Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Flo » 25.05.2019, 20:51


Bild

Spielbericht: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms 2:1
Super-GAU abgewendet, Verbandspokal gewonnen!


Der 1. FC Kaiserslautern hat mit viel Glück das Pokalfinale gegen Regionalliga-Absteiger Wormatia Worms gewonnen. Christian Kühlwetter drehte in der zweiten Halbzeit mit einem Doppelpack die Partie und sorgte damit für große Erleichterung bei allen, die mit dem FCK leben und leiden.

- Fotogalerie | Fanfotos: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms
- Fotogalerie | Spielfotos: 1. FC Kaiserslautern - Wormatia Worms

Schon mehr als 90 Minuten vor dem Anpfiff bildeten sich lange Schlangen vor den Eingängen des Sportparks Husterhöhe in Pirmasens. Im Stadion angekommen war für viele Besucher eine Unterhaltung kaum mehr möglich, da die Anlage des Stadionsprechers viel zu laut und quietschend aufgedreht war. Bei besten Fußballbedingungen, Sonnenschein und rund 20 Grad, zeigten die mehr als 5.000 FCK-Fans, die das Stadion stimmungstechnisch komplett im Griff hatten, hinter dem Tor eine Choreographie mit rot-weißen Fahnen und großem Banner "Barbarossastadt Kaiserslautern". Auch die Haupttribüne und die Gegengerade waren fest in Lautrer Hand. Wie schon in den vorherigen Pokalrunden hatten die Fans relativ wenige Zaunfahnen aufgehängt, die Ultragruppen verzichteten komplett auf ihre Banner und beflaggten die Kurve stattdessen mit dem Schriftzug "1. FC Kaiserslautern - Unzerstörbar" - in diesen Tagen ein wohl noch symbolträchtigerer Spruch als sonst. Gänsehaut verursachten alle Zuschauer gemeinsam dann bei der "Applausminute" für Wormatia-Fan Jamie, der letztes Wochenende nach schwerer Krankheit mit nur acht Jahren verstorben ist.

Lautern ohne Ideen - Wormatia defensiv stark

Vom Anpfiff weg stellte sich der Regionalliga-Absteiger aus Worms hinten rein und überließ den Roten Teufeln das Spielfeld. Doch wie so oft in dieser Saison wussten diese damit relativ wenig anzufangen. Viel zu oft wurde sich in Zweikämpfen aufgerieben oder der Ball wurde nicht präzise genug zum Mitspieler gepasst. Mit zunehmender Spieldauer witterten dann auch die Wormaten und deren Fans ihre Chance. Zwar hatten die Wormser Anhänger im Vorfeld einen Stimmungsboykott angekündigt, es hingen auch keine Zaunfahnen und es gab keinen organisierten Support, mit der sich steigernden Kampfleistung ihres Teams wachten aber auch die nur 600 Mitgereisten im Gästebereich langsam auf. Geistig und körperlich unterstützt wurden sie von einigen befreundeten Anhängern des SV Waldhof, die sich am leeren Pufferblock hinter dem Zaun versammelt hatten.

Im Spiel selbst erspielte sich der Favorit in der gesamten ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance. Auf der Gegenseite hatten die FCK-Innenverteidiger Kevin Kraus und Lukas Gottwalt wiederholt Probleme mit dem schnellen Wormser Stürmer Koki Matsumoto. Nach 40 Minuten vollendete Matsumotos Mannschaftskollege Luca Graciotti einen der wenigen Konter der Wormaten zur Führung für den Außenseiter. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Pause, was verständlicherweise die Hutschnur vieler FCK-Fans komplett platzen ließ. Lautstarke Pfiffe und Beschimpfungen, aber auch ein paar wenige aufmunternde Worte aus der FCK-Kurve begleiteten die Roten Teufel in die Kabine. Der Verein war nur noch 45 Minuten entfernt vor der größten Blamage seiner Geschichte!

0:1-Rückstand gegen Worms: Den Fans platzt zur Halbzeit die Hutschnur

Der Unmut über den drohenden Super-GAU setzte sich auch während des Pauseninterviews mit FCK-Geschäftsführer Martin Bader fort, der nach Beendigung des Gesprächs derbe ausgepfiffen wurde. Trainer Sascha Hildmann reagierte und brachte zur zweiten Halbzeit Julius Biada für den schwachen Kraus, Carlo Sickinger spielte fortan neben Gottwalt in der Innenverteidigung. Doch sehr viel besser wurde das Spiel seiner Mannen nicht. Vor allem Florian Pick lief sich immer wieder fest - nach nur fünf Minuten im zweiten Durchgang skandierten die Lautrer Fans schon ebenso verzweifelt wie lautstark: "Wir wollen euch kämpfen sehen!" Wormatia verteidigte weiter leidenschaftlich, und doch gelang es Christoph Hemlein in der 56. Minute hinter die Abwehr zu kommen und Christian Kühlwetter zu bedienen. Dieser vollstreckte zum Ausgleich. Nur kurzer Jubel, jeder wusste es liegt noch viel Arbeit vorm haushohen Favoriten FCK.

Doch außer einer ganz kurzen Druckphase kamen die Wormser auch danach nicht wirklich in Bedrängnis. Ganz im Gegenteil: Fünf Minuten vor Abpfiff nagelte Wormatias Sascha Korb einen Freistoß aus 25 Metern auf Lennart Grills Tor, dieser konnte den Ball noch an die Latte lenken. Ob der Ball danach noch die Linie touchierte oder diese gar überschritt, war nicht klar zu sehen. Das Schiedsrichter-Trio entschied nach Augenkontakt auf kein Tor. Glück für den FCK! Als sich die Zuschauer schon mit einer Verlängerung abzufinden begannen, wurde Timmy Thiele bei einer Freistoß-Flanke im Strafraum festgehalten und der Schiedsrichter entschied korrekterweise auf Elfmeter. Ausgleichstorschütze Kühlwetter übernahm die Verantwortung und knallte das Leder zum Siegtreffer für den FCK in den Winkel!

Tumulte nach Kühlwetters Siegtreffer

Im Anschluss an den Treffer kam es zu wilden Pöbeleien zwischen dem Wormser Fanblock und einigen Lautrer und Wormser Anhängern auf der Haupttribüne. Auch hinter der Tribüne ging es später noch zur Sache. Die angerückte Polizei hatte die Szenerie dann aber relativ schnell im Griff, es kam zu keinen weiteren Zwischenfällen.

Verbandspokalsieg für den 1. FC Kaiserslautern! Nach Abpfiff war dem Hildmann-Team die Erleichterung deutlich anzusehen und auch den Fans fiel ob des hart erarbeiteten - manche werden sagen erduselten - Sieges mehr als nur ein Stein vom Herzen. Wie schon so oft in dieser Saison lieferte der FCK keine gute Leistung ab, was wohl auch für viele Fans der Anlass war, das Stadion schon vor der Siegerehrung - das Prozedere zog sich zugegebenermaßen lange hin - zu verlassen. Aber was am Ende für die Roten Teufel zählt, ist der Gewinn des Verbandspokals, an dem die Profis nach dem Abstieg in die 3. Liga zum ersten Mal seit fast 50 Jahren teilgenommen haben. Damit verbunden ist die Qualifikation für den DFB-Pokal, wo Mitte August solche Kaliber wie Borussia Dortmund oder Bayern München ins Fritz-Walter-Stadion kommen könnten. Aber nun gilt es erstmal, eine Saison zum Vergessen zuerst aufzuarbeiten, daraus zu lernen - und sie dann aber auch am besten wirklich ganz schnell zu vergessen.


Ergänzung, 26.05.2019:

Bild

Pokalfinale: War der Freistoß drin oder nicht?

Der 1. FC Kaiserslautern hat sein zweites "Wembley-Tor": Die regionale Fußballgemeinde diskutiert auch am Sonntag noch eifrig darüber, ob der Freistoß von Wormatia Worms in der 84. Minute des Südwest-Pokalfinales die Torlinie in vollem Umfang überschritten hat.

Das Schiedsrichter-Team hatte nach kurzem Blickkontakt auf "kein Tor" entschieden, der FCK blieb beim Zwischenstand von 1:1 im Spiel und konnte durch einen berechtigten Foulelfmeter in der 90. Minute schließlich das Spiel für sich entscheiden. Weder die Fernsehbilder noch Fotos können eindeutig belegen, ob der Ball beim Freistoß von Sascha Korb drin war oder nicht - und eine Torlinien-Technik wie in der Bundesliga gibt es beim Verbandspokal nicht. Der Betze brennt hat nun ein weiteres spektakuläres Foto von FCK-Fan David Herms zugesandt bekommen. Dieses legt nahe, dass der Ball tatsächlich mit wenigen Millimetern noch die Linie berührt und somit nicht im Tor war. Aber auch ein Überschreiten der Linie kann nicht ausgeschlossen werden. Die Diskussionen können also munter weitergehen, in gewisser Weise wurde Pokalgeschichte geschrieben...

2005 gab es ein noch spektakuläreres "Wembley-Tor" beim FCK

Bei den FCK-Fans werden bei dem Thema auch Erinnerungen an die Saison 2005/06 wach: Am 20. Dezember 2005 spielte der 1. FC Kaiserslautern damals im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Mainz 05, als Schiedsrichter Michael Weiner und sein Linienrichter einen Elfmeter von Ferydoon Zandi im Elfmeterschießen (!) fälschlicherweise als "nicht drin" bewerteten. Die Fernsehbilder und Fotos erwiesen später das Gegenteil. Der FCK legte schriftlich und mündlich Protest gegen die Spielwertung ein, außerdem appellierte Klub-Boss Rene C. Jäggi an den Mainzer Fair-Play-Gedanken. Die Nullfünfer lehnten eine Spielwiederholung jedoch ab und der DFB entschied auf Tatsachenentscheidung. Der FCK war aufgrund einer krassen Fehlentscheidung ausgeschieden.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Ingo » 25.05.2019, 20:52


Bild

Stimmen zum Spiel
Matchwinner Kühlwetter: "Ich haue das Ding rein"


Mit Glück und einer Steigerung in Hälfte zwei hat der 1. FC Kaiserslautern das Finale um den Verbandspokal gegen Wormatia Worms mit 2:1 (0:1) gewonnen. Mann des Tages war einmal mehr Christian Kühlwetter - mit einem Doppelpack und einer Motivationsrede in der Pause.

Richtig laut sei der Stürmer in der Kabine geworden, blickte Sascha Hildmann zurück auf die Halbzeitpause, als seine Mannen gegen den Regionalliga-Absteiger nicht nur mit 0:1 zurück lagen, sondern von geschätzt rund 5.000 FCK-Fans im Sportpark Husterhöhe in Pirmasens auch mit einem heftigen Pfeifkonzert in die Katakomben geschickt worden waren. "Köpfe hoch und mal richtig ins Spiel gehen", zitierte der FCK-Coach seinen Top-Torjäger, der seiner Ansprache dann höchstpersönlich auch Taten folgen ließ.

Nach Vorarbeit von Christoph Hemlein besorgte Kühlwetter zuerst den mental wichtigen schnellen Ausgleich. Wenige Sekunden vor Schluss übernahm er auch beim Foulelfmeter die Verantwortung. "Carlo Sickinger hat zuerst den Ball genommen. Ich habe ihm aber gesagt: 'Ich fühle mich gut, ich haue das Ding rein'", beschrieb Lauterns Nummer 24 die Situation vor dem Strafstoß. "Ich war mir sicher, dass ich ihn reinmache."

Trainer bleibt zunächst ruhig: "Heute war kein Arschtritt angesagt"

"Kühli ist Betze-Spieler durch und durch. Das ist Mentalität pur", lobte Hildmann den Matchwinner. "Er hat den Mumm gehabt, sich den Ball zu nehmen. Den dann so reinzuzimmern, ist schon stark." Er selbst sei nach der "sehr schwachen ersten Halbzeit" ganz ruhig geblieben, so Hildmann. "Wenn du so ausgepfiffen wirst, musst du in der Halbzeit ruhig bleiben. Die Jungs schauen ja auch auf mich und denken: 'Ist der jetzt nervös? Fängt der jetzt an rumzuschreien?' Ich merke schon, wenn die einen Arschtritt brauchen. Aber heute war kein Arschtritt angesagt."

Richtig großes Glück hatte Hildmanns Mannschaft allerdings in der 84. Minute, als FCK-Keeper Lennart Grill einen Freistoß der Wormatia gerade noch so an die Unterkante der Latte lenkte, von wo das Leder wohl nicht im kompletten Umfang hinter der Linie aufprallte. "Ob er vor oder hinter der Linie war, habe ich nicht richtig gesehen", sagte Grill zu der kritischen Situation. "Der Schiri ließ zum Glück weiterspielen."

Hildmann: "Einfach über den Sieg freuen - das ist Pokal"

"Am Ende zählt der Sieg", freute sich der Youngster dann auch über seinen ersten Titel mit den FCK-Profis. "Wir sind im DFB-Pokal. Das wollten die Fans und das wollten wir", ergänzte Kühlwetter. Und auch Trainer Hildmann richtete zum Abschluss der Saison noch einen Gruß an die zuletzt so leidgeprüften Betze-Anhänger. "Auch wenn es ein Grottenkick war", so Hildmann: "Ich hoffe, dass sich heute Abend alle FCK-Fans und auch wir einfach nur über den Sieg freuen. Das ist Pokal."

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 25.05.2019, 21:06


Weil's so schön ist:

Trotz der 3.Liga - SÜDWEST-POKALSIEGER - FCK! :teufel2:

Schöner Abschied für unseren, wenn auch nicht aktiven, Kapitän mit der Nummer 23:

Florian DICK DICK DICK DICK DICK!!!!

Spiel? Zum vergessen, darum auch gleich vergessen und über das Ergebnis freuen.

Immer noch besser, als wenn wir verloren hätten, zumindest für mich.
Niemals hätten wir es zulassen dürfen, dass Stefan Kuntz vom Betze vertrieben wird! Wer Erfolg hatte, kann auch Misserfolg haben, aber er weiß dann immer noch wie man Erfolg haben kann!



Beitragvon sandman » 25.05.2019, 21:09


Man sollte mal bei dem Jungen Asiaten im Wormser Trikot Anfragen...der Kerle war agiler und spritziger, als jeder einzelne von unseren :daumen:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon daachdieb » 25.05.2019, 21:12


Kühlwetter wär mein Spielführer in der nächsten Saison.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon AlterSack » 25.05.2019, 21:26


Wir haben zwei neue Spieler an Bord - Hängen und Würgen
:D :D aber das ist spätestens am 15.Juni bei der Auslosung sowas von Scheißegal.
Scheißegal dass man gegen einen zukünftigen Oberligisten zurück liegt
Scheißegal dass man zum wiederholten Mal eine grottig-schlechte Leistung gezeigt hat.
Herzlichen Glückwunsch an meinen Verein verbunden dass wir mit Heimrecht und etwas Losglück im Pokal richtig weit kommen könnten und dringend benötigtes Geld in unsere ach so leere Kasse spülen können.
Über die abgelaufene Saison sollte man schnell den Mantel des Schweigens werfen - scheiß drauf :shock:



Beitragvon Palzwoi7:4 » 25.05.2019, 21:35


Der Freistoß von Worms war drin!
Hatte von meinem Platz im A-Block eine perfekte Sicht auf die Situation.
Aber egal! Heute war das Glück auf unserer Seite und wir können auch mal einen Last-Minute-Treffer feiern :teufel2:



Beitragvon sandman » 25.05.2019, 21:43


AlterSack hat geschrieben:Wir haben zwei neue Spieler an Bord - Hängen und Würgen
:D :D aber das ist spätestens am 15.Juni bei der Auslosung sowas von Scheißegal.
Scheißegal dass man gegen einen zukünftigen Oberligisten zurück liegt
Scheißegal dass man zum wiederholten Mal eine grottig-schlechte Leistung gezeigt hat.
Herzlichen Glückwunsch an meinen Verein verbunden dass wir mit Heimrecht und etwas Losglück im Pokal richtig weit kommen könnten und dringend benötigtes Geld in unsere ach so leere Kasse spülen können.
[b)Über die abgelaufene Saison sollte man schnell den Mantel des Schweigens werfen[/b] - scheiß drauf :shock:


Da bin ich ganz anderer Meinung..genau DAS sollte man nicht tun. Nicht schon wieder...

Das war heute echt die Krönung...von nem Ersatzgeschwächten Regionalliga–Absteiger, sich teilweise so abkochen zu lassen. Mein lieber Schwan...

Ohne Kühli und Grill hätten wir heute ganz schön alt ausgesehen.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Solingerteufel » 25.05.2019, 21:48


glückwunsch an die mannschaft.
das es so eng wird hatte ich zwar nicht erhofft,aber ist halt pokal. endlich mal was gewonnen und die hoffnung auf ein attraktives los.
eines wollte ich aber noch anmerken:
ich war heute beim spiel wsv gegen kfc. die uerdinger FANS haben ihre mannschaft nicht mit pfiffen in die pause begleitet, auch nicht als sie am schluss an die wand gespielt wurden und der ausgleich längst überfällig war. DIE haben ihre mannschaft bis zum schluss angefeuert.
RESPEKT!!! :daumen:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon grasnarbe » 25.05.2019, 22:01


Worüber regen manche sich heute auf? Wir sind als FCK in den letzten Jahren oft genug beschissen worden. Heute hatten WIR mal Glück, unsere Situation ist dermaßen am Boden, heute nehmen wir das Geschenk halt mal mit. (Ich kann es einem Obdachlosen nicht verübeln wenn er 500 €uro findet und sie behält).

WM 2010 Deutschland - England: dieser Schuss war auch nicht drin...... :love:

https://s.hs-data.com/dpa/urn-newsml-dp ... ge_4_3.jpg
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Gypsy » 25.05.2019, 22:29


grasnarbe hat geschrieben:Worüber regen manche sich heute auf? Wir sind als FCK in den letzten Jahren oft genug beschissen worden.


Es freut sich doch jeder über den Sieg, aber der Spruch "Beim Pokal gilt nur das Weiterkommen" zieht heute nicht.

Es hat heute einmal mehr verdeutlicht, dass es so nicht weitergehen kann. Die Mannschaft muss massiv verändern werden und alle Verantwortlichen (Trainer, Sportvorstand) hinterfragt werden!



Beitragvon wkv » 25.05.2019, 22:30


Eindeutig.
Das hier war ja auch kein Tor.

Bild



Beitragvon grasnarbe » 25.05.2019, 22:39


wkv hat geschrieben:Eindeutig.
Das hier war ja auch kein Tor.

[ Bild ]

Recht haste, und ich kenne die Internet-Linienführung nach dem England-Tor ja auch noch.
Wenn ich an den Elfer im April '15 in D'dorf denke könnt ich heut noch kotzen. Mal gewinnt man, mal verliert man......
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Heinz Orbis » 25.05.2019, 23:07


Freut mich für meinen Verein, dass wir diesen Pokal geholt haben und dass wir mit den Zusatzeinnahmen planen können. Dieses Saisonziel wurde erreicht!
Man sieht das oft, dass sich Mannschaften auf ein niedrigeres Niveau runterziehen lassen und dann ist es ganz schwer nochmal den Schalter umzulegen. Worms hat super verteidigt und super gekontert, meinen Respekt für diese gelungene Leistung. Wir waren viel zu behäbig im Spiel nach vorne und konnten deshalb die dichten Ketten nicht ausspielen. Wenn man es gegen solche Gegner nicht schafft schnell zu kombinieren, dann kann man sich blamieren. Kämpferisch kann ich keinem, ausser Jonjic, einen Vorwurf machen, Kühlwetter trifft oft falsche Entscheidungen, er hat aber nen Torriecher-das ist sehr viel Wert. Jonjic ist jung und hat schon en paar gute Spiele gemacht, heute war er aber en Totalausfall. Solch eine schlechte Leistung eines Spielers habe ich lange nicht gesehen...wir brauchen 6 Neue, für jeden Mannschaftsteil 2 Spieler, die sofort helfen können...
Wir sind, wie immer, beim DFB-Pokal dabei!
Allen FCK`lern wünsche ich einen schönen Sommer, mit allem was dazugehört 8-)

2 Monate ohne Fußball!!! Endlich :huepf:
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon Heinz Orbis » 25.05.2019, 23:16


Es ist so dermaßen scheißegal ob der Ball voll hinter der Linie war, die 2 Zentimeter verändern weder die Leistung des Schützen, noch die Leistung von Grill, noch die Leistung von Worms, noch die Leistung von uns,noch die Leistungen der Schiris...
Verdient oder nicht verdient sind relative, subjektive Einordnungen...

"Wir müssen uns nicht entschuldigen!" Genau so siehts aus!
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!



Beitragvon EchterLauterer » 25.05.2019, 23:28


Ein Titel, der auf dem Briefkopf noch fehlt - wie er errungen wurde, fragt in 30 Jahren keiner mehr.
Aber heute fragt man sich das sehr wohl. Es war eine unterirdische Leistung, nach vorne keine gezielten Pässe, hinten ein Schwimmverein wund vor allem weit weg vom Gegenspieler, nicht daß man vielleicht mit blauen Flecken an den Strand muß - wie sieht den das auch aus.

Und Worms war bei weitem nicht so stark wie sie geredet wurden (unmotivierte blinde und unkostruktive Grätschen seit der Anfangsphase), aber sie habens wenigstens versucht.

Ein Grottenkick zum Schämen.

(Eventuelle Rechtschreibfehler sind dem Riesling geschuldet)
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon shady » 26.05.2019, 00:07


Ach Leute...
Freut euch doch einfach mal, dass wir Pokalsieger sind. Schön, oder nicht schön interessiert spätestens in 2 Tagen kein Schwein mehr.
Bayern hat sich z.T. auch mehr schlecht als Recht durchgewurschelt auf den Weg ins Endspiel.
Interessiert auch niemanden mehr.
Die meisten Fans hier im Forum haben eh immer was zu mosern- hoffentlich ändert sich das irgendwann mal wieder.



Beitragvon NDS Teufel » 26.05.2019, 00:20


Bin gerade heim gekommen, habe tatsächlich nicht ein Kommentar gelesen, bestimmt wurde wieder ordentlich gemeckert, keine Ahnung....

Ich sage (ohne es gesehen zu haben/leider)

Sau geil!! Wormatia hatte nix zu verlieren, geht sogar in Führung, und wir?!!.. sau geil!! Kommen zurück und siegen alles andere interessiert mich nicht
Vielleicht sollte ich öfter nicht gucken

Danke

Ps. Liebe Mannschaft, gratulier zum Einzug in den DFB Pokal

Zu Verlauf der Saison würde ich euch allen gerne in den Arsch treten!! Habt ihr mal einen Gedanken daran verschwendet was wir Fans für euch jedes Wochenende hinleddern??? In der Relation gesehen sicherlich mehr wie ihr. Schämt euch! Wir füllen die Plätze -die wenigen- Zuhause, wir fahren mit euch durchs Land, wir geben unser letztes Hemd für euch, spenden sogar unser hart verdientes Geld für euch... ok ok , ich für mein Teil habe für den 1.fck gespendet, nicht für euch / egal, wir wurden belogen von den oberen, von euch enttäuscht....

Dennoch habe ich in genau euch Hoffnung! Ihr könnt es doch, ansatzweise habt ihr es gezeigt, in euch steckt so viel mehr drin...
Steigt mit dem Verein auf und ihr werdet unsterblich ich glaube immer noch an euch
Auf geht's, zusammen sind wir stark!



Beitragvon Forever Betze » 26.05.2019, 03:33


daachdieb hat geschrieben:Kühlwetter wär mein Spielführer in der nächsten Saison.

Meiner auch. Ich sage immer öfter was auch bereits zwei FCK Kollegen zu mir schon gesagt haben.
Kühlwetter erinnert stark an Thomas Müller, wenn auch ein qualitativer Unterschied zwischen den beiden liegt, aber als Typen ähneln sie sich extrem.

Müller ist weder ein Techniker, noch ein großartiger Läufer. Manchmal frägt man sich, wie wurde der Profi, aber er ist für ein Team so wichtig und genau das finde ich, trifft auf Kühlwetter zu.

Hier mal Dinge die mich bei Kühlwetter stark an Müller erinnern

1 Kühlwetter ist auf dem Platz nie zu sehen. Meistens wirkt er wie ein (meine ich nicht böse) Bauer, der über seine eigenen Füße stolpert, wirkt manchmal etwas steif, wie so ein Kreisliga Fußballer, aber er steht IMMER richtig, ist eiskalt vorm Tor, macht manchmal Tore wo man sich denkt (der hat ja totales Glück) wie oft patzten eigentlich schon Keeper wenn Kühli schoss? Aber dieses Glück kann man erzwingen. Müller macht seit Jahren solche krummen Dinger und bei Kühlwetter kamen auch die ganze Saison über solche Tore zu Stande. Sei es der Patzer des Keeper im braunsxhqeig, oder der Patzer des Keeper in Aalen. Oder einfach der Abstauber gegen Meppen. Er steht einfach immer richtig. Das ist was mich an Müller erinnert

2. Kühlwetter ist ein Mentalitätsmonster. Der gibt keinen Ball auf. Er wirkt zwar Hüftststeif, aber er stellt sich immer vor das Team. Wenn ich im Stadion sehe, sehe ich wirklich nur Kühlwetter gestikulieren. Der ist sooo extrem laut, durchgehend am klatschen, aufbauen. Allein sein Interview vorhin..
Reporter: "Was dachten sie vorm Elfer?"
Kühlwetter: "Nichts. Ich wusste in welche Ecke ich ihn schieße und das ich ihn reinballern werde."
Kühlwetter hat unglaubliches Selbstvertrauen. Habe den noch nie mit einem hängendem Kopf gesehen. Egal wie weit wie zurück gelegen haben, er hat immer sein Team mit Klatschen und Gestiken motiviert.

3. Das erinnert mich am meisten an Müller. Bei Kühlwetter geht Erfolg über ALLES. Sogar über seine eigenen Ziele. Habt ihr Kühlwetter jemals jemanden anmeckern sehen? Das erinnert mich extrem an Müller. Egal wie egoistisch du spielst, wenn ein Tor fällt jubelt Müller. Wenn er ausgewechselt wird, kein mucks. Du merkst ihm an. Siege gehen bei ihm über alles.
Genau dieses Gefühl habe ich bei Kühlwetter. Egal wie egoistisch Pick oder Thiele mal sind, Kühlwetter meckert nie, wenn er ausgewechselt wird rennt er mit Applaus zum Spieler der eingewechselt wird, umarmt ihn und macht ihn heiß. Er gestikuliert extrem oft mit den Fans, dass sie Stimmung machen sollen. Er jubelt IMMER wirklich IMMER bei Toren. (Kenne Offensivspieler die jubeln bei unseren Toren immer nur dann wenn sie selbst treffen..)
Du merkst Kühlwetter einfach an.. ihm ist das Rampenlicht egal. Ihm ist egal ob er 3 Tore macht, oder gar keins. Ihn juckt nur eine Sache, GEWINNEN. Kühlwetter ist der Einzige im Team bei dem ich (auch wenn er mal unterirdisch spielt) immer das Gefühl habe, dass er unbedingt gewinnen will und nach Niederlagen wirklich gefrustet ist, sich aber auch über die kleinsten Dinge wirklich freut wie heute. Der hat sich wirklich über den Pokalsieg gefreut. Das hat man ihm abgekauft.

Vielleicht ist es kindisch was ich sage, vielleicht übertreibe ich auch. Aber ich sehe immer so einen kleinen Thomas Müller, wenn ich Kühlwetter sehe.

Alles in allem MUSS Kühlwetter kommende Saison der Kapitän werden. Er identifiziert sich mit den Fans, verfolgt man Social Media ist er verdammt beliebt im Team und er sucht IMMER das Gespräch mit den Fans, wenn sie Pfeifen.

Kühlwetter stellt Siege des Teams über seine eigenen Ambitionen. Sowas macht letztendlich einen Kapitän aus.



Beitragvon Hellboy » 26.05.2019, 06:16


Wer ist Thomas Müller?
.......................................
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon MäcDevil » 26.05.2019, 06:35


Also ich muss mal wirklich sagen, dass der obige Spielbericht ein Offenbarungseid gegenüber diesem Trainer ist. Wenn eine Mannschaft bei einem Pokalspiel nicht den Poppes hoch bekommt (wie oben geschrieben), dann ist daß eindeutig ein Mentalitätsproblem der Mannschaft bei dem der Trainer oder das Trainerteam eine große Mitschuld trägt. Kühlwetter ist für mich der einzige Lichtblick in dieser Saison.
Hoffentlich wird der Kader in der Sommerpause nochmal umgekrempelt und man entscheidet sich gegen diesen Trainer für die neue Saison. Wenn man nächste Saison aufsteigen will, muss man handeln. Wir alle wissen - es geht wesentlich besser, Herr Bader!
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon RedPumarius » 26.05.2019, 06:37


sandman hat geschrieben:Man sollte mal bei dem Jungen Asiaten im Wormser Trikot Anfragen...der Kerle war agiler und spritziger, als jeder einzelne von unseren :daumen:



Dder Asiate war super drauf. Der liess unsere Schwachspieler mehrfach schlecht aussehen.
Matsumoto hieß der, so glaube ich.



Beitragvon FightForBetze » 26.05.2019, 06:48


Wenn man ehrlich ist werden die 3-4 angekündigten punktuellen Verstärkungen nicht ausreichend. Es müssen wohl eher 7-8 Spieler geholt werden, die aber auch für die erste Elf eingeplant werden. Außer Kühlwetter,Grill, Gottwalt haben gestern alle enttäuscht. Wir haben einfach kein Mittelfeld. Wir beherrschen gar kein Spielaufbau. Immer nur hinten rum und alles über die rechte Seite. Das hat selbst Wormatia als Regionalliga-Absteiger nach 20 Minuten gemerkt und ist dann natürlich mutiger geworden. Aber das kennen wir ja schon aus der Liga. Eine Truppe der nichts einfällt und ein Gegner der sich immer mehr zutraut. Hier muss der Trainer mal hinterfragt werden. Und endlich auch mal Bugera!!! Scheinbar können die beiden der Mannschaft nicht das nötige vermitteln.



Beitragvon FcKeiler » 26.05.2019, 07:34


Und jetzt bitte den Schwung mitnehmen und morgen den Pokal der Pokalsieger einfahren!!!



Beitragvon Achim71 » 26.05.2019, 07:40


Forever Betze hat geschrieben:Alles in allem MUSS Kühlwetter kommende Saison der Kapitän werden. Er identifiziert sich mit den Fans, verfolgt man Social Media ist er verdammt beliebt im Team und er sucht IMMER das Gespräch mit den Fans, wenn sie Pfeifen.

Das sind also deine Anforderungen an einen Kapitän ?!
Ich stelle an einen Kapitän folgende Anforderungen.
1. Führungspersönlichkeit auf und neben dem Platz
2. Ansehen und Akzeptanz in der Mannschaft und Trainern
Ob Kühlwetter dies erfüllt weiß ich nicht aber ihn als Kapitän zu benennen weil er so toll in den Social Medias unterwegs ist oder er so toll mich den Fans spricht ist nicht wichtig, um nicht zu sagen uninteressant.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste