Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie schneiden die Roten Teufel zum Saisonauftakt beim Club ab?

Umfrage endete am 30.07.2017, 12:40

Heimsieg für den 1. FC Nürnberg
37
32%
Unentschieden
31
27%
Auswärtssieg für den 1. FC Kaiserslautern
48
41%
 
Abstimmungen insgesamt : 116

Beitragvon Flo » 29.07.2017, 12:40


Bild

Vorbericht: 1.FC Nürnberg - 1. FC Kaiserslautern
Auftakt mit vielen Fragezeichen


Der letzte Gegner der alten Saison ist der erste Gegner der neuen Saison. Beim 1. FC Nürnberg startet der 1. FC Kaiserslautern in die Saison 2017/18. Mit vielen Fragezeichen.

Neue Saison, neues Glück. Viel schlechter als in der abgelaufenen Spielzeit kann es kaum laufen, mal wieder gab es im Kader der Roten Teufel einen Umbruch, was für den geneigten Fan aber keine Überraschung mehr sein dürfte. Das neue FCK-Team gilt als Wundertüte. Spielt die Mannschaft überraschend oben mit? Droht eine weitere Saison im Abstiegskampf? Wer steht in der Startelf? Vieles soll besser werden auf dem Betzenberg. Ein erfolgreicher Saisonstart wäre für dieses Bestreben sicherlich hilfreich.

Was muss man vor dem ersten Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

FCK-Trainer Norbert Meier ließ sich in der Vorbereitung kaum in die Karten schauen. Bis auf das Spiel gegen Derby County beim Stadionfest bestimmten regelmäßige Wechsel einer kompletten Elf in der Halbzeitpause das Bild. Gegen alle unterklassigen Gegner gewann der FCK, die aussagekräftigeren Duelle mit dem FC Augsburg und Derby gingen jedoch jeweils mit 0:2 verloren.

Im Tor geht Rückkehrer Marius Müller als Nummer 1 in die Saison. Da der neue Abwehrchef Marcel Correia ausfällt, könnte in Nürnberg die Viererkette auflaufen, die schon in der zweiten Hälfte gegen Derby gut verteidigte: Phillipp Mwene rechts, Giuliano Modica und Robin Koch innen und Leon Guwara links. Auch der mittelfristig als Stammspieler eingeplante Benjamin Kessel ist nach seiner Verletzungspause wieder eine Option als Rechtsverteidiger.

In der Mittelfeldzentrale sind Mads Albaek und Christoph Moritz als "Doppel-Sechs" wohl gesetzt. Kapitän Daniel Halfar wird daher auf dem linken Flügel auflaufen und auf der rechten Außenbahn voraussichtlich von Brandon Borrello unterstützt – wobei der Australier hart von "Manni" Osei Kwadwo bedrängt wird, der mit guten Leistungen in der Vorbereitung auf sich aufmerksam machen konnte. Der eigentlich für die Außenposition vorgesehene Gervane Kastaneer ist verletzt.

Auf der "Zehn" soll künftig Dribbelkönig Baris Atik für Akzente sorgen und beim Saisonstart Osayamen Osawe mit Vorlagen versorgen. Osawe konnte in der Vorbereitung zwar wenig anbieten, da aber mit Jacques Zoua nicht mehr geplant wird, Kastaneer Knieprobleme plagen und Lukas Spalvis nach einem Jahr Verletzungspause für die Startelf noch nicht in Frage kommt, wird der Engländer in Nürnberg wahrscheinlich als alleinige Sturmspitze beginnen.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Das Spieljahr 2016/17 schloss der "Club" nur einen Platz besser als der FCK ab und wurde am Ende Zwölfter. Damit war man in Franken natürlich höchst unzufrieden. Trotzdem hielt man an Trainer Michael Köllner fest, der sich nun – ähnlich wie Norbert Meier beim FCK - erstmals seinen "eigenen" Kader zusammenstellen durfte. Die Stimmung rund um den FCN scheint sowieso gut wie selten zuvor zu sein. Alle Testspiele wurden gewonnen, unter anderem wurden mit Inter Mailand und Borussia Mönchengladbach zwei hochkarätige besiegt.

Zwei Spieler, die am Ende der vergangenen Saison noch für den FCK gegen den FCN spielten, tragen nun das rot-schwarze Trikot. Während für Ewerton das Duell mit seinem Ex-Verein wegen Trainingsrückstands noch zu früh kommt, ist Sebastian Kerk schon für Sonntag einer der Nürnberger Hoffnungsträger. Wer im Tor die langjährige Ikone Raphael Schäfer (Karriereende) ersetzt, ist noch offen. Fabian Bredlow (neu aus Halle) oder Thorsten Kirschbaum sind hier die Kandidaten.

Frühere Duelle

Das letzte Aufeinandertreffen mit dem "Club" am 34.Spieltag der vergangenen Saison dürfte vielen FCK-Fans in guter Erinnerung sein. Durch einen direkt verwandelten Eckball von Daniel Halfar gewann der FCK mit 1:0 und sicherte nach verkorkster Saison wenigstens die Klasse. In Nürnberg verloren die Roten Teufel die vergangenen beiden Auswärtsspiele jeweils kurz vor Abpfiff. Der letzte Sieg im Frankenland gelang im Bundesliga-Jahr 2010/11.

Fan-Infos

Rund 2.500 FCK-Fans werden die Mannschaft zum ersten Auswärtsspiel der Saison begleiten, die Gastgeber erwarten insgesamt 27.000 Zuschauer zur Premiere im neu benannten "Max-Morlock-Stadion". Am Spieltag können an der Tageskasse noch ausreichend Tickets für den Gästebereich erworben werden. Das neu gegründete "Fanbündnis 1.FC Kaiserslautern" ruft alle mitreisenden Fans zu einer Mottofahrt auf: Alle im roten Trikot zum FCN.

O-Töne

FCK-Trainer Norbert Meier: "Nürnberg hat schöne Testspiele gezeigt, wir haben uns das auch angeschaut. Aber die Saison beginnt erst am Wochenende. Bislang hat keine Mannschaft auch nur einen Punkt auf dem Konto. Am Sonntag wird dann abgerechnet."

FCN-Coach Michael Köllner: "Wir hatten eine gute Vorbereitung. Die sechs Wochen fühlen sich an wie zwei Wochen. Die Zeit fliegt. Jeder brennt auf dieses Spiel. Der FCK hat 17 Neuzugänge geholt, die werden sich dabei was gedacht haben. Wenn der Plan aufgeht, kann Kaiserslautern eine Überraschungsmannschaft sein."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Markus Schmidt (Stuttgart)

Voraussichtliche Aufstellungen

1.FC Nürnberg: Bredlow – Valentini, Margreitter, Löwen, Leibold – Kammerbauer - Kerk, Möhwald, Behrens, Gislason – Ishak

Es fehlen: Ewerton (Trainingsrückstand), Lippert (Knie-OP), Mühl (Syndesmoseanriss), Erras (Trainingsrückstand)

1. FC Kaiserslautern: Müller – Mwene, Modica, Koch, Guwara – Moritz, Albaek – Borrello, Atik, Halfar – Osawe

Es fehlen: Correia (Innenbandzerrung), Kastaneer (Knieprobleme), Przybylko (Aufbautraining), Ziegler (Sprunggelenksverletzung), Stieber, Zoua (beide nicht nominiert)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt

Von FCK-Teufelscover gibt es diesmal kein Spieltagsplakat, sondern ein kleines Video zum Saisonauftakt: Der Pfalzmacher - frei nach dem Film "300".
Bild



Beitragvon Hunsbuggel » 29.07.2017, 13:18


Ich hoffe, dass sich die Mannschaft offensiv etwas anders aufstellt als im Bericht erwartet...

- Moritz UND Halfar ist meiner Meinung nach einer zu viel,
- Borello und Osawe würde ich aufgrund der Testspiele eher auf die Bank setzen
- zudem fände ich ein 4-4-2 angenehm, kann mich aufgrund der derzeitigen Verletzung von Kastaneer aber auch mit einem 4-2-3-1 anfreunden.

Vor Osawe und Borello stehen für mich derzeit noch
1. Manni
2. Kessel
3. Shipnoski
4. Görtler
5. Spalvis (trotz Rückstand)

die je nachdem auf welche Positionen sich der Rest der Mannschaft verteilt in die Startelf rücken würden.

Daher meine Wunschaufstellung:

4-4-2
Müller – Mwene, Modica, Koch, Guwara – Atik, Halfar, Albaek, Manni - Spalivs, Görtler/Shipnoski

4-2-3-1
Müller – Mwene, Modica, Koch, Guwara – Halfar, Albaek - Manni, Atik, Görtler/Shipnoski - Spalivis

MEIER DU MACHST DAS SCHON!



Beitragvon de_fck ler » 29.07.2017, 13:33


Schöner Vorbericht. So langsam steigt die Vorfreude auf morgen.

Ich bin dieses Wochenende wegen einem Praktikum nach München gezogen und suche nun jetzt nach einer Wirtschaft,Kneipe oder Biergarten, wo man in entspannter Atmosphäre morgen das Spiel gucken kann. Hat jemand irgendwelche Tipps :teufel2:
Einmal Lautrer, immer Lautrer!



Beitragvon MarkusH1978 » 29.07.2017, 13:39


Wer bei den Spekulationen um die Startaufstellung komplett untergeht ist für mich Gino Fechner!! Der Junge hat ne tolle Vorbereitung gespielt und ist läuferisch und kämpferisch ein absolutes Vorbild. Bei den Spielen gegen Pirmasens und Derby County spielte er jeweils von Beginn an und zwar bis weit in die 2. Hälfte. Nichts gegen Moritz und Albaek...aber Gino hat 31 U-Länderspiele gemacht und bewies in allen Einsätzen in der Vorbereitung Spielübersicht und gehörte zu den Aktivposten im defensiven Mittelfeld. Wenn er das Vertrauen von Meier bekommt, wird der uns noch viel Freude bereiten. Er gehört morgen auf die Doppelsechs!! :teufel2:



Beitragvon soccer1 » 29.07.2017, 14:02


Hab mir gestern Bochum gegen Pauli angeschaut.Gerade die Erste Hälfte Ingolstadt - Union Wenn wir morgen mit dem Siegeswillen wie diese Mannschaften ihn haben auftreten, dann ist ein Sieg möglich.Jungs zeigt uns, dass ihr unter allen Umständen gewinnen wollt.Auf geht's FCK. :teufel2:



Beitragvon mibuehl » 29.07.2017, 14:02


Würde mich freuen wenn Osei Kwadwo anstatt Borello beginnen würde.Das man Zoua total ignoriert kann ich nicht ganz nachvollziehen.Ganz so schlecht hab ich ihn nicht gesehen.



Beitragvon 0620schotti » 29.07.2017, 14:03


Das sieht schon wieder verdammt defensiv aus. Wahrscheinlich wird man wieder versuchen, auf unentschieden zu spielen. Typisch Meier. Nur kein Risiko gehen.



Beitragvon Miro.Klose » 29.07.2017, 14:10


0620schotti hat geschrieben:Das sieht schon wieder verdammt defensiv aus. Wahrscheinlich wird man wieder versuchen, auf unentschieden zu spielen. Typisch Meier. Nur kein Risiko gehen.



Meine Güte, jetzt lasst den Mann doch mal in Ruhe arbeiten. Wenn er defensiv spielen lässt wir dadurch aber besser dastehen als letztes Jahr ist mir das nur Recht. Meier ist kein Anfänger... die Saison hat nichtmal angefangen also bleibt mal cool. Ich hab ein gutes Gefühl, auch wenn ich damit alleine zusein scheine (Ich meine damit nicht das eine Spiel mit dem Gefühl sondern die Saison)



Beitragvon EchterLauterer » 29.07.2017, 14:18


Die Mannschaft ist im Moment eine reine Wundertüte, aber egal, wer spielt: ich bin voller Vorfreude, werde morgen im Stadion sein und hoffe, einen FCK zu sehen, der kämpft, beißt und .... gewinnt.

:teufel2:
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet
.



Beitragvon Forever Betze » 29.07.2017, 14:29


Das wird nicht die Aufstellung sein. Das ist die Vorraussichtliche Aufstellung von Kicker. Die denken Borrello wird spielen, weil er im letzten Testspiel Stamm war und Mwene weil er durchgehend spielte letzte Saison.

Ich bin mir sicher, dass Borrello auf der Bank sitzt, Kessel spielt und Mwene eine Position vor rutscht.

Müller
Kessel, Koch, Modica, Guwara
Albaek, Moritz
Mwene, Atik, Halfar
Osawe

So werden wir spielen.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 29.07.2017, 14:49


Wer bei mir leider nach seiner letzten Station bei uns überhaupt keine gute Erinnerung hinterlassen hat, ist Marius Müller. Dementsprechend schlecht ist mein Gefühl bei dem Gedanken, dass er jetzt wieder unsere Nummer 1 sein soll.

Ich habe die Testspiele allerdings nicht gesehen und seine Kritiken waren ja nicht schlecht. Bleibt also zu hoffen, dass er sich in dem einem Jahr in der Brause tatsächlich so weiterentwickelt hat, dass er quasi ein völlig anderer Torwart ist.

So richtig kann ich mir das noch nicht vorstellen, aber warten wir mal ab.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Red Devil » 29.07.2017, 15:19


Der FCK ist mal wieder eine Wundertüte. Denn es kann nach oben (einstelliger Tabellenplatz), aber auch nach unten (Abstieg in die 3. Liga) gehen. Man kann hoffen, dass die mal wieder runderneuerte Mannschaft den Ernst der Lage erkannt hatte und auf dem Platz Vollgas gibt. Denn alles andere zählt nicht. Bild

In diesen Sinne

Vorwärts!!!

PS: Das wäre eine passable Aufstellung:

Bild
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon d1eter » 29.07.2017, 15:31


Der Spieltag fängt ja mit zwei Auswärtssiegen nicht schlecht an. So kann's morgen weitergehen. FCK.
Wer positiv denkt hat mehr vom Leben und lebt länger.
www.psychotipps.com/Positives-Denken.html



Beitragvon ix35 » 29.07.2017, 15:32


Meine Aufstellung für morgen.

---------------Müller ( weil gesetzt von Gerry)---

Kessel-------Koch--------Modica-------Guwara----

-----------------Albaek----Fechner----------------

---Borello-------Atik-------------Müsel-----------

----------------------Mustafa------------------



Beitragvon Alterwalter » 29.07.2017, 16:24


Sind wir wirklich die einzige Mannschaft im deutschen Profi-Fußball, die das erste Spiel ohne Ärmelsponsor antritt? Ich hoffe, dafür gibt es eine gute Erklärung von unserer Marketingabteilung.

Ansonsten halte ich unsere Manschaft für besser als die meisten hier. Morgen gibt es mindestens einen Punkt.
Und wir landen am Ende in der oberen Tabellenhälfte.



Beitragvon MMersinger » 29.07.2017, 16:25


So, morgen geht es endlich wieder los. Ich sehe die Situation bei weitem nicht so kritisch wie viele andere Leute im Forum. Natuerlich kann man nur schwer einschaetzen, wo wir am Ende der Saison stehen werden. Die Testspiele gegen unterklassige Mannschaften waren besser als letztes Jahr. Ich sehe auch das schwere Auftaktprogramm eher positiv. Zu Anfang der Saison klappt bei unseren Gegnern auch noch nicht alles. Morgen nehmen wir bestimmt etwas zaehlbares mit. Wenn wir aus den ersten 4 Spielen mindestens 4 Punkte holen , werden sir mit Sicherheit besser abschneiden als letzte Saison. Wobei ich aber mehr darauf hoffe mal wieder Spiele zu sehen, bei denen die Mischung aus Kampf und Willen stimmt.
http://marcus1974.blog.de
Hoffentlich bald wieder ordentlicher Fussball !



Beitragvon Oracel » 29.07.2017, 16:32


Ich möchte morgen keinen Osawe sehen, der schießt uns noch mit seinem Eigenwillen in die 3.Liga...Die sollten noch 2 Stürmer kaufen! Dann klappts mit der Top Ten!
So ist bangen angesagt.



Beitragvon wkv » 29.07.2017, 17:10


So macht man Spieler Mut und gibt ihnen das Gefühl, hier völlig willkommen zu sein.
Genau so!
...nemo me impune laccessit. Bild



Beitragvon bonds » 29.07.2017, 17:27


@ Miro Klose
Du stehst nicht alleine da. Ich denke so wie du jede Saison, denn wir werden es irgendwann schaffen wieder nach oben zu kommen. Und wenn Norbert Meier das so aufstellen möchte dann wird er sich was dabei gedacht haben. Obwohl ich mir auch vorstellen kann das sich da noch was ändern kann.
Sarkasmus
Die Fähigkeiten Idioten zu beleidigen ohne dass sie es merken
Wer die Wahrheit im falschen Moment sagt, gilt als Zyniker.



Beitragvon kotteschul » 29.07.2017, 17:39


Osawe einfach oefter nach Paris schicken , dann macht er schon seine Buden.. 8-)

:teufel2: :daumen:
Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht.(Gerry Ehrmann)
Betze war mein Leben, bis Bakero kam !



Beitragvon wkv » 29.07.2017, 18:06


kotteschul hat geschrieben:Osawe einfach oefter nach Paris schicken , dann macht er schon seine Buden.. 8-)

:teufel2: :daumen:

So schaut's aus.
Das macht die Beine logger.
...nemo me impune laccessit. Bild



Beitragvon kotteschul » 29.07.2017, 18:29


:lol: :D

why not ? sage ich da nur.. :)

So und nun zu den Mannschaftsaufstellungen:

Im Tor mit der Nummer 1
Mariuuuuuuuuus Mueeellller

Die Abwehr
Kessel-Koch-Modica-Guwara

Das Middelfield

Mads Albaek-Baris Atik-Daniel Halfar-Christoph Moritz

Abteilung Attacke
Brandon Borello und Osayamen Osawe

und die Bank(unsere Zukunft)
Shipnoski-Manni-Muesel-Tomic-Weis-Fechner-Salata-Mustafa-Seufert-Mwene

:verbeug: :doppelhalter: :schild: :schal:
Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht.(Gerry Ehrmann)
Betze war mein Leben, bis Bakero kam !



Beitragvon Lonly Devil » 29.07.2017, 18:41


wkv hat geschrieben:So macht man Spieler Mut und gibt ihnen das Gefühl, hier völlig willkommen zu sein.
Genau so!

Oder so ....

So kitzelt man eine Trotzreaktion aus den Spielern, wenn sie zeigen wollen dass sie besser sind als dieser "vorauseilende Ruf".

Vorausgesetzt die Spieler haben so etwas wie Ehre und sind wirklich besser als der "vorauseilende Ruf".


Nach der letzten Saison, die hat bei mir ihre Spuren hinterlassen, bin ich schon froh wenn ich morgen kein Alibigerenne sehe. Oder Spieler, die völlig unmotiviert und lustlos über den Platz schleichen.

Ich hoffe auf eine MANNSCHAFT, die sich nicht versteckt und erkennbar zeigt dass sie etwas erreichen will.
Das wäre für mich schon ein großer Fortschritt für unsere Truppe.

Man wird sehen.
Ich harre der Dinge, und hoffe auf Besserung.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon [name838] » 29.07.2017, 18:42


Lasst den Görtler ran, der ist doch Franke und macht den Nürnbergern deshalb richtig Dampf!

... im ernst: Ich würd' ihn aufstellen, nicht als Stürmer, sondern hinter den Spitzen.



Beitragvon sandman » 29.07.2017, 18:54


Lonly Devil hat geschrieben:
wkv hat geschrieben:So macht man Spieler Mut und gibt ihnen das Gefühl, hier völlig willkommen zu sein.
Genau so!

Oder so ....

So kitzelt man eine Trotzreaktion aus den Spielern, wenn sie zeigen wollen dass sie besser sind als dieser "vorauseilende Ruf".

Vorausgesetzt die Spieler haben so etwas wie Ehre und sind wirklich besser als der "vorauseilende Ruf".


Nach der letzten Saison, die hat bei mir ihre Spuren hinterlassen, bin ich schon froh wenn ich morgen kein Alibigerenne sehe. Oder Spieler, die völlig unmotiviert und lustlos über den Platz schleichen.

Ich hoffe auf eine MANNSCHAFT, die sich nicht versteckt und erkennbar zeigt dass sie etwas erreichen will.
Das wäre für mich schon ein großer Fortschritt für unsere Truppe.

Man wird sehen.
Ich harre der Dinge, und hoffe auf Besserung.


So ähnlich gehts mir auch...ne wirkliche Vorfreude kann ich nicht entwickeln...die letzte Saison sitzt einfach zu tief. Auch das Testspiel gegen DB hat mir tiefe Sorgenfalten ins Gesicht gezogen.

Ich erwarte einfach nur, das gerannt und gekämpft wird..von JEDEM.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste