Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon phil9309 » 03.09.2020, 06:42


Im Kicker von heute stehen Ablösesummen von um die 800000€ pro Spieler + Einsatzabhängige Bonuszahlungen, die das Gesamtpaket über die 2 Millionenmarke drücken könnten.



Beitragvon Thomas » 03.09.2020, 08:07


phil9309 hat geschrieben:Im Kicker von heute stehen Ablösesummen von um die 800000€ pro Spieler

@phil9309, kleine Korrektur:
Das ist nicht ganz richtig mit der genannten konkreten Zahl, sondern im heutigen "Kicker" steht wie auch schon am Dienstag berichtet: "Zum anderen wurde für beide Akteure jeweils ein hoher sechsstelliger Betrag eingenommen, der nach kicker-Informationen durch erfolgsabhängige Bonuszahlungen in beiden Fällen auch die Millionengrenze überschreiten kann." Mehr oder weniger neu ist das mit den Bonuszahlungen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon pFAeLZer72 » 03.09.2020, 09:14


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
pFAeLZer72 hat geschrieben:Es geht darum, dass hier zwei Spieler, die für das Mittelmaß mit verantwortlich waren, in andere Spheren gehoben werden.


Die andere Sphäre heißt zweite Bundesliga und dorthin wurden sie jetzt von FC Heidenheim gehoben, und zwar aufgrund ihrer eben gerade nicht mittelmäßigen Leistungen, die sie bei uns gebracht haben und die man in HDH als zweitligatauglich bewertet. Und von denen wir leider zukünftig nicht mehr profitieren werden.

Wenn die besten in unserem letztjährigen Kader für das Mittelmaß verantwortlich sein sollen, wofür waren dann die schlechten verantwortlich?


Das wird sich noch zeigen. HDH sieht in ihnen bis jetzt nur Potential. Aber mit Sicherheit sind sie noch lange nicht zweitligatauglich. Keine Ahnung was für dich zweitligatauglich sein soll. :lol:
Bild



Beitragvon pFAeLZer72 » 03.09.2020, 09:22


kategorie abc hat geschrieben:Solche Verkäufe führten uns dahin , wo wir heute stehen. Die gehenden werden zu Stars, wir spielen um den abstieg. Natürlich war der verkauf klar. Über Jahre wurde nie adäquater Ersatz geholt. Und natürlich gingen die, die etwas konnten, auf der man mal eine anständige Mannschaft hätte formen können. Wird es diesmal anders sein?!Ich hoffe es , mehr kann ich nicht tun.


Bei manchen Schreiberlingen fragt man sich echt, wo sie letzte Saison waren, wie die Mannschaft gespielt hat. Pick und Kühlwetter werden hier zu Göttern erhoben, obwohl die, auf die Dauer gesehen, eher Durchnitt waren. Aber anscheinend reicht es schon, wenn ein Pick einen Schlenker macht und auch mal trifft. Da zählen nicht die etlichen Schlenker, wo sich der Gute übernommen hat und gute Spielsituationen zu Nichte gemacht hat. Echt lächerlich, was hier beim FCK für Spezialisten rumlaufen. Anstatt mal das Potential der derzeitigen Mannschaft richtig zu analysieren, wird hier wegen zwei Abgängen rumgeheult, die uns wenigstens noch vernünftig Kohle eingebracht haben. Zwei Jahre Mittelmäßigkeit mit Pick und Kühlwetter sollten eigentlich genug sein. Die Defensive war nämlich, nach dem Schommers gekommen ist, weniger unser Problem.
Bild



Beitragvon pFAeLZer72 » 03.09.2020, 09:39


FCK-Ralle hat geschrieben:
pFAeLZer72 hat geschrieben:@FCK-Ralle:
Wie hast du so schön einem anderen Schreiberling geschrieben: "Du willst es nicht verstehen:" Genau das selbe trifft auf dich zu. Es geht hier nicht darum, dass die Mannschaft für einen Aufstieg so oder so zu schlecht war. Es geht darum, dass hier zwei Spieler, die für das Mittelmaß mit verantwortlich waren, in andere Spheren gehoben werden. Alleine die Eigensinnigkeit eines Pick hat uns einige Male wichtige Punkte gekostet. Besser positionierte Spieler wurden einfach nicht angespielt, weil unser Supertribbler noch mal eine Kehre schlagen musste. Echt jetzt? Kühlwetter das selbe. Was der Dinger nebens Tor gehauen hat. Das wäre alles kein Problem, wenn diese Herren ihre Ansprüche auf das Niveau der Mannschaft angepasst hätten. Dann hätten wir mit Sicherheit das ein oder andere Spiel mehr gewonnen. So wurde uns eine gewisse Eigensinnigkeit, einige Male zum Verhängnis. Aber klar. Sie waren unsere Leistungsträger für 2 Jahre Mittelmäßigkeit. Respekt. Dann haben wir ja wenigstens noch vernünftig Kohle bekommen. Das ist für mich die wichtigste Erkenntnis an der Geschichte. Deine Ansprüche gehen mir ehrlich gesagt am A.... vorbei, weil die gar nicht thematisiert wurden.


Nein mein Bester. Ich kann es nicht verstehen. Deine Argumentation hinkt dermaßen.
Natürlich geht es auch darum, dass der Rest der Mannschaft für den Aufstieg nicht gut genug war. Denn wäre es so gewesen, wären wir aufgestiegen. Auch mit Pick und Kühlwetter. Denn im Gegensatz zu den Leistungen anderer waren ihre Leistungen durchaus aufstiegsreif. Verantwortlich für den Mittelfeldplatz waren Pick und Kühlwetter allerdings, weil wir ohne die beiden wahrscheinlich schwer den Abstieg vermieden hätten. Das wäre übrigens auch passiert, wenn diese Herren ihre Ansprüche an das Niveau der Mannschaft angepasst hätten.
Wir waren nicht Mittelmaß wegen Pick und Kühlwetter, sondern dank den Beiden.

Aber klar die beiden müssen nur Mittelmaß sein. Deshalb blättert auch ein Verein, der nur knapp in der Relegation zur 1. Liga gescheitert ist, einen Millionenbetrag für die zwei hin, trotz nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit.
Mann sind die Heidenheimer doof. Die haben wir mal so richtig über den Tisch gezogen.

Was für eine krude Sichtweise du hast. Aber gut ich sehe anderen geht es hier wie mir.
...


Und wieder falsch. Als Einzelspieler bin ich auch mal der Entscheidungsspieler. Viel zu oft wurde auch ein gutes Spiel der Mannschaft, durch Einzelaktionen von Pick zu Nichte gemacht. Viele Punkte sind gerade wegen ihm auch liegen geblieben. Einsatzwille und Engagement auf dem Platz sind ja löblich. Eigensinn ist jedoch eine Tugend, die ein ganzes Spiel kaputt machen können. Schad ist z.B. auch ein Spieler, der sich mehr wie einmal vorne reingehauen hat. Nur kommt Schad über die Flügel und reißt sich auch den Arsch hinten auf, da wo wir eigentlich immer gut aufgestellt waren, seit dem Schommers da ist. Aber da verliert keiner ein Wort. Nochmal. Pick und Kühlwetter hatten sicher gute Momente. Nur auf Dauer gesehen waren die nicht wirklich ertragreich für den Verein. Und das Gelaber, wir hätten Spiele, ohne sie, vergeigt, ist genau so ein Bullshit. Wir haben genug Punkte liegen lassen, weil Pick und Kühlwetter ihre Tore nicht gemacht haben. Aber das vergessen viele lieber. Lieber heulen sie hier rum, weil sie weg sind. Wie hätte denn die Saison ausgesehen, wenn beide geblieben wären? Nach Aussagen vieler haben wir uns ja nicht wirklich verstärkt. Hätte also fakto bedeutet, dass wir wieder im Mittelfeld rumgetümpelt wären, weil mehr haben ja Pick und Kühlwetter auch nicht hinbekommen. :lol: Manche Argumente sind echt nur noch lächerlich. Da ist auch jede weitere Diskussion hinfällig, weil hier einige Träumer schreiben. Träumt weiter und kommt aber nicht angewackelt, wenn die Mannschaft diesmal doch oben mitspielt. :!:
Bild



Beitragvon FCK-Ralle » 03.09.2020, 09:50


pFAeLZer72 hat geschrieben:
Bei manchen Schreiberlingen fragt man sich echt, wo sie letzte Saison waren, wie die Mannschaft gespielt hat. Pick und Kühlwetter werden hier zu Göttern erhoben, obwohl die, auf die Dauer gesehen, eher Durchnitt waren. Aber anscheinend reicht es schon, wenn ein Pick einen Schlenker macht und auch mal trifft. Da zählen nicht die etlichen Schlenker, wo sich der Gute übernommen hat und gute Spielsituationen zu Nichte gemacht hat. Echt lächerlich, was hier beim FCK für Spezialisten rumlaufen. Anstatt mal das Potential der derzeitigen Mannschaft richtig zu analysieren, wird hier wegen zwei Abgängen rumgeheult, die uns wenigstens noch vernünftig Kohle eingebracht haben. Zwei Jahre Mittelmäßigkeit mit Pick und Kühlwetter sollten eigentlich genug sein. Die Defensive war nämlich, nach dem Schommers gekommen ist, weniger unser Problem.


Die Frage wo du letzte Saison warst stelle ich mir schon seit einige Beiträgen.
Also ich lese wenige die Pick und Kühlwetter hier zu Göttern erheben, aber viele die sie als das sehen was sie waren: Leistungsträger. GerryTarzan1979 hat es gut beschrieben. Ließ mal - hilft. Natürlich hatten Pick und Kühlwetter ihre Schattenseiten, aber sie haben oft genug auch dafür gesorgt, dass die Sonne scheint. Das haben manche Spieler, die noch hier sind bisher nicht geschafft. Wie oft hat ein Pick z.B. überhaupt durch ein Dribbling oder eine Einzelaktion eine gefährliche Situation überhaupt entstehen lassen? Das hab ich von Starke oder Zuck, mit Verlaub, sehr selten gesehen.
Nichts für ungut aber ich glaube auch beim Thema "lächerlich" und "Spezialist" bist du auch in der engeren Auswahl. :wink:
Ne aber jetzt mal Butter bei die Fische du Spezialist. Ich hätte ein paar Fragen und hoffe du kannst mir darauf Antworten geben. Vielleicht verstehe ich dann ein bisschen deine Sichtweise.

Wer glaubst du gesehen zu haben, war letzte Saison auf der jeweiligen Position stärker als Pick oder Kühlwetter?
Wen hätte Schommers aufstellen sollen, der es besser gemacht hätte?
Mit welchen Spielern, bzw. welcher Elf hätten wir letzte Saison unseren Anspruch erfüllen können?
Glaubst du wir hätten besser abgeschnitten, wenn statt Pick, Kühlwetter und Thiele, Zuck, Röser und Starke deren Spielanteile bekommen hätten?
Wer glaubst du kann, von den jetzt vorhandenen Spielern, einen der beiden, oder sagen wir drei (nehmen Thiele noch mit) adäquat ersetzen? Bitte achte hierbei auf die Positionen! Wenn du sagst Pourie für Kühlwetter kann ich das nachvollziehen, Kleinsorge für Pick eher nicht, da andere Außenbahn.

Analysiere doch bitte mal für uns das Potential der jetzigen Mannschaft "richtig".
Ok machen wir es dir noch ein bisschen einfacher: Mir würde reichen wenn du mir das Potential unserer Offensive "richtig" analysierst.
Ich bin gespannt.
Denn in einem kann ich dir zustimmen. Bis auf ein paar Ausnahmen (z.B. 60 Hinrunde oder Meppen Rückrunde) hat sich die Defensive unter Schommers schon etwas stabilisiert. Und ja auch die Neuzugänge in dem Bereich scheinen gut gewählt und machen den Eindruck, als könnten sie uns weiterbringen.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Betze_FUX » 03.09.2020, 09:53


Na mal ganz losgelöst davon ob die jetzt bockig waren, jemanden erpresst haben (wie auch immer das gehen soll) oder was auch immer.
Wir haben uns nach wie vor auf die Fahnen geschrieben, das wir (auch) ein Ausbildungsverein sind.
Das bedeutet, wir binden Spieler in der Jugend an uns, entwickeln und fördern diese u.a. auch mit dem Ziel, finanzielle Gewinne damit zu generieren.
Und das trifft bei Pick und bei Kühlwetter (weitestgehend) zu.
Das ist nun mal auch ein Konzept und eine Strategie des FCK
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon FCK-Ralle » 03.09.2020, 10:14


pFAeLZer72 hat geschrieben:Und wieder falsch. Als Einzelspieler bin ich auch mal der Entscheidungsspieler. Viel zu oft wurde auch ein gutes Spiel der Mannschaft, durch Einzelaktionen von Pick zu Nichte gemacht. Viele Punkte sind gerade wegen ihm auch liegen geblieben. Einsatzwille und Engagement auf dem Platz sind ja löblich. Eigensinn ist jedoch eine Tugend, die ein ganzes Spiel kaputt machen können. Schad ist z.B. auch ein Spieler, der sich mehr wie einmal vorne reingehauen hat. Nur kommt Schad über die Flügel und reißt sich auch den Arsch hinten auf, da wo wir eigentlich immer gut aufgestellt waren, seit dem Schommers da ist. Aber da verliert keiner ein Wort. Nochmal. Pick und Kühlwetter hatten sicher gute Momente. Nur auf Dauer gesehen waren die nicht wirklich ertragreich für den Verein. Und das Gelaber, wir hätten Spiele, ohne sie, vergeigt, ist genau so ein Bullshit. Wir haben genug Punkte liegen lassen, weil Pick und Kühlwetter ihre Tore nicht gemacht haben. Aber das vergessen viele lieber. Lieber heulen sie hier rum, weil sie weg sind. Wie hätte denn die Saison ausgesehen, wenn beide geblieben wären? Nach Aussagen vieler haben wir uns ja nicht wirklich verstärkt. Hätte also fakto bedeutet, dass wir wieder im Mittelfeld rumgetümpelt wären, weil mehr haben ja Pick und Kühlwetter auch nicht hinbekommen. :lol: Manche Argumente sind echt nur noch lächerlich. Da ist auch jede weitere Diskussion hinfällig, weil hier einige Träumer schreiben. Träumt weiter und kommt aber nicht angewackelt, wenn die Mannschaft diesmal doch oben mitspielt. :!:


Ok. Du hast auch auf meinen Beitrag reagiert, danke dafür, dann möchte ich das auch gern tun.

Punkt eins. Nur weil ich eine andere Meinung habe ist sich nicht grundsätzlich falsch.
Und ich sehe das ja ein wenig anders. Ich bin der Meinung durch Aktionen (auch Einzelaktionen) von Pick oder auch Thiele wurden mehr gefährliche Situationen kreiert als zunichte gemacht. Denn von anderen Mitspielern kam diesbezüglich leider (zu) wenig. Offensiv hat doch da kaum ein anderer was gerissen oder ist da groß in Erscheinung getreten. Und da lag m.M.n. nicht an Pick oder Kühlwetter, sondern daran dass da zu viele Spieler rumgelaufen sind, die sich entweder zu wenig getraut haben, vielleicht gehemmt waren oder vielleicht zu wenig drauf haben für Gefahr zu sorgen. Wie oft haben Pick oder auch Kühlwetter Anspielstationen gesucht um ein Pressing oder einen gescheiten Konter aufzuziehen? War ja keiner da. Und bis einer da war, war der Gegner sortiert. Ja Pick war auch öfter mal eigensinnig, das bestreitet keiner, aber im Gegensatz zu vielen anderen strahlte er überhaupt mal Gefahr aus. Wie viel Gefahr strahlten denn z.B. Röser, Zuck oder Starke aus? Klar hatten die auch ihre Momente und standen mal da um einen Ball zu versenken sicher, aber aus dem Spiel raus kam da zu wenig - bisher.
Wie haben mit und ohne die drei Spiele vergeigt, keine Frage, aber ich sage ganz klar, gänzlich ohne die drei hätten wir noch mehr Spiele vergeigt. In dem Fall lügt einfach die Statistik nicht.
Zu Schad den finde ich geil. Rennt sich vorne wie hinten "de Herzbennel" raus. Aber wie oft hat er mir leid getan, weil er allein war auf rechts? Er musste ja oft alles allein machen. einen rechten Offensiven hatten wir ja nicht. Skarla war verletzt, Thiele oftmals im Zweiersturm besser aufgehoben und dann? Jetzt haben wir Kleinsorge. Ich kann mir vorstellen, wenn er fit ist und an die Leistung in Meppen anknüpft kann das mit ihm und Schad eine geile rechte Seite geben.

Nun zu deiner "Saisonanalyse" (die Schlussfolgerung ist ja hanebüchen aber egal).
Wie die Saison ausgesehen hätte wenn alle geblieben wäre - weiß ich nicht.
Aber was ich weiß, wir hätten eine erhöhte Qualität in der Offensive besessen!
Wir hätten mit Pick und Kleinsorge zwei offensive Außenbahner die sich das auch nennen dürfen, d.h. unser Spiel wäre variabler geworden. Thiele hätte z.B. wieder mehr im Sturm spielen können, wir hätten eine Anspielstation mehr gehabt. Dazu hätten wir neben Kühlwetter auch noch mit Pourie und Huth zwei Stürmer gehabt, die Torgefahr ausgestrahlt hätten. Zumindest haben sie dies letzte Saison gezeigt. Wir hätten auch mal eine Gefahr von der Bank bringen können.
Eine Offensive mit Pick und Kleinsorge auf Außen und Kühlwetter und Thiele/Pourie im Sturm (dazu noch ein Bakhat, Skarla oder Sickinger in der Mitte als 8er) das sähe für mich nach einer Offensive aus, die oben mitspielen kann.
Eine Offensive mit Zuck und Kleinsorge auf Außen und Röser und Pourie im Sturm leider noch nicht wirklich.

Aber erkläre mich doch mal welche Argumente du als lächerlich bezeichnen würdest. Ich finde bei dir nämlich ebenfalls Argumente, die zum Himmel schreien, z.B. ich zitiere:
"Hätte also fakto bedeutet, dass wir wieder im Mittelfeld rumgetümpelt wären, weil mehr haben ja Pick und Kühlwetter auch nicht hinbekommen."

Und ja natürlich würde ich mir wünschen, dass wir oben mitspielen. Und dann werde ich höchstens aus Freue heulen.
Aber ich denke, da sind wir uns einig, um oben Mitspielen zu können müssen wir uns noch verstärken. 2 Neue (Sturm, Außenbahn) müssen noch kommen und diese müssen sowohl besser als Kühlwetter und Pick, aber auch besser als die vorhandenen Spieler sein.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Newtrial » 03.09.2020, 10:20


Also erst einmal: Ein nachgewiesenermaßen sehr gut arbeitender Verein wie Heidenheim mit einem Top-Trainer wie Frank Schmidt kauft wohl kaum zwei Gurken aus einer unteren Liga für einen hohen sechsstelligen Betrag ein, der bei leistungsabhängigen Bonuszahlungen jeweils die Millionengrenze überschreiten kann. Und Frank Schmidt hat mit Sicherheit mehr Ahnung vom Fußball als irgendein User in diesem Forum. Von daher werden Kühlwetter und Pick wohl zu den Guten gehören müssen. :teufel2:

Ob wir trotz oder wegen der Beiden zwei Jahre lang enttäuschende Mittelfeldplatzierungen abgegriffen haben, lässt sich dann natürlich nicht mit einem einfachen Ja oder Nein beantworten: Sie waren beide Leistungsträger, denn alle anderen Offensivalternativen konnten ihnen nicht das Wasser reichen. Punkt. Aber sie sind als Leistungsträger auch für jene miserable Chancenverwertung mit- und auch hauptverantwortlich, die uns letztendlich um jede Aufstiegschance gebracht hat. Dies aber natürlich in einem Mannschaftsverbund, weshalb ein Frank Schmidt auch darauf setzen darf, dass die beiden mit anderen Mitspielern auch selbst besser performen werden.

Für uns ist die personelle Runderneuerung der Offensive - gepaart mit einem verstärkten OM - vermutlich die einzige Chance, das Mantra "Haben uns für unseren Aufwand nicht belohnt!" loszuwerden. Aber es ist eben zugleich auch das Risiko, mit Thiele, Kühlwetter und Pick praktisch sämtliche Scorerpunkte der Vorjahre abgegeben zu haben, ohne zu wissen, ob und wie die Neuen das ausgleichen können. Eine Operation am offenen Herzen!

Da diese Saison unsere vielleicht letzte Chance sein wird, ist mir dieser dann eigentlich doch wieder "große Umbruch" aber tausendmal lieber, als wenn wir mal wieder auf "Kontinuität" im Mittelmaß gesetzt hätten. Wenn schon "All in", dann aber bitte nicht mit der an Ineffizienz in der Offensive kaum zu übertreffenden Truppe der letzten beiden Jahren!

Fazit: Bei uns hat das im Offensivverbund nicht gereicht, um den Aufstiegsaspirationen gerecht zu werden. Deshalb: Gute Lösung! Das bedeutet aber nicht, dass Pick und Kühlwetter unter einem anderen, von mir als äußerst kompetent eingeschätzten Trainer - und mit anderen Mitspielern - nicht aufblühen könnten. Gurken sind die beiden mit Sicherheit nicht.

Was ich in diesem Forum nicht verstehe ist, wieso man nicht einmal eine solche inhaltliche Frage, die ganz klar zwei Seiten hat, in einem normalen Tonfall miteinander diskutieren kann.
Zuletzt geändert von Newtrial am 03.09.2020, 10:42, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Betze_FUX » 03.09.2020, 10:40


Oder aber auch Mal akzeptieren, das jemand eine andere Meinung hat. Eine die ich , egal wie lange meine Posts dann werden, nicht ändern kann.
Dann ist das so..
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon FCK-Ralle » 03.09.2020, 11:54


Hallo Newtrial.

Danke für deinen Post. So wie du es geschrieben hast kann ich vieles nachvollziehen.
Ich sehe sogar vieles ähnlich, wie du. Nur bei einem Punkt bin ich anderer Meinung:

Newtrial hat geschrieben:Aber sie sind als Leistungsträger auch für jene miserable Chancenverwertung mit- und auch hauptverantwortlich, die uns letztendlich um jede Aufstiegschance gebracht hat.


Nein, ich sehe die zwei als Leistungsträger zwar als mit- aber nicht als hauptverantwortlich für die verpasste Aufstiegschance. Hauptverantwortlich waren für mich diejenigen Mitspieler, die ihre Leistung nicht gebracht hatten. Und davon hatten wir leider zu viele.

Das ist doch immer so wenn ein Team seine Ziele nicht erreicht, auch im Geschäftsleben. Da sind doch nicht diejenigen Verantwortlich, die sich reingehängt und ihre Leistung gebracht, mitunter überproportional performt haben, sondern diejenigen, die die Leistung nicht gebracht oder vielleicht auch den Bobbes nicht hoch bekommen haben.

Ich bin auch weiterhin überzeugt, dass die beiden mit besseren Mitspielern auch besser Leistungen zeigen können. Das wäre auch bei uns möglich gewesen. Wir hatten zuletzt nur keine. Mit Kleinsorge und Pourie hätte das durchaus was werden können.


Es geht mir auch nicht darum eine andere Meinung nicht zu akzeptieren. Das tue ich. Ich möchte diese aber auch gerne verstehen und schlüssig begründet haben.

Und sorry, für die z.T. langen Posts aber wenn mir jemand erzählt der Himmel sei gelb, mir aber nicht, oder nur halbherzig begründet warum, Argumente dagegen als lächerlich abtut und dann Leute mit anderer Meinung als "Spezialisten" tituliert, dann frage ich da gern ein bisschen genauer nach. :wink:
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon woinem77 » 03.09.2020, 12:09


FCK-Ralle hat geschrieben:Hallo Newtrial.

Danke für deinen Post. So wie du es geschrieben hast kann ich vieles nachvollziehen.
Ich sehe sogar vieles ähnlich, wie du. Nur bei einem Punkt bin ich anderer Meinung:

Newtrial hat geschrieben:Aber sie sind als Leistungsträger auch für jene miserable Chancenverwertung mit- und auch hauptverantwortlich, die uns letztendlich um jede Aufstiegschance gebracht hat.


Nein, ich sehe die zwei als Leistungsträger zwar als mit- aber nicht als hauptverantwortlich für die verpasste Aufstiegschance. Hauptverantwortlich waren für mich diejenigen Mitspieler, die ihre Leistung nicht gebracht hatten. Und davon hatten wir leider zu viele.

Das ist doch immer so wenn ein Team seine Ziele nicht erreicht, auch im Geschäftsleben. Da sind doch nicht diejenigen Verantwortlich, die sich reingehängt und ihre Leistung gebracht, mitunter überproportional performt haben, sondern diejenigen, die die Leistung nicht gebracht oder vielleicht auch den Bobbes nicht hoch bekommen haben.

Ich bin auch weiterhin überzeugt, dass die beiden mit besseren Mitspielern auch besser Leistungen zeigen können. Das wäre auch bei uns möglich gewesen. Wir hatten zuletzt nur keine. Mit Kleinsorge und Pourie hätte das durchaus was werden können.


Es geht mir auch nicht darum eine andere Meinung nicht zu akzeptieren. Das tue ich. Ich möchte diese aber auch gerne verstehen und schlüssig begründet haben.

Und sorry, für die z.T. langen Posts aber wenn mir jemand erzählt der Himmel sei gelb, mir aber nicht, oder nur halbherzig begründet warum, Argumente dagegen als lächerlich abtut und dann Leute mit anderer Meinung als "Spezialisten" tituliert, dann frage ich da gern ein bisschen genauer nach. :wink:



@ Newtrial: Sehr guter Beitrag.
Am Ende wurde der Aufstieg wegen einer „handvoll“ Tore und Gegentore verkackt.
Rauszufinden wer daran „schuld“ ist....reine Theorie.
Die beiden hatten viele Chancen die Sie nicht gemacht haben!! Aber eben auch oft den Unterschied gemacht! Wir können auch diskutieren ob wir weniger Gegentore bekommen hätten wenn beide defensive so mitgearbeitet hätten wir ein ein Klose...
Alles Theorie. Fakt ist dass die offensiven Alternativen so gut wie nicht geliefert haben :-(
Bin bei beiden gespannt ob sie sich in Liga 2 durchsetzten!
Sollten die Zahlen stimmen, finde ich knapp 2 Mio für 3. Liga Spieler die EINE starke Saison hatten und nur noch 1 Jahr Vertrag gut...



Beitragvon Thomas » 04.09.2020, 11:41


+++ Transfer-Ticker +++

Christian Kühlwetter verabschiedet sich von den FCK-Fans: "Vier unvergessliche Jahre"

Nach seinem Wechsel in Richtung Heidenheim hat sich Christian Kühlwetter noch mit ein paar Worten und Fotos von den FCK-Fans verabschiedet. Auf Instagram schreibt er folgendes:

Christian Kühlwetter auf Instagram hat geschrieben:Servus Liebe FCK Fans,

Ich wollte mich bei euch für 4 unvergessliche Jahre beim FCK bedanken. Wir hatten so viele geile Momente zusammen die ich immer in Erinnerung behalten werde! Ich wünsche dem Verein, den Fans und besonders der Mannschaft nur das Beste.

Quelle: Christian Kühlwetter auf Instagram
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 04.09.2020, 12:00


Habe schon herzlichere Abschiede gelesen :lol: Thiele wurde hier quasi rausgeschmissen und hat trotzdem einen emotionalen Text an die Fans hinterlassen.
Der Text von Kühlwetter wirkt nicht nur lieblos sondern auch so als hätte ihn sein Berater verfasst und das obwohl wir sehr viel für ihn getan haben. Will jetzt aber auch nicht zu viel rein interpretieren, vielleicht ist er auch kein Mensch der vielen Worte.
Wie dem auch sei. Wenigstens hat er sich verabschiedet, bin wirklich gespannt ob sich Pick noch verabschieden wird.
Alles Gute Kühli in Heidenheim :daumen:



Beitragvon BetzeSebi » 04.09.2020, 12:19


Jaja Herr Kühlwetter... Dein Herz ist schon an der richtigen Stelle. Also tschüss !



Beitragvon Rheinteufel2222 » 04.09.2020, 12:24


Naja, dafür dass er auf diesem komischen Instagram erst zwei Posts verfasst hat, ist das bemerkenswert herzlich.

Viel Erfolg, Kühli!
- Frosch Walter -



Beitragvon Kopfschmerz » 04.09.2020, 12:27


Wir hatten " so viele geile Momente" in den letzten 4 Jahren zusammen ?
Anscheinend hat er in einem anderen Verein gespielt als den, den,ich hier in Erinnerung habe.

Abstieg
Verpasste Aufstieg
Verpasste Aufstieg



Beitragvon Betze_FUX » 04.09.2020, 12:29


Ich merke gerade wieder, dass man sich (wohl) nerven spart, wenn man nicht überall angemeldet ist (FB, Insta, etc...)
:teufel2:
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Talentfrei » 04.09.2020, 12:47


Was soll er denn sagen? Gottseidank bin ich endlich weg. Das waren die beschissensten vier Jahre meiner Karriere. Hoffentlich vergesse ich den Verein so schnell wie möglich. Wäre das besser? Er hat sich verabschiedet und ich nehme es ihm ab das er dem Verein und den Fans alles gute wünscht.



Beitragvon De Sandhofer » 04.09.2020, 13:08


Ich finde nicht die richtigen Worte drum

https://youtu.be/gJukOaYaGjg



Beitragvon roterteufel81 » 04.09.2020, 13:29


De Sandhofer hat geschrieben:Ich finde nicht die richtigen Worte drum

https://youtu.be/gJukOaYaGjg



Also da würde ich das hier aber angemessener und besser finden

https://youtu.be/muoxq-Mm4aQ

:D :D :D



Beitragvon Nickthequick030 » 04.09.2020, 13:33


Wenn hier schon der Text zerlegt wird...
Ich finde er hat es richtig gemacht

Unvergessliche Jahre: passt auch ins negative...Abstieg usw..

Aber eben auch geile Momente: Tore, Siege, Pokal usw..

Wünsche dir alles Gute Kühli !
Die Statistik, die oft im TV erwähnt wurde und die ich immer interessant fand:
Wenn Kühli ein Tor geschossen hatte, haben wir nicht verloren.



Beitragvon danieloo » 04.09.2020, 13:38


Sowas nennt man "die Tür für eine Rückkehr offen halten"


Ein Dankeschön an den Verein für die Ermöglichung seines Traumes Profifußballer zu werden hätte ich besser gefunden.
Bei Köln in der U23 wollte man ihn nicht (mehr), daher kam er zu uns in die U23. In der Profimannschaft hatte er dann eine Chance weil sich viele verletzten und diese Chance hatte er dann genutzt.

Was dann aber ganz und gar nicht geht, ist das Verhalten von seinem Berater.



Beitragvon FCKFreak » 04.09.2020, 13:46


wer in der jetztigen Situation den FCK verlässt ist kein Lautrer.

Innerlich verabschiedet???

Und Tschüss, viel Spaß auf dem Dorf



Beitragvon FCKFreak » 04.09.2020, 13:47


Kopfschmerz hat geschrieben:Wir hatten " so viele geile Momente" in den letzten 4 Jahren zusammen ?
Anscheinend hat er in einem anderen Verein gespielt als den, den,ich hier in Erinnerung habe.

Abstieg
Verpasste Aufstieg
Verpasste Aufstieg

wie recht du hast :daumen:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste