Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon ATS » 09.06.2019, 21:18


Hephaistos hat geschrieben:In 7 Tagen ist Trainingsauftakt und wir haben einen einzigen Neuzugang. Wichtige Stellen wie IV und DM, die eingespielt sein müssen um Erfolg zu haben, sind immer noch nicht besetzt. Wenn in den nächsten Tagen nichts passiert, weiß ich schon welche Ausrede man für den verkorksten Start anwenden wird.


Auf dem deutschen Markt wird der FCK nicht die Richtigen finden.
Und wenn dann einer wie z.B. Ewerton zum FCK wechselt, warte ich gerne noch ein paar Tage.
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Lonly Devil » 09.06.2019, 21:19


ATS hat geschrieben:
Auf dem deutschen Markt wird der FCK nicht die Richtigen finden.
Und wenn dann einer wie z.B. Ewerton zum FCK wechselt, warte ich gerne noch ein paar Tage.

74356892368 Tage? :lol:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon neinzuredbull » 10.06.2019, 18:24


Solangsam müsste mal was passieren in Sachen Transfers vor dem Hintergrund, dass am Sonntag schon die Vorbereitung beginnt. Allerdings sehe ich das nicht so problematisch wie viele hier und denke, dass es reicht, wenn die Spieler bis zum 28.06. verpflichtet sind. Denn dann beginnt das Trainingslager in Herxheim, in welchem die Mannschaft gut eine Woche mehr oder weniger ununterbrochen zusammen ist, was wichtig für das Herausbilden und Entwickeln eines Teamgeistes (Ich hoffe so etwas gibt es noch) ist und dafür, dass die Spieler sich auch unter einander kennenlernen und noch viel wichtiger, liegt in dieser Woche bestimmt auch schon eher der Fokus auf spielerischen Aspekten, nicht so wie in den ersten 1-2 Wochen der Vorbereitung. Ich denke, dass in den Tagen vor dem Trainingslager vor allem Trainingseinheiten zum Konditions- und Kraftaufbau stattfinden werden, wobei das Fehlen einzelner Spieler nicht sonderlich dramatisch wäre. Auch die ersten drei Testspiele, die allesamt in der ersten Trainingswoche stattfinden, wären kein allzu großes Versäumnis, da es hier vorrangig darum geht, sich fannah zu präsentieren, in der Region zu bleiben und mit Autogrammstunden u.Ä. aufzuwarten. Auch sehe ich es nicht so kritisch wie manch andere hier, dass wir gegen unterklassige Teams testen. Einmal handelt es sich um das Fanspiel, bei dem es gute Tradition ist, gegen eine Regionalauswahl zu spielen und zudem finden diese Spiele in der ersten Woche der Vorbereitung statt, in der die Mannschaft sich ohnehin noch finden muss, was bei solchen Spielen recht gut funktionieren kann. Auch sind zu einem so frühen Zeitpunkt, die "höherklassigen" Mannschaften noch gar nicht in ihrer Vorbereitung. Die wirklich meines Erachtens nach wichtigen Spiele werden jene gegen Sandhausen, Homburg und Wimbledon sein, da hier die Mannscahft schon einige Wochen des Trainings gemeinsam absolviert hat und das auch Vereine sind, die etwa auf unserer Qualitätsstufe einzuschätzen sind. Somit halte ich es für wichtig, spätetsens zu Beginn des Trainingslagers, die Truppe zusammen zu haben, um dann in der "heißen Phase" der Vorbereitung, wenn man anfängt sich um Spielerisches zu kümmern, komplett zu sein. Somit bleiben Bader und Notzon noch einige Tage Zeit. Allerdings sollten sie natürlich in den nächsten Tagen zu Transferabschlüssen kommen.

Zum Kader selbst, so hoffe ich, dass wir nicht die Position des Außenverteidigers vernachlässigen. Man liest sowohl im Kicker als auch in der Rheinpfalz, dass man mit Hochdruck an der Verpflichtung eines Sechsers und eines Zehners arbeitet, jedoch wird das Thema Außenverteidigung bisher kaum erwähnt, auch hier im Forum eher weniger. Hier sind wir nur mit Sternberg und Schad auf jeden Fall unterbesetzt. Nur ein Flavius Botiseriu, der über ein Jahr verletzt war und noch nie ein Spiel für eine Profimannschaft absolviert hat, kann sicher nicht die einzige Alternative sein. Ich denke, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass wir Sternberg abgeben, auch wenn das einige fordern, was bei seinen Leistungen auch ein Stück weit verständlich ist. Ich finde es aber auch für sinnvoll, dass wir ihn halten, da es momentan sehr schwierig ist, gute Außenverteidiger zu verpflichten, da es auf dem Markt einfach sehr wenige gibt. Zudem müssten wir dann 2 Leute auf dieser Position verpflichten, was dazu führen würde, dass wir auf anderen wichtigen Positionen womöglich nicht mehr handlungsfähig wären. Zudem könnte Sternberg, wenn er anstelle von Hainault einen anderen Kollegen auf der Position des linken Innenverteidigers neben sich hätte, auch funktionieren. Ich hatte den Eindruck, dass vor allem zwischen den beiden die Kommunikation und das Zusammenspiel selten funktionierte. Sternberg hatte aber oftmals ganz solide Flanken oder Freistöße gebracht und war offensiv oft gar nicht so schlecht. Man sollte also einen varaiabel einsetzbaren Außenverteidiger verpflichten, der für Sternberg einen Konkurrenten darstellen würde, da dieser dann womöglich auch bessere Leistungen bringt und man natürlich unbedingt ein Backup braucht. Auch ein Typ Abräumer auf der Sechs brauchen wir unbedingt! Ein zweikampf- und kopfballstarker Sechser mit gutem Stellungsspiel. Einer, der Erfahrung mitbringt und vor allem eines, was uns in den letzten Jahren meist gefehlt hat, mitbringt: Führungsqualitäten! Fußballerische Defizite würden mich bei so einem Spieler nicht stören, das könnten Bergmann und Sickinger im Zentrum mit ihrer spielerischen Stärke und ihrer Technik kompensieren. Ich dachte hier oft schon an Markus Karl, der ja von anderen auch schon manchmal genannt wurde. Er würde in dieses Profil passen. Außerdem brauchen wir einen spielstarken Zehner, der Räume erkennt und eine gute Übersicht hat, ein richtiger Spielmacher eben. Hier könnte Sessa passen, der dann mit Bergmann um die Position des Zehners konkurrieren würde. Denn Bergmann sehe ich viel eher auf der Zehn, weshalb ich auch zu dem erfahrenen, zweikampfstarken Abräumer einen weiteren Zugang auf der Sechserposition begrüßen würde. Hier würde Nikolas Nartey als ein junger, spielstarker, entwicklungsfähiger Sechser ins Profil passen. Andernfalls hätte man lediglich Mister X, Sickinger und Fechner, gerade wenn man Bergmann auf der Zehn einplant. Allerdings würde man dann so schon bei 5 Zugängen stehen (Skarlatidis, 2 Sechser, 1AV, 1 Zehner) und das obwohl noch ein IV und ein Stürmer gewünscht sind. Meiner Meinung nach sollte man hier von der Vorstellung abweichen, dass es nur 4-6 sein dürfen und auf der IV-Position genau überlegen, wie man vorgeht. In meinen Augen wäre es sinnvoll, bei momentan 6(!) Innenverteidigern mit Profivertrag, Hainault und Özdemir abzugeben. Hier sollte man einen erfahrenen und vor allem schnelleren Innenverteidiger holen, der an der Seite von Kraus spielen kann. Gibt man Hainault und Özdemir ab, hat Gottwalt als 3. IV bessere Chancen auf einen nächsten Entwicklungsschritt un die beiden jungen aus dem NLZ, Scholz und Hotopp, hätten als Nummer 4 bzw. 5 bessere Karten, in ihrem ersten Jahr auf Einsätze zu kommen. Das würde ich mehr begrüßen als das Szenario, in dem man einen relativ alten, unkonstanten Hainault hält, trotzdem noch einen IV verpflichtet und so Hotopp und Scholz klar macht, dass sie zwar jetzt einen Profivertrag haben, allerdings kaum eine Chance auf Einsätze. So erging es schon einigen jungen Talenten zuvor. Wäre für mich ein wichtiges Signal um zu zeigen, dass man diesen Weg wirklich konsequent weitergehen will und nicht nur Verträge ausmacht, sondern die Jungen tatsächlich fordert. Dieses Modell funktioniert in Freiburg oder in Mainz auch und hat bei uns mit Oberligaspielern (Kühlwetter, Sickinger) ja auch gefruchtet. Das wäre mein Lösungsanastz auf dieser Position.
Jetzt hoffe ich natürlich, dass diese Planstellen gut, passend und klar auch möglichst schnell besetzt werden. Ich werde nach den Verpflichtungen diesmal weder die Arbeit unserer sportlichen Verantwortlichen in den Himmel loben, noch sie direkt als katastrophal verurteilen. Und ich denke, dass sollten wir hier alle mal ein Stück weit probieren, nicht immer direkt in Extreme zu verfallen, sondern die Spieler nach ihren Leistungen in den Pflichtspielen zu bewerten :daumen:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben.



Beitragvon Betziteufel49 » 10.06.2019, 20:46


Meiner Meinung nach sollte man hier von der Vorstellung abweichen, dass es nur 4-6 sein dürfen und auf der IV-Position genau überlegen, wie man vorgeht. In meinen Augen wäre es sinnvoll, bei momentan 6(!) Innenverteidigern mit Profi-Vertrag, Hainault und Özdemir abzugeben. Hier sollte man einen erfahrenen und vor allem schnelleren Innen-Verteidiger holen.

Da kann ich dir nur recht geben @neinzuredbull. :teufel2:
Wäre gut wenn man den "Richtigen" finden würde, sonst müssen wir bei jedem Spiel den Bus vor den Grill hinstellen. :prost:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon paulgeht » 11.06.2019, 10:12


+++ Transfer-Ticker +++

Auch der FCK war an Karlsruhes Neuzugang Philipp Hofmann interessiert


Der ehemalige FCK-Stürmer Philipp Hofmann wurde am Dienstag beim künftigen Zweitligisten Karlsruher SC als Neuzugang vorgestellt. Wie der "Kicker" (Dienstagsausgabe) berichtet, waren auch die Roten Teufel an den Diensten des Angreifers, der zuletzt in Braunschweig spielte, interessiert, konnten mit den höherklassigen Angeboten aber nicht mithalten.

Kicker (10.06.2019) hat geschrieben:(...)Die anvisierte Verpflichtung des Braunschweigers Philipp Hofmann, der bereits in der Saison 2014/15 für die Roten Teufel auflief, lässt sich hingegen wohl nicht realisieren. Der Mittelstürmer hat Angebote mehrerer Zweitligisten auf dem Tisch. (...)

Quelle und kompletter Text: Kicker
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Außenstehender9 » 11.06.2019, 11:14


Ein Glück, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist.
Was aber bitte will Karlsruhe mit Hoffmann??? Wie kommt man darauf, den Kerl für die 2. Liga einzuplanen?



Beitragvon mazz » 11.06.2019, 11:17


Ich vermute mal, die letzte Saison war wohl die Beste in der Profilaufbahn von Hofmann. An seiner Stelle hätte ich versucht endlich mal konstant zu spielen und anschließend nochmal anzugreifen.
Auch ich bin froh, dass er nicht wieder zum FCK gekommen ist, dass wäre wohl nichts geworden.

Aber auch beim KSC könnte es schwierig für ihn werden.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon Otto Rehagel » 11.06.2019, 11:28


Ist nicht unser ernst, dass wir an dem dran waren :?:
Erinnere mich noch an ein Spiel gegen Union Berlin (Glückwunsch zum Aufstieg an dieser Stelle) als er es geschafft hat aus 2m Entfernung den Ball noch übers Tor zu schießen ...
Beweglichkeit wie ein Fahrradständer, Stellungsspiel wie ... nee sag ich nicht und Chancenverwertung wie ein ... nee sag ich lieber auch nicht.



Beitragvon Betze_FUX » 11.06.2019, 11:41


ja wir der große FCK wollen keine schlechten spieler...
Hat irgendjemand seine Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt? hier stehen wir doch noch auf dem Wissensstand als er uns verlassen hat!
und da muss man halt auch mal fragen:
Welcher Verein spielt denn 2.Liga?
Welcher Spieler wecchselt denn in die 2.Liga
Scheinbar haben die Knaller von KSC einiges besser gemacht als wir.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon ATS » 11.06.2019, 11:48


Außenstehender9 hat geschrieben:Ein Glück, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist.
Was aber bitte will Karlsruhe mit Hoffmann??? Wie kommt man darauf, den Kerl für die 2. Liga einzuplanen?

Wenn PH beim FCK nicht funktioniert hat.....beim ksc kann es durchaus klappen....
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Hochwälder » 11.06.2019, 11:54


Außenstehender9 hat geschrieben:Ein Glück, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist.
Was aber bitte will Karlsruhe mit Hoffmann??? Wie kommt man darauf, den Kerl für die 2. Liga einzuplanen?




Was macht ihr euch Gedanken und Sorgen um andere Vereine, schaut doch zuerst die "Raketen" an die KL verpflichtet hat. Der Bursche ist erst 26 Jahre alt und wurde vielleicht schon zu seiner damaligen Zeit von den "sogenannten Fans" durch ihre geistreichen Sprüche madig gemacht, wie so manch anderer Spieler in KL. Übrigens hat man mit H o f m a n kein schlechtes Geschäft gemacht denn man hat mit ihm noch ein Transferplus erwirtschaftet!



Beitragvon Außenstehender9 » 11.06.2019, 11:59


Betze_FUX hat geschrieben:ja wir der große FCK wollen keine schlechten spieler...
Hat irgendjemand seine Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt? hier stehen wir doch noch auf dem Wissensstand als er uns verlassen hat!
und da muss man halt auch mal fragen:
Welcher Verein spielt denn 2.Liga?
Welcher Spieler wecchselt denn in die 2.Liga
Scheinbar haben die Knaller von KSC einiges besser gemacht als wir.


Jupp, habe ihn tatsächlich die letzten Jahre ein wenig verfolgt. Die waren auch nicht sonderlich erfolgreich. Wenn's danach geht, war seine Zeit bei uns noch die beste der letzten Jahre. Was er in England und in der 2. Liga gespielt hat, war mehr als dürftig. Somit versteh ich nicht, wie ein Verein wie der KSC für genau diese 2. Liga einen Spieler verpflichtet, der dort sowohl für Fürth als auch für Braunschweig völlig versagt hat.
Vielleicht steckt da ja irgendein Plan hinter, nachvollziehen kann ich es aber nicht. Und da bleibe ich bei, lieber keinen verpflichten, als den!
Zuletzt geändert von Außenstehender9 am 11.06.2019, 14:14, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Hellboy » 11.06.2019, 12:00


Betze_FUX hat geschrieben:ja wir der große FCK wollen keine schlechten spieler...
Hat irgendjemand seine Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt? hier stehen wir doch noch auf dem Wissensstand als er uns verlassen hat!

Da gab es nicht viel zu verfolgen. Er hat seit dem Weggang von uns zwei mittelprächtige Runden in der englischen Championship gespielt, dann etwas bei Fürth auf der Bank gesessen respektive in der 2. Mannschaft gespielt. In der letzten Saison hat er mehr Tore geschossen, als in allen Saisons nach dem Weggang von uns zusammen. Man wird in Karlsruhe hoffen, dass das sein später Entwicklungsdurchbruch war - realistischer scheint, dass er die eine „Saison seines Lebens“ hatte. Wir haben seinerzeit mit einem mittelprächtigen Zweit- bis Drittligastürmer 2 Millionen Ablöse generiert. Wir sollten dem Fußballgott für dieses Wunder danken und das Thema „Philipp Hofmann“ für immer auf sich beruhen lassen.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon der ilse » 11.06.2019, 12:01


Hochwälder hat geschrieben:
Außenstehender9 hat geschrieben:Ein Glück, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist.
Was aber bitte will Karlsruhe mit Hoffmann??? Wie kommt man darauf, den Kerl für die 2. Liga einzuplanen?




Was macht ihr euch Gedanken und Sorgen um andere Vereine, schaut doch zuerst die "Raketen" an die KL verpflichtet hat. Der Bursche ist erst 26 Jahre alt und wurde vielleicht schon zu seiner damaligen Zeit von den "sogenannten Fans" durch ihre geistreichen Sprüche madig gemacht, wie so manch anderer Spieler in KL. Übrigens hat man mit H o f m a n kein schlechtes Geschäft gemacht denn man hat mit ihm noch ein Transferplus erwirtschaftet!


und nicht nur das: Dank PH hatten wir eine der besten ( wenn nicht sogar die Beste ) Auswärtsfahrt der letzten 5 Jahre. Jeder der in Brendtfort dabei war, wird das bestätigen können.
Freiler ist häßlich



Beitragvon Außenstehender9 » 11.06.2019, 12:10


Hochwälder hat geschrieben:
Außenstehender9 hat geschrieben:Ein Glück, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist.
Was aber bitte will Karlsruhe mit Hoffmann??? Wie kommt man darauf, den Kerl für die 2. Liga einzuplanen?




Was macht ihr euch Gedanken und Sorgen um andere Vereine, schaut doch zuerst die "Raketen" an die KL verpflichtet hat. Der Bursche ist erst 26 Jahre alt und wurde vielleicht schon zu seiner damaligen Zeit von den "sogenannten Fans" durch ihre geistreichen Sprüche madig gemacht, wie so manch anderer Spieler in KL. Übrigens hat man mit H o f m a n kein schlechtes Geschäft gemacht denn man hat mit ihm noch ein Transferplus erwirtschaftet!


Viele Spieler wurden hier zu unrecht auseinander genommen. Ich bin auch wahrlich kein Freund davon. Aber das trifft auf ihn nun wirklich nicht zu. Er hat durchaus auch haue hier bekommen, aber da haben schon einige wesentlich mehr vertragen müssen. Vielmehr wurde er vom Trainer "aufgebaut" und auch nach schlechten Spielen wieder eingesetzt. Und was macht der Kerl? Erzählt zum Ende der Saison, dass er zu gut ist für die 2. Liga und den FCK und dementsprechend in der nächsten Saison in der 1. Liga spielen will. Wir können nun dankbar sein, dass die Engländer ihn, warum auch immer, verpflichtet haben.



Beitragvon Marc222 » 11.06.2019, 12:12


Biada ist in Sandhausen gelandet.

Ist ja mal ein Spieler in die 2. Liga aufgestiegen.



Beitragvon Forever Betze » 11.06.2019, 13:32


Betze_FUX hat geschrieben:ja wir der große FCK wollen keine schlechten spieler...
Hat irgendjemand seine Entwicklung in den letzten Jahren verfolgt? hier stehen wir doch noch auf dem Wissensstand als er uns verlassen hat!
und da muss man halt auch mal fragen:
Welcher Verein spielt denn 2.Liga?
Welcher Spieler wecchselt denn in die 2.Liga
Scheinbar haben die Knaller von KSC einiges besser gemacht als wir.

Ich ja, der ist immer noch genauso schlecht.
Übrigens wurde letzte Saison auch ein Video viral geteilt als Hofmann frei aufs Tor gelaufen ist bei 1:0 Führung und der Gegner bei Eckball den Keeper draußen hatten und Hofmann beim leeren Tor den Ball drüber schoss.
Der ist immer noch so ein Chancentod wie früher. Fragt mal in Braunschweig nach. Die Fans machen drei Kreuze das er weg ist. Keine Ahnung was in den KSC gefahren ist, diese Nulpe zu holen, aber allein das wir überlegt haben den zu holen, macht mir Angst in Sachen IV Suche.
Abgesehen von der Arroganz Hofmanns. Leistet nichts, haut aber immer Interviews raus in denen er sich als Buli Spieler berufen fühlt weshalb er ja auch damals von uns weg ging.



Beitragvon Kilmister » 11.06.2019, 21:01


Lange her:
https://www.der-betze-brennt.de/spiele/ ... tistik.php

Damals dachte ich, er persönlich steht für die Wende zum Guten. Kam anders.

Ist mir egal, wo der spielt, wenn er nicht zu uns zurück wollte. (Buli wird es bei ihm aber nicht werden.)
Viel wichtiger ist, dass Hildmann, der Fan-Trainer, zu einem toughen Drittliga-Versteher wird und den wieder mal neuen Haufen von Anfang an hinbekommt, topfit und bissig!
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon paulgeht » 11.06.2019, 23:03


+++ Transfer-Ticker +++

Innenverteidiger und Zehner im Anflug: Bader rechnet diese Woche mit "mindestens zwei Neuzugängen"

Gegenüber der "Rheinpfalz" hat Martin Bader bis zum Trainingsauftakt weitere Transfers in Aussicht gestellt. Dabei soll es sich um einen Innenverteidiger und einen Spielmacher handeln - mit Letzterem ist wohl Nicolas Sessa gemeint.

Rheinpfalz hat geschrieben:Der Sport-Geschäftsführer rechnet in dieser Woche mit mindestens zwei weiteren Neuzugängen. Nach Offensivmann Simon Skarlatidis (28) von den Würzburger Kickers stehen die Gespräche mit einem Innenverteidiger und einem Spielmacher, einem klassischen Zehner – mutmaßlich Nicolas Sessa (23) vom VfR Aalen – vor dem Abschluss.

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Forever Betze » 11.06.2019, 23:16


Extrem erfreuliche Nachrichten. Der 10er dürfte mit Sessa klar sein.
Da wir aber bis auf Matuwila kein einzige IV Gerücht zu hören bekommen haben, bist auf einen im "Gerüchte ohne Quelle" Thread der meinte Gimber kommt (was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann) lässt mich das Gefühl nicht los, dass Matuwila kommt. Wäre für mich leider auf den ersten Blick erstmal enttäuschend. Ich finde wir brauchen einen der auf sich aufmerksam gemacht hat. Gimber wäre teuer, aber auch Spieler wie Antonitsch wären ablösefrei. (Von dem hört man gar nichts auf dem Transfermarkt obwohl er Zwickau verlassen hat). Macht Hoffnung das wir ihn vielleicht aus dem Hut zaubern.



Beitragvon Elvandy » 12.06.2019, 09:55


Forever Betze hat geschrieben:Extrem erfreuliche Nachrichten. Der 10er dürfte mit Sessa klar sein.
Da wir aber bis auf Matuwila kein einzige IV Gerücht zu hören bekommen haben, bist auf einen im "Gerüchte ohne Quelle" Thread der meinte Gimber kommt (was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann) lässt mich das Gefühl nicht los, dass Matuwila kommt. Wäre für mich leider auf den ersten Blick erstmal enttäuschend. Ich finde wir brauchen einen der auf sich aufmerksam gemacht hat. Gimber wäre teuer, aber auch Spieler wie Antonitsch wären ablösefrei. (Von dem hört man gar nichts auf dem Transfermarkt obwohl er Zwickau verlassen hat). Macht Hoffnung das wir ihn vielleicht aus dem Hut zaubern.



Warum wäre Matuwila eine Enttäuschung für dich?
Er passt doch letzendlich genau ins Profil, er gehört zu den schnellsten IV der Liga, genau so einen suchen wir. Und wenn man ihm einen guten Nebenmann stellt, wie Heinault oder Krauß könnte das doch recht gut funktionieren.

Gimber ist mmn. unrealistisch. Wurde von Ingolstadt ja erst verpflichtet und hat Vertrag bis 21. Also sorry, das kannste direkt ins Archiv legen :D



Beitragvon Betzi191 » 12.06.2019, 10:38


Elvandy hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Extrem erfreuliche Nachrichten. Der 10er dürfte mit Sessa klar sein.
Da wir aber bis auf Matuwila kein einzige IV Gerücht zu hören bekommen haben, bist auf einen im "Gerüchte ohne Quelle" Thread der meinte Gimber kommt (was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann) lässt mich das Gefühl nicht los, dass Matuwila kommt. Wäre für mich leider auf den ersten Blick erstmal enttäuschend. Ich finde wir brauchen einen der auf sich aufmerksam gemacht hat. Gimber wäre teuer, aber auch Spieler wie Antonitsch wären ablösefrei. (Von dem hört man gar nichts auf dem Transfermarkt obwohl er Zwickau verlassen hat). Macht Hoffnung das wir ihn vielleicht aus dem Hut zaubern.



Warum wäre Matuwila eine Enttäuschung für dich?
Er passt doch letzendlich genau ins Profil, er gehört zu den schnellsten IV der Liga, genau so einen suchen wir. Und wenn man ihm einen guten Nebenmann stellt, wie Heinault oder Krauß könnte das doch recht gut funktionieren.



Das sehe ich genauso. Berücksichtigt man die Eindrücke der Energie-Fans, so ist er ein solider bis guter IV. Schnell, robust und kopfballstark, allerdings mit einem "leichten Hang zum Wahnsinn :D ". Damit sind teilweise überharte Tacklings und der ein oder andere verrückte Bock gemeint. Erinnert mich auf dem Papier ein wenig an unseren guten Rodnei. Wer erinnert sich noch an seinen fulminanten Vollspann-Rückpass an den eigenen Pfosten gegen Köln? :love:
Heute kann ich drüber lachen, damals hätte ich ihm am liebsten in den Arsch getreten.

Wenn es denn Matuwila wird, breche ich weder in Trauer noch in Euphorie aus. Vielleicht verstärkt er uns - vielleicht auch nicht, aber von vornherein abschreiben sollte man ihn sicherlich nicht.
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon wolff1900 » 12.06.2019, 13:49


Matuwila hat zusammen mit Marc Stein in Cottbus lange Zeit die 2 beste Abwehr hinter Jena gebildet, er ist schnell,kopfballstark und hat zumindest 2 Saisontore gemacht und kennt die Liga .Wieviel Tore haben unsere Innenverteidiger gemacht....
Namen garantieren nicht den Erfolg sondern das Team mus zusammen funktionieren. Wer hatte den Osnabrück auf dem Schirm, sind letzte Saison fast abgestiegen und hatten nicht viele Neuzugänge. Wen er kommt hätte ich kein Problem damit. Nur der FCK :teufel2:



Beitragvon ATS » 12.06.2019, 18:30


Die Neuen müssen mental stark sein, damit endlich die Heimspiele gewonnen werden.
11 sehr gute Spieler ergeben noch lange keine Siegertruppe.
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon redleunam » 12.06.2019, 20:25


Guten Abend allerseits,

Aus recht vertraulichen Insider-Quellen kann ich berichten, dass die Verpflichtung von Nicolas Sessa (23) morgen vollzogen wird. Zu den Personalien Starke und Matuwila hab ich aber keine Informationen.

Weil ich jetzt schon die ganzen Antworten vor mir seh:
Ich müsst es mir ja nicht glauben, wartet einfach bis morgen ab und seht selbst :)


Forza FCK.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste