Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Darmstadt?

Heimsieg für die Roten Teufel
85
46%
Unentschieden
40
22%
Auswärtssieg für die Lilien
60
32%
 
Abstimmungen insgesamt : 185

Beitragvon Flo » 03.08.2017, 14:30


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Darmstadt 98
Charaktertest schon am zweiten Spieltag


Am Freitagabend trifft der 1. FC Kaiserslautern zum Heimauftakt 2017/18 auf Bundesliga-Absteiger Darmstadt 98. Es gilt, einen Fehlstart in die Saison zu vermeiden.

Die Vorfreude auf die neue Saison hielt in Nürnberg genau ein Spruchband und 13 Minuten. Nach dem ersten Gegentor lieferte der FCK eine besorgniserregende Leistung ab - dieser Eindruck muss gegen Darmstadt dringend korrigiert werden. Nach den Ereignissen auf und neben dem Spielfeld ist die Partie gegen die "Lilien" somit gewissermaßen auch ein Charaktertest.

Was vor dem ersten Heimspiel der Saison wichtig ist, erfahrt Ihr in unseren Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Der Start ging mächtig in die Hose und nun haben sich auch noch die Personalprobleme verschärft. Marcel Correia fällt weiter aus, in Nürnberg verletzte sich auch noch Giuliano Modica. Somit stellt sich die Innenverteidigung praktisch von selbst auf: Robin Koch und Stipe Vucur werden beginnen.

Auch im Mittelfeld könnte es Veränderungen geben. Hier allerdings nicht verletzungs-, sondern leistungsbedingt. Christoph Moritz, Daniel Halfar und Manfred Osei Kwadwo blieben in Nürnberg blass, einzig Mads Albaek und Baris Atik konnten einige Akzente setzen. Vor allem Gino Fechner und Brandon Borrello drängen auf ihren ersten Startelfeinsatz. Da Gervane Kastaneer weiterhin verletzt und Lukas Spalvis angeschlagen ist, ist in vorderster Front wohl wieder Osayamen Osawe der einzige Spieler, dessen Fitness für die Startelf reicht.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Nach der kurzen Ära Norbert Meier gelang es Nachfolger Torsten Frings zum Ende der vergangenen Saison, eine gewisse Euphorie zu entfachen. Die Lust auf die noch junge Zweitligasaison ist trotz des (einkalkulierten) Bundesliga-Abstiegs riesengroß. Zwar mussten die Abgänge von Leistungsträgern wie Michael Esser, Jérôme Gondorf oder Marcel Heller verkraftet werden, der große Name in Darmstadt ist aber Kevin Großkreutz. Auch mit der gelungenen Weiterverpflichtung von Hamit Altintop sorgten die "Lilien" für Aufsehen.

Die neue Mannschaft konnte beim 1:0-Auftaktsieg gegen Fürth noch nicht überzeugen, fand jedoch ihre verlorengeglaubte Standardstärke wieder: Kapitän Aytac Sulu traf nach einem Freistoß. Verzichten muss Frings in Kaiserslautern lediglich auf Jan Rosenthal, der angeschlagene Linksverteidiger Fabian Holland ist hingegen sehr wahrscheinlich einsatzbereit.

Frühere Duelle

Vielen FCK-Fans dürfte das letzte Aufeinandertreffen mit den Darmstädtern bitter aufstoßen. Im Mai 2015 verloren die Betze-Buben in einer ereignisreichen Partie am Böllenfalltor mit 2:3, gewannen danach kein Spiel mehr und verspielten den fast sicheren Aufstieg in die Bundesliga. Das Hinspiel derselben Saison auf dem Betzenberg endete 0:0.

Fan-Infos

Es dürfte davon auszugehen sein, dass es aus der Westkurve besonderen Zuspruch für Marius Müller und Gino Fechner geben wird, auch wenn bislang keine Aktionen offiziell angekündigt sind. Ob zum Heimspielauftakt die Marke von 30.000 Zuschauern geknackt wird, ist derweil noch offen: Zwar werden zum Saisonbeginn erfahrungsgemäß noch überdurchschnittlich viele Tageskarten verkauft, im Vorverkauf wurden bis Mittwoch jedoch erst rund 23.000 Tickets abgesetzt. Davon gingen 2.400 nach Darmstadt, insgesamt werden rund 4.000 Gästefans erwartet, die unter anderem per Sonderzug und mit dem Motto "Alle in Weiß" auf den Betze reisen.

In eigener Sache möchten wir natürlich nochmals auf unser Zuschauer-Tippspiel hinweisen, das auch in der neuen Saison wieder am Start ist. Die offizielle Zuschauerzahl gegen Darmstadt kann noch bis heute, Donnerstag, um 23:59 Uhr getippt werden: Zum Zuschauer-Tippspiel.

O-Töne

FCK-Trainer Norbert Meier: "Darmstadt hat sehr viel Erfahrung in seinen Reihen und wird sicher alles versuchen, um den Wiederaufstieg zu schaffen. Wir müssen auf dem Feld Leistung zeigen. Das ist das Einzige, was zählt."

Lilien-Trainer Torsten Frings: "Es wird ein geiles Spiel am Betzenberg unter Flutlicht. Da herrscht wirklich Bundesliga-Atmosphäre - da macht es besonders viel Spaß, zu spielen. Wir werden uns darauf einstellen müssen, dass es heiß hergehen wird."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Müller - Mwene, Vucur, Koch, Guwara - Moritz, Albaek - Osei Kwadwo (Borrello), Atik, Halfar - Osawe

Es fehlen: Correia (Innenbandzerrung), Kastaneer (Knieprobleme), Modica (Oberschenkelverletzung), Przybylko (Aufbautraining), Ziegler (Sprunggelenksverletzung), Stieber, Zoua (beide nicht nominiert)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Darmstadt 98: Heuer Fernandes - Sirigu, Niemeyer, Sulu, Holland (Steinhöfer) - Altintop, Stark - Kempe, Mehlem, Großkreutz - Sobiech

Es fehlen: Rosenthal (Aufbautraining), evtl. Holland (angeschlagen)

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon FCK58 » 03.08.2017, 14:35


Uiuiui, ich habe 100% :o
...und jetzt noch ein Dreier und ich bin voll und ganz zufrieden. :D
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon DerRealist » 03.08.2017, 14:47


Ich glaauuuuube das gibt im besten Fall ein knackiges Unentschieden. Ich bin beim Semmelrogge...da brauchs noch einen Stürmer. Und jaja, was sollen die anderen machen, wenn sie nicht "gefüttert" werden. Aber mal sorry, dem Osawe verspringt quasi jeder 2.Ball. Das hat nix mit den Anspielen teils zu tun. Das ist schon er. Wir brauchen mind. 2 Leute, die im Mittelfeld oder Sturm BÄLLE FESTMACHEN können. Das und genau das zieht doch gute Aktionen nach sich und gibt den Zitter-Spielern drumherum Sicherheit.
I think we have a sorgenfrei saison gespielt



Beitragvon Rheinteufel2222 » 03.08.2017, 14:48


Mit Müller im Tor und Vucur davor besteht jedenfalls keine Gefahr, dass es bei Angriffen von Darmstadt auf unser Tor langweilig wird.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon WolframWuttke » 03.08.2017, 15:11


Puh! Selten so pessimistisch vor nem Heimspiel gewesen.

Osawe gefällt mir nicht als einziger Stürmer. Würde gerne Müsel oder Mustafa neben ihm sehen.

Vucur und Müller werden meine volle Unterstützung während der 90 min. haben - wobei ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass nicht jeder von beiden mind. einen fetten Bock drin hat - wie eigentlich immer. :shock:

Auf der 6 bitte Albaek und Halfar (alt.: Fechner) und Moritz mal 90Min Bank gönnen.

Andererseits: Als Außenseiter ein Spiel zu gewinnen macht doch viel mehr Spaß :wink:



Beitragvon NDS Teufel » 03.08.2017, 15:20


Oh je... ich würde gerne mal Leidenschaft auf dem Platz sehen und kein gekicke das Leiden schafft.... An die ersten und letzten 10 min in Nürnberg anknüpfen wäre ein Anfang! Erhoffe mir ein spannender 3:2 Heimsieg! Habe aber irgendwie kein gutes Gefühl
Suche Lautrer in Norddeutschland für evtl. gemeinsame Auswärts/Heimspiel reisen



Beitragvon Red Devil » 03.08.2017, 15:27


Das Spiel gegen die Lilien kann eigentlich nur besser werden, da das Spiel bei den Mittelfranken quasi fast Leistungsverweigerung war. :!:

Aber leider wird es wohl eine Heimniederlage oder wenn wir Glück haben ein Unendschieden. Wobei ich auf letzteres eher tippe. :wink:

In diesem Sinne

Kämpfen bis zum Umfallen!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon LuxDevil79 » 03.08.2017, 15:34


Hallo zusammen, bin neu hier obwohl ich seit Jahren gerne mitlesen (besonders wkf & Forever Betze)

Meine Aufstellung für Morgen wäre:

Bild

Begründung:
Kessel zu gut für die Bank und Vucur hat immer eine Bolzen drin.
Atik ist ein 10er und gehört nicht auf den Flügel, sah man schon am Sonnteg, es zog ihn immer wieder in die Mitte.
Manni war mir zu schwach, Borello so mal seine Chance kriegen (und ich würde ihn mal gerne spielen sehen)
Halfar als Captain gesetzt, also so weit weg wie möglich von Moritz da die nicht zusammenspielen können/wollen.
Spalvis wird ja wohl fit genug für 60 Minuten sein, danach kann Osawa als Joker seine Bälle verspringen lassen.
Falls taktisch nötig, Fechner und einen der jungen Wilden spät im Spiel noch einwechseln.

Ich geb mich mit einem 1:1 zufrieden.



Beitragvon DerRealist » 03.08.2017, 15:35


Red Devil hat geschrieben:Das Spiel gegen die Lilien kann eigentlich nur besser werden, da das Spiel bei den Mittelfranken quasi fast Leistungsverweigerung war. :!:


War es eine Leistungsverweigerung? Du liegst ratzfatz blöd durch zwei Eier, die du dir selbst ins Nest legst, 0:2 hinten. In der Fremde. So. Und ansonsten ist man auch eher heiter bis wolkig eingespielt. Das 0:3 ist Makulatur. Abgeschenkt. Aber diese individuellen Katastrophenfehler sind ja, aufgrund Unkonzentriertheiten auch eine Sache, die sich seit Jahren zeigt. Wieviele Spiele haben wir schon durch grandiose Böcke verloren oder lagen hinten?

Ich bin gespannt wie sehr wir wieder stochern und rumfummeln im eigenen Heimspiel. Uns dann irgendwann die obligatorische Puste und Wille ausgeht und dann Darmstadt mit einem Dödelball das ganze Spiel "richtet". Das ist irgendwie so mein inneres Drehbuch.
I think we have a sorgenfrei saison gespielt



Beitragvon RedDevil_69 » 03.08.2017, 15:43


Mir vergeht so langsam die Vorfreude auf morgen. Meine beiden Dauerkarten ist immer noch nicht eingetroffen. Und ein Bekannter von mir wartet auch noch. Zwei Weitere haben sie heute erhalten. Mehr muss man zu diesem Service eigentlich nicht sagen.

Wenn die Karten bis morgen nicht kommen und wir sie am Kartenschalter abholen müssen, bin ich echt mal auf die Wartezeiten gespannt.



Beitragvon klee2808 » 03.08.2017, 15:44


Habe auf eine Niederlage getippt .

Natürlich hoffe ich das es keine wird aber nach dem letzten Spiel wo sich aber so garnichts zu letzten Saison geändert hat bin ich doch eher nicht so euphorisch .

Aber wenn sie sich richtig reinhängen ...dann kommt auch die Stimmung und dann ist ja bekanntlich alles auf dem Betze möglich .

Also Hoffnung !!
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon babsack » 03.08.2017, 15:47


Ich hoffe auf ein Unentschieden wenn möglich 2:2,
dann weiß unser Sturm wenigstens wo das gegnerische Tor steht.
Ein Sieg wäre klasse aber in der aktuellen Verfassung glaub ich leider nicht wirklich dran, es sei denn NM hat in den paar Tagen den richtigen Knopf gefunden und die Jungs spielen wie ausgewechselt.

Wir werden sehen, nach dem Spiel sind wir schlauer, hoffentlich nur keine Niederlage, dann
gibt's das richtig große Zittern auf dem Betze.



Beitragvon Chris7 » 03.08.2017, 15:47


Die Jungs werden auf Wiedergutmachung aus sein. Könnte mir vorstellen, dass ein glücklicher Sieg mit unserer Hife möglich ist.



Beitragvon oskar2 » 03.08.2017, 15:50


Gegen diesen Gegner muss man variabel aus dem Halbfeld anlaufen und mit langen Diagonalpässen die Außen bedienen. Hier haben die Lilien ihre Schwächen. Aus dieser Position muss ich die Räume für unsere Stürmer aufreißen die sich etwas zurückfallen lassen, damit in deren Schnittstelle aufgelegt werden kann, und mit einem schönen Spannschlag oder notfalls mit einem Kappenstoss eingenetzt werden kann. Hier wäre bei mir Mwene ganz wichtig, der mit hoher Geschwindigkeit vor der gegnerischen Innenverteidigung kreuzt und diese bindet. Durch diese Lücken sollte man einige Granaten aufs Tor bringen, da deren Torwächter sowieso nicht zu den besten gehört . Alles in allem sollte mindestens ein 2:0 für uns möglich sein.



Beitragvon DerRealist » 03.08.2017, 15:52


oskar2 hat geschrieben:Gegen diesen Gegner muss man variabel aus dem Halbfeld anlaufen und mit langen Diagonalpässen die Außen bedienen. Hier haben die Lilien ihre Schwächen. Aus dieser Position muss ich die Räume für unsere Stürmer aufreißen die sich etwas zurückfallen lassen, damit in deren Schnittstelle aufgelegt werden kann, und mit einem schönen Spannschlag oder notfalls mit einem Kappenstoss eingenetzt werden kann. Hier wäre bei mir Mwene ganz wichtig, der mit hoher Geschwindigkeit vor der gegnerischen Innenverteidigung kreuzt und diese bindet. Durch diese Lücken sollte man einige Granaten aufs Tor bringen, da deren Torwächter sowieso nicht zu den besten gehört . Alles in allem sollte mindestens ein 2:0 für uns möglich sein.


Also so ziemlich jedes Verb und Attribut...
äh...können wir nicht :lol: :lol: :lol:
I think we have a sorgenfrei saison gespielt



Beitragvon FW 1920 » 03.08.2017, 15:57


Ich habe pro Vernunft und gegen meinen Willen auf einen Sieg der Lilien getippt und hoffe, dass ich falsch liege!!!!
Personalsorgen im zweiten Spiel, viele Verletzte und Rekonvaleszenten - ohne Kommentar! :shock:
Ich hoffe auf einen Punkt, denn die nächsten Aufgaben werden schwer - und was rund um den Betze dann los sein wird, muss ich hier nicht erläutern!!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 03.08.2017, 16:12


oskar2 hat geschrieben:Gegen diesen Gegner muss man variabel aus dem Halbfeld anlaufen und mit langen Diagonalpässen die Außen bedienen. Hier haben die Lilien ihre Schwächen. Aus dieser Position muss ich die Räume für unsere Stürmer aufreißen die sich etwas zurückfallen lassen, damit in deren Schnittstelle aufgelegt werden kann, und mit einem schönen Spannschlag oder notfalls mit einem Kappenstoss eingenetzt werden kann. Hier wäre bei mir Mwene ganz wichtig, der mit hoher Geschwindigkeit vor der gegnerischen Innenverteidigung kreuzt und diese bindet. Durch diese Lücken sollte man einige Granaten aufs Tor bringen, da deren Torwächter sowieso nicht zu den besten gehört . Alles in allem sollte mindestens ein 2:0 für uns möglich sein.


Ich würde eher im Halbfeld kreuzen und die Granaten aufreißen und denen dann mit Kappenstößen diagonal die Lücke polieren, bevor wir uns dann mit hoher Geschwindigkeit nach Außen zurückfallen lassen, damit uns der Torwächter keinen Spannschlag auf die Schnittstelle netzt. Ich leg derweil der Bedienung einen auf die Binde. Das ist meine Schwäche.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon oskar2 » 03.08.2017, 16:20


Du scheinst ja von modernen Spieltaktiken keine Ahnung zu haben. Es gibt ja viele Menschen die Fehler beim zuschauen machen. Diese Ergüsse kannst du ja im Facebook veröffentlichen, nicht aber in einem Fachforum zum Thema Fußball.



Beitragvon Wiesbaden-Teufel » 03.08.2017, 16:26


Ich denke, die Kurve wird bemüht sein, Einigkeit zu zeigen und das kann ebenso Energie auf dem platz freisetzen. Es wäre auf jeden Fall typisch Lautern wenn sich nach einer Woche "Familienstreit" die Stimmung vom Rang Richtung Rasen kanalisiert und ein gutes, kanpfbetontes Spiel bei rum kommt. Das Ergebnis ist dann sicher ein anderes Thema.



Beitragvon FW 1920 » 03.08.2017, 16:32


oskar2 hat geschrieben:Du scheinst ja von modernen Spieltaktiken keine Ahnung zu haben. Es gibt ja viele Menschen die Fehler beim zuschauen machen. Diese Ergüsse kannst du ja im Facebook veröffentlichen, nicht aber in einem Fachforum zum Thema Fußball.

Dies hier ist kein Forum für moderne Spieltaktiken und Schnittstellen und Granaten mit dem Spann oder der Kappe, das ist ein Fan-Forum, in dem sich FCK-Fans z.B. vor einem schweren Spiel wie gegen die Lilien austauschen.
Und Fehler beim Zuschauen hat Rheinteufel bisher so wenig gemacht wie ich, Fehler machen meistens die Spieler auf dem Rasen oder der Trainer, manchmal auch die Schiris.



Beitragvon oskar2 » 03.08.2017, 16:33


Über Kampf alleine werden wir hier nicht ins Spiel kommen, sondern unsere spielerische Überlegenheit wird den Ausschlag geben. Darmstadt hat in dieser Hinsicht ganz große Defizite. Die können nur zerstören und kloppen, und wir müssen uns bei jeder Gelegenheit fallen lassen, das reibt die auf.



Beitragvon FW 1920 » 03.08.2017, 16:35


@Rheinteufel
Was legst Du denn der Bedienung auf welche Binde?



Beitragvon lauternfieber » 03.08.2017, 16:36


oskar2 hat geschrieben:Du scheinst ja von modernen Spieltaktiken keine Ahnung zu haben. Es gibt ja viele Menschen die Fehler beim zuschauen machen. Diese Ergüsse kannst du ja im Facebook veröffentlichen, nicht aber in einem Fachforum zum Thema Fußball.


Hallo Klugscheisser! Meine Vorredner haben schon alles gesagt!



Beitragvon oskar2 » 03.08.2017, 16:42


Wir müssen die Lunte zum brennen bringen, die den Schiedsrichter zwingt Karten zu zeigen, und auch im Strafraum sofort fallen. Die Lilien müssen die Nerven verlieren, provozieren ohne Ende, und die Ränge müssen dabei helfen



Beitragvon Rheinteufel2222 » 03.08.2017, 16:47


FW 1920 hat geschrieben:@Rheinteufel
Was legst Du denn der Bedienung auf welche Binde?


Da habe ich leider noch nicht näher drüber nachgedacht.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste