Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon suYin » 19.05.2014, 21:29


Ariel Borysiuk zu Lechia Gdańsk?

Der polnische Erstligist Lechia Gdańsk soll wohl Interesse an Ariel Borysiuk zeigen.

Borysiuk wurde erst zur Rückrunde 2013/2014 an Volga Nizhniy Novgorod (Russland) ausgeliehen und bestritt für die Russen 4 Spiele.

Der polnische Nationalspieler besitzt in Kaiserslautern einen Vertrag bis zum 30. Juni 2016


Originaltext:

Z zamiarem powrotu do Polski nosi się Borysiuk i właśnie Lechia miałaby być klubem, w którym mógłby przypomnieć, że potrafi grać w piłkę. W tym sezonie grał w ramach wypożyczenia w zespole Wołgi Niżny Nowogród, z którą w tym sezonie spadł z rosyjskiej ekstraklasy.


Quelle und kompletter Text: dziennikbaltycki.pl
Weitere Quelle: przegladsportowy.pl
Bild



Beitragvon Jacob » 19.05.2014, 22:12


Da fällt mir nur ein Wort ein: WARUM?

Talentierter junger Mann mit dem Herz am rechten Fleck. Im Gegensatz zu Karl kann der Fußball spielen...

So habe ich ihn in Erinnerung, manchmal ein wenig übertrieben im Zweikampf, aber besser so als die Fuß-Wegzieher aus der letzten Saison!

Dagegen steht natürlich, dass er sich in Russland scheinbar auch nicht durchsetzen konnte. Natürlich weiß man nicht wie die Umstände dort waren (Trainer, Mitspieler...).

Alles in allem habe ich Ariel immer sehr gern spielen sehn. Finde es sehr bedauerlich, dass man ihn direkt wieder abschieben will.



Beitragvon The_Dude23 » 19.05.2014, 22:15


Dem kann ich mich nur anschließen!
In meinen Augen ein Spieler der kämpft und Siegeswillen zeigt. Und da die neue Saison mit jüngeren Spieler angetreten werden soll, ist er doch ideal geeignet! :?:



Beitragvon MarcoReichGott » 19.05.2014, 22:19


CK ist ziemlich resolut beim Aussortieren von Spielern. Alushi, Bunjaku, Occean und Simunek haben es zuletzt gespürt. Borysiuk war damals der Erste. In sofern war eigentlich relativ klar, dass Borysiuk bei uns keine Chance mehr erhalten wird. Beurteilung spar ich mir einfach mal, da irgendwie zwischen öffentlicher Wahrnehmung und Einschätzung des Spielers durch seine Trainer einfach eine ziemlich große Diskreptanz herrscht.



Beitragvon grasnarbe » 19.05.2014, 22:31


wir haben ja Karolus Magnus :nachdenklich:
.....................................
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon hierregiertderfck » 19.05.2014, 22:35


Na toll.

Heißt im Umkehrschluss wieder 30+ Spiele von dem Oberspezi von Runjaic, Markus Karl, in der neuen Saison, falls das stimmen sollte.

Ich darf gar nicht daran denken, sonst muss ich mich gleich bitter in den Schlaf weinen. :(



Beitragvon Markie » 20.05.2014, 07:43


Wie wärs, wenn man den Jungen zurück holt und Stehgeiger Karl dahin schickt?



Beitragvon menges » 20.05.2014, 07:47


Bitte halten! :nachdenklich:
Man will mit jungen, ehrgeizigen Spielern in die neue Saison gehen - passt doch perfekt in das Anforderungsprofil! Außerdem hätte man so die Chance, dass die ganze Kohle für Boris nicht ganz umsonst war...
Mitglied #6879 beim 1.FC Kaiserslautern.
Rot, Weiß, Rot. Für immer.



Beitragvon mxhfckbetze » 20.05.2014, 08:07


Du hast gut schreiben.....dein Kopf rollt nicht, wenn es mit Ariel schief läuft.
Dafür wird dann der neue Sportdirektor vom Berg gejagd........



Beitragvon sdw » 20.05.2014, 08:12


Wenn man ihn diese Saison nicht spielen lässt und er Leistung bringt, dann hat man mal wieder Geld verbrannt. Der Vertrag läuft bis 2016, selbst wenn er bei einem Leihverein groß aufspielen würde, wären wir dann bei nur noch 1 Jahr Vertrag in einer denkbar schlechten Position: Offensichtlich will man ihn ja selbst nicht mehr einsetzen, also kann man auch nicht viel dafür verlangen.

An was liegts denn? Sprachprobleme? Wenn er gespielt hat, dann hat er immer gekämpft und gute Pässe gespielt. Nur wer auch mal etwas riskiert, kann auch mal Fehlpässe spielen. Wenn man nur zurückspielt oder den Ball hoch nach vorne drischt, dann geht man weniger Risiko ein mal richtig dumm auszusehen weil man einen "Risikopass" dem Gegner in die Füße schiebt aber man wird auch seltener einen "tödlichen Paß" spielen.



Beitragvon mxhfckbetze » 20.05.2014, 08:32


Wenn Wundertüten wie Ariel und Fortounis mit 18 verpflichtet werden, kann nicht davon ausgegangen werden, dass sie sich zu Leistungsträgern entwickeln.
Da kann von Geld verbrennen keine Rede sein.
Junge Spieler zu verpflichten, ist immer Risiko hoch 10.



Beitragvon MäcDevil » 20.05.2014, 08:41


Ariel hatte für mich immer zu wenig Offensive zu bieten. Man sieht aber, dass der Junge Fussball spielen kann und talentiert ist. Trotzdem für die 2. BL irgendwie nicht geschaffen - einfach zu wenig Zug vors Tor.
Dann würde ich lieber nochmal mit Swierszok planen. Der sicherlich eine Verstärkung wäre...für die 2. BL.
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon ChrisW » 20.05.2014, 09:31


Wenn er es in Russland nicht geschafft hat, dann wird er uns auch nicht helfen.
Besser wie Karl ist er sicher, aber andere Trainer sind auch besser als unserer.
Vielleicht sieht der SD was Kerl kann. :wink:



Beitragvon Bigdoubleu » 20.05.2014, 09:49


Also ich kann gut nachvollziehen, dass Borysiuk abgegeben werden sollte:
Erstems kam er ja als Winterkönigstransfer in der ersten Liga zu uns. Er kostete eine ordentliche Ablöse und wird wahrscheinlich auch ein ganz gutes Gehalt rausverhandelt haben, bestimmt deutlich mehr als ein Karl.
Dieses Geld würden wir uns gerne sparen, weil Borysiuk zweitens auf dem Platz nie wirklich überzeugt hat. Sehr bissig im Zweikampf, aber auch oft ungeschickt, deshalb mit viel zu vieln Fouls. Ein paar schöne Flankenwechsel, aber auch haarsträubende Fehlpässe. Nach vorne bringt er gar nix zustande und verliert aufgrund seiner überschaubaren Körpergröße jedes Kopfballduell.

Weil er ein Terrier ist, kommt er aufm Betze gut an, aber fußballerisch hat er nicht das gezeigt, was Kuntz damals in ihm gesehen hat.

Also: Gerne verkaufen.

P.S. Karl am besten gleich mit abgeben.



Beitragvon rosicky » 20.05.2014, 10:30


1.Wenn man Gehalt sparen will muss man den Vertrag auflösen oder den Spieler verkaufen....
2.So unfassbar viel kann er garnicht verdienen, wo hätten wir das denn hernehmen sollen?
3. Die angesprochenen Seitenwechsel aus dem Fußgelenk kriegen manche Bundesligaspieler nicht hin, allein dafür hat er sich das Gehalt schon verdient :D

4. Karl muss weg, da bin ich ganz deiner Meinung.
Bild



Beitragvon La_pulga » 20.05.2014, 10:54


mxhfckbetze hat geschrieben:Wenn Wundertüten wie Ariel und Fortounis mit 18 verpflichtet werden, kann nicht davon ausgegangen werden, dass sie sich zu Leistungsträgern entwickeln.
Da kann von Geld verbrennen keine Rede sein.
Junge Spieler zu verpflichten, ist immer Risiko hoch 10.


Wenn man Spieler wie Fortounis für 250.000€ holt und ihn trotzdem noch für ca 600.000€ los wird hast du recht, da wurde kein Geld verbrannt.

Wenn man aber einen Borysiuk für ca 2Mio verpflichtet und ihn zum Topverdiener macht, ist das Kohle verbrennen. (Dass er wegen des Stadions über Nacht doch noch zu uns kam, glaubst du ja wohl selbst nicht. Da wird Stefan beim Grundgehalt noch schön nachgebessert haben, in der damaligen verzweifelten Lage ja auch verständlich)
Vor allem, weil er ja jetzt hin und her geschoben wird, bis entweder sein Marktwert komplett im Keller ist oder sein Vertrag ausläuft.



Beitragvon krassimier » 20.05.2014, 11:10


Ihn und Bunjaku würde ich eigl eher behalten...

Und noch mehr Zeichen
Beziehungsstauts: [_] vergeben [_] Single [_] verliebt [_]verwitwet [x]1.FC Kaiserslautern



Beitragvon ks_969 » 20.05.2014, 11:48


La_pulga hat geschrieben:
mxhfckbetze hat geschrieben:Wenn Wundertüten wie Ariel und Fortounis mit 18 verpflichtet werden, kann nicht davon ausgegangen werden, dass sie sich zu Leistungsträgern entwickeln.
Da kann von Geld verbrennen keine Rede sein.
Junge Spieler zu verpflichten, ist immer Risiko hoch 10.


Wenn man Spieler wie Fortounis für 250.000€ holt und ihn trotzdem noch für ca 600.000€ los wird hast du recht, da wurde kein Geld verbrannt.

Wenn man aber einen Borysiuk für ca 2Mio verpflichtet und ihn zum Topverdiener macht, ist das Kohle verbrennen. (Dass er wegen des Stadions über Nacht doch noch zu uns kam, glaubst du ja wohl selbst nicht. Da wird Stefan beim Grundgehalt noch schön nachgebessert haben, in der damaligen verzweifelten Lage ja auch verständlich)
Vor allem, weil er ja jetzt hin und her geschoben wird, bis entweder sein Marktwert komplett im Keller ist oder sein Vertrag ausläuft.


Richtig :!:

Aber manche können sich eben alles schön reden...das ist halt eben so mit jungen Spielern....haut man halt mal 2.Mio raus....und was soll's :lol:
1.FCK - Unzerstörbar



Beitragvon de79esche » 20.05.2014, 11:56


Wir sind gerade dabei unsere jungen Talente zu verscherbeln. Da frag ich habt Ihr da oben noch alle Tassen im Schrank? Wisst Ihr, ob wir was gleichwertiges bekommen?
Hauptsache Matmour läuft nächste Saison wieder auf und spielt sich selbst schwindelig.
Aber es hat ja eh den Anschein, als könne man auf dem Betze mit Fähigkeiten Perfektionieren nichts anfangen, siehe Kirch, der wird mehrmals in Dortmund eingewechselt und bringt immer Leben ins Spiel. Bei uns war er eher......naja.
Fortunis wird in Köln auch besser spielen, als bei uns, weil da wahrscheinlich mehr Förderung der positiven Fähigkeiten betrieben wird.
Bei uns muß der Spieler ins System passen, wo anders wird das System an die Spieler angepasst.
#StrongerThanFear



Beitragvon de79esche » 20.05.2014, 11:58


La_pulga hat geschrieben:
mxhfckbetze hat geschrieben:Wenn Wundertüten wie Ariel und Fortounis mit 18 verpflichtet werden, kann nicht davon ausgegangen werden, dass sie sich zu Leistungsträgern entwickeln.
Da kann von Geld verbrennen keine Rede sein.
Junge Spieler zu verpflichten, ist immer Risiko hoch 10.


Wenn man Spieler wie Fortounis für 250.000€ holt und ihn trotzdem noch für ca 600.000€ los wird hast du recht, da wurde kein Geld verbrannt.

Wenn man aber einen Borysiuk für ca 2Mio verpflichtet und ihn zum Topverdiener macht, ist das Kohle verbrennen. (Dass er wegen des Stadions über Nacht doch noch zu uns kam, glaubst du ja wohl selbst nicht. Da wird Stefan beim Grundgehalt noch schön nachgebessert haben, in der damaligen verzweifelten Lage ja auch verständlich)
Vor allem, weil er ja jetzt hin und her geschoben wird, bis entweder sein Marktwert komplett im Keller ist oder sein Vertrag ausläuft.


Wenn ich einen Drazan für nen Arsch voll Geld hole und muß ihn dann für 250000€ verticken (nach 1 Jahr) dann läuft was beim Scouting falsch.
#StrongerThanFear



Beitragvon MarcoReichGott » 20.05.2014, 13:50


Borysiuk ist halt einfach ein noch krasserer Fall als z.B Schechter. Der wurde geholt, ist gescheitert, wurde menschlich rausgemobt und dann hat man ihn eben wieder abgegeben, auch wenn er uns spielerisch in Liga 2 vermutlich sogar hätte helfen können.

Borysiuk wurde in der Situation geholt, als wir dringend einen Erstliga tauglichen 6er gebraucht haben. Der dann sogar mit in die zweite Liga genommen wurde. Und wo man dann feststellt, dass er scheinbar nicht einmal hier unseren Ansprüchen genügt.

2 Millionen für einen Spieler, der nichtmals gut genug sein soll um in der zweiten Liga um den Relegationsplatz mitzuspielen.

Da fragt man sich schon was bei abgeht beim Scouting. Wie man so sehr daneben liegen kann. Und diese 2 Millionen tun weh!

Irgendwo müssen da dann noch Konsequenzen her. Ich kann doch nicht in einer finanziell angespannten Lage mit Borysiuk, Drazan und Occean zig Millionen verbrennen und das dann einfach totschweigen. Drazan kann man ja noch recht eindeutig auf Foda zurückführen aber bei Borysiuk frag ich mich echt wer das verbrochen hat. Kuntz? Scouting?

Mir persönlich wäre es ja immer noch am liebsten, dass Borysiuk uns nächste Saison beweist, dass er die Ablösesumme doch wert war aber daran kann man wohl langsam nicht mehr glauben.



Beitragvon FCK-Ralle » 20.05.2014, 14:12


Also bei manchen Kommentaren könnte man meinen Borysiuk wäre fußballerisch eine Mischung von Sandro Wagner und Stijn Vreven mit dem Charakter von Mario Basler.
Meine Güte. Also so schlecht wie ihn manche schreiben habe ich ihn nicht gesehen. Der Junge ist bissig im Zweikampf und hat auch ein paar feine Pässchen drauf. Gerade lange Bälle auf die Außen kann ich mich erinnern. Außerdem hat er nen ordentlichen Bumms, denke an das Spiel in St. Pauli in der vorletzten Saison. Was er oft war zu Hitzig und zu übermotiviert. Jugendlicher Leichtsinn halt. Aber das kriegt ein gescheiter Trainer aus ihm raus. Gebt ihm halt mal ne Chance und schafft was mit dem Bub. Habe die Vermutung er braucht etwas mehr Zuwendung vom Trainer als andere. Redet mit dem Kerl. Der Junge ist nicht aus der Welt.
Ne statt dessen geben wir ihn wieder ab. Diesmal wenigstens in seine Heimat nach Polen und hoffentlich nur zu Leihe.
So langsam glaube ich auch, dass die finanzielle Seite bei den Zu- und Abgängen eine viel viel größere Rolle spielt als bisher vermutet.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon MarcoReichGott » 20.05.2014, 14:21


Ich glaube die meisten hier im Forum (und im Kicker) haben Borysiuk nicht so schlecht gesehen. Aber Fakt ist, dass er unter Foda schon quasi durch Karl ersetzt wurde und eigentlich nur noch regelmäßig gespielt hat, weil wir im zentralen Mittelfeld letzte Saison Engpässe hatten.

Und CK hat einen Blick auf ihn geworfen und ihn dann aus dem Spieltags-Kader geschmissen, hier sogar den mäßig agierenden Orban vorgezogen.

Wenn gleich zwei Trainer mit der Leistung nicht zufrieden sind muss man wohl davon ausgehen, dass da auch was dran ist.



Beitragvon Veedaa » 20.05.2014, 14:25


"Reset drücken" bedeutet auch solche Beziehungen zu beenden. Boris hat zweifelsohne Talent, irgendwas muss aber neben dem Platz gehörig schief gelaufen sein. Wir dürfen uns nicht weiter an Spieler wie ihn und Fortounis klammern und hoffen, dass Deutschland und KL plötzlich ihre Heimat und der FCK ihre große Liebe werden.
Es wurde in diesen Fällen von beiden Seiten viel falsch gemacht. Daraus wird einfach nichts mehr.



Beitragvon MarcoReichGott » 20.05.2014, 14:50


Wir sind abgestiegen und haben bei Spielern und Trainer den Reset-Knopf gedrückt und damit sollte alles besser werden.
Wir haben unser Ziel verfehlt, die Lösung war: Wir drücken den Reset-Knopf und tauschen die gesamte Offensive auf und damit sollte alles besser werden.
Wir sind schlecht gestartet und SK hat den Trainer-Reset-Knopf gezogen und damit sollte alles besser werden.
Wir haben unser Ziel wieder verfehlt und nun sollen wir weiter den Reset-Knopf drücken und damit soll dann alles besser werden?




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast



cron