Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon sandman » 28.05.2018, 14:37


@morlautern1971:
Sehe ich auch so :daumen: ...zudem niemand beurteilen kann, ob TL überhaupt ein fähiger SD wäre.

Ich würde mir wünschen, dass das Duo Bader+Notzon seine Arbeit fortsetzen kann :daumen:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Mephistopheles » 28.05.2018, 15:02


morlautern1971 hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Ein Vorstandsvorsitzender, ein Sportvorstand ein Sportdirektor bisschen viel fuer einen Drittligisten! Fuer das Gehalt von BN und dessen Abloese bekommt man einen guten Spieler! Ich haette nichts gegen seinen Abgang er hat auch grossen Anteil am Abstieg!


Das halte ich für einen fundamentalen Denkfehler, ähnlich, wie es hier auch Lelle1967 schon beschrieben hat:

Gerade jetzt, wo das Geld dramatisch knapp ist, sollten wir am allerwenigsten bei der Fachkompetenz in der Beurteilung der Qualität und des Potenzials von Spielern sparen. Denn genau da sollten und müssen wir besser sein, als andere Drittligisten, idealerweise sogar als andere Zweitligisten, wenn es darum geht, junge oder auch mal nicht mehr junge Talente, die keine großen, teuren Namen haben und daher von zahlungskrätigeren Klubs vielleicht übersehen werden, zu scouten und und zu beurteilen. Nur so können wir überleben und ggf. hoffentlich bald auch wieder aufsteigen.

Die Position des Sportdirektors steht genau hierfür, mehr, als die des Sportvorstands, der eher das große Ganze, von der mittel- und langfristigen Zielsetzung bis hin zur Außendarstellung, Kontakte zu Investoren etc. im Blick haben sollte.

Notzon hat genau hier, im Scouting und der Beurteilung von Spielern, jahrelange Erfahrung, nicht nur bei uns, auch zuvor schon in Köln, die mit ihm auffällig erfolgreich waren, auf diesem Gebiet, wenn ich mich nicht täusche.

Und ich finde, dass der Leistungsnachweis von Notzon bei uns, ohne jetzt ins Detail einzelner Spieler zu gehen, dem keineswegs widerspricht - in einer extrem schwierigen Situation, sportlich wie finanziell und in einem für ihn erst mal neuen Amt (Sportdirektor), in das er sich erst mal einarbeiten musste. Ich finde, er hat das gut hinbekommen.

Und das scheint Holstein Kiel ähnlich zu beurteilen! Wieso sollte sich ausgerechnet der Verein, der in den letzten zwei, drei Jahren ganz offensichtlich mit am besten gearbeitet hat, auf diesem Gebiet, der einen Kader zusammenstellte, mit dem man aus der Dritten Liga kam und gerade - ohne einen einzigen zuvor großen Namen - beinahe den Sprung in die 1. Liga geschafft hätte (gegen das umgekehrte Extrem aus Wolfsburg...), sich für unseren Boris Notzon interessieren, wenn er so eine erwiesene Flasche wäre und in den letzten Jahren bei uns so versagt hätte, wie es ihm hier mancher - warum auch immer - vorwirft?

Das gefährlichste Problem, das wir hier haben, insbesondere auch in diesem Forum, besteht meiner Meinung nach darin, dass wir einen nachgewiesener Weise kompetenten Mann wie Notzon, der sich womöglich gerade überlegt, ob er beim FCK 'ehrenhaft' verlängern oder eben doch wie viele der Spieler, die er geholt hat, die Fliege zu Klubs machen soll, die ihm eine vermeintlich (oder tatsächlich...) spannendere Perspektive bieten können, vergraulen, mit teilweise auch mal völlig unqualifiziert negativen Kommentaren hier - statt ihm das Gefühl zu geben: BORIS, WIR WISSEN DEINE KOMPETENZ UND DEINE BISHERIGE ARBEIT FÜR DEN FCK ZU SCHÄTZEN UND AUCH, WENN ES JETZT LEIDER EINE LIGA TIEFER GEHT, VERTRAUEN WIR DIR UND SETZEN AUF DICH, BEIM VERSUCH, DEN FCK DURCH ÜBERZEUGENDE SPORTLICHE ARBEIT LANGFRISITIG WIEDER NACH OBEN ZU BRINGEN!!!

Ich meine, der guckt doch hier auch mal rein, oder?

Wer von uns würde sich, wenn er ein Angebot aus Kiel hätte und sich diesen Thread hier so durchliest, wohl entscheiden, lieber beim FCK zu bleiben, auch in schwierigen Zeiten?


PS. @ wernerg1958: Was wir uns meiner Einschätzung nach wirklich nicht leisten können, in der Dritten Liga, und zum Glück derzeit auch nicht mehr leisten, ist zusätzlich zu einem hoch dotierten und vielleicht unverzichtbaren Finanzexperten (Klatt) ein Vorstandsvorsitzender, der, wie bis vor kurzem Thomas Gries - ohne da jetzt persönlich nachtreten zu wollen - eine halbe Million im Jahr mitnimmt, OHNE jegliche sportliche Kompetenz nachgewiesen zu haben.
DAS ist wirklich gut, dass wir DIESE halbe Million eingespart haben. Nachdem wir jetzt aber nach gefühlt Jahrzehnten endlich mal über zwei Personen in der Führung verfügen, die vom Fussballgeschäft (Bader) und vom Fußball selbst (Notzon) Ahnung haben, einen der beiden schon wieder wegzuekeln, statt alles dafür zu tun, dass er bleibt und gemeinsam mit dem Sportvorstand das Schiff wieder flott kriegt, - das würde ich für einen schweren Fehler halten. Den wir uns nicht leisten können.


Ich erlaube mir ein Vollzitat des wichtigen und guten Beitrags! Bader und Notzon scheinen als Team zu funktionieren. Ich halte es auch für notwendig, dass wichtige sportliche Entscheidungen auch durch ein Team getroffen werden. Bader alleine wäre vielleicht überfordert.



Beitragvon lauternfieber » 28.05.2018, 15:10


War gerade einige Tage verreist, deshalb meine Frage: Ist die Lizenz für die 3.Liga eigentlich in trockenen Tüchern? Vielen Dank für die Info!



Beitragvon TobibyUhrwerk » 28.05.2018, 16:07


+++ Transfer-Ticker +++

Drittliga-Portal meldet: Kein Wechsel von FCK-Sportdirektor Boris Notzon nach Kiel

Laut dem Drittliga-Portal "Liga-Drei.de" ist ein Notzon-Abgang kein Thema.

Liga-Drei.de hat geschrieben:(...) Nach Liga-Drei.de-Infos ist an einem Wechsel des 38-Jährigen vom Betze an die Förde allerdings nichts dran.

Quelle und kompletter Text: Liga-Drei.de
Zuletzt geändert von Thomas am 28.05.2018, 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Textauszug eingefügt und Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon Gonzo81 » 28.05.2018, 16:08


das Thema ist wohl vom Tisch. Laut Liga-Drei.de bleibt BN beim Betze :daumen: .... richtig so, wäre auch der Hammer gewesen
heult net... kämpft :!:



Beitragvon JohnMarston » 28.05.2018, 16:36


lauternfieber hat geschrieben:War gerade einige Tage verreist, deshalb meine Frage: Ist die Lizenz für die 3.Liga eigentlich in trockenen Tüchern? Vielen Dank für die Info!

Nein ist sie nicht. Warte auch drauf.
We still don´t like Mondays!



Beitragvon ChrisW » 28.05.2018, 16:41


Trotzdem läuft da irgendwas, sonst wäre es zu diesem Gerücht erst gar nicht gekommen. Ich denke nach dem 3. Juni wird es einige Überraschungen geben. Ob positive oder negative wird wohl dieses Mal ganz in Fan-Hand liegen. Da in den letzten Jahren im Verein jede Instanz die falschen Entscheidungen getroffen hat, sind dieses Mal die Fans dran. Ich hoffe man schließt sich nicht an.



Beitragvon sandman » 28.05.2018, 16:53


Hoffentlich ist dem auch so :| :

1. FC Kaiserslautern: Notzon-Abgang kein Thema
https://www.liga-drei.de/1-fc-kaisersla ... ein-thema/
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon blutgretchen » 28.05.2018, 17:04


Was wir brauchen, ist vor allem Kontinuität bei den handelnden Personen!
Es gibt keine erfolgreichen Mannschaften die ständig Trainer oder sportliche Leiter wechseln.
Von daher würde ich mir wünschen, dass er bleibt und senen angefangenen Weg weiter geht. :teufel2:



Beitragvon Betze_FUX » 28.05.2018, 17:16


Hallo Herr Notzon, hier spricht SV xx, haben sie Interesse? - nein!
Und schon ist an dem Gerücht was dran. So einfach ist das....
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon hessenFCK » 28.05.2018, 17:30


morlautern1971 hat geschrieben:
hessenFCK hat geschrieben:Was man sich leisten kann oder nicht, sollte man mal den Entscheidern jetzt überlassen.


Da gebe ich dir prinzipiell recht. Allerdings:

Wenn wir hier Notzon dissen, sei es mehrheitlich oder nur gefühlt mehrheitlich, weil die Pöbler halt oft am lautesten sind, vor allem, wenn sich die anderen nobel raus halten, und wenn so das Gefühl entsteht, bei Notzon, dass man Reisende hier nicht aufhalten will und ihm keine Tränen nachgeweint werden, wenn er nach Kiel gehen will - dann werden unsere Entscheider bald gar nichts mehr zu entscheiden haben, in dieser Sache.

Weil er dann keinen Bock mehr hat. Und dann geht er einfach.

Fände ich schade. Und potenziell dramatisch, für den FCK.


Kannst mir das mal übersetzen... :D



Beitragvon Schnullibulli » 28.05.2018, 18:02


Das ist eine gute und Beruhigende Nachricht. Aber ich finde eh dass es wenig Sinn macht diesen Posten im Sommer zu wechseln (egal für und bei welchen Klubs).
Klar sind die Verträge meist bis Sommer, aber dann hat der SD ja auch die meiste Arbeit.
Gibt es da keine ordentliche Übergabe kann es nur schief gehen



Beitragvon Ninbias » 28.05.2018, 18:14


hessenFCK hat geschrieben:Kannst mir das mal übersetzen... :D


"Nicht online FCK-Mitarbeiter dissen!"
If you can't support them when they lose, don't support them when they draw!

Ich bin auf Twitter



Beitragvon morlautern1971 » 28.05.2018, 19:18


Ninbias hat geschrieben:
hessenFCK hat geschrieben:Kannst mir das mal übersetzen... :D


"Nicht online FCK-Mitarbeiter dissen!"


Danke :prost:

Dafür hätte ich Tage gebraucht - und mutmaßlich mehrere Seiten. :lol:



Beitragvon FCK58 » 28.05.2018, 19:47


Hannes1938 hat geschrieben:Wie wäre es mit Lieberknecht als Sportdirektor ??
Und wenn Frontzeck es nicht schaffen sollte, dann wir er der neue Trainer.
Tolle Lösung, cool gell !!


Kann er SD oder ist er nicht doch eher ein "Typ Trainer?"
Ich weiß es nicht und Du?
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Thomas » 28.05.2018, 19:48


Ein Update vom "Kicker" heute Abend:

Sportvorstand Bader will Sportdirektor Notzon halten

(...) Notzon arbeitet seit August 2014 bei den Roten Teufeln, zunächst als Chefscout und seit August 2017 als Sportdirektor. Für dieses Amt unterschrieb der 38-Jährige damals einen Vertrag bis 2020. Der hat allerdings - wie bei fast allen FCK-Profis - durch den Absturz in die Drittklassigkeit seine Gültigkeit verloren. Aktuell steht Notzon also nur noch bis 30. Juni 2018 beim FCK unter Vertrag.

Das scheint für Boss Bader, der jeden Tag mit Notzon an der Kaderplanung arbeitet, allerdings kein Grund zur Beunruhigung zu sein. "Die Zusammenarbeit mit Boris funktioniert sehr gut, daher würde ich das gerne so beibehalten. Das ist mein klarer Wunsch", erklärte Bader am Montagnachmittag im Gespräch mit dem kicker. Die Vertragsverlängerung steht knapp einen Monat vor Ablauf von Notzons Arbeitsvereinbarung mit dem FCK allerdings noch aus. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Schwede2002 » 28.05.2018, 19:52


pfälzer-Bayer hat geschrieben:Wie geil wieder einige ausflippen weil der Kicker ein Gerücht verbreitet :lol:

Entspannt euch mal, wir alle könnten eh nichts daran ändern, wenn er gehen sollte.


So ist es,die Fans haben keinen Einfluss darauf wer kommt und geht.Viele haben es schon gesagt, aufgewacht wir sind in Liga 3. Ich persönlich habe den Abstieg überwunden und hab jetzt richtig Bock auf Liga 3. Wir müssen uns nichts vormachen,an der Leistung gemessen des gesamten Verein gehören wir da hin. Ich freue mich auf die neue Saison, auf das neue Trikot und viele alte bekannte Vereine. Jetzt können wir zeigen daß wir für höheres berufen sind und ich bin mir ganz sicher, es wird eine geile Saison in der wir am Ende in der Relegation aufsteigen.



Beitragvon MZ-Devil » 28.05.2018, 19:54


„Es ist sein Wunsch.“...klingt nicht so, dass das Thema endgültig vom Tisch wäre, zumindest für mich.
Ich fände es für uns wichtig, wenn BN bleibt. Wechsel auf dieser Ebene können wir uns m.M. jetzt nicht leisten.
Bin kein Troll- bin in Mz geboren und FCK“ler dank meiner Eltern seit Geburt... 👺



Beitragvon Calvados » 28.05.2018, 20:08


Berger10 hat geschrieben:Kiel bekommt Ablöse für seinen Sportdirektor und wir bekommen dann Ablöse für unseren - von Kiel. Einfach!



aber Hallo ne iss nich , BN hat keinen Vertrag für die 3.Liga wie die Spieler auch die uns verlassen haben.
Also Ablöse frei.
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon atze67 » 28.05.2018, 20:12


Ich möchte hier nochmal ausdrücklich den Daumen nach oben zeigen für Boris Notzon.
Das Geschäft braucht einen sportlichen Strategen.
Was mich wurmt:
Warum hat er noch keinen neuen Vertrag ?
@Thomas
Ist da was bekannt, warum da noch nichts in trockenen Tüchern ist ?
Zuletzt geändert von atze67 am 28.05.2018, 20:15, insgesamt 2-mal geändert.
Lautern ist der geilste Club der Welt



Beitragvon Excelsior » 28.05.2018, 20:13


Wird wohl schlussendlich auf die Entscheidung von Notzon auf der einen Seite bzw. der vom "übrigen" Vorstand, respektive AR ankommen.

Denke, die Herren sind allesamt kompetent genug, um zu wissen, was sie tun.

Ziemlich ausschließen würde ich momentan allerdings die Konstellation, dass Notzon vor Vertragsende am 30.06. (ablösefrei) geht.



Beitragvon atze67 » 28.05.2018, 20:17


Die wissen das doch nicht seit gestern !!!...........
Lautern ist der geilste Club der Welt



Beitragvon Michel_1968 » 28.05.2018, 20:23


Reisende, wenn es dann so ist, soll man bekanntlich nicht aufhalten. Toller Nebeneffekt, es gibt Kohle.
Warum nicht einen Thorsten Lieberknecht holen, der hat Fussballverstand und sicherlich auch die richtigen Kontakt.



Beitragvon Calvados » 28.05.2018, 20:38


Ja Kiel hat halt die Qualität von BN erkannt,warum wohl wollen die Ihn denn sonst verpflichten?

Bei manchen -Schreibern hier kann man nur mit dem Kopf schütteln.Es ändert sich auch diese Saison nichts, em hüüh und hoot Hauptsache mal die nichts Wissende Meinung hier rein getippt.
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon Briggedeiwel » 28.05.2018, 20:39


Michel_1968 hat geschrieben:Reisende, wenn es dann so ist, soll man bekanntlich nicht aufhalten. Toller Nebeneffekt, es gibt Kohle.
Warum nicht einen Thorsten Lieberknecht holen, der hat Fussballverstand und sicherlich auch die richtigen Kontakt.


Man sollte vielleicht etwas mehr lesen als nur die ersten Zeilen.

Falls er gehen sollte gibt es keine Kohle, weil sein Vertrag am 30.06. Mit Abstieg aus der 2. Liga endet.

Und Lieberkencht SD? :nachdenklich:
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste