Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon mahatma » 11.12.2019, 15:56


zabernd hat geschrieben:Nach 4 Siegen in Folge hat man das Gefühl das könnte jetzt einfach so weitergehen...
Wäre auch zu schön.
Unsere Hoffnung und das Wunschdenken kann ruhig in höheren Gefilden schweben, solange unsere Erwartungen realistisch bleiben.
2 Auswärtsspiele vor der Winterpause sollten wenigstens 2 bis 4 Punkte bringen. Das ist das, was ich mindestens erwarte von unserer Mannschaft in ihrer derzeitigen Verfassung.
Das ist möglich, wenn die Null stehen bleibt, wenn das gesamte Team verteidigt wie in den letzten Wochen. Außerdem ist unsere „neue“ Mannschaft ja auch immer für ein (oder mehr) Tor(e) gut.
Unrealistisch ist es jedoch davon auszugehen, dass wir die restlichen 20 Saisonspiele alle gewinnen und obendrauf den DFB-Pokal nach KL holen.
Wir müssen auch Rückschläge wegstecken, sonst wird unsere Enttäuschung gross sein...


Ganz genau so ist es. Ich sehe allerdings Grund genug daran zu glauben auch die letzten beiden Auswärtsspiele dieses Jahr zu gewinnen. Es wird verdammt schwer, aber angesichts der aktuellen Leistungen liegt das absolut im Bereich des Möglichen.



Beitragvon zabernd » 11.12.2019, 17:22


Hier noch ein paar meiner Gedanken zum Verlauf der restlichen Saison(Achtung: Wunschdenken!):
Wenn mein Wunsch in Erfüllung geht und unsere Mannschaft tatsächlich mit 6 Siegen in Folge in die Winterpause geht, wäre dadurch eine miserable Vorrunde so gut wie geheilt zu einer -für einen Aufstiegsaspiranten- gerade noch akzeptablen Hinrunde.
Platz 2 wäre, vorausgesetzt man leistet sich keinen Durchhänger und punktet in der Rückrunde in schöner Regelmäßigkeit, noch erreichbar, ohne dass man alle restlichen 18 Spiele gewinnen muss. Belegt unsere Mannschaft in der Rückrundentabelle Platz 1 ist der Aufstieg noch möglich. Warum sollte das nicht machbar sein? Sind die anderen Teams wirklich besser als unsere Truppe mit ihrer derzeitigen Performance, die meinen Optimismus regelrecht anstachelt?
Bei der derzeitigen Verfassung der Mannschaft können unsere Fans, vor allem auch auswärts(Heimspiel in der Fremde) tatsächlich wieder zum 12. Mann werden. Stichwort: „...der Funke springt vom Platz auf die Zuschauer über, nicht umgekehrt.“
Wenn eine Mannschaft in einen Lauf kommt, kommt sie in einen Lauf, kommt sie in einen Lauf etc. p.p.
Auf diese Weise kamen wir unter Feldkamp und Rehagel zu 2 Meisterschaften...
Bitte lieber Fußballgott: Denk auch mal wieder an die Roten Teufel! :teufel2:
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon ExilDeiwl » 11.12.2019, 17:45


Puh, mir wird schon wieder zu viel auf die Tabelle geschielt... Also ich kann das ja verstehen, ich würde auch gerne anfangen zu rechnen und kann auch Wunschdenken von Erwartungshaltung unterscheiden (insbesondere wenn es deutlich gekennzeichnet ist :lol: ). Aber die Enttäuschung ist nachher umso größer, je mehr man sich ausgerechnet und gewünscht hat. Die kleinen Bayern sind durchaus machbar und das wäre extrem geil, wenn das der fünfte Ligasieg in Folge wäre. Aber ich möchte daran einfach noch gar nicht denken. Wenn unsere Jungs am Samstag gut spielen, werd‘ ich wieder mitfiebern und auf diesen Sieg hoffen. Aber ich rechne trotzdem damirt, dass uns jederzeit auch wieder eine Niederlage ereilen kann oder vielleicht - Gott bewahre - eine längerfristige Verletzung eines Spielers.

Hoffe, ich bin nicht zu sehr Spaßbremse.



Beitragvon ChrisW » 11.12.2019, 18:13


teufelkalle hat geschrieben:Könnte mir auch Skarlatidis für Zuck vorstellen. Kühlwetter würde ich spielen lassen

Warum? Zuck spielt im Moment richtig gut. Und Kühli ist klar gesetzt, wie du auch schreibst. Also muss sich Skarla gedulden und als Einwechselspieler so gut sein, dass BS nicht an ihm vorbei kommt.



Beitragvon Briggedeiwel » 11.12.2019, 18:44


Markus67 hat geschrieben:@Briggedeiwel

Also zum Grünwalder Stadion habe ich nur die Machbarkeitsstudien gefunden, wurden im Juli in den Stadtrat zur Diskussion gebracht. Ausbau auf 18060 Zuschauer, volle Überdachung u.s.w.

Die letzte Pressemeldung darüber ist aus Aug./Sep., es scheint noch nicht ganz fest zu sein.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/ts ... -1.4580238
https://www.liga3-online.de/stadion-umb ... iastadion/

Es kann aber schon sein, das ich nicht alles gefunden habe, es geht ja um einen Umbau zur 2.Liga Tauglichkeit, da aber 1860 diese Saison eher nicht aufsteigt, gehe ich von einem Umbau ab 20/21 nicht aus.


Deine Links sind auch das aktuellste was ich eben gefunden habe.
Kann gerade nicht sagen wo ich das vernommen habe, dass es fix ist.
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon LDH » 11.12.2019, 19:41


Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon Jeans092 » 11.12.2019, 19:55


LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?


Ist es nicht genau das, warum wir den Verein und das Umfeld lieben? Jede Emotion wird zur Extase getrieben, positiv wie negativ. Das sind echte Emotionen. Ein Zwischendrin und Dauer-Wischi-Waschi und immer alles weder Geil noch Sch*iße, wer braucht das denn?!
Es ist genau richtig so, wie es ist! Das ist das wahre Leben. So sind wir nun mal.



Beitragvon zabernd » 11.12.2019, 20:03


Jeans092 hat geschrieben:
LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?


Ist es nicht genau das, warum wir den Verein und das Umfeld lieben? Jede Emotion wird zur Extase getrieben, positiv wie negativ. Das sind echte Emotionen. Ein Zwischendrin und Dauer-Wischi-Waschi und immer alles weder Geil noch Sch*iße, wer braucht das denn?!
Es ist genau richtig so, wie es ist! Das ist das wahre Leben. So sind wir nun mal.

Damit triffst du den Nagel auf den Kopf!
Zum Himmel hoch jauchzend oder zu Tode betrübt...
Mal manisch, mal depressiv ... :lol:
Zuletzt geändert von zabernd am 11.12.2019, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon Mephistopheles » 11.12.2019, 20:32


LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?


Diese Euphorie schon in der Überschrift wirkt überheblich. Hochmut kommt vor den Fall. Wenn die West nach dem Spiel fordert "Zieht den Bayern die Lederhosen aus" ist das okay. Das ist Kult. Aber als Überschrift auf DBB "Nächstes Torfestival des FCK?" :o Einfach kontraproduktiv.



Beitragvon Davy Jones » 11.12.2019, 21:13


Mephistopheles hat geschrieben:
LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?


Diese Euphorie schon in der Überschrift wirkt überheblich. Hochmut kommt vor den Fall. Wenn die West nach dem Spiel fordert "Zieht den Bayern die Lederhosen aus" ist das okay. Das ist Kult. Aber als Überschrift auf DBB "Nächstes Torfestival des FCK?" :o Einfach kontraproduktiv.



Torfestival hat in diesem Sinne aber mal gar nichts mit Überheblichkeit zu tun. Das ist schlicht und ergreifend ein Fakt, dass bei und auswärts viele Tore fallen. 45 Tore in 9 Spielen, also 5 im Schnitt pro Spiel, rechtfertigen das in meinen Augen.



Beitragvon NeverWalkAlone » 11.12.2019, 21:30


Hoffe einfach das die MANNSCHAFT so spielt wie die letzten 4 Matches, dann ist alles drin.

Hoffe das BS und die MANNSCHAFT genauso geil auf den Sieg sind wie bisher und einfach alles reinhauen.

Ich glaube und hoffe auf drei Punkte, en voller Gästeblock, viel Betrieb im Stadion und Fans die sich bei der MANNSCHAFT lautstark für die letzten Spiele, die wirklich Spaß gemacht haben, bedanken.


AUF DEN FÜNFTEN IN FOLGE :teufel2:

Auf geht's LAUTREEE !!!
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon sims1996 » 11.12.2019, 22:40


Alle Gästekarten weg .Grünwalder Stadion fest in Teufels Hand . Heimspiel Nr 5



Beitragvon Red_Devil » 11.12.2019, 22:44


Da die Bayern parallel auch noch spielen, habe ich noch ferner die Hoffnung, dass der ein oder andere Stammspieler noch in den Kader berufen wird. Zumal z. B. Martinez gesperrt und Coman wohl verletzt. Dennoch denke ich können wir gerade mit der Spielweise der letzten Partien diesen Gegner knacken, die wohl eher über das spielerische kommen.



Beitragvon sims1996 » 11.12.2019, 22:58


Schau die die Abwehrleistung von Bayern ll so berauschend ist die nicht. :teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon EchterLauterer » 11.12.2019, 23:57


LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?


Du hast es verstanden: So geht FCK und nicht anders. :D
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon oskarwend » 12.12.2019, 00:20


Die Jungbayern haben Pech, dass sie gerade jetzt gegen uns antreten müssen. Vor einigen Wochen wär das für sie schonender gewesen. Eigentlich eine sympathische Combo dort, aber die Punkte werden wir mitnehmen.



Beitragvon kristmas » 12.12.2019, 02:10


Also allein die Überschrift ist in meinen Augen schon mehr als dämlich.
Soll der Aufhänger nur zur Diskussion anregen oder soll er Übermut provozieren?



Beitragvon simba » 12.12.2019, 08:29


Mephistopheles hat geschrieben:Diese Euphorie schon in der Überschrift wirkt überheblich. Hochmut kommt vor den Fall. Wenn die West nach dem Spiel fordert "Zieht den Bayern die Lederhosen aus" ist das okay. Das ist Kult. Aber als Überschrift auf DBB "Nächstes Torfestival des FCK?" :o Einfach kontraproduktiv.

Du hast das falsch cverstanden..das Wort Torfestival bezieht sich auf die Tore instgesamt..FCK UND Gegner. Weil in den letzten Auswärtsspielen einfach insgesamt viele Tore gefallen sind. Da ist nix überheblich, das sind Tatsachen.



Beitragvon Mephistopheles » 12.12.2019, 09:29


@ Davy Jones

Die Überschrift weckt dennoch auch eine Erwartungshaltung. Schürt die Euphorie. Nach vier Siegen in Folge würde ich es gerne sehen, dass man sprachlich bescheiden bleibt - aber natürlich nicht auf dem Platz. :wink:



Beitragvon Thomas » 12.12.2019, 10:01


Davy Jones hat geschrieben:
LDH hat geschrieben:Wow. Das ging schnell von Weltuntergangsstimmung hin zu Übermut in der Überschrift bei DBB. Vor 4 Wochen wollten sich User Karten kaufen um den FCK noch ein letztes Mal im Profifußball zu sehen und jetzt kauft man um beim Aufstieg dabei gewesen zu sein?

Torfestival hat in diesem Sinne aber mal gar nichts mit Überheblichkeit zu tun. Das ist schlicht und ergreifend ein Fakt, dass bei und auswärts viele Tore fallen. 45 Tore in 9 Spielen, also 5 im Schnitt pro Spiel, rechtfertigen das in meinen Augen.

simba hat geschrieben:
Mephistopheles hat geschrieben:Diese Euphorie schon in der Überschrift wirkt überheblich. Hochmut kommt vor den Fall. Wenn die West nach dem Spiel fordert "Zieht den Bayern die Lederhosen aus" ist das okay. Das ist Kult. Aber als Überschrift auf DBB "Nächstes Torfestival des FCK?" :o Einfach kontraproduktiv.

Du hast das falsch cverstanden..das Wort Torfestival bezieht sich auf die Tore instgesamt..FCK UND Gegner. Weil in den letzten Auswärtsspielen einfach insgesamt viele Tore gefallen sind. Da ist nix überheblich, das sind Tatsachen.

@Davy Jones & simba:
Danke für Eure Aufklärung. :daumen: Genau so wie Ihr schreibt ist es und so steht es ja auch im Newstext - also bitte nicht nur die Überschrift lesen. Bisher sind in unseren neun Auswärtsspielen 45 Tore gefallen, der FCK hat gleichzeitig die meisten Auswärtstore der 3. Liga geschossen und kassiert.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Mephistopheles » 12.12.2019, 12:18


Bitte löschen! Bitte löschen! Bitte löschen! Bitte löschen!
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 12.12.2019, 13:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon MonnemerTeufel » 12.12.2019, 12:26


Mephistopheles hat geschrieben:@ Thomas

Als Journalist solltest du in der Lage sein, Sprache und Sprechakte differenzierter zu reflektieren. :o


Bämmmmm voll auf die Zwölf. Die Headline kann man nicht gut finden, aber man kann Kritik daran auch anders ausdrücken. Diese Ansprache empfinde ich als respektlos, wenn ich das viel verwendete Wort auch mal verwenden darf.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Lonly Devil » 12.12.2019, 12:51


MonnemerTeufel hat geschrieben:... aber man kann Kritik daran auch anders ausdrücken. Diese Ansprache empfinde ich als respektlos, wenn ich das viel verwendete Wort auch mal verwenden darf.

Um dieses Verhalten aufzugreifen zolle ich den letzten Ergebnissen unserer Truppe allerhöchsten RESPEKT und erwarte daraus resultierend einen fulminanten Sieg des 1.FCK.

Hab isch jetzt was vergesse? :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Mephistopheles » 12.12.2019, 13:19


Beitrag bitte löschen! Beitrag bitte löschen! Beitrag bitte löschen! Beitrag bitte löschen!
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 12.12.2019, 14:39, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Thomas » 12.12.2019, 13:54


Hier kommen die aktuellen Spiel-Infos von der heutigen Pressekonferenz:

Bild

Schommers: "Statistisch wird es ein tolles Spiel"

Der 1. FC Kaiserslautern tritt zum Abschluss der Hinrunde bei Bayern München II an (Anstoß: Samstag, 14:00 Uhr). Über 2.000 Fans begleiten die Roten Teufel ins Grünwalder Stadion - werden sie auswärts wieder viele Tore sehen?

"Laut der Statistik wird es ein sehr torreiches Spiel", weiß auch FCK-Trainer Boris Schommers, angesprochen auf die Auswärtsbilanz seines Teams: Die Roten Teufel haben auf fremden Plätzen bisher die meisten Tore aller Drittligisten geschossen und gleichzeitig auch die meisten Tore kassiert. 21:24 lautet die Lautrer Tordifferenz vor dem zehnten Auswärtsspiel der Saison. Schommers: "Zu unserer Auswärtsbilanz kommt ja auch noch die Statistik der Bayern hinzu, welche in der Liga die viertmeisten Tore schießen, aber auch die drittmeisten kassieren. Wir werden natürlich alles dafür tun, dass wir selbst hinten nicht so viele Tore kassieren, was uns zuletzt auch gut gelungen ist. Aber selbst wenn es rein statistisch laufen sollte, hätten alle ein tolles Spiel vor sich mit vielen Chancen und vielen Toren - und wenn es dann auswärts wieder 4:2 für uns ausgeht, nehme ich das auch gerne an."

Alle Stammspieler sind einsatzbereit - Über 2.000 Fans reisen mit

Personell kann das FCK-Trainerteam vor der Reise nach Bayern aus dem Vollen schöpfen. Alle Stammspieler sind fit und auch Außenstürmer Christian Kühlwetter ist nach seiner abgesessenen Gelb-Sperre wieder einsatzberechtigt. Er duelliert sich mit Simon Skarlatidis um den Platz in der Startelf.

Für die Partie im Stadion an der Grünwalder Straße hat der FCK bislang 2.016 Karten an mitreisende Fans verkauft.

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in München folgen am morgigen Freitag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Bayern München II

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Stadion an der Grünwalder Straße, München
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste