Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Jannis Heuer?

Umfrage endete am 17.06.2024, 18:05

1
28
12%
2
128
56%
3
62
27%
4
6
3%
5
1
0%
6
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 227

Beitragvon Thomas » 10.06.2024, 18:02


Bild

Verteidiger Jannis Heuer wechselt von Paderborn zum FCK

Der 1. FC Kaiserslautern hat Abwehrspieler Jannis Heuer verpflichtet. Der 24-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten SC Paderborn in die Pfalz.

Jannis Heuer wurde in Burgwedel geboren und begann in der Heimat beim SV Ramlingen-Ehlershausen mit dem Fußballspielen, ehe er mit 13 ins Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96 wechselte und sich zwei Jahre darauf dem VfL Wolfsburg anschloss. Beim VfL durchlief er alle Juniorenmannschaften und konnte dort jeweils die Meisterschaften in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost und in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost sowie nach dem Übergang in die U23 auch die Meisterschaft in der Regionalliga Nord feiern. Im Sommer 2021 folgte dann der Schritt in die 2. Bundesliga zum SC Paderborn, für den der 1,89 Meter große Innenverteidiger in den vergangenen drei Spielzeiten 63 Zweitligaspiele bestritt, in denen er fünf Treffer erzielte, u.a. einen sehenswerten Freistoßtreffer im Spiel gegen den FCK im Februar 2023.

"Jannis ist ein zweikampfstarker und dynamischer Verteidiger, der zentral, aber auch außen einsetzbar ist, deswegen freuen wir uns sehr, dass er sich für uns entschieden hat. Er hat in den vergangenen drei Jahren schon seine Qualitäten in der 2. Bundesliga unter Beweis gestellt, ist aber auch noch lange nicht am Ende seiner Entwicklung angekommen. Wir freuen uns darauf, ihn bei seinen nächsten Schritten am Betze zu begleiten", so FCK-Geschäftsführer Thomas Hengen.

"Ich freue mich sehr auf die Aufgabe beim FCK. Von Richmond Tachie und Daniel Hanslik habe ich schon viel Positives gehört. Und über das Stadion und die Fans muss man natürlich keine Worte verlieren, das war auch als Spieler der Auswärtsmannschaft schon ein echtes Erlebnis", kommentiert Jannis Heuer seinen Wechsel.

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 11.06.2024:

Der Büffel will wieder aufs Feld: Jannis Heuer im Porträt

24 Jahre alt, hat bereits auf gehobenem Niveau Zweitliga-Tauglichkeit nachgewiesen und war günstig zu haben. Jannis Heuer will beim 1. FC Kaiserslautern die Abwehr stabilisieren - und seinen besten Kumpel wiedertreffen.

Ja, natürlich, das weiß jeder, der den FCK schon länger als ein Jahr verfolgt. Jannis Heuer, das ist der Typ, der im Februar 2023 für den SC Paderborn diesen sagenhaften Freistoßtreffer gegen die Roten Teufel erzielte, der das Spiel auch entschied. Wer sich daran tatsächlich nicht mehr erinnert - hier ist er zu sehen, ab Minute 3:03:

» Zum Video: Jannis Heuers Freistoß zum 1:0-Sieg gegen den FCK

Damit wäre dieser Punkt schon mal abgehakt. Zu ergänzen wäre noch: Jannis Heuer ist eigentlich kein ausgewiesener Freistoßexperte. Vor dieser Aktion hätte er gerne anderen den Vortritt gelassen, aber: "Florent Muslija und Julian Justvan waren nicht mehr auf dem Platz, also habe ich mir den Ball geschnappt", verriet er später dem "Kicker".

Speziell in dieser Partie (zur damaligen DBB-Analyse: "Einfach unge-Heuer-lich") hatte er den SCP-Anhang aber auch schon in Hälfte eins entzückt: Mit einer "Monstergrätsche" gegen Terrence Boyd, mit der er eine sogenannte "Hundertprozentige" verhinderte. Hier ist sie nochmal separiert zu sehen:

» Zum Video: Jannis Heuers Monstergrätsche gegen Terrence Boyd

Aktionen wie diese sind schon eher typisch für die 1,89 Meter-Kante. Schließlich ist er Abwehrspieler. "Jannis ist ein Büffel und er ist schnell", beschrieb ihn sein Coach Lukas Kwasniok im Oktober 2022, nach einem 3:0-Auswärtssieg in Rostock. Womit der damals 23-Jährige auch seinen Spitznamen weghatte. Er war zur zweiten Hälfte eingewechselt worden, hatte die Abwehr stabilisiert und entscheidende Impulse nach vorne gesetzt. Kwasniok hatte ihn für den Gelb-Rot-gefährdeten Uwe Hünemeier gebracht.. Ein gewissermaßen symbolischer Wechsel, denn eben diesem SCP-Oldie sollte Heuer in jener Saison den Rang ablaufen. Als rechtes Glied einer Dreier-Abwehrkette oder zentraler Innenverteidiger.

Der Durchbruch gelang in der Saison 2022/23

Bereits in den ersten sieben Saisonspielen 2022/23 hatte Kwasniok Heuer durchgehend in seiner Startelf nominiert, ehe der Junge aus Großburgwedel wegen eines Bänderrisses zwei Wochen aussetzen musste. Es sprach also alles dafür, dass ihm in dieser Spielzeit der Durchbruch gelingen sollte. Am 12. Spieltag gelang Heuer gegen den SV Sandhausen sein erster Saisontreffer. Hier zu sehen ab Minute 2:04:

» Zum Video: Jannis Heuer trifft für Paderborn gegen Sandhausen

Der "Kicker" nominierte ihn sowohl in seiner Winter- als auch in seiner Sommer-Rangliste der Innenverteidiger unter dem Reiter "auffällig". 24 Startelf-Einsätze verzeichnete er am Ende der Runde, im Jahr zuvor waren es lediglich neun gewesen. Damals wurde er auch häufiger als rechter Verteidiger eingesetzt.

Die ersten Schritte: Burgdorf, Hannover, Wolfsburg

Seine ersten fußballerischen Gehversuche unternahm Jannis Heuer beim SV Rammlingen-Ehlershausen, einem Stadtteilverein der niedersächsischen Gemeinde Burgdorf, dessen erste Mannschaft in der Oberliga Nord kickt. Dort machte er als 13-Jähriger bei einem Turnier auf sich aufmerksam, woraufhin Hannover 96 ihn in sein Nachwuchsteam holte. Seinen Berufswunsch Fußballprofi hatte er zuvor schon bei seiner Mutter hinterlegt, die sich dazu eher skeptisch äußerte: "Wenn du Profi wirst, werd' ich Königin von England", soll sie Heuers Erzählungen zufolge gesagt haben. Demnach wäre sie ihren Teil der Abmachung noch schuldig.

Im Alter von 15 Jahren wechselte er ins Fußball-Internat des VfL Wolfsburg. Wo er vom Stürmer zum Verteidiger umgeschult wurde und einem gewissen Richmond Tachie begegnete, der sein bester Kumpel wurde. Gemeinsam durchliefen die beiden die Juniorenmannschaften des VfL und spielten auch 2018/19 noch unter dem Pfälzer Trainer Rüdiger Ziehl in der Zweiten Mannschaft der Wolfsburger zusammen. Dort kreuzten sie unter anderem die Wege von Daniel Hanslik, der seinerzeit Torschützenkönig der Regionalliga Nord wurde.

Danach zog es Tachie zu Viktoria Köln und später nach Dortmund. Heuer blieb noch bis 2021 in Wolfsburg, wechselte anschließend nach Paderborn. Eine Saison später schlug Kumpel Tachie in Ostwestfalen auf, blieb allerdings nur ein Jahr, ehe er nach Kaiserslautern weiterzog.

2023/24: Zu viel Konkurrenz, zu wenig Einsätze

Heuers drittes Jahr in Paderborn begann erneut gut. In den ersten Spielen war er erneut regelmäßig dabei, dann warf ihn eine Verletzung zurück. Als er gegen Ende der Hinrunde zurückkehrte, hatten sich die Neuzugänge Visar Musliu und Laurin Curda profiliert, zudem wurde David Kinsombi, bislang Mittelfeldspieler, von Kwasniok nun häufiger als Innenverteidiger aufgeboten. In der Rückrunde stand Heuer nur noch einmal in der Startelf: Bei der 0:4-Heimniederlage des SCP gegen den späteren Aufsteiger Holstein Kiel - keine gute Gelegenheit, Reklame für sich zu machen.

Angesichts der starken Konkurrenz auf seiner Position lag ein Wechsel in diesem Sommer also nahe. Und Kaiserslautern bot den schönen Nebeneffekt, Kumpel Tachie wiederzutreffen. Von ihm, aber auch von seinem alten Mitspieler Daniel Hanslik habe er auch schon "viel Positives" über seinen neuen Klub gehört, erklärte der Neuzugang bei seiner Vorstellung.

Ein 24-Jähriger, der Zweitliga-Tauglichkeit bereits auf spielerisch gehobenem Niveau nachgewiesen hat und der nach einer für ihn unglücklich gelaufenen Spielzeit zwar nicht ablösefrei, aber doch wohl günstig zu haben war - auf den ersten Blick macht der Transfer auch aus Pfälzer Sicht Sinn.

Schneller als Kraus, aber wieder kein Linksfuß

Im Vergleich zum nach sechs Jahren vom FCK scheidenden Abwehrspieler Kevin Kraus bringt Jannis Heuer mehr Geschwindigkeit mit. "Bundesliga.de" gibt seine Spitzengeschwindigkeit mit 33,91 an (Kraus: 31 km/h). Laut "Wyscout" kommen Heuers Pässe zu 87,6 Prozent genau (Kraus: 84,8 Prozent). Was Zweikampf- und Kopfballstärke angeht, muss der Neue sich allerdings strecken, um an den "Schnorres" heranzureichen. Der gewann 62,8 Prozent seiner Zweikämpfe (Heuer: 57,2 Prozent) und 59,1 Prozent seiner Kopfballduelle (Heuer: 56,1 Prozent).

Anzumerken bleibt auch. Mit Jannis Heuer kommt ein weiterer rechtsfüßiger Innenverteidiger, der sich lieber über die rechte Spielfeldhälfte orientiert. Gleiches gilt für Jan Elvedi und Almamy Touré. Boris Tomiak, ebenfalls Rechtsfuß, ist der einzige Innenverteidiger, der links ebenso gut zurechtkommt wie rechts. Da besteht also eine gewisse Unwucht im Kader. Und gegebenenfalls ein Überangebot, falls Thomas Hengen und Enis Hajri noch einen linksfüßigen Innenverteidiger holen. Zumal auch der als Allrounder verpflichtete Neuzugang Luca Sirch von Haus aus Innenverteidiger ist.

Hier wird Jannis Heuer von "SCP 07 TV" porträtiert:

» Zum Video: Jannis Heuer im Porträt

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon PiercerGSC04 » 10.06.2024, 18:03


Erster, und Herzlich Willkommen auf dem Betze. :D



Beitragvon JohnRayCash1311 » 10.06.2024, 18:11


So wie einst von Thomas Hengen… keine Infos und dann Bääm!

I like it!

Herzlich Willkommen und lass Freistöße krachen!!
Zeit für eine neue Ära ..... ich werde dabei sein, ich kann nicht anders....



Beitragvon HintenLinks » 10.06.2024, 18:13


Herzlich Willkommen bei den Männern in rot !

Ersatz für Tomiak ?
„Ich hab‘ den dreimal über die Bande gehauen, damit da Feierabend war.“ Walter Frosch



Beitragvon gewehef » 10.06.2024, 18:14


Hi Jannis,
herzlich willkommen bei den :teufel2: :D
Lass es krachen !



Beitragvon zabernd » 10.06.2024, 18:14


Das passt für mich! So muss das laufen. Kein Gerücht und alles völlig geräuschlos über die Bühne gegangen. Klasse Transfer. Herzlich Willkommen Jannis, ab jetzt bist Du ein Roter Teufel!
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Rotweisrotsaar » 10.06.2024, 18:27


Also nach unserer letzten Saison mit über 60 Gegentoren hätte ich mir jemand anderes gewünscht und gehofft das man für die Defensive mal Geld ausgibt.

Überzeugt mich nicht so richtig.
Bankdrücker vom anderen Verein haben schon im Winter nicht funktioniert!

Obwohl ich sagen muss das mit kleinhansl der richtige schritt gemacht wurde ,denn der ist defensiv deutlich stärker als der viel zu gehypte pushasz!



Beitragvon Schnullibulli » 10.06.2024, 18:31


HintenLinks hat geschrieben:Herzlich Willkommen bei den Männern in rot !

Ersatz für Tomiak ?



Warum sucht man in jeder Suppe ein Haar?

Erstmal herzlich Willkommen Jannis!

Starkes vorletztes Jahr, die letzte Saison bisschen außen vor. Hab PB nicht wirklich verfolgt. Vielleicht war er verletzt?!

Unser Abwehrzentrum würde ich aktuell so umschreiben:
Vier gute bis sehr gute IV mit denen man in eine Saison mit 4er Kette gut aufgestellt ist. Sollte man weiterhin mit 3er Reihe planen (was ich nicht glaube nach Kleinhansl als klassischer LV) bräuchte es aber noch einen aufstrebenden Jungen um Ausfälle zu kompensieren.

Denke aber dass wir 4er spielen und somit wäre diese Baustelle abgeschlossen! Sehr gut.
Zumal wir ja noch unseren internen Zugang haben, der aber wohl noch ein bisschen unter den Diamanten Schleifstein muß.

Und definitiv ein Transfer in Hengens altbekannter Handschrift: absolut im Hintergrund. Er kann es noch;)

Wobei es ja bei Transfers auch weitere Parteien gibt die plaudern können, vornehmenlich sehe ich da generell das "beratende" Volk dass sich gerne die Taschen vollmacht.

Janis, ganz viel Spaß und Erfolg bei uns :daumen:



Beitragvon zabernd » 10.06.2024, 18:32


Kaloc hat bei seinem alten Arbeitgeber auch die Bank gedrückt...
Der Junge hat Potential und ist m.E. im Vergleich zu Kraus ein Upgrade.
Große Namen kosten großes Geld...
Edit: @schnullibulli
Volle Zustimmung!
Zuletzt geändert von zabernd am 10.06.2024, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon SergioO » 10.06.2024, 18:33


Super Transfer. Fande den Jungen in den Spielen gegen uns immer sehr stark und abgeklärt. Falls der ein oder andere ihn nicht erkannt hat, er ist damals mit Glatze aufgelaufen.
Fraglich nur ob er als Ersatz für Tomiak dienen soll. Als 3. IV ist er für unsere Verhältnisse eigentlich zu stark



Beitragvon TVM » 10.06.2024, 18:41


Wie kommen die Leute auf Tomiak?
Da gab es bisher nur Heidenheim-Gerüchte, die sich aktuell zumindest zerstreuen, weil er wohl zu teuer sein soll als Ersatz-IV in der 1. Liga.

Vielleicht tut sich da noch was, aber sicherlich verlassen haben uns Kraus und Soldo! Und genau diese Lücke schließt Heuer und so ist der Transfer auch einzuschätzen. Nach aktuellem Stand eine starker IV Nr. 4 hinter Tomiak, Elvedi, Toure, der möglicherweise Konkurrenz schaffen wird, was Kraus und Soldo eben nicht geschafft haben.
Zuletzt geändert von TVM am 10.06.2024, 18:46, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Jocademus » 10.06.2024, 18:44


Guter Transfer. Solider Zweitligaspieler mit guter Ausbildung und Entwicklungspotenzial.
Ob er die erste 11 schafft, muss er beweisen.
Wir brauchen auf jeden Fall einen Backup auf der IV.
Und eigentlich auch noch einen Linksfuß...
Ei, so een guude Palzwoi,
der laaft ähm in de Hals noi...



Beitragvon Lautern-Fahne » 10.06.2024, 18:51


Solider Transfer. Wenn er IV und RV kann, passt er ins Schema. Mit Tomiak, Elvedi, Heuer, u.U. Toure und dem Leipziger ist man in der IV ausreichend besetzt.

Haben jetzt 4 Abwehrspieler geholt, oder? Inklusive den Juniorenspielern.
"Für mich ist Schönheit, dem Gegner nicht zu geben was er will."

"Es gibt Leute die sagen, kreative Spieler seien von Abwehraufgaben zu entlasten. Wer dies behauptet, kennt den Fußball nicht. Alle elf müssen zu jeder Zeit genau wissen, was sie zu tun haben"

José Mourinho



Beitragvon Talentfrei » 10.06.2024, 18:56


@Schnullibulli:
Für mich bist du derjenige dem ich hier am meisten zustimme. Bin meistens deiner Meinung. Ohne jetzt zu schleimen bist du irgendwie hier der Mediator. Danke.Nur der Satz mit Hengen. Vielleicht war es Hajri der das geräuschlos über die Bühne gebracht hat.
Zuletzt geändert von Talentfrei am 10.06.2024, 19:21, insgesamt 3-mal geändert.



Beitragvon zabernd » 10.06.2024, 19:02


Meiner Meinung nach steht die Abwehr.
Damit kann man arbeiten.
RV: Ronstadt, Touré, Zimmer.
IV: Tomiak, Elvedi, Heuer, (Touré)
LV: Kleinhansl
Lediglich für den LV fehlt noch die Meldung von Zucks Vertragsverlängerung.
Edit:
Jeweils einmal Note 5+6?
Das können doch nur Trolle sein...
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon schirmi86 » 10.06.2024, 19:06


Sehr gute Verpflichtung! Mit 24 schon sehr viel 2.Liga Erfahrung. Letztes Jahr leider längere Zeit verletzt. Damit ist die nächste "Baustelle" geschlossen. Wenn keiner aus der Verteidigung mehr wechselt, sollten wir mit Tomiak, Elvedi, Tourè, Heuer und Sirch (sorry, falls der Name des Neuzugangs falsch ist) ordentlich aufgestellt sein.
Jetzt noch ein erfahrenen 6er und einen guten Stürmer, dann wären für mich die wichtigsten Baustellen frühzeitig geschlossen. Danach könnte man den Kader noch ein bisschen ausdünnen (Gibs, Basenach, Lobinger, Aremu(?)) und an der Feinnjustierung arbeiten. Also, wenn noch Geld und eine Verstärkung auf dem Markt ist kommt für Rechtsaußen/Rechtsverteidiger. Da sind wir zwar quantitativ ordentlich aufgestellt, aber qualitativ könnten wir da vielleicht ein kleines Update gebrauchen. Wobei ein 6er und Stürmer für mich klare Priorität hätten.

Geräuschloser Transfer, gefällt mir.
Herzlich Willkommen Jannis Heuer und viel Erfolg!



Beitragvon axelbrummer » 10.06.2024, 19:08


Klasse Transfer!!!
Ablösefrei?
Sehen Ihn als stärksten 4er in 24/25.
Er hat bei Spielen gegen uns gefühlt keinen Zweikampf verloren und ist in der Luft klasse.
Vielleicht kann er noch Klefisch für die 6 mitbringen.



Beitragvon Seit1969 » 10.06.2024, 19:19


Also ersteinmal ein herzliches Willkommen in der Pfalz und beim FCK.
Dann wünsche ich dir eine super Vorbereitung und das du hoffentlich die dringend benötigte Verstärkung unserer löchrigen "Wand" bist.
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon alexislalas » 10.06.2024, 19:28


Erstmal Herzlich Willkommen, zur Verpflichtung kann man so machen damit ist die Baustelle IV geschlossen erstmal.



Beitragvon Schnullibulli » 10.06.2024, 19:29


*rotwerd* Danke Talentfrei

Das mit dem Mediator sehen einige glaube ich anders, aber ich freu mich über das Lob.

Zu deinem Einwand "geräuschlos" hast Du natürlich Recht. Dennoch ist es die Handschrift von Hengen. Davon abgesehen ist er halt auch Hajris Boss.
Ich verteufel Hajri im Gegensatz zu vielen anderen auch nicht, denn was er (unter eben Hengen) letzten Sommer auf die Beine gestellt hat war aller Ehren wert! Der Winter war eine totale Katastrophe von allen (Kaloc ausgenommen).
ABER Ich finde das bislang sehr solide was wir tun und bin auch absolut zufrieden!



An die "Kaderausdünner" Basenach ist mWn nicht mehr unter Vertrag nächste Saison. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.



Beitragvon FCK-Augustin » 10.06.2024, 19:38


Willkommen auf dem Betze, Jannis!
Cooler Typ, guter Transfer.
Auch ne gute Kombi, … Jil Sander und der Tannenduft von Latschenkiefer! :lol:
All’ noh vühr, dä Rest blejft hönnen … ! :teufel2:



Beitragvon reklov » 10.06.2024, 19:41


Herzlich willkommen Jannis und viel Erfolg.
Mein Wehmutstropfen: Wieder ein Rechtsfuß-IV mit Nebenpoition RV, der notgedrungen den ungeliebten linken IV spielen wird. Für den linken IV hätte ich mir einen Linksfuß-Spezialisten gewünscht, der sich links am wohlsten fühlt, beidfüßig ist in dieser Preisklasse unrealistisch.



Beitragvon ExilDeiwl » 10.06.2024, 19:53


Also zunächst ist es vollkommen richtig, dass man Jannis Heuer erst einmal hier Willkommen heißen darf. Und genau das tu ich hiermit: Herzlich Willkommen auf dem Betze, Jannis! Ich wünsche Dir viel Erfolg uffm Betze! Hänge Dich rein, dann wirst Du viel Dank bei uns ernten können. :teufel2:

Aber natürlich kann man bei der Verpflichtung von Heuer sich schon auch die Frage stellen, ob er ein möglicher Bobo-Ersatz ist (Tomiak), dann dass der sicher Aufmerksamkeit bei anderen Mannschaften erregt haben dürfte, daran wird wohl keiner zweifeln, oder? Was nicht heißt, dass er unbedingt weg ist. Ich wünsche mir, das Tomiak uns erhalten bleibt! Und dass man sich diese Frage stellt, ist jetzt in meinen Augen nix anrüchiges. Und wenn, dann nur ganz geringfügig offtopic. :daumen:

Was ich viel eher als Haar in der Suppe suchen empfinde, ist die Einsortierung als Bankdrücker. Wenn man sich mal seine Statistiken angeschaut hat (und TM steht beispielsweise jedem zur freien Verfügung), dann wird man sehen, dass er 22/23 absoluter Leistungsträger beim SCP war. Und auch noch die ersten Spiele der abgelaufenen Saison 23/24. Was dann kam war eine lange Verletzungspause. Und nach der hat er wohl nicht mehr so richtig in den Rhythmus gefunden bzw. war möglicherweise auch einfach aus dem Rennen, weil sich beim SCP eine stabile IV gebildet hat? Hab‘s nicht im Detail weiter recherchiert. Aber unter diesen Gesichtspunkten von einem Bankdrücker zu sprechen? Also ich weiß ja nicht… :nachdenklich:

Der Spieler scheint einen Umgebungswechsel zu brauchen, um wieder an seine Leistungen anknüpfen zu können. Und mit 24 Jahren hat er doch noch alle Möglichkeiten, das auch zu tun. Ich sehe keinen Grund, ihn irgendwie abstempeln zu müssen. Mein einziges Haar in der Suppe wäre: Rechtsfuß - wir könnten ganz dringend auch einen Linksfuß gebrauchen. Hallo, Kaderplaner? Bitte angehen und in diesem Transferfenster umsetzen, Danke!

Schnullibulli hat geschrieben:Das mit dem Mediator sehen einige glaube ich anders, aber ich freu mich über das Lob.


Haha, ich musste offen gestanden auch kurz stutzen und konnte es nicht verkneifen, die linke Augenbrauche hochzuziehen. :D Wann‘D als nid so rumschdichele dädschd, Bub, do wär‘s als schon e bissel äfacher mit Der! :wink:

Awwer mer hänn uns jo trotzdem alle lieb, gell. Also mäschdens. :prost:
Nein, es geht mir NICHT um Hurra-Fußball!

🇺🇦 STOP WAR! FUCK PUTIN! 🇺🇦



Beitragvon EinTeufel1900 » 10.06.2024, 19:57


Finde es ist ein guter Transfer. Wie einige meiner Vorredner finde ich es auch wieder gut, dass nichts nach außen gedrungen ist. Und wieder sehe ich es auch wie einige Vorredner, dass es leider kein linksfuß ist.
Grundsätzlich würde ich den transfer mit einer 2 bewerten, da ich denke, dass er uns direkt helfen kann und keine Eingewöhnungszeit benötigen wird. Er kennt die 2. Liga.
Mich würde allerdings auch interessieren, wie viel er uns gekostet hat. Marktwert liegt aktuell bei ca. 800.000, sein Vertrag wurde letztes Jahr im März offiziell als verlängert bestätigt, aber ohne Bekanntgabe der Laufzeit. Wäre sehr interessant zu wissen, ob er ablösefrei kommt. Dann würde ich den transfer sogar mit einer 1,5 bewerten. :D



Beitragvon derchriserich » 10.06.2024, 20:02


zabernd hat geschrieben:Meiner Meinung nach steht die Abwehr.
Damit kann man arbeiten.
RV: Ronstadt, Touré, Zimmer.
IV: Tomiak, Elvedi, Heuer, (Touré)
LV: Kleinhansl
Lediglich für den LV fehlt noch die Meldung von Zucks Vertragsverlängerung.
Edit:
Jeweils einmal Note 5+6?
Das können doch nur Trolle sein...


Nicht vergessen, dass Robinson und Haas hochgezogen wurden. Robinson wäre dann also IV Nr.5 und Haas hinter Kleinhansl und Zuck LV Nr.3. Wenn du denen auch nur mal den Hauch einer Chance auf Spielzeit geben willst, dann wäre es schwierig ihnen noch einen fünften IV und einen dritten LV vor die Nase zu setzen.

Deshalb stimme ich dir zu und vermute auch, dass es das defensiv erst mal war - insofern uns nicht noch jemand verlässt. Vielleicht auch ein kleiner Hinweis, dass Sirch eher für die 6 geplant ist? Wir werden sehen.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 48 Gäste