Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Ratinho17 » 10.05.2018, 00:18


Kurz vor seiner schlimmen Verletzung wirkte er nicht mehr so fit, wurde sogar vorzeitig ausgewechselt. Er hatte eine sehr gute Phase, danach hat er stark nachgelassen. Ich wünsche Ihm alles Gute, ist ein guter Junge. Wenn es nicht beim FCK ist, dann ist es ebenso! Unersetzlich ist er nicht...
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon Troglauer » 10.05.2018, 00:22


Rickstar hat geschrieben:Dann geht er eben. Bis er wieder fit gewesen wäre, sind wir eh schon in der Rückrunde. Was mich nur nervt ist der SCF, der immer so auf alternativ und under dog macht. Und was für ein tolles Scouting sie doch haben. Dabei kaufen die eimfach nur die besten Spieler aus den 2. Ligen mit dem dicken Scheckbuch. Dann sollen sie wenigstens ehrlich sein im Ländle und mit ihrem Mist vom "anderen Verein" aufhören! Anders als Leverkusen sind die kein bisschen.


Also ein dickes Scheckbuch ist in dem Fall ja nun leider wirklich nicht notwendig. Die wären ja schön blöd, wenn sie bei der Gratisveranstaltung nicht zuschlagen würden.



Beitragvon Hochwälder » 10.05.2018, 08:43


JG hat geschrieben:"Ehrenmänner".....

Wer wird der nächste der Ehrenmänner sein ?!?




von "Ehre" kann man sich nichts kaufen und nicht leben!



Beitragvon Pfalzdevil » 10.05.2018, 09:00


Kneppfel hat geschrieben:Lasst ihn ziehen. Wenn er solche Gedanken hegt, ist das Gespäch über den Verbleib nix mehr Wert.



Ganz genau, und Du würdest als "Ehrenmann" mal gerade so auf 40.000,00 Euro im Monat verzichten und bleiben?! Niemals, soll mir keiner was von Ehrenmann oder Karre aus dem Dreck holen erzählen, jeder und wirklich JEDER von den Ehrenmann-Schreibern hier würde wechseln, wenn die Kohle stimmt. Und wir reden hier nicht von einem Tausender mehr im Monat, da könnt ihr locker mal noch mind. eine Null dranhängen!



Beitragvon Hochwälder » 10.05.2018, 10:39


Block8.1-Fan hat geschrieben:Da sind Sie also die "Ehrenmänner" die Helfen den Schaden den Sie angerichtet haben, wieder Gut zu machen. Spreu trennt sich von Weizen, wenn man nur lange genug draufhaut!




Wenn "Ehrenmänner" von anderen Vereinen nach Kaiserslautern wechseln akzeptiert man so etwas und findet das ganz sicher noch toll??

Leute begreift endlich, die spielen Fußball um Geld zu verdienen und nutzen deshalb jede Möglichkeit soviel Geld zusammen zu spielen wie nur irgend möglich. Von Ehre kann man nicht leben, keine Familie ernähren. Was würdest ihr selbst machen, denkt mal nach!



Beitragvon Teufel92 » 10.05.2018, 10:46


Sicherlich verdient ein Borrello aus der Australischen Liga kommend und ich schätze mal, als Rotationsspieler vorgesehen, nicht Unmengen an Gehalt bei uns.

Freiburg kommt wedelt mit Handgeld + besserem Gehalt.

Wenn Borrello fit ist zur Winterpause kann er sich in Liga 2 ausleihen lassen, Spielpraxis sammeln und dann zurück zu seinem Klub gehen, die ihn dann in die Mannschaft einbinden oder evtl. mit Ablöse verkaufen.

Vorteile für Freiburg

- da keine Ablöse ist das Risiko für Freiburg verhältnismäßig gering
- bei Ausleihe ab Winter geringeres Gehalt, Spieler sammelt Spielpraxis
- ab Saison 19 / 20 ein Spieler, den man an die Mannschaft bringt oder verkauft

Vorteile für Borrello

- Handgeld + höheres Gehalt
- familiäres Umfeld in Freiburg und somit die Chance sich dort wohlfühlen, auch mit Verletzung
- Möglichkeit auf 1. bzw. 2. Liga

Risiko für den FCK

- Gehalt, das man hätte für andere Spieler ausgeben können bezahlt man an einen Spieler, der nicht helfen kann
- Ungewissheit, ob und wie lange er braucht an alte Leistungen anzuknüpfen


Ja wir alle, auch ich, mögen Borrello und würden ihn gerne weiterhin hier sehen, aber macht es Sinn? bzw. es wäre mehr als verständlich, wenn er wechselt.
Zuletzt geändert von Teufel92 am 10.05.2018, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Hochwälder » 10.05.2018, 10:47


fckfans hat geschrieben:Sehe ich ähnlich, NM soll bei seinem Amtsantritt gesagt haben er braucht neue Spieler mit denen hier kann er nichts anfangen. NM war definitiv zu lange im Amt. Es wurden Transfers für die kommende Spielzeit abgewickelt um die 2 Mio zum 30.06. eines jeden Jahres darstellen zu können und das Riesenloch zu stopfen.

Es wurde dem Geld immer hinterher gerannt, somit nur reagiert anstelle agiert.
Spieler bekamen in der Winterpause bereits verkündet das sie im Transferfenster vertickt werden müssen. Koch war nicht zu halten, Ewerton wäre möglich gewesen.

Erst jetzt unter Klatt wird wieder seriös wie unter Ohlinger gearbeitet. Ich hoffe das Beste.


soso, Ewerton spielt jetzt aber in der 1. Bundesliga und Kaiserslautern in Liga 3!
Naja die seriöse Arbeit von Klatt hat dem Verein ja wirklich toll geholfen! Warum war jetzt eigentlich Geld da für neue Spieler und vorher nicht. Etwa aus den Transfers von Bödi, Koch und Pollersbeck, nahezu 11 Millioen €. Vielleicht haben diese Transfers die scheinbar seriöse Arbeit ermöglicht :nachdenklich: ???


Oder kamen Leute wie Altintop, Jensen, Callsen-Bracker wegen der tollen Fans nach Kaiserslautern.



Beitragvon Rickstar » 10.05.2018, 11:56


Troglauer hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Dann geht er eben. Bis er wieder fit gewesen wäre, sind wir eh schon in der Rückrunde. Was mich nur nervt ist der SCF, der immer so auf alternativ und under dog macht. Und was für ein tolles Scouting sie doch haben. Dabei kaufen die eimfach nur die besten Spieler aus den 2. Ligen mit dem dicken Scheckbuch. Dann sollen sie wenigstens ehrlich sein im Ländle und mit ihrem Mist vom "anderen Verein" aufhören! Anders als Leverkusen sind die kein bisschen.


Also ein dickes Scheckbuch ist in dem Fall ja nun leider wirklich nicht notwendig. Die wären ja schön blöd, wenn sie bei der Gratisveranstaltung nicht zuschlagen würden.


Wie naiv ist das denn? Na klar brauchst du die dicken Scheine, um Berater und Spieler zu zahlen. Denkst Du der wechselt an die Dreisam, weil die Luft dort besser ist als an der Elbe? Das regt mich ja gerade so auf. Freiburg sticht die anderen Vereine über die Handgelder und die Gehälter aus. Tun aber so als hätten sie mit dem ganzen Geld-Fussball-Business nichts zu tun. Beim Koch Transfer oder damals bei Petersen war es doch genauso. Da waren auch noch ganz andere Vereine dran. Aber wer hat ihn bekommen die Freiburger mit den dicken Scheinen! Da regt sich dann keiner auf, ist ja Freiburg, kleiner beschaulicher Verein. Die tun ja nur Gutes...



Beitragvon Untergang » 10.05.2018, 12:51


Freiburg wird ihn kaufen und im Winter an uns ausleihen damit er Spielpraxis erhält. Könnt ich fast drauf wetten.



Beitragvon Unbeatable69CK » 10.05.2018, 14:34


@ Teufel92:

Das hört sich alles toll und logisch an - mag auch stimmen, doch das war der logische Part - in mir trage ich aber die Seele des FCK...

Und aus der spricht, dass er dann eben einfach gehen soll...

Wir haben ihm die Chance ermöglicht, in Deutschland Profi-Fußball zu spielen. Wir haben an ihn geglaubt. Ihn herzlich aufgenommen. Ihm die Möglichkeit gegeben bekannter zu werden und sich vielleicht auch fußballerisch weiter zu entwickeln.
Er hat hier schon mal besser verdient als in Australien.
Die Fans waren nach schlechtem Beginn begeistert von ihm.
Wir sind immer noch ein besonderer Verein, mit besonderem Umfeld und einzigartigen Fans.

Trotzdem scheint er zu gehen...

Klar hat er dort mehr Kohle, mehr Perspektive und auch ein nettes Umfeld.

Aber er war Teil der Mannschaft, die unseren FCK in die Drittklassigkeit gestümpert hat.
Ehrenmänner bleiben...?! Er eben nicht...

Ich weine ihm folglich nicht nach. Hätte mich gefreut, wenn er geblieben wäre, wobei wir sicher 7-8 Monate rein gar nichts von ihm gehabt hätten.
Vom Typ her, hätte er aber wohl zu uns gepasst.

Seine Leistungen waren jedoch stark schwankend. Seine Einstellung ebenso.
Manchmal top motiviert und richtig gut - dann wieder eher lustlos und einer unter vielen Blinden, nach kurzer Zeit völlig platt.

Ok, 3 Tore und 7 Torvorlagen in 19 Spielen hört sich für unsere Verhältnisse ganz gut an - aber oft war er eben auch kaum zu sehen.

Ob er schon so weit ist, in der 1.Liga zu bestehen, nachdem er ein halbes Jahr bei einem schwachen Zweitligsten kaum auffiel, wage ich noch zu bezweifeln...

Er hätte beim FCK für 3 Jahre verlängern können mit Ausstiegsklausel und uns, bei konstant guten Leistungen, wieder verlassen uns so aber auch wieder etwas Kohle in die Kassen spielen können.
Bei uns hätte er in Ruhe fit werden und vielleicht zu alter Leistungsstärke zurück finden können. Ein wenig Verbundenheit und Herz für den Verein zeigen, dem er sich vor nicht mal einem Jahr angeschlossen hat und den er mit in die 3.Liga geführt hat...

Aber das alles ist wohl zu viel Naivität und fernab des modernen Profi-Fußballs...

Völlig überschätzte Kicker wie Moritz oder all die Anderen die noch großmütig gehen werden werden auf Dauer den Fußball kaputt machen...die Menschen sind auch nicht dumm...

Deshalb umso mehr Dank an besondere Ausnahmen wie Spalvis, Horn und Hector...

Ihr zeigt, dass nicht nur die Mist-Kohle entscheidet, sondern auch der Umstand, wo ihr euch wohl fühlt und bei welchem Verein ihr kickt...

Tschüss Borrello, gute Besserung und insgesamt alles Gute, aber am Ende DANKE für sehr wenig...



Beitragvon Hephaistos » 10.05.2018, 14:40


Rickstar hat geschrieben:
Wie naiv ist das denn? Na klar brauchst du die dicken Scheine, um Berater und Spieler zu zahlen. Denkst Du der wechselt an die Dreisam, weil die Luft dort besser ist als an der Elbe? Das regt mich ja gerade so auf. Freiburg sticht die anderen Vereine über die Handgelder und die Gehälter aus. Tun aber so als hätten sie mit dem ganzen Geld-Fussball-Business nichts zu tun. Beim Koch Transfer oder damals bei Petersen war es doch genauso. Da waren auch noch ganz andere Vereine dran. Aber wer hat ihn bekommen die Freiburger mit den dicken Scheinen! Da regt sich dann keiner auf, ist ja Freiburg, kleiner beschaulicher Verein. Die tun ja nur Gutes...


Genau meine Meinung. Ich weiß nicht wie man Freiburg sympatisch finden kann. Von mir aus sollen sie am besten absteigen. Vielleicht haben sie dann weniger Handgeld um bei schwächeren Clubs wie wir oder Sandhausen Leistungsträger billig abzukaufen, um sie dann sehr teuer zu verkaufen. Viele sprechen von Fairness usw.. In meinen Augen ist es genau das Gegenteil was ach so tolle Freiburger machen. Allein bei uns waren es mit Zuck, Torrejon, Koch und jetzt evtl. Borrelo halbe Stammelf.



Beitragvon Forever Betze » 10.05.2018, 14:43


Ich kann das "Ehre" Gerede wirklich noch verstehen, wenn uns jetzt Seufert, Müsel usw den Rücken kehren würden, die hier alle Junioren Teams durch haben, aus der Region kommen, das Betze Blut geimpft bekommen haben. Wenn die jetzt in so einer Situation das erste Angebot annehmen, statt sich in Liga 3 zu entwickeln und Spielpraxis zu sammeln und dann mit uns in Liga 2 zu gehen. Wenn die dann lieber direkt zu Sandhausen oder so gehen, da kann man echt Wut kriegen.

Aber Borrello? Come on. Lasst den Jungen in Ruhe. Der kommt von Australien, weiter weg geht es kaum. Der hat mit dem FCK absolut null Verbindung. Stellt euch mal vor ihr bekommt ein Angebot von Corinthians ein Riesen Verein in Brasilien. Ihr spielt da, verdient 8000 Euro pro Monat und habt vielleicht 10 Jahre um auszusorgen und steigt mit denen ab und bekommt dann ein Angebot aus der MLS in den USA und bekommt 50 000 Euro im Monat. Würdet ihr ernsthaft bei Corinthians bleiben? Keiner würde das, ihr habt mit dem Verein gar keinen Bezug, sogar auf einem anderen Kontinent. Ihr würdet natürlich versuchen auszusorgen.
Also lasst den Armen Jungen in Ruhe.

Orban und Müller kann man verstehen. Mir würde es auch bitter aufstoßen wenn Seufert oder Müsel gehen und Grill zur SGE hätte auch weh getan, aber bei Borrello sind das einfach andere Voraussetzungen, der hat eine komplett andere Kultur.



Beitragvon Unbeatable69CK » 10.05.2018, 15:39


Für mich liegt es nicht an der Kultur oder an der Entfernung nach Hause...

Es geht um Treue, dem Gefühl für einen Verein und den Blick auf sich selbst!

Mehr will ich dazu nicht sagen...

Spalvis und Hemlein hätten auch sicher woanders einiges mehr verdienen können und bleiben!

Borrello jetzt ohne Not komplett in Watte zu packen, finde ich wenig wahrheitsgemäß...

Klar könnte man bei Seufert und Co. noch mehr kotzen...aber mir reichen auch die Weggänge anderer Kicker aus, um bitter enttäuscht zu sein...

Wobei man eigentlich nach der Saison froh sein sollte, wenn einige gehen...

Ich zitiere auch zu dem Thema einfach mal GF:

"Für mich war sofort klar, ich werde mich nicht vom Betzenberg und diesen überragenden Fans mit einem Abstieg verabschieden. Ich habe hier noch was vor und will mit dem FCK noch etwas erreichen", erklärt Gino Fechner die Vertragsverlängerung.

Danke...



Beitragvon Troglauer » 11.05.2018, 00:03


Hephaistos hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:
Wie naiv ist das denn? Na klar brauchst du die dicken Scheine, um Berater und Spieler zu zahlen. Denkst Du der wechselt an die Dreisam, weil die Luft dort besser ist als an der Elbe? Das regt mich ja gerade so auf. Freiburg sticht die anderen Vereine über die Handgelder und die Gehälter aus. Tun aber so als hätten sie mit dem ganzen Geld-Fussball-Business nichts zu tun. Beim Koch Transfer oder damals bei Petersen war es doch genauso. Da waren auch noch ganz andere Vereine dran. Aber wer hat ihn bekommen die Freiburger mit den dicken Scheinen! Da regt sich dann keiner auf, ist ja Freiburg, kleiner beschaulicher Verein. Die tun ja nur Gutes...


Genau meine Meinung. Ich weiß nicht wie man Freiburg sympatisch finden kann. Von mir aus sollen sie am besten absteigen. Vielleicht haben sie dann weniger Handgeld um bei schwächeren Clubs wie wir oder Sandhausen Leistungsträger billig abzukaufen, um sie dann sehr teuer zu verkaufen. Viele sprechen von Fairness usw.. In meinen Augen ist es genau das Gegenteil was ach so tolle Freiburger machen. Allein bei uns waren es mit Zuck, Torrejon, Koch und jetzt evtl. Borrelo halbe Stammelf.


Was ist denn bitte mit euch zwei Tränen los? Mir Naivität vorwerfen aber selbst mit dem Weltbild eines Zwölfjährigen umher laufen.

Die bösen, bösen Freiburger verpflichten unsere guten Spieler, weil sie mehr Geld haben, mimimi :weinen: . Werdet bitte mal erwachsen.

Was soll denn daran bitte unfair sein? Sollen die Freiburger etwa ihren ganzen Kader, vom Torwart bis zum Stürmer, ausschließlich aus eigenen Nachwuchsspielern besetzen, damit ihr keinen Heulkrampf bekommt.

Mal abgesehen davon, dass das doch ganz alleine unser Problem ist, wenn wir nicht nur so dumm sind abzusteigen, sondern auch nur mit insgesamt zwei Spielern einen Vertrag für die 3. Liga haben.

Hätte man einen gültigen Vertrag, könnten sich die Freiburger theoretisch mit ihrem "dicken Scheckbuch" einen Tennisarm wedeln. Das hätte übrigens auch für Koch gegolten.

Es stimmt doch außerdem überhaupt nicht, dass man beim SC Freiburg sagt oder auch nur so tut, als wolle man mit den Gesetzmäßigkeiten des Profißußball überhaupt nichts zu tun haben. So etwas Dummes hat dort garantiert noch nie irgendjemand gesagt, auch nicht so ähnlich.

Die Freiburger fahren in vielen Belangen eine andere Strategie, als die meisten übrigen Profivereine aber dazu gehört nicht, dass man auf die Verpflichtung externer Spieler verzichtet und dabei selbstverständlich auch mit Ablöse und Handgeld arbeitet.

Darauf kann kein Verein verzichten, noch nicht mal in der Verbandsliga.



Beitragvon Paladin » 11.05.2018, 08:04


Wahnsinn, hier wird schon wieder auf einen Spieler eingedroschen ohne das man irgendwas überhaupt sicher weiß - oder hab ich eine offizielle Meldung von Borello, dem FCK oder Freiburg verpasst?

Vor zwei Wochen wollten alle das die Versager sich verpissen, kaum verletzt er sich macht man sich Hoffnung und meint man kann ihn eh nicht halten, der ist viel zu gut für uns und jetzt basierend auf Spekulationen haut man auf ihn ein weil ihm die Ehre fehlt sich mit einem Verein zu identifizieren beindem er gerade Mal ein Jahr war, der seitdem 4 Trainer hatte, der Vorstandsvorsitzende und fast komplette Aufsichtsrat ausgetauscht wurde, die Stadt anbetteln muss um überleben zu können, sein Kaderbudget mehr als halbiert und Personal auf der Geschäftsstelle abbauen muss. Ja klar, das muss ja Hochverrat sein wenn da jemand auch nur kurz überlegt bevor er unterschreibt. Wir geben unseren Nachwuchstrainern auch nur 1- oder 2-Jahresvertrage, fordern aber das andere ihre Seele an den Verein verkaufen.



Beitragvon Thomas » 05.06.2018, 20:26


Eine kleine Aktualisierung, aber noch nichts ganz konkretes in Sachen Borrello:

Bild

SCF, HSV, FCK? Brandon Borrello überlegt noch

Der Wechsel von Brandon Borrello vom 1. FC Kaiserslautern zum SC Freiburg schien schon fast beschlossene Sache. Aber jetzt macht der Berater des zurzeit verletzten Australiers den FCK-Fans doch noch einmal Hoffnung.

"Wir prüfen derzeit unsere Möglichkeiten", sagte Borrellos Berater John Grimaud der australischen Ausgabe des Magazins "FourFourTwo". "Es gibt einige Interessenten, aber es gibt auch die Möglichkeit, in Kaiserslautern zu bleiben. Wir haben keine Eile, eine Entscheidung zu treffen."

"Wir haben keine Eile, eine Entscheidung zu treffen"

Neben einem vorliegenden Angebot des FCK zur Vertragsverlängerung zeigen Bundesligist SC Freiburg und Zweitligist Hamburger SV Interesse - entsprechende Gerüchte bestätigte Spielerberater Grimaud heute. Der Vertrag von Brandon Borrello beim 1. FC Kaiserslautern endet aufgrund des Abstiegs zum 30. Juni 2018, so dass der talentierte Flügelspieler ablösefrei wechseln könnte. Allerdings fällt der 22-jährige aufgrund eines Kreuzbandrisses noch bis voraussichtlich Ende des Jahres verletzt aus.

Quelle: Der Betze brennt / FourFourTwo

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Betze_FUX » 05.06.2018, 20:43


So Brandon. Du hast es in der hand. Geh zu irgendeinem 2 liga Club, spiele dort ein bisschen fussball, verdiene ein paar euro mehr, und fertig. Oder bleib bei uns, erlebe und gestalte den Aufstieg mit und stehe für alle Zeiten in den Annalen des geilsten Clubs der Welt!!! Einen klitschkokleinen Vorgeschmack auf echten Betze hast du in der RR geschnuppert!!! Tinte und Füller stehen bereit!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon De Sandhofer » 05.06.2018, 20:57


Bin nicht unbedingt dafür ihn zu behalten.Ist bis Ende dieses Jahres verletzt und bis er Wettkampfhärte besitzt ist es Februar/März.Es mag hart klingen,aber auf dem Weg sofortiger Wiederaufstieg können wir uns Langzeitverletzte nicht leisten. Wenn wir Pech haben gibt es den nächsten Kacper. Vielleicht ist das der Punkt warum Freiburg ihn noch nicht verpflichtet hat.Wünsche ihm alles Gute und schnelle Genesung,aber mir wäre ein sofort einsetzbarer Spieler lieber.
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Betze_FUX » 05.06.2018, 21:00


OK Sandhofer, da ist ein Argument und kann passieren.
Aber wenn (?!) Es klappt kann er mMn noch ne gute RR spielen. In den spielen bisher war er fast immer ein steter Unruheherd und trug viel positives bei...
Und wer weiß was bei Aufstieg ein fitter, eingespielter Borrello wert ist (für die Mannschaft)!
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 05.06.2018, 21:02, insgesamt 1-mal geändert.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Hephaistos » 05.06.2018, 21:00


De Sandhofer hat geschrieben:Bin nicht unbedingt dafür ihn zu behalten.Ist bis Ende dieses Jahres verletzt und bis er Wettkampfhärte besitzt ist es Februar/März.Es mag hart klingen,aber auf dem Weg sofortiger Wiederaufstieg können wir uns Langzeitverletzte nicht leisten. Wenn wir Pech haben gibt es den nächsten Kacper. Vielleicht ist das der Punkt warum Freiburg ihn noch nicht verpflichtet hat.Wünsche ihm alles Gute und schnelle Genesung,aber mir wäre ein sofort einsetzbarer Spieler lieber.


In seinem Fall ist aber klar, dass er uns nichts kostet bis er wieder fit ist. Deswegen wäre ich dafür. Wenn wir dann aufsteigen sollten, hätten wir direkt einen Super Winger. Dass er mit seinen Fähigkeiten uns auch im Endspurt helfen würde, steht wohl außer Frage.



Beitragvon De Sandhofer » 05.06.2018, 21:13


An euch beiden,daß uns ein gesunder Borello gut zu Gesicht stehen würde,steht außer Frage.Mein Äußerung bezieht sich auf den Anfang der Saison. Ist da gesunder Spieler dann nicht hilfreicher.Auch hier werden unsere Verantwortlichen eine Entscheidung treffen und ich werde ihn auf alle Fälle, sollte er bei uns bleiben anfeuern. :teufel3: :teufel3: :teufel3:
Zuletzt geändert von De Sandhofer am 05.06.2018, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Schuppi » 05.06.2018, 21:28


Wäre mega wenn BB bei uns bleiben würde...
Dann bliebe nur zu hoffen dass unsere mefizinidche Abteilung nicht den nächsten Spieler zum Sportinvaliden macht :/
Herr lass Hirn vom Himmel regnen und nimm den Bedürftigen den Schirm!



Beitragvon ExilDeiwl » 05.06.2018, 21:39


An @De Sandhofer: ich blicke jetzt sogar mal über das Saisonende hinaus. Wenn Brandon im Laufe der Rückrunde wieder eingreifen kann und wir tatsächlich den direkten Wiederaufstieg schaffen sollten (dann ggf. auch mit seiner Unterstützung), dann hätten wir ihn in einem Jahr wieder in der zweiten Liga zur Verfügung, vorausgesetzt, man schafft es, mit ihm eine ähnliche Regelung wie beispielsweise mit Mads zu treffen (Verlängerungsoption bei Aufstieg). Und das hätte sich dann ja doch gelohnt, denn dass er zweite Liga kann, hat er ja schon bewiesen. Insofern wäre ich für seine Verlängerung, auch wenn er bis Jahresende erst einmal ausfällt.

Sign the contract, Brandon. Take the chance and become our 2018/2019 hero! :teufel2:



Beitragvon Supersonic » 05.06.2018, 21:45


....warum macht Borrellos Berater so ne Aussage? Weil die anderen vermutlich nen Rückzieher machen. Wenn er nicht von sich aus bleiben will, dann soll er sich vom Acker machen....



Beitragvon ExilDeiwl » 05.06.2018, 21:51


Nö, die Intension des Beraters ist das Signal an Freiburg und HSV: hey, soo viele Clubs wollen meinen Schützling Brandon und in Lautern zu bleiben wäre ja auch noch ne Möglichkeit. Vielleicht solltet Ihr die Höhe Eures Angebotes ja doch noch einmal überdenken.

Rasseln gehört zum Handwerk dieser Berufsgruppe, das darf man nicht vergessen.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 6 Gäste