Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon paulgeht » 04.08.2018, 21:35


Bild

Spielbericht: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern 1:1
Hitze, Drittliga-Alltag und kein Happy End


Das erste Drittliga-Auswärtsspiel ist über die Bühne: Der 1. FC Kaiserslautern hat bei Sonnenhof Großaspach 1:1 gespielt - und einen Vorgeschmack auf das bekommen, was ihn in dieser Saison erwartet.

- Fotogalerie | Spielfotos: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern
- Fotogalerie | Fanfotos: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern

Der große 1. FC Kaiserslautern in der schwäbischen Land-Idylle: Dass sich am Samstag in der kleinen Verbandsgemeinde Aspach Großes zutragen sollte, ließ sich schon Stunden vorher erahnen. Das Dorf hatte sich für ein echtes Saisonhighlight im Spielplan gerüstet. Der viermalige Deutsche Meister aus der Pfalz hatte sich angekündigt und mit ihm mehr als 6.000 Fans, die für Heimspiel-Atmosphäre im kleinen Stadion zwischen hügeligen Feldern und einem kleinen Wald sorgen sollten.

Die Zufahrtsstraße zum Stadiongelände war rund zwei Stunden vor dem Anpfiff schon verstopft. Wer clever war, hatte sich einen Parkplatz in einem kühlen Waldweg-Abschnitt gesichert und schlenderte durch die Prärie zum Schauplatz des ersten Lautrer Drittliga-Auswärtsspiels.

Aspach führt dem FCK das Drittliga-Repertoire vor

Die Rollen auf dem Rasen waren dabei wie auf den Rängen klar verteilt. Hier der FCK, klarer Aufstiegsfavorit, dominant, spielbestimmend und mit der ordentlicheren Spielanlage. Da die kleine SG Sonnenhof, die vor allem auf Konter lauerte und dabei das komplette Repertoire des ekligen Drittliga-Alltags abspulte.

Kleine Fouls, Schauspieleinlagen, viel Kampf und Leidenschaft, hier ein Tritt, da ein paar Worte im Vorbeigehen. Nicht umsonst wies Kapitän Florian Dick nach der Partie daraufhin, dass dies den FCK noch öfter in dieser Spielzeit erwarten könnte. Dennoch stellten sich die Schützlinge von Cheftrainer Michael Frontzeck gut an, ließen sich auf den Fight ein und erspielten sich Chancen.

Schiedsrichter Hartmann sorgt für Unmut

Das Problem: Einmal mehr mangelte es den Pfälzern die komplette Partie über an der nötigen Chancenverwertung. Schiedsrichter Robert Hartmann tat darüber hinaus alles, um auch den letzten Anhänger der Betze-Jungs gegen sich aufzubringen und neigte das eine oder andere Mal zu einer sehr kreativen Regelauslegung.

Und dann war da natürlich noch die Hitze. Zweimal pfiff der Referee zur außerordentlichen Trinkpause und gestand den Akteuren eine kurze Verschnaufpause zu. "Ich bin froh, dass wir so schnell den Ausgleichstreffer gemacht haben", sagte Michael Frontzeck. Andernfalls hätte sein Team bei den hochsommerlichen Temperaturen noch mehr Aufwand betreiben müssen als ohnehin schon.

Röttger bestraft Sievers' halbherzigen Ausflug

Die - leider nur sprichwörtliche - kalte Dusche hatte den FCK nach etwas mehr als 20 Minuten ereilt. Ein langer Ball landete beim unermüdlich kämpfenden Timo Röttger. Dieser sah, dass Jan Ole Sievers ohne Grund - seine Vorderleute eilten dem SGS-Stürmer mit drei Mann hinterher - seinen Kasten verlassen hatte und einige Meter nach vorne gelaufen war. Mit einem Schuss über den verdutzen Keeper hinweg ins Tor markierte er das 1:0 für die Gastgeber.

Der Schock hielt aber nicht lange, vor allem auf den Rängen. Unter dem Motto "Alle in Rot" hatte sich dort eine wahre Betze-Front entwickelt, die sich nun mit vollem Einsatz in den Dienst ihrer Mannschaft stellte. Zunächst wurden die eigenen Spieler angefeuert, jeder noch so dreckige Ballgewinn gefeiert und jede kleinste Aktion der Gegner mit Pfiffen begleitet. Als dann Julius Biada eine Eingebung hatte, die eigentlich im Zentrum extra massiv aufgestellte Aspacher Defensive mit einem Pass aushebelte und Lukas Spalvis bediente, stieg der Lärmpegel an. Als der Stürmer den Ball dann auch noch im Tor unterbrachte, folgte wohl eine der lautesten Torschreie in der Geschichte von Großaspach.

Zeitspiel der Hausherren wird niedergebrüllt

Nun war Feuer drin. Allein das zweite Tor fehlte. Chancen waren da, doch mit der Zeit schwanden den Roten Teufeln nicht nur Präzision und Genauigkeit, sondern auch die Kräfte. Umso mehr gingen die Zuschauer in die Bresche. Zeitspiel der Hausherren wurde niedergebrüllt und als ein Balljunge die Kugel nicht schnell genug aushändigte, brannte ein Sturm der Entrüstung auf ihn nieder.

Den Sieg hätte der FCK zwar verdient gehabt, doch auch auf einen Punkt lässt sich aufbauen. "Wir dürfen uns nicht gleich zu viel Druck machen", fasste Gino Fechner zusammen. "Aber klar ist auch: Wir wollen jedes Spiel gewinnen." Das gilt es nun in den kommenden Spielen wieder unter Beweis zu stellen - hoffentlich mit einem Happy End.

Quelle: Der Betze brennt


Bild

Stimmen zum Spiel
Dick: "So Spiele werden öfter auf uns zukommen"

Mit dem 1:1 bei der SG Sonnenhof Großaspach konnte man sich beim 1. FC Kaiserslautern einigermaßen anfreunden. Kapitän Florian Dick hatte trotz zwei liegengelassener Punkte viel Lob für die Mannschaft übrig - und für die Fans.

Es war eine wahre Hitzeschlacht, die der FCK im Aspacher Fautenhau zu bestreiten hatte. "So ein heißes Spiel habe ich selten erlebt", sagte Gino Fechner nach der Partie bei rund 40 Grad Celsius auf dem Rasen. "Das ist auch mental eine Herausforderung", betonte Trainer Michael Frontzeck, der sich mit dem Ergebnis ebenfalls einigermaßen einverstanden zeigte. "Es war für alle Beteiligten ein anstrengender Nachmittag. Beide Mannschaften haben alles in das Spiel investiert."

Sievers zum Gegentor: "Der ist perfekt geschossen"

Die Gäste hatten, angetrieben von rund 6.500 Fans, wie erwartet mehr Spielanteile und das Spiel dominiert. Das erste Tor gelang allerdings den Hausherren. Timo Röttger hatte den Ball über Jan Ole Sievers ins Netz gechippt, nachdem der FCK-Torhüter beim Herauslaufen zu zögerlich war. "Ich wollte raus, aber er macht den gut. Der ist perfekt geschossen", analysierte der Schlussmann. Frontzeck wollte indes gar nicht so sehr dem Torwart einen Vorwurf machen, sprach vielmehr von einer "Verkettung mehrerer Dinge". "Wir waren da nicht so gut gestaffelt", betonte der Coach.

Spalvis hat das Glück vermisst

Immerhin gelang seinem Team nur eine Viertelstunde später der hochverdiente Ausgleich durch Lukas Spalvis. Der Litauer hätte nach der Pause sogar auf 2:1 stellen können, zog im Eins-gegen-eins mit Kevin Broll den Kürzeren. "Es war für mich etwas schwieriger. Normalerweise schieße ich mit links", sagte der Stürmer, der insgesamt "ein bisschen das Glück" vermisst hatte.

Schiedsrichter Hartmann im Fokus

Hinzu kamen weitere Faktoren: Schiedsrichter Robert Hartmann hatte nicht seinen besten Tag (Frontzeck: "Ich hatte nicht unbedingt das Gefühl, dass er für uns pfeift") und damit unter anderem noch Minuten nach dem Spiel den lautstarken Frust von Christoph Hemlein auf sich gezogen. Großaspach stand außerdem äußerst tief und destruktiv.

Dick über die Fans: "Es war der Wahnsinn

"So Spiele werden öfter auf uns zukommen", sagte Dick, hob aber auch zugleich vor: "Die Mentalität war richtig, die Art und Weise, wie wir das Spiel angegangen sind. Die Qualität ist auch auf der Bank da." Besonders lobte der Rückkehrer die zahlreichen FCK-Fans. "Es war der Wahnsinn. Wir mussten nach dem Spiel fast eine ganze Stadionrunde laufen, um uns bei allen zu bedanken."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 05.08.2018:

Spielernoten: Spalvis und Sievers stechen hervor

Auch am 2. Spieltag haben Medien und Fans wieder die Leistung der FCK-Spieler unter die Lupe genommen. Diesmal standen besonders der Torschütze und der Keeper im Blickpunkt.

Ein Unentschieden wie das des 1. FC Kaiserslautern bei Sonnenhof Großaspach (1:1) zieht naturgemäß viele durchschnittliche Bewertungen nach sich. Aus den vielen Noten im Dreier-Bereich sticht bei den Roten Teufeln vor allem Lukas Spalvis hervor (DBB-Durchschnittsnote: 2,5), der den Ausgleich erzielte, später aber auch die große Chance zum Siegtreffer vergab. Ebenfalls gut schnitten Vorbereiter Julius Biada (DBB-Note: 2,8 / Rheinpfalz: 2,5) sowie die beiden Innenverteidiger Kevin Kraus (2,8 / 3) und André Hainault (2,9 / 2,5) ab.

Die Quittung für seinen Torwartfehler, der zur 1:0-Führung von Großaspach führte, bekam bei der Spielerbenotung derweil Jan Ole Sievers: Mit 4,2 (DBB) bzw. 4,5 (Rheinpfalz) erhielt der ansonsten relativ beschäftigungslose Keeper deutlich unterdurchschnittliche Bewertungen.

DBB-Noten können noch bis 24 Stunden nach Abpfiff (heute, 15:45 Uhr) abgegeben werden, die Spielernoten aus dem "Kicker" folgen wie gewohnt am Montag.

» Zur kompletten Notenübersicht: Sonnenhof Großaspach - 1. FC Kaiserslautern

Bild

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon wkv » 04.08.2018, 21:36


Irgendwie nerven drei Threads zu einem Spieltag....
dann eben noch mal.

Unterm Strich sind vier Punkte aus zwei Spielen natürlich völlig in Ordnung.
Trotzdem ärgert mich heute der Punktverlust.
Ja, Verlust.

Das 1:0 der Aspacher geht aber sowas von auf die Kappe des TW, der darf da nie und nimmer stehen. In keiner Liga. Auch wenn man den mitspielenden TW will, den Libero mit Handschuhen, dazu braucht es Erfahrung. Bei dem Ball ist sein Platz im Tor, maximal am Fünfer stehend. Sind ja Mitspieler dabei. Aber Kopf hoch, so ist das mit jungen Pferden, sie vergaloppieren sich. Man muss einem jungen Spieler auch einmal Fehler zugestehen. Ihn jetzt auszutauschen wäre grundverkehrt.

Und Spalvis hat den Sieg auf dem Fuß. Ich hab es mir gerade noch einmal angeschaut, weil ich während dem Spiel auf der Rückreise auf dem Motorrad war...er schaut zu keiner Sekunde auf das Tor und den Gegner, nur auf den Ball - und macht den Gewaltschuss, wo er nur in die Ecke hätte schieben müssen.

Das ist, das macht den Unterschied von einem zu drei Punkte.
Aber der Auftritt war gut, und die Art und Weise, wie das Tor enstand, lässt mich lächeln. Das war großartig gespielt, gewollt, und perfekt ausgeführt.

So darf man sich nicht ärgern über zwei verlorene Punkte, am Dienstag kommt ein Brocken.

Für das Spiel scheint es übrigens noch, sagen wir, die ein oder andere Karte zu geben.



Beitragvon RedDevil16 » 04.08.2018, 21:51


@wkv

Hätte hätte hätte. Es gibt immer Situationen die man hätte besser lösen können. Naund? Das ist Fußball. Der Punkt geht in Ordnung. Ich habe nicht erwartet das wir jetzt die ersten 5 Spiele gewinnen und durch die Liga marschieren. Es werden noch oft Gegner hinten drin stehen und auftreten als ginge es um eine Pokal Runde. So ist das eben.
Ich bin zufrieden mit dem Spiel. Endlich mal Spieler die denn Ball zum Mann bringen können und nicht ungehindert ins Seitenaus passen. Saubere Pässe die auch schön angenommen und verarbeitet werden. Das tut mal gut nach den letzten Jahren. Wir sind auf dem richtigen Weg :daumen:



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 04.08.2018, 21:56


Bevor es untergeht:

..:NECKARTEUFEL:.. hat geschrieben:
Weekend Offender hat geschrieben:Das einzige was mir nicht gefallen hat war die "Rote Wurst", außen verkohlt, innen noch kalt. :teufel2:

Dabei ist gerade die normal das einzig genießbare dort. War aber wahrscheinlich der Überforderung geschuldet.

Fragen an die welche dort waren: wie war generell die Versorgungslage, gab es lange Wartezeiten? Und wie war die Verkehrssituation, gerade nach Spielende? Haben die Aspacher nach dem 1:0 etwa versucht zu provozieren, oder warum hat Spalvis beim Ausgleich so demonstrativ vor deren Block gejubelt?



Beitragvon jürgen.rische1998 » 04.08.2018, 22:14


Für mich ist am wichtigsten, dass die Kerle absolut fit sind und auch am Ende noch Richtung Tor marschiert sind. Ohne sich früh auf dem Punkt auszuruhen. Das bei dem Wetter. Man möchte sich gerne selbst ausmalen was letzte Vorrunde passiert wäre. Natürlich darf oder muss man das eigentlich gewinnen. Hier hat mir am Ende vor allem bei Pick zu oft die Ruhe oder die Cleverness gefehlt. Aber gut, nochmal, die Ausstrahlung der Mannschaft ist mir wichtiger, als ein glücklicher Sieg. Ich denke da weiß jeder ganz genau wo wir spielen und was gefragt ist. Wie ich schon mal sagte, behalten die den Biss so bei, dann kommt der Rest von alleine. Und ich behaupte einfach mal, dass die so fit sind, dass wir diese Runde öfter Spiele am Ende gewinnen :!:
Dauerkarte 2018/2019 (Südtribüne)



Beitragvon Forever Betze » 04.08.2018, 22:27


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Für mich ist am wichtigsten, dass die Kerle absolut fit sind und auch am Ende noch Richtung Tor marschiert sind. Ohne sich früh auf dem Punkt auszuruhen. Das bei dem Wetter. Man möchte sich gerne selbst ausmalen was letzte Vorrunde passiert wäre. Natürlich darf oder muss man das eigentlich gewinnen. Hier hat mir am Ende vor allem bei Pick zu oft die Ruhe oder die Cleverness gefehlt. Aber gut, nochmal, die Ausstrahlung der Mannschaft ist mir wichtiger, als ein glücklicher Sieg. Ich denke da weiß jeder ganz genau wo wir spielen und was gefragt ist. Wie ich schon mal sagte, behalten die den Biss so bei, dann kommt der Rest von alleine. Und ich behaupte einfach mal, dass die so fit sind, dass wir diese Runde öfter Spiele am Ende gewinnen :!:

Ich bin mir zu 100% sicher mit der exakt selben Elf der letzten Saison hätten wir jetzt 0 Punkte. Allein unsere IV steht bombensicher. Gegen 60 die anfangs drückten hätten wir schnell das 1:0 gefangen weil dem Team immer die Eier fehlten sobald es Druck gab und das heute hätten die 100% verloren, auswärts bei solchen Teams haben wir jahrelang immer auf die Fresse bekommen, sei es Sandhausen, Heidenheim, Regensburg, Aue oder wie sie heißen. Das Team der letzten Saison hätte in den ersten beiden Spielen ganz, ganz, gaaaanz alt ausgesehen. Schön zu sehen das wir uns mal nicht abkochen gelassen haben.
40 Grad, auswärts beim Underdog, Mega Erwartungshaltung und Rückstand. Am Ende holen wir einen Punkt. Die letzten 5 Jahre wären wir heute definitiv 0:2 oder so nach Hause gefahren.
Ich will auch nicht nachtreten, aber die Ex Spieler wollten ja weg. Ich bin froh, wenn ich Hemlein, Biada, Thiele und co sehe dann geht mir das Fußballherz auf und wie gesagt, ohne nachtreten zu wollen, aber ein Glück hat uns Vucur abgesagt und wir spielen mit Kraus und Hainault. So beruhigend wenn nach Jahren mal wieder hinten raus gespielt wird, ohne Angst zu haben.
Moritz kam die letzten 10 Minuten gestern in Hamburg, der hat in den 10. Minuten das Stadion mit gravierenden Fehlpässen öfter zum raunen gebracht, als unser gesamtes Team in den letzten 2 Spielen zusammen. Osawe bekam von den Medien heute auch unterirdische Noten. Aber die meinten ja, sie wären was besseres.
Danke an die jetzigen Jungs für den geilen Willen und Kanpf :teufel2:



Beitragvon Unbeatable69CK » 05.08.2018, 00:11


Wenn ich den anderen Thread lese frage ich mich, ob Erdogan hier ein wenig seine Finger im Spiel hat. Wie hier auf kritische Kommentare eingedroschen wird ist sicherlich peinlicher als die Kritik selbst. Dies ist ein Forum und da sollte jede Meinung willkommen sein und akzeptiert werden. Vor allem sollte es unterbleiben andere User und deren Ergüsse zu bewerten... Bewertet lieber die Mannschaft mehr objektiv und ausgewogen...

Nicht jede Kritik ist schlecht oder falsch und man kann auch sein Team mit kritischer Betrachtungsweise umfassend unterstützen. Was bilden sich hier viele ein, Wächter der Moral und darüber was geschrieben werden darf oder sollte, zu sein. Peinlich.

Das war heute weder ein grausames noch ein gutes Spiel von uns! Punkt. Gefühlte 3 Chancen in 90 Minuten ist für uns einfach zu wenig und erinnert an die letzte Saison. Ich wünsche mir mehr Mut, Drang und Bock auf 3 Punkte...auch auswärts... Wünsche mir frühere Auswechslungen und mehr innovative Schachzüge... Wir haben eine neue Mannschaft und viel Potenzial, ein tolles Umfeld und wohl gute Leute in den wichtigsten Positionen.

Für mich waren das gestern einfach verlorene 2 Punkte...egal wie andere Teams in die 3.Liga gestartet sind. Es war mehr drin und selbst wenn der Gegner seit 30 Jahren in der Liga spielen würden machten sie auf mich einen sehr limitierten und harmlosen Eindruck.

Lässt Biada sich nicht etwas fallen, kommt offensiv und kreativ viel zu wenig aus dem Mittelfeld. Die Außen waren in Großaspach vielleicht durchaus bemüht, aber absolut nicht effektiv oder mit Durchsetzungsvermögen. Zuck fast ganz aus dem Spiel und Henlein ähnlich bis auf ganz wenige Lichtblicke. Da muss mehr kommen. Habe ich wenige Chancen muss ich sie besser verwerten.

Und wenn der TW eben 2 Punkte kostet kann man das auch aussprechen. Er darf sich ja weiter beweisen und dazu lernen wie jeder andere Spieler auch.

Ich mag Frontzeck als Typ und Mensch sehr. Aber seine Ruhe soll das Team nicht einschläfern. Nach vorne muss mehr Mut und Durchschlagskraft gezeigt werden.

Würde gerne Löhe und TT9 gemeinsam gegen Münster sehen. 3 Punkte wären wichtig...jedes Spiel sollte ein Endspiel um den Aufstieg sein...



Beitragvon BadenTeufel8493 » 05.08.2018, 00:31


[quote="..:NECKARTEUFEL:.."]Fragen an die welche dort waren: wie war generell die Versorgungslage, gab es lange Wartezeiten? Und wie war die Verkehrssituation, gerade nach Spielende? Haben die Aspacher nach dem 1:0 etwa versucht zu provozieren, oder warum hat Spalvis beim Ausgleich so demonstrativ vor deren Block gejubelt?/quote]

Die Versorgungslage war, mit den Mitteln, die zur Verfügung standen, wahrscheinlich ordentlich. Ich kann nur sagen, dass ein Getränkestand für die ganze Gegentribüne einfach zu wenig war. Ich bin bestimmt 20 Minuten (vor dem Spiel) für Getränke angestanden. Wobei ich den Leuten hinter dem Thresen keinen Vorwurf mache. Dazu kenne ich den Stress einer solchen Aufgabe zu gut. Beim Essensstand hingegen hatte ich Glück und musste gar nicht anstehen und die Rote Wurst war auch tatsächlich gut. Wie die Sache während und nach dem Spiel aussah und ob es evtl Versorgungsengpässe gegeben hat, kann ich nicht sagen, da ich nicht nochmal draußen war.

Bei den Einlasskontrollen hätte ich jetzt keine außergewöhnlich langen oder unerwarteten Dinge zu berichten. Die Anfahrt war reibungslos und das Parken im dem kleinen Ortsteil, an der Bushaltestelle, auch kein Problem und ohne nennenswerte Verzögerung (wir sind aber auch Bundes-und Landstraßen gefahren, von Karlsruhe aus kommend).

Auf dem Rückweg ging es zwar dann nur langsam voran, was aber bei dem Verkehrsaufkommen auch nicht weiter verwunderlich war. Man ist voran gekommen.

Mit den paar Aspachern, die ich gesehen habe, habe ich mich auch ganz nett unterhalten und es waren, meiner Meinung nach, sehr gute Gastgeber.
Lobenwert zu erwähnen war das Spielen des Betze-Liedes eine gute Stunde vor Beginn. Provokationen vom Publikum aus hätte ich nicht wahrgenommen und habe auch Spalvis Jubel (den ich erst im TV richtig gesehen habe) nicht nachvollziehen können.

Ansonsten war das heute ein netter Ausflug. Kein Sandhausen reloaded, wie insgeheim befürchtet. Es war friedlich, es war ene tolle Stimmung und auch wenn das Ergebnis nicht unbedingt zufriedenstellt und auch das Spiel sicherlich noch sehr ausbaufähig ist, bin ich alles andere als unzufrieden.

Die Mannschaft ist endlich wieder eine, die sich diesen Namen verdient. Wenn man bedenkt, was die an Kampf und Einsatz über 90 Minuten, bei diesen Temperaturen, rausgehauen haben, muss ich echt sagen, dass ich mich so mit diesem FCK wieder richtig anfreunden könnte.

Und auch die Spieler zeigen, dass sie es richtig geil finden, für solche Fans spielen zu dürfen. Das soll das entscheidende Fundament für die Zukunft werden. An allem anderen kann man noch einstellen und anschrauben. Wir haben gerade mal zwei Spiele absolviert. Und 4 Punkte sind, gerade für den Auftakt, durchaus zufriedenstellend.

Heute war mal ganz was anderes aber durchaus gut. Dennoch auch hoffentlich zum letzten Mal. Was aber nicht am Gastgeber an sich lag.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon zille » 05.08.2018, 02:11


Also ich bin weiterhin erstaunt über die Ruhe und Geduld hier im Forum. Alles so heile Welt. Ich fürchte, wenn wir diese Saison nicht aufsteigen, wird es noch katastrophaler bei uns wirtschaftlich. Zusammenfassend haben wir wohl relativ verdient
( man stelle sich vor, 1860 wäre in Führung gegangen...) kurz vor Schluss gegen die Löwen gewonnen und heute beim Dorfverein bei einem gespürten Heimspiel unentschieden gespielt und eigentlich auch in der 2.Halbzeit nicht allzu viele Chancen auf einen Sieg gehabt. Man hat nach 2 Spielen 2 Tore geschossen, eines pro Spiel. Ich habe eine Mannschaft gesehen, die mitkickt in dieser 3.Liga, ohne herauszustechen, bis auf wenige Ausnahmen
( Lukas Spalvis!!) Tut mir leid, wir müssen sehr aufpassen, dass wir nicht frühzeitig abgehängt werden! Wir wollen doch aufsteigen, oder gefällt Euch diese 3.Liga wirklich so gut? Und die Mannschaft der letzten Saison wäre laut Euren Aussagen aus diesen 2 Spielen mit 0 Punkten rausgegangen? Ehrlich gesagt waren unsere Gegner in diesen beiden Auftaktspielen aber auch 2 Klassen schlechter als die Gegner der letzten Saison. Also ich mahne das an, bitte gebt Euch nicht mit zuwenig zufrieden, sonst wird das nichts mit dem Aufstieg.
Zuletzt geändert von zille am 05.08.2018, 08:14, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Kasselslautern » 05.08.2018, 04:27


Off Topic:

Wer hat das ''Nordhessen FCK'' Banner gesehen und kann evtl. etwas dazu sagen? Wohne selber in Nordhessen und habe hier bei Leibe noch keinen einizigen wahren FCK-Fan kennengelernt. :beer:

Grüße aus Kassel!



Beitragvon BernddasBrot2 » 05.08.2018, 05:23


Ein Platz zum Kartoffel pflanzen. Bei Zweikämpfen spritzt dort der Sand hoch.
Ein Gegner der taktisch das gespielt hat, was uns ganz oft erwarten wird. Steht tief, setzt schnelle Konter. Bei uns eine Mannschaft die noch nicht eingespielt ist. Ein Schiri der sicherlich etwas unglücklich agierte bei manchen Szenen. Dazu noch eine Mörderhitze, die beiden Mannschaften das Leben schwer gemacht hat. Also müssen wir mit dem Punkt leben, wenn es auch gerne hätten drei sein dürfen. Gibt es jetzt einen dreier gegen die Preußen ist wieder alles im Lot.
Ihr habt den Aufstieg nicht in der Relegation verspielt, sondern mit den schlechten Leistungen in der ganzen Saison. Beweist durch Taten, nicht durch Interviews, daß ihr Aufsteigen wollt!



Beitragvon Südpälzer » 05.08.2018, 06:12


wkv hat geschrieben:Irgendwie nerven drei Threads zu einem Spieltag....
dann eben noch mal.

Hab ich auch noch nie verstanden. Bei anderen Themen geht es doch auch, dass der neue Artikel einfach im bestehenden Thread als neuer Post darunter erscheint und bestehende Diskussionen weiter laufen können.



Beitragvon spooky » 05.08.2018, 08:47


Ich weiß nicht, ob es schon erwähnt wurde - hab noch nicht alle Beiträge gelesen - aber ich fand es eine nette Geste vom Großaspacher Verein, zu Beginn das Betzelied zu spielen.... Muss ja auch mal gesagt werden ;-)
Ansonsten frage ich mich wirklich, wie sich die Jungs bis Dienstag regenerieren wollen, ich brauche wahrscheinlich länger und hab mich in der sengenden Hitze dort nur bewegt, um Wassernachschub zu holen.
Ich bin aber trotz des Punktverlusts jetzt auch nicht nervös: es wird eine harte Liga, die MF und viele andere prognostiziert haben, es pfeifen 3. Liga Schiris und ich glaube, da haben wir gestern einen Vorgeschmack bekommen und Topfavorit hin oder her, es wird kein Selbstläufer. Ich bin froh, wenn jeder der Jungs ohne Schäden aus diesen Hitzespielen raus kommt und dann gilt es jetzt am Dienstag gegen Preußen einen Sieg einzufahren. Und bei 15.000 verkauften Tickets ist noch Luft nach oben ;-)



Beitragvon wkv » 05.08.2018, 08:54


zille hat geschrieben:Also ich bin weiterhin erstaunt über die Ruhe und Geduld hier im Forum.

Vielleicht, weil Einsicht und Vernunft ein wenig Einkehr gehalten haben?
Bis auf wenige Ausnahmen?



Beitragvon Pfalzdevil » 05.08.2018, 09:14


Sehe es genauso wie viele hier, kein Grund zur Panik! Es hätten drei Punkte sein müssen, aber wer das Spiel verfolgt hat, hat auch gesehen das der Platz ein ganz schöner Acker war, die Temperaturen den Rest gemacht hat und Sonnenhof sehr sehr tief stand, da kombiniert man nicht einfach durch!

Lediglich mehr Aggressivität hät ich mir gewünscht, man ist zu spät auf den Ballführenden und stand erst ab der Mittellinie dicht. Man hätte die gar nicht, auch nicht hintenrum, spielen lassen sollen, sondern direkt die Ballführenden angehen.

Solche Spiele werden wir noch oft, vor allem zu Hause, erleben, das der Gegner mit Busfahrer und Zeugwart in der Abwehr steht - sieht nicht immer schön aus und wird schwierig, da kombiniert man nicht einfach durch!

Auf gehts gegen Münster !!



Beitragvon ..:NECKARTEUFEL:.. » 05.08.2018, 09:23


@BadenTeufel8493
@WeekendOffender

Danke für die umfassenden Berichte! :daumen:

Liest sich, als wenn es trotz ausverkauftem Stadion nicht schlechter organisiert war, wie bei "normalen" Spielen dort. Bin ja öfter mal dort, von daher hatte ich arge Befürchtungen ob des ungewohnten Andrangs. Aber dann hat sich ja der Dorfklub ganz ordentlich präsentiert. Freut mich, dann hatten die eigentlich sympathischen Aspacher dank unserer Fans auch ein Highlight.

Im Rückspiel gibt's aber nix zu holen, da bleiben 3 Punkte uffm Betze! :teufel2:
Zuletzt geändert von ..:NECKARTEUFEL:.. am 05.08.2018, 09:26, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Ke07111978 » 05.08.2018, 09:26


wkv hat geschrieben:
zille hat geschrieben:Also ich bin weiterhin erstaunt über die Ruhe und Geduld hier im Forum.

Vielleicht, weil Einsicht und Vernunft ein wenig Einkehr gehalten haben?
Bis auf wenige Ausnahmen?


Das ist exakt der Punkt. Viel wichtiger als diejenigen, die hier seit Monaten alles gesund beeten, und selbst bei der kleinsten abweichenden Meinung abgehen wie Schmitz Katze, ist die für unsere Verhältnisse absolut geringe Anzahl lautstarker Kritiker, die nach einem Unentschieden schon wieder alles in Frage stellen. Ich habe das erste mal seit Jahren das Gefühl, dass ein Trainer und ein Sportdirektor, aber vor allem auch die Spieler mal wieder eine faire Chance bekommen, sich über einen längeren Zeitraum zu beweisen.

Wir können nicht ständig Kontinuität fordern und z.B. Freiburg als Vorbild nennen, aber gleichzeitig vor dem 10.-15. Spieltag ernsthaft eine Bewertung vornehmen - egal ob positiv oder negativ. Z.B. ist es ein Witz jetzt ernsthaft Konsequenzen bei Sievers zu fordern. Junge Spieler machen Fehler. Er ist kein Jahrhunderttalent, sonst würde er nicht bei uns kicken. Gerry vertraut ihm. Mehr muss ich erstmal nicht wissen.



Beitragvon De_Pälzer_in_Bremen » 05.08.2018, 09:37


Grundsätzlich können wir mit 4 Punkten aus 2 Spielen leben, aber dennoch wurden in meinen Augen 2 Punkte verschenkt.

Sievers raus und Grill rein! Das Tor darf Sievers niemals bekommen.

Die Offensivbemühungen von uns dürfen noch etwas zwingender werden und ich habe die Hoffung auf einen objektiven Schiedsrichter auch nach jahrelangen Benachteiligungen noch nicht aufgegeben.

Was sich der Schiri gestern geleistet hat ist frech und unverschämt. Die Schauspieler v. Dorfklub lassen sich permanent fallen; taktische Fouls werden nur auf unserer Seite geahndet. Die gelben Karten gegen unsere Spieler waren ein Witz.

Hier würde ich mir von Vereinsebene wünschen, dass man mal konstruktiv beim DFB interveniert und den Herrschaften mal deutlich macht, dass man sich diese Frechheiten nicht länger bieten lässt. Ein FC Bayern würde sich so etwas nicht gefallen lassen - warum wir?

In diesem Sinne: Nur der FCK! :teufel2:



Beitragvon wernerg1958 » 05.08.2018, 09:37


Ja Gestern sind wir in der dritten Liga angekommen! So wird vermutlich jedes Auswärtesspiel sein. Kampf und Krampf sowie immer mal wieder auf die Socken und Schiris die Gefallen daran finden, wenns dem FCK so ergeht. Als Primus der Liga von der Liga auserkohren, obwohl man es nicht ist, sollte man sich schnell daran gewöhnen. Gestern war der FCK aus meiner Sicht zu ungestüm, zu oft ungeordnet und einmal richtig gepennt besser gesagt 2mal aber da wurde in letzter Sekunde noch der Rettungsanker dazwischen geworfen. Klar war es heis auf dem holbrigen Geläuf aber für beide Teams. Zuck auf links nicht wirklich gut, auch aus der Mitte Gestern von Albeck und Fechner zu wenig, Biada da sollte man was anderes mal testen, schau mer mal. Dienstag zu Hause muß ein Dreier her, da Auswärts immer sehr schwere Spiele und nicht immer mit Punkten gerechnet werden kann. Wer aufsteigen will/muß, muß seine Heimspiele gewinnen. Schönen Sonntag



Beitragvon spooky » 05.08.2018, 09:45


BadenTeufel8493 hat geschrieben:Provokationen vom Publikum aus hätte ich nicht wahrgenommen und habe auch Spalvis Jubel (den ich erst im TV richtig gesehen habe) nicht nachvollziehen können.

Nach dem 1:0 haben die Aspacher vor dem J-Block gejubelt. Kann mir aber nicht vorstellen, dass Spalvis daher eine Retourkutsche vor deren Block vorhatte - vielleicht wollte er einfach unnötige Wege vermeiden: er war ja ohnehin nach dem Tor dort in der Nähe ;-)
Zuletzt geändert von spooky am 05.08.2018, 09:47, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wkv » 05.08.2018, 09:46


Am dritten Spieltag der Saison den TW austauschen, weil er ein scheiss Ding bekommen hat, sendet eine Botschaft aus, die fatal ist. Fehler werden nicht toleriert. Das kannst du nicht ernsthaft wollen. Kein junger TW, nicht mal ein alter Hase würde noch mit Selbstvertrauen und Gelassenheit auf den Platz gehen.



Beitragvon sandman » 05.08.2018, 10:10


Die Frage ist halt, wieviele solcher Böcke und somit auch verlorener Punkte können wir uns in Summe leisten? Wie sind verdammt dazu aufzusteigen...und Sievers ist m.M.n ein Unsicherheitsfaktor. Sollte er das nicht schnellstens in den Griff bekommen, sollte man Grill die Chance geben , sich zu beweisen.
Kontinuität ja, aber bitte nicht der Kontinuität willen...wir brauchen 100% aufm Platz..jedes Spiel...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Lescart » 05.08.2018, 10:12


Kasselslautern hat geschrieben:Off Topic:

Wer hat das ''Nordhessen FCK'' Banner gesehen und kann evtl. etwas dazu sagen? Wohne selber in Nordhessen und habe hier bei Leibe noch keinen einizigen wahren FCK-Fan kennengelernt. :beer:

Grüße aus Kassel!

Hast PN, ist Nord und Mittelhessen!
Banner gibts erst seit dieser Runde... Fahren aber schon etliche Jahre....



Beitragvon Betziteufel49 » 05.08.2018, 10:26


wernerg1958 hat geschrieben:Ja Gestern sind wir in der dritten Liga angekommen! So wird vermutlich jedes Auswärtesspiel sein. Kampf und Krampf sowie immer mal wieder auf die Socken und Schiris die Gefallen daran finden, wenns dem FCK so ergeht. Als Primus der Liga von der Liga auserkohren, obwohl man es nicht ist, sollte man sich schnell daran gewöhnen. Gestern war der FCK aus meiner Sicht zu ungestüm, zu oft ungeordnet und einmal richtig gepennt besser gesagt 2mal aber da wurde in letzter Sekunde noch der Rettungsanker dazwischen geworfen. Klar war es heis auf dem holbrigen Geläuf aber für beide Teams. Zuck auf links nicht wirklich gut, auch aus der Mitte Gestern von Albeck und Fechner zu wenig, Biada da sollte man was anderes mal testen, schau mer mal. Dienstag zu Hause muß ein Dreier her, da Auswärts immer sehr schwere Spiele und nicht immer mit Punkten gerechnet werden kann. Wer aufsteigen will/muß, muß seine Heimspiele gewinnen. Schönen Sonntag

Danke gleichfalls. Deine Kritik an der Spielweise kann ich nur zu 100% unterstützen. Habe mich ähnlich im Forum dazu geäußert und mein Beitrag wurde sofort gelöscht.
Habe dem Torwart keine Schuld zugesprochen nur die Taktik des MF kritisiert. Sollte die Mannschaft am Dienstag wieder so auftreten werden wir das Spiel nicht gewinnen!! Die Fans alleine können die Spiele nicht gewinnen. Schönes WE.
Der Herr gibt es den Seinen im Schlaaaf! :daumen:



Beitragvon paulgeht » 05.08.2018, 10:30


Ich habe so meine Probleme, das Spiel richtig einzuorden. Da spielen zu viele Faktoren eine Rolle, angefangen von der Hitze bis zum Spielfeld, das mehr Sand- als Rasenplatz.

Es wird noch das eine oder andere Spiel benötigen, bis man wirklich ungefähr einschätzen kann, wo man steht. Das Münster-Spiel dürfte da schon ein Fingerzeig sein.

Sievers hat gestern einen ziemlichen Fehler gemacht (leider nicht sein erster). Er steht jetzt sicher noch mehr im Fokus. Ihn aber wegen diesem einen Bock jetzt schon auszutauschen wäre ein fatales Signal. Dennoch darf er sich nicht mehr allzu viele solcher Kisten erlauben.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste