Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Yves » 28.05.2014, 22:11


Aragorn hat geschrieben:
Für was hat der FCK denn jetzt einen SD, wenn SK die Verhandlung führt.??


Wer weiss, was der Express da schreibt. Eventuell nimmt ja Schupp an der Verhandlung teil und die Presse in Kölle hat es einfach noch nicht mitbekommen, dass wir mittlerweile einen SD haben?



Beitragvon Yves » 28.05.2014, 22:17


Excelsior hat geschrieben:
Aragorn hat geschrieben:Für was hat der FCK denn jetzt einen SD, wenn SK die Verhandlung führt.??


Gegenfrage:
Was würdest du davon halten, wenn man dir in einem fortgeschrittenen Verhandlungsprozess urplötzlich einen neuen Verhandlungspartner vor die Nase setzen würde, der absolut null Kenntnisstand von den bisherigen Gesprächen hat?


Unter Profis sollte das eigentlich kein Problem sein. Den Kenntnisstand kann man ja recht schnell transferieren - dazu bedarf es ein 30 Minuten Gespräch zwischen Kuntz und Schupp - mehr nicht.

Mit solchen Situationen bist Du als Unternehmensberater und/oder Projektmanager ständig konfrontiert.



Beitragvon Lonly Devil » 28.05.2014, 22:28


Zur Verhandlunsdiskusion wegen Zoller.

"
... die Verhandlungen mit den Spielern Simon Zoller und Florian Dick: „Bei Zoller bleibe ich in den Gesprächen, da der Wechsel des Ansprechpartners keinen Sinn machen würde. "

Das wurde da viewtopic.php?f=3&t=18067 kurz angerissen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Yves » 28.05.2014, 22:35


Lonly Devil hat geschrieben:Zur Verhandlunsdiskusion wegen Zoller.

"
... die Verhandlungen mit den Spielern Simon Zoller und Florian Dick: „Bei Zoller bleibe ich in den Gesprächen, da der Wechsel des Ansprechpartners keinen Sinn machen würde. "

Das wurde da viewtopic.php?f=3&t=18067 kurz angerissen.


OK - danke. Ging an mir vorbei. Ist aber zumindest diskussionswürdig, warum ein Wechsel des Ansprechpartners keinen Sinn machen würde. Wie gesagt - Stefan könnte den Markus bestimmt innerhalb von 30 Minuten auf den aktuellen Stand bringen, dem Schmadtke bescheid sagen, dass MS übernimmt - und gut isses. Verstehe ich nicht.



Beitragvon Schlossberg » 28.05.2014, 22:40


a der Wechsel des Ansprechpartners keinen Sinn machen würde.

So etwas herauszuposaunen ist nicht unbedingt gut.
Es ist jedenfalls eine durchaus übliche Taktik, dem Gegenüber mehrere und gelegentlich einen neuen Gesprächspartner vorzusetzen.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon Benutzernamen » 28.05.2014, 22:56


Excelsior hat geschrieben:
Aragorn hat geschrieben:Für was hat der FCK denn jetzt einen SD, wenn SK die Verhandlung führt.??


Gegenfrage:
Was würdest du davon halten, wenn man dir in einem fortgeschrittenen Verhandlungsprozess urplötzlich einen neuen Verhandlungspartner vor die Nase setzen würde, der absolut null Kenntnisstand von den bisherigen Gesprächen hat?


Null?

Dachte, man ist schon seit 8 Wochen in Kontakt?

naheteufel93 hat geschrieben:
Hätte nichts dagegen und wäre gut verhandelt von SK!! Bin aber skeptisch, dass es wirklich so kommt.Wahrscheinlich lässt sich SK wieder breitschlagen und verkauft Zoller doch unter 3Mio!


Alles über 2 ist seinem Talemnt entsprechend vertretbar. Schmadtke bietet sogar fast 3. Ein Traum.

Bleibt Zoller wäre es angesichts unserer finanziellen Situation und dem sportlichen Harakiri (Nachaltikgeit = 0), welches eine Weiterentwicklung Zollers unwahrscheinich erscheinen lässt, der worst case.

Schon der Zoller der Rückrunde mit seinen obskuren Laufwegen sobald KR etwas anderes als 4-4-2 spielen ließ, seinem durchschnittlichen Abschluss neber den bekannten Schwächen lässt bei den aktuell gehandelten Beträgen von einem hoffentlich baldigen Abschluss träumen.



Beitragvon Lonly Devil » 28.05.2014, 22:58


Yves hat geschrieben:OK - danke. Ging an mir vorbei. Ist aber zumindest diskussionswürdig, warum ein Wechsel des Ansprechpartners keinen Sinn machen würde. Wie gesagt - Stefan könnte den Markus bestimmt innerhalb von 30 Minuten auf den aktuellen Stand bringen, dem Schmadtke bescheid sagen, dass MS übernimmt - und gut isses. Verstehe ich nicht.

Eventuell wegen dem "Pokerface".
Kuntz und Schmadtke sitzen sich seit Anfang der Verhandlungen gegenüber, wodurch Kuntz seine eigene Einschätzung zu Schmadtke gewonnen haben dürfte und weiß wie Schmadtke bei der Verhandlung tickt.

Da könnte Schupp als "Neueinsteiger" eventuell im Nachteil sein.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Altrocker » 28.05.2014, 23:06


Es ist doch albern, jetzt mit diesem Parasitenvolk von Unternehmensberatern zu kommen und zu argumentieren, neue Verhandlungspartner seien an der Tagesordnung (sorry für die Wortwahl, inhaltlich meine Meinung).

SK hat ein Standing und einen Namen. Egal, ob man ihn gut findet oder nicht, ein SK am Telefon oder am Verhandlungstisch ruft eine andere Atmosphäre und einen anderen Respekt hervor, als es beispielsweise ein Herr Göbel tat. Und beim größten Transfer dieser Spielzeit, bei (vermutlich) bereits einigen Verhandlungsrunden zuvor jetzt plötzlich den zweiten Mann (denn das ist Schupp, auch hier wieder, ob man es gut findet oder nicht) in den Ring zu schicken ist ein absolutes No-Go. Das wäre nicht nur kontraproduktiv, sondern auch respektlos dem Verhandlungspartner gegenüber.

PS: Auch die Para ... hm, Unternehmensberater schicken zu ihren größten Kunden den Boss, sonst keinen.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Excelsior » 28.05.2014, 23:22


Vielleicht bin ich in der Hinsicht ja oldschool ... aber für mich stellen Verhandlungen immernoch einen auf gegenseitigem Vertrauen basierenden Vorgang dar.
Tauscht die Gegenseite inmitten der Gespräche den Gesprächspartner, ohne das schlüssig mit Krankheit oder Tod begründen zu können, schließe ich daraus einen unmittelbaren Vertrauensbruch und die Gespräche wären für mich beendet.
Darüber hinaus würde ich zudem noch dazu geneigt sein, der Gegenseite ungeordnete bis chaotische Verhältnisse zu unterstellen und jegliche ernsthafte Absicht bei den Verhandlungen abzusprechen.

Aber Ok; auch hier scheinen Normen, Werte und Sichtweisen inzwischen zu verschwimmen.

Und richtig; bei derartigen Prozessen kommt es viel mehr auf Psychologie, als auf das gesprochene Wort an.
Sobald ein Verhandlungspartner wechselt, muss gezwungenermaßen der ganze psycho-taktische Terz von vorne beginnen.
Das zeigt allein schon der Umstand, dass Schmadtke dem Schupp vom singenden Pferd erzählen könnte, ohne dass der sich in dem Moment sicher ist, ob Schmadtke nun Storys erzählt oder Kuntz schlichtweg vergessen hat, ihn über das Pferd aufzuklären...
Nichts geht über einen Verhandlungsgegner, der einen Augenblick Schwäche zeigt, weil er nicht weiß, wie er sich verhalten soll...
Zuletzt geändert von Excelsior am 29.05.2014, 01:00, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon antikochteufel » 28.05.2014, 23:24


Altrocker hat geschrieben:Unternehmensberater schicken zu ihren größten Kunden den Boss, sonst keinen.


Ach, und ich dachte, der Boss für`s Sportliche sei jetzt MS. Oder sind die Verträge erst ab einem späteren Datum abgeändert/gültig?
Warum Verträge/Vertragsverlängerungen so zack-zack durchjagen, wenn sich im Kerngeschäft eh erstmal nichts ändert?
Oder ist MS erstmals für`s "Grobe" gedacht, so ein Ausputzer quasi?
"Nicht irgendein Verein" :teufel2:



Beitragvon FCK58 » 28.05.2014, 23:38


Wenn ich in meinem Job eine wichtige Verhandlung angefangen habe, dann ziehe ich die auch durch. Man wechselt eben nicht das Pferd mitten im Rennen. Es gibt da nur eine Ausnahme: Wenn ich das Gefühl habe, dass ein Kollege den besseren Draht zum Gegenüber haben könnte. Dann passt´s und ist auch in meinem Interesse.
Alles Andere ist sehr oft kontraproduktiv und kann mehr schaden als nutzen.
Man sollte wirklich nicht alles auf die Goldwaage legen.
Zuletzt geändert von FCK58 am 28.05.2014, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Altrocker » 28.05.2014, 23:41


antikochteufel hat geschrieben:
Altrocker hat geschrieben:Unternehmensberater schicken zu ihren größten Kunden den Boss, sonst keinen.


Ach, und ich dachte, der Boss für`s Sportliche sei jetzt MS. Oder sind die Verträge erst ab einem späteren Datum abgeändert/gültig?
Warum Verträge/Vertragsverlängerungen so zack-zack durchjagen, wenn sich im Kerngeschäft eh erstmal nichts ändert?
Oder ist MS erstmals für`s "Grobe" gedacht, so ein Ausputzer quasi?


MS wurde als "Abteilungsleiter" eingeführt. Ich meinte damit nicht, dass er nichts zu sagen hat. Aber der Abteilunglsiter hat einen Boss, und dieser Boss hat bisher die Verhandlungen geleitet. Ich will damit weder SK noch MS in welcher Richtung auch immer was unterstellen, ich würde es schlicht für respektlos halten, in einer solchen Phase bei einer solchen Transfersumme den Verhandler zu wechseln.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Excelsior » 29.05.2014, 01:49


Benutzernamen hat geschrieben:Null?

Dachte, man ist schon seit 8 Wochen in Kontakt?


Wo bitte ist da die Stoßrichtung der Diskussion?
Von den 8 Wochen genoss Schupp 7 Wochen lang maximal nen Bewerberstatus.
Seit wann werden absolut vertrauliche Interna eines Unternehmens an Bewerber weitergegeben?
Das würde nicht nur nen trifftigen Grund liefern, Kuntz umgehend von seinen Aufgaben entbinden zu können ... ebenso den Aufsichtsrat berechtigt in Frage stellen zu dürfen, sofern er das nicht tut ... es würde zudem noch jedem Mitbewerber von Schupp die Möglichkeit bieten, gegen die Stellenbesetzung gerichtlich vorzugehen, da ihm in dem Fall von Seiten des Arbeitgebers ein unlauterer Vorteil während der Bewerbungsphase gewährt wurde.

Und in der letzten Woche sollten sowohl Schupp, als auch Kuntz, bei dem bevorstehenden Umbruch, genug andere Dinge zu tun gehabt haben, als ihre Zeit mit ner relativ unnötigen Übergabe hinsichtlich des Zoller Deals zu verschwenden.

Mal umgekehrt gefragt ... welchen Gewinn versprichst du dir daraus, wenn Schupp den Fall jetzt von Kuntz übernehmen würde?

antikochteufel hat geschrieben:Ach, und ich dachte, der Boss für`s Sportliche sei jetzt MS. Oder sind die Verträge erst ab einem späteren Datum abgeändert/gültig?
Warum Verträge/Vertragsverlängerungen so zack-zack durchjagen, wenn sich im Kerngeschäft eh erstmal nichts ändert?
Oder ist MS erstmals für`s "Grobe" gedacht, so ein Ausputzer quasi?


Angenommen, dir würde in deiner Küche das Wasser bis Oberkante Unterlippe stehen...
würdest du dann nen Klempner rufen, um ihn erstmal in'en Keller zu schicken, damit er sich in aller Ruhe die Wasserleitung anschaut, die seit Wochen hin und wieder tropft oder würdest du eher darauf verzichten wollen, am nächsten Morgen deine Kaffeemaschine mit nem Paddelboot aufsuchen zu müssen?

Ich denke, MS ist vorallem dazu vorgesehen, in der nächsten Saison ganzheitlich auf einen vernünftigen Kader zurück greifen zu können.
Da dürfte es eine eher untergeordnete Rolle spielen, ob er aus nem etwaigen Zoller-Verkauf nen Euro mehr oder weniger raus holt, als Kuntz.



Beitragvon MäcDevil » 29.05.2014, 08:15


Hoffentlich ist der bald weg...
Noch nie ging mir ein Spieler so auf den Sack !

"Zoller soll aber eine Badehose mitnehmen - bin mir fast sicher, dass der im neuen Verein baden geht !"



Beitragvon Kuhardter » 29.05.2014, 09:51


[/quote]Das kommt bei uns in der Firma oft vor, und siehe der neue Mann oder Frau haben alle Fachwissen. Wichtig ist was am Ende unterm Strich für ne Summe steht. Dann brauche ich keinen SD und SK kann sein Süppchen weiter kochen.[/quote]

Ein Wunder, dass du nicht unter den Kandidaten zum neuen Sportdirektor warst...Was sich manche hier rausnehmen, ist nur noch amüsant. Alle die Weisheit mit Löffeln gefressen. Ich kapiers einfach nicht warum SK hier durchweg als Blinder dargestellt wird, klar hat auch er Fehler gemacht aber ich fand jetzt die Transfers von Zoller, Jenssen, Torrejon und Gaus alles andere als Fehleinkäufe. Vor allem wenn man unsere finanziellen Mittel betrachtet. Als ob bei anderen Vereinen ALLE Spieler perfekt einschlagen würden. Außerdem meinen auch wieder alle es gäbe nur ein Kaufen für 3 Mio. oder nicht Kaufen bei den Verhandlungen. es gibt noch unzählige andere Möglichkeiten höhere Gewinne aus dem Transfer zu erzielen, wie z.B. die Nummer die Osnabrück schon bei unserem Transfer von ihm reingeschrieben hat, könnte mir gut vorstellen, dass genau darüber verhandelt werden könnte.



Beitragvon mxhfckbetze » 29.05.2014, 09:54


Wer macht jetzt was ?
The RedPack (KRS) läßt sich nicht auseinander dividieren.
"Die Drei fahren den FCK gegen die Wand."
Genau DAS stachelt die DREI zu Höchstleistungen und besten Entscheidungen für den FCK an.....und DAS ist sehr gut.



Beitragvon Yves » 29.05.2014, 10:49


Altrocker hat geschrieben:PS: Auch die Para ... hm, Unternehmensberater schicken zu ihren größten Kunden den Boss, sonst keinen.


Ist zwar off-topic - stimmt aber trotzdem nicht. Also im Moment bin ich bei unserem grössten Kunden und nicht mein Boss. ;-)
Mal davon abgesehen - bei Unternehmensberatern gibt es eine ähnliche Bandbreite wie bei Nutten. Da kannst Du auch von ganz billig bis sau teuer alles bekommen.



Beitragvon ChrisW » 29.05.2014, 16:16


MäcDevil hat geschrieben:Hoffentlich ist der bald weg...
Noch nie ging mir ein Spieler so auf den Sack !

"Zoller soll aber eine Badehose mitnehmen - bin mir fast sicher, dass der im neuen Verein baden geht !"


Als echter FCK Fan wünsche ich ihm das auch!
Wäre er clever und nicht nur geldgeil, würde er erst nach der neuen Saison wechseln.
Vielleicht aber... und das hat bis jetzt noch keiner geschnallt, merkt Zoller, dass er eigentlich gar nicht besser kann und hofft jetzt, mit dem Schritt nach Köln wenigstens finanziell über die Runden zu kommen.



Beitragvon zet » 29.05.2014, 21:12


Kuhardter hat geschrieben:[...]

Ein Wunder, dass du nicht unter den Kandidaten zum neuen Sportdirektor warst...Was sich manche hier rausnehmen, ist nur noch amüsant. Alle die Weisheit mit Löffeln gefressen.

[...]



Ist doch klar, im Moment kannste dich hier super profilieren, musst nur was gegen SK schreiben. Spielt schon keine Rolle mehr, was, hauptsache dagegen, schon findste ein paar, die klatschen. Ist scheinbar gut fürs Ego ...
"Es ist ein schwerer Fehler, wenn man theoretisiert, ohne Prämissen zu haben. Unmerklich fängt man dann nämlich an, Tatsachen zurechtzubiegen, sie Theorien anzupassen, statt Theorien nach Tatsachen zu bilden."

Arthur Conan Doyle, Die Abenteuer des Sherlock Holmes



Beitragvon EchterLauterer » 29.05.2014, 21:23


Yves hat geschrieben:Mal davon abgesehen - bei Unternehmensberatern gibt es eine ähnliche Bandbreite wie bei Nutten. Da kannst Du auch von ganz billig bis sau teuer alles bekommen.


Und genauso kannst Du auch von saugut bis besch..eiden alles bekommen. Und in beiden Fällen ist der Preis kein unbedingtes Indiz für die Qualität ....
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Analyse » 29.05.2014, 23:51


ChrisW hat geschrieben:
MäcDevil hat geschrieben:Hoffentlich ist der bald weg...
Noch nie ging mir ein Spieler so auf den Sack !

"Zoller soll aber eine Badehose mitnehmen - bin mir fast sicher, dass der im neuen Verein baden geht !"


Als echter FCK Fan wünsche ich ihm das auch!
Wäre er clever und nicht nur geldgeil, würde er erst nach der neuen Saison wechseln.
Vielleicht aber... und das hat bis jetzt noch keiner geschnallt, merkt Zoller, dass er eigentlich gar nicht besser kann und hofft jetzt, mit dem Schritt nach Köln wenigstens finanziell über die Runden zu kommen.


Ich schnall es nicht. Der eine lobt seine Qualität, die er im der vergangenen Saison als bester Mann hier gezeigt hat und der andere denkt, das er eben die Qualität nicht hätte, wohl nun doch Köln sich durchzusetzen um da vielleicht nur kassieren zu wollen. Tickt ihr noch richtig?
Wir haben hier eine Scheiss Saison gespielt, spielen weiter gegen Aue und Ingolstadt und hier wird immer noch einem Spieler mit Potenzial übel genommen, sich aus dieser Liga zu verabschieden?!
Es ist doch absolut erklärbar sich zu verabschieden.. und als Versüssung noch dem Verein paar Millionen einzuspielen.
Ich hoffe auch daß das Ding endlich bald beendet ist, damit hier im jährlich neuen Sommerloch mal wieder frische Luft in manchen Gehirn reinzieht.



Beitragvon MäcDevil » 30.05.2014, 08:22


@analyse
Ich schnall es nicht. Der eine lobt seine Qualität, die er im der vergangenen Saison als bester Mann hier gezeigt hat und der andere denkt, das er eben die Qualität nicht hätte, wohl nun doch Köln sich durchzusetzen um da vielleicht nur kassieren zu wollen. Tickt ihr noch richtig?
Wir haben hier eine Scheiss Saison gespielt, spielen weiter gegen Aue und Ingolstadt und hier wird immer noch einem Spieler mit Potenzial übel genommen, sich aus dieser Liga zu verabschieden?!

Ob dieser Spieler Potenzial für die 1. BL hat muss er erst noch zeigen - eher nicht. Und wenn du auf sein Alter schaust ist es sehr wahrscheinlich, das Zoller nur wegen des Geldes wechselt (verstehe ich sogar). Zudem hat er sich nie zum FCK bekannt was ich sehr traurig finde. Wüsste auch gerne mal was Zoller so teuer macht ?! Dann hätte Idrissou ja noch einen Marktwert von 10 Millionen im Vergleich...



Beitragvon FCK58 » 30.05.2014, 09:18


...und wenn sie uns jetzt noch sagen, wo wir die größte Qualität zum besten Preis bekommen, dann gehen wir alle zum Unternehmensberater. :D
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Schlossberg » 30.05.2014, 10:23


FCK58 hat geschrieben:...und wenn sie uns jetzt noch sagen, wo wir die größte Qualität zum besten Preis bekommen, dann gehen wir alle zum Unternehmensberater. :D

Welche Unternehmensberater hatte eigentlich ERGO?
Qualität und Preis sind nicht alles.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon FCK58 » 30.05.2014, 10:34


Ergo: Es ging schief. :wink:
.....................
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste