Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Lonly Devil » 07.08.2019, 23:59


BTZNBRG hat geschrieben:
schlau hat geschrieben:Lieber BZNBRG wir sollten uns auf ein schönes Fußballspiel freuen. Dieses meist unqualifizierte, gegenseitige Anmachen -egal von welcher Seite - hat weder mit dem schönen Sport Fußball was tun und schon gar nicht mit den Werten eines hier immer wieder ins Spiel gebrachten Fritz Walter. Man führt hier immer - und dies zu recht - unsere große Tradition an ohne die Werte von damals auch nur im geringsten zu leben. Was hier abgeht hat nichts mit gegenseitigen Laestereien zu tun, es ist einfach nur respektlos gegenüber dem sportlichen Gegner und kotzt die echten Fusballfans wie mich einfach nur an..


Es mag heute etwas anders sein, aber Fußball auf dem Betze war noch nie Ringelpietz mit Anfassen. Mich verwundert es immer, wenn Leute über einen FCK schreiben den ich ab Mitte der 90er so nie kennengelernt habe. (Und Leute erzählen dass es ganz früher noch rauer zuging) Bei Spielen, besonders gegen Rivalen ist das Stadion damals vor Aggressivität und Verachtung geplatzt. Mehrminütige Pfeifkonzerte, Beschimpfungen und Feuerzeughagel. Fairplay war hier früher auf dem Betze ein Fremdwort und das war auch gut so. Das einzige was zählt ist dass die Punkte beim FCK bleiben, dafür war dem Fan jede brutale Grätsche recht. Das ist für mich auch Teil einer Betze-Mentalität die ich heute vermisse.

@BTZNBRG
Das unterscheidet heute wohl die Fans des 1.FCK von den "echten Fußballfans", die einfach nur Fußball (mit Schwerpunkt 1.FCK) sehen wollen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
Gott mag gewissen Induvidien eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon RWP » 08.08.2019, 07:05


Keine Ahnung, wahrscheinlich bildet man sich was auf Landeshauptstadt und die Nähe von Frankfurt ein.


Ich wohne seit über 10 Jahren in Frankfurt und kann dir hiermit versichern, dass aus der Perspektive des Frankfurters Mainz selbst wie ein Kaft erscheint. Was es schlussendlich auch ist. Der Berliner blickt wiederum genauso verächtlich auf den Frankfurter herab. Alles eine Frage der Perspektive, aber eines steht fest: Mainz ist ein unerträgliches Kaft. Das alberne Großstadtgehabe dieser Dörfler ist an Lächerlichkeit kaum zu überbieten. Noch schlimmer ist ihr ständiger, irgendwie narzisstischer Hang, sich überall darstellen und anbiedern zu müssen. Als kleines, natürlich grundsätzlich eher unwichtiges, aber trotzdem sinnbildliches Beispiel möchte ich die aus dem Umfeld der USM entsprungene Sprayer-"Szene" in Mainz anführen. Möchte unbedingt mit den großen Frankfurtern mitpinkeln und bekommt doch nicht mehr hin als vier fette, graue, immergleiche,im Kindergartenstil hingeschmierte Buchstaben: JEKS. Wer auf Autobahnen um Mainz herum unterwegs ist, der weiß, wovon ich rede. Und dann noch schön mit dem narzisstischen Hinweis versehen, dass das ganz bestimmt 100% illegal und man selber mittlerweile bekannter als Gutenberg sei. Oweia. Wer sich auf diese Weise selbst darstellen und erklären muss, der hat nichts verstanden. Typisch Mainz eben.

Man möge mir diesen kleinen Exkurs verzeihen. Vielleicht wird er ja auch nicht gelöscht. Hier lesen garantiert viele Mainzer mit, da sie ständig darauf erpirscht sind zu erfahren, wie sie auf andere wirken. Daher dürfen sie auch gerne einmal nachlesen, welch Fremdschämmechanismen ihr Gebaren beim externen Betrachter regelmäßig auslöst. Und ich glaube, genau das ist es, was einen an der Mainzer Fanszene oft so sprachlos macht: ständiger Drang zur Selbstüberhöhung bei gleichzeitiger, weitestgehender Substanzlosigkeit. Das beobachte ich in diesem Ausmaße bei keiner anderen Fanszene.



Beitragvon Südpälzer » 08.08.2019, 09:25


Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Betzebastion Mainz » 08.08.2019, 09:29


@RWP / BTZNBRG

Was ihr halt nicht begreift:
Mainz ist nicht der Q-Block!


Schon vor über 15 Jahren wurden die Kleingeister, die sich dort nach wie vor tummeln und zum Hass aufrufen, von Besuchern des angrenzenden R- Blocks als "IQ" Block betituliert, mangels ausreichender Hirntätigkeit.
Das "USM" Geschmiere rund um Mainz ist tatsächlich zum Kotzen. Und das denkt auch jeder Mainzer den ich kenne. Die Schmierfinken wohnen wohl eher nahe bei Alzey statt hier.
Aber was denkst du, wieviele Pfälzer in FFM arbeiten und lieber in Mainz wohnen, weil es irgendwo noch linksrheinische "Heimat" ist?
Und ich bin froh dass Mainz immernoch ein Kaff ist, in dem man beim Schlendern über den Marktplatz den OB noch mit "Gude Michael" begrüßen kann, statt wie im Bahnhofsviertel von FFM über Djunkies und Crackhuren zu stolpern. Ach was ist die Großstadt toll.
In Mainz gibt es übrigens auch Vereine, die eine Grundsolide Rivalität gegen 05 hegen, sicher schon seit den 50er Jahren.
Und wenn sich sogar ein Busfahrer mit gunnar57 als FCKler outet, der mainzerischste alle Mainzer Berufe, was wollt ihr denn da noch erzählen?
Ich gehe am Samstag mit einem Bekannten, der seinen 05 Schal an hat, hoch. Der wird zwar eine Niederlage gegen meinen FCK kassieren, aber auf jedenfall wird er körperlich unversehrt zurück kehren. Das garantiere ich.
PS:
Das mit der Mainzer Großmannssucht könnte natürlich stimmen. Denn schlau und schön bin ich tatsächlich....aber sonst wär ich auch kein Lauternfan!


:lol: :lol: :lol:
„Es ist noch keiner vom Ball erschossen worden!"
- Gerry Ehrmann -



Beitragvon kk » 08.08.2019, 09:31


"Trompetenverbot-Gate".. jetzt haben sie uns aber an der Ehre gepackt.

Wie sie im Stundentakt um Aufmerksamkeit betteln.

So peinlich.

Natürlich ist die Mainzer Szene wichtig, wo sonst sollte Lautern boxen üben?



Beitragvon DevilDriver » 08.08.2019, 09:36


RWP hat geschrieben:...Und ich glaube, genau das ist es, was einen an der Mainzer Fanszene oft so sprachlos macht: ständiger Drang zur Selbstüberhöhung bei gleichzeitiger, weitestgehender Substanzlosigkeit. Das beobachte ich in diesem Ausmaße bei keiner anderen Fanszene.


Besser kann man es wohl nicht zusammenfassen. :daumen:



Beitragvon Südpälzer » 08.08.2019, 09:42


Vielleicht sind sie auch einfach nur böse auf uns, dass wir das Pokalfinale gegen Worms gewonnen haben und somit ihr wahres Derby verhindert haben.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon RWP » 08.08.2019, 10:21


@Betzebastion Mainz@

Danke für deine Antwort! In einer Sache hast du mich falsch verstanden: das "Kaft" meinte ich gar nicht mal so negativ. Ich benutzte diesen Begriff lediglich, um das verschobene Selbstbild vieler Mainzer Fans zu beschreiben. Ich selbst wohne in einem Frankfurter Randbezirk, selbst eher ländlich. Auch Frankfurt ist in weiten Teilen nix anderes als ein Dorf. Niemand hat da Grund, auf jemand anderen herabzublicken. Ich mag beides, das Land und die Stadt. Es gibt kein besser oder schlechter, nur unterschiedliche Perspektiven. Grüße nach MZ!



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 08.08.2019, 10:36


Ich finde das mittlerweile so traurig, wie die Mainzer nach Aufmerksamkeit betteln.

Wie geil wärs wenn man die freundlich empfängt und sagt "hey, wollt ihr mit uns ein Bierchen trinken gehen?" :lol:

Der FCK hat ein Defizit an Durchblick.
Mainz hat ein Defizit an Aufmerksamkeit.
:lol:
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon LauternFan85 » 08.08.2019, 10:36


nach der Stimmung gegen Audistadt ist mir nicht Bange - keineswegs.
Wenn die Mannschaft so leidenschaftlich von der ersten Sekunde ran-geht wackelt die Hütte.
Ein frühes Tor und wir schreien die Deppen zurück in ihr Körbchen.


KAAAIIISSEEERRSSLAAAUUTTEERRRN
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon NeverWalkAlone » 08.08.2019, 10:40


Zur Info für die daheimbleiber, ich hab gestern ein Sky Monatsticket gelöst, Kost normalerweise 30€, gibt's aktuell (also 1ter Monat) für 10€.

Danach wird direkt wieder gekündigt. :daumen:

Ich mach es mir mit meinem Kurzen vor der Glotze gemütlich und hoffe das wir die 05er ordentlich abziehen (sportlich gesehen)
:prost:Ole Rot Weiß so laaft die Gschischd :prost:



Beitragvon roterteufel81 » 08.08.2019, 10:49


Mal gepannt, was nachher für Verkaufszahlen gemeldet werden...

West ausverkauft
Süd ausverkauft
Nord bis auf in Summe maximal 100 Karten ausverkauft
Ost 6000 Mainzer, Blöcke 22.3 und 22.4 gerade frisch geöffnet.

Ich komme derzeit auf ca. 40.500, sofern die 6000 Mainzer alle auf der Ost sitzen sollten.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Südpälzer » 08.08.2019, 10:57


Hauptstadt_Lautrer hat geschrieben:Ich finde das mittlerweile so traurig, wie die Mainzer nach Aufmerksamkeit betteln.

Wie geil wärs wenn man die freundlich empfängt und sagt "hey, wollt ihr mit uns ein Bierchen trinken gehen?" :lol:

Der FCK hat ein Defizit an Durchblick.
Mainz hat ein Defizit an Aufmerksamkeit.
:lol:

Keine schlechte Idee.
Dieses einseitige Hochbauschen zum Derby könnte doch wunderbar mit Spruchbändern gekontert werden, in Richtung:

"Hallo liebe Nachbarn. Hattet Ihr eine gute Anreise? :)"
"Viel Spaß bei eurem Ausflug. Wir empfehlen Pferdefrikadelle. :)"

Damit würde man ihnen den Zahn ziehen und sie stünden dumm da mit ihrer Idee von einem Derby.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon sandman » 08.08.2019, 10:57


Ich würds ja so feiern, wenn wir am Samstag in der West..in jedem Block mind. 2Trompeten hätten :lol: :lol: ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon shaka v.d.heide » 08.08.2019, 11:34


Mahlzeit,
das peinlichste an der Trompetenaktion ist die Begründung des Verbots.

Sieht sich der FCK schon als Verlierer? Wie zuletzt schon häufiger wollten wir auch beim Pokalspiel in Kaiserslautern unsere Trompete einsetzen – was der FCK nun allerdings mit dem Hinweis darauf verboten hat, dass 'im Falle einer hohen Niederlage die FCK- Fans durch den Einsatz der Trompete provoziert werden könnten'. So sieht es also aus… das Selbstvertrauen in Lautern hat offensichtlich einen neuen Tiefpunkt erreicht, wenn selbst die FCK-Verantwortlichen eine deutliche Niederlage ihrer Mannschaft und Kurve vorausahnen.

Wenn es denn so stimmt.
Und da interessiert es mich 0,0 wie beschränkt der Mainzer Anhang ist.



Beitragvon BTZNBRG » 08.08.2019, 11:36


Da gibt es einen großen Unterschied. Betitelt ein Frankfurter, Hamburger oder Berliner KL als Provinz oder die Pfälzer als Bauern, dann kann man das sogar nachvollziehen und dann hat das unter Umständen auch noch Charme. Man verschränkt die Arme und denkt sich: Na und! Wir schlagen euch trotzdem.
Kommt es aber von einem Mainzer oder jemand der aus der rheinhessischen Pampa kommt, dann ist das schon so überzogen und anmaßend dass man gleich erkennt dass es nur um billige und vollkommen respektlose Provokation geht. Und seltsamerweise hört man von den Fans aus Frankfurt oder sonstigen wirklichen Metropolen viel weniger solcher Sprüche als von Menschen die Mainz 05 Fans sind. Stichwort: Minderwertigkeitskomplexe
Ganz absurd wird es wenn Mainzer den altehrwürdigen Betzenberg als "Kartoffelberg" bezeichnen. Dabei gibt es meines Wissens in ganz Deutschland kein Stadion dass so in einen Acker eingebettet ist wie die "Opel-Arena".

Die Luxemburger sagen: "Mir welle bleiwe wat mir sin." und das finde ich sympathisch.
1FCK - BONJOUR TRISTESSE



Beitragvon Thomas » 08.08.2019, 11:43


Hier kommen die Spiel-Infos von der heutigen Pressekonferenz:

Bild

Hildmann vorm Pokalfight: "Wir müssen mutig sein"

1. FC Kaiserslautern gegen Mainz 05: Die Roten Teufel gehen als Außenseiter in den DFB-Pokal-Auftakt, wollen aber vor allem mit dem Faktor "Mut" ihre vorhandene Chance gegen den Erstligisten nutzen. Die personelle Lage hat sich deutlich entspannt. 38.000 Karten sind bislang verkauft.

"Ich bin sicher, dass es sehr emotional wird", sagt FCK-Trainer Sascha Hildmann vor der großen Aufgabe am Samstag (15:30 Uhr, Fritz-Walter-Stadion). "Natürlich ist Mainz als Erstligist der absolute Favorit, wir sind in der Underdog-Rolle. Aber meine Mannschaft darf nicht vor Ehrfurcht erstarren, sondern im Gegenteil, sie muss mutig bleiben. Wir wollen durch mutiges Umschaltspiel zu eigenen Torchancen kommen."

Auch der Trainer selbst machte eine mutige Ansage, als er mit Blick auf ein mögliches Elfmeterschießen antwortete: "Wir haben 23 gute Elfmeterschützen." Auch wenn es nicht mit der Drucksituation im prallvollen Stadion zu vergleichen ist, trainieren die Roten Teufel auch Strafstöße.

Kühlwetter wieder einsatzbereit, Skarlatidis erstmals im Kader

Personell hat sich die Lage beim FCK deutlich entspannt: Angreifer Christian Kühlwetter hat seine Mandelentzündung überwunden und kann in die Startelf zurückkehren. Flügelspieler Simon Skarlatidis ist nach seiner Knieverletzung wieder fit und wird erstmals im Kader der Roten Teufel stehen. Innenverteidiger Lukas Gottwalt ist nach Knie-OP diese Woche ins Training zurückgekehrt, kommt für das Spiel am Samstag aber noch nicht in Frage. Weiterhin passen müssen Andri Bjarnason (Muskelbündelriss), Janek Sternberg (Muskelfaserriss) und die Langzeitverletzten.

Über 38.000 Karten wurden bislang für das Pokalspiel verkauft. Aufgrund des großen Andrangs öffnet das Fritz-Walter-Stadion diesmal schon zwei Stunden vor dem Anpfiff.

Alle weiteren Informationen rund um das Pokalspiel gegen Mainz folgen am morgigen Freitag im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Mainz 05

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FCK-Ralle » 08.08.2019, 12:00


BTZNBRG hat geschrieben:
schlau hat geschrieben:Lieber BZNBRG wir sollten uns auf ein schönes Fußballspiel freuen. Dieses meist unqualifizierte, gegenseitige Anmachen -egal von welcher Seite - hat weder mit dem schönen Sport Fußball was tun und schon gar nicht mit den Werten eines hier immer wieder ins Spiel gebrachten Fritz Walter. Man führt hier immer - und dies zu recht - unsere große Tradition an ohne die Werte von damals auch nur im geringsten zu leben. Was hier abgeht hat nichts mit gegenseitigen Laestereien zu tun, es ist einfach nur respektlos gegenüber dem sportlichen Gegner und kotzt die echten Fusballfans wie mich einfach nur an..


Es mag heute etwas anders sein, aber Fußball auf dem Betze war noch nie Ringelpietz mit Anfassen. Mich verwundert es immer, wenn Leute über einen FCK schreiben den ich ab Mitte der 90er so nie kennengelernt habe. (Und Leute erzählen dass es ganz früher noch rauer zuging) Bei Spielen, besonders gegen Rivalen ist das Stadion damals vor Aggressivität und Verachtung geplatzt. Mehrminütige Pfeifkonzerte, Beschimpfungen und Feuerzeughagel. Fairplay war hier früher auf dem Betze ein Fremdwort und das war auch gut so. Das einzige was zählt ist dass die Punkte beim FCK bleiben, dafür war dem Fan jede brutale Grätsche recht. Das ist für mich auch Teil einer Betze-Mentalität die ich heute vermisse.


Danke BTZNBRG.
Besser hätte man die Antwort nicht schreiben können. Das ist auch etwas was mir in der heutigen Zeit auf dem Betze fehlt. Das hat auch immer ein Stück Betze-Flair ausgemacht.
Wir sind leider auf dem besten Wege im Einheitsbrei zu versinken.

Und es wundern sich die Leute bei solchen Kommentare, wie bei dem über dir, warum die Stimmung nicht gut ist? Ernsthaft?
Aber das ist halt der Unterschied zwischen, ich zitiere, "waren Fußball-Fans" und FCK-Fans.
Ich vermute wir haben mehr von den "waren Fußball-Fans" in der Kurve als FCK-Fans. :?
Naja. Darauf ein Selfie.

In diesem Sinne:
Wir sind die Lauter, wir hassen Mainz... :D
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon CrackPitt » 08.08.2019, 12:18


shaka v.d.heide hat geschrieben:Mahlzeit, das peinlichste an der Trompetenaktion ist die Begründung des Verbots.

Sieht sich der FCK schon als Verlierer? Wie zuletzt schon häufiger wollten wir auch beim Pokalspiel in Kaiserslautern unsere Trompete einsetzen – was der FCK nun allerdings mit dem Hinweis darauf verboten hat, dass 'im Falle einer hohen Niederlage die FCK- Fans durch den Einsatz der Trompete provoziert werden könnten'. So sieht es also aus… das Selbstvertrauen in Lautern hat offensichtlich einen neuen Tiefpunkt erreicht, wenn selbst die FCK-Verantwortlichen eine deutliche Niederlage ihrer Mannschaft und Kurve vorausahnen.

Wenn es denn so stimmt.
Und da interessiert es mich 0,0 wie beschränkt der Mainzer Anhang ist.

der FCK hat es schon auf Twitter richtig gestellt.

Trompete sind grundsätzlich verboten und die Mainzer haben trotz Risikospiel mehr Megaphone wie erlaubt zugelassen bekommen.
Dauerkarte Block 9.2 - Betze Supporters



Beitragvon Sola2604 » 08.08.2019, 12:21


SEAN hat geschrieben:
exilfckler hat geschrieben:Hinweis an alle Mainz 05 Fans, der Betze ist heute GESCHLOSSEN :lol:

Mich würde brennender interessieren, ob am Samstag auch erst 1,5 Stunden vor Anpfiff geöffnet wird?
Ich hab gute 130 Km einen Weg, bin schlecht zu Fuss, und würde gerne zeitig anreisen. Blöde wär, wenn man dann da sitzt, und nix für den Magen bekommt.


Soweit ich weiß ist ab 13.30 Uhr offen.



Beitragvon Begbie1980 » 08.08.2019, 12:30


Irgendwie lese ich vor jedem Spiel, dass Hildmann sagt wir müssen mutig sein. Die Floskeln gehen mir auf den Sack, weil man erstens immer mutig sein muss, um erfolgreich Fußball zu spielen und wir zweitens in fast allen Spielen unter Hildmann in der vergangenen Saison alles andere als mutig waren.

Und das Gelaber aus und über Mainz langweilt auch. Die Veröffentlichungen aus der Mainzer Fanszene sind unglaublich kindisch und wirklich richtig hohl. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein großer Teil der Mainzer stolz auf diese Statements ist. Ich mag Mainz sogar als Stadt zum Feiern. Alles was dieser Stadt fehlt ist ein gescheiter Fußballclub mit Fans, die man auch so nennen kann.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Rheinhessenposten » 08.08.2019, 12:49


Dieser ganze Aufriss, den die Mainzer da betreiben, zeigt in meinen Augen nur eins, nämlich das man in Mainz immernoch gen Süden auf den großen FCK schaut….

Ein Pokalspiel in Lautern, da mobilisieren wir mal alles was wir haben. Kleben überall Aufkleber hin, 100% Einsatz. Wir müssen öffentlich publizieren, dass wir unsere heilige Trompete, ohne die kein Support möglich ist, nicht mitnehmen dürfen. Das posten wir mal üüüüüberall im Internet. Wir machen ein riiiiiiiiiesen Faß auf, dass wir zu einem Auswärtsspiel von knapp 80 km mit ca. 6.000 Mann fahren. Wir sind sooooo geil in Mainz.

Ganz ehrlich? Welcher Bundesligist rühmt sich sooo dermaßen gegen einen Drittligisten? Wie wenig muss man haben…… Aber so ist es halt, wenn man mal gegen einen großen namhaften Club wie den FCK spielen darf. Und beim nächsten Auswärtsspiel im Ligabetrieb fahren wieder 500 Mann mit. Ganz groß, Q-Block von Mainz 05, ganz groß!
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon LauternFan85 » 08.08.2019, 13:06


einfach SA von Warm machen an 200% auf den Rängen geben.

Zeigen wer Fußballhauptstadt ist.

:wink: :teufel2:
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon JohnDoe » 08.08.2019, 13:07


Lonly Devil hat geschrieben:@BTZNBRG
Das unterscheidet heute wohl die Fans des 1.FCK von den "echten Fußballfans", die einfach nur Fußball (mit Schwerpunkt 1.FCK) sehen wollen.

Dachte eigentlich immer das Fan von Fanatisch kommt. Entsprechend kann es begrifflich nur schwer möglich sein, dass "echte Fußballfans" "einfach nur Fußball (mit Schwerpunkt 1.FCK) sehen wollen".

"Echte Kunden" beschreibt das dann doch etwas besser, was du beschreibst. Das es von euch mehr und mehr gibt, merkt man ja an der abfallenden Stimmung seit vielen Jahren.

In diesem Sinne mehr Hass und mehr echte FCK Fans und weniger echte Kunden, danke.



Beitragvon roterteufel67 » 08.08.2019, 13:14


Hoffentlich sitzen am Samstag neben und vor mir keine "Kunden". Die erschrecken immer, wenn der "Hass" in mir hochsteigt und ich "fanatisch" werde...... :teufel2: :teufel2: :teufel2:




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste