Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Davy Jones » 29.06.2019, 11:45


Betze_FUX hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Auf Instagram in den Kommentaren von Spahic, wird vermutet, dass er wohl am Sonntag zu uns ins Trainingslager hinzu stößt. Sein Vertrag läuft am Sonntag aus und somit wäre er frei für uns.
Er streikt bereits im Training, ließ sich „krank“ schreiben, was nicht ganz so gut bei den Cottbuser an kommt. Ich glaube im Cottbus brauch sich der Junge nicht mehr sehen lassen.
Sollte es so kommen, frage ich mich schon was Spahic gesagt wurde, dass er mit 22 Jahren einen Vertrag als Back Up bei, FCK unterschreibt, oder gehen wir bereits davon aus, dass Grill nächste Saison, vielleicht sogar im Winter gehen könnte und bauen Spahic auf? Naja bald werden wir es wissen, Spahic sein Vertrag läuft am Sonntag aus.

Nicht schon wieder so einer... Ich erinnere mich da an eine Bauchmuskelzerrung.
Wenn der Vertrag eh ausläuft kann er dich weiter trainieren, was soll das. Dann hören wir wieder "Spieler x kam mit y kg zu viel in Training"
Und wenn er im Winter keinen Bock mehr hat ist er wieder krank?!
Ich glaube so jemand möchte ich nicht uffm Betze.



Vielleicht steckt da letztlich einfach mehr dahinter. Vorstellbar wäre zum Beispiel auch, dass ihm zugesagt wurde, dass er bereits vor Vertragsende zu einem neuen Verein uns Training kann und das wurde dann revidiert.



Beitragvon Betze_FUX » 29.06.2019, 12:14


Auch möglich....da gibt es einen bunten Blumenstrauß an Vermutungen ;)
Trotzdem finde ich es eine scheiss Einstellung ....sofern es so war/ist.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon derBetzeIgel » 29.06.2019, 13:21


FCK_FAN_1971 hat geschrieben:Bader und Notzon wollten bestimmt auch Mario Gomez ausleihen.

Ich lache mich echt schlapp, was die FCK Verantwortlichen auf die Reihe kriegen.

Mit den jetzigen Neuzugängen ist man nicht konkurrenzfähig in der neuen Saison.


Was wäre denn deiner meinung nach ein guter transfer gewesen?? immer steht nur da schlechte transfers, aber nie wird mal irgend ein name gesagt der die ganzen kritiker zufriedenstellt?
Zum Thema konkurrenzfähig: mir fällt gerade kein anderes team in der 3.liga ein dass die richtigen kracher in seinen reihen hat!



Beitragvon FCK_FAN_1971 » 29.06.2019, 14:14


derBetzeIgel hat geschrieben:
FCK_FAN_1971 hat geschrieben:Bader und Notzon wollten bestimmt auch Mario Gomez ausleihen.

Ich lache mich echt schlapp, was die FCK Verantwortlichen auf die Reihe kriegen.

Mit den jetzigen Neuzugängen ist man nicht konkurrenzfähig in der neuen Saison.


Was wäre denn deiner meinung nach ein guter transfer gewesen?? immer steht nur da schlechte transfers, aber nie wird mal irgend ein name gesagt der die ganzen kritiker zufriedenstellt?
Zum Thema konkurrenzfähig: mir fällt gerade kein anderes team in der 3.liga ein dass die richtigen kracher in seinen reihen hat!



Ich hätte zumindest meine Hausaufgaben gemacht und die fehlenden Spieler bereits präsentiert.
Wenn kein Geld da ist, entweder aus dem Nachwuchs-, Amateurbereich oder aus einer ausländischen Liga wie Island oder Skandinavien.


Vorher hätte ich aber den Trainer ausgewechselt und z.B. Peter Neururer, Ciri Sforza oder Toppmöller eingestellt.



Beitragvon ChrisW » 29.06.2019, 14:36


Es interessiert mich überhaupt nicht, wen man ausleihen wollte. Phantasiewelt Fußball, Realität FCK. Ihr und wir wissen alle, dass es noch einen DM geben muss oder alle anderen "Verbesserungen" sind nur halb soviel wert.



Beitragvon Betze_FUX » 29.06.2019, 14:51


@miggeblätsch
Das Interview von dir erinnert mich ein bisschen an die Politikerrede von Loriot :D
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Lonly Devil » 29.06.2019, 15:14


rudideivel hat geschrieben:... ... Es scheint leider so, dass Bader/ Notzon ihre Hausaufgaben nur sehr spärlich erledigen. Sicher ist es nicht einfach potentielle Verstärkungen an Land zu ziehen beim Fck.
... ...

Der 1.FCK wurde von Liga 2 in Liga 3 gespart und es wird weiterhin am Kader gespart.
Bessere Ersatzspieler aus Liga 3 oder 4, die keine ablöse kosten, sollen den Kader auffüllen und angeblich verstärken.

Bessere Qualität hat im Fußball aber nunmal seinen Ligaabhängigen Preis.
Ja auch "kostenpflichtige" Spieler könnten floppen. Das Risiko ist da aber geringer als in der Kategorie "billig & güstig".

Wenn der Kader dann zu 90% nur aus "billig & günstig" besteht, sollte man keine höhere Erwartung haben.

Es wäre einmal etwas unternehmerisches Risiko angebracht. In einem überschaubaren Rahmen zu investieren, um am Ende ein besseres Ergebnis zu erzielen. Das rechnet sich mehr, als den 1.FCK weiter kapput zu sparen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Talteufel59 » 29.06.2019, 16:00


Ich meine auch, dass man einfach mal in den richtigen investieren sollte. Wofür haben wir denn einen sogenannten Investor? :shock: Aber das ist auch keine Garantie für den Aufstieg. Es geht auch mit Non Names, die müssen nur wollen und sich für den FCK den Arsch aufreißen :lol:



Beitragvon Talteufel59 » 29.06.2019, 16:02


Aber wir brauchen nicht nur neue gute Spieler, sondern auch einen neuen guten Trainer. Sascha Hildmann ist ein guter Trainer für Jugend oder zweite Mannschaft aber für die Profis ist er für mich zu lasch!! :teufel2:



Beitragvon Gypsy » 29.06.2019, 16:28


Miggeblädsch hat geschrieben:Ich versuche mir gerade ein Interview mit Bader bezüglich Kaderplanung etc. vorzustellen:

Reporter: Hallo Herr Bader. Der FCK hat ja nun nach erfolgter Ausgliederung einen Milliardär als Ankerinvestor gefunden. Das müsste Ihnen als Geschäftsführer Sport ja ganz andere Möglichkeiten zur Kaderplanung bieten, als noch letzte Saison, stimmt's ?

Bader: Ähm, also na ja, wir sind ja quasi... also sozusagen.... (räusper)

Reporter: Es ist doch richtig, dass der FCK möglichst schnell aus diesem Millionengrab 3.Liga heraus muss. Ist der Wiederaufstieg in dieser Saison das erklärte Ziel?

Bader: Oh, wissen Sie, wir müssen ja erst mal intern... und wollen ja auch keinen Druck aufbauen.. und überhaupt müssen wir uns erst mal einspielen...(hust) Sowas geht ja auch nur, wenn Ruhe im Umfeld herrscht.... äähm, verstehen Sie?

Reporter: Es gibt Leute, die sagen, um wirklich vorne mitzuspielen, braucht es noch 1-2 hochkarätige Verpflichtungen. Wen haben Sie denn da noch im Visir?

Bader: Äähh, also (hust) wir befinden uns ja ständig in guten Gesprächen. Also wir reden wirklich viel, glauben Sie mir. (schwitz, räusper)

Reporter: Vielen Dank, Herr Bader, für die offenen und informativen Worte.

Bader: (weg)


Reporter: Herr Bader, was qualifiziert Sie eigentlich dazu, der sportlich Verantwortliche bei einem Drittligaverein zu sein?

Nun ja, ich habe zwar nie höherklassig Fußball gespielt, aber Sportökonomie in Bayreuth studiert. Der Titel meiner Diplomarbeit war "Die DFB-Gerichtsbarkeit – dargestellt am Lizenzierungsverfahren für Lizenzvereine im Fußball am Beispiel von Hertha BSC“. Danach war ich beim FC Nürnberg und Hannover. Keine Ahnung warum dort keiner mehr über mich gut redet. Aber ist doch schonmal was.

Reporter: Sie kennen sich unbestritten in der Branche aus und sind vernetzt. Sollten sie sich aber nicht besser auf das kaufmännische konzentrieren und den sportlichen Verantwortungsbereich abgeben?

MB: Hm, nunja, eher nicht. Obwohl, evtl. mein Kumpel Michael aus Gladbach könnte helfen. Aber besser nicht.



Beitragvon SEAN » 30.06.2019, 19:45


Da wir ja noch einen defensiven suchen, könnte man sich vielleicht Gedanken um Sascha Kotysch machen. Der hat zwar noch Vertrag, aber ich denke nach 9 Jahren Belgien könnte es den Kirchheimbolandener langsam wieder in die Heimat ziehen. Das er IV und DM spielen kann, dürfte nicht von Nachteil sein. Er könnte Sickinger ein stückweit den Rücken freihalten, den ich auch für den offensiven Part im DM als fähig sehe.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Flo » 01.07.2019, 00:32


+++ Transfer-Ticker +++

Bundesliga-Angebot für Lennart Grill kam vom FC Augsburg

Wie die "Bild" am Sonntagabend berichtet, kam das Bundesliga-Angebot für FCK-Torhüter Lennart Grill vom FC Augsburg, was sich mit Informationen von Der Betze brennt deckt. Der Stammkeeper der Roten Teufel hatte das Angebot jedoch ausgeschlagen - zugunsten seiner Zukunft beim FCK.

Bild hat geschrieben:Neue Lust auf Lautern!

Der 1. FC Kaiserslautern bereitet sich bei aktuell optimalen Bedingungen in Herxheim-Hayna (Südpfalz) auf die neue Drittliga-Saison vor. Und nach Jahren des Ausverkaufs ist der personelle Aderlass endlich gestoppt.

Bestes Beispiel: Torwart Lennart Grill (20) hat ein Angebot vom Erstligisten FC Augsburg abgelehnt.

Für Sascha Hildmann ein Zeichen des Aufbruchs in bessere Zeiten. Lauterns Trainer zu BILD: „Lenny hat das Angebot ausgeschlagen. Das spricht für Ihn. Ich kenne ihn von der Jugend in Mainz. Mit ihm wächst eine neue, junge Spielergeneration beim FCK heran.“ (...)

Quelle und kompletter Text: Bild
Bild



Beitragvon Rickstar » 01.07.2019, 08:18


Das macht einem diese Bande von der Puppenkiste einfach noch unsymphatischer! Gehören für mich auf eine Stufe mit Freiburg,Mainz und Co.



Beitragvon Marc222 » 01.07.2019, 08:24


Rickstar hat geschrieben:Das macht einem diese Bande von der Puppenkiste einfach noch unsymphatischer! Gehören für mich auf eine Stufe mit Freiburg,Mainz und Co.


Kann ich nicht nachvollziehen.
Was ist denn so schlimm daran? Sie sehen das Potenzial und sind nunmal aktuell Bundesligist.
Da kann man einem Spieler doch ein Angebot unterbreiten.



Beitragvon EchterLauterer » 01.07.2019, 08:35


Marc222 hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Das macht einem diese Bande von der Puppenkiste einfach noch unsymphatischer! Gehören für mich auf eine Stufe mit Freiburg,Mainz und Co.


Kann ich nicht nachvollziehen.
Was ist denn so schlimm daran? Sie sehen das Potenzial und sind nunmal aktuell Bundesligist.
Da kann man einem Spieler doch ein Angebot unterbreiten.

... Und sie haben ein Problem auf der TW-Position. Es hätte also die realistische Chance auf BuLi-Minuten gegeben!
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Rickstar » 01.07.2019, 08:41


Einfach nur aasgeier. Wir liegen am Boden und dann treten die nochmal nach. Freiburg,Mainz, Augsburg lassen es sich mit ablosefreien/ günstigen Transfers auf Kosten von anderen gut gehen. Mit Bosman ist das alles vor die Hunde gegangen. Ich weiss, ist alles Business, aber muss ich ja trotzdem nicht mögen.



Beitragvon Hochwälder » 01.07.2019, 08:52


Rickstar hat geschrieben:Das macht einem diese Bande von der Puppenkiste einfach noch unsymphatischer! Gehören für mich auf eine Stufe mit Freiburg,Mainz und Co.





Grill hat doch das Angebot aus Augsburg ausgeschlagen, wohl auf Grund einer "glorreichen Zukunft" beim 1 FC Kaiserslautern??? :lol:



Beitragvon Hochwälder » 01.07.2019, 08:57


Rickstar hat geschrieben:Einfach nur aasgeier. Wir liegen am Boden und dann treten die nochmal nach. Freiburg,Mainz, Augsburg lassen es sich mit ablosefreien/ günstigen Transfers auf Kosten von anderen gut gehen. Mit Bosman ist das alles vor die Hunde gegangen. Ich weiss, ist alles Business, aber muss ich ja trotzdem nicht mögen.




Hat Kaiserslautern sich nicht auch schon auf am Boden liegenden Vereinen bei deren Spielern bedient, bekommen die eigentlich noch andere Spieler, doch nicht mit ihren tollen Ablösesummen die sie den abgebenden Vereinen zahlen können und zahlen werden!!!!! :nachdenklich:


Übrigens können andere Vereine etwas für die augenblickliche Misere des 1 FC Kaiserslautern???



Beitragvon ExilDeiwl » 01.07.2019, 09:16


Augsburg macht nix anders oder schlimmer, als andere Vereine - uns eingeschlossen! - auch. Sie sehen, wo sie Nachholbedarf haben und schauen, welche Spieler auf dem Markt sind oder welche abgeworben werden können. Und das passiert ja im Kleinen auch nicht anders, wenn ich beobachte wie Dorfverein A Spieler von Dorfverein B mit ein paar Euro mehr Spieltagsentschädigungen zu sich lockt. Ich finde es Klasse von Lennart, dass er sich weiterhin für uns entschieden hat. :daumen:

Nur machen wir uns nichts vor: Es wird der Tag kommen, an dem er sich für einen anderen Verein entscheidet, um dort seiner Karriere einen Schub zu geben. Bis dahin muss jemand da sein, der seine Nachfolge antreten kann. Vielleicht ist Spahic derjenige, falls Otto noch nicht soweit sein sollte.



Beitragvon Talentfrei » 01.07.2019, 09:58


Mainz,Freiburg und Augsburg sind keine Aasgeier.Das sind Vereine die alles richtig gemacht haben was wir verbockt haben. Ich würde gern mit ihnen tauschen. Diese Vereine müssten für uns sportlich und finanziell ein Vorbild sein.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 01.07.2019, 10:37


Talentfrei hat geschrieben:Mainz,Freiburg und Augsburg sind keine Aasgeier.Das sind Vereine die alles richtig gemacht haben was wir verbockt haben. Ich würde gern mit ihnen tauschen. Diese Vereine müssten für uns sportlich und finanziell ein Vorbild sein.


Mainz ist unangenehm, weil sie bei uns in der Nähe sind. Ansonsten sind die drei Vereine aber in der Tat genau die Beispiele, wie du im Fußball erfolgreich arbeiten kannst, auch wenn du nicht aus einer Millionenstadt kommst oder einen Brausemilliardär oder einen Chemiekonzern hinter dir hast.

Ich kann da jetzt auch nichts Verwerfliches bei dem Angebot von Augsburg erkennen. Die sind durch Stefan Reuter sportlich seit Jahren gut geführt. Da hätte sich jemand wie Grill gut entwickeln und in der Bundesliga etablieren können. Das wäre ein Win-Win sowohl für Augsburg als auch für den Spieler gewesen. Es hätte wohl kaum einen Torwart gegeben, der so ein Angebot nicht angenommen hätte.

Um so höher ist es Grill anzurechnen, dass er bleibt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 01.07.2019, 10:56


Rickstar hat geschrieben:Einfach nur aasgeier. Wir liegen am Boden und dann treten die nochmal nach. Freiburg,Mainz, Augsburg lassen es sich mit ablosefreien/ günstigen Transfers auf Kosten von anderen gut gehen. Mit Bosman ist das alles vor die Hunde gegangen. Ich weiss, ist alles Business, aber muss ich ja trotzdem nicht mögen.

Du meinst das, was wir gerade mit Cottbus (Matuwila, Spahic) machen? Oder mit Aalen (Sessa) gerne gemacht hätten? Das ist halt das Business, kein Grund zur Aufregung. Klar ist mit Bosmann alles vor die Hunde gegangen, aber wir sind doch auch immer schön mitmarschiert. Nur halt schlechter als die von Dir genannten.



Beitragvon Talentfrei » 01.07.2019, 12:49


Käme das Angebot von Hertha, Frankfurt oder Gladbach wäre er wahrscheinlich gewechselt.Aber Hut ab vor Grill.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 01.07.2019, 13:30


Wir wissen nicht, was Augsburg mit Grill vorgehabt hätte und was sie ihm "versprochen" haben. Da es aber Augsburg war, rechne ich ihm seine Absage sehr hoch an, denn gerade in Augsburg hätte er wahrscheinlich mit die besten Aussichten gehabt in der 1. Liga zu spielen. Bei Hertha, Gladbach, Schalke z.B. wäre er nur irgendwer gewesen. (So wie Müller bei RB).
Deswegen großer Respekt an Lennart Grill! :daumen:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon Briggedeiwel » 01.07.2019, 22:03


"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste