Diskussionen zu fanpolitischen Themen, wie z.B. von ProFans oder dem B.A.F.F.

Beitragvon Thomas » 17.02.2009, 12:46


Offener Brief: FCK-Fans terminieren Spieltage 27-32

Um die Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL) bei ihrer schwierigen und anspruchsvollen Aufgabe der Spieltagsterminierung zu entlasten und den Fans dieses mal die Möglichkeit zu geben ihre Anreise und Wochenendgestaltung längerfristig zu planen, haben Fans des 1.FC Kaiserslautern die bisher noch nicht terminierten Spiele des FCK für die Spieltage 27 bis 32 terminlich festgelegt.

„Bei der Terminierung der kommenden FCK-Spiele haben wir die Interessen der Stadiongänger in den Fokus unserer Überlegungen gestellt“ äußert Tim Wiedemann, einer der Mitinitiatoren von „Kein Kick vor Zwei – Kaiserslautern“. „Natürlich haben wir aber auch die zahlreichen weiteren relevanten Einflussfaktoren wie beispielsweise Sicherheitsaspekte, Volksfeste sowie die Vermeidung einer Doppelnutzung von Stadien beachtet“.

Wichtig ist es den FCK-Fans, dass die Bedürfnisse der hart für ihr Eintrittsgeld arbeitenden Fußballfans in Zukunft wieder mehr Beachtung finden. „Immer wieder hat die DFL betont, dass die 2. Bundesliga in Deutschland die wirtschaftlich, infrastrukturell und qualitativ führende 2. Liga Europas sei“, beschreibt einer der Mitstreiter für „Kein Kick vor Zwei – Kaiserslautern“. Beim stadionbesuchenden Fußballfan wird immer öfter der Eindruck erweckt, dass die 2. Liga zu einer reinen „Fernsehliga“ entwickelt werden soll.

Dabei orientieren sich die Terminierungen der Spiele offensichtlich nur noch an den Interessen der TV-Sender. Christoph Schneller fordert von der DFL: „Die Anliegen und Belange der Fußballfans, die diesen Sport leben und lieben, müssen wieder Berücksichtigung finden: damit Fußballfans wieder als wichtiger Bestandteil des Sports angesehen werden,“ Ferner findet Tim Wiedemann: „Erst die Fans im Stadion verleihen durch ihre gelebten Emotionen und ihre Leidenschaft dem geliebten Spiel erst die Atmosphäre, die einen großen Teil der Faszination Fußball ausmacht.“ Genau diese Fans haben nun die DFL bei der Arbeit unterstützt und Entscheidungen hinsichtlich der Spieltagsterminierung gefällt, die sonst von Wirtschaftsfachleuten der DFL gefällt werden.

Die Anhänger des FCK freuen sich nun auf die anstehenden Partien an Sonntagen. Sebastian Schwerdt berichtet: „8 der ersten 21 Spielansetzungen an einem Montag waren eine große Herausforderung für die FCK-Fans. Für ein Auswärtsspiel an einem Montag müssen oftmals 2 Urlaubstage genommen werden und somit ist eine Anreise für viele Fans gar nicht mehr möglich. Daher wäre es endlich an der Zeit, dass die DFL eine maximale Anzahl an Montagsspielen einführt, z.B. 5 pro Verein. Auch eine längerfristige fixe Terminierung, möglichst zu Beginn von Hin- und Rückrunde wäre erstrebenswert und sollte v.a. in der 2. und 3. Liga durchführbar sein.“

Über die Entscheidung der Fans im Bezug auf die Spieltagsterminierung wurde die DFL in einem offenen Brief informiert (Download im pdf-Format).

Doch die FCK Fans wollen sich nicht auf ihrer Terminierung – auf welche es viele positive Resonanz aus den anderen Fanszenen gab – ausruhen und haben schon das nächste Ziel zur Unterstützung der DFL ins Auge gefasst:

So wird momentan auch eine Rücknahme der aus Fansicht nicht hinnehmbaren Anstoßzeitenreform ab kommender Saison geprüft, sowie eine sofortige Abschaffung der Relegationsspiele um den Auf-/Abstieg aus den Ligen 1, 2 und 3. Axel Adam dazu: „34 Spieltage haben eine so große Aussagekraft über die sportliche Leistung der jeweiligen Mannschaften, wo auch die Chance besteht, dass sich Ungerechtigkeiten wieder ausgleichen. Die 2 Relegationsspiele um Auf- und Abstieg hingegen sind nur eine nette Belustigung für den neutralen TV Zuschauer und eine Geldvermehrungsmaschinerie für die DFL. Fans und kleinere Vereine können durch diese brutalen Duelle um den verdienten Lohn ihrer ganze Saison, wenn nicht sogar um einmalige Chancen in ihrer Vereinsgeschichte gebracht werden.“

Die Aktion „Kein Kick vor Zwei – Kaiserslautern“ wurde als Reaktion auf die im Sommer 2008 von der DFL veröffentlichen Reformpläne der Spieltagsansetzungen ins Leben gerufen, mit welchen die schon seit längerer Zeit problematischen Zustände bezüglich der Anstoßzeiten in der 2. Liga noch größer werden. Während der gesamten Hinrunde gab es Protestaktionen gegen diese Reformpläne und die damit verbundene weitere Zurückdrängung der Fans aus dem Stadion. U.a. wurde im Zuge dieses Thema sogar auf der Jahreshauptversammlung des 1. FC Kaiserslautern in einem Antrag behandelt. Leider ließ sich die DFL nicht von den massiven Fanprotesten in ganz Deutschland in ihrer Entscheidungsfindung beeinflussen und unterschrieb Ende November die Verträge, welche die Spieltage in der 1. und 2. Fußballbundesliga ab der kommenden Saison 2009/2010 weiter zerstückeln und den Fans in Liga 2 Anstoßzeiten von z.B. Samstags um 13.30 Uhr bescheren.

- Offener Brief der FCK-Fans an die DFL (pdf-Dokument)
- Offizielle Pressemitteilung der Fan-Initiative "Kein Kick vor Zwei! Kaiserslautern" (pdf-Dokument)

Quelle: http://www.keinkickvorzwei-kl.de/2009/0 ... age-27-32/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Steini » 17.02.2009, 12:51


Danke für Euren Einsatz. Gute Aktion.

Allen die glauben so etwas bringt eh nichts, möchte ich gleich vorweg entgegensetzen:

Wer es nicht versucht hat schon verloren. :teufel2:



Beitragvon Judas1928 » 17.02.2009, 12:54


Ja so ist es und ich bedanke mich schonmal, für die freiwillige Arbeit und die vielen Leute im Hintergrund die sich solche Gedankem machen, die mir als Fan noch zu gute kommen.
Danke Euch.......... . Danke an alle.......... .



Beitragvon Paul » 17.02.2009, 12:57


Großartig - gerade auch weil es kein Gag, sondern bitterer Ernst ist!

Ein RIESEN LOB von mir für diese Aktion - bin sehr gespannt, ob es dazu eine Reaktion geben wird. :applaus:
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon KleinerLoewe1605 » 17.02.2009, 13:06


kann man nur 101% zustimmen!

wobei ich nicht glaub das die fans berücksichtigt werden! es geht doch eh nur noch um die kohle! also spielen wir wohl noch 5 mal montags.

es ist schade das es nicht wie früher die spiele freitag, samstag und sonntag gibt! ob liga 1 oder 2.

und das spiele die weiter als X kilometer auseinander sind nicht automatisch samstag bzw. sonntag stattfinden!
- FRAUENFUSSBALL IST EIN VERBRECHEN! -



Beitragvon pole » 17.02.2009, 13:07


Also ich finde Sonntagsheimspiel zum kotzen.Auswärts ist das eventuell ne gute Sache,aber nicht zu Hause.Man hat ja gesehen was für grottenstimmungen gegen Frankfurt und Ingolstadt waren.Und vom Zuschauerschwund an diesen Tagen rede ich gar nicht.

Aber sonst stimm ich zu.Also das z.b das Mittwochspiel um 20 Uhr sein sollte.



Beitragvon Stefan231259 » 17.02.2009, 13:15


Ähm...wieviele Zuschauer hatten wir am Sonntag?



Beitragvon Wiesbaden-Teufel » 17.02.2009, 13:16


Meiner Meinung nach eine Aktion, die sicherlich viel Wahres besagt und vom Kern her gut ist, aber der es leider auch an Seriösität fehlt. Mich kotzt sicherlich nichts mehr an, als ein Auswärtsspiel Mittwochs um 17:30 Uhr. Dennoch ist es im Rahmenspielplan der DFL nunmal so festgelgt (was sicherlich grundsätzlich zu kritisieren ist). Für diese Saison also eine Änderung dieser Art zu verlangen ist unglaubwürdig und veranlasst die DFL dazu, das Schreiben sofort zu ignorieren. Ich finde, wenn man fair geplant hätte und Rostock auf Sonntag legt, was vollkommen richtig ist, dann hätte man das Spiel gegen Wehen auch auf einen Freitag setzen können, da die Anreise wohl eher zu schaffen ist. Sicherlich ist der Spielplan im offenen Brief der idealste für uns, aber eben nicht der Glaubwürdigste. Und schließlich gilt noch zu bedenken, dass wir Freitags und montags immer mehr Zuschauer hatten



Beitragvon henrycity » 17.02.2009, 13:23


danke für euren einsatz
tschüsss henrycity



Beitragvon OWL-Teufel » 17.02.2009, 13:31


Da das Rostock-Spiel in dem Offenen Brief einen besonderen Stellenwert hat,möchte ich kurz hier einwerfen,was ich auf Premiere am Samstag wahrgenommen habe:

Das letzte Montagsspiel war ja bekanntermaßen die Begegnung Rostock gegen Freiburg und auf Premiere wurde ganz bewusst damit für dieses Spiel Werbung betrieben,dass die Fans über 1000 KM (Hin und zurück) für dieses MONTAGS-Spiel auf sich nehmen müssen.Das habe ich als aktiver Fan als eine exorbitante Frechheit empfunden.

Dieser Offene Brief selber gefällt mir nicht sonderlich,muss ich gestehen.Was mir aber gefällt,ist der Einsatz der Beteiligten und die Botschaft,die transportiert wird.Und mir gefällt,dass die DFL solche Botschaften bekommt,normalerweise müssten die Vollpfosten dort täglich Tausende solcher Briefe bekommen!



Beitragvon Basti91 » 17.02.2009, 13:32


pole hat geschrieben:Also ich finde Sonntagsheimspiel zum kotzen.Auswärts ist das eventuell ne gute Sache,aber nicht zu Hause.Man hat ja gesehen was für grottenstimmungen gegen Frankfurt und Ingolstadt waren.Und vom Zuschauerschwund an diesen Tagen rede ich gar nicht.

Aber sonst stimm ich zu.Also das z.b das Mittwochspiel um 20 Uhr sein sollte.


Dito !



Beitragvon Dennis79 » 17.02.2009, 13:40


Sonntagsheimspiele sind schrott. Freitags zu Hause ist am geilsten!!! Auswärts is Sonntags der beste Tag für weite Reisen.Freitags Frankfurt,Mainz oder Koblenz auswärts finde ich auch o.k. Alles andere ist scheiße!!! Meine Meinung!!!



Beitragvon marxe » 17.02.2009, 13:45


finde die aktion sehr gut:
nur, wenn alles spiele auf einen sonntag gelegt werden und in der englischen woche der anstoß auf 20 uhr gelegt wird (sicherlich ein idealzustand), wirkt es auf mich absolut undurchdacht und ja, sogar lächerlich.
das wehen spiel hätte man gut und gerne auf den freitag legen können, evtl auch das in osnabrück oder münchen, das macht die ganze sache wesentlich glaubwürdiger...



Beitragvon betze-weck » 17.02.2009, 13:47


Ich habe zwar auch so meine Probleme mit den Anstoßzeiten, welche da in der nächsten Saison auf uns zukommen und könnte mich auch jedesmal wildbrechend übergeben, wenn Spiele des FCK vermehrt auf Frei- bzw. Montage gelegt werden.
Wenn ich mir dann aber anschaue, dass an einem Mittwoch gegen Osnabrück 26212, montags gegen Rostock 27199 und am allseits geforderten Sonntag gerade mal 27352 Zuschauer auf dem Betze sind, frage ich mich ernsthaft, weshalb ständig Sonntagsspiele gefordert werden. Auch wenn Ingolstadt lediglich mit 130 Fans hier auftaucht, kann dies doch nicht der Grund dafür sind, dass wir mit der am Sonntag erreichten Zuschauerzahl unsere Position nicht gerade stärken......
FCK - Die wohl effektivste Domina der Welt!
Bild



Beitragvon Sunshiner75 » 17.02.2009, 14:03


Finde die ganze Aktion lächerlich und erst Recht die hier angesetzten Spiele!!!!! Ich bevorzuge auch Freitagsspiele!!! Flutlich, man kann danach den Sieg ordentlich feiern, etc....
Sonntags finde ich zu kotzen, hat man ja am zuletzt gegen Audi-Stadt gesehen!!!! Stimmung war ne echte Katastrophe, das Drumherum wie im Kreisligaspiel, gut kann auch am Gegner gelegen haben....
Sonntags siehts für die Auswärtsfans natürlich wieder anders aus!
Bedeutet!!!!
Recht machen kann man es eh niemandem, daher bin ich dafür das die Spieltage Freitags, Sonntags und Montags beibehalten werden sollen. Allerdings sollten die Begegnungen so sein, dass ein FCK nicht zu oft an einen Montag ran muß!!!!!
Auf geht's Lautern,
kämpfen und siegen!



Beitragvon zunull » 17.02.2009, 14:05


Das bedeutet dann für mich das ich als aktiver Fußballer diese Saison nur noch das Aachenspiel sehen kann...posting.php?mode=reply&f=10&t=6937&sid=a4fcdb4fb234747f4d9c061b4f89727f# :( :( :(



Beitragvon Paul » 17.02.2009, 14:11


Oh man. So wie ich das verstehe, geht es doch gar nicht so sehr konkret darum, dass die Spiele alle sonntags stattfinden - es geht um's Prinzip. Setzt halt die hälfte der restlichen Heimspiele auf Freitag 19:00 Uhr, dann passt es wohl besser!?
Aus meiner Sicht ist die Aktion prinzipiell originell und einfach richtig. Ich verstehe schon seit Wochen nicht, warum nicht minimum die 2. und 3. Liga vollständig terminiert wird. Pokalspiele (insbesondere Europapokal) spielt doch hier keine oder nur eine untergeordnete Rolle (die man übrigens ganz einfach mit einbeziehen könnte bei den Ansetzungen). Es ist einfach nicht hinnehmbar, was die DFL da macht. Schreibt doch mal eine Email hin und erwartet die Standard-08/15-Rückmail. Die interessieren sich nicht die Bohne für uns.
Deshalb Daumen hoch für diese Aktion - schon aus Prinzip!
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon maddinho » 17.02.2009, 14:12


MONTAGS FC Nürnberg 34.677
FREITAGS St Pauli 41.669
SONNTAGS FSV Frankfurt 37.772
FREITAGS Rot-Weiss Ahlen 35.954
MITTWOCHS Osnabrück 26.212
MONTAGS 60 München 35.168
MONTAGS Hansa Rostock 27.199
FREITAGS Aachen 35.828
MONTAGS Freiburg 35.952
MONTAGS Mainz 46.360
SONNTAGS Ingolstadt 27.352


Zuschauerschnitt mittwochs: 1 Spiel mit 26212 Zuschauer

Zuschauerschnitt freitags: 3 Spiele, durchschnittlich kamen: 37817 Zuschauer

Zuschauerschnitt sonntags: 2 Spiele, durchschnittlich kamen: 32562 Zuschauer

Zuschauerschnitt montags: 5 Spiele, durchschnittlich kamen: 35871 Zuschauer


zu berücksichtigen ist:

Sonntags eher unattraktive Gegner (zwei mittelmässige Gegner)
freitags Topspiele (Pauli, Aachen)
Montags (Nürnberg, Mainz, Freiburg)

Fazit:
Montags- und Freitagsspiele sind garnicht so fanunfreundlich wie gesagt wird, zumindest wenn man nach den Zuschauerzahlen geht! Ich denke wenn die Spiele sonntags abends wären, würden noch mehr Zuschauer kommen, da eine Menge Leute selbst aktiv spielen! Von daher kann ich persönlich nicht nachvollziehen wenn man mehr Sonntagsspiele fordert!
Viel mehr gibts einen Zusammenhang zwischen Sommer und Winter! Ansonsten ist wohl nicht zu erklären warum gegen FSV Frankfurt mehr kommen als gegen Freiburg! An dem Termin dürfte es wohl nicht liegen!



Beitragvon FCK-4ever » 17.02.2009, 14:16


super Brief! Kann der vorgeschlagenen Terminierung nur zustimmen!!!!!!



Beitragvon Nummer20 » 17.02.2009, 14:29


Naja die vorgeschlagene Terminierung finde ich eher kindisch nach dem Motto, die ganze Zeit durften wir nicht, jetzt wollen wir unbedingt...

Tut mir leid wenn ich euch widersprechen muss, für Auswärtsspiele kann ich das hoffen auf Sonntagsspiele ja noch nachvollziehen, aber zu hause is Freitags und Montags definitiv eine viel viel bessere Stimmung! Übrigens waren die Abendspiele auch qualitativ besser. Sowohl das Spiel gegen Frankfurt als auch das Spiel gegen Ingolstadt waren ja wohl eher mäßig...

Also ich hoffe auf eine abweichende Terminierung, zumindest bei den Heimspielen!
Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!



Beitragvon stew94 » 17.02.2009, 14:39


wäre klasse wenns so kommt denke ich abernicht aber ist auf jedenfall ein Zeichen! :wink:
Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren -Benjamin Franklin



Beitragvon MisterQ » 17.02.2009, 14:44


Klasse Aktion! Ich möchte mal vermuten, bei der DFL nagelt man sich Bretter vor den Kopf und versucht mit diesen durch eigentlich schon offene Türen zu gehen. Weniger denken ist manchmal mehr.

Diese reine Profitgier muss endlich mal aufhören. Denn mit einem vollen Stadion ist dem FCK mehr geholfen als mit den jämmerlichen TV-Einnahmen die bei der DFL höchste Prio genießen.

Aber ich komme mir schon vor wie beim Tanken. Die wissen, dass wir auf unseren geliebten Fußball im Stadion nicht verzichten (tanken müssen) also Augen zu und Preise (in dem Sinn Kommerz) hoch.



Beitragvon sahnehäufchen » 17.02.2009, 14:47


In unseren ersten Zweitligasaison, gab es sogar 4 Spieltage. Freitag 19.30 Uhr, Samstag 15.30 Uhr, Sonntag 14.30 und Montag 19.30 Uhr. In den englischen Wochen war dann Mittwoch 19.30 Uhr.

Das war damals ok. Und meines Wissens haben sich unsere Heimspiel auch über alle Tage mal abgespielt. Korrigiert mich wen ich daneben liege.

Ich wäre generell für ne Zweiteilung des Spieltages der 2 Liga. Freitags 19.30 Uhr und Sonntags 17.00 Uhr.

1. Liga Samstag 15.30 Uhr komplett.

Und scheiß auf die Kohle und die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Wen interessiert schon Bayern im Europapokal.



Beitragvon maddinho » 17.02.2009, 14:49


MisterQ hat geschrieben:Aber ich komme mir schon vor wie beim Tanken. Die wissen, dass wir auf unseren geliebten Fußball im Stadion nicht verzichten (tanken müssen) also Augen zu und Preise (in dem Sinn Kommerz) hoch.


mhm die ticketpreise bestimmt der fck! manchmal geht mir der blanke und blinde hass gegen die dfl tierisch auf die eier!



Beitragvon hunsrückdevil » 17.02.2009, 14:53


Freitags ist vielleicht mehr Stimmung und mehr los auf dem Betze. Es geht ja auch gar nicht um den Freitag an sich (bei mir zumindest), sondern lediglich das Freitags um 18.00 Uhr gespielt wird. Wenn Freitags um 20.00 Uhr angepfiffen würde, wäre der Termin gar nicht mal so übel. Aber um 18.00 Uhr ist numal zu FRÜH! Denn es sind nicht alle Leute auf der Welt Schüler oder Beamte(nix gegen diese Leute :D ), welche Freitags schon um 13.00 Uhr Feierabend haben. Und wenn man wie ich z.B. erst um 17.00 Uhr Feierabend hat und noch ne gute Autostunde bis KL, ist das numal ziemlich knapp, von Auswärts gar nicht zu reden. Sonntags ist natürlich für alle Fans schlecht, welche selbst in einem Verein aktiv sind, wobei diese natürlich "Freizeitverhindert" sind und nicht beruflich, welches ja auch ein Unterschied ist(wie ich finde). Schicht arbeitende mal außenvorgelassen.
Also Anstoßzeiten auf späteren Abend verlegen und gut ist. Montags natürlich nur Spiele, welche für die Anreise der Fans zumutbar sind. Was ich nicht verstehen kann wieso schickt man uns mal zum Beispiel Montags nach Pauli und Freitags nach Frankfurt? Hätte man Problemlos Montags in Frankfurt spielen können und Sonntags oder zumindest Freitags in Pauli (Freitags wäre wenigstens nur ein Urlaubstag drauf gegangen)
Es ist die Leidenschaft, die Leiden schafft.




Zurück zu Kurvenpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast