Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon paulgeht » 22.09.2018, 15:54


Bild

Wieder sieglos: FCK verspielt Dreier in Jena

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim FC Carl Zeiss Jena erneut einen Sieg kurz vor Schluss aus der Hand gegeben. Zum zweiten Mal in Folge spielten die Roten Teufel 3:3.

Michael Frontzeck veränderte seine Startelf auf drei Positionen: Torhüter Wolfgang Hesl ersetzte den verletzten Jan Ole Sievers. Theo Bergmann startete anstelle von Julius Biada, Christian Kühlwetter begann außerdem auf dem linken Flügel für Hendrick Zuck. Kühlwetter stand nach 38 Minuten gleich im Fokus: Nach starker Vorarbeit von Timmy Thiele und Mads Albaek musste der U21-Torjäger nur den Fuß hinhalten, um die Kugel zum 1:0 über die Linie zu lenken. Die Führung hatte allerdings nur kurz Bestand: Eine Minute vor der Pause glich Firat Sucsuz nach einer fehlerhaften Zuteilung in der Betze-Defensive aus.

Huth bewahrt den FCK vor der Niederlage

Nach der Pause regierte auf beiden Seiten viel Leerlauf. Frontzeck brachte Mitte des zweiten Durchgangs mit Gino Fechner und Hendrick Zuck zwei frische Kräfte. Letzterer streifte wenige Minuten nach seiner Einwechslung mit einem Schlenzer nur die Latte. In der 77. Minute gingen dann die Hausherren durch Manfred Starke in Führung, doch nur zwei Minuten später glich der kurz zuvor eingewechselt Elias Huth aus (82.). Sechs Minuten später traf der Ex-Erfurter sogar zum 3:2 (88.), doch wie schon gegen Fortuna Köln gab der FCK den Sieg noch aus der Hand und kassierte in der Nachspielzeit das 3:3 durch Felix Brügmann (90.+1).

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel beim FC Carl Zeiss Jena.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: Carl Zeiss Jena - 1. FC Kaiserslautern
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?


Ergänzung, 17:30 Uhr:

Bild
Elias Huth jubelt über sein Tor zum 3:2 für den FCK in Jena; Foto: Imago/Christoph Worsch

Huth: "Nicht viel Zeit zum Nachdenken"

Bitteres Déjà vu für den 1. FC Kaiserslautern: Wie am Montag gegen Köln haben die Roten Teufel auch beim FC Carl Zeiss Jena in der Nachspielzeit das 3:3 kassiert. Allzu lange mit dem erneuten Rückschlag hadern kann die Mannschaft nicht.

"Viel Zeit zum Nachdenken haben wir nicht. Am Dienstag in Braunschweig geht es weiter", sagte Elias Huth, der den FCK mit seinen beiden Toren in der 82. und 88. Minute einmal mehr vermeintlich auf die Siegerstraße gebracht hatte.

Wenn man in der Nachspielzeit den Ausgleich bekomme, sei das schon "ein herber Schlag", so Huth. "Wir müssen einfach cleverer sein und abgebrühter", erklärte der Joker mit Blick auf das Gegentor zum 3:3-Endstand in der 91. Minute, das dem zweiten Saisonerfolg erneut im Wege stand. "Ehrlich gesagt hätten wir heute einen Sieg gebraucht", so Huth weiter. "Aber das sagen wir jede Woche."

”Dann steht einer frei, das ist halt so”

In der Tat warten die Roten Teufel nun seit sieben Partien in der 3. Liga auf einen Dreier. Zum dritten Mal hintereinander gaben sie in der Nachspielzeit einen Vorsprung noch aus der Hand. "Du hast manchmal so einen Lauf, den kannst du nicht erklären", sagte Trainer Michael Frontzeck. Fehlende Konzentration oder fehlende Abstimmung in den Schlusssekunden wollte der Coach nicht bemängeln. "Da geht es ja nur noch hoch und weit. Dann steht einer frei, das ist halt so."

Die Mannschaft biete "unter dem Strich gute Leistungen" an, so Frontzeck weiter. "Aber sie belohnt sich nicht. Das fing in der ersten Halbzeit schon an, wo wir eigentlich verdient mit 1:0 in die Pause gehen müssen." Im zweiten Durchgang sei dann Jena über weite Strecken besser gewesen, aber man sei zurückgekommen, so Frontzeck. "Das waren ja keine Zufallsprodukte. Das war gut herausgespielt."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Wieder sieglos: FCK verspielt Dreier in Jena (Der Betze brennt)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Gypsy » 22.09.2018, 15:57


Das ist doch nicht mehr Pech oder sonst was.

Da stimmt es in der Birne der Spieler nicht, die haben Angst doch noch den Ausgleich zu kassieren.

Bitte verschont einen mit eurem Gelaber von wegen gut gefightet usw., ich bin im Moment fassungslos.einfach nur fassungslos.



Beitragvon steff72 » 22.09.2018, 15:58


Ich bin mal gespannt ob die Mannschaft es mal gebacken kriegt einen Dreier einzufahren. Mann oh mann..........



Beitragvon loeds » 22.09.2018, 15:59


Interessant. Die kommen in den Gästeblock und werden abgeklatscht. Vielleicht sah das Ganze im Stadion ja besser aus...
"Gerade diesen Nike-Spot sehe ich sehr negativ. Es beginnt jetzt die Reisezeit. Stellen Sie sich nur vor, die Kinder beginnen jetzt auf den Flughäfen mit Bällen herumzudribbeln!" (Berti Vogts)



Beitragvon Tibon » 22.09.2018, 15:59


Vogelwild, ohne jegliche Struktur, ohne Plan, ohne System, ohne Kopf.

Wir werden und wurden nicht stärker, es sind die Gegner, die schwächer werden und wurden. Unterirdisch, was die dritte Liga uns bisher entgegensetzt. Umso ärgerlicher, dass wir nichts entgegenzusetzen haben.



Beitragvon Teufel51 » 22.09.2018, 15:59


Wie kann ich nach einer Führung hinten so unkonzentriert Spielen.Da muß der Ball weg und nicht Faulen.jeder Freistoß ist gefährlich.
Das beim Paßspiel der Ball zum eigenen Mitspieler soll,müßte einmal geübt werden.
Ecken und Freistöße können auch einmal gefährlich werden.Üben-Üben-Üben-Üben-Üben



Beitragvon ChrisW » 22.09.2018, 16:00


3-3 verloren! Erst als euch der Arsch auf Grundeis ging und ihr um euren Job als Profifußballer fürchten musstet, habt ihr euch ein paar Minuten auf Fußball besonnen, um dann wieder in der letzten Minute einen zu fangen. 30 Minuten Fußball eichen nicht aus, um in Liga 3 zu bestehen. Wieder wird man dem Trainer keinen Vorwurf machen, da die Mannschaft ja nach dem 2-1 zurück gekommen ist. Und genau das ist der größte Fehler. 3 Gegentore in jedem Spiel ist lächerlich für unsere Ansprüche!



Beitragvon Ribbes » 22.09.2018, 16:00


Frontzecks punkteschnitt geht ja auch. 8 Spiele 8 Punkte. Mehr werden auch net
Frontzeck raus



Beitragvon Westkurvenalex » 22.09.2018, 16:01


Anstatt Platz 3 und 14 Punkte, Platz 17 und 8 Punkte. Die letzen drei Spiele werden uns bis Saisonende im Magen liegen....



Beitragvon F.W.8 » 22.09.2018, 16:03


Einfach lächerlich. Ich hab nur noch Galgenhumor übrig. Hat mit Pech nichts zu tun. Frontzeck ist nicht tragbar, vereinschädigend was die Verantwortlichen da machen. Gleiche Scheisse wie mit Meier letztes Jahr...



Beitragvon sandman » 22.09.2018, 16:03


Handelt doch bitte endlich :| ...............................
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon LaOla43 » 22.09.2018, 16:04


Ich fass es nicht !!!
Das kostet Nerven ohne Ende ---- und immer die letzten Sekunden -- wie auch dieses Mal ---
wieder keine 3 Punkte :(
Wohin soll die Reise noch gehen ???



Beitragvon Lonly Devil » 22.09.2018, 16:04


Keine Ahnung was ermüdender war.

Der Singsang in Dauerschleife?
Über weite Strecken der Auftritt unserer Mannschaft ?
Der Moderator des Spiels?

Die Reihenfolge der Tore wird es nicht gewesen sein. :?


Danke für das Foul zum Freistoß, der kurz vor Schluss den 3:3 Ausgleich zur Folge hatte.

Freistoß abgewehrt -> den Ball nicht kontrolliert bekommen -> nachsetzen von Jena und wieder steht da einer Zentral vor unsrem Tor alleine, nachdem er sich gegen 2 unserer Spieler durchgesetzt hatte. :kotz: :knodder: :kotz: :kotz:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon 1337 » 22.09.2018, 16:04


Achim71 hat geschrieben:Frontzeck raus, Ehrmann raus, alles raus, Stadion abreißen, Verein auflösen.


Das ist das vernüftigste was ich je gelesen hab von dir lieber Achim



Beitragvon Block7 » 22.09.2018, 16:04


Also bei aller Liebe ...
Auch wenn der Trainer nichts dafür kann, wenn sich die Abwehrspieler beim Gegentreffer zum 2:1 gegenseitig anschauen, treu dem Motto nimm du ihn, ich hab ihn sicher, und der Hesl am Schluss ne Figur macht wie ein Amateur, wie lange sollen wir uns das noch anschauen?
Fakt ist, 8 Spieltage, 8 Punkte und so viele Punktverluste in den Schlussminuten.
Kann die Trainerdiskussion nun starten?



Beitragvon Fck-Schwabe » 22.09.2018, 16:06


Man muss kein Pessimist sein um den Aufstiegskampf langsam abzuhaken. Wir sollten aufpassen nicht den Anschluss zum Mittelfeld zu verlieren bis zur Winterpause.



Beitragvon Alm-Teufel » 22.09.2018, 16:06


Ständig Gegentore in der Schlussminute ist ein Zeichen von fehlender Klasse. Das ist kein Pech, das ist Unvermögen. Muss für die Stürmer auch frustrierend sein... wie viele Tore müssen sie den schießen bei dieser Defensive, damit mal ein Spiel gewonnen wird? 6 oder 7?
3. Liga verhindern!



Beitragvon Bauernteufel » 22.09.2018, 16:06


Haben wir eigentlich einen Aufsichtsrat, wenn die sportlich Verantwortlichen die Not schon nicht erkennen?
Geh nicht nur die glatten Straßen. Geh Wege, die noch niemand ging, damit du Spuren hinterlässt und nicht nur Staub. (Saint-Exupéry)



Beitragvon st266 » 22.09.2018, 16:06


FCK-Münster 1:2 für Münster 92'
Halle-FCK 2:0 für Halle 85'
Zwickau-FCK 1:1 für Zwickau 92'
FCK-Köln 3:3 für Köln 91'
Jena-FCK 3:3 für Jena 91'

Wollt ihr mich verarschen? DAS ist nicht mehr normal.

Frontzeck raus. Ade.
Wer nicht will findet Gründe, wer aber will findet Wege.



Beitragvon sandman » 22.09.2018, 16:07


„Wir werden auch WIEDER unsere Spiele gewinnen“.... :lol:

Wir haben ja auch schon so richtig viele gewonnen :nachdenklich: .....
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon kh-eufel » 22.09.2018, 16:07


Wir haben sooooooooooooooooo viel Pech...........

..........bei der Trainerwahl!!!



Beitragvon 1337 » 22.09.2018, 16:08


st266 hat geschrieben:FCK-Münster 1:2 für Münster 92'
Halle-FCK 2:0 für Halle 85'
Zwickau-FCK 1:1 für Zwickau 92'
FCK-Köln 3:3 für Köln 91'
Jena-FCK 3:3 für Jena 91'

Wollt ihr mich verarschen? DAS ist nicht mehr normal.

Frontzeck raus. Ade.


Da fehlt was! Gegen 60 daheim das war auch schon nix, da haben sie aber durchgehalten, wie man sieht man schiesst ja auch in den letzten Minuten Führungen raus! Da kann man ja nicht sagen, dass Pauschal da irgendwie was weiß ich..Kondition fehlt..,oder?? Also was fehlt???
Zuletzt geändert von 1337 am 22.09.2018, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rurerdeiwel » 22.09.2018, 16:08


Einfach unfassbar. :nachdenklich:
:kotz: :kotz: :kotz:

An die ganzen Frontzeck raus Rufer mal ein paar Fragen:

1. Wer solls machen?
2. Was kostet der?
3. Was bekommt Frontzeck für die vorzeitliche Vertragsauflösung?
4. Können wir uns 1. dann noch leisten?

...oder mal eine Psychologenteam mit AHNUNG holen?

Edit: Hätte fast vergessen zu fragen ob der unter 1. angepriesene mit einer Erfolgsgarantie kommt und ja ALLES besser wird?
Zuletzt geändert von Rurerdeiwel am 22.09.2018, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon BetzeSebi » 22.09.2018, 16:09


Also das liegt nicht am Können, Taktik, Fitness, Wille oder oder oder.

Das liegt ganz einfach an der eigenen Dummheit. Ganz klare Situation.

Wenn wir nicht so dumm wären, dann wäre man ganz easy oben mit dabei.
Sowas wie diese Spiele in der 3.liga habe ich noch nie erlebt.... Unsere Spiele waren gatnicht so schlecht bis jetzt, da war die 2.liga letzte Saison viiiiiel schlechter. Das kann nur an der eigenen dummheit liegen...



Beitragvon sacred » 22.09.2018, 16:09


Fakt: 8 Spiele 4 mal Gegntore in der Nachspielzeit kosten uns 7 Punkte. Dann wären wir bei 15 Punkten und Platz 2-3.

Und das mit einer aus meiner Sicht schlechten Leistung. Wir haben auch heute wieder 80 Minuten konzeptlos gespielt und gar nix auf die Kette bekommen.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste