Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon FCK-PETER » 24.04.2014, 19:33


Palzschnuut hat geschrieben:Zoller würde vielleicht noch ein Jahr in zweiten Liga bei uns bleiben, wenn ein klares Zukunftskonzept erkennbar wäre, haben wir aber nicht.

Momentan weiß noch niemand wie das Gesicht unserer Mannschaft im nächsten Jahr aussehen wird. Bauen wir mehr auf junge Spieler, oder wird wieder die Resterampe anderer Bundesligisten abgeräumt?

Wenn nicht noch ein Aufstiegswunder passiert, wird uns Simon verlassen. Er ist bei Hertha, Frankfurt und Köln im Gespräch, alles Mannschaften die im Sturm keine Weltstars beschäftigen. Da hat er sicher die Chance sich durchzusetzen.

Wenn wir Fans es beeinflussen könnten, würden wir uns auch die erste Liga aussuchen. Ich kann ihn nicht kritisieren, wenn er bei Nichtaufstieg die Segel streicht.


Woher stellst Du so eine Vermutung auf.
Da könnte ich genauso sagen Simon wird seinen Vertrag erfüllen.
FCK-PETER



Beitragvon voks » 29.04.2014, 23:21


Die BILD bleibt dabei: Zoller soll bereits mit Köln verhandelt haben und der FC Sei nach wie vor stark interessiert: http://www.bild.de/sport/fussball/fc-ko ... .bild.html

Bild hat geschrieben:Das FC-Präsidium um Werner Spinner, Toni Schumacher und Markus Ritterbach trifft sich heute am Geißbockheim.

Nach BILD-Informationen ganz oben auf ihrer Tages-Agenda: ein möglicher Transfer von Lautern-Torjäger Simon Zoller (22).



Beitragvon MäcDevil » 30.04.2014, 06:38


Will den Zoller nicht mehr sehen...wer sich so mit dem FCK identifiziert, soll schnell die Bühne wechseln...
Wer hoch fliegt, fällt hoffentlich ganz tief !
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon schode6er » 30.04.2014, 08:29


Ich denke bei Nichtaufstieg, und davon gehe ich aus, ist Zoller weck.Ob er schon so weit ist und 1 Liga spielen kann bezweifle ich und wie schnell man im Niemandsland versinken kann sieht man bei Zuck. Für Zuck wäre es besser gewesen noch 1-2 Jahre bei uns zu bleiben und ich befürchte wenn Zoller jetzt geht, geht es ihm genau so. Wenn er es aber schafft und ein guter Bundesligakicker wird, gönne ich es ihm von ganzen Herzen. Für uns muß dabei aber eine ordentliche Ablöse raus springen und diese würde ich in hungrige Spieler aus der 2.Liga oder sogar 3.Liga investieren die sich mal wieder für un unseren FCK den besagten Arsch aufreisen.Bezahlbare Kandidaten gibt es da genug,zb. Schnatterer, Stroh-Engel, Jordanov(BVB) und da gibt es noch einige mehr. Man muss unseren Spielerkader mal kräftig ausmisten und neue hungrige Spieler holen denen es noch was bedeutet für den FCK auflaufen zu dürfen und nicht solche die bei uns ihre Karriere ausklingen lassen und bei uns auf der Gehaltsliste stehen aber null Leistung dafür bringen.



Beitragvon godmK » 30.04.2014, 09:25


Zoller hat sich nichts zu schulden kommen lassen, jetzt hört mal auf mit dem gebashe!
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Dritte Liga ist Kerngeschäft. Im Kerngeschäft sind wir ziemlich schlecht. Willkommen Abstiegskampf. Bastion Betzenberg - längst Geschichte.



Beitragvon hessenFCK » 01.05.2014, 17:36


MäcDevil hat geschrieben:Will den Zoller nicht mehr sehen...wer sich so mit dem FCK identifiziert, soll schnell die Bühne wechseln...
Wer hoch fliegt, fällt hoffentlich ganz tief !


...hä, es ist doch legitim 1.BL spielen zu wollen - hat er doch von Beginn an gesagt (am liebsten mit dem FCK). Wären wir aufgestiegen hätte er sich auch beweisen müssen, also, warum nicht woanders, ich gönne es ihm. Es spült auch etwas Geld in die klamme Kasse, für wen bekommen wir denn noch was - unseren Spanier vielleicht, dann ist aber der Bart schon ab.



Beitragvon naheteufel93 » 06.05.2014, 17:59


Laut "Express" könnte der Transfer von Zoller zum FC Köln bald perfekt sein!

"Nach EXPRESS-Informationen stehen fünf Millionen Euro für Transfers zur Verfügung. Neben dem bereits feststehenden Wechsel von Pawel Olkowski (24) könnte bald auch Lautern-Stürmer Simon Zoller (22) folgen!"

http://www.express.de/fc-koeln/vorberei ... 37242.html



Beitragvon Seit1969 » 06.05.2014, 18:45


naheteufel93 hat geschrieben:Laut "Express" könnte der Transfer von Zoller zum FC Köln bald perfekt sein!

"Nach EXPRESS-Informationen stehen fünf Millionen Euro für Transfers zur Verfügung. Neben dem bereits feststehenden Wechsel von Pawel Olkowski (24) könnte bald auch Lautern-Stürmer Simon Zoller (22) folgen!"

http://www.express.de/fc-koeln/vorberei ... 37242.html


Der Gehalt an Wahrheiten in "Express"-Meldungen zum FC aus Köln, ist mitunter deutlich geringer als der Alkoholanteil in Muttermilch.
Wenn Zoller wechselt, dann nicht nach Köln. Da gibt es andere Vereine die sich Zoller leisten können oder wollen.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon mazz » 06.05.2014, 19:13


Der Express.

Auf der einen Seite sagen die der deal mit Zoller ist so gut wie sicher, und auf der anderen Seite das der FC dieses Jahr 5 Mio für Transfers ausgeben kann.

Wenn die sich nicht nur Zoller krallen wollen, wird das wohl eng mit der Kohle.


Vorallem schreibt der Express zu jedem FC Stammspieler ne Prognose, wie sicher sein Platz in der 1. Liga sein wird. Das hier steht bei Helmes:

Patrick Helmes: 60 % - Der 30-Jährige hat den FC mit zwölf Toren nach oben geschossen. Nun gibt’s wohl mit Simon Zoller und Anthony Ujah einen Dreierkampf um die Sturmspitze.



Zollers Abgang in Kaiserslautern ist durch den nahezu perfekten Nicht-Aufstieg sehr wahrscheinlich.


:lol:
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Alm-Teufel » 06.05.2014, 19:37


Nix da, Karnevalsverein. Der Zoller geht nach Bremen und wir bekommen dafür den Petersen + Kohle beim Weiterverkauf von Zoller.
3. Liga verhindern!



Beitragvon SON-Teufel » 06.05.2014, 20:20


Alm-Teufel hat geschrieben:Nix da, Karnevalsverein. Der Zoller geht nach Bremen und wir bekommen dafür den Petersen + Kohle beim Weiterverkauf von Zoller.

Damit könnte ich leben. Ist halt nur die Frage wie realistisch es ist, dass Petersen in die 2. Liga gehen würde.



Beitragvon Dieter Volkmann » 06.05.2014, 23:45


Jetzt streiten sich angeblich Gladbach und Köln um Zoller:
Bild hat geschrieben:Eberl will Köln Zoller wegschnappen

(...) Nach BILD-Informationen sind sich Köln und Lautern allerdings in Sachen Ablösesumme schon sehr nahe gekommen. Die liegt bei rund drei Millionen Euro. Doch so lange die Pfälzer noch theoretische Aufstiegschancen haben, wird nichts unterschrieben...

Und weil der Wechsel noch nicht fix ist, nutzt Gladbach die Chance, grätscht dazwischen. Borussia-Manager Max Eberl (40) zu BILD: „Es stimmt! Wir beobachten Zoller auch schon länger. Ein sehr interessanter Spieler. Mal sehen, was passiert…“
(...)

http://www.bild.de/sport/fussball/borus ... .bild.html

Wenn das die Ablöse nach oben treiben sollte kanns uns nur recht sein. (Auch wenn es noch besser wäre der Junge würde noch ein Jahr hier bleiben!)



Beitragvon kulak » 07.05.2014, 06:52


so langsam scheint wirklich klar zu sein, dass Zoller trotz langem Vertrag nächste Saison nicht mehr für uns auflaufen wird. Zu gut hat er sich präsentiert und zu schlecht ist unsere Verhandlungsposition was sportliche Perspektive und Gehalt betrifft.



Beitragvon allar » 07.05.2014, 07:15


Wenn Zoller wirklich geht ( und es sieht stark danach aus ) wird es nächste Saison düster.
Mit Mo und Zoller wären die beiden weg die die meisten Tore gemacht haben.
Erinnert sich noch jemand an die gleiche Situation wie vor einigen Jahren als auch die Spieler weg sind die die meisten Tore geschossen hatten ?
Eine der üblesten Saisons der FCK Fussballgeschichte.

Egal, weg mit ihm, wir haben ja Occean, SuPa und Lakic.... :shock:
Gute Entscheidungen resultieren aus Erfahrungen und Erfahrungen resultieren aus schlechten Entscheidungen.



Beitragvon Paul » 07.05.2014, 07:24


kulak hat geschrieben:so langsam scheint wirklich klar zu sein, dass Zoller trotz langem Vertrag nächste Saison nicht mehr für uns auflaufen wird. Zu gut hat er sich präsentiert und zu schlecht ist unsere Verhandlungsposition was sportliche Perspektive und Gehalt betrifft.

Also vielleicht versteh ich ja was nicht, aber was hat unsere aktuelle sportliche Perspektive und mögliche Gehaltsforderungen damit zu tun, ob Zoller bleibt?
Der Mann hat Vertrag bis 2017 ohne Klausel. Fertig und Ende Gelände.

Ob es andere Randbedingungen gibt, die einen Verkauf nötig machen, ist ein anderes Blatt Papier.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Yves » 07.05.2014, 07:31


Naja .... 3 Mio haben und nicht haben sind schon 6 Mio. Und 6 Mio hier und 6 Mio da sind schon 12 Mio ... dafür würde ich ihn auch gehen lassen.

Spass beiseite. Wenn man bedenkt, dass er 300.000 gekost hat und uns innerhalb eines Jahres das 10 fache bringt, dann ist das schonmal nicht schlecht.

Spieler günstig kaufen und teuer verkaufen ist doch das einzige, was uns nach vorne bringen kann. Wird hier ja auch immer wieder gefordert. Es sei denn, es ist einer, der wirklich gut ist. Was war das Geschrei bei Zuck gross. Heute schreit doch kein Hahn mehr nach ihm. Da wurde, in meinen Augen, alles richtig gemacht. Und auch bei Zoller würde ich nicht auf einen laufenden Vertrag pochen. Verkaufen können wir ihn doch nur, solange er noch Vertrag hat. Danach gibt es nichts mehr.

Natürlich hat sich das Geschäft verändert. Seit Bosman ist das mit den Ablösesummen halt ne ganz andere Geschichte. Wenn man Kohle über Transfers machen will um entsprechend auch als kleinerer Verein handlungsfähig zu sein, muss man Spieler mit laufenden Verträgen gehen lassen.

Meine Meinung dazu - man kann jeden ersetzen. Bei Lakic, Jendrisek, Zuck oder dem Bauchmuskel war auch nicht unbedingt abzusehen, dass der Wechsel quasi das "Ende" ihrer sportlichen Karriere war. Verbessert hat sich doch von denen keiner mehr wirklich. Und ob ihr es glaubt, oder nicht, auch Simon Zoller will in meinen Augen zu schnell zu viel. Aber das muss man abwarten.



Beitragvon kulak » 07.05.2014, 07:34


Paul hat geschrieben:
kulak hat geschrieben:so langsam scheint wirklich klar zu sein, dass Zoller trotz langem Vertrag nächste Saison nicht mehr für uns auflaufen wird. Zu gut hat er sich präsentiert und zu schlecht ist unsere Verhandlungsposition was sportliche Perspektive und Gehalt betrifft.

Also vielleicht versteh ich ja was nicht, aber was hat unsere aktuelle sportliche Perspektive und mögliche Gehaltsforderungen damit zu tun, ob Zoller bleibt?
Der Mann hat Vertrag bis 2017 ohne Klausel. Fertig und Ende Gelände.

Ob es andere Randbedingungen gibt, die einen Verkauf nötig machen, ist ein anderes Blatt Papier.

Tja so kann man es sagen. "Fertig und Ende Gelände"
Sowohl Gehalt als auch sportliche Perspektive sind die zentralen Gründe, die bei Zoller Wechselabsichten hegen dürften. Und sollte er diese haben, wird es eben nahezu unmöglich ihn zu halten. Uns fehlen die Einnahmen um die entgehende Ablöse in Kombination mit einem potentiell unzufriedenen Zoller zu kompensieren. Dortmund spielt z.B. derzeit konstant CL, da konnte man das Risiko mit Lewandowski eingehen. Und dieser hatte nur noch ein Jahr Vertrag.
Was soll man Zoller sagen? Bleib doch noch ein Jahr, nächstes Jahr steigen wir auf jeden Fall auf? Das Risiko liegt doch auf Zollers Seite wenn er jetzt keinen Wechsel forciert. Wer weiß ob ihm eine solche Runde nochmal gelingt und Angebote aus Liga 1 kommen. Es ist eben so, dass Spieler heutzutage eine stärkere Machtposition bei Transfers haben; für uns heißt es finanziell ordentlich aus der Nummer rauskommen...



Beitragvon attacke pfalz » 07.05.2014, 07:39


3 mille sind zu wenig!höchstens gladbach gibt mlapa noch obendrauf...



Beitragvon Copa » 07.05.2014, 07:56


Yves hat geschrieben:...
Spieler günstig kaufen und teuer verkaufen ist doch das einzige, was uns nach vorne bringen kann. Wird hier ja auch immer wieder gefordert. Es sei denn, es ist einer, der wirklich gut ist. Was war das Geschrei bei Zuck gross. Heute schreit doch kein Hahn mehr nach ihm. Da wurde, in meinen Augen, alles richtig gemacht. Und auch bei Zoller würde ich nicht auf einen laufenden Vertrag pochen. Verkaufen können wir ihn doch nur, solange er noch Vertrag hat. Danach gibt es nichts mehr.
...

Sorry, aber das ist mit das dümmste was ich je gelesen habe!
Wir sind kein Wirtschafsunternehmen (oder nur bedingt!), wir sind zu aller erst mal ein Fußball-Verein!
Und da geht es drum gute Spieler zu haben um mit diesen sportlich Ziele zu erreichen. Der wirtschaftliche Aspekt kommt dann vielleicht an zweiter Stelle, aber da Zoller noch einen Vertrag bis 2017 hat, kann man ihn locker noch ein Jahr halten und bekommt dann nächstes Jahr immer noch Geld für ihn.
Und wenn er nächste Saison abkackt und 2015 nur noch eine Million einbringt, dann ist es halt so! Aber das Risiko würde ich eingehen.
Und es ist was anderes wenn man jetzt über +/- 3 Mio. EUR bei Zoller redet oder bei 10-15 Mio. EUR wie der ein oder andere Spieler, der von Freiburg, Mainz und Co. wechselt.
Das sind Summen wo man verkaufen MUSS, aber doch nicht bei 3 Mio. EUR.
Wenn es wirklich so sein sollte, dass wir auf dieses Geld angewiesen sind, dann "Gute Nacht"!
Dann melden wir den Verein besser ab, denn dann müssen unsere Verantwortlichen so mies gewirtschafttet haben, dass wir vieles gar nicht wissen!
Also: Zoller noch mindestens ein Jahr behalten! Es sei denn er will so unbedingt weg, dass man erwarten müsste, dass er Leistungsverweigerung betreibt. Aber das glaube ich nicht, da er sich das nicht erlauben kann, weil er dann in seiner Entwicklung stagniert und 2015 kein Hahn mehr nachh ihm kräht!
“AC/DC sind wie die Beatles: Erst Rock, dann Balladen, dann Pop und dann wieder Rock - nur lassen WIR den Kack dazwischen weg!”



Beitragvon Yves » 07.05.2014, 07:56


attacke pfalz hat geschrieben:3 mille sind zu wenig!höchstens gladbach gibt mlapa noch obendrauf...


Mille = Tausend

Mio = Million



Beitragvon Alm-Teufel » 07.05.2014, 08:03


FCK-PETER hat geschrieben:
Woher stellst Du so eine Vermutung auf.
Da könnte ich genauso sagen Simon wird seinen Vertrag erfüllen.


Dann nenn mir mal einen Grund, warum Zoller bei einem perspektivlosen Zweitligisten bleiben sollte und damit seinen Marktwert gefährden würde. Wäre sportlich und wirtschaftlich für ihn kompletter Schwachsinn.
3. Liga verhindern!



Beitragvon attacke pfalz » 07.05.2014, 08:03


krasse sache war mir tatsächlich nicht klar,ich dachte mille wäre eine umgangssprachliche bezeichnung für millionen.das mio millionen bedeutet is mir aber schon klar :) ...danke für den hinweis (mal wieder was dazugelernt)...also 3 mio sind zu wenig,höchstens gladbach gibt mlapa noch obendrauf :wink:



Beitragvon Yves » 07.05.2014, 08:09


Copa hat geschrieben:Sorry, aber das ist mit das dümmste was ich je gelesen habe!
Wir sind kein Wirtschafsunternehmen (oder nur bedingt!), wir sind zu aller erst mal ein Fußball-Verein!
Und da geht es drum gute Spieler zu haben um mit diesen sportlich Ziele zu erreichen. Der wirtschaftliche Aspekt kommt dann vielleicht an zweiter Stelle, aber da Zoller noch einen Vertrag bis 2017 hat, kann man ihn locker noch ein Jahr halten und bekommt dann nächstes Jahr immer noch Geld für ihn.
Und wenn er nächste Saison abkackt und 2015 nur noch eine Million einbringt, dann ist es halt so! Aber das Risiko würde ich eingehen.
Und es ist was anderes wenn man jetzt über +/- 3 Mio. EUR bei Zoller redet oder bei 10-15 Mio. EUR wie der ein oder andere Spieler, der von Freiburg, Mainz und Co. wechselt.
Das sind Summen wo man verkaufen MUSS, aber doch nicht bei 3 Mio. EUR.
Wenn es wirklich so sein sollte, dass wir auf dieses Geld angewiesen sind, dann "Gute Nacht"!
Dann melden wir den Verein besser ab, denn dann müssen unsere Verantwortlichen so mies gewirtschafttet haben, dass wir vieles gar nicht wissen!
Also: Zoller noch mindestens ein Jahr behalten! Es sei denn er will so unbedingt weg, dass man erwarten müsste, dass er Leistungsverweigerung betreibt. Aber das glaube ich nicht, da er sich das nicht erlauben kann, weil er dann in seiner Entwicklung stagniert und 2015 kein Hahn mehr nachh ihm kräht!


Dass es das Dümmste ist, was Du je gelesen hast sei mal dahin gestellt.

In welcher Welt lebst Du eigentlich? Natürlich spielen wir Fussball - aber wenn die Beteiligten in der heutigen Zeit keine Wirtschaftsunternehmen sind, dann frage ich Dich, warum es kaum noch Vereine gibt. Ziele sind logischerweise so hoch zu spielen, wie nur möglich. Warum? Willst Du unbedingt in die erste Liga, weil dort viel geilere Mannschaften sind als in der 2. ??? Oder vielleicht, weil es dort mehr Kohle gibt und wir uns bessere Spieler leisten können? Im ernst - wenn es nicht wegen der Kohle wäre, dann würde ich in der 2. Liga lieber um den Aufstieg mitspielen, als in der 1. gegen den Abstieg.

Ob man Zoller noch ein Jahr halten sollte, oder nicht - darüber kann man streiten, bzw diskutieren. Aber Du schreibst es ja selbst - wenn er weg will, dann will er weg. Dass er seine Leistung dann nicht verweigern würde ist eine Vermutung von Dir. Weisst Du es? Hat er vielleicht schon lange signalisiert, dass er ein zweites Jahr 2. Liga nicht mehr mit macht? Sag es mir!
Stagnation? Im Ernst - wievielen Spielern war das denn egal, wenn sie einen fetten Vertrag an Land gezogen haben? Ist das bei Zoller anders? Ich kenne ihn nicht - kann nur beurteilen, was er auf dem Platz gebracht hat. Seinen charakter kann ich nicht einschätzen.

Dass wir Kohle brauchen sollte wohl mittlerweile auch der letzte bemerkt haben. Und die brauchen wir nicht nächstes Jahr, sondern jetzt. Dass Du wegen 3 Mio (Peanuts ???) den FCK abmelden würdest spricht nicht gerade für Dich. Denn nach der Logik gäbe es uns nicht mehr.



Beitragvon Yves » 07.05.2014, 08:11


attacke pfalz hat geschrieben:krasse sache war mir tatsächlich nicht klar,ich dachte mille wäre eine umgangssprachliche bezeichnung für millionen.das mio millionen bedeutet is mir aber schon klar :) ...danke für den hinweis (mal wieder was dazugelernt)...also 3 mio sind zu wenig,höchstens gladbach gibt mlapa noch obendrauf :wink:


Mille Grazie = Tausen Dank :-)

Gerne geschehen.



Beitragvon Suboptimal » 07.05.2014, 08:16


Fakt ist, das Zoller in den letzten Wochen Chancen liegen gelassen hat, welche er noch in der Vorrunde und auch zum Wiedereinstieg nach überstandener Verletzung traumwandlerisch verwandelt hat. Der Junge ist in letzter Zeit mit seinem Kopf nicht mehr zu 100% bei der Sache. Das ist kein Vorwurf, nur eine Feststellung.
"Früher war alles besser, auch die Zukunft"
Karl Valentin




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste