Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Wie spielt der FCK gegen Köln?

Umfrage endete am 27.06.2020, 15:32

Heimsieg für die Roten Teufel
65
88%
Unentschieden
4
5%
Auswärtssieg für Köln
5
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 74

Beitragvon Flo » 24.06.2020, 23:51


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln
Schaulaufen auf dem Betzenberg


Drei Geisterspiele sind es noch in diesem denkwürdigen Spieljahr. Für den 1. FC Kaiserslautern geht es sportlich um nicht mehr allzu viel, so dass gegen Viktoria Köln schon mit einem Auge die nächste Saison anvisiert wird.

Seit dem Punktgewinn am Dienstagabend in Rostock haben die Roten Teufel den Klassenerhalt in der 3. Liga auch rechnerisch sicher. Gleichzeitig ist das eigentliche Saisonziel, der Aufstieg, nun auch für den letzten Optimisten nicht mehr schaffbar. Während man sich im Verein somit voll auf die anstehenden finanziellen und auch sportlichen Planungen für die kommende Spielzeit konzentrieren kann, wollen Boris Schommers und sein Team sich natürlich trotzdem noch ordentlich aus der Saison verabschieden - am besten beginnend mit einem Sieg gegen Köln und der weiteren Politur der verkorksten Heimbilanz. Anstoß des Geisterspiels ist am Samstag um 14:00 Uhr. Die Partie wird im SWR übertragen.

Was muss man zum 36. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Der 1. FC Kaiserslautern wird auch diese Drittliga-Saison wieder irgendwo im Mittelfeld beenden, darf aber gerne noch ein bisschen nach oben klettern. Zuletzt gelangen den Roten Teufeln gegen Chemnitz und Uerdingen zwei Heimsiege in Folge - und das auch noch zu Null. Auch in der Heimtabelle verbesserten die Roten Teufel damit von einem Abstiegsplatz hoch ins Mittelfeld.

Am Samstag ist wieder davon auszugehen, dass in der Anfangsformation kräftig rotiert wird. So könnten zum Beispiel die zuletzt geschonten Kevin Kraus und Christian Kühlwetter wieder spielen. Außerdem will Trainer noch einige junge Spieler testen, womit sich Innenverteidiger Jonas Scholz sowie Mohamed Morabet und Anas Bakhat Hoffnungen machen dürfen. Ob der nach Leverkusen wechselnde Lennart Grill noch ein letztes Mal für den FCK aufläuft, ließ Schommers noch offen. Alexander Nandzik hat sich beim Spiel in Rostock eine Schulterverletzung zugezogen und fällt aus.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

In der "Crunch-Time" der Saison scheint die Dotchev-Elf entscheidend aufzudrehen. Zuletzt gelangen dem letztjährigen Regionalliga-Aufsteiger drei Siege in Folge, womit der Klassenerhalt so gut wie sichergestellt wurde. Am Dienstag besiegten die Kölner Herbstmeister Duisburg mit 1:0. Mit nun 47 Zählern - einer weniger als der FCK - hat Köln sein Saisonziel quasi erreicht.

Entscheidenden Anteil daran hat Torjäger Albert Bunjaku. Der 36-jährige Oldie, der in der Saison 2012/13 als Kapitän auch für den FCK aktiv war, hat bereits 19 Saisontore auf dem Konto. Auch gegen Duisburg erzielte er den Siegtreffer. Ein anderer Ex-Lautrer wird am Samstag fehlen: Keeper André Weis, der in der Spielzeit 2016/17 seinen Stammplatz an Julian Pollersbeck verlor, fällt verletzt aus.

Frühere Duelle

Der FCK und die Viktoria trafen in der Historie erst einmal aufeinander: Das Hinspiel der laufenden Saison gewannen die Lautrer in Köln-Höhenberg mit 4:2.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Die Mannschaft lässt nicht nach, das gefällt mir. Wir haben nun die Möglichkeit, einigen Spielern zusätzliche Einsatzzeit zu geben."

Viktoria-Trainer Pavel Dotchev: "Man sieht, wie alle mitfiebern - auch die Spieler, die nicht auf dem Platz sind. Wir sind deshalb auf einem guten Weg, die Klasse zu halten, weil diese Mannschaft eine absolute Einheit geworden ist und jeder für jeden kämpft."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Florian Exner (Beelen)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Spahic (Grill) - Schad, Kraus, Hainault (Scholz), Hercher - Bakhat, Bachmann, Ciftci - Morabet, Pick, Kühlwetter

Es fehlen: Gottwalt (Sprunggelenksfraktur), Nandzik (Schulterverletzung), Skarlatidis (Adduktorenprobleme), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Viktoria Köln: Mesenhöler - Gottschling, Dietz, Lanius, Carls - Dej, Saghiri - Lewerenz, Wunderlich, Handle - Bunjaku

Es fehlen: Fritz (Meniskusanriss), Hajrovic (Knieprobleme), Weis (Muskelfaserriss)

Quelle: Der Betze brennt


Vorherige Meldungen ab 25.06.2020:

Bild

Samstag, 14:00 Uhr: Neuer Gegner auf dem Betze

Endspurt in der 3. Liga: Zum vorletzten Geister-Heimspiel der Saison empfängt der 1. FC Kaiserslautern am Samstag erstmals Viktoria Köln im Fritz-Walter-Stadion. Gemeinsam mit "Fußballdaten.de" schauen wir auf die Statistiken zur Partie.

Seit Dienstag kann der FCK einen Haken hinter eine (ziemlich) verkorkste Spielzeit machen. Durch das Unentschieden in Rostock ist sportlich die dritte Drittliga-Saison in Folge gewiss, der Abstieg auch theoretisch endgültig nicht mehr möglich. Beruhigend, aber sicher kein Grund zum Feiern.

Kölner Premiere am Betze - Lautrer 4:2-Sieg im Hinspiel

Die Viktoria aus Köln hatte als Aufsteiger ohnehin kein höheres Ziel als den Klassenerhalt. Mit 47 Punkten steht die Mannschaft von Trainer Pavel Dotchev als Tabellen-12. nur einen Zähler hinter den Lautrern und ist dabei in blendender Verfassung: Die Elf von der "Schäl Sick" gewann die letzten drei Partien, der 1:0-Heimsieg am Dienstag gegen das strauchelnde Duisburg war dabei sicher die größte Überraschung.

Viel Tradition hat die Partie zwischen Viktoria Köln und dem FCK wahrlich nicht. Das Hinspiel im Sportpark Höhenberg war das erste Aufeinandertreffen beider Mannschaften. Die Roten Teufel gewannen am Ende mit 4:2, nachdem sie zwischenzeitlich durch Tore von Bachmann, Kühlwetter und Thiele sogar 3:0 geführt hatten. Die Partie am Samstag ist also die erste für die Viktoria am geschichtsträchtigen Betzenberg.

Erfolgreiche Rotation in Rostock - Abschiedsspiel für Grill?

In Rostock wechselte FCK-Trainer Boris Schommers gleich auf sieben Positionen, gönnte Stammkräften wie Kevin Kraus oder Christian Kühlwetter eine Pause und verhalf Mohamed Morabet zu seinem Startelf-Debüt, das der 22-Jährige ihm mit seinem Tor zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung dankte. Außerdem hütete Avdo Spahic zum zweiten Mal nach dem Re-Start das Tor und zeigte erneut eine starke Leistung. Ob der 23-Jährige am Samstag erneut im Kasten steht, erscheint jedoch eher fraglich: Denn das Duell gegen Köln ist das letzte FCK-Match im Monat Juni. Das heißt es könnte das "Abschiedsspiel" für U21-Nationaltorhüter Lennart Grill werden, der die Roten Teufel bekanntlich - so steht es jedenfalls im Vertrag - am 01. Juli in Richtung Leverkusen verlässt.

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 25.06.2020:

Bild

Geisterspiel des FCK gegen Köln live im Free-TV

Das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Köln (Samstag, 14:00 Uhr) wird live im SWR übertragen.

Mit dann elf Live-Spielen im Free-TV gehören die Roten Teufel auch in dieser Saison wieder zu den am meisten gezeigten Klubs der 3. Liga. Nur Magdeburg und Rostock kommen nach jetzigem Stand auf eine Übertragung mehr. Auch wenn es rein sportlich am drittletzten Spieltag um nicht mehr viel geht, dürfte diese Nachricht die meisten FCK-Fans freuen: Denn sie sind wegen der Coronavirus-Pandemie und der daraus resultierenden Geisterspiele im Fritz-Walter-Stadion weiterhin ausgesperrt.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 26.06.2020:

Bild

Schommers lässt letzten Einsatz von Grill offen

Der Aufstieg ist nicht mehr möglich, der Abstieg auch nicht: Der 1. FC Kaiserslautern will gegen den letztjährigen Aufsteiger Viktoria Köln schonmal für die nächste Saison testen. Ob Lennart Grill noch einmal für den FCK spielt, bleibt abzuwarten.

"Wir stehen in der Tabelle vor Viktoria Köln und wollen da auch bleiben", benennt Boris Schommers das primäre Ziel "Heimsieg" im Geisterspiel gegen den einen Punkt zurückliegenden Tabellennachbarn. "Es sind noch drei Spiele und es geht darum, dass wir diese nutzen und noch weitere Punkte einfahren wollen. Wir wollen noch den einen oder anderen Platz nach oben rücken. Gleichzeitig können wir dem einen oder anderen Spieler nochmal Spielzeit geben, um uns ihn anzuschauen oder auch zu belohnen - so wie es zuletzt bei Mohamed Morabet der Fall war."

Nandzik mit Schulterverletzung - Grill ab Mittwoch in Leverkusen

In der Startelf wird also wieder mit einigen Veränderungen zu rechnen sein. Verzichten muss das Trainerteam auf Linksverteidiger Alexander Nandzik, der in Rostock eine Schulterverletzung erlitten hat. Ob Lennart Grill gegen Köln noch ein letztes Mal im FCK-Trikot aufläuft, lässt Schommers noch offen. Ab 01. Juli steht der U21-Nationalkeeper bei Bayer Leverkusen unter Vertrag und wird dem FCK somit an den letzten zwei Spieltagen gegen Halle und Bayern II definitiv fehlen, wie der Coach heute bekanntgab.

Alle weiteren Informationen zum Heimspiel gegen Köln folgen heute Abend im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Viktoria Köln

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon SEAN » 25.06.2020, 03:33


Wie beim letzten Mal, als spahic Lennart Grill vertreten hatte, sehr ich auch diesmal keinen Grund, wieder zurück zu wechseln. Im Gegenteil, wenn man Grill draußen lässt, kann er sich nicht verletzen, und es gibt keinen Stress.
Ansonsten, weiter die jungen Spieler testen und spielen lassen. Nur so kann man feststellen, ob sie der dritten Liga gewachsen sind. Jeder der es schafft spart einen externen Neuzugang, der kostet Geld und braucht Eingewöhnungszeit.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon SaaleDevil » 25.06.2020, 08:36


Sehe ich genau so. Ein Abschiedsspiel für Grill hätte einen gewissen Sinn gemacht mit Zuschauern, so aber kann eine würdige Verabschiedung auch anders organisiert werden.



Beitragvon Mephistopheles » 25.06.2020, 08:42


@ SEAN

Ich kann dem nur beipflichten. Grill nicht spielen lassen im Hinblick auf Verletzungsgefahr, damit es keinen "Stress" geben kann. Ich vermute auch, dass wir den besseren Torhüter behalten.



Beitragvon DevilDriver » 25.06.2020, 09:08


Da es sportlich weder für uns noch für die Kölner um etwas geht, sollte auch dieses Spiel genutzt werden, um zu testen. Daher sollte Schommers nur Spieler einsetzen, die auch in der kommenden Saison unser Trikot tragen.



Beitragvon Hellboy » 25.06.2020, 11:08


Bei allem Respekt für Grill, aber in diese Begegnung ein "Abschiedsspiel" reinzuhypen finde ich etwas hoch gegriffen. Er hat bei uns einen sauberen Job und gute Entwicklungsschritte gemacht und zieht nun für ordentliche Ablöse weiter zu einem Bundesligisten. Win-win, alles gut. Also Tschüß und aufrichtigen Dank und viel Erfolg. Ein paar Blümchen und was Schoki wird ihm sicher auch noch jemand in die Hand drücken. Mehr Aufmerksamkeit braucht dieser Vorgang dann aber wirklich auch nicht.
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon FcKeiler » 25.06.2020, 11:16


Ich würde Grill spielen lassen und zwar gerade wegen dem Verletzungsrisiko! Es wäre doch fatal, würde sich unsere Nummer 1 länger verletzen. Spielpraxis brauch der Junge keine, das haben wir alle gesehen. Weshalb sollte es mit Leverkusen Stress geben? Grill steht bei uns bis zum 30.06. unter Vertrag und wird ohnehin nicht direkt bei Leverkusen im Tor stehen. Bis dahin, dürfen wir ihn voll einsetzen.



Beitragvon Thomas » 25.06.2020, 11:22


Mephistopheles hat geschrieben:@ SEAN
Ich kann dem nur beipflichten. Grill nicht spielen lassen im Hinblick auf Verletzungsgefahr, damit es keinen "Stress" geben kann.

Also mal abgesehen davon, dass sich ein Torwart vielleicht alle 300 Spiele mal verletzt, wieso sollten wir Leverkusen da irgendwie einen Gefallen tun oder zugunsten von denen Stress vermeiden? :?: Grill hat doch schließlich noch einen gültigen Vertrag bei uns und nach dieser Theorie könnte sich ja auch Spahic am Samstag verletzen, was viel mehr Stress bedeuten würde.

Was glaube ich falsch rüberkam, war die Formulierung "Abschiedsspiel" in der Newsmeldung oben: Es ist ja nunmal so, dass das Spiel gegen Köln die letzte Gelegenheit für Grill auf einen FCK-Einsatz wäre - sofern nicht eine kleine Verlängerung vereinbart wurde, von der wir noch nichts wissen. Danach wird sowieso Spahic spielen. Das sollte damit ausgedrückt werden. Rein sportlich gesehen hat Schommers die Auswahl zwischen zwei Torhütern, die beide nach dem Re-Start bisher eine starke Form bewiesen haben, wenn man sich die jeweiligen Spiele anschaut.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Allahopp » 25.06.2020, 11:26


Für diejenigen, die im Artikel vergeblich Anstosszeit und TV-Hinweis vermissen.

Das Spiel beginnt am Samstag um 14 Uhr
SWR-Fernsehen überträgt live



Beitragvon Eilesäsch » 25.06.2020, 12:09


Warum muss man immer ne persönliche Note mit reinbringen, lasst Grill einfach in Ruhe.
Er hat nen guten Job gemacht und ist in den Fokus einiger Clubs geraten.
Spricht da die Enttäuschung wegen des Wechsels.

Bleibt mal locker.

In Coronazeiten wirds wohl keine vernünftige Lösung für sein letztes Spiel geben.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...



Beitragvon Nickthequick030 » 25.06.2020, 12:20


Ganz meine Meinung, wir verlieren einen super sympathischen Torwart, der sicher noch Potential für mehr hat. Die Reflexe und Aktionen auf der Linie passen, wenn ihn jetzt noch jemand hinsichtlich Flanken flücken trainiert kann er ein ganz großer werden. Genau wie Spahic...
Dass wir noch eine ordentliche Ablöse erhalten macht die Sache auch rund, viel besser geht es kaum.



Beitragvon flonline » 25.06.2020, 12:29


Die Viktoria hat sich verdient aus der Abstiegsgefahr befreit. Das wird sicher kein Selbstläufer. Ich denke beide Mannschaften werden Gas geben, auch wenn es um nichts mehr geht. Spieler können sich empfehlen und Tabellenplätze gut gemacht werden.
Da wir hinten ganz gut stehen und die Kölner die zweit schwächste Defensive der Liga haben, gehe ich von einem Sieg aus.

Spahic
Hercher-Kraus-Sickinger-Schad
Bachmann-Ciftci-Bakhat
Kühlwetter-Röser-Pick

Für die neue Saison würde ich die Position Bachmann und Ciftci verstärken.
Pick und Kühlwetter würde ich die Verträge erfüllen lassen.



Beitragvon Shiro » 25.06.2020, 12:34


Bild
Wen tun wir fressen?! Die rot-weiß-roten Essen!
Wen tun wir lynchen?! Die FC-Bayern-München!
Wen machen wir zur Sau?! Den H-S-V!
Und dann und dann und dann - kommt Ajax Amsterdam!
Aaaa-jax ist zum putzen daaa, Aaa-jax ist zum putzen daaa - Aaajax ist zum putzen da - haut sie auf die Schnauze!



Beitragvon Hellboy » 25.06.2020, 12:59


Allahopp hat geschrieben:Für diejenigen, die im Artikel vergeblich Anstosszeit und TV-Hinweis vermissen.

Die Anstoßzeit vermisst man tatsächlich vergeblich, die steht nämlich im Thread-Titel. :wink:

Eilesäsch hat geschrieben:Warum muss man immer ne persönliche Note mit reinbringen.

Das passiert hier doch gar nicht...!? :?:
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon wernerg1958 » 25.06.2020, 15:04


Das Spiel hat ja keinen Einfluss mehr für den FCK über Auf oder Abstieg genau wie die letzten anderen Spiele. Lasst jetzt die Jungs ran welche einen Vertrag über den 30.06.2020 hinaus haben. Und die anderen kommen gesund zu ihren neuen Vereinen, das hoffe ich auch im Umkehrschluss für unsere "Neuen" Ein Sieg am Betze wäre nochmal schön. Ansonsten sehe ich die Saison für beendet an. Der Fokus muss und wird jetzt auf die neue Saison gelegt mit allem was da noch kommen kann/wird. Daumen drücken



Beitragvon Thomas » 25.06.2020, 17:20


Weiter oben wurde es schon kurz erwähnt: Das Spiel gegen Köln kommt live im SWR.

Bild

Geisterspiel des FCK gegen Köln live im Free-TV

Das Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen Viktoria Köln (Samstag, 14:00 Uhr) wird live im SWR übertragen.

Mit dann elf Live-Spielen im Free-TV gehören die Roten Teufel auch in dieser Saison wieder zu den am meisten gezeigten Klubs der 3. Liga. Nur Magdeburg und Rostock kommen nach jetzigem Stand auf eine Übertragung mehr. Auch wenn es rein sportlich am drittletzten Spieltag um nicht mehr viel geht, dürfte diese Nachricht die meisten FCK-Fans freuen: Denn sie sind wegen der Coronavirus-Pandemie und der daraus resultierenden Geisterspiele im Fritz-Walter-Stadion weiterhin ausgesperrt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Samstag, 14:00 Uhr: Neuer Gegner auf dem Betze (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Lonly Devil » 25.06.2020, 19:01


Aus Jux und Dollerei, holen wir der Punkte drei. :lol:

Bild
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Betziteufel49 » 25.06.2020, 22:02


Lonly Devil hat geschrieben:Aus Jux und Dollerei, holen wir der Punkte drei. :lol:

[ Bild ]


Ich schließe mich deiner Aufstellung an. Besonders gut gefällt mir OTTO im Tor. Da kann jetzt kein Stress mehr auftreten. :nachdenklich:



Beitragvon Lonly Devil » 25.06.2020, 22:16


Betziteufel49 hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Aus Jux und Dollerei, holen wir der Punkte drei. :lol:

[ Bild ]


Ich schließe mich deiner Aufstellung an. Besonders gut gefällt mir OTTO im Tor. Da kann jetzt kein Stress mehr auftreten. :nachdenklich:

Eben deshalb darf OTTO, aus Jux und Dollerei, auch mal in dien Kasten. :wink: :lol:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Spielmacher89 » 25.06.2020, 23:44


Meine Wunschaufstellung :

Bild

Bank: Kraus, Nandzik, Bachmann, Morabet, Bergmann, Thiele, Röser



Beitragvon SEAN » 26.06.2020, 00:24


Mich würde mal interessieren, welche Spieler von der zweiten noch die ganze Zeit mit den "Profis" trainiert haben? Scholz, Bakhat und Morabet scheinen klar zu sein, aber waren da alle? Gibt es überhaupt noch alternativen aus der zweiten oder gar aus der U19, die den Sprung schaffen könnten, und auch noch im Trainingsbetrieb sind? Die Saison der beiden Mannschaften ist ja vorbei, und ich glaub kaum, das da noch ernsthaft was gemacht wird. Dementsprechend fällt dann natürlich auch die Auswahl aus, welche Talente man noch in den letzten 3 Spielen einsetzen und testen könnte.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Thomas » 26.06.2020, 14:23


Diese Infos gab es auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel:

Bild

Schommers lässt letzten Einsatz von Grill offen

Der Aufstieg ist nicht mehr möglich, der Abstieg auch nicht: Der 1. FC Kaiserslautern will gegen den letztjährigen Aufsteiger Viktoria Köln schonmal für die nächste Saison testen. Ob Lennart Grill noch einmal für den FCK spielt, bleibt abzuwarten.

"Wir stehen in der Tabelle vor Viktoria Köln und wollen da auch bleiben", benennt Boris Schommers das primäre Ziel "Heimsieg" im Geisterspiel gegen den einen Punkt zurückliegenden Tabellennachbarn. "Es sind noch drei Spiele und es geht darum, dass wir diese nutzen und noch weitere Punkte einfahren wollen. Wir wollen noch den einen oder anderen Platz nach oben rücken. Gleichzeitig können wir dem einen oder anderen Spieler nochmal Spielzeit geben, um uns ihn anzuschauen oder auch zu belohnen - so wie es zuletzt bei Mohamed Morabet der Fall war."

Nandzik mit Schulterverletzung - Grill ab Mittwoch in Leverkusen

In der Startelf wird also wieder mit einigen Veränderungen zu rechnen sein. Verzichten muss das Trainerteam auf Linksverteidiger Alexander Nandzik, der in Rostock eine Schulterverletzung erlitten hat. Ob Lennart Grill gegen Köln noch ein letztes Mal im FCK-Trikot aufläuft, lässt Schommers noch offen. Ab 01. Juli steht der U21-Nationalkeeper bei Bayer Leverkusen unter Vertrag und wird dem FCK somit an den letzten zwei Spieltagen gegen Halle und Bayern II definitiv fehlen, wie der Coach heute bekanntgab.

Alle weiteren Informationen zum Heimspiel gegen Köln folgen heute Abend im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Viktoria Köln

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Shiro » 26.06.2020, 14:40


Ist das Foto eine Montage?! Ich dachte unser Isländer wäre so riesig, weshalb ihn alle immer als Kopfballungeheuer sehen... aber da ist er ja kleiner als Kraus und Grill?!
Wen tun wir fressen?! Die rot-weiß-roten Essen!
Wen tun wir lynchen?! Die FC-Bayern-München!
Wen machen wir zur Sau?! Den H-S-V!
Und dann und dann und dann - kommt Ajax Amsterdam!
Aaaa-jax ist zum putzen daaa, Aaa-jax ist zum putzen daaa - Aaajax ist zum putzen da - haut sie auf die Schnauze!



Beitragvon Hephaistos » 26.06.2020, 14:44


Shiro hat geschrieben:Ist das Foto eine Montage?! Ich dachte unser Isländer wäre so riesig, weshalb ihn alle immer als Kopfballungeheuer sehen... aber da ist er ja kleiner als Kraus und Grill?!


Krausler 1,90, Bjarne 1,93, Grillewsky 1,91 :wink:



Beitragvon wernerg1958 » 26.06.2020, 14:50


Also ich würde die Jungs welche nicht mehr für den Kader der neuen Saison am Betze sind am Samstag verabschieden. Stellt euch vor einer verletzt sich schwer nicht auszudenken. Lasst die Spielen die auch weiter Vertrag haben, schenkt ihnen das Vertrauen und reskiert es nicht, daß sich einer verletzt der ab 01.07.2020 keinen Vertrag hat und/oder verkauft ist.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast