Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Flo » 25.06.2020, 12:30


Bild

Im Blickpunkt: Die Personalplanungen beim 1. FC Kaiserslautern
Wer kommt, wer bleibt, wer geht? Kaderplanung beim FCK


Beim 1. FC Kaiserslautern wird hart an der finanziellen Zukunft gearbeitet, aber auch sportlich gibt es einiges zu tun: Wo sind Verstärkungen nötig, wer kommt zurück und wer könnte die Roten Teufel verlassen? Wir geben einen Überblick zum Stand der Kaderplanung.

Selten hatten Verantwortliche des FCK so komplizierte Rahmenbedingungen wie in diesem Jahr. Das Damoklesschwert der Insolvenz schwebt mehr denn je über dem Fritz-Walter-Stadion. Dieser Umstand hat natürlich auch Auswirkungen auf die Kaderplanung der Roten Teufel. Klar ist: Fast alle Stammspieler haben für die kommende Drittliga-Spielzeit noch einen Vertrag - eigentlich.

Die Sache mit dem Sonderkündigungsrecht: Was passiert bei Insolvenz?

Denn sollte im September tatsächlich das Insolvenzverfahren eröffnet werden, dann würden laut dem Generalbevollmächtigten Dirk Eichelbaum alle Angestellten ein Sonderkündigungsrecht bekommen. Deshalb müssen in den kommenden Wochen viele Einzelgespräche mit allen Spielern geführt werden: Wer sich nicht zum FCK bekennt und mit der Kündigung liebäugelt, könnte vorzeitig auf die Verkaufsliste gesetzt werden, um wenigstens noch eine Ablöse zu kassieren. Eigentlich möchten die FCK-Verantwortlichen aber alle Leistungsträger halten. Gleichzeitig soll der aufgeblähte Kader insgesamt verkleinert und dennoch punktuell verstärkt werden.

Wir geben einen Überblick zum Planungsstand auf den einzelnen Positionen:

Tor: Grill verlässt den FCK, Spahic neue Nummer 1, Ersatz-Position noch nicht geklärt

Schon seit Längerem steht fest, dass Lennart Grill für rund zwei Millionen Euro zu Bundesligist Bayer Leverkusen wechseln wird. Sein Nachfolger als neue Nummer 1 im Tor soll Avdo Spahic werden, der dafür schon vor einem Jahr aus Cottbus verpflichtet wurde und sich in seinen bisher wenigen FCK-Einsätzen als starker Rückhalt erwies. Nach Grills feststehendem Abgang verlängerte Spahic langfristig bis 2023. Dahinter kämpfen Nachwuchskräfte wie Lorenz Otto, Jonas Weyand oder Matheo Raab um den Platz auf der Bank. Keine Zukunft mehr wird trotz Vertrag bis 2021 dem einstigen Stammkeeper Jan Ole Sievers eingeräumt.

Abwehr: Kraus und Schad bleiben, Hainault und Nandzik wackeln, Winkler kommt, eine weitere Verstärkung und ein Backup gesucht

In der Defensive sind den Kaderplanern Boris Notzon und Soeren Oliver Voigt schon zwei viel beachtete Vertragsverlängerungen gelungen: Innenverteidiger Kevin Kraus unterschrieb bis 2022, Rechtsverteidiger Dominik Schad bis 2023. Der Kontrakt des soliden Linksverteidigers Philipp Hercher, der auch für rechts eine Alternative ist, gilt noch zwei Jahre. Dagegen laufen die Verträge von Innenverteidiger André Hainault und des von Jahn Regensburg ausgeliehenen Linksverteidigers Alexander Nandzik am Ende dieser Spielzeit aus. Während beim zeitweise sogar als Kapitän spielenden Hainault, der gerne in Kaiserslautern bleiben würde, verschiedene Faktoren wie Alter, Fehleranfälligkeit und Schnelligkeit eine Rolle spielen, konnte Nandzik als Backup im Verlauf der Rückrunde nicht wirklich überzeugen - zuletzt sah er in Würzburg und Rostock bei entscheidenden Gegentoren schlecht aus. Der FCK hat eine Kaufoption, dennoch lautet die Tendenz: Nandzik und wohl auch Hainault könnten die Roten Teufel verlassen. Sollte die Kaufoption bei Nandzik tatsächlich nicht gezogen werden, steht auch noch ein variabel einsetzbarer Außenverteidiger als Backup auf dem Lautrer Einkaufszettel. 

Als ersten Neuzugang hatten die Lautrer Anfang April Alexander Winkler von Ligakonkurrent SpVgg Unterhaching verpflichtet, der somit der Nachfolger von Hainault werden könnte. Winkler kann sowohl innen als auch auf der linken Abwehrseite spielen. Vor allem soll er aber ein Führungsspieler für das zu oft wackelige, junge FCK-Team werden. Weil Lukas Gottwalt noch länger verletzt ausfällt, darf auch der junge Jonas Scholz sich nochmal als Backup für die Innenverteidigung beweisen. Aufgrund der hohen Belastung nach der Corona-Krise zog Trainer Boris Schommers Carlo Sickinger in den letzten Saisonspielen in die Viererkette zurück, um abwechselnd Kraus und Hainault eine Pause zu ermöglichen. Auf dem Transfermarkt schauen sich die Verantwortlichen deshalb auch bei anderen Vereinen nach einem weiteren starken Innenverteidiger mit Stammspieler-Potential um. 

Jo Matuwila kehrt nach halbjähriger Ausleihe, aber wenigen Einsätzen aufgrund des Abbruchs der Regionalliga West, von Rot-Weiß Essen vorerst zurück in die Pfalz - trotz gültigem Arbeitspapier bis 2021 gilt aber auch er unter Trainer Schommers als Streichkandidat.

Mittelfeld: Fechner und Bergmann wohl weg, Kleinsorge vor Wechsel, Spezialfälle Skarlatidis und Starke

Kapitän Sickinger ist auch in der kommenden Saison als Führungsspieler eingeplant. Im defensiven Mittelfeld hat der FCK aber auch 2020/21 andere Möglichkeiten, sollte Sickinger weiter als eine Option für die Abwehr gesehen werden. Janik Bachmann (Vertrag bis 2023) und der im Winter gekommene Hikmet Ciftci (Vertrag bis 2022) können diese Position spielen, aber auch Anas Bakhat ist dort eine neue Alternative. Der bis 2022 gebundene Youngster hat sich nach der Corona-Pause in die erste Elf gespielt und konnte dort weitestgehend überzeugen. Ein starker Zentralspieler könnte trotzdem noch gesucht werden, falls der Markt etwas Entsprechendes hergibt.

Auf dem Flügel will in der kommenden Saison der immer wieder verletzte Simon Skarlatidis, dessen Kontrakt noch ein Jahr gilt, den Durchbruch schaffen. Sicher hatten sich der Deutsch-Grieche und auch die FCK-Verantwortlichen mehr von seinem ersten Jahr im Trikot der Roten Teufel versprochen - sollte sich ein gutes Angebot ergeben, würden Skarlatidis wohl keine Steine in den Weg gelegt, ansonsten bekommt er eine neue Chance. Auch Hendrick Zuck blieb erneut hinter den Erwartungen zurück, auch wenn er nach seiner "Reaktivierung" durch Schommers immer mal wieder Akzente setzen konnte. Tendenz: Zuck bleibt mindestens als variabler Einwechselspieler.

Die größte Baustelle im Mittelfeld besteht somit nach wie vor auf den Außenbahnen, wo mit Ausnahme von Florian Pick zwei schnelle Spieler fehlen, die auch mal ins Eins gegen Eins gehen. Eine dieser Planstellen soll der vom SV Meppen nach Kaiserslautern wechselnde Marius Kleinsorge einnehmen. Der Transfer des rechten Flügelspielers dürfte zeitnah bekanntgegeben werden.

Der noch bis 2021 unter Vertrag stehende Manfred Starke kam über den Status des Ergänzungsspielers nicht hinaus und könnte aufgrund der geplanten Kaderverkleinerung ebenfalls ein potenzieller Kandidat für einen Wechsel sein. Das Bewerbungsschreiben von Mohamed Morabet, im kommenden Spieljahr konstant zum Aufgebot der Profis zu gehören, hätte kaum besser ausfallen können: In seinem ersten Einsatz von Beginn an erzielte Morabet am Dienstag in Rostock gleich ein Tor. Um seine Rückkehr von der U21 zu den Profis kämpft zudem Antonio Jonjic - viele Plätze im Kader sind allerdings nicht mehr frei.

Gino Fechner, der selbst während der hohen Belastungen in den Spielen nach Corona keine Chance erhielt, wird den FCK nach drei Jahren verlassen - sein Vertrag läuft aus und er konnte sich nicht für eine Verlängerung empfehlen. Den Durchbruch ebenfalls nicht geschafft hat Theo Bergmann. Trotz Vertrag bis 2021 will und darf sich der talentierte, aber verletzungsanfällige Ballkünstler nach einem anderen Klub umschauen. Still und heimlich läuft am Saisonende außerdem der Kontrakt des ehemaligen Kapitäns Christoph Hemlein aus. Der oft laut auftretende Hemlein ist seit November ausgemustert und wird den FCK durch die Hintertür verlassen - zuletzt war er nur noch durch stänkernde Instagram-Postings aufgefallen.

Angriff: Huth kehrt zurück, Pick und Kühlwetter sollen bleiben, Röser oder Bjarnason könnten wackeln

In der Offensive hat sich Florian Pick zum echten Leistungsträger der Roten Teufel entwickelt. Die konstant guten Leistungen haben auch höherklassige Vereine auf den Plan gerufen - Picks Vertrag läuft 2021 aus. Deckungsgleich ist die Situation bei Christian Kühlwetter. Die beiden Topscorer (zusammen 25 der 54 FCK-Saisontore) sollen aber auch in der nächsten Spielzeit das Trikot der Roten Teufel tragen und ihre Verträge nach Möglichkeit sogar vorzeitig verlängern - konstruktive Gespräche hierzu laufen. Ob die FCK-Verantwortlichen auf dem Stürmermarkt zuschlagen, dürfte somit maßgeblich von beiden Personalien abhängen.

Andri Bjarnason konnte sich dagegen nicht durchsetzen. Wie Teamkollege Skarlatidis war der Isländer viel zu oft verletzt und kam deshalb nie an seine Bestleistung heran. Bjarnason könnte ein Kandidat für einen Wechsel werden, falls ein Angebot reinkommt oder falls bei Insolvenz die Sonderkündigungsrechte - dann auch für den Verein - greifen sollten. Gleiches gilt für den eigentlich bis 2022 gebundenen[/b]Lucas Röser[/b], der zwar nach der Corona-Pause endlich besser in Tritt gekommen ist, aber als teuerster Spieler im FCK-Kader einfach nicht die erforderte Leistung gebracht hat.

Gegen Röser und/oder Bjarnason spricht zudem, dass Elias Huth nach einjähriger Ausleihe aus Zwickau zurückkehrt. Aufgrund einer für ihn persönlich starken Saison bei den Westsachsen wird Huth (trotz schwerer Verletzung elf Saisontore), dessen Arbeitspapier noch bis 2021 läuft, in Kaiserslautern nochmal angreifen und ist von Notzon und Schommers fest eingeplant. Das Tor noch viel öfter treffen darf kommende Saison auch Timmy Thiele (bisher neun Saisontore), der sein letztes Vertragsjahr bei den Roten Teufel erfüllen und sich für eine Verlängerung empfehlen möchte. Nicht seriös geplant werden kann hingegen mit Lukas Spalvis, dessen Knieverletzung weiterhin keine klare Prognose über eine Rückkehr zulässt.

Wie lautet Deine Einschätzung: Auf welchen Positionen braucht der FCK noch echte Verstärkungen? Welche Spieler müssen unbedingt bleiben, von wem sollte der Verein sich trennen und wo siehst Du mögliche Wackelkandidaten? Diskutiere darüber mit anderen Fans im DBB-Forum!

Quelle: Der Betze brennt / Autor: Flo

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse auf einen Blick
Bild



Beitragvon Flo » 25.06.2020, 12:44


Bemerkung vorab: In diesem Thread soll ausdrücklich Platz für die Diskussion zur Kaderplanung, also zu den Spielern für nächste Saison, gegeben sein. Für die Diskussion zu den Kaderplanern Notzon und Schommers gibt es schon mehrere separate Threads, von denen Ihr zwei bei Klick auf die Links findet.

:danke:
Bild



Beitragvon Nugget82 » 25.06.2020, 12:56


Huth habe ich beobachtet.
Der hat in Zwickau wirklich eine gute Saison gespielt. Wenn er bei uns an diese Leistungen anknüpfen kann, könnten wir mit ihm noch viel Freude haben.

Falls wir Kühlwetter nicht halten können, würde ich mal über Hosiner aus Chemnitz nachdenken (Abstieg vorausgesetzt, denn dann dürfte er Vertragslos sein)

Auch wenn er sich auf´m Betze beim Elfmeter auf den Ar*** gesetzt hat, sind 16 Saisontore bei einem Abstiegskandidaten wie Chemnitz doch sehr beachtlich.
Eine Alternative dazu wäre auch Ronny König aus Zwickau.
An der Offensive hat es in Zwickau nicht gelegen.
ANTI RB!



Beitragvon jojo » 25.06.2020, 12:56


Soweit eigentlich eine zutreffende Analyse, die ich in weiten Teilen ähnlich bewerte.

Für mich sind die zwei größten Baustellen ein schneller Mann auf der Außenbahn und ein Leader im ZM.

Skarlatidis würde ich gerne noch eine Chance geben.
Bergmann könnte wieder so ein Kandidat werden, der wechselt und dann woanders aufblüht. Trotzdem stehen die Zeichen hier klar auf Abschied. Ein Fortounis hätte bei uns den Durchbruch wohl auch nicht mehr geschafft.
Bjarnason hat wenig angeboten und auch Röser kommt zwar besser in Tritt, allerdings weiß ich nicht, ob diese Art von Stürmer noch zeitgemäß ist.



Beitragvon Pestilence » 25.06.2020, 13:09


Kein Wort über Esmel. Wie steht es denn inzwischen um ihn?



Beitragvon Hellboy » 25.06.2020, 13:14


Oberste Priorität hätte für mich der Verbleib von Kühlwetter. Dafür würde ich mich als Verein so krumm machen wie es nur irgends geht. Auch, wenn der mich manchmal wahnsinnig macht mit seinem Abtauchen während des Spiels (aber gut, das ist nunmal seine Art zu spielen, Roy Makaay für Arme quasi :wink: ), ist das für mich der Spieler, der am konstantesten Leistung bringt. Der ist einfach immer dafür gut, mal plätzlich für ein, zwei Kisten oder Assists auf dem Nichts aufzutauchen. Das ist für mich der klarste "Unterschiedsspieler", den wir haben - in meinen Augen sogar noch mehr als Pick. Dazu habe ich den Eindruck, dass Identifikation und Emotion bei ihm total stimmen. Das ist einer, um den man eine Mannschaft aufbauen kann.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Bergtroll2_1998 » 25.06.2020, 13:15


Ich fände es sehr schön, wenn Bergmann bleibt. Der bräuchte mal über längere Zeit Vertrauen.

Oberste Priorität wäre das Halten von Pick und Kühlwetter..



Beitragvon Flo » 25.06.2020, 13:16


Pestilence hat geschrieben:Kein Wort über Esmel. Wie steht es denn inzwischen um ihn?


Dylan Esmel ist im Kleingruppentraining bei der U21: https://fck.de/de/u21-und-u19-wieder-im ... ntraining/
Bild



Beitragvon Hephaistos » 25.06.2020, 13:24


Tor:

Spahic
Otto
Weiland

Sehe keine Notwendigkeit hier zu handeln.

IV:

Kraus
Winkler
Hotopp
Scholz
Gottwalt (verletzt)

Hier sollte noch ein IV mit Stammpotential geholt werden. Dazu würde ich auch Hainault als Standby Profi behalten.


LV:

Herscher

Nandzik würde ich nicht verpflichten. Für ein BU zu teuer.


RV:

Schad

Auch hier fehlt ein guter Ersatzspieler


DM:

Sickinger
Bachmann
Ciftci
Faht

Muß nicht unbedingt was gemacht werden, es sei denn, es bietet sich eine starke Alternative auf dem Markt.


OM:

Mo
Bakhat
Gözütok
Zuck

Hier fehlt ganz klar mindestens ein erfahrener Spieler. Starke würde ich auch abgeben.

LOM:

Pick (unbedingt verlängern falls die Möglichkeit besteht)
Esmel würde ich momentan eher für die 2. einplanen.

Hier brauchen wir jemanden, der am besten auch rechts spielen kann, denn rechts (ROM) haben wir momentan gar keine echte Alternative, weil Skarla ständig verletzt ist und Jonjic sich nicht mal bei der 2. empfiehlt.


ST:

Kühlwetter
Thiele
Huth
Röser

Huth, Röser und Bjarnason alle gleiche Spielertypen, ob wir 3 davon brauchen darf bezweifelt werden. MM würde einer von den drei ausreichen. Meine Wahl wäre hier ganz klar Huth.



Gesamt: wir bräuchten also mind. 6-7 neue Spieler. Dazu muß man auch damit rechnen, dass uns Spieler verlassen werden, die wir als Stammpersonal einplanen.

Natürlich aber auch viele Abgänge, damit wir handlungsfähig sind.



Beitragvon JulEEE19 » 25.06.2020, 14:13


Denke oberste Priorität dürfte der Verbleib von pick und Kühlwetter haben, aber auch das ausmisten der Mannschaft. Dazu gehören dann halt auch Spieler wie bergmann, der mit Sicherheit Potential hat, aber wie so viele zuvor nicht aufblühen können... :|

Als interessanter Neuzugang könnte ich mir pflücke von Uerdingen vorstellen.
Hier sein Profil: https://www.transfermarkt.de/patrick-pf ... ler/159522
Vertrag läuft übrigens aus.
Ebenso mai von Halle: https://www.transfermarkt.de/sebastian- ... ler/152457
Ebenso ablösefrei.
Einen erfahrenen Mann im Zentrum könnte uns auch weiterhelfen.
Dazu würde mir wunderlich einfallen, der zudem noch sehr gute Standards treten kann: https://www.transfermarkt.de/mike-wunde ... eler/26171
Aber wahrscheinlich nicht aus Köln wegzubekommen....


Falls das mit dem Investor klappen sollte, würde ich mir wünschen, dass man Zeit gewinnt und nicht verdammt ist aufzusteigen. Das würde es auch erheblich vereinfachen Spieler aus der Jugend hochzuziehen und diese dann aufzubauen.
Zuletzt geändert von JulEEE19 am 25.06.2020, 14:56, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Ironmaiden » 25.06.2020, 14:39


Ok, wenn man einen Pick und Kühlwetter halten könnte, wäre das natürlich ein Traum. Bei einem Röser tu ich mir unheimlich schwer, ihn komplett abzuschreiben. Ich glaub da kommt noch was. Vor allem müsste man das Spiel etwas auf ihn zuschneiden und ihn mit Flanken füttern.
Für Bergmann tut es mir unendlich leid. Einer der Standards kann und auch sonst im Direktspiel recht gut ist.
Für Starke, Nanzik und Fechner hingegen, sehe ich keine Zukunft.Da kommt zu wenig.
Fakt ist, wenn wir oben mitspielen wollen, brauchen wir einen Mittelfeldstrategen marke Stoppelkamp. Wenn du so einen erfahrenen Hasen hast, ist das die halbe Miete.
Sowieso sehe ich im Mittelfeld seit Jahren die grösste Baustelle.



Beitragvon Rickstar » 25.06.2020, 14:49


Ich sehe eigentlich keinen Bedarf von besonders vielen Neuverpflichtungen. Das die Mannschaft oben mitspielen kann, hat sie immer wieder bewiesen. Uns fehlen aus meiner Sicht Punkte wegen entweder mentaler (Cleverness, Mentalität, Chancenverwertung) oder pyhsischer (Robustheit, Kopfballstärke) Mängel in der Mannschaft. Generell fehlt es mir an Erfahrung.

Wenn ich die Maßgabe der 24 Kaderplätze ernst nehme und die oben genannten Punkte anwende, komme ich auf folgenden Kader, der unseren aktuellen Systemen 4-4-2 / 4-2-3-1 / 4-3-3 gerecht wird:


TW (Spahic, Raab, Otto)
AV (Schad, Hercher + 2 Neuverpflichtungen)
IV (Winkler, Sickinger, Kraus, Scholz)
DM (Ciftci, Bachmann, Bakhat + 1 Neuverpflichtung)
"Offensivabteilung" (Pick, Skarlatidis, Kühlwetter, Morabet, Huth, Röser, Thiele, (Kleinsorge?) + 1 Neuverpflichtung)

Wünsche für ablösefreie Neuverpflichtungen
AV1: Sirigu oder Holthaus als erfahrener BackUp
AV2: Entwicklungsfähiger Nachwuchsmann
DM: Bodzek als erfahrene Kante in der Zentrale
LA: Oesterhelweg oder Lewerenz als erfahrene, flexible und torgefährliche Alternative

Abgänge
Sievers
Matuwila
Gottwalt (auch wenn wieder fit, reicht es fussballerisch einfach nicht für gehobenes 3.Liganiveau)
Zuck (zu torungefährlich)
Starke (kein Plan, warum es nicht passt. Die Auftritte waren am Ende so schlecht, dass ich auch keine Perspektive sehe. Eigentlich einer meiner Lieblingsspieler in Liga 3)
Bergmann (am liebsten Vertragsverlängerung und verleihen, aber das ist wohl unrealistisch)
Jonjic (s. Bergmann)
Bjarnason (Eigentlich fehlt uns ein Stürmer ala Stroh-Engel, den du immer mal reinwerfen kannst, wenn gar nichts mehr geht. Aber der Isländer scheint trotz Größe eher so der spielende Stürmertyp zu sein)
Fechner (reicht einfach nicht)
Hainault (sollten wir mit Sickinger im DM planen oder Sickinger verlässt uns, würde ich mit ihm verlängern. Sonst nicht)
Nandzig (reicht nicht)
Hemlein (reicht nicht)



Beitragvon Oktober1973 » 25.06.2020, 15:00


Prima Artikel. Lob an @die Redaktion. Wie sagte BS bei der JHV : " Ich kann natürlich nicht auf die Befindlichkeiten aller Fans eingehen" :wink: .
Dann bin ich mal gespannt, wieviele Posts jetzt hier kommen.Mir fehlen die Details zu Jonjic.
Ich bin bekennender Anhänger von ihm. Er kann 1 gegen 1. Er ist schnell. Körperlich robust. Und ein klassischer Flügelspieler von seinen Anlagen her.
Inwieweit und warum er in der Connection zurückversetzt wurde, weiss ich nicht. Ich weiss nur aus eigenen Beobachtungen im Training, dass er mit Locke im Dauerclinch lag, der eher von Hemlein ausging. Vielleicht irgendwie nach der Kinderregel Mitgehangen - Mitgefangen.
Und die Beiden in der gleichen Startaufstellung auf der rechten Seite starten zu lassen, sehe ich als Kardinalfehler, wie in Duisburg an.
Für mich auch ein Juwel aus der Nachwuchsmannschaft und hoffe, dass er auf jeden Fall integriert wird.
In der Vorbereitung mit Schad ein top Pärchen auf der rechten Seite. Und ob Kleinsorge wirklich viel stärker oder Unterschiedsspieler sein wird, glaube ich eher nicht. Dazu ist er mir einen Ticken zu klein.
Zumindets wäre Jonjic die preiswertere Lösung. Kleinsorge bringt halt Erfahrung aus 3. Liga Spielen mit. Für mich bräuchte Jonjic mal 5 Spiel hintereinander von Anfang an um sich rein zu finden.



Beitragvon Ironmaiden » 25.06.2020, 15:08


Oktober1973 hat geschrieben:Ich bin bekennender Anhänger von ihm. Er kann 1 gegen 1. Er ist schnell. Körperlich robust. Und ein klassischer Flügelspieler von seinen Anlagen her.
Inwieweit und warum er in der Connection zurückversetzt wurde, weiss ich nicht. Ich weiss nur aus eigenen Beobachtungen im Training, dass er mit Locke im Dauerclinch lag, der eher von Hemlein ausging. Vielleicht irgendwie nach der Kinderregel Mitgehangen - Mitgefangen.
Und die Beiden in der gleichen Startaufstellung auf der rechten Seite starten zu lassen, sehe ich als Kardinalfehler, wie in Duisburg an.
Für mich auch ein Juwel aus der Nachwuchsmannschaft und hoffe, dass er auf jeden Fall integriert wird.
In der Vorbereitung mit Schad ein top Pärchen auf der rechten Seite. Und ob Kleinsorge wirklich viel stärker oder Unterschiedsspieler sein wird, glaube ich eher nicht. Dazu ist er mir einen Ticken zu klein.



:-)) Da sieht man mal wie weit die Meinungen auseinander gehen. Ich fand den immer total überschätzt und abgehoben. Ich tippe auch mal das dies der Grund für seine degradierung war. Was aber natürlich nicht heisst, dass man ihn komplett abschreiben sollte. Wie du ja schon sagtest, von der Veranlagung her nicht schlecht.



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 25.06.2020, 15:12


Als potentiellen Neuzugang auf den Außen würde ich mir unwahrscheinlich gerne Manuel Farrona-Pulido vom VFL Osnabrück wünschen. Ist stark im 1 gegen 1 und bringt ein hohes Tempo mit. Schafft beim VfL derzeit die 2. Liga nicht und soll transferiert werden.
Ebenso vom VFL fände ich Benjamin Girth sehr gut. An sich ein sehr solider Torjäger, der ind er 3. Liga sicherlich öfter das Tor treffen wird als ein Röser & Bjarnason zusammen. Zudem kann er gut mit Farrona-Pulido.
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon Rickstar » 25.06.2020, 15:15


Ironmaiden hat geschrieben:
Oktober1973 hat geschrieben:Ich bin bekennender Anhänger von ihm. Er kann 1 gegen 1. Er ist schnell. Körperlich robust. Und ein klassischer Flügelspieler von seinen Anlagen her.
Inwieweit und warum er in der Connection zurückversetzt wurde, weiss ich nicht. Ich weiss nur aus eigenen Beobachtungen im Training, dass er mit Locke im Dauerclinch lag, der eher von Hemlein ausging. Vielleicht irgendwie nach der Kinderregel Mitgehangen - Mitgefangen.
Und die Beiden in der gleichen Startaufstellung auf der rechten Seite starten zu lassen, sehe ich als Kardinalfehler, wie in Duisburg an.
Für mich auch ein Juwel aus der Nachwuchsmannschaft und hoffe, dass er auf jeden Fall integriert wird.
In der Vorbereitung mit Schad ein top Pärchen auf der rechten Seite. Und ob Kleinsorge wirklich viel stärker oder Unterschiedsspieler sein wird, glaube ich eher nicht. Dazu ist er mir einen Ticken zu klein.



:-)) Da sieht man mal wie weit die Meinungen auseinander gehen. Ich fand den immer total überschätzt und abgehoben. Ich tippe auch mal das dies der Grund für seine degradierung war. Was aber natürlich nicht heisst, dass man ihn komplett abschreiben sollte. Wie du ja schon sagtest, von der Veranlagung her nicht schlecht.

Ich glaube eher, dass sein Problem ist, dass er defensiv die Seite in seinen Auftritten nicht zubekommen hat. BS legt m.E. sehr viel Wert auf taktische Disziplin. Am Wochenende hat er ja auch Morabet direkt mal zur Halbzeit rausgenommen, was er ja sonst auch nicht tut. Der Hauptgrund wird die gelbe Karte gewesen sein, aber ich hatte auch das Gefühl, dass die Rostocker über Morabets Seite gefühlt innerhalb von 5sec an unserem Strafraum waren. Das war bei Jonjic ähnlich, nur das Morabet dann wenigstens noch die Grätsche ausgepackt hat.



Beitragvon BadenTeufel8493 » 25.06.2020, 15:25


Tor:

Spahic
(Otto)

Hier ist die Frage ob unsere Reserve stark genug ist um als Back-Up auszureichen. Ich kann das nicht persönlich beurteilen würde aber tendenziell unserer Jugend eine Chance geben.

IV:

Kraus
Winkler
Hainault

Hier muss eigentlich noch 1 Top Mann der definitiv Stammspieler werden würde. Wichtige Voraussetzung: Er darf nicht andauernd verletzt sein.
Ich kenne Winkler persönlich nicht und kann daher sein Potenzial nicht einschätzen. Sollte er allerdings mit Kraus eine zuverlässige IV bilden dann braucht man allerdings nicht unbedingt einen Neuzugang. Der vierte Mann kann dann

Gottwald
oder
Matuwila

sein. Matuwila schätze ich persönlich stärker als Gottwald ein. Seine grottenschlechte Phase möchte ich nicht zu sehr verurteilen und einen Buhmann aus ihm machen. Von Gottwald halte ich aber ehrlich gesagt weniger, da ich bei ihm fürchte dass er nie über den Status eines Drittligareservespielers kommen dürfte.
Insofern kann man sich von (mindestens) einem von beiden auf jeden Fall trennen.

RV:

Schad

Ein Back-Up ist dringend benötigt. Weiß nicht ob einer aus der Reserve einen guten RV abgibt.
Vielleicht reicht Hemlein aber auch doch noch für eine gute Alternative aus? Falls nicht: Abgeben.

LV:

Hercher

Back-Up benötigt. Nandzik überzeugt wenig. Ob man ihn fest verpflichten soll halte ich für fraglich.
Hier hätte ich Botiseriu seiner Zeit nicht abgegeben.
Allerdings könnte

Zuck

vielleicht eine gute Alternative sein.

ZDM:

Sickinger
Ciftci

Bachmann, Bergmann, Starke, Fechner können gehen.

ZOM:

UNBEDINGT einen Kreativen auf der 10 verpflichten, der Pässe in die Tiefe spielen kann.

Als Back-Up: Bakhat. Der hat Potenzial für diese Position.
(Morabet)

RA:
Skarlatidis
Thiele (Als Joker über die Außenbahn halte ich ihn für eine Waffe.)
(Jonjic?)

LA:
Pick
Kleindienst
(Esmel)

ST:
Kühlwetter
Röser
Bjarnason
Huth
(Spalvis)

Wenn letzterer noch einmal fit werden sollte, kann Bjarnason gehen.
Röser scheint doch noch etwas zu werden.
Und falls wir in einem 4-1-2-1-2 spielen sollten, Pick und Skarlatidis auch einmal über die Außen kommen und Flanken schlagen, statt immer nur nach Innen zu ziehen, dann hängen unsere Spieler auch nicht mehr so in der Luft. Speziell wenn es noch einen 10er gibt, der auch Pässe in den Lauf spielen kann.

Insgesamt also würde ich behaupten dass das Grundgerüst stimmt aber noch Absicherungen braucht. Und eben auf einer Position noch entscheidend verstärkt werden muss.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon DevilDriver » 25.06.2020, 15:26


Für die offensive (linke) Außenbahn finde ich
Panagiotis Vlachodimos von der SG Sonnenhof Großaspach als Neuzugang interessant.

Sebastian Mai vom Hallescher FC für die Defensive wäre wirklich Top. Könnte bei uns eine Führungsrolle übernehmen.



Beitragvon Chrisss » 25.06.2020, 15:32


Ich bin mir ziemlich sicher, dass Schommers mit Röser plant und auch auf ihn setzt. Ich hoffe, dass er sich weiter steigert und dann noch sein Geld wert sein kann.

Bei Timmy Thiele würde ich mir wünschen, dass er wieder mehr Biss zeigt. Aber er passt auf jeden Fall zu uns und ich denke, man kann von ihm profitieren wenn er man ihn auf die richtige Position (rechts) setzt.

Ansonsten: Bjarna... Keine Ahnung. Für ein Spitzenteam nicht robust genug. Skarlatidis würde ich gerne mal wieder sehen, mit seiner Schnelligkeit und Technik kann er sehr wertvoll sein.

Entdeckung der Saison: Bakhat. Super Spieler!



Beitragvon Ironmaiden » 25.06.2020, 15:43


Chrisss hat geschrieben:Bei Timmy Thiele würde ich mir wünschen, dass er wieder mehr Biss zeigt. Aber er passt auf jeden Fall zu uns und ich denke, man kann von ihm profitieren wenn er man ihn auf die richtige Position (rechts) setzt.

Thiele hat vor Weihnachten gezeigt, dass er auf rechts ne Waffe ist. Wieso dann nach der Pause wieder gewechselt wurde, bleibt Schommer`s Geheimnis. Versteh ich bis heute nicht. Da hatten wir zeitweise richtig Klasse Fussball gespielt. Pick links, Thiele rechts und Kühli inner Mitte.



Beitragvon TigerWutz » 25.06.2020, 16:01


Ich würde sehr gerne noch Singer aus der 2. sehen. Der ist wendig, blitzschnell und kann Flanken schlagen. Vielleicht kriegt er ja noch eine Chance.
In der IV würde ich gerne Scholz öfter sehen, der hat auch Potential. Genauso wie Esmel.
Bjarnason abgeben, ich mag ihn, aber der Weg in ist sehr weit für ihn. Was das Team glaub ich auf jeden Fall braucht ist ein Mental Coach. Ich glaub einfach das die im Kopf zu anfällig sind.



Beitragvon Jacob » 25.06.2020, 16:26


DevilDriver hat geschrieben:Für die offensive (linke) Außenbahn finde ich
Panagiotis Vlachodimos von der SG Sonnenhof Großaspach als Neuzugang interessant.

Sebastian Mai vom Hallescher FC für die Defensive wäre wirklich Top. Könnte bei uns eine Führungsrolle übernehmen.


Kannst du das mit Vlachodimos begründen?

Aspach ist sang- und klanglos weit abgeschlagen abgestiegen.
Natürlich kann auch in einer solchen Mannschaft Potenzial vorhanden sein, aber ich finde wir sollten uns nicht nur bei den Drittliga-Absteigern und/oder Abstiegskandidaten umsehen (Vlachodimos, Mai, Hosiner oder im letzten Jahr Matuwila, Bergmann, Huth (mal sehen ob der bei uns endlich durchstartet)).
Diese Spieler haben auch ihren Teil zum (möglichen) Abstieg beigetragen.

Ich weiß, dass auch Spieler aus der Zweiten Liga nicht automatisch besser sind (siehe Nandzik).

Grundsätzlich würde ich Transfers aus dem mittleren bis oberen Bereich der Dritten Liga gut finden (wie z.B. Winkler).
Diese Leute kennen die Liga, haben schon oben mitgespielt, wissen auf was es ankommt.

Allgemein wünsche ich mir 2-3 Führungsspieler für unser Team. Wir haben vor allem in der Zentrale, sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld, keinen Leader, der auch in schwierigen Momenten das Team mitreißt und sich nicht versteckt.
Ich denke da vor allem an das Spiel gegen Würzburg, bei dem man nie das Gefühl hatte, dass da Leute auf dem Platz stehen, die das Ruder unbedingt rumreißen wollen.

Außenbahnspieler fehlen auch, da ich entgegen vieler Foristen Pick im offensiven Zentrum sehe und Schommers das bestimmt auch so beibehalten will. Auf der Position hat Pick einfach alle Freiheiten, ist immer Mitten im Geschehen und die Gefahr auf dem Flügel isoliert zu werden besteht nicht.

Beim Sturm bin ich schlicht ratlos.
Röser ist ein Rätsel und womöglich zu teuer.
Bjarnason ist ganz schwer zu bewerten, da sehr oft verletzt und wenn er spielte mit kaum Bindung zum Team. Ich würde ihn wohl trotzdem nicht abschreiben.
Kühlwetter dürfte gesetzt sein, falls er bleibt.
Huth müssen wir auch noch verdientermaßen unterbringen.
Thiele hab ich mal unter die Außenbahnspieler gerechnet, wobei der das auch nur im System mit drei Stürmern spielen kann, da defensiv zu schwach.

Die Anzahl an Spielern ist okay bzw. zu viel. Aber ist es nicht zu riskant dem Sturm, der in dieser Saison oft enttäuscht hat keine Qualität von außen zuzuführen?

Abgänge sollten nach meiner Einschätzung folgende sein: Starke, Nandzik, Bergmann, Fechner, Hainault, eventuell Zuck.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass noch ein erfahrener Keeper der Marke Hesl kommt, da durch den Abgang von Grill ein Torhüter zu wenig da sein könnte, gesehen auf erste und zweite Mannschaft.



Beitragvon Hellboy » 25.06.2020, 16:34


Wir werden den Gürtel wohl enger schnallen müssen. Ich denke, die "jungen Wilden" werden mehr als nur Backup-vom-Backup-Rollen spielen. Dennoch mache ich mir wenig Sorgen:

Spahic/Otto
Schad - Kraus/Hainault - Winkler/Scholz - Hercher/Nandzik
Thiele/Skarla - Sickinger/Bachmann - Ciftci/Bakhat - Pick/Zuck
Kühli/Morabet - Röser/Huth

Wir sind nicht schlecht aufgestellt, finde ich.

Die Qualität schwankt natürlich immens in Abhängigkeit von einem Verbleib von Kühlwetter und Pick. Die Mannschaft hat immer wieder gute Phasen, spielerische Qualität und eine gute Grundmentailtät, muss aber konstanter, souveräner und selbstsicherer werden. Wenn wir im Umfeld Ruhe in den Karton kriegen, schadet das sicher auch nicht. Schommers ist sicher nicht perfekt, aber ein engagierter und intelligenter Trainer, der gemeinsam mit dieser Mannschaft wachsen kann.

In der IV würde ich Hainault halten, als Backup uist er in jedem Fall gut genug, und als Typ sowieso. Hier kann ja auch im Notfall noch Sickinger auflaufen. Wir stehen mittlerweile in der Regel defensiv gut und sind eingespielt. Winkler wird wohl noch eine Verstärkung sein. Und über eine neue Chance für Matuwila würde ich mich auch freuen.

Ich sehe ggf. Bedarf auf den AV-Positionen, da hat Nandzik leider die Erwartungen nicht ganz erfüllen können. Allerdings hat er durchaus ordentliche Spiele gemacht, da sollte man das letzte jetzt auch nicht überbewerten. Mit ihm als Backup für beide Seiten könnte ich im Prinzip gut leben. Im allergrößten Notfall kann Zuck da ja auch noch spielen. (Okay... die Notfall-4er-Kette Nandzik-Hainault-Scholz-Zuck ist dann zugegebener Maßen doch schon abenteuerlich... :wink: ). Also hier dürfte schon gern noch was sinnvolles getan werden. Ein obskurer Panik-Kauf ist aber nicht nötig.

Außerdem fehlt uns ein erfahrener "aggressive leader" in der Schaltzentrale. Weder Ciftci noch Sickinger - von denen ich viel halte - sind da schon weit genug, die Mannschaft in schwierigen Spielen tragen und pushen zu können. Und wenn da Verunsicherung auftaucht, verstecken sich beide zu häufig in der Defensive und wir kriegen durch die Zentrale keine Bälle nach vorne. Hier läge meine Priorität in der Spielersuche.

Vorne und auf den Außen sind wir m.E. qualitativ hervorragend besetzt, vor allem, wenn auch noch Huth zurück kommt, und Röser seinen Aufwärtstrend fortsetzt.

Viel mehr würde ich erstmal gar nicht zwingend machen - lieber darauf setzen, dass das Team sich weiter einspielen kann.

Wenn jetzt noch irgendwo ein Investor mit ein bisschen Geld durch die Tür stolpert, nähme ich aber auch noch Messi oder so.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon DevilDriver » 25.06.2020, 16:49


Jacob hat geschrieben:
DevilDriver hat geschrieben:Für die offensive (linke) Außenbahn finde ich
Panagiotis Vlachodimos von der SG Sonnenhof Großaspach als Neuzugang interessant.

Sebastian Mai vom Hallescher FC für die Defensive wäre wirklich Top. Könnte bei uns eine Führungsrolle übernehmen.


Kannst du das mit Vlachodimos begründen?

Aspach ist sang- und klanglos weit abgeschlagen abgestiegen.
Natürlich kann auch in einer solchen Mannschaft Potenzial vorhanden sein, aber ich finde wir sollten uns nicht nur bei den Drittliga-Absteigern und/oder Abstiegskandidaten umsehen (Vlachodimos, Mai, Hosiner oder im letzten Jahr Matuwila, Bergmann, Huth (mal sehen ob der bei uns endlich durchstartet)).
Diese Spieler haben auch ihren Teil zum (möglichen) Abstieg beigetragen.

...


Das ist richtig. Auch Vlachodimos hat seinen "Beitrag" zum Abstieg der Aspacher geleistet.

Dennoch halte ich ihn für einen technisch starken Spieler, der sich auch gut im 1 gegen 1 durchsetzen kann und somit für Gefahr beim Gegener sorgt. Und gerade auf den offensiven Außenbahnen sollten wir uns nach neuem Personal umsehen.

Ich habe einige Spiele der Aspacher diese Saison gesehen. Vlachodimos ist mir dabei immer wieder durch gute Aktionen aufgefallen.



Beitragvon GreenRoyal » 25.06.2020, 17:21


Ich denke es steht außer Frage, dass man versuchen sollte Pick und Kühlwetter zu halten, da mit zu vielen neuen die Eingewöhnung wieder zu lange dauert. Neben der Rolle der Qualität finde ich ist eine eingespielte Mannschaft das wichtigste um konstant guten Fußball zu spielen.

Zum Thema Neuzugänge würde ich sagen, sollte man nach schnellen Außen schauen,da meiner Meinung nach das Tempo im letzten Drittel immer gefehlt hat. Der Lauf zur Grundlinie, das 1 gegen 1, wird mit Ausnahme von Pick und Kühwetter mit diesen Spielern nicht bedient. Vorschlagen würde ich daher Mickels von Jena, als großen sehr physischen schnellen Außenspieler, der uns auch beim letzten Aufeinandertreffen größere Probleme bereitet hatte. Zudem wäre Sebastian Mai von Halle eine tolle Ergänzung mit dem wir mit Winkler, Kraus und Hainault ,den ich als Backup behalten würde, die wohl Stärkste Verteidigung der Liga stellen könnten.
Dem Mittelfeld würde ich für die nächste Saison vertrauen und sehe noch Steigerungspotenzial bei unseren doch noch jungen Spielern.
Im Sturm würde mich nicht überraschen, wenn der von verletzungen gebeutelte Bjarnason in der nächsten Saison noch eine größere Rolle einnehmen wird, da er nach meiner Recherche Torschützenkönig der schwedischen 2. Liga war und auf dem nachschaubaren Videomaterial, echte Knipserqualitäten nachgewiesen hat, die Timmy Thiele leider abhanden gekommen sind. In Erwägung ziehen würde ich lediglich als Ergänzung Hosiner von Jena, der noch vor nicht zu langer Zeit in Köln und bei Union, aber auch diese Saison Qualität bewiesen hat oder Wunderlich von Viktoria Köln, der dort absoluter Führungsspieler und eiskalter Knipser ist, der vermeintlich größeren Teams auch gerne mal einen eingeschenkt hat.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste



cron