Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von André Hainault?

Umfrage endete am 18.05.2018, 01:28

1
6
5%
2
56
44%
3
52
41%
4
9
7%
5
2
2%
6
1
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 126

Beitragvon TheSence » 11.05.2018, 13:09


Ich denke es ist jetzt egal woher die Spieler kommen.
Solange sie Leistung bringen spielt es doch keine Rolle.
Für 95% der Spieler ist der FCK nunmal nur eine Station in ihrer Laufbahn die sie in der Regel nach 1-3 Jahren wieder verlassen.

Mir Magdeburg würde er nächste Saison vermutlich wieder absteigen, mit dem FCK hat man in der Regel einen Mehrwert wenn es mit dem Aufstieg direkt wieder klappt.
Bild



Beitragvon hank.moody » 11.05.2018, 14:13


Geklaut von tm.de:

https://tv.dfb.de/video/highlights-1-fc ... len/20824/

Interessant für uns an diesem Video:

Assist zum 1:0 von Pick
Tor zum 2:0 von Hainault
Assist zum 6:1 von Hainault
Interview nach dem Spiel von Hainault
Des krie mer schun hie. Des werrsche schun sieh! :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 11.05.2018, 14:48


Diese Verpflichtung finde ich ehrlich gesagt überraschend.
Hätte ich nicht mit gerechnet.
Ich finde diese Verpflichtung solide. Positiv ist seine Erfahrung und seine Mentalität hervorzuheben. Ebenso ist er ein Leadertyp. Hat außerdem Publikumsliebling-Potential (denn das war er in Magdeburg). Kann, wenn er fit ist, der Abwehrchef sein. Und damit kommen wir zum anderen. Hat in den letzten Jahre immer wieder mit Verletzungen zu kämpfen und ist mit 32 wahrscheinlich auch nicht mehr der schnellste.
Ich hoffe er bleibt gesund und hilft uns weiter.
In Kombination mit einem weiteren starken IV kann das ein gutes Duo werden. Ich hoffe daher noch auf einen Kracher für die IV (z.B. Neumann).

Dennoch: Herzlich Willkommen Andre Hainault. Hau rein.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Hephaistos » 11.05.2018, 14:51


FCK-Ralle hat geschrieben:Ich hoffe er bleibt gesund und hilft uns weiter.
In Kombination mit einem weiteren starken IV kann das ein gutes Duo werden. Ich hoffe daher noch auf einen Kracher für die IV (z.B. Neumann).


Und dazu hoffe ich, dass man Vucur ziehen lässt und mit Correia verlängert. Er war jetzt auch über mehrere Monate überwiegend fit.



Beitragvon devil86 » 11.05.2018, 15:00


Andre Hainault ist ein grundsolider Transfer, der durchaus zu gefallen weiß. Man verstärkt die Mannschaft mit einem Spieler, der die Liga kennt und nach seiner Verletzung sehr gute Leistungen gebracht hat. Entwicklungspotenziale und Weiterverkaufswert sind bei einem 31jährigen Drittligaspieler natürlich nicht vorhanden, das darf allerdings auch nicht das einzige Kriterium sein, nach dem wir Spieler suchen. Wie man derzeit die Mannschaft zusammenstellt finde ich gut, da man versucht eine gute Mischung aus Talenten und Erfahrung zu finden. Die sich abzeichnenden Konturen der Mannschaft machen für die kommenden Saison ansatzweise Mut.

Sollte es nun noch gelingen, in Sachen Vertragsverlängerung auch in der Defensive ähnliche Erfolge zu erzielen wie bei unseren Angreifern (Spalvis und evtl. auch Andersson sind für die dritte Liga durchaus namhaft), dann wäre das sehr gut. Im Gegensatz zum Vorredner würde ich mich über einen Verbleib von Vucur freuen, da dieser gerade in der dritten Liga ein herausragender Spieler wäre. An der Seite eines erfahrenen Hainault, der in Magdeburg seine offensichtlichen Leaderqualitäten schon unter Beweis stellen konnte, wäre das qualitativ schon herausragend. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass Vucur bleibt - der ein oder andere Zweitligist wird sicherlich ein Auge auf ihn geworfen haben. Ein fitter Correia wäre womöglich keine wesentlich schlechtere Alternative.



Beitragvon Lonly Devil » 11.05.2018, 15:01


André Hainault wechselt nach Kaiserslautern

Ist das jetzt schon von den Vereinen bestätigt, oder weiterhin "nur" eine Pressemeldung. Bild

Hephaistos hat geschrieben:... ...

Und dazu hoffe ich, dass man Vucur ziehen lässt und mit Correia verlängert.

Da geht meine Hoffnung eher in die umgekehrte Richtung.
Correia hat genau so wie Vucur auch seine spielerischen Schwächen und Klöpse drin. Da nehmen sich, nach meiner Meinung beide nichts.
Vucur ist aber nicht so verletzungsanfällig und somit besser für die Mannschaft.

Wenn ich mich entscheiden müsste, dann wäre Vucur um eine Nasenlänge besser.
Ich hätte aber auch nichts dagegen wenn alle zwei gehen und brauchbar ersetzt werden.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Schnullibulli » 11.05.2018, 15:27


Abwehr bitte extern besetzen und ich wünsche mir ein IV- Tandem Ino/ Neumann!
Dahinter kann ein Salata noch schön reifen, ist ja schließlich noch junges Gemüse :D
Einen vierten IV bräuchten wir aber denke ich schon noch.

Das Ino nich mehr so flott unterwegs ist kann er mit gutem Stellungsspiel ausgleichen.
Auch wenn es damals ein gaaaaanz anderes System war, Miro war quasi ne Schnecke, aber er war immer vor dem Ball da.



Beitragvon SL7:4 » 11.05.2018, 16:04


Was doch etwas verunsichert: immer noch keine Meldung vom FCK oder auf TM!
Ist der Transfer wirklich sicher? :nachdenklich:



Beitragvon Hauptgott » 11.05.2018, 16:13


Dort gehts wie überall .. Noch alle voll von gestern und Brückentag .



Beitragvon SL7:4 » 11.05.2018, 16:25


Hauptgott hat geschrieben:Dort gehts wie überall .. Noch alle voll von gestern und Brückentag .


Trifft wohl auch für TM zu! :p

Dort wird Interesse von Eintrach Frankfurt an der Verpflichtung von Heintz vom 1. FC K'lautern gemeldet! :lol: Marktwert 7,5 Mio



Beitragvon Hephaistos » 11.05.2018, 16:34


SL7:4 hat geschrieben:
Hauptgott hat geschrieben:Dort gehts wie überall .. Noch alle voll von gestern und Brückentag .


Trifft wohl auch für TM zu! :p

Dort wird Interesse von Eintrach Frankfurt an der Verpflichtung von Heintz vom 1. FC K'lautern gemeldet! :lol: Marktwert 7,5 Mio


Laut Medien hat Heintz AK in Höhe von 10 Mio beim Abstieg. Die Gerüchte kursieren schon seit Monaten. Würde mich freuen, denn wir würden paar hundert Tausend Ausbildungsgelder erhalten.



Beitragvon lusn » 11.05.2018, 16:38


ich finde diesen Transfer gut und zudem das Tempo, mit dem die sportl. Leitung hier vorangeht - wir nutzen den Vorsprung der Gewissheit, wo wir nächste Saison spielen, und zeigen den Wankelmütigen, dass wir handeln, wenn sie sich nicht schnell entscheiden beim FCK zu bleiben. So muss es sein!



Beitragvon SL7:4 » 11.05.2018, 17:48


Hephaistos hat geschrieben:Laut Medien hat Heintz AK in Höhe von 10 Mio beim Abstieg. Die Gerüchte kursieren schon seit Monaten. Würde mich freuen, denn wir würden paar hundert Tausend Ausbildungsgelder erhalten.


Ich habe mich nicht über Heintz und seinen Marktwert amüsiert sondern, dass der abgebende Verein wir - der FCK - sind! Aber Ausbildungsgeld gerne :teufel2:

Sorry Admins - off topic :o



Beitragvon Hephaistos » 11.05.2018, 18:22


SL7:4 hat geschrieben:Ich habe mich nicht über Heintz und seinen Marktwert amüsiert sondern, dass der abgebende Verein wir - der FCK - sind!


Ups... Habs selbst übersehen :oops:



Beitragvon Schnullibulli » 11.05.2018, 18:38


Ich denke diejenigen mit denen der Verein nicht mehr plant wissen schon Bescheid.
Fände eine fixe Abgänger Liste interessant, aber ich denk für die Verhandlungstaktik bleibt die unter Verschluss



Beitragvon FCK-Fan aus Essen » 11.05.2018, 19:05


Ich habe die 3. Liga in dieser Saison schon genau beaobachtet und viele Spiele in den 3. Programmen live gesehen. André Hainault kam zwar erst in der Rückrunde beim FCM zum Einsatz, aber war seit dem Stammspieler und hat die Dreierkette beim FCM zusammmen gehalten. Daher für mich ein guter Transfer und denke André Hainault wird uns weiterhelfen. Nun noch Neumann für die IV und ich bin zufrieden. :)

So könnte unser Elf am 1. Spieltag aussehen:

Grill
Mwene - Neumann - Hainault - Abu Hanna
Hemlein - Fechner - Altintop - Osawe
Spalvis - Andersson

oder so wenn Mwene, Osawe und Andersson nicht verlängern:

Grill
Dick/Kessel - Neumann - Hainault - Abu Hanna
Hemlein - erfahrener 6er - Fechner - ein neuer LM (evtl.) Triadis oder Sohm
Spalvis - Altintop als hängende Spitze



Beitragvon JoachimBu » 11.05.2018, 21:30


ich verstehe es nicht so ganz weshalb der Neumann ständig in unseren Spekulationen auftaucht. Warum sollte er innerhalb der 3.Liga wechseln ? Ich gehe nicht davon aus, dass wir den bekommen.



Beitragvon Briggedeiwel » 12.05.2018, 11:21


JoachimBu hat geschrieben:ich verstehe es nicht so ganz weshalb der Neumann ständig in unseren Spekulationen auftaucht. Warum sollte er innerhalb der 3.Liga wechseln ? Ich gehe nicht davon aus, dass wir den bekommen.


Zumindest sucht er nen neuen Verein
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon Thomas » 12.05.2018, 12:33


+++ Transfer-Ticker +++

Sportvorstand Martin Bader bestätigt den feststehenden Wechsel von André Hainault zum FCK

Jetzt auch noch mal offiziell von FCK-Seite: Abwehrspieler André Hainault wechselt zur kommenden Saison ablösefrei vom 1. FC Magdeburg zum 1. FC Kaiserslautern. Dies hat nun auch FCK-Sportvorstand Martin Bader gegenüber der "Rheinpfalz" bestätigt.

Rheinpfalz hat geschrieben:(...) Nach der Verpflichtung von Christoph Hemlein (27), ablösefreier Außenbahnspieler von Arminia Bielefeld, steht Abwehrspieler André Hainault vom 1. FC Magdeburg, der am 17. Juni 32 Jahre alt wird, als Zugang fest. Einen entsprechenden Bericht der "Magdeburger Volksstimme" bestätigte Bader. "Er kommt ablösefrei für die nächsten zwei Jahre", sagt der Lauterer Sportchef, der den 40-maligen kanadischen Nationalspieler nach einer Operation wieder topfit sieht. (...) "Er weiß, wie Aufstieg geht und weiß auch, wie die Dritte Liga funktioniert", nennt Bader Argumente für den Transfer: "Charakter, Mentalität stimmen. Er kann führen. Persönlichkeit ist vorhanden."

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


EDIT:
Und hier ist nun auch die offizielle Pressemitteilung des FCK:

André Hainault verstärkt die FCK-Defensive

Innenverteidiger André Hainault wechselt ablösefrei vom Zweitligaaufsteiger 1. FC Magdeburg auf den Betzenberg. Der kanadische Nationalspieler unterschreibt für zwei Jahre beim FCK.


Der 31-Jährige spielt seit fünf Jahren in Deutschland, wo er beim VfR Aalen in der Zweiten Bundesliga auflief und mit dem 1. FC Magdeburg aktuell als Stammspieler im Saisonendspurt den Aufstieg in die Zweite Liga perfekt machte. Zuvor führte ihn seine Spielerkarriere auch schon nach Tschechien, wo er unter anderem an der Seite des früheren FCK-Stürmers Horst Siegl bei Baník Most spielte, in die USA zu Houston Dynamo in die MLS sowie nach Schottland, wo er bei Ross County in der schottischen Premier League auflief. Für sein Heimatland Kanada stand der robuste und kopfallstarke Innenverteidiger in bisher 44 Länderspielen auf dem Platz (2 Tore).

Sportvorstand Martin Bader: "Bei der Bewertung von André Hainault haben wir seine vergangenen drei Jahre in Magdeburg intensiv analysiert. Er hatte eine längerfristige Verletzung, die ausgestanden ist und auf die wir bei unserer sportärztlichen Untersuchung sehr genau geachtet haben. Entscheidend für uns war die Rolle, die er im Saisonfinale für den 1. FC Magdeburg gespielt hat, als er als unumstrittener Stamm- und Führungsspieler maßgeblichen Anteil am Aufstieg hatte. Wir benötigen in der kommenden Saison Spieler, die Führungsverantwortung innerhalb einer Mannschaft und Erfahrung in der Dritten Liga gesammelt haben. André bringt genau dies alles mit."

Sportdirektor Boris Notzon: "Mit Andre Hainault verpflichten wir einen gestandenen, zweikampfstarken Innenverteidiger, der über die nötige Härte und Aggressivität verfügt, die in der Dritten Liga erforderlich sein wird. André verfügt über eine hohes Spielverständnis und bringt die nötige Ruhe, Ausstrahlung und Erfahrung mit, um unseren Defensivbereich im nächsten Jahr zu verstärken."

André Hainault: "Ich freue mich riesig auf den FCK und diese fußballverrückte Region. Dass ich mich trotz Aufstieg mit Magdeburg für den Wechsel nach Kaiserslautern entschieden habe, lag auch am großen Vertrauen, das mir die Verantwortlichen des FCK entgegengebracht haben. Ich komme nun zu einem großen Club mit einer großen Geschichte und will hier 100% für unseren Erfolg geben."

Spielerdaten:
Name: André Hainault
Position: Abwehr
Geboren: 17.06.1986 in Montreal, Kanada
Nationalität: Kanadisch
Größe: 1,84 m
Gewicht: 80 kg
beim FCK ab: 01. Juli 2018
Vertrag bis: 30. Juni 2020
frühere Vereine: 1. FC Magdeburg, VfR Aalen, Ross County, Houston Dynamo, Sparta Prag, FK Baník Most, Montreal Impact, Hudson Hawks

Quelle: Pressemeldung FCK
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hephaistos » 12.05.2018, 12:43


FCK hat es auch bestätigt.

Herzlich Willkommen Andre. Bleib gesund und viel Erfolg.



Beitragvon Schnullibulli » 12.05.2018, 12:57


Die haben sich beim Wandern verlaufen oder ein Bierchen zuviel am Donnerstag. Manchmal braucht eine Meldung bisschen länger :D

HAUPTSACHE INO IST DA :daumen:



Beitragvon Flo » 12.05.2018, 13:06


Und hier kommt dann auch noch das versprochene zweite Neuzugang-Porträt von DBB:

Bild
FCK-Neuzugang André Hainault; Foto: Imago

Zweiter Neuzugang: Das ist André Hainault

Der zweite Neuzugang des 1. FC Kaiserslautern heißt André Hainault. Der 31-jährige Abwehrspieler kommt ablösefrei vom 1. FC Magdeburg und hat in seiner Karriere bereits einiges von der Fußballwelt gesehen.

André Hainault begann seine Laufbahn als Profi 2003 in Kanada und nach einem dreijährigen Gastspiel in Tschechien kehrte er in die nordamerikanische MLS zurück, wo er knapp vier Jahre für Houston Dynamo auf dem Platz stand. Dort wurde der Defensivspieler durch den sogenannten "Crazy Horse"-Jubel bekannt, welchen er im Conference Finale 2011 nach einem Tor zelebrierte. Zu den Ursprüngen des Jubels erklärte Hainault anschließend schmunzelnd: "Mein Bruder hat das immer im Wohnzimmer und in der Küche auf dem Tisch gemacht. Da habe ich ihm versprochen, dass ich das auch mal mache, wenn ich mal ein Tor erziele."

» Video: André Hainault und der "Crazy Horse"-Torjubel

44 Länderspiele für Kanada

Der Kanadier, der für sein Heimatland 44 Länderspiele bestritt, wechselte im Januar 2013 erneut nach Europa. Nach einem halben Jahr bei Ross County in Schottland spielt Hainault nun bereits seit 2013 in Deutschland. Deshalb beherrscht er auch die deutsche Sprache sehr gut, was für den FCK ein weiterer Pluspunkt sein könnte.

Für den VfR Aalen absolvierte der Kanadier in zwei Jahren 40 Zweitligaspiele. Mit dem Wechsel zum 1. FC Magdeburg begann aber eine lange Leidensgeschichte des André Hainault. Stand er in der Vorrunde 15/16 in jedem Vorrundenspiel in der Startelf, fiel er aufgrund eines Innenbandrisses die komplette Rückrunde aus. Hainault kämpfte sich in der Sommervorbereitung zwar wieder heran, doch eine Oberschenkelverletzung mit anschließender Operation ließ auch in der Saison 16/17 nur zwei Pflichtspiele zu. Zwar war er anschließend wieder fit, Magdeburgs Trainer Jens Härtel berücksichtigte ihn aber nur noch selten für den Kader.

Startelf-Rückkehr mit Florian Pick

Anfang März 2018 stand Hainault dann aber im Spitzenspiel beim SC Paderborn gemeinsam mit FCK-Leihgabe Florian Pick überraschend in der Startelf und war von da an eine der Abwehrsäulen des FCM: Hainault bestritt alle Liga-Spiele bis zum 37. Spieltag. Der Aufsteiger bot anschließend auch eine Vertragsverlängerung an, welche er in der vergangenen Woche aber ablehnte und sich für den FCK entschied. Lauterns Sportvorstand Martin Bader zufolge sind Hainaults Verletzungsprobleme überwunden: "Er hatte eine längerfristige Verletzung, die ausgestanden ist und auf die wir bei unserer sportärztlichen Untersuchung sehr genau geachtet haben." Nach Josh Simpson, Patrice Bernier und Olivier Occean wird André Hainault der vierte Spieler aus Kanada sein, der das FCK-Trikot trägt.

Hainault ist in der Defensive variabal einsetzbar. Zumeist in der zentralen Verteidigung aufgeboten, kann er auch auf die rechte oder linke Seite ausweichen. Ein dicker Pluspunkt: Der 1,87-Meter-Mann ist beidfüßig, was seine Variabilität unterstreicht. An der Elbe agierte der 31-Jährige zuletzt hauptsächlich als mittlerer von drei zentralen Verteidigern in Härtels 3-4-3-System. Der Defensivmann kann zwar im Zweikampfverhalten noch zulegen, hat dafür Stärken im Stellungsspiel. Auch beim Spielaufbau ist er als Passgeber gefragt, kann aber auch den langen Ball von hinten herausschlagen.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- André Hainault verstärkt die FCK-Defensive (Pressemeldung FCK)
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild



Beitragvon Thüringenteufel93 » 12.05.2018, 16:49


Herzlich willkommen hoffe du lieferst ab :wink: . Denke mit seiner Erfahrung kann er uns weiter helfen, wer weis vil. Ist das unser neuer leader hinten drinn. Bei dem was wir im moment haben seh ich nämlich keinen bis auf bracker und der wird ja wahrscheinlich nicht mit in die dritte kommen.



Beitragvon Schnullibulli » 12.05.2018, 18:53


Thüringenteufel93 hat geschrieben:Herzlich willkommen hoffe du lieferst ab :wink: . Denke mit seiner Erfahrung kann er uns weiter helfen, wer weis vil. Ist das unser neuer leader hinten drinn. Bei dem was wir im moment haben seh ich nämlich keinen bis auf bracker und der wird ja wahrscheinlich nicht mit in die dritte kommen.


Absolut richtig. Ich seh Ino da als Fixpunkt und Leader, was weder ein Vucur noch ein Correia leisten können.
CB will nicht bleiben und man muss auch einfach sehen das er nach starkem Start mituntergegangen ist.
Wir brauchen frisches Blut in unserer Defensive, gern auch wenn das schon 32 Jahre durch kanadische Venen gepumpt wurde



Beitragvon Lonly Devil » 12.05.2018, 19:00


Schnullibulli hat geschrieben:
Thüringenteufel93 hat geschrieben:... keinen bis auf bracker und der ...

... ...
CB will nicht bleiben ...

Nur zu eurer Info:
Jan-Ingwer Callsen-Bracker ist nur von Augsburg ausgeliehen und wird wieder zu seinem Stammverein zurück gehen.


Es sei denn der 1.FCK bekommt eine ähnliche Nummer wie bei Spalvis hin. :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste