Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Janek Sternberg?

Umfrage endete am 06.06.2018, 11:07

1
9
6%
2
45
32%
3
57
41%
4
21
15%
5
5
4%
6
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 139

Beitragvon paulgeht » 30.05.2018, 10:59


Sternberg wird neuer Linksverteidiger beim FCK

Nach dem erstmaligen Abstieg in die 3. Liga muss der 1. FC Kaiserslautern fast eine komplette neue Mannschaft zusammenstellen. Sieben externe Zugänge haben die Pfälzer bereits unter Vertrag genommen. Nun befindet sich nach kicker-Informationen Nummer acht im Anflug. Der Ex-Bremer Janek Sternberg soll künftig die linke Verteidigerposition bekleiden. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2018/19
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 17:30 Uhr:

Offiziell: Sternberg kommt zum FCK

Linksverteidiger Janek Sternberg verstärkt den 1. FC Kaiserslautern. Der 25-Jährige wechselt ablösefrei vom ungarischen Rekordmeister Ferencváros an den Betzenberg und unterschreibt einen Dreijahresvertrag beim FCK.

Nach eineinhalb Jahren in Ungarn kehrt Janek Sternberg nach Deutschland zurück. In seiner Zeit bei Ferencváros lief der 1,82 Meter große Außenverteidiger in 16 Spielen (1 Tor) in Ungarns Erster Liga "Nemzeti Bajnokság" auf und wurde 2017 mit seinem Verein Ungarischer Pokalsieger. Im Finale gegen Vasas Budapest hatte Sternberg einen mitentscheidenden Anteil am Titelgewinn, als er im Elfmeterschießen den vorletzten Schuss seines Teams verwandelte. Vor seiner Zeit im Ausland lief der frühere Juniorennationalspieler, der für Deutschland viermal das Trikot der U18-Auswahl trug, unter anderem für den Hamburger SV und den SV Werder Bremen, für den er 25 Bundesligapartien absolvierte, auf.

"Uns war durch die vertragliche Situation von Leon Guwara, der nur ausgeliehen war, schon länger klar, dass wir einen aus unserer Sicht gleichwertigen Linksverteidiger suchen müssen. Janek hat sich ohne zu zögern mit voller Überzeugung der Aufgabe beim FCK verschrieben. Er bringt bereits Erfahrung mit, ist aber auch noch weiter entwicklungsfähig und wir freuen uns, dass er die Herausforderung annehmen möchte", kommentiert Sportvorstand Martin Bader die Verpflichtung.

"Mit Janek Sternberg verpflichten wir einen schnellen, physisch robusten Linksverteidiger, der die für den FCK richtige Mentalität mitbringt. Wir stehen mit Janek schon länger in Kontakt und freuen uns sehr, dass es jetzt geklappt hat", so Sportdirektor Boris Notzon.

Janek Sternberg fiel die Entscheidung für den Wechsel zu den Roten Teufel leicht: "Der 1. FC Kaiserslautern ist ein großer Traditionsverein mit einer riesigen Fanbasis. Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe. Der Austausch mit den Verantwortlichen des Vereins und dem Trainer war hervorragend. Ich war sehr schnell überzeugt davon, dass dieser Schritt jetzt der richtige für mich ist. Egal in welcher Liga, es ist eine Ehre, für diesen Verein spielen zu dürfen."

Spielerdaten:
Name: Janek Sternberg
Position: Abwehr
Geboren: 19.10.1992 in Bad Segeberg
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,82 m
Gewicht: 77 kg
Beim FCK ab: 01. Juli 2018
Vertrag bis: 30. Juni 2021
Frühere Vereine: Ferencvárosi TC, SV Werder Bremen, Hamburger SV, SV Eichede, Leezener SC

Quelle und kompletter Text: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2018/19
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 21:40 Uhr:

Bild
FCK-Neuzugang Janek Sternberg; Foto: Imago

Achter Neuzugang: Das ist Janek Sternberg

Janek Sternberg kommt vom ungarischen Erstligisten Ferencváros Budapest zum 1. FC Kaiserslautern. Der Linksverteidiger bringt offensive und defensive Qualitäten mit - und will sich nun endlich in einem Team etablieren.

Als Torjäger hat sich Janek Sternberg in seiner bisherigen Karriere nicht gerade einen Namen gemacht. Zwar soll er mal im September 2013 in einem Regionalliga-Spiel gegen den VfR Neumünster einen Freistoß in der Nähe der Mittellinie direkt ins Tor geschossen haben - doch ansonsten ist Sternbergs Torausbeute mit Ausnahme eines Treffers im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen Mönchengladbach auf deutscher Profiebene überschaubar.

Doch nun, an diesem 31. Mai 2017, musste er genau das machen: Ein Tor erzielen. Das Finale im ungarischen Pokal zwischen Sternbergs Ferencváros und dem Stadtrivalen Vasas Budapest entschied sich im Elfmeterschießen. Sternberg schritt zur Ausführung - und verwandelte den vorletzten Schuss seiner Mannschaft im rechten Eck. Die Fäuste geballt, brüllte er seine Freude heraus - und die grün-weiße Wand der Ferencváros-Fans taten es ihm gleich. Wenig später reckte seine Mannschaft den Pokal in die Höhe.

» Zum Video: Janek Sternberg trifft im Elfmeterschießen

Zuletzt nur noch Reservistenrolle in Ungarn

Beim "Fradi" genannten Klub aus dem Budapester Stadtteil Ferencváros (deutsch: Franzstadt) ist Sternberg in der abgelaufenen Saison jedoch trotz dieser Erlebnisse nicht glücklich geworden. Nur fünfmal kam der in Bad Segeberg geborene Defensivmann in der Liga zum Einsatz. Noch in der Rückrunde der Saison 2016/17 gehörte er zum Stammpersonal des vom deutschen Trainer Thomas Doll trainierten Hauptstadtklubs. Im "Kicker" gab sein Coach allerdings schon diese Woche zu Protokoll, dass sich der Spieler nach einem anderen Verein umsehe. Nun wechselt er wie seine ehemaligen Mitspieler (und kurioserweise auch Ex-Bremer) Florian Trinks (Chemnitzer FC) und Oliver Hüsing (Hansa Rostock) von Ungarn in die 3. Liga.

Vor seiner Zeit bei Ferencváros spielte Sternberg für Werder Bremen. Den Grün-Weißen hatte er sich nach seiner Ausbildung beim Hamburger SV 2013 angeschlossen. Im Frühjahr 2017 verließ er den Verein unter anderem nach 25 Bundesliga-Einsätzen, in denen er allerdings nur selten überzeugte. Unter dem damaligen Cheftrainer Alexander Nouri bekam er, anders als bei dessen Vorgänger Viktor Skripnik, keine direkte Perspektive aufgezeigt. Stattdessen sollte er sich über die zweite Mannschaft empfehlen. Ein Schritt, den Sternberg nicht machen wollte. "Ich wollte meinen Ruf als U23-Spieler endlich loswerden", begründete er später gegenüber den "Kieler Nachrichten" seinen Wechsel nach Ungarn.

Da sich Sternberg aber auch bei Ferencvaros nicht nachhaltig und dauerhaft durchsetzen konnte, folgt für den 25-Jährigen nun die nächste Herausforderung in Kaiserslautern - und vielleicht schon so etwas wie eine letzte Chance. Denn dauerhaft überzeugen konnte er bislang oberhalb der Regionalliga noch nicht. Wie der "Kicker" berichtet, ist er beim FCK als Stammspieler vorgesehen.

» Zum Video: Janek Sternberg trifft im DFB-Pokal gegen Mönchengladbach

Einsatzfreudig und Zug nach vorne

Der Linksfuß bringt neben seiner Schnelligkeit weitere Attribute für die Linkverteidiger-Position mit. In Ungarn und zuvor in Bremen zeichnete sich Sternberg nicht nur durch defensives Stellungsspiel und einsatzfreudige Zweikämpfe aus, die er ab und an mal ein bisschen zu stürmisch führte.

Auch offensiv schaltete er sich immer wieder ein, suchte dabei nicht nur den Pass, sondern bewies sich auch als Akteur mit zielstrebigen Zug durch den Halbraum in Richtung Strafraum, um dort dann entweder selbst abzuschließen oder den Mitspieler zu suchen. Wendige Dribblings oder fintenreiche Eins-gegen-eins-Situationen sah man bei ihm selten, stattdessen versuchte sich Sternberg durch Läufe in die Tiefe und freie Räume anzubieten. Sein Antritt kam ihm dabei entgegen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 11:07


Herzlich willkommen beim geilsten Klub der Welt! :teufel2:
Bin gespannt!
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon RedDevil\96 » 30.05.2018, 11:10


Herzlich Willkommen :teufel2:

jeder hat ne faire Chance verdient der bei uns startet, aber in den letzten Jahren so gut wie überhaupt nicht gespielt... naja da hätte man bestimmt auch was besseres gefunden :nachdenklich:
"Aber ich weiß auch, was Pfälzer, wenn sie zusammenhalten, bewegen können. Was vorher nie denkbar war, ist beim FCK möglich!" (Norbert Thines) :teufel2:
"Das geht nur in Lautern" (Thomas Gries) :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 30.05.2018, 11:18


Puuuuuuuh ganz schwierig. Ich habe mal verhalten die Note 3 gegeben, denn hier möchte ich tatsächlich abwarten, was der Janek zeigt. Sternberg und Andric somit unsere Linksverteidiger. Ich weiß jetzt, dass der mir in der 1. Liga nicht gefallen hat, habe natürlich nachdem der Wechsel bekannt ist, direkt bei zwei Bremer Freunde angeschrieben, die mir beide unabhängig voneinander mitteilten, dass Sternberg eine der größten Gurken ist, die Werder je hatte. Der soll wirklich unglaublich schlecht gewesen sein.
Allerdings war er jetzt 2 Jahre in Ungar und ist noch jung. Außerdem ist Liga 3 eben auch nicht Liga 1. Da wird er nicht so gefordert. Wer weiß, vielleicht spielt er sich bei uns ein.
Bemerkenswert: Bremen sortierte damals im Winter vor 2 Jahren 3 Spieler aus. Kleinheisler, Hüsing und Sternberg. An Hüsing sieht man ja bereits das es bei ihm beispielsweise in Liga 3 sehr gut klappt.
Viel Glück beim FCK Janek und gib Gas :teufel2:



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 30.05.2018, 11:30


Herzlich Willkommen beim FCK, schön das du an dem Projekt "Wiederaufstieg" mitwirkst. Wird sicherlich eine Wundertüte sein. Trotz allem ist er national und international erfahren. Soll wohl nicht der Allerschlechteste sein...
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon der-alte-schwede » 30.05.2018, 11:32


Mir wird ganz schlecht, wenn ich die Kommentare lese (und das liegt nicht an der Hitze)...."da hätte man SICHER auch was BESSERES gefunden".Ich bin dankbar für jeden, der sich die 3. Liga & diesen in den letzten Jahren konsequent gegen die Wand gefahrenen Verein antut(incl. div. Fans, die immer noch denken/träumen, die TOPSPIELER rennen uns die Bude ein....NEE...die rennen uns die Tür ein, weil Sie wesch wollen UND letztendlich auch gehen). Punkt.



Beitragvon Chris7 » 30.05.2018, 11:38


@der-alte-schwede:
Ich denke das liegt daran, dass mit den im Forum gehandelten Namen die Hoffnung verbunden war, einen Spieler, der damals seine Bundesligatauglichkeit unter Beweis gestellt hat, zu verpflichten. Wenn man mit Schmitz und Djakpa gerechnet hat, kann ich durchaus Enttäuschung nachvollziehen



Beitragvon Schnullibulli » 30.05.2018, 11:39


@der-alte-schwede:
Muß dir widersprechen, ich wäre nicht froh um jeden der kommt, bzw bleibt.

Btt. Ich kann ihn null einschätzen. Deswegen möchte ich ihn auch nicht bewerten. Ich bin gespannt. Willkommen junger Mann. Gib Gas



Beitragvon der-alte-schwede » 30.05.2018, 11:46


Schnullibulli hat geschrieben:Muß dir widersprechen, ich wäre nicht froh um jeden der kommt, bzw bleibt.


Okay...da geh ich noch mal in mich...aber wahrscheinlich ist mir einfach der Kragen geplatzt, weil Anspruch & Realität seit Jahren mit Abstand nicht mehr übereinstimmen.



Beitragvon RedDevil\96 » 30.05.2018, 11:47


Schnullibulli hat geschrieben:
der-alte-schwede hat geschrieben:Mir wird ganz schlecht, wenn ich die Kommentare lese (und das liegt nicht an der Hitze)...."da hätte man SICHER auch was BESSERES gefunden".Ich bin dankbar für jeden, der sich die 3. Liga & diesen in den letzten Jahren konsequent gegen die Wand gefahrenen Verein antut(incl. div. Fans, die immer noch denken/träumen, die TOPSPIELER rennen uns die Bude ein....NEE...die rennen uns die Tür ein, weil Sie wesch wollen UND letztendlich auch gehen). Punkt.



da sich die Aussage wohl auf mich bezieht hier mal ne Stellungnahme

Nein ich träume nicht, ich lebe in der bitteren Realität.
Solche Nahmen wie Djakpa, Durm oder Schmitz sorry da blieb mir nichts als lachen übrig weil das die reinste Utopie ist.

Ich dachte eher an Spieler aus der eigenen Jugend bzw. U21 (Andric der mir in den Amateurspielen welche ich geschaut habe sehr gut gefallen hat!) oder an einen Fabain Holthaus (Hansa Rostock, Vertrag läuft aus) dieser wäre also ablösefrei und weiß Gott daher nicht utopisch.
"Aber ich weiß auch, was Pfälzer, wenn sie zusammenhalten, bewegen können. Was vorher nie denkbar war, ist beim FCK möglich!" (Norbert Thines) :teufel2:
"Das geht nur in Lautern" (Thomas Gries) :teufel2:



Beitragvon alaska94 » 30.05.2018, 11:56


Also ich muss zugegeben, ich habe den Transfer mit ner Note 6 benotet. Er hat in seiner Zeit als Profi sehr sehr wenig Einsätze gehabt. Das zeigt, er war nie Stammspieler. Und die Einsätze die er hatte, waren zwischen 20 und 5 Minuten, also kam er immer gegen Ende, muss ja einen Grund haben. Selbst in einer schlechten Liga, wo er aktuell Spielt, kam er nicht zum ZUg. ER hat 2 Spiele in der 3. Liga gespielt, ist also auch keiner gestandener Drittligaspieler.

Sorry, dass ist der erste Transfer, den ich nicht nachvollziehen kann und der für mich aus der Kattegorie, "Hauptsache billig" abzustempel ist.

Ich hoffe ich irre mich.

Trotzdem Herzlich Willkommen, der SPieler kann ja nix dafür.



Beitragvon Saarlänna » 30.05.2018, 11:59


alaska94 hat geschrieben:Also ich muss zugegeben, ich habe den Transfer mit ner Note 6 benotet. Er hat in seiner Zeit als Profi sehr sehr wenig Einsätze gehabt. Das zeigt, er war nie Stammspieler. Und die Einsätze die er hatte, waren zwischen 20 und 5 Minuten, also kam er immer gegen Ende, muss ja einen Grund haben. Selbst in einer schlechten Liga, wo er aktuell Spielt, kam er nicht zum ZUg. ER hat 2 Spiele in der 3. Liga gespielt, ist also auch keiner gestandener Drittligaspieler.

Sorry, dass ist der erste Transfer, den ich nicht nachvollziehen kann und der für mich aus der Kattegorie, "Hauptsache billig" abzustempel ist.

Ich hoffe ich irre mich.

Trotzdem Herzlich Willkommen, der SPieler kann ja nix dafür.



Mal wieder liegen Welten zwischen Anspruch und Realität bei so manchen FCK-Fans.. Einige haben es einfach immer noch nicht kapiert wo wir uns befinden und dass der FCK keine so große Anziehungskraft mehr hat wie er sie mal besaß..
..schau in den Block und hör' und schrein, Kaiserslautern du bist nie allein!



Beitragvon heiko1900 » 30.05.2018, 12:05


okay Bader Notzon und Frontzeck werden sich ein Bild von ihm gemacht haben. Viell. will er noch mal angreifen in seiner Karriere. Geben wir ihm die Chance.
Nachdenklicher stimmt mich die Meldung von 3Liga Online Vucur und Albaek haben sich weitere Bedenkzeit erbeten, was ihnen Bader gewährt hat.
Stecken beide wohl in schwierigen Verhandlungen mit anderen Clubs. ok legitim. aber wenn sie vom grunde her nicht bleiben wollen ? schwierig schwierig einerseits soll man Reisende nicht aufhalten andererseits wissen wir, was wir an den beiden rhätten...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon super-jogi » 30.05.2018, 12:10


Also der sagt mir jetzt mal absolut gar nix.
Hau rein Junge, alle starten bei Null !
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Eori » 30.05.2018, 12:16


71 Spiele in Regionalliga Nord von 2012-2015 und dabei 7 Tore und 4 Vorlagen. Von mir gibt es ne solide Note 3. Man weis nicht was in den letzten Jahren den Ausschlag gegeben hat das er nicht so oft gespielt hat. In Bremen war er beispielsweise oft im Kader der Bundesliga Mannschaft und da halt Ersatzspieler . Ich denke nicht das Bader und Notzon hier einen holen, den man nicht kennt und nicht beobachtet hat.

Guwara war in Liga 1 bei Darmstadt auch nicht gerade einer der Besten (hatte ihn in meiner Kicker Mannschaft) wurde oft eingewechselt oder war garnicht erst im Kader. Und er hatte vor Darmstadt auch nicht viele Spiele (18 Liga 3, 25 RL und ansonsten Junioren eben) und er hat bei uns als Linksverteidiger schon teilweise einen guten Eindruck gemacht.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter) :teufel2:



Beitragvon immerfan » 30.05.2018, 12:31


Denke mal ne Wundertüte.
Vielleicht haben wir ja mal Glück. Bin da eher verhalten.
Einmal Fan - immerfan
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon Sakiko » 30.05.2018, 12:38


der-alte-schwede hat geschrieben:Mir wird ganz schlecht, wenn ich die Kommentare lese (und das liegt nicht an der Hitze)...."da hätte man SICHER auch was BESSERES gefunden".Ich bin dankbar für jeden, der sich die 3. Liga & diesen in den letzten Jahren konsequent gegen die Wand gefahrenen Verein antut(incl. div. Fans, die immer noch denken/träumen, die TOPSPIELER rennen uns die Bude ein....NEE...die rennen uns die Tür ein, weil Sie wesch wollen UND letztendlich auch gehen). Punkt.


Grundsätzlich gebe ich dir Recht, dass wir leider nicht mehr erste Adresse sind. Aber die Kickerbeurteilungen aus seiner Zeit bei Werder Bremen in der 1. und 3. Liga irritieren schon. Na, ja seit dem ist einige Zeit vergangen und vielleicht hat er sich ja entwickelt.



Beitragvon Südpälzer » 30.05.2018, 12:41


Versteh nicht, wie man hier eine 6 geben kann.
Wir sind ein Drittligist mit ungewisser Zukunft. Da kommt keiner mit 200 Bundesligaspielen, nur weil wir mal anno sowieso wer waren.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon shady » 30.05.2018, 12:51


Südpälzer hat geschrieben:Versteh nicht, wie man hier eine 6 geben kann.
Wir sind ein Drittligist mit ungewisser Zukunft. Da kommt keiner mit 200 Bundesligaspielen, nur weil wir mal anno sowieso wer waren.


Ganz genau...
Hier fehlt es leider sehr vielen Leuten an Objektivität. Vielleicht haben einige auch noch nicht kapiert, dass wir abgestiegen sind?!
Sicher ist nicht klar ob Janek eine Verstärkung wird, aber für unsere "neuen" Verhältnisse kein so schlechter Zugang.
Ich sag mal moin,moin und herzlich Willkommen!!! :teufel2:



Beitragvon bjarneG » 30.05.2018, 12:54


heiko1900 hat geschrieben:okay Bader Notzon und Frontzeck werden sich ein Bild von ihm gemacht haben. Viell. will er noch mal angreifen in seiner Karriere. Geben wir ihm die Chance.
Nachdenklicher stimmt mich die Meldung von 3Liga Online Vucur und Albaek haben sich weitere Bedenkzeit erbeten, was ihnen Bader gewährt hat.
Stecken beide wohl in schwierigen Verhandlungen mit anderen Clubs. ok legitim. aber wenn sie vom grunde her nicht bleiben wollen ? schwierig schwierig einerseits soll man Reisende nicht aufhalten andererseits wissen wir, was wir an den beiden rhätten...


Vielleicht warten sie auch die Ergebnisse vom Sonntag ab.



Beitragvon Lonly Devil » 30.05.2018, 12:57


paulgeht hat geschrieben:Nach dem erstmaligen Abstieg in die 3. Liga
... ...
Der Ex-Bremer Janek Sternberg ... (…)

Ich hoffe das war der letzte Abstieg.

Teilchen für Teilchen, fügt sich der Kader zusammen.
Wie mag das Gesamtbild, in seiner Wirkung auf dem Platz, wohl aussehen?
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
Gott mag gewissen Induvidien eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon hessenFCK » 30.05.2018, 13:49


der-alte-schwede hat geschrieben:Mir wird ganz schlecht, wenn ich die Kommentare lese (und das liegt nicht an der Hitze)...."da hätte man SICHER auch was BESSERES gefunden".Ich bin dankbar für jeden, der sich die 3. Liga & diesen in den letzten Jahren konsequent gegen die Wand gefahrenen Verein antut(incl. div. Fans, die immer noch denken/träumen, die TOPSPIELER rennen uns die Bude ein....NEE...die rennen uns die Tür ein, weil Sie wesch wollen UND letztendlich auch gehen). Punkt.


Reg dich nicht auf. Was ein Spieler vorher gemacht hat, ist zunächst mal vollkommen Latte - zunächst mal sind das alles gute Fußballer, muss eben auch passsen, wie auch immer. Die Selbsternannten Kritiker, sind auch nicht besser... :D Spieler einfach mal zwei drei Spiele anschauen, dann weißt mehr.



Beitragvon bazi » 30.05.2018, 14:00


Für Liga 3 sicher ein guter Verteidiger. Mit den Transfers kann es so weiter gehen. :-)



Beitragvon alaska94 » 30.05.2018, 14:11


Saarlänna hat geschrieben:
alaska94 hat geschrieben:Also ich muss zugegeben, ich habe den Transfer mit ner Note 6 benotet. Er hat in seiner Zeit als Profi sehr sehr wenig Einsätze gehabt. Das zeigt, er war nie Stammspieler. Und die Einsätze die er hatte, waren zwischen 20 und 5 Minuten, also kam er immer gegen Ende, muss ja einen Grund haben. Selbst in einer schlechten Liga, wo er aktuell Spielt, kam er nicht zum ZUg. ER hat 2 Spiele in der 3. Liga gespielt, ist also auch keiner gestandener Drittligaspieler.

Sorry, dass ist der erste Transfer, den ich nicht nachvollziehen kann und der für mich aus der Kattegorie, "Hauptsache billig" abzustempel ist.

Ich hoffe ich irre mich.

Trotzdem Herzlich Willkommen, der SPieler kann ja nix dafür.



Mal wieder liegen Welten zwischen Anspruch und Realität bei so manchen FCK-Fans.. Einige haben es einfach immer noch nicht kapiert wo wir uns befinden und dass der FCK keine so große Anziehungskraft mehr hat wie er sie mal besaß..


Ich habe lediglich meine Meinung zum Transfer kunt getan. Und ja, wir sind in der 3. Liga, aber haben wir in der Jungend keinen besseren, als jemanden, der sich nie durchsetzen konnte?



Beitragvon heiko1900 » 30.05.2018, 14:37


bjarneG hat geschrieben:
heiko1900 hat geschrieben:okay Bader Notzon und Frontzeck werden sich ein Bild von ihm gemacht haben. Viell. will er noch mal angreifen in seiner Karriere. Geben wir ihm die Chance.
Nachdenklicher stimmt mich die Meldung von 3Liga Online Vucur und Albaek haben sich weitere Bedenkzeit erbeten, was ihnen Bader gewährt hat.
Stecken beide wohl in schwierigen Verhandlungen mit anderen Clubs. ok legitim. aber wenn sie vom grunde her nicht bleiben wollen ? schwierig schwierig einerseits soll man Reisende nicht aufhalten andererseits wissen wir, was wir an den beiden rhätten...


Vielleicht warten sie auch die Ergebnisse vom Sonntag ab.


Stimmt. Auch das ist möglich. Lässt ja hoffen...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste