Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon suYin » 25.11.2010, 17:41


Dr. Johannes Ohlinger scheidet aus Vorstandsamt aus

Dr. Johannes Ohlinger hat den Aufsichtsrat des Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern um Entlassung aus seinem ehrenamtlichen Amt als Finanzvorstand des Traditionsvereins zum 30. November 2010 gebeten. Der Aufsichtsrat um den Vorsitzenden Prof. Dr. Dr. h.c. Dieter Rombach kommt seiner Bitte nach.

Der 56-jährige Dr. Ohlinger, der in den drei Jahren seiner Tätigkeit maßgeblich zur Sanierung des Vereins beigetragen hat, bat um ein um einen Monat früheres Ausscheiden, um sich auf die vor ihm stehen beruflichen Aufgaben konzentrieren zu können.

Der Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern bedankt sich sehr herzlich bei Dr. Johannes Ohlinger für seine geleistete Arbeit als Finanzvorstand und wünscht ihm alles Gute für seine neuen beruflichen Herausforderungen.

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/detai ... t-aus.html
Bild



Beitragvon sebiv8 » 25.11.2010, 17:43


Danke für alles Herr Ohlinger!!!
Niveau ist keine Handcreme!



Beitragvon Mathias » 25.11.2010, 17:43


Danke für Alles, Dr. Ohlinger!
Und das ist mein voller :prost: Ernst! :)
Alles gute im weiteren Leben!
Schade, daß auf Vereinsebene nicht jede ihrer Arbeit die Anerkennung bekommen hat, der sie gebührt hätte.
Danke nochmal für alles!
Zuletzt geändert von Mathias am 25.11.2010, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon DeNo91 » 25.11.2010, 17:45


DANKE :!:

:applaus:
Nur der FCK !



Beitragvon tütch3n » 25.11.2010, 17:46


Danke für Ihre super Arbeit die Sie geleistet haben!
Einen Verein sucht man sich nicht aus - man wird hineingeboren



Beitragvon voks » 25.11.2010, 17:49


Auch von mir: Danke!



Beitragvon betze_oli » 25.11.2010, 17:51


Danke Danke,lieber Johannes! :wink:
Keep on Rising! Alles fer Lautre!



Beitragvon Seb » 25.11.2010, 17:52


Danke :applaus:

Er hat ein großes Opfer durch die Jahre im Ehrenamt für den Verein gebracht, ich hoffe das wissen alle zu würdigen.



Beitragvon Lautern-Fahne » 25.11.2010, 17:56


Ohlinger,
Ohlinger,
Ohlinger,
du warst der beste Mann!



Beitragvon Mac41 » 25.11.2010, 17:59


Auch wenn sein Beginn als Vorstand beim 1.FCK mir nicht gerade gelungen erschien (das lag aber mehr am Zeitpunkt und seinen Mit-Kollegen), er durch seine Vergangenheit bei Holzmann auch nicht gerade unbelastet erschien, hat er mit seiner beharrlichen und kompetenten Arbeit meine Anerkennung und Respekt gewonnen. Auch mit der Art seines Ausscheidens kann ich mich nicht anfreunden, aber auch das liegt nicht an ihm.
Er hätte Besseres verdient als dieses Danke - und Tschüss!

Vielen Dank für die geleistete Arbeit und den Erhalt des 1.FCK.
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon FCK-Ralle » 25.11.2010, 18:00


Auch von mir ein allerherzlichstes Dankschön für alles Dr. Ohlinger.

Auch Ihren Namen wird man für alle Zeit mit der Rettung des FCK verbinden.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Schlossberg » 25.11.2010, 18:07


Tausend Dank, Herr Dr. Ohlinger!

... und außerdem bin ich mir sicher, dass auch die Mannschaft auf ihre Weise Dank sagen wird.
Zuletzt geändert von Schlossberg am 25.11.2010, 18:08, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Mathias » 25.11.2010, 18:08


Mac41 hat geschrieben: Auch mit der Art seines Ausscheidens kann ich mich nicht anfreunden, aber auch das liegt nicht an ihm.
Er hätte Besseres verdient als dieses Danke - und Tschüss!


Mein Reden! :applaus:
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Lautern-Fahne » 25.11.2010, 18:10


Weiß jemand, wo Dr. Ohlinger wohnt? Vielleicht kann man ihm ja von Fanseite aus ein kleines Präsent zuschicken (Fresskorb oder Blummerstrauss)...



Beitragvon Mathias » 25.11.2010, 18:11


Selbst wenn, wäre es fatal, seine Adresse hier öffentlich zu posten....
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon SEAN » 25.11.2010, 18:15


Vielen Dank, Dr. Johannes Ohlinger, und alles Gute bei den nächsten beruflichen Aufgaben. :applaus:

Wenns auch warscheinlich keiner lesen mag, bei mir bleibt ein kleiner, fader, Nebengeschmack bei seinem Abgang.
Nicht auf der JHV, jetzt der frühzeitige Ausstieg, ist irgend etwas schief gelaufen? Ich hoffe nicht, den bei manchen kniffligen Entscheidungen wäre es nicht schlecht, wenn er uns beratend zur Seite stehen würde!
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon JochenG » 25.11.2010, 18:25


Vielen Dank für die Mühe und die Arbeit, die Sie in den vergangenen 3 Jahren in unseren FCK investiert haben.
Als ausgleichendes Element habe ich Sie wahrgenommen und hoffe, dass in Zukunft ein Gegengewicht zu unseren Zugpferden entsteht. Denn finanziell sind wir noch Lichtjahre vom Idealzustand entfernt.

Mein tiefer Respekt gilt Ihrer soliden und ruhigen Arbeit im Hintergrund.
Danke Dr. Ohlinger.



Beitragvon Betzesüchtig!! » 25.11.2010, 18:26


wegen seiner großartigen leistung für unseren verein, könnte man im namen der fans doch sicherlich ein "danke-spruchband" oder ähnliches initiieren ?!?



Beitragvon DeNo91 » 25.11.2010, 18:30


Betzesüchtig!! hat geschrieben:wegen seiner großartigen leistung für unseren verein, könnte man im namen der fans doch sicherlich ein "danke-spruchband" oder ähnliches initiieren ?!?


Das dürfte machbar sein und das hat der Mann auch verdient...
MINDESTENS das...
Nur der FCK !



Beitragvon fck-stein » 25.11.2010, 18:32


:danke: :danke: für die geleistete Arbeit Dr. Ohlinger.
Aber ein Bauchgrummeln bleibt bei diesem Würdelosen Abgang.



Beitragvon Schlossberg » 25.11.2010, 18:42


Betzesüchtig!! hat geschrieben:wegen seiner großartigen leistung für unseren verein, könnte man im namen der fans doch sicherlich ein "danke-spruchband" oder ähnliches initiieren ?!?

Das finde ich eine hervorragende Idee.
Dann wäre der Abschied nämlich nicht würdelos, sondern ehrenvoll.



Beitragvon Rasnawski » 25.11.2010, 18:44


:danke:
1.FC Kaiserslautern - Ungarn
Weltmeister 1954



Beitragvon Peter Gedöns » 25.11.2010, 18:52


Betzesüchtig!! hat geschrieben:wegen seiner großartigen leistung für unseren verein, könnte man im namen der fans doch sicherlich ein "danke-spruchband" oder ähnliches initiieren ?!?

Dann ab in den Baumarkt, Tapete und Sprühfarbe gekauft und losgelegt. Ist gar net schwer, das selbst zu machen.
When you're feeling too close to the bottom. You know who it is you can count on. Someone will pick you up again!



Beitragvon Richman » 25.11.2010, 18:54


dem mann muss man aufjdenfall irgendwie einen schönen abschied bereiten, ein großes spruchband und ein paar ohlinger rufe sind das mindeste.
der mann hat sich 3 jahre lang ehrenamtliche den arsch für uns aufgerissen und einiges bewegt, danke dafür!!!
Man kann sich drehen wie man will man hat den Arsch immer hinten!



Beitragvon Lestat » 25.11.2010, 18:57


Auch von mir nochmal vielen vielen Dank für die ehrenamtlich geleistete Arbeit. :danke: :danke: :danke:
Wenn in den letzten Jahren jemand aus der Führungsriege beim FCK ausgestiegen ist war das je eher selten ein Verlust. Hier liegt der Fall definitiv anders und es bleibt ein ganz ganz fader Beigeschmack bei der Nummer.
Ja hier stand mal eine Signatur.
Diese wurde nach über 3,5 Jahren von den Moderatoren gelöscht (aufgrund einer Beschwerde) weil sie nicht den Forumsregeln entsprechen soll. Das zu sage ich jetzt besser nichts.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 107 Gäste