Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Yves » 03.07.2017, 11:25


Hannes1938 hat geschrieben:
Es tut mir leid für ihn, denn ich mag ihn sehr, und er war im Grunde ein FCK`ler.


Was ist denn das ?

Orban, Heinz, Müller, Zimmer usw usw alls FCKler :lol: :lol: :lol:

Und Herzblut-Harry, ein Ober-FCKler :lol: :lol: :lol:

Ich sage jetzt weg mit dem Robin.
Wer mit dem Herzen und aus Überzeugung nicht beim FCK spielen will, der soll doch abhauen.
Der würde kaum noch Leistung bringrn


Willst Du dann ohne Mannschaft auflaufen und nur mit Fans?



Beitragvon Wolfteufel » 03.07.2017, 11:27


Wenn ein vernünftiger Betrag (2 Mio aufwärts) geboten wird, wird mir Koch nicht fehlen.
Wie er auch bei seinem Auftritt in Flutlicht betont hat, ist sein Ziel die Bundesliga und zwar- so klang das - egal bei welcher Mannschaft.
Den 1.FC Kaiserslautern hat er dabei nicht ein einziges Mal erwähnt.
Schade eigentlich, denn mit einer Vereinslegende als Papa hätte er optimale Voraussetzungen, selbst zur Identifikationsfigur zu werden.
Aber so ist es halt heutzutage ..
Fußballerisch kann man seinen Abgang sicher kompensieren.



Beitragvon ChrisW » 03.07.2017, 11:32


Wenn wir gute Spieler mit noch zwei Jahren Vertrag für ein Milliönchen verramschen und keinen adäquaten Ersatz haben, wie sollen wir dann je wieder aus dem Loch raus kommen? 3 Mio oder behalten! Fertig! Und wenn der Spieler dumm macht, dann schneidet er sich ins eigene Fleisch. Lasst euch nicht von den Bundesligisten ab"koch"en!



Beitragvon alzey/worms » 03.07.2017, 11:39


ChrisW hat geschrieben:Wenn wir gute Spieler mit noch zwei Jahren Vertrag für ein Milliönchen verramschen und keinen adäquaten Ersatz haben, wie sollen wir dann je wieder aus dem Loch raus kommen? 3 Mio oder behalten! Fertig! Und wenn der Spieler dumm macht, dann schneidet er sich ins eigene Fleisch. Lasst euch nicht von den Bundesligisten ab"koch"en!


Wenn er es erzwingen will dann geht er auch für weniger. Der FCK kann es sich nicht leisten eine Mio- durch die Lappen gehen zu lassen und mit einem Spieler der absolut keinen Bock hat zu bleiben in die neue Runde zu gehen. Gerade bei unseren Neuzugängen in der IV muss er angreigen wollen um zu spielen.

Aber Grundsätzlich denke ich das wir entweder ein gutes Geschäft machen oder er bleibt und weiter gute Leistungen zeigen wird.



Beitragvon bladde3.0 » 03.07.2017, 12:26


AlterFritz1945 hat geschrieben:Zimmer wechselte in die BL, dort war er nur Bankdrücker, und der VFB stieg sogar ab.
Zimmer war wieder da, wo er herkam.
Hätte er auch gleich bleiben können.
In der neuen Saison rüstet der VFB kräftig nach, und ich kann mir nicht vorstellen, dass Zimmer dort zum Stamm gehören wird.


Zimmer wechselte nie in die BL! Dennoch hat er sein Gehalt deutlich erhöht und wird auch bei künftigen Vereinen mehr verdienen, ales er es bei uns tat. Ein Wechsel zu einem "besseren" Verein wirkt sich immer positiv aufs Konto aus, egal ob man spielt oder nicht. Auch ein Schlaudraff, Petersen... haben den Wechsel nicht bereut



Beitragvon hessenFCK » 03.07.2017, 12:39


Was machen wir uns denn für einen Kopf? Die Dinge sind jetzt ins Rollen gekommen. Unsere generelle Lage wird ja immer so Miß geredet, das der Laden eigentlich schon längst geschlossen ist! Der Meinung bin ich weniger - jedoch sind wir oft, fast immer gezwungen, Angeboten für Spieler nachzugehen, bei den Begehrlichkeiten anderer auch die Ohren offen zu halten. Sicher können wir, wenn wir wollten, Robin Koch, zumindest noch für die kommende Saison behalten. Sportlich mit Sicherheit keine schlechte Entscheidung und rein hängen würde er sich sicher auch, da habe ich keinen Zweifel.
Das Angebot, die Angebote, bei dem wir nicht mehr nein sagen können und auch werden, wird herein kommen (nur bitte nicht unter 3 Mio - das ist lächerlich)! Das wird und verstehen auch Harry und Robin, Harry ist die Vorgehensweise hinlänglich bekannt.
Mein Gefühl sagt mir oder sind es doch die ganz normalen Mechanismen: Robin wird gehen, die Summe wird stimmen und wir sind auch ohne Robin nächste Saison konkurrenzfähig (warten wir einfach ab, wer plötzlich der neue Robin ist). Das Spieler gehen, ist das normalste von der Welt - ärgern tut mich nur, das wir manchen nicht mal 2-3 Saisons erleben dürfen.



Beitragvon GONZOK » 03.07.2017, 13:37


Hannes1938 hat geschrieben:
Es tut mir leid für ihn, denn ich mag ihn sehr, und er war im Grunde ein FCK`ler.


Was ist denn das ?

Orban, Heinz, Müller, Zimmer usw usw alls FCKler :lol: :lol: :lol:

Und Herzblut-Harry, ein Ober-FCKler :lol: :lol: :lol:

Ich sage jetzt weg mit dem Robin.
Wer mit dem Herzen und aus Überzeugung nicht beim FCK spielen will, der soll doch abhauen.
Der würde kaum noch Leistung bringrn


Hannes, du solltest dich langsam davon verabschieden, dass Spieler mit dem Herzen und aus Überzeugung bei einem Verein spielen und nicht vor allem für das Geld. Solche Spieler gibt es nicht mehr, bei uns nicht und auch nicht bei anderen Vereinen der 1. und 2. Buli. Es geht mittlerweile überall um viel Geld, auch für jeden einzelnen Spieler.
Ja, ich habe einen blöden Namen hier. Kann ihn leider nachträglich nicht ändern. :nachdenklich:



Beitragvon GONZOK » 03.07.2017, 13:47


Die Zeit arbeitet dieses Mal für uns ... la la la ... ! :-)

1. Robin Koch hat noch zwei Jahre Vertrag und wir haben Alternativen. Können ihn also problemlos auch mal eine Zeitlang auf die Bank oder die Tribüne setzen.

Dazu kommt 2., dass mit dem Transpferderlös für Pollersbeck unser größter Druck weg ist, das aktuelle Finanzloch ist damit schon einigermaßen gut geschlossen.

3. Die Wechselperiode geht bis Ende August und es wird noch einige Vereine geben, die Druck bekommen, je näher der 31.8. kommt. Weil sie mit Niederlagen in die neue Runde starten und fest stellen, dass ihre Abwehr nicht stark genug ist ... oder plötzlich selbst einen allerdings hochbezahlten Abgang nach England haben.

4. Es gibt durch den neuen TV Vertrag und hohe Ablösezahlungen viel Geld in den Kassen der 1. Buli und jetzt schon mehrere Interessenten, die das Potential und den Background von RK erkannt und ihn daher auf ihrem Zettel haben. Sollen die sich doch bitte gegenseitig hochbieten!

Warten wir also einfach ein bisschen ab, wir können in diesem Fall nur gewinnen - so oder so! Auch wenn er am Ende noch ein halbes Jahr bei uns bleibt - auch schön.
Wenn es ganz gut läuft, können wir uns mit einer schönen Ablöse jetzt oder im Januar endlich mal ein wenig finanziell gesund stoßen - wie geil ist das denn?!

Wir haben dieses Mal den Längeren! :teufel2:
Ja, ich habe einen blöden Namen hier. Kann ihn leider nachträglich nicht ändern. :nachdenklich:



Beitragvon KL74 » 03.07.2017, 14:18




Beitragvon diabOlo78 » 03.07.2017, 16:06


AlterFritz1945 hat geschrieben:Harry Koch wäre gut beraten, seinen Sohn noch eine Saison beim FCK reifen zu lassen.
Es gibt genügend Beispiele u. a. aus unserem Verein (Zimmer), wo man auch dachte seitens der Berater, der Klient müsse unbedingt BL spielen, weil er so ein "Klasse-Spieler" sei.
Was kam heraus. Zimmer wechselte in die BL, dort war er nur Bankdrücker, und der VFB stieg sogar ab.
Zimmer war wieder da, wo er herkam.
Hätte er auch gleich bleiben können.
In der neuen Saison rüstet der VFB kräftig nach, und ich kann mir nicht vorstellen, dass Zimmer dort zum Stamm gehören wird.
Es tut mir leid für ihn, denn ich mag ihn sehr, und er war im Grunde ein FCK`ler.
Über diesen Fall sollte auch Vater Harry mal nachdenken. Der Filius ist noch jung, und kann noch Geld genug verdienen im Laufe seiner Karriere.
Ich würde ihm auf jeden Fall als Vater raten, seine Form noch ein Jahr in der 2. BL zu stabilisieren. Und das sage ich nicht, weil ich ein glühender FCK-Fan bin, sondern aus Vernunftsgründen und würde es auch meinem Sohn raten, sofern er in einer solchen Situation wäre.
Sollte ein Verkauf mit aller Gewalt angestrebt werden, sollte die Wiederverkauftrate für uns auf jeden Fall entsprechend hoch sein.


Gibt aber auch genügend positive Beispiele und klar würde ich als Vater meinem Sohn zu einem Wechsel in die Bundesliga raten.
Abgesehen davon braucht hierzu auch kein Spieler einen Berater oder Vater, sondern höchstens einen Taschenrechner..



Beitragvon os » 03.07.2017, 17:12


Vereinstreue hin oder her, die gibt es ja sowieso nicht mehr. Nur eins steht auch fest, sollte man an dem bei weitem noch nicht fertigen Spieler festhalten, werden wahrscheinlich beide Seiten keinen Spass mehr haben, denn Robin ist mit dieser Geschichte zumindestens angekratzt. Halbherzige Spieler sollte man bei entsprechendem Angebot verabschieden, denn diesen fehlt die Identifikation mit unserem Verein. In diesem Falle finde ich es allerdings sehr traurig. Robin bzw. Harry hatten bei mir den Eindruck hinterlassen, dass man stolz ist ein Teil unserer FCK-Familie zu sein. Sei`s drum, Salata steht schon bereit oder ein anderer der jungen Wilden, das ist wohl unser Los, und denen müssen wir unsere Unterstützung geben!



Beitragvon Südpfälzer1319 » 03.07.2017, 17:29


Ich würde das so handhaben...Mir die Angebote anhören, das Geld in Ewerthon investieren. Klappt der Deal, dann durchziehen. Koch spielte an seinem Limit. Und es zählt die kommende Saison..Sonst erst mal nix...Und da brauchen wir Ewerthon.



Beitragvon BernddasBrot2 » 03.07.2017, 19:02


Harry und Robin, da hat der Papa doch an sich gedacht.
Er war eben verhältnismäßig alt, als er den Durchbruch geschafft hat.
Wie weit Harry leuchtet, das kann ich nicht sagen, aber wenn er einen Floh ins Ohr gesetzt bekommen hat, dann redet er seinem Junior sicherlich so lange zu, bis er glaubt, er wäre der nächste IV der Nationalmannschaft und er könnte es bis zu Real oder Barca schaffen.
Harry und Robin, ihr habt beide jeden Kredit bei mir verspielt, nach einer Saison, und nichtmal einer ganzen Saison als IV schon in die Buli wechseln, sorry, aber nur weiter so.
Verscherbeln nein, aber verkaufen ja.
Ihr habt den Aufstieg nicht in der Relegation verspielt, sondern mit den schlechten Leistungen in der ganzen Saison. Beweist durch Taten, nicht durch Interviews, daß ihr Aufsteigen wollt!



Beitragvon Chrikubo82 » 04.07.2017, 18:42


Ich bin echt mal gespannt ob sich das Thema "Robin Koch" mit der anstehenden Verpflichtung von Lienhart für den SC Freiburg erledigt...
...wenn Nein sollte auf jeden Fall eine Ablösesumme von 3 Millionen + X bzw. die prozentuale Beiteiligung beim Weiterverkauf des Spielers vereinbart werden. Und zwar nicht, weil der SC Freiburg diese Transferperiode viel Geld verdient hat. Aber wenn ich sehe, dass der Spieler Heise von Dresden für 2 - 4 Millionen nach England wechseln soll, dann ist für einen talentierten Spieler wie Robin Koch, der auch noch 2 Jahre Vertrag hat, ein entsprechender Transfererlös einfach ein MUSS (wenn er denn abgegeben wird!) :D
Lautrer geben niemals auf - Sie kämpfen!!!



Beitragvon lauternfieber » 04.07.2017, 18:46


In der Badischen Zeitung von heute geht man davon aus, dass Robin Koch für einen siebenstelligen Betrag zum SC wechselt.



Beitragvon Excelsior » 04.07.2017, 19:00


lauternfieber hat geschrieben:...für einen siebenstelligen Betrag...


Ich mag diesen knallharten investigativen Journalismus. :D



Beitragvon MäcDevil » 05.07.2017, 06:07


Bei wievielen Vereinen wird Koch jetzt gehandelt ?! 5, 6 oder 8 ?...oder war es weniger ?!
Man kann aber wohl davon ausgehen, dass er sicher den FCK verlässt und sein Glück woanders sucht. Schade, hätte ihn gerne noch eine Saison beim FCK gesehen...
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon DerMurph » 05.07.2017, 14:04


https://www.scfreiburg.com/news/philipp ... aus-madrid

Damit dürfte das Interesse an Koch wohl gesunken sein



Beitragvon crombie » 05.07.2017, 16:41


ich kann verstehen, dass die kochs "ungehalten" sind ... nach freiburg zu den jungen wilden hätte koch gut gepasst. und nun ist ein anderer da.

und dennoch: er kann sich auch bei uns noch ein jahr weiterentwickeln und festigen - wenn die neuen einschlagen und wir oben mit dabei sind, ist alles gut.

warten wirs ab...



Beitragvon bjarneG » 05.07.2017, 16:50


crombie hat geschrieben:ich kann verstehen, dass die kochs "ungehalten" sind ...


Ich nicht. Als vor 12 Monaten der erste Profivertrag für drei Jahre unterschrieben wurde, hat die keiner dazu gezwungen. Ja wu simma dann ? :nachdenklich:



Beitragvon Red Devil » 05.07.2017, 18:29


lauternfieber hat geschrieben:In der Badischen Zeitung von heute geht man davon aus, dass Robin Koch für einen siebenstelligen Betrag zum SC wechselt.


Badische Zeitung hat geschrieben:Robin Koch vom 1. FC Kaiserslautern ist ein Kandidat für den SC Freiburg

Trainingsauftakt und kein einziger Neuzugang: Das mag für manchen SC-Fan besorgniserregend klingen – zu Unrecht. Die Kaderplanung läuft. So ist der Lauterer Robin Koch ein Kandidat.


(...)

Möglicherweise bekommt der 20-jährige Österreicher dann recht schnell einen gleichaltrigen Konkurrenten für die Innenverteidigerpositionen. Robin Koch vom 1. FC Kaiserslautern hat das Interesse der Breisgauer geweckt. "Ein interessanter, aber auch begehrter junger Spieler", sagt SC-Sportdirektor Klemens Hartenbach über den Sohn der Lautern-Legende Harry Koch. In erster Linie dürfte es darum gehen, eine Einigung mit dem abgebenden Verein zu erzielen. Die Ablösesumme müsste wohl im siebenstelligen Bereich liegen. (...)


zur Badischen Zeitung
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Schlossberg » 05.07.2017, 21:13


Der Kicker hat geschrieben:"Wir haben keine gute Saison hinter uns, mit den bisherigen und den geplanten Transfers aber ein gutes Gefühl, es besser machen zu können. Und das wollen wir uns erhalten", so Notzon, der derzeit versucht, den achten externen Neuzugang unter Dach und Fach zu bringen. Kandidaten: der dänische Sechser Mads Albaek (IFK Göteborg, 27, Vertrag bis Ende 2017) und der litauische Stürmer Lukas Spalvis (Sporting Lissabon, 22, 2018).

Die angesprochenen Transfers sind unter Dach und Fach.
Die Transferperiode endet erst Ende August, bis dahin sind die ersten fünf Pflichtspiele bestritten, und es könnte sein (es wäre mein Wunschtraum), dass wir dann gut dastehen und Robin Koch ein lukratives Verlängerungsangebot machen können. Lukrativ nicht unbedingt finanziell, sondern in Bezug auf die sportliche Perspektive.
Falls der Papa seinen Filius unbedingt schnell zu Geld machen will, muss er eben Freiburg (oder meinetwegen den HSV) überzeugen, tiefer in die Tasche zu greifen.
Ordentlich Geld auf die Kralle, sonst geht nichts.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon AltesSchlachtross » 06.07.2017, 05:29


DerMurph hat geschrieben:https://www.scfreiburg.com/news/philipp-lienhart-kommt-aus-madrid

Damit dürfte das Interesse an Koch wohl gesunken sein


Würde mich mal nteressieren, wie hoch die Kaufoption ist. Dann kann man auch einschätzen, was in etwa für Koch aufgerufen werden kann.



Beitragvon Toppizcek » 06.07.2017, 07:12


Wenn der Preis stimmt, sollte Koch verkauft werden.
Die Gelegenheit wird nicht günstiger, da Robin in der kommenden Saison es schwer haben wird, bei uns Stammspieler zu sein.



Beitragvon paulgeht » 06.07.2017, 11:47


+++ Transfer-Ticker +++

Freiburg will trotz FCK-Absage an Robin Koch dranbleiben

Nachdem Ende Juni das Interesse des SC Freiburg an Robin Koch durchgesickert war, hatte Kaiserslauterns Interims-Sportdirektor möglichen Wechselgedanken einen Riegel vorgeschoben. Davon zeigen sich die Breisgauer aber offenbar unbeeindruckt. Wie der "Kicker" in seiner heutigen Donnerstagsausgabe schreibt, ist der Erstligist weiter an einer Verpflichtung Kochs interessiert.

Derweil bestätigte die "Badische Zeitung" beim Trainingsauftakt nochmals, dass für einen Wechsel des Defensivmanns eine Ablösesumme "im siebenstelligen Bereich" aufgebracht werden müsste. Der SC Freiburg hatte ja zuvor schon ein Angebot von über einer Million Euro abgegeben, welches vom 1. FC Kaiserslautern aber deutlich abgelehnt wurde.

Kicker hat geschrieben:(...) Bei Verteidiger Robin Koch (20) vom 1. FC Kaiserslautern will Freiburg trotz des Wechselverbots dranbleiben.

Quelle und kompletter Text: Kicker vom 06.07.2017

Badische Zeitung hat geschrieben:(...) In erster Linie dürfte es darum gehen, eine Einigung mit dem abgebenden Verein zu erzielen. Die Ablösesumme müsste wohl im siebenstelligen Bereich liegen.

Quelle und kompletter Text: Badische Zeitung
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste