Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon morlautern1971 » 27.09.2017, 08:42


WolframWuttke hat geschrieben:SZENARIO 1:
Sagen wir mal Fischer wäre der (einzig) präferierte Kandidat. Dann wäre es verhandlungstechnisch katastrophal, wenn das so durchsickern würde.

Also setzt man eine Nebelkerze und spricht zusätzlich mit einem anderen Kandidaten, den man zwar gar nicht will, der von sich aus aber niemals absagen würde weil er selber keinerlei Alternativen hat. So kann man in Ruhe mit Fischer zu Ende verhandeln.

SZENARIO 2:
Der angeschlagene Vorstand Gries versucht irgendwie Ruhe reinzubringen und installiert dafür einen, als Trainer chronisch erfolglosen ex-Spieler, da er gehört hat, dass dieser bei vielen Fans große Popularität geniesst.

Ich hoffe auf Szenario zwei.

Sollte es weitere Szenarien geben, bin ich jedem Tankstellenkunden für sachdienliche Hinweise dankbar.


Kompliment für deine zwei Szenarien, machen beide für sich Sinn, einer der wenigen Beiträge hier, die mich gedanklich irgendwie weitergebracht haben.

Lustig finde ich allerdings, dass du vor diesem Hintergrund auf Szenario 2 hoffst (also, falls das keine Ironie war, war's aber glaub ich nicht, oder?)!

Ich für meinen Teil hoffe da ganz klar auf Szenario 1!!!

Aus den von dir in Szenario 2 beschriebenen Gründen, aber vor allem, weil ich Fischer für einen hoch interessanten Kandidaten halte (wie er mit dieser Erfolgsbilanz normalerweise für den FCK gar nicht zu haben sein dürfte...), der uns möglicherweise auch nach einer 'Rettung' sportlich noch eine Perspektive bieten, vielleicht sogar eine Ära begründen kann.

Voraussetzung dafür wäre, dass er auch vom Typ her zum Betze passt. Mein - ernst gemeinter - Vorschlag, um das heraus zu finden:

Boris, schicke den Gerry mal mit dem Urs zum Angeln, zwei Tage, nur die Beiden, egal ob im Pfälzer Wald oder in der Schweiz. Danach wissen wir mehr.
"Fritz, Ihr Wetter." - "Chef, ich hab nix dagegen." (Bern, 4.Juli 1954)



Beitragvon barbarossa77 » 27.09.2017, 08:43


Meiner Meinung nach wäre Schuster genau der richtige Trainer für unsere momentanen Situation. Er steht für Teamgeist und Kampf! Nur so können wir wieder anfangen zu punkten. Und erst dann kommt auch wieder Selbstvertrauen und Sicherheit. Da ist mir erstmal egal ob er auf Alt oder Jung setzt und ob er eher defensiv oder offensiv spielen lässt. Junge Leute kann ich nur in einem funktionierenden Team einbauen und er hat ein Auge dafür, wer da passt! Er hat bei Darmstadt bewiesen, dass er eine Mannschaft aufbauen und hochführen kann. Dass er die Ansprüche der jeweiligen Liga kennt und dass er Emotionen mitbringen wird. Und die fehlen schon lange auf dem Platz und den Tribünen.
Also: pro Schuster!!!



Beitragvon Betze_FUX » 27.09.2017, 08:43


Wieso Sforza Zuschauer mobilisiert ist mir schleierhaft.
Gehen dann 10.000 mehr hin nur weil ciri an der Linie steht?!
Nein

Nicht der Trainer mobilisiert die Leute. Die Mannschaft mobilisiert die Leute durch ihr auftreten und punkte!

Momentan hab ich den eindruck, gibt's 2 Kategorien von Fans. Oder sagen wir besser stadionbesuchern.
Die einen kommen wegen des FCKs! Herzblut, treue, Tradition etc.
die anderen kommen , bzw kamen, um Fußball zu sehen und weil de Betze halt immer ein Erlebnis war.
Jetz kann man halt uffm Betze weder Fußball sehen, noch ist der Besuch ein Erlebnis.
Ergo, bleiben die Besucher der anderen Kathegorie übrig.
Wie sich das ändern läßt erschließt sich aus der Negierung der Erleuterung!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon sandman » 27.09.2017, 08:46


morlautern1971 hat geschrieben:
WolframWuttke hat geschrieben:SZENARIO 1:
Sagen wir mal Fischer wäre der (einzig) präferierte Kandidat. Dann wäre es verhandlungstechnisch katastrophal, wenn das so durchsickern würde.

Also setzt man eine Nebelkerze und spricht zusätzlich mit einem anderen Kandidaten, den man zwar gar nicht will, der von sich aus aber niemals absagen würde weil er selber keinerlei Alternativen hat. So kann man in Ruhe mit Fischer zu Ende verhandeln.

SZENARIO 2:
Der angeschlagene Vorstand Gries versucht irgendwie Ruhe reinzubringen und installiert dafür einen, als Trainer chronisch erfolglosen ex-Spieler, da er gehört hat, dass dieser bei vielen Fans große Popularität geniesst.

Ich hoffe auf Szenario zwei.

Sollte es weitere Szenarien geben, bin ich jedem Tankstellenkunden für sachdienliche Hinweise dankbar.


Kompliment für deine zwei Szenarien, machen beide für sich Sinn, einer der wenigen Beiträge hier, die mich gedanklich irgendwie weitergebracht haben.

Lustig finde ich allerdings, dass du vor diesem Hintergrund auf Szenario 2 hoffst (also, falls das keine Ironie war, war's aber glaub ich nicht, oder?)!

Ich für meinen Teil hoffe da ganz klar auf Szenario 1!!!

Aus den von dir in Szenario 2 beschriebenen Gründen, aber vor allem, weil ich Fischer für einen hoch interessanten Kandidaten halte (wie er mit dieser Erfolgsbilanz normalerweise für den FCK gar nicht zu haben sein dürfte...), der uns möglicherweise auch nach einer 'Rettung' sportlich noch eine Perspektive bieten, vielleicht sogar eine Ära begründen kann.

Voraussetzung dafür wäre, dass er auch vom Typ her zum Betze passt. Mein - ernst gemeinter - Vorschlag, um das heraus zu finden:

Boris, schicke den Gerry mal mit dem Urs zum Angeln, zwei Tage, nur die Beiden, egal ob im Pfälzer Wald oder in der Schweiz. Danach wissen wir mehr.


Das wäre die unkonventionellste Trainerfindungs-Maßnahme EVER->mit Gerry 2Tage zum Angeln :lol: ..

Aber es hätte was, das muss man zugeben...zumindest für ausreichend Schlagzeilen würde DAS sorgen :D
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon teufelsengel » 27.09.2017, 09:01


Betze_FUX hat geschrieben:Wieso Sforza Zuschauer mobilisiert ist mir schleierhaft.
Gehen dann 10.000 mehr hin nur weil ciri an der Linie steht?!
Nein

Nicht der Trainer mobilisiert die Leute. Die Mannschaft mobilisiert die Leute durch ihr auftreten und punkte!

Momentan hab ich den eindruck, gibt's 2 Kategorien von Fans. Oder sagen wir besser stadionbesuchern.
Die einen kommen wegen des FCKs! Herzblut, treue, Tradition etc.
die anderen kommen , bzw kamen, um Fußball zu sehen und weil de Betze halt immer ein Erlebnis war.
Jetz kann man halt uffm Betze weder Fußball sehen, noch ist der Besuch ein Erlebnis.
Ergo, bleiben die Besucher der anderen Kathegorie übrig.
Wie sich das ändern läßt erschließt sich aus der Negierung der Erleuterung!


Also jetzt sind schon über 1200 Kommentare zum Thema Trainersuche geschrieben worden. Also Rekordinteresse. Also ihr lieben Forumsmitglieder, lassen wir mal den Galgenhumor in der Kiste und konzentrieren wird uns auf die Fakten.

1. Dirk Schuster kommt mit seinem Assistenten auf den Betze und übernimmt einen Verein, der vor dem finanziellen und sportlichen Abgrund steht. Was für eine Verantwortung!

2. Urs Fischer aus der Schweiz kommt mit Ciriaco Sforza als Assistenztrainer auf den Bezte und könnte sofort weitermachen, wo Meier aufgehört hat. Urs Fischer ist ein erfahrener Trainer mit dem gleichen Spielsystem und Strategie, wie derFCK. Nur das er in der Schweiz Erfolg gehabt hat und das Niveau der 2 Liga ähnelt. Jetzt brauchen wir nur noch das richtige Team und Harmonie in der Mannschaft. Ciri kennt den Verein sehr gut und wäre somit eine große Hilfe in der Umsetzung der Vorgaben des Trainers und bringt eine Aufbruchstimmung. Was psychologisch wichtig ist. Als Haupttrainer würde ich ihn in der jetzigen Situation auch nicht vorschlagen. Aber als Teamlösung mit dem erfahrenen Trainer Fischer.

Wie ich schon geschrieben habe, müssen sich die Herren nur noch finanziell einigen.

Schaun wir mal, wie der Franz so schön sagt!
Zuletzt geändert von teufelsengel am 27.09.2017, 09:13, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 27.09.2017, 09:03


teufelsengel hat geschrieben:
Betze_FUX hat geschrieben:Wieso Sforza Zuschauer mobilisiert ist mir schleierhaft.
Gehen dann 10.000 mehr hin nur weil ciri an der Linie steht?!
Nein

Nicht der Trainer mobilisiert die Leute. Die Mannschaft mobilisiert die Leute durch ihr auftreten und punkte!

Momentan hab ich den eindruck, gibt's 2 Kategorien von Fans. Oder sagen wir besser stadionbesuchern.
Die einen kommen wegen des FCKs! Herzblut, treue, Tradition etc.
die anderen kommen , bzw kamen, um Fußball zu sehen und weil de Betze halt immer ein Erlebnis war.
Jetz kann man halt uffm Betze weder Fußball sehen, noch ist der Besuch ein Erlebnis.
Ergo, bleiben die Besucher der anderen Kathegorie übrig.
Wie sich das ändern läßt erschließt sich aus der Negierung der Erleuterung!


Also jetzt sind schon über 1200 Kommentare zum Thema Trainersuche geschrieben worden. Also Rekordinteresse. Also ihr lieben Forumsmitglieder, lassen wir mal den Galgenhumor in der Kiste und konzentrieren wird uns auf die Fakten.

1. Dirk Schuster kommt mit seinem Assistenten auf den Betze und übernimmt einen Verein, der vor dem finanziellen und sportlichen Abgrund steht. Was für eine Verantwortung!

2. Urs Fischer aus der Schweiz kommt mit Ciriaco Sforza als Assistenztrainer auf den Bezte und könnte sofort weitermachen, wo Meier aufgehört hat. Urs Fischer ist ein erfahrener Trainer mit dem gleichen Spielsystem und Strategie, wie derFCK. Nur das er in der Schweiz Erfolg gehabt hat und das Niveau der 2 Liga ähnelt. Jetzt brauchen wir nur noch das richtige Team und Harmonie in der Mannschaft. Ciri kennt den Verein sehr gut und wäre somit eine große Hilfe in der Umsetzung der Vorgaben des Trainers und bringt eine Aufbruchstimmung. Was psychologisch wichtig ist. Als Haupttrainer würde ich ihn in der jetzigen Situation auch nicht vorschlagen. Aber als Teamlösung mit dem erfahrenen Trainer Fischer.

Wie ich schon geschrieben habe, müssen sich die Herren nur noch finaziell einigen.

Schaun wir mal, wie der Franz so schön sagt!


"Schau ma mal, na seng ma scho", um genau sein :daumen: :lol:
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon morlautern1971 » 27.09.2017, 09:03


@sandman

Bitte OHNE Presse, Schlagzeilen und Paparazzi & wenn's geht unter völliger Geheimhaltung - im Pfälzer Wald oder in den Schweizer Bergen sollte das doch eigentlich hinzukriegen sein...
"Fritz, Ihr Wetter." - "Chef, ich hab nix dagegen." (Bern, 4.Juli 1954)



Beitragvon WolframWuttke » 27.09.2017, 09:04


WolframWuttke hat geschrieben:SZENARIO 1:
Sagen wir mal Fischer wäre der (einzig) präferierte Kandidat. Dann wäre es verhandlungstechnisch katastrophal, wenn das so durchsickern würde.

Also setzt man eine Nebelkerze und spricht zusätzlich mit einem anderen Kandidaten, den man zwar gar nicht will, der von sich aus aber niemals absagen würde weil er selber keinerlei Alternativen hat. So kann man in Ruhe mit Fischer zu Ende verhandeln.

SZENARIO 2:
Der angeschlagene Vorstand Gries versucht irgendwie Ruhe reinzubringen und installiert dafür einen, als Trainer chronisch erfolglosen ex-Spieler, da er gehört hat, dass dieser bei vielen Fans große Popularität geniesst.

Ich hoffe auf Szenario EINS.

Sollte es weitere Szenarien geben, bin ich jedem Tankstellenkunden für sachdienliche Hinweise dankbar.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Tavlaret » 27.09.2017, 09:06


Egal wer's sein wird, hier im Forum wird ihm schon vor der ersten Trainingseinheit die Hölle bereitet werden. - Naja, als rotem Teufel sollte einem das aber ja angenehm sein.
Wer kämpft kann verlieren ... wer nicht kämpft hat beim FCK nichts verloren.



Beitragvon WolframWuttke » 27.09.2017, 09:08


@Morlautern1971

Du hast Recht! Szenario 1 natürlich! Ein schlüssiges Pro-Sforza-Argument habe ich hier leider noch immer nicht gelesen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Hephaistos » 27.09.2017, 09:12


"Ciri" kennt die Strassen ums Stadion, die Gänge im Stadion und Gerry Ehrmann. Mehr kennt der "Ciri" nicht. Vor dem FCK was er kannte ist kaum was geblieben. Oder warum er wohl nie in Frage kam, selbst als er sich angeboten hat?

Fischer war "nur" in der Schweiz erfolgreich, "weil" schweizerische Liga unseren 2. Liga ähnelt? Was ein Argument. Und wo spielen wir?

Ein Stöger kam zu Köln aus Österreich, was ja laut manchen kaum Niveau der 2. Liga hat. Alles blabla.. Als junge Trainer wie Tedesco oder Nagelsmann und Atalan und Kocak, Klopp, Tuchel (selbst der Schuster) und wie sie alle heißen, wo haben sie vorher gespielt? Das Argument "er kennt die Liga nicht" zieht einfach nicht, versteht es endlich. Als Beispiel kann man auch Nobby nennen, der die Liga auswendig kennt. Nur was hat es ihm gebracht? Entweder passt ein Trainer zum Club/ Mannschaft oder nicht. Und das ist die Aufgabe von Notzon dies rauszufinden.



Beitragvon morlautern1971 » 27.09.2017, 09:13


@ WolframWuttke

Das beruhigt mich irgendwie :wink:

Weil deine beiden Szenarien sind wirklich überzeugend - das eine macht mir Hoffnung, das andere Angst!
"Fritz, Ihr Wetter." - "Chef, ich hab nix dagegen." (Bern, 4.Juli 1954)



Beitragvon ImmerLautrer » 27.09.2017, 09:15


aus guter Quelle habe ich die Namen vom SWR erfahren. Kandidaten sind Sforza, Runjaic und Fünfstück.

Gottseidank bin ich jetzt aufgewacht. Schweißnass! Das war nur ein Albtraum.

Mal ehrlich, die müssten im Vorstand doch gepudert sein, wenn sie Sforza holen würden. Der hat schon nach der ersten Niederlage eisigen Gegenwind. Es wird jemand werden, der noch nicht in Lautern war und dementsprechend unbelastet ist. Vielleicht noch ein Strasser, der hier ziemlich unumstritten ist. Wir werden es sehr bald wissen.



Beitragvon Wolfgang » 27.09.2017, 09:16


Wir brauchen einen Trainer, und wir brauchen ihn schnell. Schuster wäre für mich der richtige, aber es muss meines Erachtens jetzt -am besten vor der Länderspielpause- auch noch mehr gemacht werden.

Der Kader hat sowohl bei NM als auch bei der Interimslösung gezeigt, dass es nicht reicht. Wir brauchen im Mittelfeld noch jemanden. was sehr schwierig ist, da man nur auf der Resterampe sich bedienen kann. Frage ist ob ein Patrick Ebert, ein Askan Dejagah (die sich wohl in Berlin fithalten) oder ein Jan Kirchhof fit genug und in der Lage wären, einem planlosen Mittelfeld aufgrund ihrer Erfahrung Stabilität zu verleihen? Was uns auf dem Platz fehlt ist ja vor allem ein "Leader". Moritz ist und war ebenso wie Halfar nicht der Typ dafür. Beide könnten aber von einer Führungskraft profitieren, da beide im Grunde schon oft nachgewiesen haben, dass sie Fußballspielen können. Ich meine, mit einem 6er als "Leader" der den Rest dirigieren kann, und auch mal mit einem leichten Tritt Marke van Bommel dem Gegner signalisiert, was Sache ist, wäre uns sehr geholfen. Aber das muss mit dem neuen Trainer sofort abgestimmt sein, denn ohne neues Personal wird die restliche Vorrunde sauschwer.



Beitragvon devil49 » 27.09.2017, 09:17


Das große Problem (nicht nur des 1.FCK) ist, das sich im Verein zu viele Personen vorwiegend selbst bedienen wollen, als dem Verein selbst zu dienen!! :shock:



Beitragvon bjarneG » 27.09.2017, 09:18


teufelsengel hat geschrieben:...Urs Fischer aus der Schweiz kommt mit Ciriaco Sforza als Assistenztrainer auf den Bezte und könnte sofort weitermachen, wo Meier aufgehört hat...


Mach mer kää Angschd :shock:



Beitragvon Block7 » 27.09.2017, 09:21


Kicker meldet soeben, Strasser ist im Anflug!
Viel Glück



Beitragvon Westkurvenalex » 27.09.2017, 09:25


Block7 hat geschrieben:Kicker meldet soeben, Strasser ist im Anflug!
Viel Glück


Gut, dann gehen wir also keine Experimente ein.....

Viel Glück Jeff mit dem Haufen. Mach denen ordentlich Dampf unterm Hintern.



Beitragvon Rückkorb » 27.09.2017, 09:25


Block7 hat geschrieben:Kicker meldet soeben, Strasser ist im Anflug!
Viel Glück

Kicker hat geschrieben:Nachfolger für Norbert Meier gefunden
Neuer Coach: Strasser bei Lautern im Anflug

Der 1. FC Kaiserslautern ist auf der Suche nach einem Nachfolger für den geschassten Trainer Norbert Meier fündig geworden. Nach kicker-Informationen ist Lauterns Ex-Profi Jeff Strasser im Anflug.


http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... nflug.html
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon sifal36 » 27.09.2017, 09:26


Hephaistos hat geschrieben:War heute nicht AR-Sitzung? Oder doch erst morgen? Laut Bild

Am Dienstagabend setzt sich der Aufsichtsrat zusammen, um über den neuen Trainer zu beraten. Fest steht: Er soll das Lautern-Umfeld kennen und besonders mit jungen Spielern arbeiten können.


Merkt Ihr auch wenn man etwas kritisiert, wird gelöscht von mir und Salamander sind schon einige Beiträge verschwunden. So werden wir mundtot gemacht, macht nur weiter so. DIE TAGUNG DES AR IST EH AUSGEFALLEN - DER EINE IST IN BERLIN UND DER ANDERE IN KÖLN usw. ist doch egal denken die sich .



Beitragvon LauternFan85 » 27.09.2017, 10:08


alle Jammerlappen - Dauernörgler & fleißige "Foristen"

:!: KAUFT KARTEN - Freitag 18:30 Uhr BETZE und sonst NICHTS :!:
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon betze05 » 27.09.2017, 10:10


Neeeiiinnn, ich hoffe das nicht dass eintrifft was ich vermute.
Er war kein Spieler sondern Übersetzer für Youri Djorkaeff.
Ein Antifussballer und Sprücheklopper.
Trainer in Luxemburg.
Der Messias für unseren schlechten Vorstand, das war es.
Die können sich warm anziehen.
In anderen Vereinen hätte es schon längst gekracht.


Meine Unterstützung wird der Verein immmer haben.
Auch in Liga 3 oder 4.


Ich bin sprachlos, unfassbar :?: :o :shock:



Beitragvon Rückkorb » 27.09.2017, 10:10


geist hat geschrieben:https://tv.dfb.de/video/der-weg-zur-lizenz-jeff-strasser-auch-ein-profitrainer-lernt-nie-aus/13083/


Wollen wir mal hoffen, dass seine Einschätzung eines angemessenen Einstieges als Cheftrainer in Deutschland in der dritten Liga eher Ausdruck von Bescheidenheit ist als Realität. Ich halte das daher für ein Experiment. Wenn es schief geht, wissen wir heute schon, warum.

Davon abgesehen halte ich die Verpflichtung für in Ordnung. Der Junge passt auf den Betze. Und ein Idiot ist er nicht. Seinen Job wird er können.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon BetzeSebi » 27.09.2017, 10:10


Es ist scheiss egal hier wer kommt, es gibt hier immer leute die was auszusetzen haben.
Mir ist das egal wer kommt! Jeder bekommt diese letzte Chance am Betze und wird voll unterstützt. Genauso wie das Team !!!!!!
Ich finde wir haben garkeine wahl mehr, voll zusammenstehen auch wenn wir am Freitag verlieren. Oder gleich seine Schals ablegen und das Licht ausmachen. Aber dann bitte nichtmehr kommen wenns am ende reicht !!!!

gruss



Beitragvon Harry Kuka » 27.09.2017, 10:13


LauternFan85 hat geschrieben:alle Jammerlappen - Dauernörgler & fleißige "Foristen"

:!: KAUFT KARTEN - Freitag 18:30 Uhr BETZE und sonst NICHTS :!:


Das ganze Gejammer - kann man sich ja bald nicht mehr antun. Freitag VOLLGAS! Der gesamte FCK!!!
Ein Walter Frosch spielt nur in der A-Mannschaft
oder in der Weltauswahl.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste