Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 27.07.2020, 16:28


Bild

Profiverträge für U19-Talente Fladung und Wohlgemuth

Mittelfeldspieler Tom-Théo Fladung und Torhüter Elija Wohlgemuth bleiben auch in absehbarer Zeit Rote Teufel. Die 18-jährigen Perspektivspieler haben beim 1. FC Kaiserslautern jeweils Lizenzspielerverträge mit Laufzeiten bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.

Tom Fladung wechselte im Sommer 2016 aus der Jugend des SV Wehen Wiesbaden ins Nachwuchsleistungszentrum der Roten Teufel und lief in den vergangenen beiden Spielzeiten mit der U19 des FCK in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest auf. Insgesamt kam der gebürtige Wiesbadener mit niederländischen Wurzeln dabei in den vergangenen Jahren 26-mal in der U19-Bundesliga zum Einsatz.

"Ich bedanke mich bei allen, die mich auf meinem Weg hierher begleitet und unterstützt haben und freue mich sehr über das Vertrauen des Vereins und werde alles dafür tun, dieses in den kommenden Jahren zu rechtfertigen", freut sich Tom Fladung auf die kommenden Jahre.

"Tom Fladung hat bei uns bereits frühzeitig einen Profi-Vertrag unterschrieben und konnte zuletzt leider aufgrund einer langfristigen Verletzung in der U19 nicht eingreifen. Tom wird sich nach der langen Pause zunächst bei Alex Bugera in der U21 optimal vorbereiten. Wir wollen Tom die nötige Zeit geben, sich bei uns bestmöglich zu entwickeln und für den Profikader anzubieten", erklärt FCK-Sportdirektor Boris Notzon.

Elija Wohlgemuth wechselte bereits in der U9 zum 1. FC Kaiserslautern und durchlief seitdem alle Nachwuchsteam im Sportpark Rote Teufel. In den vergangenen beiden Jahren stand er zwölfmal in der A-Junioren-Bundesliga im Tor der Nachwuchsteufel. Auch in der kommenden Spielzeit ist der 18-Jährige noch für die U19 spielberechtigt.

"Ich freue mich sehr, nach über zehn Jahren beim FCK diesen wichtigen Schritt in den Profibereich bei diesem Verein machen zu können. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diesem Weg großartig unterstützt haben und auch weiterhin begleiten werden", so Elija Wohlgemut zur Vertragsunterschrift unter seinen ersten Profivertrag.

FCK-Sportdirektor Boris Notzon: "Elija ist eines der interessanten Talente auf der Torhüter-Position in unserem Nachwuchsleistungszentrum. Es freut uns daher, den Vertrag frühzeitig und langfristig verlängert zu haben. Elija wird in der kommenden Saison im Tor der U19 stehen und nach Absprache mit dem Trainerteam immer wieder mal am Training der Profis teilnehmen."

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2020/21
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Fckmeinleben » 27.07.2020, 18:49


Sehr viele Verträge mit nachwuchsspielern.
Das lässt vermuten das wir einen grossen aderlass haben werden.
Dann braucht man von aufstieg wohl nicht reden.
Und jetzt noch die regionalen Sponsoren dann ist das nächstes Jahr das Ende.



Beitragvon Rickstar » 27.07.2020, 19:09


Wie man nachwuchsarbeit negativ sehen kann, werde ich nicht mehr verstehen. Super, dass die Jungs langfristige Verträge bekommen. Bleibt nur verletzungsfreiheit und trainingsfleiss zu wünschen. Haut rein!



Beitragvon Fckmeinleben » 27.07.2020, 19:14


Das habe ich so nicht gemeint
Nur wenn sehr viele nachwuchsspielern profiverträge bekommen werden ja wohl einige Leistungsträger gehen oder denkst du das der Kader so aufgenäht wird ??



Beitragvon Davy Jones » 27.07.2020, 19:23


In den letzten beiden Jahren gab es immer einige Profiverträge für junge Spieler.
Ihre Gehälter sind sicher vergleichsweise gering und so bindet man sie langfristig.



Beitragvon Rickstar » 27.07.2020, 19:30


Fckmeinleben hat geschrieben:Das habe ich so nicht gemeint
Nur wenn sehr viele nachwuchsspielern profiverträge bekommen werden ja wohl einige Leistungsträger gehen oder denkst du das der Kader so aufgenäht wird ??

Ich denke nicht, dass die beiden Jungs für den 24 Mann 3ligakader gedacht sind und Spahic oder Pick ersetzen sollen. Bei Wohlgemut steht ja schon im Text, dass er für die u19 gesetzt ist.
Generell würden uns aber auch ein paar Abgänge in der Offensive ganz gut zu Gesicht stehen, insbesondere nach den Zugängen Sessa und Kleinsorge.



Beitragvon Excelsior » 27.07.2020, 19:34


Fckmeinleben hat geschrieben:Das lässt vermuten das wir einen grossen aderlass haben werden.


Und du befürchtest, dass man jetzt dem durchaus progressiven Ansatz nachgeht, in der 3. Liga ein reines Team von Nachwuchskeepern auf's Feld zu beordern? :wink:

Die wirklich spannende Frage ist doch hierbei vielmehr, warum man schlagartig so ziemlich alles vertraglich bindet, was mit Torwarthandschuhen eine halbwegs ordentliche Figur abgibt...



Beitragvon Elvandy » 27.07.2020, 20:17


Excelsior hat geschrieben:Die wirklich spannende Frage ist doch hierbei vielmehr, warum man schlagartig so ziemlich alles vertraglich bindet, was mit Torwarthandschuhen eine halbwegs ordentliche Figur abgibt...



naja, es ist ja kein gerry mehr da, der das bewerten könnte. also erstmal allen einen vertrag geben und dann gucken wie es weiter geht ^^



Beitragvon Tibon » 27.07.2020, 20:55


Jungs, falls Ihr hier mitlest, und ich vermute das tut Ihr, dann ignoriert die kuriosen Kommentare einiger Schwarzmaler. Vergebt ihnen. Sie haben viel durchmachen müssen. Das geht nicht spurlos an mancher zarten Seele vorbei.

Viel Erfolg, zeigt was Ihr drauf habt, entwickelt Euch weiter und haut rein! Wir sind stolz auf Euch und unterstützen Euch bestmöglich!



Beitragvon Lautern-Fahne » 27.07.2020, 21:42


Excelsior hat geschrieben:
Fckmeinleben hat geschrieben:Das lässt vermuten das wir einen grossen aderlass haben werden.


Und du befürchtest, dass man jetzt dem durchaus progressiven Ansatz nachgeht, in der 3. Liga ein reines Team von Nachwuchskeepern auf's Feld zu beordern? :wink:

Die wirklich spannende Frage ist doch hierbei vielmehr, warum man schlagartig so ziemlich alles vertraglich bindet, was mit Torwarthandschuhen eine halbwegs ordentliche Figur abgibt...


Mit Grill und Sievers sind die beiden TW der ersten Mannschaft gegangen. Otto und Weyand wurden "hochgezogen". Das setzt eine Kette nach oben in Gang. Finde ich gut. Unser bisschen Geld braucht man nicht für TWs ausgeben.



Beitragvon schmidt14kl » 27.07.2020, 21:54


Fckmeinleben hat geschrieben:Das habe ich so nicht gemeint
Nur wenn sehr viele nachwuchsspielern profiverträge bekommen werden ja wohl einige Leistungsträger gehen oder denkst du das der Kader so aufgenäht wird ??


Schon mal was von der U-23 Regelung der 3.Liga gehört ?

„Alle ersten Mannschaften der 3. Liga sind verpflichtet, zu jedem Spiel mindestens vier Spieler auf dem Spielberichtsbogen anzuführen, die für eine DFB-Auswahlmannschaft spielberechtigt sind und am 1. Juli der jeweiligen Spielzeit das 23. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.“



Beitragvon kategorie abc » 27.07.2020, 22:30


Tibon hat geschrieben:Jungs, falls Ihr hier mitlest, und ich vermute das tut Ihr, dann ignoriert die kuriosen Kommentare einiger Schwarzmaler. Vergebt ihnen. Sie haben viel durchmachen müssen. Das geht nicht spurlos an mancher zarten Seele vorbei.

Viel Erfolg, zeigt was Ihr drauf habt, entwickelt Euch weiter und haut rein! Wir sind stolz auf Euch und unterstützen Euch bestmöglich!


Ich schließe mich diesem treffenden Beitrag an! :daumen: Alles gute euch, und allen anderen Protagonisten. :teufel2:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Excelsior » 27.07.2020, 22:31


@Lautern-Fahne

Soweit natürlich nachvollziehbar.

Das Ganze erklärt für mich allerdings nicht, warum man alle deswegen direkt mit einem neuen Vertrag bzw. sogar unmittelbar mit einem Profivertrag ausstattet.

Und darüber hinaus mit Leonhard von den Lilien zudem noch einen externen Keeper verpflichtet...

Natürlich sei es den Jungs gegönnt - keine Frage.

Verwundern tut mich der Schritt allerdings schon.

Der Logik folgend, müssten ja bspw. bei etwaigem Abgang von Sickinger, Kühlwetter und Pick gleich mal so um die 12 bis 18 unserer Talente erste Profiverträge erhalten... :)



Beitragvon Teufelneuneins » 27.07.2020, 23:09


Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb man hier schon wieder etwas zu meckern findet. Junge, vielversprechende Talente werden mit Verträgen an den Verein gebunden. Explodiert die Leistung müssen wir diese Jungs nicht „verschenken“ - außerdem honoriert man auf diese Weise den Fleiß und gute Leistungen - also drücken diese Verträge auch Anerkennung und Lob aus. Freut Euch doch, dass es noch Spieler gibt - die im Umkehrschluss - so wiederum ihre Sympathie und Dankbarkeit gegenüber dem FCK ausdrücken. Alle Seiten profitieren von solchen - perspektivischen - Entscheidungen.

Außerdem musst Du mit 18 auch für Dich - als junger Spieler - die Entscheidung treffen bzw. Dir vom Verein sagen lassen ob es überhaupt zum Profi reicht. Wenn nicht, dann wird’s Zeit für eine solide Ausbildung fernab des Fußball. Denn es wartet bestimmt keiner der halbwegs klar im Kopf ist und gerade das Abitur gemacht hat 5 Jahre auf einen Profivertrag um dann zu erfahren, dass er gar keinen bekommen wird. Auch junge Fußballer müssen essen, trinken, Miete zahlen... Und das noch ca. 70 Jahre lang.

Von daher - viel Erfolg!



Beitragvon Lautern-Fahne » 28.07.2020, 07:59


Excelsior hat geschrieben:@Lautern-Fahne

Soweit natürlich nachvollziehbar.

Das Ganze erklärt für mich allerdings nicht, warum man alle deswegen direkt mit einem neuen Vertrag bzw. sogar unmittelbar mit einem Profivertrag ausstattet.

Und darüber hinaus mit Leonhard von den Lilien zudem noch einen externen Keeper verpflichtet...

Natürlich sei es den Jungs gegönnt - keine Frage.

Verwundern tut mich der Schritt allerdings schon.

Der Logik folgend, müssten ja bspw. bei etwaigem Abgang von Sickinger, Kühlwetter und Pick gleich mal so um die 12 bis 18 unserer Talente erste Profiverträge erhalten... :)


Moin. Ich denke mal, damit man sie auf längere Sicht hat. Im den letzten Jahren haben wir fast immer unseren TW nach 1 Jahr verkauft. Vllt. wollten auch andere Vereine bei uns wegen der Insolvenzsituation wildern, und man "musste" die Spieler mit Profiverträgen ausstatten.

Aber wurden in den letzten Jahren nicht immer 4-5 Junioren mit Profiverträgen ausgestattet? Es fällt jetzt auf, weil es halt 2,3 TWs auf einen Schlag sind.



Beitragvon Philippee » 28.07.2020, 08:31


Tolle Sache für die Jungs! Hoffe der ein oder andere wird sich in Zukunft in der 1. Mannschaft erfolgreich fest spielen.

Einige User in diesem Forum scheinen nur auf der Suche nach etwas negativen zu sein. Freut euch doch einfach mal für die Jungs und wünscht ihnen viel Erfolg!
Notzon raus!



Beitragvon zabernd » 28.07.2020, 08:59


Jungs,
ich wünsche euch alles Gute.
Die erste Hürde habt ihr genommen und euren ersten Profivertrag bekommen.
Gratulation!
Bleibt gesund, geht Schritt für Schritt und arbeitet hart.
Ihr seid unsere Hoffnung auf eine bessere Zukunft.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon RamsteinerTeufel » 28.07.2020, 10:33


Teufelneuneins hat geschrieben:Ich verstehe überhaupt nicht, weshalb man hier schon wieder etwas zu meckern findet. Junge, vielversprechende Talente werden mit Verträgen an den Verein gebunden. Explodiert die Leistung müssen wir diese Jungs nicht „verschenken“ - außerdem honoriert man auf diese Weise den Fleiß und gute Leistungen - also drücken diese Verträge auch Anerkennung und Lob aus. Freut Euch doch, dass es noch Spieler gibt - die im Umkehrschluss - so wiederum ihre Sympathie und Dankbarkeit gegenüber dem FCK ausdrücken. Alle Seiten profitieren von solchen - perspektivischen - Entscheidungen.

Außerdem musst Du mit 18 auch für Dich - als junger Spieler - die Entscheidung treffen bzw. Dir vom Verein sagen lassen ob es überhaupt zum Profi reicht. Wenn nicht, dann wird’s Zeit für eine solide Ausbildung fernab des Fußball. Denn es wartet bestimmt keiner der halbwegs klar im Kopf ist und gerade das Abitur gemacht hat 5 Jahre auf einen Profivertrag um dann zu erfahren, dass er gar keinen bekommen wird. Auch junge Fußballer müssen essen, trinken, Miete zahlen... Und das noch ca. 70 Jahre lang.

Von daher - viel Erfolg!


Nein du siehst das falsch. Ich denke es geht den meisten darum das unser Profikader nun auf unfassbare 37 Spieler aufgebläht ist und es hieß man wolle den Kader stark reduzieren, aber nun sind es eben 37 Spieler mit Profiverträgen + die 2 Spieler die noch kommen sollen, würden wir dann mit rund 40!!! Spielern in die neue Saison gehen.

Tja und wenn man dem glauben mag, dass angeblich der Kader stark reduziert wird, würde das ja im Umkehrschluss heißen, dass uns tatsächlich mindestens die halbe erste Mannschaft wegbrechen würde... Sowas macht einem einfach nur Angst!!!! :shock:



Beitragvon Fckmeinleben » 28.07.2020, 10:46


Ramsteiner Teufel
Genauso habe ich es ja gemeint.
Wenn man so vielen jungen Spielern profiverträge gibt muss ja schon einiges klar sein das die halbe Mannschaft und ziemlich sicher verlassen wird



Beitragvon Teufelneuneins » 28.07.2020, 13:04


Nein, einen Profivertrag zu besitzen bedeutet nicht Teil des Profikaders zu sein. Er bedeutet auch nicht, dass man am Training der ersten Elf teilnimmt und er bedeutet auch nicht, dass man bei der Planung von Trainingslagern berücksichtigt wird.

Folglich sind Profis nicht gleich „Profis“ - der Vertrag bedeutet lediglich, dass der Verein die Transferrechte besitzt, die Jungs potentiell mit der ersten Mannschaft trainieren (müssen)* und im Gegenzug eine Bezahlung für Ihre Arbeit (Profi ergo Vollzeitfußball) erhalten.

*nicht der Spieler oder der Vertrag entscheidet wer mit der ersten Elf trainieren darf sondern unser Trainer - bist Du Profi musst Du aber, ob Du willst oder nicht. So wie wir - insofern wir Angestellte sind - zur Arbeit gehen müssen. Ob wir wollen oder nicht...



Beitragvon Thüringen-Teufel73 » 28.07.2020, 16:12


Erstmal der wichtige Teil:

Hey Jungs, super Sache. Freu mich drauf Euch beim FCK spielen zu sehen. Wünsche Euch viel Erfolg auf Eurem Weg und bleibt gesund!

jetzt zum Gedöns:
Verkleinern des Profiteam-Kaders hat nix mit der längerfristigen Verpflichtung von Jung-Profis zu tun.
Die Jungs spielen je nach Alter/ Fähigkeiten/ Bedarf U19 oder Oberliga oder eben 3. Liga. Also gar kein Ding. Macht den Jungs jetzt doch nicht hier Ihre Vorstellung mies, nur weil mal wieder Druck aufm Kessel ist ...




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste