Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Hephaistos » 19.06.2018, 14:15


Marc222 hat geschrieben:
Genau das habe ich doch geschrieben, es kann ja nicht sein, dass der HSV nur eine Geldstrafe bekommt.
Die haben einen Geldgeber, das juckt die nicht.
Aber 9 Punkte Abzug zum Start der neuen Saison, das wäre böse und könnte ggf. sogar den Aufstieg kosten.


Naja. Die Situation ist nicht ganz vergleichbar. Wenn ich als Verein ein Tag vorher im Stadion eine Ultra- Grillparty veranstalte, dass muß ich doch alles doppelt kontrollieren. Vor allem vor so einem wichtigen Spiel. ich bin mir ziemlich sicher, dass der Verein davon gewußt hat und nichts machte. Anders ist es nicht zu erklären. Eine Ausrede, man wußte nichts davon, macht die ganze Sache nur noch lächerlich.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 19.06.2018, 14:53


Beim HSV weiß man aber doch ganz genauso was die eigenen Pappenheimer so treiben. Ich sehe hier schon eine extreme Ungleichbehandlung. Sicher hat der Waldhof ein volles Brett für seine Dummheit verdient den Ultras komplett freie Hand zu geben, aber beim HSV fallen die auch nicht zum erstenmal auf ohne, dass es es Konsequenzen gab. Von daher sieht man hier schon wer verschont wird und wer nicht :!: Zumal auch 50000 Euro für Waldhof viel mehr bedeuten als die 118 000 beim HSV Kühne.
Zuletzt geändert von jürgen.rische1998 am 19.06.2018, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Seb » 19.06.2018, 15:22


9 Punkte Abzug wäre natürlich hammerhart. Vor allem dank der neuen Regelung, die nur noch einer Mannschaft im Südwesten den Aufstieg ermöglicht. Saarbrücken, Elversberg und Offenbach würden sich sicherlich freuen...

Auf jeden Fall wäre es mal ein Urteil mit Signalwirkung.



Beitragvon roterteufel81 » 19.06.2018, 15:27


Der HSV hätte nach der Nummer am letzten Spieltag sicherlich auch seine 3-6 Punkte verdient. 2 Meter (!!!) Eisenstangen, brennende Fahnen, Böller, 17 Minuten Spielunterbrechung, das volle Programm... Wenn Waldhof 9 bekommt, müsste der HSV auch ein paar Pünktchen wegbekommen. So hart wie Waldhof war es nicht, aber dennoch untragbar.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Seb » 19.06.2018, 15:44


Der HSV ist halt DFB-Liebling und der Waldhof das schwarze Schaf. Wenn man ehrlich ist, hätte das HSV-Spiel genauso abgebrochen werden müssen. Dass man es über die Zeit gebracht hat, war nur der fortgeschrittenen Spielzeit geschuldet. Hätten die Chaoten 10 Minuten früher losgelegt, wäre auch kein Ball mehr gerollt.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 19.06.2018, 21:46


In Hamburg kam auch die Polizei auf den Platz. In Mannheim gar nichts. Die HSV Buben haben ja dann lieber die Flucht gesucht, in Mannheim konnten die munter weiter machen. Von daher sehe ich kaum einen Unterschied, nur das mit der Spielzeit stimmt natürlich. In Hamburg musste man nur noch einmal den Ball durch die Gegend bolzen. Vom Grunde her aber kein so großer Unterschied um auf 9 Punkte differenzierte Behandlung zu kommen. Der DFB und die DFL sind wohl eher froh, dass man hier die Augen vom Premium Produkt nehmen kann. Wer denkt denn jetzt noch wirklich über das nach was in Hamburg passiert ist. Und dann noch zur WM Zeit. So geht der Dino als Strahlkraft in die wiedermal stärkste zweite Liga aller Zeiten. Und für Waldhof (das endgültige Urteil bleibt abzuwarten) ist die Runde schon gelaufen. Hätte man den HSV auch so hart angepackt und allen Vereinen die Warnung geschickt, dass jeder zukünftig drauf achten soll den eigenen Ultra Haufen in den Griff zu bekommen, hätte es ja sogar eine nette Signalwirkung gehabt. So ist es wieder einmal Willkür die man nicht verstehen kann.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Red Devil » 20.06.2018, 20:11


kicker.de hat geschrieben:Regionalligist akzeptiert Urteil nicht 20.06.2018, 20:35
Mannheim ruft Ständiges Schiedsgericht an

Der SV 07 Inzucht Mannheim hat nach der verspäteten Lizenzerteilung für den KFC Uerdingen wie angekündigt rechtliche Schritte gegen die Entscheidung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) eingeleitet.


"Zur Wahrung der Rechte unseres SV Inzucht Mannheim 07 im aktuellen Zulassungsverfahren haben wir nach ausführlicher rechtlicher Beratung am vergangenen Freitag, dem 15. Juni 2018, Klage vor dem Ständigen Schiedsgericht des DFB eingereicht", teilte der Regionalligist am Mittwochabend in einer Erklärung mit. (...)


zu Kicker.de
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon FCK58 » 20.06.2018, 20:31


@Red Devil
Es ist ja schön, dass du immer wieder Meldungen aus anderen Medien hier reinstellst. Wenn du diese dann aber zitierst, dann bitte im Original und nicht als eigene Verfälschung wie etwa "SV07 Inzucht Mannheim".
Zitiere oder schreibe mit deinen eigenen Worten, dass ist mir egal. Da bin ich selber auch kein Kind von Traurigkeit. Aber bitte nicht so. Danke
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon SEAN » 05.07.2018, 20:02


Laut SWR bekommt der Waldhof für die Ausschreitungen gegen Uerdingen 3 Punkte abgezogen und muß 40.000 Euro Strafe zahlen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon FCK58 » 06.07.2018, 07:38


Plus diverser anderer auflagen, die sie selber vorgeschlagen haben.
Da sind die Barackler ja noch einmal richtig gut weggekommen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon jürgen.rische1998 » 06.07.2018, 07:55


Ich finde es trotzdem nicht in Ordnung. Nicht wenn der HSV ohne Abzug davon kommt. Die Kleinen und die Großen...
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Hephaistos » 06.07.2018, 09:30


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ich finde es trotzdem nicht in Ordnung. Nicht wenn der HSV ohne Abzug davon kommt. Die Kleinen und die Großen...


Ich denke mal die Summe machts.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 06.07.2018, 11:42


Hephaistos hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ich finde es trotzdem nicht in Ordnung. Nicht wenn der HSV ohne Abzug davon kommt. Die Kleinen und die Großen...


Ich denke mal die Summe machts.


Die Chaoten beim HSV sind doch auch nicht zum erstenmal in Erscheinung getreten. Nur mal als Beispiel:

https://www.focus.de/regional/hamburg/h ... 21638.html

Deshalb wird für mich mit zweierlei Maß gemessen.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Red Devil » 31.10.2018, 15:23


Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon ExilDeiwl » 31.10.2018, 17:18


Puh, was eine Scheiße. Ganz ehrlich, das wünsche ich keinem Verein. Hoffentlich kriegen die das noch irgendwie gebacken...
NEUANFANG SOFORT! WEHRT EUCH!



Beitragvon Red Devil » 12.11.2018, 18:19


Mannheim: SV 07 W*****-Fans greifen Krawalle Dresden-Anhänger an

Edit: 26. November 2018

kicker.de hat geschrieben:Arbeitsgruppe wurde aufgelöst 26.11.2018, 10:18
Regionalliga-Reform steht vor dem Scheitern

Eine Arbeitsgruppe sollte während einer zweijährigen Übergangsphase eine Regionalliga-Reform erarbeiten, um eine neue Aufstiegsregelung zu finden. Der Versuch ist so gut wie gescheitert - die Arbeitsgruppe wurde aufgelöst.
(...)


zum Kicker.de
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon roterteufel81 » 28.11.2018, 17:08


Können sich unsere Pyrofreunde ja auch mal überlegen :wink:


"Mannheim: "Ultras Mannheim" beteiligen sich an DFB-Strafe für SV Waldhof
Mittwoch, 28.11.2018 Autor: Thorsten Hof

Mannheim.Die „Ultras Mannheim“ beteiligen sich mit 18.750 Euro an der 25.000-Euro-Geldstrafe, die der DFB gegen den SV Waldhof verhängt hat"


Quelle: https://www.morgenweb.de/newsticker/new ... 01372.html
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon jürgen.rische1998 » 29.11.2018, 07:16


Eigentlich eine interessante Geschichte. Der Haufen gibt doch damit zu, dass (welche Überraschung) er es war. Statt das Geld anzunehmen sollte man die ganzen Herren einfach vor die Tür setzen :wink: Das wäre konsequentes Handeln. Stellen die sich jetzt noch als Wohltäter hin. So dreist muss man erstmal sein :lol:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon FCK58 » 29.11.2018, 07:27


Das sollte man aber auch noch aus einem anderen Blickwinkel sehen:
Selbst die Benzbarackler haben mehr Charakter als unsere zündelnden Hupfdohlen.
Das muss man sich erst einmal geben. :nachdenklich:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hellboy » 29.11.2018, 11:47


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Eigentlich eine interessante Geschichte. Der Haufen gibt doch damit zu, dass (welche Überraschung) er es war. Statt das Geld anzunehmen sollte man die ganzen Herren einfach vor die Tür setzen :wink: Das wäre konsequentes Handeln. Stellen die sich jetzt noch als Wohltäter hin. So dreist muss man erstmal sein :lol:


Das habe ich auch spontan gedacht. Da besteht ein wenig die Gefahr, dass das zur Legitimation wird - so nach dem Motto "Wir dürfen uns danaben benehmen, wir zahlen ja auch dafür."
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Thomas » 13.12.2018, 21:26


Der vor einem halben Jahr von manchen Fußballfans für seinen Investor "beneidete" muss Insolvenz anmelden - weil der Investor keine Lust mehr hat:

Mai 2018:
Hephaistos (Ende Mai 2018) hat geschrieben:
Kehrt bald der ganz große Glanz zu Berlins Viertligist Viktoria 1889 zurück? Beim Traditions-Klub (Deutscher Meister 1908 und 1911) soll nach BILD-Informationen ein finanzstarker Investor aus China kurz vor dem Einstieg stehen. Mit dem könnte es in Zukunft wieder weit nach oben gehen.

BILD erfuhr: Am 29. April waren die Chinesen beim Viktoria-Heimspiel gegen Cottbus im Stadion Lichterfelde (Kapazität: 4300 Zuschauer). Jetzt wird die Sache heiß!

Aus dem internen Umfeld gibt es dazu das heiße Gerücht, dass es in den Verhandlungen um einen Zehn-Jahres-Vertrag mit 90 Millionen Euro gehen soll!


Bild

Wow. Das wäre ja mal wieder was.. Auch wenn das nur Bild schreibt, glaube ich schon, dass da was dran ist.


Dezember 2018:
Kicker (heute) hat geschrieben:Zahlungen des chinesischen Investors blieben aus
Viktoria Berlin meldet Insolvenz an


Viertligist Viktoria Berlin hat am Donnerstag beim Amtsgericht Charlottenburg Insolvenz angemeldet. Das teilte der Tabellensechste der Regionalliga Nordost über seine Klubhomepage mit. Grund für die Maßnahme seien "ausbleibende Zahlungen des chinesischen Investors".

Aufgrund dieses Vorgehens der Advantage Sports Union (ASU) aus Hongkong sieht sich der Deutsche Meister von 1908 und 1911 "nicht mehr in der Lage, die auflaufenden Verbindlichkeiten zu decken", wie es in der Mitteilung hieß. (...)

Quelle und kompletter Text: Kicker
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Seb » 30.12.2018, 15:12


Saarland Online hat geschrieben:Massenschlägerei beim „Legends Cup“ in der Saarlandhalle: Polizei bestätigt weitere Details

In der Saarbrücker Saarlandhalle kam es am Samstagnachmittag (29. Dezember 2018) während des „Legends Cup“ zu einer Massenschlägerei zwischen Fußballfans. Die Polizei meldet mindestens zwei verletzte Personen.


Rund 120 Anhänger des Fußballvereins Galatasaray Istanbul reisten zunächst mit Bussen aus Belgien sowie Nordrhein-Westfalen nach Saarbrücken an, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung. Im Bereich der Einlasskontrolle angekommen, kam es zunächst zu verbalen Provokationen aus dieser Gruppe heraus.

Danach, so die Beamten, wurde die Einlasskontrolle überrannt. In der Folge kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Fans des 1. FC Saarbrücken sowie Galatasaray Istanbul. Zwei Personen wurden im Verlauf der Schlägerei verletzt.

[...]

Im späteren Turnierverlauf versuchten Saarbrücker Fans schließlich noch anwesende Anhänger der türkischen Fußballmannschaft anzugreifen. Das konnten die Einsatzkräfte jedoch unterbinden - und führten die Galatasaray-Fans aus der Halle.

Quelle und kompletter Text: SOL.de


Der FCK hat mit folgendem Aufgebot an dem Turnier teilgenommen:
-Florian Fromlowitz
-Thomas Henrichs
-Knut Herbert
-Sascha Kiefaber
-Manni Plath
-Torsten Reuter
-Marco Reich
-Mathäus Gornik
-Sebastian Reinert
-Marco Thürer
-Alexander Bugera
-Thomas Riedl



Beitragvon FCK58 » 28.03.2019, 06:47


Es wird lustig werden, in der nächsten Spielzeit. :nachdenklich:
https://www.gmx.net/magazine/panorama/m ... m-33630670
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Schlossberg » 11.08.2019, 22:18


Passend zu dem vom Förderverein Burg Hohenecken e. V. mit viel Einsatz und sehr schön ausgerichteten dreitägigen Burgfest hat der TuS 04 Hohenecken sein heutiges Spiel in der Landesliga West gegen Hoppstädten mit 5:0 gewonnen.

Nachtrag vom 24.8.
Das Heimspiel in der Landesliga West gegen Hauenstein wurde heute 4:3 gewonnen, nachdem der TuS im Verbandspokal noch gegen Hauenstein ausgeschieden war. In der Tabelle führt Hohenecken mit 4 Siegen aus 4 Spielen.


Nachtrag vom 2.9.
Das Auswärtsspiel in der Landesliga West beim SC Idar-Oberstein II ging gestern 1:4 aus. In der Tabelle führt Hohenecken mit 5 Siegen aus 5 Spielen und der gegenüber Hermersberg besseren Tordifferenz.



Beitragvon Schlossberg » 08.09.2019, 19:46


Nach dem heutigen 10:1 gegen die Sportfreunde 1848 Bundenthal und der Niederlage von Hermersberg bei Eppenbrunn führt der TuS 1904 Hohenecken die Tabelle der Landesliga West mit sechs Siegen aus sechs Spielen und drei Punkten Vorsprung an.
Das Torverhältnis des TuS beträgt nun 26:6.
Vier der zehn Tore erzielte Lukas Kallenbach, der auch mit neun Toren die Torjägerliste der Liga anführt.




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste