Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon FCKAllez » 02.09.2019, 06:01


Ich glaube, dass die Mannschaft besser ist, als sie hier häufig eingeschätzt wird. Das sind meine Argumente:
1. Ich finde nach wie vor dass die Mannschaft gut verstärkt worden ist. Bachmann, Hercher, Starke und Matuwila haben die Qualität des Kaders deutlich verbessert. Für die Verletzungen von Bjarnason und Skarlatidis am Anfang der Saison kann niemand was dafür. Einzig bei Starke hat man das Gefühl, dass er durch die Teilnahme am Afrikacup noch in einem leichten Loch steckt.
2. Die Mannschaft spielt deutlich attraktiver. Ich kann mich kaum noch daran erinnern, wann beim FCK zum letzten Mal so offensiv gespielt worden ist. Natürlich fehlt noch eine gewisse Ausgewogenheit. Aber das kommt noch.
3. Die Mannschaft hat auf dem Betze in den bisherigen Heimspielen in erster Linie gegen starke Gegner gespielt, die momentan auch die Tabelle anführen oder wie im Falle von Mannheim schon ewig nicht mehr verloren haben. Jetzt kommen vermeintlich leichtere Gegner.
4. Ich finde viele Dinge an SH sehr positiv. Er ist immer bereit, junge Spieler in die Mannschaft einzubauen, taktisch dazuzulernen und auch Mal unangenehme Entscheidungen zu treffen. Er hat definitiv Spieler besser gemacht. Besonders bei Hercher, Schad und Pick ist eine deutliche Verbesserung zu sehen. Aber er ist ein Trainer, bei dem es sich meiner Meinung nach lohnt, an ihm festzuhalten.
5. Noch sind wir nur im Mittelfeld. Sowohl Wehen Wiesbaden als auch Karlsruhe hatten in der letzten Saison nach dem 7 Spieltag mehr Punkte als der FCK und doch sind sie aufgestiegen.
Fazit: Wenn das MOMENTUM noch etwas mehr in unsere Richtung geht, dann werden wir bis zum Ende auch aufsteigen können.



Beitragvon sandman » 02.09.2019, 06:02


Rotweisrotsaar hat geschrieben:
EchterLautrer hat geschrieben:Hallo Jürgen Rische …..

wer diese Sprüche bei der Choreo "in Ordnung" findet,
hat wohl einen Sprung in der Schüssel.
Und wenn ein Staatsanwalt ohne Geschichtsbewusstsein
so etwas durchwinkt, stellt er sich ein Armutszeugnis
aus.
Peinlich hoch DREI !





Ich finde es eher peinlich hoch 3 über was sich in der heutigen Zeit aufgeregt wird,wie verweichlicht ist unsere Gesellschaft eigentlich geworden?
Muss man nun vorher jedes Wort absegnen lassen?
Wo kämen wir dann hin?
Die Choreographie war super gut :love:
Respekt an die Verantwortlichen, wenigstens das ist noch der echte fck!!!!!!

Das ist Fußball,da gehört provozieren dazu!
Wo ist sonst das Feuer?


So siehts aus..das ganze Mimimi ist echt nicht mehr zum Auhalten.

Generation "Pussy" :nachdenklich:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon lawson » 02.09.2019, 06:13


EchterLautrer hat geschrieben:Hallo Jürgen Rische …..

wer diese Sprüche bei der Choreo "in Ordnung" findet,
hat wohl einen Sprung in der Schüssel.
Und wenn ein Staatsanwalt ohne Geschichtsbewusstsein
so etwas durchwinkt, stellt er sich ein Armutszeugnis
aus.
Peinlich hoch DREI !


Und wegen genau solchen Leuten haben wir keine Betze-Stimmung mehr.
Das gestern hatte mit den Spielen gegen die Barrackler in der Vergangenheit wenig zu tun.
Der Fanmarsch war geil, die Choreo überragend, aber der Rest sehr lasch.
Wenn man sich aber hier diese ganzen Weicheier-Kommentare durchliest und sich mal in der West umschaut, ist das auch kein Wunder. Da wird sich während dem Spiel geschminkt, telefoniert und gekichert - das war früher nicht so.
Und dann nach dem 0:1, da muss die Mannschaft aggressiv nach vorne gepeitscht werden. In der Situation dann Lieder anzustimmen „hört Ihr die Kurve schreien...lalalalaaa...und alle haben sich lieb...lalalalaaa...“ furchtbar!



Beitragvon Betzegeist » 02.09.2019, 06:15


Generation "Pussy". Ja das trifft es. Genauso wie unsere Mannen ab der 60. Minute über den Platz geschlichen sind, das war auch "pussy".

Der Betze war mal anders.
Unwahr und falsch ist, dass man euch diese Intrigen und Klüngeleien durchgehen lässt.



Beitragvon 100%FCK1984 » 02.09.2019, 06:22


B3tz3bub hat geschrieben:
EchterLautrer hat geschrieben:Hallo Jürgen Rische …..

wer diese Sprüche bei der Choreo "in Ordnung" findet,
hat wohl einen Sprung in der Schüssel.
Und wenn ein Staatsanwalt ohne Geschichtsbewusstsein
so etwas durchwinkt, stellt er sich ein Armutszeugnis
aus.
Peinlich hoch DREI !


Dann haben 99% der FCK-Fans einen Sprung in der Schüssel und sind peinlich hoch drei.
Überall wo man schaut gibts positive Stimmfn zur Choreo. Toll, beeindruckend, martialisch aber genial etc. (Presse, Vereinsverantwortliche)
Euch paar Moralisten nimmt hier keiner ernst!
MMn die zweitbeste Choreo ever nach der Fritz Walter Choreo (2010?)!!!
PS: Wenn du den Teufel (steht in Verbindung mit Tod;)) nicht mehr benutzen darfst können wir eh einpacken...


Richtig so :teufel2: :daumen:

Jetzt spielen sich hier ein paar Moralapostel auf und kritisieren eine Choreo die wirklich beeindruckend stark war!

Das ist lächerlich!!!

Wir sind die roten TEUFEL Freunde da gehören Wörter wie Hölle oder auch Tod nunmal dazu.

Ich bedanke mich bei den Machern dieser Choreo es war der Hammer und ich hatte Gänsehaut!!!



Beitragvon Schnullibulli » 02.09.2019, 06:25


Kris hat geschrieben:Ich hoffe wir konzentrieren uns nach 2 Monaten Waldhof nun endlich mal wieder auf uns und ein Spiel zu gewinnen!



Danke :daumen:



Beitragvon Marki » 02.09.2019, 06:49


Wo ist nur unsere Heimstärke hin? 4 Heimspiele, noch kein Sieg. Unser einst gefürchteter Berg ist nur noch ein Hügelchen, Angst muß leider keine Gastmannschaft mehr haben. "Was ist der höchste Berg der Pfalz? Der Betzenberg, da geht es immer nur bergab" :nachdenklich:



Beitragvon Stephan866 » 02.09.2019, 06:58


Wieder keine 2 spiele am Stück gewonnen was echt traurig ist jetzt muss gehandelt werden wollte ja eigentlich das hildmann bleibt aber so geht das nicht weiter der Aufstieg ist schon zu 90prozent verspielt



Beitragvon BetzeSebi » 02.09.2019, 07:05


Hi.
Also ich fand die Choreo einfach nur Weltklasse. War auf der Süd und konnte mir dieses Spektakel ansehen.
Gänsehaut pur ! Die Stimmung war auch grössten teils ganz gut. Hatten aber schon bessere Spiele von der Stimmung her, nichtsdesto muss man die Fans loben echt mal loben! Keine Randale!

An die ganzen Pussys hier die wieder mal das Salz in der Suppe suchen!

Sich hier aufregen das was mit dem Tod auf dem Spruchband stand, aber ganz laut Waldhof verrecke singen...Doppelmoral ?
Ohmann was Weicheier. Dann bleibt doch fern oder sucht euch einen Verein wie Sandhausen. Da ist bestimmt alles etwas freundlicher.

Zum Spiel sehe ich das nicht sooo negativ. Unser Spiel ist deutlich besser als letzte Saison!
Einzig was leider fehlt sind Tore und Punkte.
Ingolstadt, Mainz, Heute bis zur 65.min. Zwickau, Gross Asbach das war doch schon alles echt sehr sehr stark verbessert gegenüber letzte Saison.
Leider bringt das am Ende des Tages halt keine Punkte.

Am Ende sehe ich wieder, wie stolz und dankbar ich bin, Fan dieses grossartiken Vereins zu sein.
Zuletzt geändert von BetzeSebi am 02.09.2019, 07:09, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon selince » 02.09.2019, 07:08


Den Gegner den Tod wünschen oder verrecken lassen...

Der FCK passt sich also den Gepflogenheiten der 3. Liga an. Herzlichen Glückwunsch!

Wenn wenigsten die Ergebnisse stimmen würden.



Beitragvon Betzegeist » 02.09.2019, 07:08


Die fehlende Fitness an sich ist schon eine Bankrotterklärung und eigentlich ein Kündigungsgrund. Jeder sieht wie dermaßen wir zum Ende eines Spiels in den Seilen hängen.

Berhard Trares hat das schon im Vorfeld des Spiels gesagt und seine Mannschaft hat genau darauf gewartet. Wenn sich Sulejmani nicht verletzt und anstatt Koffi vornedrin gespielt hätte, wäre das am Schluss sehr bitter geworden.

Die Begleiterscheinungen rund ums Derby werden ihm mal wieder den Kopf retten, aber Hildmann ist nur noch Trainer auf Abruf. Es ist nur noch eine Frage der Zeit.

Das Schlimne daran, bis es auch mal Herr Bader kapiert hat, ist die Saison gelaufen. Braunschweig ist schon nach 7 Spielen weg vom Fenster und die anderen brauchen auch nicht mehr lange bis sie davongezogen sind.
Unwahr und falsch ist, dass man euch diese Intrigen und Klüngeleien durchgehen lässt.



Beitragvon Betzeteufel62 » 02.09.2019, 07:22


Zum Thema Kondition,die Mannschaft ist nach 70 Minuten schon blatt,kaputt,es muss ein neuer Trainer her,und das so schnell wie möglich.
7 Spieltage 9 Punkte,im unteren Tabellenbereich,in den 14 tagen Pause,sollte sofort ein neuer Trainer gesucht werden,diese Mannschaft steigt so wieder nicht auf,RAUS mit dem TRAINER und CO,alles weg



Beitragvon Mephistopheles » 02.09.2019, 07:23


Betzegeist hat geschrieben:
Braunschweig ist schon nach 7 Spielen weg vom Fenster und die anderen brauchen auch nicht mehr lange bis sie davongezogen sind.


Nein, Braunschweig ist nicht "weg vom Fenster" - es wäre wünschenswert- , sondern zieht davon. :teufel2: Mein Favorit für den ersten Platz ist aber Halle. Halle war bereits in der letzten Saison stark. Der FCK kann da nicht folgen; es fehlen definitiv zwei weitere Leistungsträger, vor allem ein starker IV.

In meinem ersten Beitrag habe ich auf Schwachpunkte hingewiesen. Zu loben sind die Außenverteidiger Schad und Hercher. Thiele auf außen hat überzeugt. Bin gespannt, ob Röser nun im nächsten Spiel für den formschwachen Kühlwetter in die Startelf kommt. Ich kann den Neuzugang aber noch nicht beurteilen. An eine gute Ballannahme kann ich mich erinnern. Es hieß ja, dass er technisch stark ist.



Beitragvon Betzeopa59 » 02.09.2019, 07:35


Top Choreo !!
Wem das nicht gefällt, soll halt zu Hause Ikebana machen.
Was , leider nur vorm Fernseher, aufgefallen ist: Die späte Einwechslung von 2 neuen Spielern, die ja nicht eingespielt sein können mit dem Team,und das, wenns Spiel eh auf der Kippe steht.
Danach wurde es dann nochmal richtig kritisch. Entlastung fand fast keine mehr statt.
Was sollen denn zwei neue Stürmer bewegen, wenn der gegner drückt.



Beitragvon Schwebender Teufel » 02.09.2019, 07:35


Naja die Choreo war ja echt Mega Respekt dafür :daumen:
Das war aber auch am Sonntag leider das einzigsten... :knodder:



Beitragvon Flasher1986 » 02.09.2019, 07:38


Marie hat geschrieben:
wolfgangfunkel hat geschrieben:Leute, bei aller Liebe zum FCK und wenn die Choreo auch echt geil ausgesehen hat, inhaltlich ist dass völlig daneben. Warum wünscht man Fans einer gegnerischen Mannschaft den Tod? Wenn sich Familien nicht mehr zum spiel trauen, weil im Vorfeld schon von allen Seiten Randale angekündigt werden, dann ist das nicht mehr mein Club. Ich hätte mir gewünscht, dass nicht ein Gericht, sondern der gesunde Menschenverstand solche Sprüche verbieten. Zumindest hätte sich unsere Clubführung klar davon distanzieren müssen.
Früher haben wir die eigene Mannschaft angefeuert, heute wird in erster Linie der Gegner beleidigt...

Für mehr Fankultur und Freude am Spiel!!

Gute Nacht, FCK


Das sehe ich absolut genauso. Das Bild war noch ok, aber den Spruch dazu hätte ich auch von Vereinsseite so nicht zugelassen. Genau wie das "Waldhof Verrecke". Das geht gar nicht. Bei aller Unsympathie. Da fehlt es auf allen Seiten (Clubführung und Fangemeinde) an gesundem Menschenverstand. Eine Choreo sollte immer die eigene Mannschaft unterstützen und nicht andere beleidigen und Hass sähen. Wohin das nämlich führt sehen wir im Osten der Republik.


Falsch, wohin uns dieses widerliche Gutmenschentum und diese überfordernde PC führt sehen wir im Isten der Republik.
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon Betzebayer » 02.09.2019, 07:43


Es kann ja jeder seine Meinung haben aber von fehelnder Fitness im Kader zu sprechen halte ich persönlich für eine bodenlose Frechheit!!! Das die Spieler nach 70. Min platt sind völliger schwachsinn ...

Spiele mit FCK Beteiligung haben in dieser Saison fast alle eine enorm hohes Tempo. Das ist sehr auffällig zu anderen Begegnungen. Aber gut es muss halt immer was gesucht werden um auf jemanden rumzuhacken!



Beitragvon BULI » 02.09.2019, 07:52


Denke nicht, dass wir zwei Punkte verloren haben, glaube wir haben einen Punkt gegen den Abstieg geholt. Mit diesem Trainer,der Einstellung der Spieler ist da wieder nicht mehr drin als gegen den Abstieg.



Beitragvon carpe-diabolos » 02.09.2019, 07:53


Mein Ziwschenfazit nach 7 Spielen:

Personal
- stärker als in der letzten Saison
- spielerisch, kämpferisch, Passspiel besser (mit
noch deutlichen Aussetzern)

Taktisch eher schwach und eindimensional
Über die Außenbahnen fallen die meisten unserer Gegentore, gleich ob Konter oder Standards, weil trotz peroneller überzahl unsere Abwehr das Zentrum nicht unter Kontrolle hat. Ob gegen Mannheim, Zwickau, Braunschweig oder Münster - immer das gleiche Muster.
Mannheim hat mit zwei personellen Wechseln und Umstellung der Taktik in der zweiten Halbzeit die Kontrolle im Mittelfeld übernommen und uns frühzeitig gestört. Taktische Reaktion unsererseits? Fehlanzeige!

Aufstieg oderAbstieg?

Weder noch - Platz 4 bis 8 ist realistich, die chronische Heimschwäche wird sich fortsetzen, die Diskussionen um Hildmann (aber nicht nur um ihn) intensiver werden.
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon Rheinteufel2222 » 02.09.2019, 07:57


sandman hat geschrieben:So siehts aus..das ganze Mimimi ist echt nicht mehr zum Auhalten.

Generation "Pussy" :nachdenklich:


Für Mimimi bin ich ganz sicher auch nicht, aber es hätte sicher auch andere Möglichkeiten gegeben, dem Waldhof zu erklären, dass er unsympathisch ist, als "Waldhof verrecke", eine Formulierung, die nun einmal in ziemlich gerader Linie auf den einst populären Spruch "Deutschland erwache, Juda verrecke" zurückgeht. Man begibt sich da unnötig in eine Nähe, wo man vermutlich gar nicht sein will.

Optisch war es fantastisch. Textlich hätte ich mir ähnlich viel Fantasie gewünscht. Vielleicht schafft man das ja beim nächsten Mal.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Paul » 02.09.2019, 07:59


Da ist alles bereitet und dann so eine Bankrotterklärung in Halbzeit 2 beim Spiel auf die West. Woran es gelegen hat, sollen die Experten hier und anderswo klären, aber ich bin ziemlich schockiert von dem, was in den zweiten 45 min abgeliefert wurde. Da retten mich und meine Stimmung auch nicht, was unser fantastisches Publikum abgezogen hat. Das Fan-Umfeld ist Europapokal-reif, der Rest?
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Rohrbacher » 02.09.2019, 08:00


Was ist nur aus uns geworden? Früher gings auf den Rängen ab, man beschimpfte und beleidigte den Gegner aufs übelste und wünschte dem ein oder anderen Gegner auch mal den Tod. Und nach dem Spiel gab es niemanden, der sich über bestimmte Beschimpfungen, Spruchbänder oder Gesänge aufgeregt hatte. Im Gegenteil, viele fanden die Stimmung dann einfach nur Geil, auch der Gegner!!! Und nach dem Spiel ging es dann Nachhause oder man hat mit dem Kumpel, der vielleicht Bayern, Dortmund oder Saarbrücken Fan war, noch ein oder zwei Bier getrunken. Und Heute? Heute hört man nur noch, das hätte nix mehr mit Sport bzw Fussball zu tun und dann dieser lächerliche Singsang, egal ob wir führen oder zurückliegen. Aber genau diese Leute regen sich dann immer auf das die Stimmung immer mehr Richtung N11 geht oder Richtung Hoffenheim. Vor Jahren hieß es noch, wir brauchen mehr Hass auf den Rängen. Und Heute? Heute sagen viele von denen, Hass hätte im Fussball nix zu suchen. Ich war letztens ein Kreisliga Spiel zweier Dorfvereine gucken, da wurden die Gegnerischen Spieler aufs übelste beschimpft. Aber das waren keine jungen Leute, sondern Rentner! Bei den Sprüchen und rufen wo die rausgehauen hatten, wäre der ein oder andere hier im Forum heulend zur Mutti gelaufen.
Und dann die Leute die alles schön reden. VIER Heimsiege in 15 Spielen!!! Da hätte früher hier die Hütte gebrannt!! Der ein oder andere Spieler, Trainer oder Verantwortliche wäre den Berg nicht mehr heil runter gekommen. Aber die meisten sind ja mittlerweile zufrieden mit dem was die Mannschaft abliefert. Für mich ist das einfach zu wenig, ich will aus dieser Kackliga raus!



Beitragvon Comu6 » 02.09.2019, 08:08


Betzebayer hat geschrieben:Es kann ja jeder seine Meinung haben aber von fehelnder Fitness im Kader zu sprechen halte ich persönlich für eine bodenlose Frechheit!!! Das die Spieler nach 70. Min platt sind völliger schwachsinn ...

Spiele mit FCK Beteiligung haben in dieser Saison fast alle eine enorm hohes Tempo. Das ist sehr auffällig zu anderen Begegnungen. Aber gut es muss halt immer was gesucht werden um auf jemanden rumzuhacken!


Man kann es aber behaupten. Und wenn dann einer, wie du hier, mit einem entkräftenden Gegenargument um die Ecke kommt, dreht man sich um und behauptet einfach etwas Neues.

So sind die Herrschaften.

Und wenn sich einer die Mühe macht, diese Gegenargumente über einen längeren Zeitraum zu bringen und rein sachlich meist überlegen ist, dann wird er von den bekannten Personen fertig gemacht. Zum Beispiel Steppenwolf.

Das sind permanent die gleichen Vögel. Der Witz daran ist, dass es teils sogar User gibt, die nachweislich damals Runjaics Entlassung gefordert haben und heute hier, um Hildmann zu diffamieren, genau diesen als Beispiel für den letzten richtigen Fussballlehrer anführen.

Beispiele? Eigentlich fast jeder, der in diesem Thread hinter einem „Hildmann raus“ Kommentar steht und damals schon registriert war. (Edit: Der erste meldet sich direkt unter mir :lol: )

Die Menschen ändern sich nicht.

Eins noch: Wenn Hildmann geflogen ist, sind es die gleichen die vom Freiburger Modell schwärmen :lol:
Zuletzt geändert von Comu6 am 02.09.2019, 08:16, insgesamt 1-mal geändert.
FCK seit 1993



Beitragvon F.W.8 » 02.09.2019, 08:10


Wie lange wollen die Verantwortlichen noch warten und worauf?! Es ist doch glasklar, dass Hildmann das Potenzial des Kaders nicht abruft und dass der Aufstieg so mit Ansage unmöglich ist. Jetzt handeln und die Länderspielpause nutzen. Wann hört dieser Verein auf immer und immer wieder die gleichen Fehler zu machen?!



Beitragvon sandman » 02.09.2019, 08:19


Comu6 hat geschrieben:
Betzebayer hat geschrieben:Es kann ja jeder seine Meinung haben aber von fehelnder Fitness im Kader zu sprechen halte ich persönlich für eine bodenlose Frechheit!!! Das die Spieler nach 70. Min platt sind völliger schwachsinn ...

Spiele mit FCK Beteiligung haben in dieser Saison fast alle eine enorm hohes Tempo. Das ist sehr auffällig zu anderen Begegnungen. Aber gut es muss halt immer was gesucht werden um auf jemanden rumzuhacken!


Man kann es aber behaupten. Und wenn dann einer, wie du hier, mit einem entkräftenden Gegenargument um die Ecke kommt, dreht man sich um und behauptet einfach etwas Neues.

So sind die Herrschaften.

Und wenn sich einer die Mühe macht, diese Gegenargumente über einen längeren Zeitraum zu bringen und rein sachlich meist überlegen ist, dann wird er von den bekannten Personen fertig gemacht. Zum Beispiel Steppenwolf.

Das sind permanent die gleichen Vögel. Der Witz daran ist, dass es teils sogar User gibt, die nachweislich damals Runjaics Entlassung gefordert haben und heute hier, um Hildmann zu diffamieren, genau diesen als Beispiel für den letzten richtigen Fussballlehrer anführen.

Beispiele? Eigentlich fast jeder, der in diesem Thread hinter einem „Hildmann raus“ Kommentar steht und damals schon registriert war.

Die Menschen ändern sich nicht.

Eins noch: Wenn Hildmann geflogen ist, sind es die gleichen die vom Freiburger Modell schwärmen :lol:


Hildmann sehe ich primär nicht den Fitnessbereich zuständig. Genauso wenig wie Runjaic, Meier oder Frontzeck. Und auch bei denen hatten wir schon mit Einbrüchen ab der 60-70Minute zu kämpfen.

Man muss ja hier nicht gleich Köpfe rollen lassen..aber evtl, das ganze mal auf mehrere Beine stellen..Hilfestellung geben etc..

Es mag ja sein, das wir verdammt viel KM pro Spiel machen, aber dann müssen Taktik und Fitness besser verzahnt werden..wenn man merkt, das man selbst mit den vielen km keinen Ertrag erzielt. Für mich klafft da seit Jahren ne riesen Lücke.

Ich fand das übrigens riesig, das man endlich mal einen Mental-Trainer engagiert hat. Das sind die Wege, die man gehen muss. Mit "die sollen Lewerworsch fresse und Schorle saufe und renne" is es halt heutzutage einfach nicht mehr getan..
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste