Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Wie endet das Verbandspokal-Spiel des FCK in Idar-Oberstein?

Umfrage endete am 04.10.2018, 12:48

Der FCK kommt weiter
90
92%
Idar-Oberstein kommt weiter
8
8%
 
Abstimmungen insgesamt : 98

Beitragvon Thomas » 01.10.2018, 13:54


Bild

Kurz-Vorbericht: SC Idar-Oberstein - 1. FC Kaiserslautern
Debüt für die Roten Teufel: Der FCK im Verbandspokal


Haushoher Favorit beim Auftakt und im gesamten Wettbewerb: Der 1. FC Kaiserslautern tritt am Tag der Deutschen Einheit im Südwest-Verbandspokal beim SC Idar-Oberstein an.

Es ist der größte Tag in der Vereinsgeschichte des SC Idar-Oberstein und die Vorfreude im gesamten Landkreis Birkenfeld ist riesengroß: Der 1. FC Kaiserslautern kommt zu einem Pflichtspiel ins Stadion Im Haag. Am Mittwoch (15:00 Uhr) treffen sich beide Teams vor ausverkauftem Haus zur Viertrunden-Partie im Verbandspokal des Südwestdeutschen Fußball-Verbands. Der FCK geht nicht nur als klarer Favorit ins Spiel gegen den Fünftligisten, sondern auch in den gesamten Wettbewerb. Der Sieger des Verbandspokals qualifiziert sich für den DFB-Pokal 2019/20.

Hier kommen die wichtigsten Vorab-Infos zum Pokal-Auftakt:

Die Lage beim FCK

FCK-Coach Michael Frontzeck kündigte auch mit Blick auf das anstehende Spiel am Samstag bei Drittliga-Tabellenführer Osnabrück an, im Verbandspokal rotieren zu wollen. Vor allem Spieler, die zuletzt in der englischen Woche in der zweiten Reihe standen, sollen eine Chance bekommen.

In Idar-Oberstein wird somit eine Mannschaft gemischt aus Profis und Nachwuchsspielern auflaufen, angeführt vom zuletzt geschonten Kapitän Florian Dick. Lokalmatador Lennart Grill wird im Tor spielen - sein erstes Pflichtspiel für die FCK-Profis, und das auch noch fast zuhause: "Das ist natürlich das Traum-Los überhaupt. In meiner Heimatstadt, vor ausverkauftem Haus. Überragend. Ich freue mich darauf." Carlo Sickinger läuft neben Routinier Mads Albaek im defensiven Mittelfeld auf. In der Abwehr geben Jonas Scholz und Julian Löschner aus der zweiten Mannschaft ihr Pflichtspieldebüt für die Lautrer Profis. Der wiedergenesene Julius Biada wird im Sturm von Elias Huth unterstützt.

Laut FCK-Medienpartner "Rheinpfalz" könnte die Startaufstellung wie folgt aussehen: Grill - Dick, Hainault, Scholz, Löschner - Hemlein, Albaek, Sickinger, Pick - Huth, Biada

Die Lage beim Gegner

Der SC Idar-Oberstein, offizieller Partnerverein des FCK, steht in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar im Tabellenkeller. Mit nur acht Punkten aus elf Spielen belegt der Klub aus der Edelsteinstadt nur den vorletzten Platz. Am Samstag gelang aber immerhin ein 2:2-Unentschieden gegen Eintracht Trier - und zwar in letzter Minute, was für die intakte Moral des Teams spricht. Mit den FCK-Profis kreuzte der Sportclub bereits in der Saisonvorbereitung die Klingen und unterlag am 01. Juli in einem Benefizspiel in Altenglan mit 1:5. Zum Auftakt in die Oberliga-Saison verlor der SCI zudem gegen die U21 der Lautrer zu Hause 0:5.

Nun steht das bisher größte Spiel der Vereinsgeschichte an. Schon kurz nach der Auslosung war die Freude über das Traumlos FCK groß und es wurden diverse Runden Kaltgetränke ausgegeben. Auch weil im Kader des SC Idar viele bekennende Betze-Fans stehen, ist die Begegnung am Mittwoch ein ganz besonderes Spiel. Idar-Obersteins Stürmer Justus Klein spielte zusammen mit FCK-Torhüter Lennart Grill in der Jugend. Beide sind nach wie vor gut befreundet. Auch Innenverteidiger Christoph Schunck hat eine besondere Anekdote: "Ich kann mich noch gut erinnern, wie ich in der Champions League gegen den PSV Eindhoven Balljunge im Fritz-Walter-Stadion war, und jetzt bin ich dabei, wenn der FCK im Verbandspokal im Haag antritt. Schon der Wahnsinn."

Fan-Infos und Sonstiges

Das Stadion Im Haag wird mit 5.000 Zuschauern prall gefüllt sein, ein neuer Besucherrekord wird aufgestellt. Am Stadion stehen rund 2.000 Parkplätze zur Verfügung, es werden aber auch Shuttle-Busse vom Bahnhof (ab 13:00 Uhr, Halt: Gästeeingang) beziehungsweise vom Festplatz (ab 13:15 Uhr, Halt: Haupteingang) angeboten (nähere Infos). Das Spiel wird zudem per Live-Stream auf "Facebook" übertragen, und zwar auf den Seiten von "nahe TV" sowie des "Merkurist".

Quelle: Der Betze brennt


Vorangegange Meldung vom 01.10.2018:

Bild

Verbandspokal: Frontzeck kündigt Rotation an

Am Mittwoch tritt der 1. FC Kaiserslautern im Südwest-Verbandspokal an - zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte. Der Trainer weiß um die Wichtigkeit des Wettbewerbs, will aber auch dem Nachwuchs eine Bewährungschance geben.

"Von den in der englischen Woche eingesetzten Spielern werden wir relativ wenige sehen", so FCK-Coach Michael Frontzeck vor dem Viertrunden-Match bei Oberligist SC Idar-Oberstein (Mittwoch, 15:00 Uhr). Stattdessen werde der Pokal-Kader aus Rückkehrern wie Julius Biada, Florian Dick, André Hainault sowie Spielern aus der U21 und der U19 bestehen. Im Tor wird der Obersteiner Lokalmatador Lennart Grill auflaufen. Innenverteidiger Özgür Özdemir fehlt wegen einer Wadenblessur.

Es geht auch um die Qualifikation für den DFB-Pokal 2019/20

Trotz der angekündigten Rotation stellt Frontzeck aber klar: "Wir werden uns auf dieses Spiel genauso gezielt vorbereiten wie auf jedes Meisterschaftsspiel auch." Als Gewinner des Verbandspokals würde sich der FCK für den DFB-Pokal 2019/20 qualifizieren - andernfalls wäre hierfür eine Platzierung unter den Top 4 der 3. Liga erforderlich. Die Partie im Stadion Im Haag in Idar ist mit 5.000 Zuschauern ausverkauft.

Weitere Informationen zum Verbandspokal-Auftakt der Roten Teufel folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Verbandspokal: FCK gegen den SC Idar-Oberstein (Der Betze brennt, 12.09.2018)
- Verbandspokal-Spiel in Idar-Oberstein ausverkauft (Der Betze brennt, 21.09.2018)


Ergänzung, 01.10.2018:

Bild

Grills Vorfreude auf das "Traumlos" SC

Aus Sicht des SC Idar-Oberstein ist die Partie im Verbandspokal gegen den 1. FC Kaiserslautern sowieso das Highlight schlechthin, aber auch für einen Roten Teufel verspricht das Duell etwas ganz Besonderes zu werden.

FCK-Keeper Lennart Grill wird, wenn kurzfristig keine Verletzung mehr dazwischenkommt, das Tor des Drittligisten gegen seinen Ex-Verein in seiner Heimatstadt hüten. "Für mich war der SC natürlich das Traumlos im Pokal", erklärt der Mittelbollenbacher seine Vorfreude. "Ich freue mich unfassbar auf das Spiel vor einer geilen Kulisse im Haag, die es so schon länger nicht mehr gab." Er persönlich habe großen Ansporn, siegreich aus der Partie bei seinem ehemaligen Verein herauszugehen. (…)

Quelle und kompletter Text: Merkurist


Ergänzung, 03.10.2018:

Bild

Heute: Pokalspiel beim SC Idar im Live-Stream

Am heutigen Mittwoch (15:00 Uhr) spielt der 1. FC Kaiserslautern im Verbandspokal beim SC Idar-Oberstein. Wer nicht im Stadion dabei ist, kann die Partie im Internet per Live-Stream verfolgen.

Gleich zwei lokale Anbieter aus dem Landkreis Birkenfeld haben eine Übertragung per "Facebook" (auch ohne Registrierung nutzbar) angekündigt, und zwar der Offene Kanal "naheTV" sowie das Regional-Portal "Merkurist". Auf beiden Kanälen ist neben dem Spiel mit Live-Kommentar auch eine Vorberichterstattung, Interviews und mehr angekündigt. Zu den Streams geht es hier:

» Zum Live-Stream von "naheTV": SCI-FCK

» Zum Live-Stream des "Merkurist": SCI-FCK

Die Verbandspokal-Premiere des FCK war binnen weniger Tage restlos ausverkauft. 5.000 Zuschauer werden heute Nachmittag im Stadion Im Haag für eine Rekordkulisse sorgen.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon diago » 01.10.2018, 14:33


Na dann hoffe ich mal, dass Frontzeck nicht zu viel rotiert und die Spieler das Spiel ernst nehmen. In solchen Spielen kann man eigentlich nur verlieren. Ich würde auch einigen Spielern aus der zweiten Reihe eine Chance geben, aber es mit der Rotation nicht übertreiben, denn auch in der Oberliga können einige ganz gut kicken.
Meine Aufstellung:
Grill
Dick-Hainault-Gottwalt-Schad
Zuck-Albaek-Sickinger-Kühlwetter
Biada-Huth



Beitragvon DER Drachenfelsteufel » 01.10.2018, 14:52


Bin gespannt wer aus der U21 und der U19 dabei ist.

Ich erwarte folgende Aufstellung:

Grill
Dick - Hainault, Gottwaldt - Andric (?)
Pick - Albaek, Sickinger - Hemlein
Biada, Huth
Kämpfen Lautern!



Beitragvon Talentfrei » 01.10.2018, 15:22


Grill
Dick Hinault Özdemir Sickinger
Albaek
Hemlein Biada Pick
Huth ?



Beitragvon Forever Betze » 01.10.2018, 15:24


***
Ich will Sickinger und Grill sehen. Sternberg, Thiele, Löh kann man mal ne Pause gönnen, die müssen am Wochenende fit sein. Auch Özdemir sollte man nicht komplett weg rasieren und ne Chance geben, gut genug für einen Abstiegskandidaten in der Oberliga wird er sein und nur weil er 2 Spiele verbockt hat, heißt es nicht das er keine Chance mehr bekommen darf. Denkt dran wie Heintz und Orban anfangs spielten bevor sie gut wurden und Fechner bekam auch nochmal seine Chance nach katastrophalen ersten Spielen. Unsere Reserve wird ja wohl gut genug sein einen abstiegsgefäjrdeten Oberligisten zu besiegen. In dem Sinne auf 3. Punkte.

Grill
Dick, Özdemir, Hainault, Schad
Hemlein, Fechner, Sickinger, Pick
Huth. Biada
Zuletzt geändert von Thomas am 01.10.2018, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Off-Topic verschoben in anderen Thread (siehe unten).



Beitragvon Davy Jones » 01.10.2018, 15:32


Forever Betze hat geschrieben:Auch Özdemir sollte man nicht komplett weg rasieren und ne Chance geben, gut genug für einen Abstiegskandidaten in der Oberliga wird er sein und nur weil er 2 Spiele verbockt hat, heißt es nicht das er keine Chance mehr bekommen darf.


Özdemir wird nicht eingesetzt werden. Steht aber auch oben :p
Zuletzt geändert von Thomas am 01.10.2018, 16:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat auf den relevanten Teil gekürzt.



Beitragvon Forever Betze » 01.10.2018, 15:36


Davy Jones hat geschrieben:Özdemir wird nicht eingesetzt werden. Steht aber auch oben :p

Ja habe ich jetzt auch gelesen. Dann eben Gottwalt
Zuletzt geändert von Thomas am 01.10.2018, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat auf den relevanten Teil gekürzt.



Beitragvon heiko1900 » 01.10.2018, 15:57


:nachdenklich: eventuell erst lesen und dann schreiben :D und das Spiel ist am Mittwoch, übermorgen. Es gibt auch keine 3 Punkte, dafür die nächste Runde... sorry mein ja nur... :D
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Forever Betze » 01.10.2018, 16:25


heiko1900 hat geschrieben:und das Spiel ist am Mittwoch, übermorgen. Es gibt auch keine 3 Punkte, dafür die nächste Runde... sorry mein ja nur... :D

Ich bin grad auf der Arbeit und war nicht bei der Sache beim schreiben. Das mit den 3 Punkten ist natürlich extrem peinlich :lol:



Beitragvon Jacob » 01.10.2018, 16:31


Ich finde das Spiel bietet die Möglichkeit die "Stammspieler der ersten Spiele" nach Verletzungen etc. wieder Spielpraxis sammeln zu lassen (Albaek, Dick, Hemlein, Hainault...)

Daneben fände ich es gut, wenn ein bisschen getestet würde. Vor allem in der auf den Abwehrpositionen und auf den Aussen würde ich da auch U21 Spieler bringen.

Es tut mir leid, aber das Spiel muss (überzeugend und klar) gewonnen werden. Der Zweiklassenunterschied dürfte sein Übriges tun, ganz egal wer spielt.



Beitragvon Thomas » 01.10.2018, 16:38


Kleiner Mod-Hinweis: Bitte bleibt auch hier grob beim Thema, welches "Verbandspokal" lautet und nicht "Trainerdebatte". Für diejenigen, die gerne über Torsten Lieberknecht diskutieren möchten, haben wir jetzt hier einen eigenen Thread eröffnet.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 01.10.2018, 17:14


Für einen Spieler wird die Partie eine ganz besondere, nicht nur weil er sein "Pflichtspieldebüt" für die FCK-Profis feiert:

Bild

Grills Vorfreude auf das "Traumlos" SC

Aus Sicht des SC Idar-Oberstein ist die Partie im Verbandspokal gegen den 1. FC Kaiserslautern sowieso das Highlight schlechthin, aber auch für einen Roten Teufel verspricht das Duell etwas ganz Besonderes zu werden.

FCK-Keeper Lennart Grill wird, wenn kurzfristig keine Verletzung mehr dazwischenkommt, das Tor des Drittligisten gegen seinen Ex-Verein in seiner Heimatstadt hüten. "Für mich war der SC natürlich das Traumlos im Pokal", erklärt der Mittelbollenbacher seine Vorfreude. "Ich freue mich unfassbar auf das Spiel vor einer geilen Kulisse im Haag, die es so schon länger nicht mehr gab." Er persönlich habe großen Ansporn, siegreich aus der Partie bei seinem ehemaligen Verein herauszugehen. (…)

Quelle und kompletter Text: Merkurist

Weitere Links zum Thema:

- Verbandspokal: Frontzeck kündigt Rotation an (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Lonly Devil » 01.10.2018, 17:24


Egal wie, egal wer spielt; eine erfolgreiche Teilnahme am Verbandspokal dürfte für den 1.FCK wohl alternativlos sein.
Damit kann für nächste Saison, die Teilnahme am DFB Pokal gesichert werden.

Man kann eventuell etwas verstärkt auf Spieler aus der 2. Reihe zugreifen. Auf die all zu leichte Schulter nehmen, sollte man den Gegner aber nicht.
Die werden uns nichts schenken und alles versuchen, um dem 1.FCK ein Bein zu stellen.
Zitat: "Sie verbergen ihr Unwissen so geschickt, dass es schon fast wie Intelligenz wirkt".
Eine glaubwürdige, aber noch nicht vernommene Aussage: "Wir haben keinen Plan mehr und wissen nicht was wir machen sollen"



Beitragvon Malvoy » 01.10.2018, 18:01


Eigentlich müssen is so einem Spiele alle auflaufen, die bisher nicht oder kaum überzeugt haben, um sich mal ein bisschen Selbstvertrauen anzuschießen. Ich denke da vor Allem an Fechner, Zuck, Pick, Hemlein, Biada, Hainault, Dick, Sternberg. Jugendspieler kann man auch noch einwechseln, wenn das Spiel entschieden ist.



Beitragvon Forever Betze » 01.10.2018, 18:12


Ich glaub gerade weil die Reservisten spielen, die sich wieder in die Stammelf spielen wollen und Leute wie Sickinger die MF beeindrucken wollen, dass wir gewinnen und den Gegner nicht unterschätzen, weil da eben Jungs spielen werden, die Gas geben und wenn die Spieler 100% geben und das Spiel Ernst nehmen hat Idar Oberstein eigentlich keine Chance, egal wie sehr sie kämpfen.



Beitragvon ChrisW » 01.10.2018, 18:17


Lasst die Reservisten ran. Wenn die Idar Oberstein nicht packen, dann gute Nacht. Es ist wichtiger, am Wochenende eine ausgeruhte Truppe auf dem Feld zu haben. Wie man ja gesehen hat, verstärken unsere Nachwuchsspieler die Mannschaft eher, als dass sie sie schwächen. Hoffentlich fühlt sich ein Albaek nicht zu gut für das Spiel. Gerade bei ihm wird es jetzt mal langsam Zeit, dass er was für den verein bringt.



Beitragvon iceman2008 » 01.10.2018, 18:34


Bild



Beitragvon Achim71 » 01.10.2018, 19:31


ChrisW hat geschrieben: Hoffentlich fühlt sich ein Albaek nicht zu gut für das Spiel. Gerade bei ihm wird es jetzt mal langsam Zeit, dass er was für den verein bringt.

Geiler Kommentar, so sinnig :daumen:



Beitragvon heiko1900 » 01.10.2018, 19:55


Forever Betze hat geschrieben:
heiko1900 hat geschrieben:und das Spiel ist am Mittwoch, übermorgen. Es gibt auch keine 3 Punkte, dafür die nächste Runde... sorry mein ja nur... :D

Ich bin grad auf der Arbeit und war nicht bei der Sache beim schreiben. Das mit den 3 Punkten ist natürlich extrem peinlich :lol:

ne ne alles gut, wollte auch nicht den Klugsch.... machen...
eine Runde weiter und Samstag in alter Besetzung 3 Pkt.... :daumen:
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Rickstar » 01.10.2018, 19:58


Bild

spalvis ist nur Platzhalter für einen IV aus der U21...



Beitragvon Excelsior » 01.10.2018, 21:16


Spaßeshalber nachfolgend mal eine kleine Gegenüberstellung finanzieller Eckdaten aus der Spielzeit 2018/2019.

Einnahmen aus DFB-Pokal durch Erreichen der:
1. Runde -> 121.000 € (als "Verbandsvertreter")
1. Runde -> 166.000 € (als Zugehöriger zu den Ligen 1 und 2 bzw. der Top 4 der 3. Liga)
2. Runde -> 332.000 €
3. Runde (Achtelfinale) -> 664.000 €

TV Einnahmen 2. Liga:
> 6.750.000 €

TV Einnahmen 3. Liga:
< 800.000 €

(sofern eine der aufgeführten Zahlen fehlerhaft ist, möge man mich bitte verbessern)


Schlussfolgerungen:

- Erkennbar finanziell voran bringt ein Platz 1 - 3 in der 3. Liga, insoweit daraus die Beteiligung an TV-Geldern der 2. Liga resultiert

- sofern dies der Fall ist, kommen die Gelder für Teilnahme am DFB-Pokal automatisch "on top" (hierbei sogar faktisch nochmals mindestens 40.000 € mehr, als durch die Quali über den Verbandspokal)

- werden die oben genannten Platzierungen (also mindestens Platz 4 in der Liga) in diesem Jahr nicht erreicht, sollte man realistischerweise (selbst bei erfolgreicher Quali über den Verbandspokal) auch nicht zwingend davon ausgehen, dass sich im Zuge der Teilnahme am DFB-Pokal wesentlich mehr als die aktuell 121.000 € Mehreinnahmen durch Erreichen der 1. Runde für die nächste Spielzeit generieren lassen
(Zuschauereinnahmen mal jeweils unberücksichtigt)

-> Kurzum:
Unter dem Strich würde ich persönlich selbst die Kaderspieler der ersten Mannschaft sehr missmutig im Verbandspokal einsetzen und dem Risiko einer Verletzung aussetzen, die zuletzt weniger Spielpraxis abbekommen haben ... solange Platz 1 bis 4 in der Liga rechnerisch absolut machbar ist.

-Insbesondere da der Kader der 1. sowieso nicht gerade quantitativ sonderlich üppig bestückt ist und teils auch einige Spieler beinhaltet, die sich nun mal gerne relativ schnell verletzen.



Beitragvon betzebub1985 » 01.10.2018, 22:00


Ich denke nicht das wir befürchten müssen am Mittwoch plötzlich nur Amateure und A Jugendspieler zu sehen. Hierfür ist das Spiel zu wichtig um große Experimente zu machen. Aber ich bin mir sicher darüber sind sich Frontzeck und Co auch im klaren. Trotzdem wird natürlich der ein oder andere der bisher viel Einsatzzeit hatte eine Pause bekommen. Erste Kandidaten dürften hier Kraus und Sternberg sein die bisher immer zum Einsatz kamen. Frontzeck kündigte zwar an das relativ wenige spielen werden die in der englischen Woche zum Einsatz kamen. Schad zum Beispiel dürfte einer der Kandidaten sein die auch am Mittwoch spielen da er erst 2 Spiele gespielt hat und auch auf Links für Sternberg eingesetzt werden kann.


Ansonsten denke Ich auch das Spieler wie Dick , Hainault ,Biada , Huth , Pick die zuletzt nicht gespielt haben oder nur eingewechselt wurden Kandidaten für die Startelf sind. Von der 2 Mannschaft 1 Kandidat für einen Einsatz ust auch für mich Sickinger ,da er zuletzt ja schon häufiger im Kader stand.



Beitragvon Südpälzer » 01.10.2018, 22:45


Excelsior hat geschrieben:Einnahmen aus DFB-Pokal durch Erreichen der:
1. Runde -> 121.000 € (als "Verbandsvertreter")
1. Runde -> 166.000 € (als Zugehöriger zu den Ligen 1 und 2 bzw. der Top 4 der 3. Liga)

Bei sowas kleinem geht es doch schon los.
Warum muss der große FC Bayern 45.000 Euro mehr bekommen, als ein kleiner Verbandspokalsieger?
Für was? Für die Qualifikation für exakt das gleiche.



Beitragvon Excelsior » 01.10.2018, 23:22


Naja, auch "der große" SV Wehen Wiesbaden dürfte dann der Deutung nach, zuletzt von der Regelung profitiert haben (wie wir natürlich ebenso noch)...

Was genau die Hintergründe für die Ungleichbehandlung sind, kann ich allerdings nicht beantworten ... sorry.

Im Gegensatz zu @betzebub1985 empfinde ich aber das Spiel - gerade in Hinblick auf das ausgerufene Saisonziel in der Liga - für absolut keineswegs wichtig ... um nicht zu sagen: als dafür sogar einigermaßen kontraproduktiv.

Sprich, entweder erreicht man das angestrebte Ziel. Dann wird der Verbandspokal sowieso obsolet...

Oder man erreicht es eben nicht.
Dann sind die planbaren zusätzlichen Einnahmen durch den Gewinn des Pokals, aber auch nicht mehr als ein Tropfen auf einen Lavastrom...

In beiden Fällen sehe ich also bei den Pokalspielen mehr Risiken, als Chancen.

-Jedenfalls insofern man den Pokal nicht dazu nutzt, insbesondere Leute aus den "U-Mannschaften" hinsichtlich ihres Leistungsstands zu sichten... und nebenbei in der Liga eben mit nem halbwegs einsatzfähigen "Top-Kader" ne ausreichend gute Rolle spielt. :)



Beitragvon Aramedis » 02.10.2018, 06:56


Guten Morgen zusammen.

Wird das Spiel eventuell übertragen?
Johannes B. Kerner: -Und wenn Wembley die Kathedrale des Fußballs ist, dann haben die Deutschen hier heute einen kräftigen Schluck Weihwasser gesoffen, das Gesangbuch geklaut und die Kerzen ausgepustet
Marcel Reif: Sollten Sie dieses Spiel atemberaubend finden, dann haben Sie es an den Bronchien




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste