Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Miggeblädsch » 31.05.2019, 12:10


Hephaistos hat geschrieben:
allar hat geschrieben:Ich verstehe es eher so, dass man nicht mehr mit ihm plant und es ihm gesagt hat.
Dadurch das er Vertrag bis 2021 hat bleibt er entweder hier und sitzt ihn aus, oder der Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.


Es könnte sein, dass man unter aktuellen vertraglichen Vereinbarungen mit Zuck nicht planen würde. Sprich: du kannst bleiben, aber zu deutlich gekürzten Bezügen oder du darfst das Weite suchen. Das habe ich auch vorher gemeint, aber schlecht dargestellt.


@Hephaistos: Nein, Zuck hat einen Vertrag bis 2021 und zwar genau mit der darin vereinbarten Bezahlung. Daran muss sich der FCK halten, wenn Zuck darauf besteht. Zuck versucht natürlich jetzt, einen neuen Verein zu finden, wo er auch spielen kann und genau so gut verdient. Wenn er den aber nicht findet, kann er auf jeden Fall seinen jetzt bestehenden Vertrag beim FCK aussitzen. Zu den gleichen Konditionen wie bisher.
Lasst euch nicht verarschen!



Beitragvon Forever Betze » 31.05.2019, 12:13


Hephaistos hat geschrieben:
allar hat geschrieben:Ich verstehe es eher so, dass man nicht mehr mit ihm plant und es ihm gesagt hat.
Dadurch das er Vertrag bis 2021 hat bleibt er entweder hier und sitzt ihn aus, oder der Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.


Es könnte sein, dass man unter aktuellen vertraglichen Vereinbarungen mit Zuck nicht planen würde. Sprich: du kannst bleiben, aber zu deutlich gekürzten Bezügen oder du darfst das Weite suchen. Das habe ich auch vorher gemeint, aber schlecht dargestellt.

Der hat Vertrag du kannst da nichts kürzen. Kürzen kannst du erst wenn der Vertrag ausgelaufen wäre.
Bale hat bei Real gesagt, wenn sie ihm weiter auf die Nerven gehen, spielt er zwei Jahre Golf, während sie ihm schön weiter 15 Mio pro Jahr zahlen dürfen.



Beitragvon Altrocker » 31.05.2019, 12:17


Oktober1973 hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Wie geht es für den Außenbahnspieler nun weiter? "Wir haben das Gespräch gesucht. Jetzt liegt es an ihm, welchen Weg er gehen möchte", so Bader im "Kicker".

Quelle und kompletter Text: liga3-online


Wir haben das Gespräch gesucht, jetzt liegt es an ihm. Was werden die eloquenten Worte bedeuten? Entweder Du spielst Oberliga, sitzt auf der Tribüne oder suchst Dir einen anderen Verein ? Schon etwas skurril, wenn der Chef der jetzt jeden einzelnen verarztet, den er mit Adlerauge selbst geholt hat, selbst noch da ist zum Schluss. Sorry MB finde Dich eigentlich wirklich netten Typ aber irgendwie komme ich mit den Vorgehensweisen zur Zeit nicht ganz zurecht.


Was ist daran schlimm? Er wurde verpflichtet (im übrigen vom absoluten Großteil des Forums damals begrüßt), hat seine Leistung nicht gebracht, also zeigt ihm Herr Bader auf, dass er in der kommenden Saison eher keine Rolle spielen wird. Andererseits hat er einen Vertrag, auf den er pochen und den er aussitzen kann, also liegt es an ihm. Alles ganz marktüblich.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Miggeblädsch » 31.05.2019, 12:39


Joa, da kann man nur hoffen, dass Zuck einen neuen Verein findet, ansonsten kann man da von einer sogenannten "Kaderleiche" sprechen. Die spielen dann keine Rolle mehr, aber kosten trotzdem viel Geld. Das ist dann halt auch immer ein deutliches Indiz für schlechte Einkaufspolitik der Vorsaison. Wenn du genügend Kaderleichen hast, ist dein Etat schon aufgebraucht, bevor du an den ersten Neuzugang denken kannst.
Betrachten wir es mal wirtschaftlich:
Wenn wir mit dem gleichen Etat wie in der vergangenen Saison ins Rennen gehen (5,5 Mio) und da jetzt der Vertrag mit Biada aufgelöst wurde und falls mit Albaeck und Löhmannsröben nicht verlängert wird, haben wir logischerweise für Neuzugänge nur soviel Geld zur Verfügung, wie an deren Gehältern eingespart werden kann.
Jetzt haben wir Skarlatidis verpflichtet und sparen dafür das Gehalt von Biada. Wenn wir weitere Spieler verpflichten wollen, müssen wir uns also zuerst von Albaeck und Löhmannsröben trennen und können dann dafür in Höhe deren eingesparten Gehälter neue Spieler verpflichten.
Mehr ist nicht drin, das ist einfache Mathematik. Es sei denn, Herr Becca hat wirklich Bock auf Betze und legt ein Paar Scheine auf den Tisch. Was er aber bisher nicht tut. Es bleibt also spannend 8-)
Lasst euch nicht verarschen!



Beitragvon GONZOK » 31.05.2019, 12:47


Alle unsere Jungs haben einen streng leistungsbezogenen Vertrag. Geringes Grundgehalt, Zusätzliche (gute) Zahlungen bei Einsätzen, bei Toren und nach Erfolg, also Tabellenplatz.
Rentenverträge, die man aussitzen kann, gibts nicht mehr, seit wir in Liga 3 sind. Wurde vor einem Jahr lang und breit erklärt, dass das u.a. eine Bedingung für die Lizenz ist, damit nicht plötzlich während der Saison die Kosten aus dem Ruder laufen.

Da gibt's also nix "auszusitzen".

Zuck kann man sehr wohl klar machen, dass man nicht mehr mit ihm plant und er bestenfalls in der 2. Mannschaft aufläuft oder auf der Tribüne zuschaut. Mit kleinem Grundgehalt und fertig.

"Jetzt liegt es an ihm, welchen Weg er gehen möchte." heißt

- samstags der 3. Liga zuschauen und sich einen Nebenjob suche, d.h. richtig arbeiten gehen für Geld

- oder Vertrag auflösen und sich einen neuen Verein suchen
Ja, ich habe einen blöden Namen hier. Kann ihn leider nachträglich nicht ändern. :nachdenklich:



Beitragvon Fritz_Walter_08 » 31.05.2019, 13:10


Miggeblädsch hat geschrieben:Mehr ist nicht drin, das ist einfache Mathematik. Es sei denn, Herr Becca hat wirklich Bock auf Betze und legt ein Paar Scheine auf den Tisch. Was er aber bisher nicht tut. Es bleibt also spannend 8-)


Sorry, aber das ist nicht einfache Mathematik. Das ist einfaches Halbwissen was du da verbreitest. Keiner von uns weiß doch wie viel vom Etat aufgebraucht wurde für die angelaufene Saison. Waren da noch Zahlungen an ehemalige Spieler, Trainer, etc. dabei? Wirken die sich heute vielleicht schon nicht mehr belastend auf den Etat aus? Haben wir durch Weiterverkäufe anderer Vereine von unseren ehemaligenn Spielern noch x% Ablöse erhalten? Was ist mit der Solidaritätszahlung Ende letzte Saison gewesen? Usw... Keiner von uns kennt doch die wirklichen Zahlen. Fakt ist: Wir hatten für die 3. Liga ein sehr gutes Etat und durch schlechte Einkaufspolitik und Zusammenstellung des Kaders durch unsere Verantwortlichen haben wir nicht eine "Mannschaft, die in der 2. Liga spielen kann", sondern eine mittelklassige 3. Liga Mannschaft, die da steht, wo sie spielerisch hingehört. Ob das jetzt durch die gleichen Verantwortlichen besser wird? Ich hoffe es...

Und da es hier um Zuck geht:
Hat leider nicht geliefert, was wir uns alle erhofft hatten. Für mich sah es nach einem Mentalitätsproblem aus. Von daher ist ein Abschied nachvollziehbar.



Beitragvon Nickthequick030 » 31.05.2019, 13:22


Letztes Jahr musste ja ein neuer Kader aufgebaut werden. Ich denke, dass trotz der meisten ablösefreien Wechsel auch eine ganze Menge in Handgelder geflossen ist. Habe keine Ahnung was da so üblich ist aber bei 15 oder mehr Spieler Zugängen summiert sich das sicher auch auf.



Beitragvon oleola » 31.05.2019, 14:08


Ich wage mal die Behauptung, dass er einer Vertragsauflösung zustimmen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass er sich noch 2 Jahre mit der zweiten Mannschaft verdulden möchte. Dafür ist er eigentlich noch zu jung. Denn nach Vertragsende wird er wohl kaum noch einen Verein finden, der ihn verpflichtet, weil er dann endgültig in der Versenkung verschwunden ist.
"Ich grüße meine Mutter, meinen Vater, und ganz besonders meine Eltern!"

(Mario Basler)



Beitragvon Betze_FUX » 31.05.2019, 14:15


oleola hat geschrieben:Ich wage mal die Behauptung, dass er einer Vertragsauflösung zustimmen wird. Kann mir nicht vorstellen, dass er sich noch 2 Jahre mit der zweiten Mannschaft verdulden möchte. Dafür ist er eigentlich noch zu jung. Denn nach Vertragsende wird er wohl kaum noch einen Verein finden, der ihn verpflichtet, weil er dann endgültig in der Versenkung verschwunden ist.


So sehe ich es auch.
Ich denke man hat ihm erklärt das man nächste Runde eher nicht auf ihn baut. Klar kann er sagen "in bleibe, nehm die Kohle mit, und kicke ab und zu in der 2ten"

Aber danach?!
Marktwert von "null" keine Sau kennt ihn .... Das wird er nicht machen...
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Nickthequick030 » 31.05.2019, 14:27


Theoretisch wäre es sich auch denkbar, dass er es darauf ankommen lässt und sich durch gute Leistungen ( meinetwegen in der 2ten oder beim Training ) wieder in die Manschaft spielen will.
Dann hätte er noch den vermeintlich guten Vertrag und wenn er selbst an sich glaubt und Leistung bringt wäre das auch ein Weg.
So recht kann ich mir das allerdings nicht vorstellen :?



Beitragvon SEAN » 31.05.2019, 14:32


Am Vertrag kann man nix ändern ohne Zustimmung vom Spieler. Wenn er aber gesagt bekommt, das er nur noch Backup ist, fällt eventuell viel Auflaufprämie weg. Darüber wird er sich Gedanken machen müssen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon F.W.8 » 31.05.2019, 15:18


Ich verstehe nicht, warum man nicht erkennt, dass Zuck kein Außenbahnspieler ist. Er ist im ZM viel besser aufgehoben. Gutes Auge, feiner Fuß, kann gute Pässe in die Tiefe spielen.



Beitragvon Lonly Devil » 31.05.2019, 15:45


Miggeblädsch hat geschrieben:@Hephaistos: Nein, Zuck hat einen Vertrag bis 2021 und zwar genau mit der darin vereinbarten Bezahlung. Daran muss sich der FCK halten, wenn Zuck darauf besteht. Zuck versucht natürlich jetzt, einen neuen Verein zu finden, wo er auch spielen kann und genau so gut verdient. Wenn er den aber nicht findet, kann er auf jeden Fall seinen jetzt bestehenden Vertrag beim FCK aussitzen. Zu den gleichen Konditionen wie bisher.

Bis auf etwas weniger Bewegung für Zuck, würde sich in dem Fall also für beide Seiten nichts ändern. :wink:

GONZOK hat geschrieben:Alle unsere Jungs haben einen streng leistungsbezogenen Vertrag. Geringes Grundgehalt, ... ...

Dann müssen die Spieler ja mit sehr wenig zufrieden gewesen sein.
Ausgefallene Siegprämien, geringe Punktprämien, Auflaufprämien/18er Kader :wink:

Wenn "unsere Jungs" durch ihre erbrachte "Leistung" auf all das verzichten konnten, dann sind sie wirklich sehr genügsam.
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 31.05.2019, 15:53, insgesamt 2-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Lonly Devil » 31.05.2019, 15:51


Kann weg. Wurde zusammengefügt. 8-) .............................................................
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon GerryTarzan1979 » 31.05.2019, 16:25


F.W.8 hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum man nicht erkennt, dass Zuck kein Außenbahnspieler ist. Er ist im ZM viel besser aufgehoben. Gutes Auge, feiner Fuß, kann gute Pässe in die Tiefe spielen.


Zuck hat zweifelsohne nicht das gebracht, was manche von ihm erwartet haben. Auch ich hatte mich über seine Rückkehr gefreut und gehofft, dass er evtl. wieder ein wenig an seine alten Leistungen anknüpfen würde. Leider waren ganz viele schlechte Spiele dabei, dennoch würde ich ihn gerne mal bei uns im ZM sehen. Hatte schon einmal geschrieben, (wie F.W.8), dass er im DM durchaus seine Stärken ausspielen könnte. Er hat wirklich einen guten und sicheren Pass. Und im Gegensatz zu Löh dreht er nicht nach einem gelungenen Pass durch und chippt die Bälle wie wild umher.
Fände es schade, wenn dieses Kapitel Zuck so enden würde.
Wenn man ihn weiterhin als (offensiven) Außenbahnspieler sieht, dann sollte man wirklich überdenken, ob es Sinn macht. Als ZM könnte ich ihn mir aber durchaus vorstellen.
Die Frage ist, wen man sonst an der Angel hat.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Lonly Devil » 31.05.2019, 16:31


GerryTarzan1979 hat geschrieben:... ...
Wenn man ihn weiterhin als (offensiven) Außenbahnspieler sieht, dann sollte man wirklich überdenken, ob es Sinn macht. Als ZM könnte ich ihn mir aber durchaus vorstellen.
Die Frage ist, wen man sonst an der Angel hat.

Eventuell gar kostengünstiger?
Was allerdings voraussetzt, dass Zuck den Verein wechselt. :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Davy Jones » 31.05.2019, 16:36


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
F.W.8 hat geschrieben:Ich verstehe nicht, warum man nicht erkennt, dass Zuck kein Außenbahnspieler ist. Er ist im ZM viel besser aufgehoben. Gutes Auge, feiner Fuß, kann gute Pässe in die Tiefe spielen.


Zuck hat zweifelsohne nicht das gebracht, was manche von ihm erwartet haben. Auch ich hatte mich über seine Rückkehr gefreut und gehofft, dass er evtl. wieder ein wenig an seine alten Leistungen anknüpfen würde. Leider waren ganz viele schlechte Spiele dabei, dennoch würde ich ihn gerne mal bei uns im ZM sehen. Hatte schon einmal geschrieben, (wie F.W.8), dass er im DM durchaus seine Stärken ausspielen könnte. Er hat wirklich einen guten und sicheren Pass. Und im Gegensatz zu Löh dreht er nicht nach einem gelungenen Pass durch und chippt die Bälle wie wild umher.
Fände es schade, wenn dieses Kapitel Zuck so enden würde.
Wenn man ihn weiterhin als (offensiven) Außenbahnspieler sieht, dann sollte man wirklich überdenken, ob es Sinn macht. Als ZM könnte ich ihn mir aber durchaus vorstellen.
Die Frage ist, wen man sonst an der Angel hat.



Als er für Bergmann eingewechselt wurde, hat er zentral gespielt. Das war leider so ziemlich sein schlechtestes Spiel.



Beitragvon Hephaistos » 31.05.2019, 16:39


Lonly Devil hat geschrieben:Eventuell gar kostengünstiger?
Was allerdings voraussetzt, dass Zuck den Verein wechselt. :nachdenklich:


Das muß auch unser Weg sein. Es gibt sicher mehrere Alternativen zu Zuck ( oder auch Hemlein, Albaek), die wahrscheinlich doppel so wenig wie er verdienen und trotzdem bessere Leistungen zeigen.
Nach all den Jahren müsste man eigentlich gelernt haben nicht nach Namen zu verpflichten. Jede Saison wird uns gezeigt, wie man mit teilweise deutlich weniger Geld teilweise viel mehr erreichen kann.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 31.05.2019, 16:58


Davy Jones hat geschrieben:
Als er für Bergmann eingewechselt wurde, hat er zentral gespielt. Das war leider so ziemlich sein schlechtestes Spiel.


Gebe dir da recht, habe auch keine Argumente Pro Zuck, kann jeden verstehen, der froh wäre, wenn Zuck wechseln würde.
Dennoch waren genug viele Spieler dabei, die insgesamt eine grottige Runde gespielt haben. Aber Zuck hat auch wichtige Tore gemacht.
Mir geht es nicht darum Zuck zu verteidigen, sondern würde ihn gerne mal einen längeren Zeitraum im ZM sehen, da er hier evtl. besser aufgehoben wäre. (meine Meinung, aber kein Fakt)
Denke aber auch, dass die Zeichen eher auf Abschied stehen. Und das wäre auch völlig OK.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Ratinho17 » 31.05.2019, 17:07


Er hatte damals sicherlich seine guten Momente beim FCK. Allerdings verklärt auch hier die Vergangenheit einiges. Seine Torgefahr hielt und hält sich in Grenzen. Für die RL hat es gereicht, aber in höheren Klassen konnte er das nie bestätigen. Sicher hat er Talent, und in einer guten Mannschaft bekommt er auch seine guten Momente, wie damals halt. Aber er ist kein Spieler, der eine Profimannschaft besser macht. Das Freiburg mehr in ihm sah, zeigt das Talent vorhanden ist. Wer in der zweiten Liga durchschnittliche Leistungen bringt, ist noch lange kein Topspieler in Liga 3. Manche meinen es geht dann auch mit halber Kraft, und verschlechtern sich sogar noch. Fakt ist, er muss eine Schippe drauflegen, will er die Erwartungen erfüllen.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon sandman » 31.05.2019, 17:26


Pannewitz arbeitet am Comeback: "Will mich quälen"
https://www.liga3-online.de/pannewitz-a ... h-quaelen/

Irgendwie macht mir das mit dem „Will Veganer werden“ ein wenig Angst :lol: :nachdenklich:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Thomas » 31.05.2019, 17:38


Auch die "AZ" beschäftigt sich heute mit der Kaderwerkstatt des FCK und begutachtet dabei die Aussichten der vorhandenen FCK-Spieler:

Wer was beim 1. FC Kaiserslautern leistete

Der Fußball-Drittligist steht nach einer schwachen Saison erneut vor großen Veränderungen im Kader. Wer könnte bleiben? Und wer sollte bleiben? Ein Überblick.

Am Ende war es fast versöhnlich. Zwei Liga-Heimsiege mit jeweils vier eigenen Treffern, der Sieg im Finale des Verbandspokals gegen Worms und immerhin ein 1:1 im Benefizspiel gegen die B-Elf des Deutschen Meisters Bayern München. Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern kann also erhobenen Hauptes aus einer Saison gehen, die insgesamt einen erneuten Tiefpunkt der Vereinsgeschichte darstellt. Das Team, das vor der Saison fast komplett neu zusammengestellt wurde, enttäuschte über weite Strecken. Denkbar, dass einige Akteure keine Zukunft in der Pfalz haben werden. Andere gelten jedoch als künftige Führungsspieler. Ein Überblick:

Hoffnungsträger: Von Kühlwetter bis Jonjic

Es gibt sie doch: die Hoffnungsträger beim 1. FC Kaiserslautern. Allen voran dürfte das für Angreifer Christian Kühlwetter (28 Einsätze/12 Tore) gelten. Der 23-Jährige spielte zu Saisonbeginn noch für die U 23 in der Oberliga, rückte dann jedoch nach der Verletzung von Lukas Spalvis in die Profi-Mannschaft auf. Bei seinem Debüt am 8. Spieltag (3:3 in Jena) stand er direkt in der Startelf und traf. Einen Spieltag später war er mit zwei Treffern der Matchwinner beim 4:1 in Braunschweig. Kühlwetter spielte sich fest, war mit 12 Treffern der Top-Torschütze und drehte zum Schluss auch noch das Pokalfinale zugunsten der Pfälzer. Carlo Sickinger (19/2) erlebte einen ähnlich steilen Aufstieg. Als Sascha Hildmann Ende der Hinrunde das Amt des Trainers übernahm, zog er den Defensivmann aus der U 23 nach oben. Sickinger überzeugte, stand in fast allen seiner 19 Einsätze über 90 Minuten auf dem Platz. Längst hat er sogar die Aufmerksamkeit höherklassiger Teams geweckt. Ähnlich erging es Lennart Grill (18/0), der nach der Winterpause zum Stammtorwart wurde. Immer wieder konnte Grill seine Klasse zeigen, auch wenn das Talent noch Luft nach oben hat. Dem 20-Jährigen gehört jedoch die nahe Zukunft im FCK-Kasten. (…)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 31.05.2019, 18:20


Gute Zusammenfassung der AZ. Kann man so stehen lassen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon niemand27 » 31.05.2019, 18:36


Forever Betze hat geschrieben:Auf Instagram ist zu sehen, dass Biada, Löh und Zuck zusammen nach Malle geflogen sind. Erinnert irgendwie an ein Abschiedstrio der Verstoßenen.


Ein größerer Teil des Kaders ist auf Malle weil Zuck dort seine Hochzeit feiert.
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon kai81 » 31.05.2019, 19:13


GONZOK hat geschrieben:Alle unsere Jungs haben einen streng leistungsbezogenen Vertrag. Geringes Grundgehalt, Zusätzliche (gute) Zahlungen bei Einsätzen, bei Toren und nach Erfolg, also Tabellenplatz.


So gering kann das Grundgehalt gar nicht gewesen sein, sonst hätten die Jungs in den meisten Spielen mehr Einsatz gezeigt. Die wirkten teilweise doch sehr gut genährt (satt, nicht hungrig).




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste