Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Eure Meinung ist gefragt: Würdet Ihr einen Trainerwechsel beim 1. FC Kaiserslautern befürworten?

Ja – es ist Zeit für einen Trainerwechsel
237
49%
Nein – Kosta Runjaic soll weitermachen
242
51%
 
Abstimmungen insgesamt : 479

Beitragvon Schlossberg » 15.06.2015, 11:09


Steffbert hat geschrieben:
mxhfckbetze hat geschrieben: ...


q.e.d.


Überzeugender wurde selbst der Satz des Pythagoras nicht bewiesen.



Beitragvon Mac41 » 15.06.2015, 11:34


Fragile X Factor hat geschrieben:Kontinuität..

..in vielen Kommentaren hört sich das wie ein Beipackzettel für eine vom Arzt verordnete Medizin an.
Und gehandhabt wird es vom Patienten wie jede Medizin. Als Absichtserklärung diese einzunehmen. Im Zweifel ist der Arzt schuld.

Ein Trainer gilt doch nicht nur beim FCK schon als angezählt, bevor er sich das erste Mal auf den Stuhl gesetzt hat. Hat was von Wegwerfgesellschaft.


Zu 1.
Richtig, das mit der Kontinuität von Trainern hat was von Gesundbeten. Manchmal hilft es ja auch einen Trainer zu entlassen, manchmal aber auch nicht. Der Beweis des Gegenteils gelingt auf dieselbe Weise. Ist wie beim Besprechen von Warzen.

Zu 2.
Er hat im Normalfall schon etwas Kredit, zumindest bei den vorstandsnahen Kreisen und der Prätorianergarde.
Da Kontinuität beim Stimmvolk gut angesehen ist, wird die Karte auch vor JHV und bei Wahlen gerne gezogen, so wie: Ich liebe Tiere und kleine Kinder. :?
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.06.2015, 11:37


Steffbert hat geschrieben:
mxhfckbetze hat geschrieben:FCK, Runjaic und die CL, DAS passt doch.


q.e.d.


Heißt auf Deutsch: Quatsch erzählst du.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Hochwälder » 15.06.2015, 11:58


Fragile X Factor hat geschrieben:Kontinuität..

..in vielen Kommentaren hört sich das wie ein Beipackzettel für eine vom Arzt verordnete Medizin an.
Und gehandhabt wird es vom Patienten wie jede Medizin. Als Absichtserklärung diese einzunehmen. Im Zweifel ist der Arzt schuld.

Ein Trainer gilt doch nicht nur beim FCK schon als angezählt, bevor er sich das erste Mal auf den Stuhl gesetzt hat. Hat was von Wegwerfgesellschaft.


Bei den Fans des 1 FC Kaiserslautern würden selbst Trainer wie Mourinho, Guardiola in Zweifel gezogen. Ich kann wirklich nicht mehr verstehen auf welchem hohen Roß einige Leute in Kaiserslautern noch immer sitzen. Ist denen z. B. bekannt das KL selbst in der zweiten Liga eine der kleinsten Städte war. Kleiner war noch Heidenheim, Aue, Aalen und Sandhausen dann kommt schon Kaiserslautern!



Beitragvon ollirockschtar » 15.06.2015, 12:16


Eigentlich ist es doch ganz egal was passiert. Egal ob er bleibt, ob er geht oder ob er entlassen wird. Denn es ist immer eine 50:50 Chance die unterm strich steht. Ein neuer Trainer ist trotz seiner Vorgeschichte immer eine wundertüte. Alles kann funktionieren, aber ob es das auch tut...? Nach wie vor halte ich es für richtig Runjaic weiter zu beschäftigen, alles andere wäre finanziell untragbar. Wenn es funktioniert freuen sich alle, wenn nicht werden die Karten 2016 sowieso neu gemischt. Ob er aus seiner Fehlern, die er definitiv gemacht hat, lernt? Das weiss man erst in ein paar Monaten. Zu behaupten das er dies nicht tut, weil er öffentlich die Füsse still hält, ist aus meiner Sicht Quatsch. Ich würde an seiner Stelle auch nicht alles nach aussen tragen, denn dann ist das einzige was man erreicht, das man zerfleischt wird.
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon briegel666 » 15.06.2015, 13:48


Schade.

Wieder ein verlorenes Jahr mit dieser Parodie eines Trainers... :cry:

Aber, wie schon viele geschrieben haben, unsere 2 von der Tanke will halt keiner...Kuntz und Kosta = Pat und Patachon des modernen Fussballs!

Aber wenn dann die ersten Niederlagen ...Rostock und Co...da sind, wird der wackere Stefan im Sinne des Vereins reagieren...Kostet dann halt wieder richtig Kohle. Der neue braucht Zeit (eine komplette Vorbereitung). Same procedure...es langweilt nur noch!



Beitragvon lexje » 15.06.2015, 14:01


Gab es hier schon eine Diskussion über Wunschtrainer? Mein Favorit (seit 2 Jahren übrigens): Heiko Vogel - fachlich kompetent, Pfälzer und ein rothaariger Zornickel vor dem Herrn, der sogar den Scheißstürmen aus den öffentlichen Netzwerken die Stirn bieten könnte - oh fuck, jetzt sehe ich der ist Trainer bei den Amateuren von Bayern - vllt. kann man ihn im Doppelpack mit Görtler loseisen...



Beitragvon FCK-Ralle » 15.06.2015, 14:19


LAUTERNPOWER hat geschrieben:Wo und wann hat Kosta eigene Fehler eingeräumt ???? Das würde mich dann doch mal interessieren !!! Das halte ich für ein Gerücht, aus seiner Sicht war doch höchstens der Bossa Nova schuld :!: :D :nachdenklich:


Ok, ok. So richtig sich die eigenen Fehler eingestanden hat er nicht, da hast du Recht. Er hat lediglich festgestellt, dass unsere Chancenauswertung und die Standarts zuletzt nicht gut waren.
Wenn er das wieder ins Gute kehren könnte, wäre uns schon einiges geholfen.
Auf jeden Fall steht er nach dem Saisonende unter strengerer Beobachtung.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon bagaasch 54 » 15.06.2015, 14:32


Die Aussage von "Hochwälder" vom
"hohen Ross auf dem einige Leute ( Fans!) in KL noch immer sitzen",
dies sollten unsere Kosta-Kritiker wirklich mal verinnerlichen.
Eine 1. Adresse ist KL weder für Trainer noch für Spieler schon länger nicht mehr.
Und dies nicht nur unserer begrenzten finanziellen Mittel wegen.
Ein Wunschkonzert ist die eine Seite und die Realität halt die andere Seite.

Die Arbeit von Kosta in allen schlecht zu reden,
ist und bleibt unsachlich.
Wenn in KL der große "geheime" Geldgeber auftauchen sollte,dann kann man auch über einen gestandenen Erstliga-Trainer nachdenken.
Solange wird man beim FCK kleinere Brötchen backen müssen.
Das wir unter den Bedingungen immer noch um den Aufstieg in Liga 1 mitstreiten,ist schon eine reife Leistung.
Und dies meine ich nicht sakastisch.



Beitragvon FCK58 » 15.06.2015, 15:21


Da fährst du aber sicherlich nur teilweise auf dem richtigen Dampfer. Ein "scheues Reh" könnte uns durchaus helfen, soweit es sich um keine Hureh handelt. :wink:
Für zwingend erforderlich halte ich einen Großsponsoren dieser Art aber auch nicht. Was uns einfach fehlt ist ein Management mit echtem, erfolgsorientierten Wirtschaftsdenken und -wissen, gepaart mit einer kräftigen Portion Sportkompetenz. Gerne auch verteilt auf mehrere Schultern (VV, Finanzen, SD und Trainer). Hast du dann noch einen funktionierenden AR...
Mit Dr. Olinger hatten wir zweifellos eine der Säulen. Er wurde vom Hof gejagt. Schupp könnte durchaus der Sportkompetenzler sein und bei SK bin ich mir schon lange nicht mehr sicher.
Stimmen diese Faktoren, dann spielt auch ein Bauernverein wie wir überwiegend in der 1. Liga und macht durchschnittlich mehr als 3-4 Mio Transferüberchuss im Jahr.
Und nein: Ich träume nicht von der eierlegenden Wollmilchsau. Beispiele dieser Art gibt es nämlich einige im deutschen Fußballund die tun mir persönlich so richtig weh.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Lonly Devil » 15.06.2015, 17:54


Mac41 hat geschrieben: ... so wie: Ich liebe Tiere und kleine Kinder. :?

Sorry, da hast du noch den Weltfrieden vergessen. :oops:

Dem Rest des Beitrages kann man sich nur anschließen.
Hat die Demontage von Team Merk schon begonnen?
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon mxhfckbetze » 15.06.2015, 22:27


Dem 58er fällt auch nix Neues mehr ein. Ewig schreibt er Unwahrheiten.
Dr. Ohlinger, ehemaliger Arbeitskollege von mir, wechselte damals zur Schumag AG. Er wollte wieder zurück in die freie Wirtschaft.

Keinesfalls wurde er vom Betze gejagd.

Also bleibt der 58er auf meiner Ignoreliste.



Beitragvon FCK58 » 15.06.2015, 23:25


Schön, dass ich mich auf deiner ignore-Liste befinde und dort auch weiterhin bleibe. Das freut mich. :D
Ich frage mich nur, wie du dann meinen post lesen konntest. Meines Wissens hat mich nämlich niemand voll zitiert. :o
Soviel zu den unheimlichen Fähigkeiten eines mxdingsbums. :lol:

...und so ganz nebenbei. Dann dürftest du ja auch wissen, was Dr. O bei uns verdient hat und warum er gegangen ist.
BTW
Wer hat ihm denn eigentlich den Schreibtisch weggeräumt, obwohl er noch im Amt war, nur um Platz für´s klää Fritzel zu machen?

Bei manchen Leuten bleibt einem wirklich nur noch zu sagen: "Granaten aller Länder - vereinigt euch". Bestenfalls dort, wo der Pazifik am tiefsten ist.:nachdenklich:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Loweyos » 15.06.2015, 23:51


mxhfckbetze hat geschrieben:...Dr. Ohlinger, ehemaliger Arbeitskollege von mir...

Arbeitskollege? Nicht Chef? :nachdenklich:
Mensch mxdingsbums, Du wirst doch nicht SK sein :shock: ?
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 16.06.2015, 00:14


Loweyos hat geschrieben:
mxhfckbetze hat geschrieben:...Dr. Ohlinger, ehemaliger Arbeitskollege von mir...

Arbeitskollege? Nicht Chef? :nachdenklich:
Mensch mxdingsbums, Du wirst doch nicht SK sein :shock: ?


Wenn nicht, dann wäre er somit entweder Göbel, Jaworski, Landry oder gar Bauckhage. Oder einer von denen, die Holzmann an die Wand gefahren haben. Nettes Gruselkabinett.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Loweyos » 16.06.2015, 00:36


Nur mal der Vollständigkeit halber:
Stand jetzt führen die Runjaic-Befürworter mit 2 Stimmen.
Und das trotz der ca. 20 Stimmen von WAI. :daumen:
(Fan seit 40 Jahren)



Beitragvon Fragile X Factor » 16.06.2015, 07:46


Ist aber jetzt kein Grund zum Jubeln @Loweyos, oder?
Die Enttäuschung über den verpassten Aufstieg sitzt tief.

Aber ich hätte mal eine Frage in aller Wertschätzung an unseren 58er..

FCK58 hat geschrieben:[..]Was uns einfach fehlt ist ein Management mit echtem, erfolgsorientierten Wirtschaftsdenken und -wissen, gepaart mit einer kräftigen Portion Sportkompetenz. Gerne auch verteilt auf mehrere Schultern (VV, Finanzen, SD und Trainer). Hast du dann noch einen funktionierenden AR...
Mit Dr. Olinger hatten wir zweifellos eine der Säulen. [..]


Diese allgemeingehaltene Aussage hört und liest man immer wieder. Wie habe ich die zu verstehen?

1. Was wären denn, abseits von Allmachtsphantasien, allgemein akzeptierte Kenndaten und Merkmale für den FCK, um echtes, erfolgsorientiertes Wirtschaftsdenken und -wissen zu erkennen?
Wenn du so eine Aussage tätigst, dann wirst du wenigstens für dich, eine Art Skala oder Kenndaten haben, die du nach der Durchsicht der Bilanz oder auf der Blendfeuerwerk-JHV entnimmst, um dieses Wirtschaftsdenken und -wissen ggf. zu attestieren/abzusprechen.
Wäre spannend zu wissen wie du zu deinem Urteil kommst.

2. Was ist Sportkompetenz? Wie messe ich die?
Also Kuntz hat sie nicht, soviel habe ich schon verstanden. Deiner Aussage nach vermute ich, dass Schupp und Kosta und die nachgeordneten Stellen im Verein sie auch nicht haben. (Ausnahme: Gerry natürlich)
Sind es letztlich die Platzierungen, die Art und Weise Fußball zu spielen, usw. oder nur ein subjektives Empfinden?

Ich weiß, das kommt hämisch rüber (soll es aber nicht) und ich könnte jetzt noch so viele Fragen stellen, speziell zur Causa 'Bergvertriebene', aber die zwei Fragen drängen sich einfach auf.
"Are you gonna bark all day, little doggie, or are you gonna bite " (Mr. Blonde)

"The biggest thing for me is just to get out on that field. Just to do that will be incredible" (Jonah Lomu)
https://www.youtube.com/watch?v=SWT5I-oAVjY



Beitragvon Fragile X Factor » 16.06.2015, 08:21


Mac41 hat geschrieben:
Fragile X Factor hat geschrieben:Kontinuität..

..in vielen Kommentaren hört sich das wie ein Beipackzettel für eine vom Arzt verordnete Medizin an.
Und gehandhabt wird es vom Patienten wie jede Medizin. Als Absichtserklärung diese einzunehmen. Im Zweifel ist der Arzt schuld.

Ein Trainer gilt doch nicht nur beim FCK schon als angezählt, bevor er sich das erste Mal auf den Stuhl gesetzt hat. Hat was von Wegwerfgesellschaft.


Zu 1.
Richtig, das mit der Kontinuität von Trainern hat was von Gesundbeten. Manchmal hilft es ja auch einen Trainer zu entlassen, manchmal aber auch nicht. Der Beweis des Gegenteils gelingt auf dieselbe Weise. Ist wie beim Besprechen von Warzen.

Zu 2.
Er hat im Normalfall schon etwas Kredit, zumindest bei den vorstandsnahen Kreisen und der Prätorianergarde.
Da Kontinuität beim Stimmvolk gut angesehen ist, wird die Karte auch vor JHV und bei Wahlen gerne gezogen, so wie: Ich liebe Tiere und kleine Kinder. :?


Prätorianergarde :D , wie geil.. Und ich habe immer gedacht wir wären die Gallier?!
Irgendwann müssen wir mal einen equivalenten Kaiservergleich für Stefan machen.. (Massig Auswahl zwischen Caesar und Romulus Augustulus haben wir ja - Ich geb mal einen vor: Domitian)

Das 'Warzen'-Problem mit der Kontinuität ist, dass man sie in der Regel erst im Nachhinein attestieren kann. Ansonsten ist und bleibt der Begriff eine Blendgranate von Kritikern und Verantwortlichen. Selbst in der Gegenwart, wenn man z.B. einen Trainer hält, ist es eine Rückschau und wird als Kontinuität erkannt.

Wir hatten dieses Problem schon bei Kurz. Die Pille dürfte dem Stefan jetzt noch in Erinnerung sein.

Die Kommunikation für den Berg wird zur kommenden Saison nicht leichter. Ein Weggang Kostas hätte die Erwartungsschraube wieder heruntergedreht. Jetzt erwarten wir natürlich einen Angriff oder die Entlassung nach dem 6.Spieltag, auch wenn das Ziel natürlich wieder oberes Drittel lauten wird. Hat auch was von Kontinuität.
"Are you gonna bark all day, little doggie, or are you gonna bite " (Mr. Blonde)

"The biggest thing for me is just to get out on that field. Just to do that will be incredible" (Jonah Lomu)
https://www.youtube.com/watch?v=SWT5I-oAVjY



Beitragvon blueeyessun » 16.06.2015, 12:23


Die Salzburger Bullen haben gerade Ihren Coach entlassen :D
Wer weiß ... wer weiß ... :daumen:
Niemand wird gekrönt, der nicht vorher gekämpft hat.



Beitragvon wernerg1958 » 16.06.2015, 15:33


O Oh es keimt wieder ein kleines Hoffnungspflänzchen, aber ich gehe davon aus daß CR bleibt leider. Wäre natürlich finanziell nicht schlecht denn die Brausebullen würden dann schon paar Schilling oder sinds doch ehr Euronen auf den Tisch legen. Kann es sein das deshalb der Kader noch in der Luft hängt, also noch fast keine Neuen verpflichtet sind? Ja wer würde dann als neuer Trainer auf den Berg kommen? Das Training geht doch schon Sonntag los, da müßte aber alles sehr schnell gehen :nachdenklich: und deshalb siehe oben wird uns der CR erhalten bleiben :cry:



Beitragvon flammendes Inferno » 16.06.2015, 16:22


und wen wollen die Runjaic Gegner als Trainer ?
wai³+otz+lurchi+öhmchen ,nix idee ?
Fünfstück will nicht und scheint auch kein Rumpelstilzchen am Spielfeldrand zu sein
Da kommen ausser schwachsinnigen Antworten NICHTSnothingRIENnadaNienteNullaничто́
Hauptsache entlassen,den Rest wird SK schon richten
bei Runjaic gab es ja (nachlesbar) den ersten Vorschlag von Mäc41 und dann wurde er täglich von WKV und anderen gefordert,was immerhin einen gewissen Mut erforderte,deshal hat sich WKV ja auch abgemeldet,als er merkt,das KR nicht so extrem einschlug....littlelol



Beitragvon brennender » 16.06.2015, 16:28


Ganz schwieriges Thema. Wird man es im vierten Anlauf mit einem neuen Trainer schaffen? Wer gibt uns da die Sicherheit?



Beitragvon Lonly Devil » 16.06.2015, 17:20


flammendes Inferno hat geschrieben: ...
Hauptsache entlassen,den Rest wird SK schon richten ...

Womit spätestens nach der Hinrunde wieder DER schuldige gefunden ist, wenn es nicht funktioniert
Felix M. ist doch auch noch auf dem Markt. :D
Hat die Demontage von Team Merk schon begonnen?
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon mibuehl » 16.06.2015, 17:45


War auch nicht mit allem Einverstanden was Kostas gemacht hat.Aber es wurde ganz eindeutig besser Fussball gespielt als unter Franco Foda.Junge Spieler hat er auch eine Chance gegeben.Wo waren Orban,Zimmer und Heintz vor einem Jahr??? Wir brauchen nicht jedes Jahr einen neuen Trainer.Das bringt auch nichts!Was bei Kosta fehlt ist das die Mannschaft oft zu Verhalten spielt und mit zu wenig Feuer´...



Beitragvon SEAN » 16.06.2015, 20:25


Loweyos hat geschrieben:Nur mal der Vollständigkeit halber:
Stand jetzt führen die Runjaic-Befürworter mit 2 Stimmen.
Und das trotz der ca. 20 Stimmen von WAI. :daumen:

Selbst wenn die Umfrage mit 100 Stimmen Vorsprung für ne Entlassung wäre, sollte man sich jetzt langsam darauf konzentrieren, Runjaic zu stärken und nicht noch mehr gegen ihn arbeiten. Er hat vom Vorstand offensichtlich das Vertrauen, seine Arbeit weiterzuführen. Lassen wir ihn mal machen, in der Winterpause kann man sich ankucken, wieweit das Vertrauen gerechtfertigt war.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Facebook [Bot], Spätzünder und 41 Gäste