Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 02.05.2012, 14:06


Andrew Wooten unterzeichnet Profivertrag bis 2015

Der Bundesligist 1. FC Kaiserslautern hat mit Andrew Wooten seinen ersten Lizenzspielervertrag geschlossen. Der deutsch-amerikanische Angreifer unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2015 bei den Roten Teufeln, gültig für beide Bundesligen.

Der 22-Jährige wechselte zur Saison 2009/10 zur U23 des FCK und erzielte dort in bisher 90 Partien 40 Treffer in der Regionalliga West. In der Bundesliga trat er bisher in sechs Begegnungen für die Roten Teufel an (1 Tor). Andrew Wooten wurde während der Saison 2011/12 zu Lehrgängen der U-23-Nationalmannschaft der USA eingeladen.

Stefan Kuntz, FCK-Vorstandsvorsitzender zur Neuverpflichtung: "Wir freuen uns sehr über die Einigung mit Andrew Wooten. Er hat in der U23 seine Torgefahr wiederholt unter Beweis gestellt und hat das Zeug, sich auch bei den Profis durchzusetzen."

Spielerdaten
Name: Andrew Wooten
Position: Angriff
Geboren: 30.09.1989 in Bamberg
Größe: 186 cm
Gewicht: 81 kg
Nationalität: Deutsch/ USA
FCK-Spieler ab 01.07.2009

Quelle: http://www.fck.de/de/aktuell/news/detai ... rtrag.html
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon VandeCholtiz » 02.05.2012, 14:13


Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!

Das beste was Kuntz in dieser Saison gemacht hat!!!
Schorle und Bier



Beitragvon *MâThÎäÄäS´* » 02.05.2012, 14:14


Micanski und Wooten!!
das macht mir sehr viel Hoffnung auf den Wiederaufstieg!!!
Und wenn dann Shechter noch einschlägt uiiiiii
We hate Waldhof Mannheim, we hate Saarbrücken too, we hate Eintracht Frankfurt but K-town we love you, we love you K-town we do.



Beitragvon jan » 02.05.2012, 14:17


abwarten... für mich eine Entscheidung "für das Volk" ....



Beitragvon Betze-Hermann » 02.05.2012, 14:21


Sehr gut.

Deine Nachricht enthält 1 Wooten. Es müssen jedoch mindestens 11 Wooten´s verwendet werden.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meiner WhatsApp Gruppe beitreten würdet. Bitte Handynummer per PN, danke.



Beitragvon Lautrer Herzblut97 » 02.05.2012, 14:36


Super!
Endlich mal ein vernünftiger Nachwuchsspieler der auch hier bleibt und nicht weggejagt wird :wink:
"Haben gespielt wie Flasche leer!"



Beitragvon OWL-Teufel » 02.05.2012, 14:36


Nichts gegen einzuwenden - jetzt muss er beweisen,dass er die ganzen Vorschusslorbeeren zurecht erhalten hat und das Gezeter hier im Forum auch berechtigt war.



Beitragvon Xotic » 02.05.2012, 14:38


Jawoll!!!! :pyro:

das ist doch mal eine gute Nachricht nach dieser schrecklichen saison!!

Auf gehts Wooten!!



Beitragvon kulak » 02.05.2012, 14:41


jan hat geschrieben:abwarten... für mich eine Entscheidung "für das Volk" ....

Genauso siehts aus, wobei sich die finanziellen Risiken in Grenzen halten.



Beitragvon RedFear » 02.05.2012, 14:51


Grundsätzlich begrüßenswert!

Ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich wird in die 1. Mannschaft integriert. Dass damit allerdings bei Einigen direkt die Feierlichkeiten zum Wiederaufstieg eingeleitet zu sein scheinen, finde ich höchst befremdlich. Auch der Ruf nach einem Konzept, dass vor allem auf junge Nachwuchsspieler setzt, ist in meinen Augen mehr als fragwürdig. Zumal vor dem Hintergrund, dass genau dieses, ach so "geniale", Konzept schon vor einigen Jahren hoffnungslos gescheitert ist.

Schönheim, Halfar, Reinert, Bohl, Fromlowitz...und wie sie alle hießen. Was ist bloß aus denen geworden? Vorschusslorbeeren ohne Ende hatten sie erhalten und galten als Retter des rumreichen 1. FC Kaiserslautern. Den Nachweis ihrer Klasse sind die Meisten bis heute schuldig geblieben. Stattdessen haben sie dem FCK, zumeist recht zügig, den Rücken gekehrt und sind allesamt in der Versenkung verschwunden.

Das sollte uns allen Wahrnung genug sein und uns darin hindern einen Andrew Wooten als Heilsbringer für die kommende Saison auszurufen. Der Junge hat garantiert Talent und kann uns helfen wieder auf Kurs zu kommen aber er darf auf keinen Fall verheizt werden. Wir brauchen wieder eine ausgewogene Mischung aus jung und alt, aus Kämpfern und Technikern...und nur, wenn Jeder einzelne seinen Part im Gefüge voll ausfüllt, kann nochmals GROßES gelingen.

Ich würde mich freuen, Andrew Wooten sich zu einer stabilen Stütze in diesem Gefüge entwickeln würde.



Beitragvon salamander » 02.05.2012, 14:57


jan hat geschrieben:abwarten... für mich eine Entscheidung "für das Volk" ....


Leider wohl war. Wooten hat in keinem seiner Einsätze aufzeigen können, dass er ein Mann für die ersten beiden Ligen ist. Ich glaube nicht, dass da ein Rohdiamant schlummert. Er ist viel zu langsam, kann kaum einen Ball behaupten und im Kopfball fehlt es auch. Man hat die Sprunghöhe zur Regionallliga gesehen.

Aber in der derzeitigen Situation wäre die Meldung "Wooten geht zu Ingolstadt" wohl Öl ins Feuer gewesen. Ich hoffe, sein Manager hat in der Situation das Gehalt nicht allzu hoch treiben können. :shock:

Unter dem Strich: Ergänzungsspieler aus den eigenen Reihen.



Beitragvon Alm-Teufel » 02.05.2012, 15:10


Hier völlig überbewerte Personalie, die aufgrund unserer Sturmmisere eine ungesunde Eigendynamik bekommen hat. Alles Gute, Andrew Wooten und hoffentlich wird dir dein zuteil gewordener "Heldenstatus" nicht später zum Verhängnis. Der Wind rund um den Betze dreht sich fast so schnell wie hier im Forum.
3. Liga verhindern!



Beitragvon Mcmurphy » 02.05.2012, 15:14


salamander hat geschrieben:
Leider wohl war. Wooten hat in keinem seiner Einsätze aufzeigen können, dass er ein Mann für die ersten beiden Ligen ist. Ich glaube nicht, dass da ein Rohdiamant schlummert. Er ist viel zu langsam, kann kaum einen Ball behaupten und im Kopfball fehlt es auch. Man hat die Sprunghöhe zur Regionallliga gesehen.

Aber in der derzeitigen Situation wäre die Meldung "Wooten geht zu Ingolstadt" wohl Öl ins Feuer gewesen. Ich hoffe, sein Manager hat in der Situation das Gehalt nicht allzu hoch treiben können. :shock:

Unter dem Strich: Ergänzungsspieler aus den eigenen Reihen.


Nun, das sehe ich aber gänzlich anders - für mich das Paradebeispiel eines Rohdiamanten, wendig, technisch versiert, zug zum Tor und hat den nötigen "Killerinstinkt", hinzu kommt eine Körpersprache wie sie keiner unserer vermeindlichen Stammkräfte in der abgelaufenen Saison an den Tag zu legen gedachte.
Der Junge wird frischen Wind in unser Offensivspiel bringen und für sein erstes "richtiges" Profijahr kann die 2.Liga nur von Vorteil sein.
Absolut nachvollziehbare und richtige Entscheidung!
"Die Grenze zwischen Verstand und Gefühl ist das Jagdgebiet des Teufels"
(C.K.Dighton Patmore)



Beitragvon jan » 02.05.2012, 15:18


So unterschiedlich wird er eben jetzt schon gesehen. Auch bei seinen Auftritten die ich gesehen habe in der RL konnte er mich nicht überzeugen. Er hat einen gewissen Instinkt der ohne Frage wichtig ist, aber er ist nicht der schnellste, sein Kopfballspiel gleicht aktuell dem von Kagawa...er kommt nicht an die Bälle.

Ich bin der letzte der sich nicht darüber freuen würde wenn Wooten richtig bei uns durchstarten würde. Aber anhand der gezeigten Leistungen (auch in der RL trotz 20 Toren) habe ich da meine Zweifel...



Beitragvon YouriDjorkaeff » 02.05.2012, 15:19


Also ich wünsche dem jungen Mann alles Gute und viel Erfolg!!!!!
Man sollte die Ruhe bewahren und nicht so übertrieben hohe Erwartungen an ihn stellen. Er wird seine Chance bekommen, mal sehen ob er sie zu nutzen versteht. Ich sehe jedoch den FCK auf dem richtigen Weg. Wir brauchen im Team eine gute Mischung aus jungen hungrigen Spielern und alten erfahrenen Kräften. Wir sollten auf jeden Fall noch zwei bis drei erfahrene Zweitligaspieler (z.B. Ronny König??) dazu hohlen. Ob Tiffert und Shechter Lust auf die 2. BL haben kann ich nicht beurteilen. Jedenfalls sollte man sich tunlichst von den Spielern trennen, die keine Lust auf die 2. BL haben. Auch wenn viele Fans das Spiel gegen Dortmund schlecht gesehen haben, so habe ich doch zwei drei schöne Kombinationen von Fourtunis, de Wit und Wooten gesehen. Macht definitiv Lust auf mehr!!



Beitragvon Blochin » 02.05.2012, 15:23


Alm-Teufel hat geschrieben:Hier völlig überbewerte Personalie, die aufgrund unserer Sturmmisere eine ungesunde Eigendynamik bekommen hat. Alles Gute, Andrew Wooten und hoffentlich wird dir dein zuteil gewordener "Heldenstatus" nicht später zum Verhängnis. Der Wind rund um den Betze dreht sich fast so schnell wie hier im Forum.


Es gibt auch User, deren Urteile eine längere Halbwertzeit haben.

Ich sehe es wie salamander: ein Stürmer ohne Dynamik, erinnert an Lakic, hat aber nicht dessen Kopfballstärke und Schusstechnik. Die Weiterleitung von Bällen gelingt mitunter gut (z.B. beim Tor von Oliver Kirch gegen Berlin), er scheint auch ein Gespür dafür zu haben, wo der Ball hinkommen könnte. Er ist aber nicht der Messias, für den viele ihn halten.



Beitragvon Betzemike » 02.05.2012, 15:31


Fakt ist, in der Regionalliga spielen ja keine Hansel in der Abwehr. Da sind 20 Tore auch eine Hausnummer.Er hat ja auch einige Spiele dort nicht bestritten. Sonst wären es vielleicht noch mehr geworden. Noch zur Erinnerung auch Klose war in seinen jungen Jahren nicht der Oberbrüller.
Das Problem wird auch sein,jemanden zu finden der ihn auch richtig bedient.



Beitragvon FritzWalter8 » 02.05.2012, 15:45


RedFear hat geschrieben:Ein Spieler aus dem eigenen Nachwuchsbereich wird in die 1. Mannschaft integriert. Dass damit allerdings bei Einigen direkt die Feierlichkeiten zum Wiederaufstieg eingeleitet zu sein scheinen, finde ich höchst befremdlich. Auch der Ruf nach einem Konzept, dass vor allem auf junge Nachwuchsspieler setzt, ist in meinen Augen mehr als fragwürdig. Zumal vor dem Hintergrund, dass genau dieses, ach so "geniale", Konzept schon vor einigen Jahren hoffnungslos gescheitert ist.

Schönheim, Halfar, Reinert, Bohl, Fromlowitz...und wie sie alle hießen. Was ist bloß aus denen geworden? Vorschusslorbeeren ohne Ende hatten sie erhalten und galten als Retter des rumreichen 1. FC Kaiserslautern. Den Nachweis ihrer Klasse sind die Meisten bis heute schuldig geblieben. Stattdessen haben sie dem FCK, zumeist recht zügig, den Rücken gekehrt und sind allesamt in der Versenkung verschwunden. [/b]


Das (nachhaltige) Konzept einer erfolgreichen und bedeutsamen Jugendarbeit beim FCK als gescheitert anzusehen und auszuweisen, wird der Sache nicht gerecht.

Natürlich sind die aufgelisteten Spieler in der Versenkung verschwunden. Allerdings wurden sie 2005/2006 im Abstiegskampf verheizt. Anstatt Spieler aus der jahrelang erfolgreichen A-Jugend nach und nach ins Profiteam zu integrieren, wurden hier junge und ihrem Alter entsprechend gut ausgebildete Fußballer in einen schier hoffnungslosen Abstiegskampf geschickt. Eine stabile Achse aus Torhüter, Abwehr- und Mittelfeldspieler sowie einem Stürmer könnte als Skelett für den sukzessiven Einbau von Spielern aus der eigenen Jugend oder Region sein. Sie könnten das Fleisch und Blut der Mannschaft bilden, gestützt eben von diesem Skelett.

Ein Blick zurück in die 80er oder aktuell nach Bilbao zeigt, dass man im Profifußball durchaus mit einheimischen, regional verwurzelten Spielern bestehen kann. Spielern, die um die Bedeutung des Vereins für viele Menschen in ihrem Umfeld wissen. Selbstredend ist auch hier nicht alles Gold, was glänzt. Aber unterm Strich wäre mir es lieber, den Nachkommen von Briegel, Roos, Lelle, Hoos, Friedmann, Sommer, Serr, Hengen usw. ergänzt durch PROFIS wie Hellström und Ehrmann in der 2. Liga zuzusehen als irgendwelchen Spielern, deren Wiege nicht in der Pfalz stand.

Der Blick zum (ungeliebten?) Mannheim könnte ebenso helfen: Die Adler Mannheim haben in dieser Saison großartig gespielt und hatten in der Finalserie um die Deutsche Eishockeymeisterschaft schon eineinhalb Hände am Cup, bevor die Eisbären den Titel im 5. Spiel geholt haben. Viele werden jetzt denken und (oder) schreiben, dass Mannheim Scheiße sei, dass Eishockey eine andere Sportart ist, und und und ... Beim Blick auf den Kader könnte man bemerken, dass die Hälfte der Spieler im Laufe ihrer Karriere für die Jungadler gespielt haben. Warum sollte so etwas beim FCK nicht möglich sein? Hier geht nicht nur um Lokalpatriotismus, sonder vor allem auch um Wirtschaftlichkeit.

Gestern war ich, wie über 1100! auch, beim Pokalspiel SC Hauenstein - FK Pirmasens. Bei solch einer Partie hat in der Regel jeder Zuschauer irgendeinen Spieler, zu dem er ein persönliches Verhältnis pflegt. So etwas macht, gepaart mit der Nähe zum Spielfeld, den Fußball und die durch ihn ausgelöste Leidenschaft im ursprünglichsten Sinne aus. Das ist der Fußball, der mich interessiert: sportlich auf ansprechendem Niveau und doch persönlich.

In diesem Sinne und im Andenken an den ursprünglichsten aller Lautrer,
fritzwalter8



Beitragvon Markie » 02.05.2012, 15:47


Man muss sich nur die Namen der Hetzer anschauen, die den Jungen nun fertig machen wollen und stellt fest: Allesamt Kurz-Jünger, die die Planlosigkeit und Arroganz des Schwaben gegenüber dem eigenen Nachwuchs immer noch mit pseudo-fachlichem Geifer rechtfertigen wollen. DBB Business as usual halt.

Sachlich: Der effizienteste Stürmer des FCK momentan und allemal solider und „seriöser“ als die nächste Welle der Shechters, Sukuta-Pasus, Wagners, Jörgensens etc. Weiss wo er zu stehen hat und wo das Tor steht, gute Ballbehandlung und Schusstechnik, hat die Nüsse sofort abzuziehen. Evtl. nicht "Stürmer Nr. 1", der ist aber für den FCK überhaupt noch nicht in Sicht und er kann sich in der zweiten Liga dazu entwickeln. Hau rein Andrew!



Beitragvon bet » 02.05.2012, 15:49


AAAANDREW WOOTEN!!!! Endlich!!!! Das beste was Kuntz gemacht hat!!! Jetzt noch Sippel und Piero, dann sind wir gesichert
FCK Teufelsweib und Treuer Fan since 1997 egal was passiert!! <3



Beitragvon Carsten2707 » 02.05.2012, 15:51


Hier eine Meldung des kicker:
http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/568309/artikel_wooten-unterschreibt-bis-2015.html

Diese Textpassage zeugt aber nicht von fundierter Recherche:

[...]Von positiver Stimmung, die sich Krassimir Balakov für den Neuanfang gewünscht hatte, war auf dem Betzenberg bei der 2:5-Klatsche gegen Meister Dortmund aber keine Spur. Beim letzten Gang Richtung Westtribüne trauten sich die Spieler nur bis zur Strafraumgrenze.[...]

Gut dass man Wooten halten konnte, auch wenn ich mir eher einen Effekt erwarte weil er "einer von uns" ist denn ein überragender Profispieler. Wir haben aber ein paar ordentliche junge Leute für die Offensive, dazu ein Micanski, der seine Zweitligatauglichkeit bewiesen hat. Sollte man Stieber holen können wären wir meines Erachtens offensiv auf einem guten Weg. Für den direkten Wiederaufstieg sehe ich aber die Weichen noch nicht gestellt. Hier muss man abwägen, ob man hoch pokert (und evtl. verliert) oder wie Fürth eine Mannschaft aufbaut, die in einigen Jahren erstligareif ist.
Eine Erste Bundesliga ohne den 1. FC Kaiserslautern ist möglich aber sinnlos. - frei nach Loriot



Beitragvon betzebouba » 02.05.2012, 15:51


unglaubliches glück, dass er sich, nach den ganzen vorwürfen er sei nich tauglich, doch noch für uns entschieden hat.
wem bei solchen stürmern wie unseren aus dieser saison vorgeworfen wird, er sei nicht besser, dem kann man eigentlich nicht vorwerfen, dieses vertragsangebot abzulehnen.
hoffe diese blindheit wiederfährt uns nicht noch einmal.



Beitragvon cafeloddi » 02.05.2012, 15:54


Ja was soll man zu diesem Vertragsabschluß sagen? Ich sag`s mit zwei Worten: "Gefällt mir!" :wink:



Beitragvon LDH » 02.05.2012, 15:57


Also mal ganz ehrlich. Ist hier wirklich jemand total vom Hocker gehauen von seinen Leistungen?? Gegen Berlin war er stark und er zeigt auch Präsenz. Aber der Goalgetter schlechthin war er bis jetzt nicht gerade. Er hat natürlich Potential. Aber man sollte jetzt auch nicht zu viel von ihm erwarten.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon Lautrer » 02.05.2012, 15:57


bet hat geschrieben:AAAANDREW WOOTEN!!!! Endlich!!!! Das beste was Kuntz gemacht hat!!! Jetzt noch Sippel und Piero, dann sind wir gesichert

wenn du damit meinst dann wäre der Klassenerhalt in der 2. Liga gesichert... gebe ich dir Recht!

wird zwar schwer, aber .....




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste