Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK beim HFC?

Heimsieg für Halle
58
32%
Unentschieden
39
22%
Auswärtssieg für Kaiserslautern
82
46%
 
Abstimmungen insgesamt : 179

Beitragvon Flo » 10.08.2018, 12:00


Bild

Vorbericht: Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern
Wieder in die Spur finden


Um einen Fehlstart in die 3. Liga abzuwenden, muss für den 1. FC Kaiserslautern beim Halleschen FC zum Abschluss der englischen Woche unbedingt der zweite Saisonsieg her.

Nach nur drei Spielen ist der FCK auf dem harten Boden der 3. Liga angekommen und schon leicht unter Druck. Schuld daran ist die völlig unerwartete, aber auch unnötige Heimniederlage am Dienstagabend gegen Münster. Nun steht am Samstag (14:00 Uhr, live im SWR) das schwere Auswärtsspiel beim Halleschen FC auf dem Programm. Dort müssen die Lautrer nach bisher nur einem Punkt in der englischen Woche wieder in die Spur finden. Mit einem Auswärtssieg soll die erste Saisonniederlage vergessen gemacht werden.

Was muss man zum 4. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

War der FCK nach dem Treffer von Kevin Kraus zum 1:0 am Dienstag sogar kurzzeitig Erster in der Blitztabelle, so steht nach dem Abschluss des 3. Spieltags nur Platz 13 mit vier Punkten. Direkt dahinter rangiert der kommende Gegner Hallescher FC. Doch schon zu Saisonbeginn zeichnet sich ab, dass die Liga eng ist. Mit einem Sieg in der Saalestadt stünden die Pfälzer vor dem dann folgenden DFB-Pokal-Wochenende wieder in der Spitzengruppe der 3. Liga.

FCK-Trainer Michael Frontzeck muss in Halle seine Startelf umbauen. Abwehrmann André Hainault fehlt aufgrund eines Nasenbeinbruchs, ihn ersetzt in der Innenverteidigung Özgür Özdemir. Möglicherweise muss kurzfristig auch Hendrick Zuck vertreten werden, der in Kürze Vater wird. Für ihn stünde Florian Pick bereit. Lukas Spalvis dürfte in die Anfangsformation zurückkehren, Jan Löhmannsröben ist erstmals im 18er-Kader dabei.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt gegen Zwickau und Köln gelang dem Halleschen FC am Dienstag der erste Dreier. In Jena führte die Elf des vor der Saison aus Zwickau verpflichteten Trainers Torsten Ziegner zur Pause bereits mit 3:0, was auch der Endstand war. Zu unschönen Szenen kam es am Rande des Spiels. Unter anderem soll HFC-Akteur Braydon Manu rassistisch beleidigt worden sein.

Gegen Kaiserslautern stehen dem Coach alle Spieler zur Verfügung, auch Innenverteidiger Sebastian Mai ist nach Sperre wieder spielberechtigt. Ob es in der Anfangself aufgrund der englischen Woche personelle Wechsel gibt, ist noch offen.

Frühere Duelle

Zum ersten und bisher einzigen Pflichtspiel trafen beide Teams in der ersten DFB-Pokalrunde der Saison 2016/17 aufeinander. Osayamen Osawe hatte die Roten Teufel damals an alter Wirkungsstätte mit der letzten Aktion des Spiels in die Verlängerung geschossen. Außenseiter HFC entschied dort aber die packende Begegnung mit 4:3 für sich und killte damit endgültig die damalige "Aufbruchstimmung" in der Pfalz.

Fan-Infos

Über 1.000 Fans werden sich auf den weiten Weg nach Halle machen und den FCK vor Ort unterstützen. 200 Stehplatzkarten für den Gästeblock können von Kurzentschlossenen noch an der Tageskasse erworben werden, Sitzplatzkarten sind nicht verfügbar. Beachtet werden sollten insbesondere die Hinweise zur Anreise für Gästefans! Insgesamt rechnen die Gastgeber mit bis zu 8.000 Zuschauern.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Die Moral stimmt, das hat man auch in den letzten Aktionen nach dem späten Gegentreffer am Dienstag gesehen. Natürlich hoffe ich darauf, dass wir in Halle auch ergebnistechnisch wieder besser abschneiden."

HFC-Stürmer Mathias Fetsch: "Wir freuen uns riesig auf dieses Spiel. Lautern ist ein großer Name im deutschen Fußball und bringt sicher viele Fans mit. Aber wir werden uns nicht verstecken, haben unsere Anhänger im Rücken und sind bereit, am Ende der englischen Woche nochmal einen rauszuhauen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Arne Aarnink (Nordhorn)

Voraussichtliche Aufstellungen

Hallescher FC: Eisele - Lindenhahn, Mai, Heyer - Jopek, Washausen - Ajani, Bahn, Manu - Fetsch, Sohm

Es fehlt: keiner

1. FC Kaiserslautern: Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Pick - Biada (Thiele), Spalvis

Es fehlen: Esmel (Kreuzbandriss), Hainault (Nasenbeinbruch), evtl. Zuck (wird Vater)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 17:20 Uhr:

HFC-Spiel: Warum Lautern nur 1.200 Karten bekommt

Der 1. FC Kaiserslautern hatte beantragt, dass das Kontingent für seine Fans (1.200) um etwa 1.000 Karten aufgestockt wird. Schließlich wollten mehr als der im Gästeblock zugelassenen Fans sich aus der Pfalz auf die Abenteuer-Tour nach Halle begeben. Doch der HFC hatte dem Ansinnen eine Absage erteilt. Was auch in den eigenen Fan-Reihen für Erstaunen gesorgt hatte. Motto: Wieso verweigert sich der Klub einer Mehreinnahme?

Doch bei einer internen Vorab-Rechnung kam heraus: Der Mehraufwand hätte alle Zusatzeinnahmen mindestens aufgefressen. Die zusätzlichen FCK-Fans hätte man nämlich auf der Sitztribüne am Läuferweg direkt neben dem Gäste-Block unterbringen und dafür eigene Fans mit Dauerkarten umsiedeln müssen. Am Ende des auf die Schnelle erweiterten Gästeblocks wäre die Erhöhung des Sicherheitszaunes zwingend vorgeschrieben gewesen. Es hätte mehr Ordner gebraucht. (…)

Quelle und kompletter Text: Mitteldeutsche Zeitung


Ergänzung, 11.08.2018:

Bild

HFC-FCK: Drei Änderungen in der Lautrer Startelf

Nach der Heimniederlage gegen Münster stellt FCK-Trainer Michael Frontzeck seine Startelf um: Zum Spiel beim Halleschen FC (14:00 Uhr, live im SWR) gibt es drei personelle Veränderungen beim 1. FC Kaiserslautern.

Für den verletzten André Hainault (Nasenbeinbruch) beginnt erwartungsgemäß Özgür Özdemir in der Innenverteidigung, auf der Bank nimmt erstmals Nachwuchstalent Lukas Gottwalt Platz. Im linken Mittelfeld ersetzt der Ex-Magdeburger Florian Pick den wegen der Geburt seines Kindes freigestellten Hendrick Zuck. Und ganz vorne spielt wieder Sturmhoffnung Lukas Spalvis - diesmal neben "Halle-Schreck" Timmy Thiele anstelle von Julius Biada. Weil zudem Mittelfeldspieler Theo Bergmann kurzfristig mit einem grippalen Infekt ausfällt, gehen die Roten Teufel nur mit 17 statt 18 Mann im Spieltagskader in die Partie.

Bei angenehm sonnigen 23 Grad in Halle gehen die FCK-Fans nach dem Rückschlag von Dienstag noch mit zurückhaltenden Erwartungen ins Spiel: Bei der Ergebnis-Umfrage im DBB-Forum glauben "nur" 53% an einen Auswärtssieg der Roten Teufel.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Pick - Thiele, Spalvis - Ersatzbank: Grill, Gottwalt, Schad, Löhmannsröben, Biada, Huth

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Betze_FUX » 10.08.2018, 12:18


1. FC Kaiserslautern: Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Pick - Biada (Thiele), Spalvis

Mit der Aufstellung würd ich auch anfangen.

was mir hier (DBB) immer öfter auffällt ist, das Herr Fechner immer stärker einem "Zieglerismus" anheim fällt. MMn wird er , trotz guter Ansätze, immer wieder mit Ziegler auf eine Stufe gestellt. das paßt für mich so nicht!
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon pfälzer-Bayer » 10.08.2018, 12:20


War doch schon öfter so, dass ein schlechtes Spiel genügte, um als Dilletant abgestempelt zu werden.
MF wird ihn heute wieder aufstellen, und das zu Recht. Ein junger Spieler darf nach seinen Aussagen Fehler machen und auch wir müssen ihm diese zugestehen.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon Betze_FUX » 10.08.2018, 12:29


Naja, wenns nach "Fehler machen geht" müsste er ja die komplette 11 auswechseln :)
aber es hat auch was mit Motivation zu tun bzw. mit Sicherheit für die Spieler zu wissen, das man eben nicht gleich nach dem ersten Fehler auf die Tribüne muss....
das bringt Sicherheit und läßt auch mal zu einen Risikopass zu spielen ...auch wenn der dann evtl beim Gegner landet. die Alternative dazu wäre dann...hinnerum zum Tormann....gääähn
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon super-jogi » 10.08.2018, 12:36


Also auf der bashingstufe von Ziegler seh ich ihn (noch) nicht, aber in sofern hast du recht, dass einige Helden hier die Kanonen schon justiert haben.....
Ich wünsch ihm ein Bärenstarkes Spiel morgen damit generell etwas ruhe wieder reinkommt.
Immerhin war er nach dem Abstieg einer der auserkorenen "Ehrenmänner"
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon G.I.Chris » 10.08.2018, 12:50


Das er auf eine Stufe mit Ziegler gestellt wurde hab ich so nicht vernommen. (Bitte um Korrektur sollte ich mich täuschen). Ich bin auch einer derjenigen die Ihn jetzt für das nächste Spiel gerne mal erst auf der Bank sitzen sehen würde.

Erstens war er gegen Münster MMn der schlechteste Spieler auf dem Platz.
Zweitens haben wir noch einen Löhmansröben der diese Rolle bestens übernehmen könnte.
Drittens ist eine gewisse Rotation nach drei Spielen durchaus angebracht.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.08.2018, 12:52


Flo hat geschrieben:FCK-Trainer Michael Frontzeck: "... Natürlich hoffe ich darauf, dass wir in Halle auch ergebnistechnisch wieder besser abschneiden."


Kann mir nicht helfen, aber das ist doch schon wieder so ein Satz, der übersetzt nichts anderes bedeutet, als das er mit einem Punkt auch schon sehr zufrieden wäre.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Schuppi » 10.08.2018, 13:06


Ergebnisstechnisch besser abschneiden kann man jetzt so oder so sehen...
Aber ich denke 1 Punkt ist besser als keiner ;)
Trotzdem alles auf Sieg morgen!
Tippe auf einen 2:1 Sieg morgen.
Wer die Hütten macht ist mir egal.
Bitte schon alleine um ein Zeichen zu setzen Fechner spielen lassen.
Zuck könnte ja auch nicht so hundertprozentig spielen weil er wegen dem Kind nicht voll da ist (nur ne Idee)

Hört bitte auf hier alles sofort wieder runter zu bashen da verliert man sonst echt die Lust irgendwas zu kommentieren.
Die Meinung sagen ist das eine aber es kommt auf den Ton an!

Sonnige Grüße :teufel2:
Herr lass Hirn vom Himmel regnen und nimm den Bedürftigen den Schirm!



Beitragvon steppenwolf » 10.08.2018, 13:11


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Flo hat geschrieben:FCK-Trainer Michael Frontzeck: "... Natürlich hoffe ich darauf, dass wir in Halle auch ergebnistechnisch wieder besser abschneiden."


Kann mir nicht helfen, aber das ist doch schon wieder so ein Satz, der übersetzt nichts anderes bedeutet, als das er mit einem Punkt auch schon sehr zufrieden wäre.


Oh Mann, ihr mit eurer Wortklauberei. Stellt er sich hin und sagt "wir holen uns jetzt die drei Punkte in Halle" heißt es, er sei arrogant und würde dem Gegner zu wenig Respekt zollen. Nehmt unseren Trainer doch endlich mal zu hin wie er nun mal ist. Jeder Mensch ist anderes, auch in seiner Ausdrucksweise. Ich denke, wir dürfen ALLE davon ausgehen, dass AUCH MF das morgige Spiel und wahrscheinlich auch alle restlichen Spiele der Saison GEWINNEN will. Oder glaubt ihr einer ernsthaft, dass er seinen Job herschenken will. Das Saisonziel ist klar definiert: direkter Wiederaufstieg!!! Und daran wird er sich messen lassen müssen - von uns Fans und auch seitens des Vorstandes. Also, auf geht's FCK nach Halle und holt euch verdammt nochmal die drei ach so wichtigen Punkte, damit hier mal wieder für zwei, drei Stunden Ruhe einkehrt. :teufel2:
FORZA FCK :teufel2:
Dauerkarte 2018/19 (West, Block 6.2) - Wir kommen zurück



Beitragvon Kse1985 » 10.08.2018, 13:17


Ziegler-Stufe? Neee... aber der wohl schlechteste Mann der "Stamm-Elf".
Ähnlicher Typ wie Albaek. Lieber einen spielintelligenten Spieler a la Bergmann aufstellen oder Biada nach hinten ziehen, aber Fechner puuuh... Nicht, dass er schlecht ist, aber eben der schlechteste auf seiner Position. Und diese Position sollte man unbedingt lösen und einen offensivdenkenden hinstellen.
Das ist das die Saison 2017/2018 - SALTY GRAVE FCK

https://www.youtube.com/watch?v=iXTBv-PiQKs



Beitragvon Forever Betze » 10.08.2018, 13:38


Betze_FUX hat geschrieben:1. FC Kaiserslautern: Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Fechner, Albaek, Pick - Biada (Thiele), Spalvis

Mit der Aufstellung würd ich auch anfangen.

was mir hier (DBB) immer öfter auffällt ist, das Herr Fechner immer stärker einem "Zieglerismus" anheim fällt. MMn wird er , trotz guter Ansätze, immer wieder mit Ziegler auf eine Stufe gestellt. das paßt für mich so nicht!

Ich habe noch nicht einen einzigen gelesen, der Fechner mit Ziegler vergleicht. Ziegler ist höchstens Oberliga, Fechner ist 20 Jahre alt und hat enormes Potenzial. Nur weil Fechner gegen Münster Note 6 war und unterirdisch spielte und man nun gerne mal Löh oder Theo sehen würde, heißt das doch nicht das man einen runte macht. Das ist ein Diskussionsforum.
Was machst du gerade? Aus trotz stellst du Fechner wieder auf, nur weil er nach dem Münster Spiel Kritik bekam. Damit gehst du doch automatisch gegen Theo und Löh. Erkläre mir mal wieso beispielsweise ein Bergmann nicht eine Minute spielen darf? Wie willst du die Stimmung oben halten, wenn Fechner so eine Leistung zeigt und wieder ran darf nachdem die Leistung gegen Aspach auch nicht grad super war und Bergmann und Löh wieder nicht spielen. Irgendwann würde meine Laune sinken. Außerdem brauchen wir einen der Standards kann. Keiner bei uns tritt gute standarts und ecken und genau dafür ist Bergmann spezialisiert. Das was du machst ist völlig übertrieben. Nichtmal der User Untergang der hier alles mies redet hat bisher Fechner mit Ziegler verglichen.
Was ist daran schlimm Fechner nach einem misserablen Spiel sachlich zu kritisieren, er war gegen Aspach und Münster eben der schlechteste Mann auf dem Feld, soll man das verschweigen nur damit man keinen Spieler angreift.
Finde deine Variante da viel schlimmer, einen Fechner aus trotz weiter auf zu stellen, der jetzt zweimal schlecht war und einem Bergmann und Löh keine Chance zu geben sich zu beweisen.



Beitragvon FCKFreak » 10.08.2018, 13:39


Schlagt mich tot


ich habe überhaupt kein gutes Gefühl.

Fronzeck sieht die Sache irgendwie so lebsch :|



Beitragvon hank.moody » 10.08.2018, 13:39


G.I.Chris hat geschrieben:Zweitens haben wir noch einen Löhmansröben der diese Rolle bestens übernehmen könnte.
Drittens ist eine gewisse Rotation nach drei Spielen durchaus angebracht.


Was alle mit Löhmannsröben haben? Ja, er scheint ein lustiger Typ zu sein, aber außer durch teilweise Lustlosigkeit im Trainingslager und bei der 2. ist er jetzt noch nicht riesig aufgefallen.

Edit: erhoffe mir, dass Theo morgen seine Chance bekommt.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.08.2018, 13:41


@steppenwolf
Ich geb dir Recht, dass man solche Aussagen auch nicht überbewerten muss (auch wenn ich mir eine etwas selbstbewusstere Ansage gewünscht hätte).

Was wichtig ist, sind Taktik und Auftreten morgen auf dem Platz. Da lass ich mich dann auch gerne wieder davon überzeugen, dass wir mit Frontzeck vielleicht doch auf einem guten Weg zum Wiederaufstieg sind.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Forever Betze » 10.08.2018, 13:57


hank.moody hat geschrieben:
G.I.Chris hat geschrieben:Zweitens haben wir noch einen Löhmansröben der diese Rolle bestens übernehmen könnte.
Drittens ist eine gewisse Rotation nach drei Spielen durchaus angebracht.


Was alle mit Löhmannsröben haben? Ja, er scheint ein lustiger Typ zu sein, aber außer durch teilweise Lustlosigkeit im Trainingslager und bei der 2. ist er jetzt noch nicht riesig aufgefallen.

Edit: erhoffe mir, dass Theo morgen seine Chance bekommt.

Möchte diesen Beitrag mal zitieren, gilt aber über viele die immer wieder sagen, dass Löh bei der 2. Mannschaft nicht glänzte. Woher nimmt ihr das raus?
1.MF lobte Löh und sagte gestern in der PK das Löh mit nach Halle geht, weil e großartige Leistungen bei der 2. gezeigt hat
2. Habe ich mir das Spiel gegen Dillingen angeguckt, war ja abends dann als Stream im Internet, nachdem ich uns gegen Aspach geguckt habe. Löh war saustark. Man sah seine enorme Qualität, bzw. das er allen anderen auf dem Feld deutlich überlegen ist. Er machte alle Räume zu und spielte Sau starke lange Bälle. Als wer verbreitet hier ständig diese Gerüchte, dass Löh nichts zeigt. Ständig werden seid läuferischen Leistungen angesprochen. Der Vergleich ist jetzt etwas krass, aber wie viel sind denn so Basler oder ein Pirlo pro Spiel gelaufen? Vielleicht 4 Kilometer pro Spiel, trotzdem waren sie enorm wichtig.
Wie gesagt habe mir das Spiel im Internet mal angeguckt gegen Dillingen. Es stimmt, Löh rennt nicht viel. Aber er hat alle Bälle erkämpft und ständig Angriffe eingeleitet. ALLES wirklich ALLES lief über Löh. Es hat Gründe wieso wir die ersten beiden Spiele mit Löh ganz locker gewonnen haben und kaum ist Löh nicht dabei, kriegen wir die Bude voll und gehen unter.



Beitragvon SuperMario » 10.08.2018, 14:05


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Flo hat geschrieben:FCK-Trainer Michael Frontzeck: "... Natürlich hoffe ich darauf, dass wir in Halle auch ergebnistechnisch wieder besser abschneiden."


Kann mir nicht helfen, aber das ist doch schon wieder so ein Satz, der übersetzt nichts anderes bedeutet, als das er mit einem Punkt auch schon sehr zufrieden wäre.


Ich sehe den Satz so, dass er mit Einstellung und Auftreten der Mannschaft zufrieden war, auch in weiten Teilen mit dem Spiel, es jetzt aber auch mal wieder ergebnistechnisch besser werden (abschneiden) muss. Eine Aussage, dass man mit nur einem Punkt zufrieden wäre, kann ich darin nicht erkennen.

War aber klar, dass es hier (jetzt allgemeiner die Stimmungslage betreffend, nicht dich, Rheinteufel) gleich wieder in Nervosität umschlägt, wenn nicht direkt vorneweg drei Siege rausspringen zu Beginn. Ich höre schon wieder die ersten am Ast des Trainers sägen, sollte am Samstag ergebnistechnisch nichts besser werden - und womöglich spielerisch auch kein Fortschritt erkennbar sein... Dann erreicht er die Mannschaft womöglich nicht mehr... :nachdenklich:
Cogito, ergo sum!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 10.08.2018, 14:21


Finde auch nicht, dass man Fechner mit Ziegler vergleicht und vergleichen sollte.
Er war leider in den letzten beiden Spielen einer unserer schlechteren. Wir haben einen Kader in dem viel Qualität steckt, wieso sollte sich jetzt nicht mal ein Bergmann oder Löres beweisen dürfen.

Aus Trotz darf kein Spieler aufgestellt werden, es sollte allein das Leistungsprinzip gelten, oder weil einer lt. Trainer taktisch besser ins Gefüge passt. Sollte Frontzeck deswegen Fechner aufstellen, dann ok und ich wünsche ihm ein brutal gutes Spiel.
Sollte MF merken, dass Andere sich aufdrängen, gerade besser drauf sind, dann muss die Alternative spielen.

Mir geht es hier weniger um Fechner, mir geht es mehr um Bergmann, weil ich absolut nicht nachvollziehen kann, warum er noch keine Minute gespielt hat. (Ich würde ihn halt gerne spielen sehen). Im Grunde ist mir auch egal wer spielt, Hauptsache wir sind eine Mannschaft, wir entwickeln uns weiter und wir holen die nötigen Punkte, die zum Aufstieg reichen (so meine Hoffnung und mein Wunsch)

Ob jetzt Schad spielt, ein Pick, oder unser Busfahrer, alles Kokolores, Hauptsache wir gewinnen! :daumen:
Es gibt nur einen wahren Tarzan -> "Gerry" 8-)

Ehrmann: "Wichtig sind über das Fußballerische hinaus Werte. Bodenständigkeit, Ehrgeiz, Respekt, Selbstkritik, Verantwortungsbewusstsein, das erwarte ich und will ich vermitteln."



Beitragvon MaFCK » 10.08.2018, 14:22


Also vom Vergleich Fechner - Ziegler sind wir glaube ich noch weit weg. Fechner ist für mich ein talentiert Junge, aber er sprüht einfach null Dynamik nach vorne aus, über seine Abschlüsse möchte ich nicht reden und ich finde genau da hakt es bei uns momentan. Daher würde ich auf jeden Fall Bergmann für Fechner bringen.
Alleine wenn ich an alle unsere ungefährlichen Standards denke könnte Bergmann ein belebendes Element sein und ich erhoffe mir mehr Pässe in die Tiefe.
Würde außerdem Zuck rausnehmen, da kommt wenig bis Garnichts momentan, obwohl ich eigentlich auch viel von ihm halte, aber er bringt es leider nicht auf den Platz...

Daher würde ich folgendermaßen aufstellen:

Sievers - Dick, Kraus, Özdemir, Sternberg - Hemlein, Bergmann, Albaek, Thiele (mit Explosivität über Linksaußen) - Biada, Spalvis



Beitragvon laphilipo » 10.08.2018, 14:33


Hallo,
also ich frage mich nach dem Großaspach und Münster Spiel, ob man nicht eine "andere" Taktik oder Marschrute spielen sollte. Gegen Großaspach hat MF weite hohe Bälle spielen lassen, gegen eine Abwehr die nicht besonders zu den Zwergen gehört...der Ausgleich fiel über ein Zuspiel auf dem Boden. Man hat viel zu viele Chancen durch das hohe reingehaue verschenkt, ebenso empfand ich das beim Spiel gegen Münster. Man war hauptsächlich gefährlich als der Ball auf dem Boden "kombiniert" zugesppielt wurde.
Aber was haben die Jungs gespielt hauptsächlich Langholz.
Ich muss echt sagen, so eine körperlich fitte Mannschaft von uns habe ich schon lange nicht gesehen, aber warum hat MF nicht mal andere taktische Ideen eingesetzt wie Langholz. Die werden doch in der Vorbereitung verschiedenes eingespielt haben.
So sehr ich auch Flo Dick mag, aber seine Ecken sind nicht wirklich gefährlich, vllt. hilft ja auch hier mal eine kleine Veränderung.
Ich bin gespannt auf das Spiel in Halle...
:teufel2:
"...von dem Angebot (Preston North End) hätte ich damals halb Vogelbach kaufen können...Ich weiss, das versteht heute niemand, dass ich nicht gewechselt habe. Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (FCL-Legende Horst Eckel)
:schild:



Beitragvon ChrisW » 10.08.2018, 14:37


Der Trainer muss zu Anfang die beste Elf suchen. Das geht nur im Wettbewerb und nicht bei Testspielen. Deshalb ist die beste Elf erst nach 5-10 Spielen gefunden. Wenn ein Spieler ein schlechtes Spiel macht, darf man ihn natürlich noch nicht draußen lassen. Aber wenn es 2 und mehr Spiele hintereinander sind, sollte man sich schon was überlegen, damit die Leute auf der Bank noch an einen fairen Wettbewerb innerhalb der Mannschaft glauben und wirklich alle zusammen halten. Da Lö jetzt im Kader ist heißt das wohl, dass MF das DM besonders beobachtet und bei Bedarf daran etwas ändert. Allerdings sollte Fechner noch eine weitere Chance in der Startelf bekommen, genau wie Zuck. Vielleicht klappt es dann. Nutzen sie diese nicht, muss man sich Alternativen überlegen. Außer Kraus und Spalvis, sowie den Kampfschweinen Dick und Hemelein hat bisher noch keiner seinen Stempel aufgedrückt. Das ist aber bei einer neuen Mannschaft und erst 3 Spielen noch etwas früh.



Beitragvon Begbie1980 » 10.08.2018, 14:50


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Ob jetzt Schad spielt, ein Pick, oder unser Busfahrer, alles Kokolores, Hauptsache wir gewinnen! :daumen:

Der Mannschaftsbusfahrer hat früher bei uns in der Reserve gespielt. Der könnte sich den Freistößen über 40 Meter annehmen. Schuss wie ein Gaul.... 8-)
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon FightForBetze » 10.08.2018, 14:53


Sollte morgen, wie das im Osten so üblich ist eine Niederlage geben, hängen wir erst einmal mit unten drinnen und der Abstand nach oben kann schon für diesen Zeitpunkt der Saison beträchtlich sein. Für Frontzeck könnte es dann ungemütlich werden.

Also alles geben und 3 Punkte entführen!!!



Beitragvon Red Devil » 10.08.2018, 15:07


Nachdem am Dienstag in der Nachspielzeit vergeigten Spiel gegen die Preußen, muss die Mannschaft Moral zeigen und mit aller Macht in der Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel gewinnen. Denn alles andere wäre ist schlecht für den Tabellenstand.

In diesem Sinne

VORWÄRTS!!!

PS:

Von den damals damal von beiden Mannschaften eingesetztte Spieler, spielen nur noch Ajani, Lindenhahn und der später eingewechselte Schilk in Halle. Vom damaligen FCK ist natürlich niemand mehr dabei.

Hallescher FC: Bredlow (1. FC Nürnberg, Florian Brügmann (FC Carl-Zeiss Jena), Kleineheismann (1. FC Schweinfurt 05), Barnofsky (FC Carpi), Baumgärtel (vereinslos), Gjasula (SC Paderborn 07), Ajani (Hallescher FC) (ab 71. Wallenborn (FC Viktoria Köln), Lindenhahn (Hallescher FC), Pfeffer (1. FC Lok Leipzig), Martin Röser (Karlsruher SC) (ab 82. Schilk (Hallescher FC), El-Helwe (Apollon Smyrnis) (ab 90.+3 Fabian Franke (vereinlos)
Trainer: Rico Schmitt (Sucht Verein)

1. FC Kaiserslautern: Weis (SSV Jahn Regensburg), Mwene (1. FSV Mainz 05), Heubach (Maccabi Netanya), Ziegler (Western Sydney Wanderers), Aliji (Virtus Entella), Ring (FC New York City) (ab 73. Jacob (1. FC Saarbrücken), Frey (vereinslos), Stieber (Washington DC United) (ab 82. Lukas Görtler (FC Utrecht), Daniel Halfar (vereinslos), Gaus (FC Ingolstadt 04) (ab 61. Zoua (KFCO Beerschot Wilrijk), Osawe (FC Ingolstadt 04)
Trainer: Tayfun Korkut (VfB Stuttgart)
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon fckhighlander » 10.08.2018, 15:42


Egal ob wir morgen gewinnen oder verlieren,
es wird keine Trainer Diskussion geben .
LÖ und Bergmann sind im Team auch noch nicht eingespielt.
Ich glaube wir brauchen noch ein paar Spiele mehr Zeit um genaueres zu sehen .
Mit etwas Glück schaffen wir morgen ein unentschieden .
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon super-jogi » 10.08.2018, 15:47


Red Devil hat geschrieben:Nachdem am Dienstag in der Nachspielzeit vergeigten Spiel gegen die Preußen, muss die Mannschaft Moral zeigen und mit aller Macht in der Geburtsstadt von Georg Friedrich Händel gewinnen. Denn alles andere wäre ist schlecht für den Tabellenstand.

In diesem Sinne

VORWÄRTS!!!

PS:

Von den damals damal von beiden Mannschaften eingesetztte Spieler, spielen nur noch Ajani, Lindenhahn und der später eingewechselte Schilk in Halle. Vom damaligen FCK ist natürlich niemand mehr dabei.

Hallescher FC: Bredlow (1. FC Nürnberg, Florian Brügmann (FC Carl-Zeiss Jena), Kleineheismann (1. FC Schweinfurt 05), Barnofsky (FC Carpi), Baumgärtel (vereinslos), Gjasula (SC Paderborn 07), Ajani (Hallescher FC) (ab 71. Wallenborn (FC Viktoria Köln), Lindenhahn (Hallescher FC), Pfeffer (1. FC Lok Leipzig), Martin Röser (Karlsruher SC) (ab 82. Schilk (Hallescher FC), El-Helwe (Apollon Smyrnis) (ab 90.+3 Fabian Franke (vereinlos)
Trainer: Rico Schmitt (Sucht Verein)

1. FC Kaiserslautern: Weis (SSV Jahn Regensburg), Mwene (1. FSV Mainz 05), Heubach (Maccabi Netanya), Ziegler (Western Sydney Wanderers), Aliji (Virtus Entella), Ring (FC New York City) (ab 73. Jacob (1. FC Saarbrücken), Frey (vereinslos), Stieber (Washington DC United) (ab 82. Lukas Görtler (FC Utrecht), Daniel Halfar (vereinslos), Gaus (FC Ingolstadt 04) (ab 61. Zoua (KFCO Beerschot Wilrijk), Osawe (FC Ingolstadt 04)
Trainer: Tayfun Korkut (VfB Stuttgart)


Wenn ich das so lese hatten wir damals eine internationale Topmannschaft :)
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste