den Weg frei für eine Sicht, die den Gegebenheiten (wenn die Saison vorbei ist wurden 8 der letzten 10 Jahre in Liga 2 verbracht) angemessen ist. Denn, wie du richtig anmerkst:
Mac41 hat geschrieben:... alles Jammern hilft nicht.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon ollirockschtar » 09.07.2015, 11:51


Gelungener Beitrag @Mac, aaaberrrr.... Ich glaube nicht das es bei Aufstieg viel leichter gewesen wäre Sponsoren an Land zu ziehen. Und du hast Recht das Kuntz wohl nicht mehr den vollen Elan hat, wie anfangs. Zumindest nicht sichtbar. Aber ich glaube nicht das er sich mit der Situation und der 2. Liga abgefunden hat. Auch er will bestimmt immer noch mehr und in die 1. Liga aufsteigen. Wir werden sehen was der runderneuerte Kader bringt, vorab bilde ich mir kein Urteil darüber, denn die Wahrheit liegt ja bekanntlich auf dem Platz
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon Mac41 » 09.07.2015, 12:45


@daachdieb

sag mal, hast du sowas wie einen M@c-Alarm eingestellt?

Mit die Realität akzeptieren, kannst du ganz nette Unterschiede beschreiben!
Von WAI, dem einige unterstellen, er freue sich über jede Niederlage, weil er damit dem prophezeiten Untergang immer näher kommt, bis hin zu den Jubelpersern, die den verpassten Aufstieg gerne als hochverdienten Klassenerhalt feiern.

Zur Zeit erscheint vieles wie die Meldungen vom siegreichen Rückzug. Die Geschichte hat gezeigt, sich wiederholende Frontbegradigungen enden zumeist im Zusammenbruch.

Ich finde, es wird recht wenig gegen das Festsetzen in der Zweitklassigkeit getan, das fängt bei einer Aufarbeitung der letzten Saison an, geht über in eine klare Positionierung zu den aktuellen Geschehnissen auf dem Transfermarkt und einer Perspektive, wie man darauf reagieren will.
Das gilt für die Mannschaft, den Verein, die Fans, das Umfeld. (siehe die Selbstdarstellung via Stadionfest)
Und das ist nur der kurzfristig, taktische Ansatz.
Da kommt - wohl auch bedingt durch den Medienunfall nach dem verpassten Aufstieg - erst mal nicht viel.
Stefan hat als er kam, wie ich schon sagte, vieles richtig gemacht, insbesondere hatte er eine Story, erst mit Herzblut die Klasse halten und dann mit Leidenschaft und neuen unverbrauchten Gesichtern in die Bundesliga! Mission erfüllt. Seitdem stottert der Motor, und die Userstories werden immer dünner.
Die Sache mit der Fananleihe, back to the roots im NLZ und auf die eigene Jugend setzen, auch eine gute Idee, wenn da die böse Realität nicht wäre, dass in der zweiten Liga die Ausgaben mit den wegbrechenden Einnahmen ebenfalls korrelieren müssen.
Zur Zeit habe ich den Eindruck, man ist immer noch auf der Suche nach der Idee - oder besser nach einer Story, die etwas länger trägt, als eine halbe Saison.
Ich mache da auch nicht auf allzuviel Optimismus, trotz verlängerter DK und weiterhin Mitglied, bin ich eher skeptischer Beobachter und werde mir eine Meinung über die Qualität der Mannschaft erst nach dem ersten Drittel der Saison bilden.

Übrigens Zimmer wird gehen, früher oder später.
Er war ja auch schon Sonderangebot im Fanshop (wie der Neu-Ossi und der Neu-Kölner).
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon jan » 09.07.2015, 12:48


Kuntz hat bestimmt einige Fehler gemacht, hinzu mit fragwürdigen Aktionen wie bei der letzten JHV selbst in ein schlechtes Licht gerückt.
Aber solange sich kein anderer dazu bereit erklärt den Job zu machen müssen wir alle damit leben.
Kuntz Schritt zum Sportdirektor war wichtig. Leider hat er nicht genügend aus seiner hinzugewonnenen Arbeitszeit gemacht. Die Sponsoren suche gestaltet sich immer schwieriger, weil wir uns in den letzten Jahren einfach beschissen vermarktet haben.

Um mal zurück zum Thema zu kommen, würde uns ein Abgang von dem Jean Zimmer aus der Rückrunde denn überhaupt sportlich Schwächen?

Ein Wechsel zu einem Erstligisten käme hier eindeutig zu früh! Und ich denke auch das Zimmer samt Berater das ähnlich sehen dürften. Der muss erst noch eine gewisse Konstanz erreichen bevor er sich größeren Aufgaben stellen sollte.



Beitragvon hessenFCK » 09.07.2015, 13:01


Mac41 hat geschrieben:@daachdieb

sag mal, hast du sowas wie einen M@c-Alarm eingestellt?

Mit die Realität akzeptieren, kannst du ganz nette Unterschiede beschreiben!
Von WAI, dem einige unterstellen, er freue sich über jede Niederlage, weil er damit dem prophezeiten Untergang immer näher kommt, bis hin zu den Jubelpersern, die den verpassten Aufstieg gerne als hochverdienten Klassenerhalt feiern.

Zur Zeit erscheint vieles wie die Meldungen vom siegreichen Rückzug. Die Geschichte hat gezeigt, sich wiederholende Frontbegradigungen enden zumeist im Zusammenbruch.

Ich finde, es wird recht wenig gegen das Festsetzen in der Zweitklassigkeit getan, das fängt bei einer Aufarbeitung der letzten Saison an, geht über in eine klare Positionierung zu den aktuellen Geschehnissen auf dem Transfermarkt und einer Perspektive, wie man darauf reagieren will.
Das gilt für die Mannschaft, den Verein, die Fans, das Umfeld. (siehe die Selbstdarstellung via Stadionfest)
Und das ist nur der kurzfristig, taktische Ansatz.
Da kommt - wohl auch bedingt durch den Medienunfall nach dem verpassten Aufstieg - erst mal nicht viel.
Stefan hat als er kam, wie ich schon sagte, vieles richtig gemacht, insbesondere hatte er eine Story, erst mit Herzblut die Klasse halten und dann mit Leidenschaft und neuen unverbrauchten Gesichtern in die Bundesliga! Mission erfüllt. Seitdem stottert der Motor, und die Userstories werden immer dünner.
Die Sache mit der Fananleihe, back to the roots im NLZ und auf die eigene Jugend setzen, auch eine gute Idee, wenn da die böse Realität nicht wäre, dass in der zweiten Liga die Ausgaben mit den wegbrechenden Einnahmen ebenfalls korrelieren müssen.
Zur Zeit habe ich den Eindruck, man ist immer noch auf der Suche nach der Idee - oder besser nach einer Story, die etwas länger trägt, als eine halbe Saison.
Ich mache da auch nicht auf allzuviel Optimismus, trotz verlängerter DK und weiterhin Mitglied, bin ich eher skeptischer Beobachter und werde mir eine Meinung über die Qualität der Mannschaft erst nach dem ersten Drittel der Saison bilden.

Übrigens Zimmer wird gehen, früher oder später.
Er war ja auch schon Sonderangebot im Fanshop (wie der Neu-Ossi und der Neu-Kölner).


...sehr guter Beitrag von dir, auch dein erster. Hebt sich vom ewigen Draufschlagen - was rein gar nichts bringt - gut ab.
Es kann auch sein gutes haben, dass SK die Leute nicht mehr so ganz mit nimmt. Lasst uns die Erwartungen nicht immer gleich zu hoch schrauben (sicher möchte jeder in BL1) - erzwingen werden wir es nicht. Noch immer ist es so, wenn der FCK kommt, spielen andere oft über ihre Verhältnisse - die brauchen dann Wochen, um noch mal so ein Spiel abzuliefern. Ist jedoch alles kein Grund, nicht auch mal diese Spiele zu gewinnen.
Bei dir bin ich auch, was Zimmer betrifft - gehen wird er - ich vermute, wenn die SGE ein Angebot unterbreiten sollte - sogar schon vor der neuen Saison. Hat nicht nur Nachteile, so gern ich ihn mag, wir könnten das mit weiteren Euronen kompensieren, denke ich.. ...mir ist auch immer noch der Kadlec im Kopf...??? ...lassen wir uns überraschen, mehr können wir nicht tun....



Beitragvon daachdieb » 09.07.2015, 13:47


@Mac
Eigentlich hatte mich an deinem ersten Beitrag nur das Wort "gerne" gestört. Weil das am Ende in einer Verschwörungstheorie endet. Daß man (angefangen vom DFB bis hin zum VV) den FCK in Liga 2 halten möchte. Das will ich nicht glauben.
Mac41 hat geschrieben:Ich finde, es wird recht wenig gegen das Festsetzen in der Zweitklassigkeit getan, ...

Das ist doch auch nicht die ganze Wahrheit. Man hat doch, so die Legende, ziemlich alles gegeben um eine aufstiegsfähige Mannschaft zusammen zu bekommen. Altgediente Bundesligaspieler mit eindeutig Potential. Man wollte mit diesen Baumjohanns uns Idissous wieder in Liga 1. Und hat dafür investiert. Und auch letzte Saison war man mit dem veränderten Plan und den "eigenen Jungs" nicht so weit vom Ziel entfernt wie jetzt manche glauben machen wollen.
Mac41 hat geschrieben:Stefan hat als er kam, ... Seitdem stottert der Motor, und die Userstories werden immer dünner. [...] Zur Zeit habe ich den Eindruck, man ist immer noch auf der Suche nach der Idee - oder besser nach einer Story, die etwas länger trägt, als eine halbe Saison.

Was bringt so ein "storrytelling"? Ich kann darauf gerne verzichten. Nebensache. Es werden so viele Geschichten erzählt, da kann man ruhig warten, bis die Geschichte geschrieben ist.
Mac41 hat geschrieben:Übrigens Zimmer wird gehen, früher oder später.

;)
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Loweyos » 09.07.2015, 13:59


hessenFCK hat geschrieben:...Bei dir bin ich auch, was Zimmer betrifft - gehen wird er - ich vermute, wenn die SGE ein Angebot unterbreiten sollte - sogar schon vor der neuen Saison. Hat nicht nur Nachteile, so gern ich ihn mag, wir könnten das mit weiteren Euronen kompensieren, denke ich.. ...mir ist auch immer noch der Kadlec im Kopf...??? ...lassen wir uns überraschen, mehr können wir nicht tun....

Dass Zimmer gehen wird, glaube ich auch. Und auch mit Kadlec wäre ich gerne bei Dir.
Nur bin ich mir ziemlich sicher, dass man mit der Ablöse von Zimmer Löcher stopfen wird bzw. stopfen muss.
Wenn ich mir die bisherigen Zu- und Abgänge anschaue glaube ich kaum, dass die dabei erzielten Transferüberschüsse ausreichen, den bisher aufgelaufenen Fehlbetrag zu decken.
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon wernerg1958 » 09.07.2015, 14:03


@loweyos
so sieht das aus :daumen: :daumen: aber hessenfck glaubt das nicht mit der Kohle :wink:



Beitragvon Rieddevil » 09.07.2015, 14:12


daachdieb hat geschrieben:
Mac41 hat geschrieben:Jetzt müssen wir uns alle mit der Mittelmäßigkeit der zweiten Liga abfinden, aber das tun viele ja gerne.

Wer, bitte schön, macht das denn gerne?
Sich erst einmal mit etwas "abzufinden", oder besser, es zu realisieren, ist doch nicht das Schlechteste - oder? Das hat zwar seine schmerzliche Seite, daß man sich von seinen Wunschvorstellungen verabschieden muß. Aber wenn die Selbsäuschung erst einmal vorbei ist mach es den Weg frei für eine Sicht, die den Gegebenheiten (wenn die Saison vorbei ist wurden 8 der letzten 10 Jahre in Liga 2 verbracht) angemessen ist. Denn, wie du richtig anmerkst:
Mac41 hat geschrieben:... alles Jammern hilft nicht.




Das wir im neuen Jahrtausend bisher deutlich mehr in Liga 2 waren zeigt es muß etwas geschehen! Wir wollen etwas ändern und da nur meckern nichts bringt gründen wir gerade die Fan- Initiative "Wir sind Betze". :vertrag:

info@wir-sind-betze.de

Bald wird etwas geschehen was unserem Verein helfen soll und alle die unzufrieden sind können sich aktiv und finanziell einbringen!!!!!

:schild: :schal: :doppelhalter:



Beitragvon hessenFCK » 09.07.2015, 15:05


wernerg1958 hat geschrieben:@loweyos
so sieht das aus :daumen: :daumen: aber hessenfck glaubt das nicht mit der Kohle :wink:


....wo steht denn, das ich das nicht Glaube? Es wird aber nicht besser - wenn du es immer und immer wieder zitierst... ....so lange noch Tafelsilber da ist und ab und an wieder nach kommt - muss es verscherbelt werden oder haste konkrete andere Vorschläge... :D



Beitragvon mxhfckbetze » 09.07.2015, 15:14


Seit Schupp mitarbeitet ist schon eine Aufbruchstimmung zu erkennen.Und die Verpflichtung von Halfar trägt auch dazu bei. Inwieweit das stimmt werden die Zuschauerzahlen gegen Braunschweig und Paderborn zeigen.



Beitragvon Loweyos » 09.07.2015, 15:15


hessenFCK hat geschrieben:...so lange noch Tafelsilber da ist und ab und an wieder nach kommt - muss es verscherbelt werden oder haste konkrete andere Vorschläge... :D

Wieso muss es verscherbelt werden?

Tafelsilber ist da, um für schlechte Zeiten eine Rücklage zu haben.
Und es wird dann verkauft, wenn einem das Wasser bis zum Halse steht :cry: .
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Loweyos » 09.07.2015, 15:17


mxhfckbetze hat geschrieben:Seit Schupp mitarbeitet ist schon eine Aufbruchstimmung zu erkennen.Und die Verpflichtung von Halfar trägt auch dazu bei. Inwieweit das stimmt werden die Zuschauerzahlen gegen Braunschweig und Paderborn zeigen.

Wäre ja schön, wenn Du auch mal Recht hättest.
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon wernerg1958 » 09.07.2015, 15:27


Nur mal so @hessenfck Der FCK oder soll ich sagen der Vorstand soll mal das tun was jedes gute Unternehmen in dieser Situation tun würde, Kosten senken in den Bereichen die nicht zur Kernkompetenz gehören! Und die Kernkompetenz stärken.
Der FCK hat aktuell viel zu viele Mitarbeiter und Positionen mit teurem Personal besetzt, das es nicht braucht, da muß man mal auch wenns weh tut Einschnitte machen, bevor jemand anderes von außen kommt und diese macht!
Es muß der größte Batzen an Kapital in die Mannschaft fließen um nach oben zu kommen, denn nur in Liga 1 ist der FCK auf Dauer überlebensfähig!



Beitragvon hessenFCK » 09.07.2015, 15:53


Loweyos hat geschrieben:
hessenFCK hat geschrieben:...so lange noch Tafelsilber da ist und ab und an wieder nach kommt - muss es verscherbelt werden oder haste konkrete andere Vorschläge... :D

Wieso muss es verscherbelt werden?

Tafelsilber ist da, um für schlechte Zeiten eine Rücklage zu haben.
Und es wird dann verkauft, wenn einem das Wasser bis zum Halse steht :cry: .


...nach unserem Werner, der es sicherlich wissen muss, steht dem FCK das Wasser doch schon bis zum Hals... :D ....der Weg, den der FCK gehen muss (wird), ist einschneidend und wird wohl nicht jedem passen, ändert aber nichts... ... wir werden sehen!



Beitragvon Excelsior » 09.07.2015, 16:03


wernerg1958 hat geschrieben:Es muß der größte Batzen an Kapital in die Mannschaft fließen um nach oben zu kommen, denn nur in Liga 1 ist der FCK auf Dauer überlebensfähig!


Gebe dir in beiden Teilaussagen überwiegend Recht.
Sie aber als quasi "Kausalprinzip" in direkter Verbindung zueinander zu setzen, halte ich hingegen für durchaus gewagt. ;)



Beitragvon Mac41 » 09.07.2015, 17:22


daachdieb hat geschrieben:
Mac41 hat geschrieben:Stefan hat als er kam, ... Seitdem stottert der Motor, und die Userstories werden immer dünner. [...] Zur Zeit habe ich den Eindruck, man ist immer noch auf der Suche nach der Idee - oder besser nach einer Story, die etwas länger trägt, als eine halbe Saison.

Was bringt so ein "storrytelling"? Ich kann darauf gerne verzichten. Nebensache. Es werden so viele Geschichten erzählt, da kann man ruhig warten, bis die Geschichte geschrieben ist.


Ich glaub, du hast das mit der userstory falsch verstanden.
Es geht hier nicht um Stories für User in einem Forum, sondern es handelt sich um einen Begriff aus der Agilen Softwareentwicklung, den ich hier für die Intension einer Maßnahme benutzte.
https://de.wikipedia.org/wiki/User-Story
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon FCK58 » 09.07.2015, 18:57


Wenn die Geschichte geschrieben ist, dann ist sie vorbei. Entweder so - oder eben so.
Ich für mein Teil möchte weder das Risiko eingehen, noch erleben müssen, dass wir wieder das böse Ende erwischen. Es wäre ja schließlich nicht das erste mal. Insofern ist einfaches Abwarten und Tee trinken sicherlich der falsche Weg und in dieser Hinsicht hat unsere Geschäftsleitung ganz sicher eine Bringschuld.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon FCK Pfälzer » 09.07.2015, 23:10


ich musste mich hier endlich mal zu wort melden bevor ich platze(ich schreibe alles klein)den auch kleinigkeiten können großes bewirken hoffentlich auch endlich bei unserm fck! 1.zu stefan kuntz der mittlerweile der helmut kohl des fck ist alles aussitzen keine selbstkritik mit allen mitteln die macht erhalten täuschen und tricksen siehe die letzten 3 jhv und solange etwas behaupten oder darstellen bis es die mehrheit der fck fans seber glaubt das das die warheit ist. armer verein (1 million für hofmann 2014ausgegeben) ,philosophiewechsel 3 jahre lang davor das geld mit vollen händen verschwendet 2011-2012 für spieler wie schechter,vermont borysiuk den mann für 2 mille gekauft hat und jetzt still und leise für 100000 euro laut kicker verscherbelt hat. 2014 holte man ein ausgelutschten lakic und trainer wie balakov 2012 den er als retter holte für den klassenerhalt wofür er sich heute noch schämen und bei uns fck fans entschuldigen müsste für diesen grausamen abstieg so wie tönnies es getan hat bei seinen arbeitslosen s04 fans.am anfang sagte kuntz wenn er 5 spieler holt mindestens 3 davon einschlagen müssen beim fck weil wenig geld vorhanden ist wir alle wissen das seit 4 jahren bei seiner vorgabe ein großes defezit vorhanden ist.und zum schluss unser aller freund c.runjaic der erfinder der fussballtaktik und den besonderen aus und einwechslungen der uns vom lieben fußballgott 2013 geschenkt wurde und als erstes verkündete das mit dieser mannschaftund zurecht nur der aufsieg das ziel sein kann,als dies nicht erreicht wurde weil so ein grosser verein wie führt statts wir aufstieg bekam runjaic nartürlich mit kuntz segen gleich eine neue chance die leider bis 3 spieltage vor schluss den aufstieg von der bösen mannschaft verspielt wurde und nicht durch die aufstellung des trainers und leider waren wieder 3 giganten des fußballs ingolstadt,darmstadt,karlruhe mit ihren riesiegen etat an uns vorbeigezogen und der traurige stefan verkündete sogleich das nächste saison fünf manschaften einen höheren etat haben als wir. wenn so wie die letzten 3 jahren braunschweig,,paderborn darmstadt aufsteigen und wir nicht dann ist das nicht mehr wegzudiskutieren oder schön zu reden das stefan kuntz und seine untergebenen Trainer usw in den letzten 4 jahren schlechte arbeit abgeliefert haben!und eigentlich freiwillig gehen müssten nachvolger für kuntz ist für mich ganz klar martin wagner.ich habe nicht vergessen das stefan uns vor dem untergang 2008 gerettet hat und 2010 zum aufstieg verholfen hat sowie als spieler und kapitän 90-91 zur meisterschaft und pokalsieger geführt hat und trotzdem hat er in den letzten 4 jahen zu viele fehlentscheidungen getroffen die unserem fck in sportlicher entwicklung sehr geschadet haben er selbst sagte ja auch einmal es zählt nur der fck deshalb soll er gehen und ck gleich mit ihm.mit kuntz und runjaic nie mehr 1 liga



Beitragvon Baumbergeteufel » 10.07.2015, 08:32


@FCK Pfälzer: Und was hat das jetzt mit dem Jean Zimmer Thread zu tun ? Thema verfehlt, setzen, sechs. Groß-/Kleinschreibung ist egal, aber auf Rechtschreibfehler sollte man achten können.
Und ab :nachdenklich: :shock: :lol: jetzt bitte beim Thema bleiben. Danke
Salve Vagina Augustus.
Sei gegrüßt Pflaumen August.



Beitragvon hessenFCK » 10.07.2015, 09:54


Baumbergeteufel hat geschrieben:@FCK Pfälzer: Und was hat das jetzt mit dem Jean Zimmer Thread zu tun ? Thema verfehlt, setzen, sechs. Groß-/Kleinschreibung ist egal, aber auf Rechtschreibfehler sollte man achten können.
Und ab :nachdenklich: :shock: :lol: jetzt bitte beim Thema bleiben. Danke


...es muss sich eben an jeder Stelle Luft gemacht werden... :D - gibt's neues von Zimmer und der SGE?



Beitragvon Grosso80 » 10.07.2015, 11:03


@ FCK Pfälzer
wiekannmandietatsachennursoeinseitigverdrehen
dumachstnichtsandereswasdudemstefanvorwirfst

Ist ziemlich ruhig geworden um den lieben Zimmer.
Mal schauen was noch alles passiert. So wie es im Moment ausschaut, werden wir mit 3 zentralen Stürmer (können ja alle auf die aussen ausweichen) und ohne MF (aussen) anfangen :lol:

Der Rangnick will ja laut Kicker auch nur noch durch die Mitte spielen. Die Aussenpositionen sind wahrscheinlch von uns Amateueren zu überschätzt.
Am Ende wird alles gut und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht zu Ende!




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste