Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Wie endet das Derby zwischen dem FCK und Waldhof?

Heimsieg für den 1. FC Kaiserslautern
143
70%
Unentschieden
27
13%
Auswärtssieg für den Waldhof Mannheim
33
16%
 
Abstimmungen insgesamt : 203

Beitragvon Gerrit1993 » 09.10.2020, 10:58


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Waldhof Mannheim
Saibenes Heim-Premiere: "Extreme Vorfreude"

Am Samstag steht für den 1. FC Kaiserslautern das erste von insgesamt vier großen Derbys in dieser Saison an. Wegen Corona ist gegen Waldhof Mannheim vieles anders als sonst. Aber eines gilt wie immer: Es zählt nur ein Sieg!

Würde man an einem Drehbuch für einen neuen FCK-Trainers arbeiten, man könnte es nicht viel passender schreiben: Nach nur drei Tagen Amtszeit erkämpfen sich die Roten Teufel durch ein Tor in der letzten Sekunde ein 2:2-Unentschieden in Wiesbaden - trotz 0:2-Rückstandes. Und nur fünf Tage später reist zum ersten Heimspiel des neuen Übungsleiters ausgerechnet der Erzrivale aus Mannheim an. Gibt es etwas Schöneres?

Dem neuen FCK-Coach muss das Derby-Fieber jedenfalls nicht mehr eingeimpft werden. Jeff Saibene weiß genau, was für einen großen Stellenwert dieses Spiel für die Fans und die ganze Region hat. Und er empfindet eine große Vorfreude, wenn er an sein Heim-Debüt denkt: "Ich habe viel über dieses Spiel gehört, habe mir auch Bilder im Internet angeschaut und finde das sehr spannend, was da alles so abgeht. Es ist das emotionalste Derby, dass ich bisher erleben durfte." Und Saibene macht deutlich: "Wir wollen für unsere Fans das Derby-Feuer entfachen. Für mich wird das ein ganz besonderer Moment, wenn ich das erste Mal auf dem Betzenberg den Platz betrete. Meine ganze Familie wird da sein, ich spüre extreme Vorfreude."

Und dennoch wird der Rahmen des Spiels am Samstag (14:00 Uhr, auch live im SWR) ein ganz anderer sein, als bei allen Derbys zuvor. Zwar ist es erfreulich, dass wieder bis zu 7.500 Zuschauer das Fritz-Walter-Stadion betreten dürfen, aber von der Atmosphäre des letzten Jahres, als knapp 40.000 Fans mit einer gewaltigen Choreo dem Mannheimer Anhang deutlich machte, was er von ihm hält, wird nicht viel zu spüren sein. Auch Gästefans sind weiterhin nicht erlaubt. Bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Der 1. FC Kaiserslautern lieferte am Montagabend in Wiesbaden zum ersten Mal seit einer halben Ewigkeit wieder so etwas wie Betze-Fußball. Beim 2:2-Unentschieden spielten die Roten Teufel keinen schönen Fußball, erzwangen aber in der 94. Minute durch einen allerletzten Gewaltschuss von Hikmet Ciftci nach einem 0:2-Rückstand noch den Ausgleich. Und so war das Remis gefühlt ein Sieg für die Moral und ein schöner Einstand für FCK-Trainer Jeff Saibene. Nichtsdestotrotz: Nach den ersten drei Partien warten die Lautrer noch auf den ersten Saisonsieg, liegen auf dem vorletzten Tabellenplatz. Höchste Zeit also, dies mit einem Sieg gegen Waldhof zu ändern.

Personell hat Saibene dafür mit den beiden jüngsten Neuzugängen, Außenbahn-Spieler Kenny Prince Redondo und Stürmer Daniel Hanslik zwei neue Alternativen dazu gewonnen, die auch beide einsatzbereit sind. Allerdings drohen mit Kapitän Carlo Sickinger (muskuläre Probleme) und Marvin Pourié (Kniebeschwerden) zwei potentielle Stammspieler auszufallen. Hinzu kommen die bereits länger verletzten Anas Bakhat, Nicolas Sessa, Alexander Winkler und Lukas Gottwalt.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Auch der große Rivale aus der Ludwigshafener Nachbarschaft ist bisher noch sieglos. Dabei kann die Mannschaft von Patrick Glöckner, der Waldhof Mannheim seit dieser Saison betreut und zuvor beim Chemnitzer FC tätig war, getrost als Remis-Könige bezeichnet werden: Nachdem schon letzte Saison 17-mal die Punkte geteilt wurde, unter anderem in beiden Duellen gegen den FCK, gingen in der laufenden Spielzeit bisher alle drei Partien ebenfalls Unentschieden aus. Vergangene Woche reichten auch vier Tore nicht zum Sieg, gegen Aufsteiger Türkgücü München gab es ein torreiches 4:4.

Das Derby löst auch beim neuen SVW-Trainer einige Emotionen aus, vor allem aber die Atmosphäre in Kaiserslautern in der Hinrunde der vergangenen Saison scheint Glöckner begeistert zu haben, wie der Coach gegenüber der "Rheinpfalz" erzählt: "Das waren tolle Choreographien, besonders in Kaiserslautern." Recht hat er.

Personell muss Glöckner um den Doppel-Torschützen des vergangenen Spieltags, Joseph Boyamba bangen, der nach seinem Wechsel zu den Kurpfälzern im September noch nicht zu 100 Prozent fit ist.

Frühere Duelle

Wie alle großen Derbys hat auch das Duell gegen den Waldhof eine große Tradition, wenn auch Pflichtspiele eher in der glorreichen Vergangenheit als in der jüngeren Historie zu finden sind. Insgesamt 20-mal trafen die beiden Erzrivalen in ihrer Geschichte aufeinander, allein 14 Duelle davon fanden in der Bundesliga statt. Die Bilanz ist dabei äußerst ausgeglichen: Sieben FCK-Siegen stehen sechs Erfolge für den SVW gegenüber.

An eines der torreichsten Aufeinandertreffen erinnert man sich in Kaiserslautern dabei sicher noch gern: Am 26. Mai 1997 bezwang der FCK vor heimischer Kulisse Waldhof mit 5:0 - damals in der 2. Bundesliga. Zwei Wochen später war das "Intermezzo" 2. Bundesliga für den FCK ebenso wie für den SVW - vorerst - beendet.

Fan-Infos

Nachdem aufgrund der Corona-Lage FCK-Heimspiele mehrere Monate unter komplettem Ausschluss von Zuschauern stattfinden mussten und zum Liga-Auftakt gegen Dresden knapp 5.000 Besucher gestattet wurden, dürfen zum Derby am Samstag nun insgesamt 7.500 Fans ins Fritz-Walter-Stadion. Die Kartenvergabe erfolgt noch bis Freitagabend ausschließlich an Vereinsmitglieder und Dauerkartenbesitzer der vergangenen Saison: Zur Kartenbestellung.

Erstmals seit dem 3:3-Unentschieden gegen Meppen im März werden dabei auch wieder Teile der Westkurve geöffnet sein. Allerdings wird es auch dort nur Sitzplätze geben. Was beim Stadionbesuch genau zu beachten ist, das hat der FCK hier zusammengefasst: Organisatorische Hinweise zur Anreise und dem Aufenthalt während des Derbys.

Eine Besonderheit gibt es in der Westkurve zu beachten: Große Schwenkfahnen mit mehr als 1,50 Metern Länge sind trotz der Teilöffnung noch verboten. Der FCK begründet dies damit, dass anders als bei "normalen" Heimspielen in der Kurve keine freie Platzwahl herrsche und so andere Fans durch große Schwenkfahnen in ihrer Sicht eingeschränkt werden könnten. Die Verantwortlichen versprechen aber auch, dass dies eine Corona-Ausnahme bleiben und auf keinen Fall zum Dauerzustand werden solle. Das schon seit 50 Jahren bekannte und bewunderte Markenzeichen "Fahnenmeer" wird in der Westkurve also hoffentlich bald wieder zu sehen sein.

O-Töne

FCK-Trainer Jeff Saibene: "Mannheim hatte im Sommer einen großen Umbruch, dafür haben sie den Saisonstart ganz gut absolviert. Wir nehmen das Spiel sehr ernst, wollen uns auf uns fokussieren, aber den Derby-Charakter nicht vergessen. Wenn ich am Samstag das erste Mal den Betze als FCK-Trainer betrete, das wird ein ganz besonderer Moment."

SVW-Trainer Patrick Glöckner: "Auch wenn es ein Derby ist, müssen wir Ruhe bewahren und dürfen nicht überpacen. Der FCK wird unter Jeff Saibene anders auftreten. Wir wollen unsere Fans glücklich machen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach)

Voraussichtliche Aufstellungen:

1. FC Kaiserslautern: Spahic - Schad, Kraus, Hainault, Hlousek - Skarlatidis, Rieder, Bachmann, Ritter - Hanslik (Röser), Huth

Es fehlen: Bakhat (Bänderriss), Gottwalt (Sprunggelenk-OP), Sessa (Bänderdehnung), Spalvis (Reha), Winkler (Rippenbruch), evtl. Pourié (Knieprobleme), evtl. Sickinger (muskuläre Probleme)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Waldhof Mannheim: Bartels - Marx, Gohlke, Hofrath, Donkor - Saghiri, Christiansen - Costly, Ferati, Garcia - Martinovic

Es fehlen: Diring (Muskelfaserriss), Roczen (Innenbandriss), Scholz (Muskelfaserriss), Schuster (Trainingsrückstand), Seegert (Bänderriss)

Quelle: Der Betze brennt / Autor: Gerrit1993



Beitragvon Rickstar » 09.10.2020, 13:00


Wer hat die eine Stimme für unentschieden gegeben? Gestehe! :teufel2: :p



Beitragvon kk » 09.10.2020, 15:26


"Personell muss Glöckner um den Doppel-Torschützen des vergangenen Spieltags, Joseph Boyamba bangen, der nach seinem Wechsel zu den Kurpfälzern im September noch nicht zu 100 Prozent fit ist."

Er ist bei Euch weder im Kader noch bei den Fehlenden aufgeführt. Hat das einen Grund?



Beitragvon Gerrit1993 » 09.10.2020, 15:44


kk hat geschrieben:"Personell muss Glöckner um den Doppel-Torschützen des vergangenen Spieltags, Joseph Boyamba bangen, der nach seinem Wechsel zu den Kurpfälzern im September noch nicht zu 100 Prozent fit ist."

Er ist bei Euch weder im Kader noch bei den Fehlenden aufgeführt. Hat das einen Grund?


Nach unseren Informationen ist Boyamba nicht zu 100% fit und ein Startelf-Einsatz damit fraglich. Es ist aber gut möglich, dass er - wie zuletzt auch - im Kader steht. Deswegen ist er weder in der Startelf, noch bei den Fehlenden gelistet.



Beitragvon kk » 09.10.2020, 16:27


Herzlichen Dank für die ausführliche Antwort, Gerrit.



Beitragvon MathiasLu » 09.10.2020, 16:44


Bei mir funktioniert der link von der Ticket Anmeldung nicht. Erreich beim service center niemand. Kann mir da jemand helfen??
"Hört ihr die Kurve schrei'n?
Alles für den Verein!
Wir lassen dich nie im Stich,
Lautern, wir lieben dich!"



Beitragvon Ronsen » 09.10.2020, 17:30


Bist wahrscheinlich zu spät jetzt.
Deine Kundennummer stimmt nicht mit deiner Dauerkarte überein.
Das kann nur der Fck einstellen.
Schick ne Email hin vil hast ja noch glück



Beitragvon Ronsen » 09.10.2020, 17:34


Zum spiel
Bin optimistisch.
Bei allem hass wie der waldhof das schafft sportlich so attraktiv zu spielen nach dem Umbruch ist schon beachtlich.
Hoffe aber das wir morgen heis sind.
Und alles reinwerfen.
Dann müsste sich die Qualität durchsetzen. Und die haben wir.



Beitragvon Betze_FUX » 09.10.2020, 18:16


Also genau jetzt wäre der richtige Zeitpunkt.
Die Jungs den Rückenwind auf dem 2:2 nochmal als Motivation mitgeben.
Mit dem Derby gegen Monnem, garniert mit ein paar Videos von früher, die Geilheit und Gier wecken.
Und dann mit Volldampf, Galle und ohne Angst auf den Platz und das Ding gewinnen!!!!
Ich schätze JS so ein, dass er da Zugang zu den Spielen hat und das auch vermitteln kann.
Und die 7500 auf den Rängen...naja, ich hoffe das die sich auch Mal etwas zurück nehmen und unsere Jungs bei nem Fehlpass aufbauen anstatt gleich zu pfeifen.

Es ist nämlich ein Unterschied ob in so einer Situation 25 pfeifen, oder 2500 aufmuntern und anfeuern!!!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon reklov » 09.10.2020, 18:28


Ich hatte mich heute Abend auf Duisburg gegen Saarbrücken gefreut. Das Spiel wurde aber abgesagt, wegen 4 Corona-Fällen bei Duisburg - das wird bestimmt nicht die letzte Absage bleiben.



Beitragvon Betze_FUX » 09.10.2020, 18:40


Öhm....bin ich hier richtig?!
Der Vorbericht FCK - Waldhof?!
Und gerade 9 Beiträge? :o
Da gab es aber für weit uninteressante Themen erheblich mehr Text....
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Betzegeist » 09.10.2020, 19:06


Betze_FUX hat geschrieben:Öhm....bin ich hier richtig?!
Der Vorbericht FCK - Waldhof?!
Und gerade 9 Beiträge? :o
Da gab es aber für weit uninteressante Themen erheblich mehr Text....


Es wurden ja diesmal im Vorfeld auch keine Köpfe von Skulpturen abgeschlagen und Lebewesen gefoltert und misshandelt.
M. Pourie: "Wir spielen 3. Liga. Und wer diesen ehrlichen Männerfußball hier nicht annehmen will, der soll zu Hause bleiben!"



Beitragvon c » 09.10.2020, 19:13


Betzegeist hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Öhm....bin ich hier richtig?!
Der Vorbericht FCK - Waldhof?!
Und gerade 9 Beiträge? :o
Da gab es aber für weit uninteressante Themen erheblich mehr Text....


Es wurden ja diesmal im Vorfeld auch keine Köpfe von Skulpturen abgeschlagen und Lebewesen gefoltert und misshandelt.


Außerdem ist Derby in Coronazeiten auch irgendwie wie alkoholfreies Bier ohne Kohlensäure...



Beitragvon ChrisW » 09.10.2020, 19:19


Sorry, aber ich habe mit dem Duo Hinault/Kraus richtig Bauchweh. Die Lufthoheit geht defensiv in Ordnung, aber Geschwindigkeit und Beweglichkeit sind sehr anfällig für Kontertore oder Elfer. Auch Hlousek ist nicht mehr schnell, aber der wesentlich bessere Fußballer, der auch von hinten aufbauen könnte. Mit Winkler oder Sickinger macht Kraus bestimmt eine bessere Figur, weil er da nicht die Haupt Anspielstation geben muss. Hier sehe ich uns bei eurer Aufstellung klar im Nachteil. Sollte es dann aber doch so kommen, muss meiner Meinung nach Cifci für Bachmann ins DM, damit die Bindung nach vorne gewährleistet ist. 3 Mann, die eine schwache Passwort aufweisen, wäre dann doch einer zu viel.



Beitragvon Betze_FUX » 09.10.2020, 19:55


Betzegeist hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Öhm....bin ich hier richtig?!
Der Vorbericht FCK - Waldhof?!
Und gerade 9 Beiträge? :o
Da gab es aber für weit uninteressante Themen erheblich mehr Text....


Es wurden ja diesmal im Vorfeld auch keine Köpfe von Skulpturen abgeschlagen und Lebewesen gefoltert und misshandelt.


Also ich glaube auch vor denen Köpfen und der Sau war im Vorbericht gegen MONNEM!!! mehr los...
Also nicht das das jetzt ein Problem ist. Es ist mir nur aufgefallen...
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Davy Jones » 09.10.2020, 20:00


Kraus ist in meinen Augen in keiner der IV-Kombinationen die Hauptanspielstation.
Dass Hainault gegen Wiesbaden mehr zum Aufbau beigetragen hat, ist ja im Nachbarthread ersichtlich.
Grundsätzlich haben die beiden in Kombination auch bereits gut funktioniert.
Ich hab da wenig Sorgen, wenngleich es mir natürlich lieber wäre, wenn wir aus den vollen schöpfen könnten.



Beitragvon Talentfrei » 09.10.2020, 20:34


Davy Jones hat geschrieben:Kraus ist in meinen Augen in keiner der IV-Kombinationen die Hauptanspielstation.
Dass Hainault gegen Wiesbaden mehr zum Aufbau beigetragen hat, ist ja im Nachbarthread ersichtlich.
Grundsätzlich haben die beiden in Kombination auch bereits gut funktioniert.
Ich hab da wenig Sorgen, wenngleich es mir natürlich lieber wäre, wenn wir aus den vollen schöpfen könnten.


Eigentlich ist von denen beiden (Kraus,
Hainault) die beste Anspielstation für den Spielaufbau Spahic. Den find ich persöhnlich richtig gut.
Zuletzt geändert von Talentfrei am 10.10.2020, 06:03, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Betzebastion Mainz » 09.10.2020, 21:41


Ein Dreier-OM mit Skala, Ritter und Kleinsorge, da würde die Post so richtig abgehen. Dann schießen wir die ab. Vorne drin reicht sogar nur einer, der die Murmel einfach nur rein schiebt. Gerne mehrfach. Hauptsache, die Herren beginnen nicht erst wieder in der 2. Hz mit dem Spiel. Dann sollte doch der erste Sieg möglich sein. Oder wie der Alte Schwede sagt: Primo Victoria!
:teufel2: :teufel2: :teufel2:

https://www.youtube.com/watch?v=qVHyl0P_P-M
„Es ist noch keiner vom Ball erschossen worden!"
- Gerry Ehrmann -



Beitragvon diago » 09.10.2020, 22:39


Man merkt, dass morgen kein richtiges Derby ist. Letztes Jahr hab ich seit dem Waldhof Aufstieg auf die Derbys hingefiebert. Sie waren der klare Saisonhöhepunkt. Aber jetzt... es ist für mich wie ein ganz normales Spiel in der Corona-Zeit. Ich hoffe dass die Zeit einfach so schnell wie möglich vorbei ist. Dann kann ich mich auf solche Spiele wieder richtig freuen.



Beitragvon Michimaas » 10.10.2020, 07:12


Hoffentlich bleibts bei dem Spiel mit 7500 Zuschauern, die aktuellen Coronazahlen sind nochmals rasant gestiegen... :o
https://lua.rlp.de/de/presse/detail/new ... and-pfalz/



Beitragvon Rotweisrotsaar » 10.10.2020, 07:19


Ich bin jedenfalls heiß wie frittenfett auf das derby heute!
Wir müssen das Ding heute einfach gewinnen!
Allerdings wird das nach den letzten Auftritten sehr schwer.
Ich hoffe auf eine Reaktion des Teams und wünsche mir das sie endlich mal richtig zusammenspielen.
Ich würde jedenfalls mal hlousek in die Innenverteidigung neben kraus stellen und links hercher bringen.mal sehen wie das klappt.

Also auf einen Sieg heute!



Beitragvon SweetTeufelchen » 10.10.2020, 09:58


Bin echt auf die Aufstellung gespannt und ob uns da eine Überraschung erwartet.

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen sollte man das Spiel mit Zuschauern geniesen. Wer weiß wie es beim nächsten Heimspiel aussieht. :|

Ich freue mich richtig später auf den Betze zu gehen. Man muss aus den Umständen das beste machen. Mal schauen wie die Mannschaft mit mehr Unterstützung aus den Rängen agiert. Solange der Wille da ist und 3 Punkte hier bleiben ist alles in Ordnung. :wink:



Beitragvon iceman65 » 10.10.2020, 10:05


https://api.meineaufstellung.de/show/a2aabe1e33/m

Bank:
Raab, zuck, Kleinsorge, scholz, huth, ciftci, Morabet, Bachmann

Auf drei punkte



Beitragvon GerryTarzan1979 » 10.10.2020, 10:31


Die Spannung steigt, nicht nur wegen dem Derby, sondern auch um zu sehen wie die Mannschaft nach dem Spiel gegen Wiesbaden und einer Woche mit dem neuen Jeff-Trainer in das Spiel kommt.
Wer wird in der ersten 11 stehen? Wer ist fit? Werden wir wieder die ersten Minuten verschlafen? Gibt es wieder bessere Stimmung mit 7.500 zuschauern als mit einem volleren Betze aber mit dem langweiligen Sing-Sang der Ultras? werden die Neuzugänge spielen?

Fragen über Fragen, ich bin jedenfalls gespannt und will der Mannschaft mitgeben:

Egal wer spielt, zerreisst euch, kämpft und spielt zusammen als Einheit und Mannschaft. Nicht die besseren Einzelspieler machen heute den Unterschied aus, sondern der Zusammenhalt und Wille der ganzen Mannschaft. Nicht nur 11 Spieler sind wichtig. Jeder, der heute dabei ist kann zur Unterstützung beitragen. Ob als Einwechselspieler, Mannschaftsarzt, Zuschauer. Jeder gehört dazu!

Liebe Mannschaft glaubt an euch, ihr könnt mit einem Sieg die ersten Spiele vergessen machen und richtig durchstarten. Wir Fans stehen hinter euch, denkt an die 2. HZ vom Montag! Das war ein Anfang und wenn ihr so weiterspielt, dann springt der Funke über. Und wenn das mal wieder geschieht, kann der Funke auch auf euch zurückspringen, dann können wir gemeinsam die Liga rocken!

Also, Konzentration von der ersten Sekunde. Ihr schafft das! :daumen:

PS: ich würde Redondo mal von Anfang an von der Leine lassen! :wink:

so, jetzt komme ich wieder ein wenig runter... :lol: Hui, bin schunn e bissel uffgerecht...
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon Schwebender Teufel » 10.10.2020, 10:47


Derbysieg Derbysieg Derbysieg

:pyro: :pyro: :doppelhalter: :doppelhalter: :doppelhalter: :pyro: :pyro:




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: iceman65 und 16 Gäste