Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Oktober1973 » 28.12.2018, 18:03


Devil's Answer hat geschrieben:O tempora o mores - wie tief sind wir gesunken!

Macht den Laden dicht, dann hat das Elend ein Ende.


so genial, devil
wenn ich mir das so bildlich vorstelle
wenn die bei Dir unten ankommen, schaffen die es noch die Unterwelt ins Chaos zu bringen

also wünsch Dir das besser nicht :lol:



Beitragvon Devil's Answer » 28.12.2018, 18:08


Bild

Lass die mal kommen :teufel2:
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon Oktober1973 » 28.12.2018, 18:11


Devil's Answer hat geschrieben:[ Bild ]

Lass die mal kommen :teufel2:


:lol: ............................ beste Antwort seit langem.............
könnte mir vorstellen, dass am 20. Januar von unten mal Feuer entfacht wird :pyro:



Beitragvon FCK58 » 28.12.2018, 18:16


@da
Dann musst du ihnen aber zum Einmarsch noch die Gocken Läuten. Schließlich werden da keine Gefangenen gemacht. :teufel1:
https://www.youtube.com/watch?v=G5Bx-3nblUc
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Motorschrauber » 28.12.2018, 19:04


FCK58 hat geschrieben:Darauf warte ich schon seit Rainer Keßler´s Demission - und zwar auf Antrag des Aufsichtsrates oder des Vorstandsvorsitzenden und nicht erst durch den Antrag eines Mitgliedes. Eine andere Regelung lässt §29 BGB gar nicht zu. Es sei denn, der AR und der VV sind einstimmig der Meinung, dass bei uns kein "dringender Fall" besteht. Ist nämlich einer der Herren nicht dieser Meinung, dann hat er seinen Job zu machen. Siehe §29 BGB
Meine persönliche Meinung: Die da oben tappen alle im Dunkeln. Eine andere Aussage über das, was gerade da oben geschieht ist absolut nicht möglich.
Es wird wirklich spannend. Nicht nur finanziell. Die Kacke ist gerade so richtig am dampfen und stinkt schon bis nach Frankenthal.


Also wenn dies mit dem " Notvorstand per Gericht" so kommen sollte, wäre dies für die handelnden Personen mit Problemen verbunden. Sollte der vom Gericht bestimmte Notvorstand des e.V. tatsächlich das Recht haben die Zahlenwelt einsehen zu dürfen, dann wird der es tun, ob dies dem AR, den Geschäftsführer gefällt oder nicht. Ich hin gespannt ob Herr Banf vielleicht deshalb in den nächsten Std. einen Vorstand für den eV. aus dem Hut zaubert. Könnte ein Eigentor für den AR werden. Viel Konjunktiv, deshalb auch interessant



Beitragvon SL7:4 » 28.12.2018, 20:23


steppenwolf hat geschrieben:@FCK58, du vertrittst deine Meinung und ich meine. So sollte es doch sein in einem solchen Forum, oder?! Warum du mich aufgrund meiner Haltung als "Geisterfahrer" titulieren musstest, bleibt wohl auf immer und ewig dein Geheimnis - habe dir jedoch längst verziehen.

Das Sperren von Usern obliegt nicht mir, sondern den Moderatoren. Wer also mit seinen Kommentaren nicht über die Strenge schlägt, braucht nichts zu befürchten. Daher wüsste ich nicht, welches Vergehens du dich mit deinem letzten Kommentar schuldig gemacht haben solltest.

EDIT: Und noch eines, lieber @FCK58. Ich werde fürs Schreiben meiner Kommentare NICHT bezahlt. Du wahrscheinlich auch nicht, oder?!


Ich glaube, das Problem vieler User mit dir hier im Forum liegt nicht darin, dass du für Kommentare bezahlt worden sein könntest!

Das Problem liegt wohl eher darin, dass du für deine Arbeit beim Betze (noch unser Name :nachdenklich: ) bezahlt wirst - nur die Ebene wäre interessant!?



Beitragvon wernerg1958 » 28.12.2018, 20:32


FCK58, beim FCK gibt es nicht viele Ebenen, die sportliche ist es nicht. Wenn ich aber den Wortlaut die Art zu schreiben sehe kommt er mit hoherwahrscheinlichkeit aus der Presseabteilung. Auch da oft ganz vorne dabei........



Beitragvon Hephaistos » 28.12.2018, 20:34


wernerg1958 hat geschrieben:FCK58, beim FCK gibt es nicht viele Ebenen, die sportliche ist es nicht. Wenn ich aber den Wortlaut die Art zu schreiben sehe kommt er mit hoherwahrscheinlichkeit aus der Presseabteilung. Auch da oft ganz vorne dabei........



Der, der bei PK´s gerne über die Fragen lacht? :D



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 20:35


SL7:4 hat geschrieben:Ich glaube, das Problem vieler User mit dir hier im Forum liegt nicht darin, dass du für Kommentare bezahlt worden sein könntest!

Das Problem liegt wohl eher darin, dass du für deine Arbeit beim Betze (noch unser Name :nachdenklich: ) bezahlt wirst - nur die Ebene wäre interessant!?


@SL7:4, das ist jetzt nicht Dein Ernst, oder?! NUR weil ich die Vorstände NICHT in Grund und Boden kritisiere, werde ich von denen bezahlt. Absurd. Leb' weiter in deiner Filterblase. Mit der Haltung alles stets zu verteufeln, sind wir die vergangenen ca. 20 Jahre ja bestens gefahren, gell?! Vielleicht wird's endlich mal Zeit umzudenken und einen anderen Lösungsweg zu bestreiten. Was meinst du?
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 20:44


wernerg1958 hat geschrieben:FCK58, beim FCK gibt es nicht viele Ebenen, die sportliche ist es nicht. Wenn ich aber den Wortlaut die Art zu schreiben sehe kommt er mit hoherwahrscheinlichkeit aus der Presseabteilung. Auch da oft ganz vorne dabei........


@wernerg1958, einen solch professionellen Schreiberling wie mich kann sich der klamme FCK doch gar nicht leisten. :lol:

Nee, ich kann dich beruhigen, ich mache das aus freien Stücken - mit Betzeblut und Betzeherz. Und ja, ich bin davon überzeugt, dass die handelnden Personen alles geben werden, um den FCK zu retten. So eine Chance in die Annalen der Fußballbücher zu kommen, wird es kein zweites Mal geben. Lasst uns die Daumen drücken, dass es gelingen möge.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Thomas » 28.12.2018, 20:48


Das Ausscheiden von Rainer Keßler hat weitere Folgen, wie auch weiter oben im Thread schon zu lesen war:

Bild

Nach Keßler-Entlassung: Notvorstand beantragt

Weil der 1. FC Kaiserslautern e.V. zurzeit ohne Vorstand da steht, hat ein Vereinsmitglied die Bestellung eines Notvorstands beantragt. Vergangene Woche war der Vorsitzende Rainer Keßler abberufen worden, wenige Tage zuvor war dessen (kommissarischer) Amtskollege Michael Littig zurückgetreten.

FCK-Mitglied Philipp Adam begründet seinen heute am Amtsgericht Kaiserslautern eingereichten Antrag wie folgt: "Aufgrund der Tatsache, dass unser Verein derzeit über keinen vertretungsberechtigten Vorstand mehr verfügt, fürchte ich einen Schaden. Nach unserer Satzung muss der e.V. zwei Vorstände haben. Um Schaden vom Verein abzuwenden, habe ich am heutigen Tag beim zuständigen Vereinsregister den Antrag auf Bestellung eines oder zweier Notvorstände gestellt. Unser Verein muss handlungsfähig sein." Der Kaiserslauterer Rechtsanwalt Adam war in den vergangenen Jahren unter anderem Mitglied im Satzungsausschuss des FCK.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Rainer Keßler nicht mehr Vereinsvorstand (Pressemeldung FCK, 22.12.2018)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Oktober1973 » 28.12.2018, 20:53


FCK58 hat geschrieben:@da
Dann musst du ihnen aber zum Einmarsch noch die Gocken Läuten. Schließlich werden da keine Gefangenen gemacht. :teufel1:
https://www.youtube.com/watch?v=G5Bx-3nblUc


perfekt,
wäre eigentlich mal eine Idee vor dem Anstoss einzuspielen, wenn wir mal wieder die Platzwahl gewinnen
:lol:
aber wahrscheinlich haben wir nicht einmal mehr die Kohle die Gema Gebühr zu zahlen,
traurig, traurig :cry:



Beitragvon Hephaistos » 28.12.2018, 20:53


Jap. Auch schon gelesen. Verstehe nicht wieso das übers Gericht gehen muß. Und auf die Reaktion vom Banf bin ich sehr gespannt. Könnte mir vorstellen, dass der eine oder andere zurücktritt. Momentan nur Chaos bei uns, was aber auch verständlich ist.



Beitragvon Scrooge McDuck » 28.12.2018, 20:55


Hephaistos hat geschrieben:Jap. Auch schon gelesen. Verstehe nicht wieso das übers Gericht gehen muß.

Weil §29 des BGB das so vorschreibt.
Vigilo confido.



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 20:58


Das mit dem Notvorstand mag ja formal juristisch alles richtig sein. Dennoch denke ich, dass wir aktuell beim FCK wirklich andere Probleme zu bewältigen haben: sportlich wieder auf die Beine zu kommen und die drohende Insolvenz abzuwenden. Warum frage ich mich, wird also dieser "Nebenkriegsschauplatz" eröffnet?
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Achim71 » 28.12.2018, 20:59


Notvorstand also !!!
Die nächste Peinlichkeit dieses Vereins. Wenn du denkst es geht nicht mehr weiter abwärts oder die Messe der Unzulänglichkeiten ist gelesen, kommt der FCK daher und setzt noch einen drauf. Dieser Verein ist sowas von am Ende, dass man ihm wünscht es möge schnell gehen. Einem Tier hätte man längst den Fangschuss gesetzt.



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 21:02


@Achim, wir sollten endlich mal annehmen, dass es aktuell NICHT um den Verein geht. Sondern um die Profiabteilung und die ist in eine GmbH & Co. KGaA ausgegliedert worden. Diese zu retten sollte oberste Priorität haben.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Scrooge McDuck » 28.12.2018, 21:07


steppenwolf hat geschrieben:Warum frage ich mich, wird also dieser "Nebenkriegsschauplatz" eröffnet?

Der Witz an deiner Frage ist ja, dass du dir die Antwort einen Satz zuvor selbst gibst. Der Verein (nicht die GmbH & Co. KGaA) ist ohne Vorstand quasi handlungsunfähig. Der Verein besitzt 100% der Anteile an der Management GmbH, welche die persönlich haftende Gesellschafterin der GmbH & Co. KGaA ist. Da bestehen Haftungsansprüche gerade im Falle einer Insolvenz. Und da bestehen dann für jedes Mitglied Pflichten. Also sorgt das Mitglied jetzt dafür, dass der Verein in dieser kritischen Zeit wieder handlungsfähig ist.
Vigilo confido.



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 21:15


Scrooge McDuck hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:Warum frage ich mich, wird also dieser "Nebenkriegsschauplatz" eröffnet?

Der Witz an deiner Frage ist ja, dass du dir die Antwort einen Satz zuvor selbst gibst. Der Verein (nicht die GmbH & Co. KGaA) ist ohne Vorstand quasi handlungsunfähig. Der Verein besitzt 100% der Anteile an der Management GmbH, welche die persönlich haftende Gesellschafterin der GmbH & Co. KGaA ist. Da bestehen Haftungsansprüche gerade im Falle einer Insolvenz. Und da bestehen dann für jedes Mitglied Pflichten. Also sorgt das Mitglied jetzt dafür, dass der Verein in dieser kritischen Zeit wieder handlungsfähig ist.


Ich bin da absoluter Laie, was das Vereinsrecht betrifft. Der Verein / die vorhandenen Gremien kann / können das nicht intern klären? Es braucht ein Mitglied von außen, das die Sache in die Hand nimmt? Das will mir nicht so recht einleuchten.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Hephaistos » 28.12.2018, 21:18


Scrooge McDuck hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Jap. Auch schon gelesen. Verstehe nicht wieso das übers Gericht gehen muß.

Weil §29 des BGB das so vorschreibt.



Ich meine wieso man das intern schon nicht erledigt hat. Bei uns laaft aber wirklich alles schief.



Beitragvon Scrooge McDuck » 28.12.2018, 21:26


steppenwolf hat geschrieben:Ich bin da absoluter Laie, was das Vereinsrecht betrifft. Der Verein / die vorhandenen Gremien kann / können das nicht intern klären? Es braucht ein Mitglied von außen, das die Sache in die Hand nimmt? Das will mir nicht so recht einleuchten.

Wenn die entsprechenden Gremien den Ernst der Situation ebenso beurteilt hätten wie ein fachlich erstklassig geschultes und in der Materie gut bewandtes Mitglied, hätte dieses Mitglied nicht diesen Schritt gehen müssen. Der Aufsichtsrat sah hier keine Dringlichkeit, Nachfolger für Herrn Keßler und Herrn Littig zu bestellen. Sonst hätte man das zeitnah gelöst und würde den Verein nicht ohne Führung stehen lassen. Philipp Adam hat das anders beurteilt (und hätte er es nicht getan, hätten es andere mir namentlich bekannte Mitglieder getan) und das Amtsgericht um Bestellung eines Notvorstandes gebeten. Zusammenfassend: Ja, es brauchte wohl ein Mitglied (und niemand von außen), um den Prozess zu beschleunigen.
Vigilo confido.



Beitragvon wernerg1958 » 28.12.2018, 21:33


@steppenwolf, bin mir nicht sicher ob Du Klatt oder Nanf bis deine Aussagen in der Sache sprechen Baende, Vorstand des FCK nicht notwendig!! Hoffentlich setzen die Morgen schon einen ein!Ich hab mehr und mehr das Gefuehl dass man versucht eine Insolvenzverschleppung zu vertuschen! Es stinkt gewaltig am Berg verehrter Szeppenwolf und deine Posts befeuern die Annahme massiv. Ob du nun dafuer extra bezahlt wirst, oder wieso im Lohn stehst ist nicht relevat.



Beitragvon SEAN » 28.12.2018, 21:36


Notvorstand.
Wer bestimmt den, oder kann man sich dafür "bewerben"?

Wie wärs, KEN und Mörserknecht? Es werden ja 2 gebraucht.

Kompetenz an richtiger Stelle würd mal nicht schaden, oder lieg ich da falsch?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon steppenwolf » 28.12.2018, 21:38


@werner, du bist von Beruf Verschwörungstheoretiker, oder?!

Mann, mach' dich mal locker. Da oben sitzen mittlerweile Profis, die das Fußballgeschäft seid Jahren kennen. Ich habe langsam das Gefühl, dem gemeinen FCK-Fan ist das suspekt?!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon wernerg1958 » 28.12.2018, 21:44


@Steppenwolf, so,so Profis im Fussballgeschaeft sitzen da oben, das haben die letzten Monat bzw das Jahr 2018 gezeigt! Ich sehe da keinen weder im AR noch im Vorstand, Bader war vieleicht einer bei uns hat er noch nichts bewiesen! Zwei Tatsachen Frontzeck und Abstieg!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: d1eter, MSN [Bot], Oracel, WolfgangM und 44 Gäste