Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Thomas » 31.12.2013, 02:09


Ein nächtliches Transfergerücht: Laut der polnischen Quelle Weszlo.com wechselt Ariel Borysiuk auf Leihbasis bis Sommer 2014 zum russischen Erstligisten Wolga Nischni Novogorod, um dort Spielpraxis zu sammeln.

Weszlo.com hat geschrieben:Ariel Borysiuk przez najbliższe pół roku będzie grał w Rosji
30 grudnia 2013 - 21:15

Ariel Borysiuk niedawno w rozmowie z Weszło przyznał, że naciska na swojego menedżera, żeby ten znalazł mu zimą klub, w którym mógłby się odbudować i grać regularnie. Dziś mamy tego efekt – średnio spektakularny, bo Ariel trafia do niezbyt silnego klubu, za to w całkiem przyzwoitej lidze. Przez najbliższe pół roku pomocnik Kaiserslautern będzie przebywał na wypożyczeniu w Wołdze Niżny Nowogród, dwunastej drużynie rosyjskiej ekstraklasy, w której występują już dwaj inni Polacy – Piotr Polczak i Marcin Kowalczyk. (…)

weiter: http://www.weszlo.com/news/17948-Ariel_ ... al_w_Rosji


Google Übersetzer hat geschrieben:Ariel Borysiuk für das nächste halbe Jahr wird in Russland gespielt werden
30. Dezember 2013 - 21:15

Ariel Borysiuk vor kurzem in einem Interview mit Kam zugegeben, dass der Druck auf die Manager, um ihn in diesem Winter Club, wo er wieder aufzubauen und regelmäßig spielen konnte. Heute haben wir diesen Effekt - durchschnittlich spektakulär, weil Ariel geht an den Verein sehr stark , aber in einer recht gut Liga. Peter Polczak und Marcin Kowalczyk - Im Laufe des nächsten halben Jahres wird Kaiserslautern Mittelfeldspieler auf Leihbasis bei Wolga Nischni Nowgorod , Russland zwölfte Team Liga, in der bereits zwei anderen Polen zu bleiben. (…)


Auf besseres deutsch übersetzt: Ariel Borysiuk wechselt angeblich für sechs Monate auf Leihbasis zu den Russen. Im weiteren Text wird Borysiuk zitiert, dass der Trainer mit ihm gesprochen habe, er sei mit den anderen zentralen Mittelfeldspielern zufrieden und sehe deshalb erstmal keine Chance für Ariel. Der Wechsel nach Russland sei nicht gerade sein Traum, aber besser dort Spielpraxis sammeln als "Zeitverschwendung in Deutschland".

Weitere Daten zum Spieler und zum Transfergerücht: Ariel Borysiuk nach Russland?
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Blochin » 31.12.2013, 10:23


Ich bin gespannt, ob die Leihe eine Kaufoption enthalten wird. Die Frage wird also sein: Will man dem Spieler zu Spielpraxis verhelfen, ihn evtl. für die nächste Saison aufbauen oder enthält der Leihvertrag eine Kaufoption mit dem Ziel des Verkaufs des Spielers? Ich vermute, Letzteres wird der Fall sein, lasse mich aber gerne überraschen.

Ich persönlich sähe eine endgültige Trennung als Fehler an - rein sportlich gesehen.



Beitragvon betzebub10 » 31.12.2013, 12:46


Für mich riecht das leider nach endgültigem Abschied, wenn man ihn aufbauen wollte, würde man ihn doch in eine deutschsprachige Liga verleihen, um das Kommunikationsdefizit zu beheben.



Beitragvon Lestat » 31.12.2013, 13:07


betzebub10 hat geschrieben:Für mich riecht das leider nach endgültigem Abschied, wenn man ihn aufbauen wollte, würde man ihn doch in eine deutschsprachige Liga verleihen, um das Kommunikationsdefizit zu beheben.

Und wenn ihn da aber niemand will??
Sofern die Meldungen den Tatsachen entsprechen lässt Borysiuk ja selbst durchblicken das das mit Russland nicht unbedingt sein Traum war aber besser als nichts. Viele andere Angebote hat es wohl also nicht gegeben (sofern die Meldung den stimmt).
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon krassimier » 31.12.2013, 13:18


Spätestens in Liga 1 benötigen wir im defensiven Mittelfeld einen Spieler, der grätscht und kämpft, genau dafür wurde Borysiuk geboren. Und ich würde es begrüßen, wenn er mit viel Spielpraxis wieder zurück kommen würde.
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon krassimier » 31.12.2013, 13:26


Ich übersetze mal die Überschrift und den ersten Absatz ins deutsche:

Borysiuk wird im nächten halben Jahr in Russland spielen.

Borysiuk macht auf seinen Manager starken Druck, damit er einen Klub findet, in dem er sich entwickeln und regelmäßig spielen kann. Heute haben wir das Ergebnis: Er wird in einem nicht allzu starken Verein einer starken Liga spielen. Im nächsten halben Jahr wird er bei Wołdze Niżny Nowgórod spielen - dort spielen bereits 2 weitere Polen.
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon Lestat » 31.12.2013, 13:27


krassimier hat geschrieben:Spätestens in Liga 1 benötigen wir im defensiven Mittelfeld einen Spieler, der grätscht und kämpft, genau dafür wurde Borysiuk geboren. Und ich würde es begrüßen, wenn er mit viel Spielpraxis wieder zurück kommen würde.

Grätschen und kämpfen können unter Strich viele. Im modernen Fußball und insbesondere in der 1. Liga reicht das aber auf der Position nicht mehr ganz aus.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon waschbaerbauch » 31.12.2013, 13:56


krassimier hat geschrieben:Spätestens in Liga 1 benötigen wir im defensiven Mittelfeld einen Spieler, der grätscht und kämpft, genau dafür wurde Borysiuk geboren.

Ja, genau das wird heutzutage in der 1. Bundesliga benötigt... :o



Beitragvon krassimier » 31.12.2013, 15:45


Lestat hat geschrieben:
krassimier hat geschrieben:Spätestens in Liga 1 benötigen wir im defensiven Mittelfeld einen Spieler, der grätscht und kämpft, genau dafür wurde Borysiuk geboren. Und ich würde es begrüßen, wenn er mit viel Spielpraxis wieder zurück kommen würde.

Grätschen und kämpfen können unter Strich viele. Im modernen Fußball und insbesondere in der 1. Liga reicht das aber auf der Position nicht mehr ganz aus.


Und genau dafür haben wir ja auch noch Alushi in der Mannschaft.In jeder Taktik mit ner Doppel 6 ist der eine der eher der Zerstörer und der andere eher der Spielmacher.
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon Lestat » 31.12.2013, 16:21


krassimier hat geschrieben:.......

Und genau dafür haben wir ja auch noch Alushi in der Mannschaft.In jeder Taktik mit ner Doppel 6 ist der eine der eher der Zerstörer und der andere eher der Spielmacher.

Ob Alushi jetzt tatsächlich derjenige welche ist wäre insbesondere in Liga 1 noch zu beweisen.
Aber lassen wir das mal so stehen. Das nützt aber Borysiuk wenig. Das grätschen und kämpfen können ein Karl und ein Orban auch und die stehen beim Trainer anscheinend deutlich höher im Kurs. Und ich gehe mal davon aus das Runjaic dafür seine Gründe hat.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon SuperMo » 31.12.2013, 20:20


Egal, ob dass stimmt oder nicht. Kann sich Einer dran erinneren, wann der FCK mal einen Transfererlös gemacht hat??? Dass hat der "Depp" dem FCK schon Jahre voraus.



Beitragvon Blochin » 03.01.2014, 07:38


Bitte hört damit auf, Mainz als den "Depp" zu bezeichnen. Der "Depp" sind wir! Leider!



Beitragvon Ballkontakt » 03.01.2014, 13:18


Blochin hat geschrieben:Bitte hört damit auf, Mainz als den "Depp" zu bezeichnen. Der "Depp" sind wir! Leider!

Bitte abgelehnt.
Betze!



Beitragvon ichderteufel » 03.01.2014, 13:44


Es wird einem in den letzten Jahren nicht wirklich leicht gemacht. Ich meine, die Verantwortlichen arbeiten Tag für Tag mit den Spielern zusammen - führen Gespräche, lernen die Menschen kennen und bewerten natürlich auch die Leistungen. Wir, die Fans, sind nur Zaungäste in diesem Geschäft und das im allerwahrsten Sinne des Wortes.
Ich mochte Ariel seit seinem ersten Tag bei uns - seine gelb-rote Karte zum Einstand war etwas ungestüm aber zeigte doch, dass da einer zu uns gekommen ist der bereit ist sich reinzuhauen. Spielerisch hat er ohne Frage eine bessere Perspektive als Karl - schon alleine weil er jung ist. Ob er besser oder schlechter in die Mannschaft passt kann ich nicht beurteilen, den Menschen habe ich nie kennengelernt. Und wir wissen doch auch, dass wir lieber zu Arbeit gehen wenn wir unsere Kollegen schätzen und auch mal gemeinsam ein Bier trinken gehen wollen. Vielleicht passt er ja einfach nicht in die Truppe, zeigt nicht die nötige Bereitschaft sich zu integrieren oder ist einfach ein zu schüchternen und introvertierter Typ für den brutalen Liga-Alltag. Als er mal bei Flutlicht war wirkte er ruhig, fast knabenhaft und still. Vielleicht fehlt im der Biss zum Stammspieler - auch Kostas lässt manchmal diesen Ehrgeiz vermissen...
Alle nur unreflektierte Gedankenspiele und Mutmaßungen eines Zaungastes!!!

Was ich bezweifle ist allerdings, das Kuntz hier spekuliert und versucht mit irgendwelchen Spielern irgendwelche Gewinne zu erzielen. Er weiß genau, dass er noch maximal 2 Spielzeiten Zeit bekommt uns wieder in Liga eins zu führen - und das mit maximal 2 weiteren Trainern… Sonst ist auch er bald seinen Job los! Zumal Du als Bundesligist auch ganz anders verhandeln kannst! Immerhin ist das die aktuell stärkste Liga der Welt!!! Daher denke ich nicht, dass man aktuell versucht Bilanzen aufzuhübschen um Populus ruhig zu stellen - Kuntz weiß genau was los ist wenn wir wieder dritter werden und nach den zwei Relegationsspielen wieder nur doof aus der Wäsche gucken!!! Unseren letzten Aufstieg haben wir mit Leihspielern geschafft, als die weg waren ging böse nach unten...

Zu diesem Zeitpunkt hätte man sicherlich noch gute Spieler verpflichten können, wollte aber sparen!

Nun stelle ich mir folgende Frage: Wer will den noch zu uns kommen als junger Spieler wenn er sieht was im hier passieren kann - nein - sogar mit hoher Wahrscheinlichkeit passieren wird!? Das FCK-Wappen auf der Brust ist denen doch egal - die wollen selbst voran kommen - aber bisher gab es bei uns in jüngster Vergangenheit nur Karrierebrüche!!! Ganz ehrlich - müsste ich mich aktuell für einen Verein entscheiden und der FCK würde auf der Liste stehen - als Spieler würde ich eher nach Freiburg, Mainz oder Augsburg gehen - da scheint Integration und Karriere besser zu klappen! Ariel würde sich jetzt wohl auch eher für Belgien entscheiden!

Daher finde ich bei der ganzen Diskussion hier vor allem wichtig zu beachten, das wir nicht den Ruf eines Karrieregrabes erlangen! Wir sollten uns für junge Spieler als attraktive Adresse zeigen - dazu gehört evtl. ein sorgsamere Selektion im Vorfeld - wenige gezielte Transfers und Vertrauen von Trainer UND Vorstand. Natürlich auch Kontinuität und die Chance zu spielen - wenn ein Spieler von dreien es nicht schafft ist das normal - wenn es aber einer von fünf ist der gerade Mal so spielt, ist das zu wenig - wenn wir von Profis sprechen - klar, der Sprung von der Jugend nach oben ist was anders…

Also Stefan - Augen auf beim Spieler(ver)kauf!!!



Beitragvon Thomas » 03.01.2014, 16:13


Im Kicker wurde übrigens gestern die Anfrage der Russen für Borysiuk bestätigt, aus dem Kontext heraus dürfte diese Info von Stefan Kuntz oder Kosta Runjaic stammen (wurden beide in dem Artikel zitiert):

Kicker hat geschrieben:Auf Abschied stehen die Zeichen bei Borysiuk. Für den Polen liegt eine Anfrage aus Russland vor. Borysiuk war im Januar 2012 von Legia Warschau (Ablöse zwei Millionen) gekommen, hatte sich in Lautern aber nur vorübergehend auf der Sechs als Stammspieler behaupten können.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 09.01.2014, 15:14


Laut Kicker sind die Verhandlungen mit den Russen kurz vor dem Abschluss:

Kicker hat geschrieben:Ein Platz frei wird im Kader des Tabellen-Dritten wohl durch den Weggang von Ariel Borysiuk. Die Gespräche mit dem russischen Erstligisten Wolga Nischni Nowgorod über eine Ausleihe des 22-jährigen Polen, der wegen einer leichten Knöchelverletzung im Training vorsorglich pausiert, sind in der finalen Phase.

http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... orgen.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon voks » 17.01.2014, 11:22


Laut Rheinpfalz steht die Ausleihe kurz vor Abschluss:
Rheinpfalz hat geschrieben:Derweil ist nach RHEINPFALZ-Informationen die Ausleihe von FCK-Mittelfeldspieler Ariel Borysiuk (22) bis Saisonende ohne Kaufoption (wir berichteten) an den russischen Erstligisten Wolga Nischni Nowgorod vorbehaltlich eines erfolgreichen Medizinchecks perfekt. (osp)

Quelle: http://www.rheinpfalz.de/cgi-bin/cms2/c ... 9941522794



Beitragvon YouriDjorkaeff » 17.01.2014, 12:17


Na dann, alles Gute und viel Erfolg bei Wolga Nischni Nowgorod!

Hört sich für mich eher nach einer Verbannung in ein russisches Straflager an (Wolga Nischni Nowgorod). :nachdenklich: Immerhin darf er am Ende der Saison wieder zurückkommen! :)

Der FCK und junge ausländische Spieler, dass scheint nicht zu passen. Borysiuk, Nsor, Swierczok usw.

Bei der Ausbildung junger ausländischer Spieler muss sich der FCK definitiv steigern!



Beitragvon Red_Devil » 17.01.2014, 12:20




Beitragvon Thomas » 17.01.2014, 12:29


Hier gehts weiter: viewtopic.php?f=21&t=17487&p=826866#p826866

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: klarstein und 9 Gäste