Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Thomas » 21.08.2017, 17:56


Bild

Transfer-Endspurt: Ein Stürmer soll noch kommen

Der 1. FC Kaiserslautern hat mit Boris Notzon seit heute auch offiziell wieder einen Sportdirektor - und könnte in den kommenden Tagen noch mal auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Gesucht wird vor allem noch ein Stürmer, der die bislang mangelhafte Torausbeute steigern soll. Ein möglicher Neuzugang auf dieser Position müsse aber im Spielrhythmus sein und dem Verein sofort weiterhelfen, meldet der "Kicker" in seiner heutigen Montagsausgabe. Zuvor waren mit Lukas Spalvis und Gervane Kastaneer zwei Hoffnungsträger für die Offensive verpflichtet worden, die dem FCK aufgrund zurückliegender Verletzungspausen aber bislang noch nicht weiterhelfen konnten. Cheftrainer Norbert hatte schon nach dem ersten Spieltag angekündigt, dass der Klub weiter "den Markt beobachten" werde.

Mögliche Abgänge: Zoua und Aliji weiter auf Vereinssuche

Auch weitere Abgänge könnten sich bis nächste Woche noch ergeben, denn nicht alle Spieler im immer noch großen FCK-Kader haben nach jetzigem Stand eine Perspektive: Beispielsweise Jacques Zoua, letzte Saison mit sechs Treffern in 21 Spielen bester FCK-Torschütze, und Naser Aliji stehen nach wie vor auf der Verkaufsliste der Roten Teufel.

Den FCK-Verantwortlichen bleiben noch zehn Tage für mögliche Transferaktivitäten: Die aktuelle Transferperiode I in Deutschland läuft noch bis Donnerstag, den 31. August 2017 um 18:00 Uhr.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 21.08.2017, 18:06


Man sucht also noch nen Stürmer. Das zeigt dann wohl, wie weit Kastaneer und Spalvis sind, und warum Osawe immer der "Startstürmer" ist.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon LA910 » 21.08.2017, 18:13


Meiner Ansicht nach braucht man eher einen GUTEN OM,nur wird so jemand schwer bezahlbar sein!



Beitragvon Fritz_Walter_08 » 21.08.2017, 18:23


Warum warten wir nicht noch eine Woche bis uns das einfällt?! Immer die gleichen Fehler. Das nervt total! Jedes Jahr fällt uns kurz vor Ladenschluss noch ein, dass wir ja noch nicht genug Qualität im Kader haben. Jedes Jahr wird dann ein Spieler geholt auf den letzten Drücker, der uns immer sofort helfen soll, aber nie sofort hilft! Haben unsere Manager überhaupt einen Hauch Professionalität vorzuweisen? Ich bin echt sauer, dass wir es nicht hinbekommen, ein einziges Jahr nur professionell mit einer Idee zu arbeiten. Das geht bei uns ja schon los, wenn ich mir den erwarteten Zuschauerschnitt ansehe... Wir wissen doch alle, dass wenn unsere Mannschaft nur so etwas ähnliches wie Fußball spielt, locker im Schnitt über 30.000 von uns auf den Berg kommen. Warum rechnen wir nicht mit 30.000, investieren dementsprechend in den Kader und liefern ab? Aber klar, mit 26.000 rechnen, sich hinstellen und weinen, dass wir ja kaum Geld haben, nichts in den Kader investieren und sich wundern, dass wir von jeder anderen Mannschaft die Hucke voll bekommen und in der Ausgliederung das Allheilmittel suchen ist einfacher... Wartet ihr nur die nächste JHV ab!



Beitragvon DerChef » 21.08.2017, 18:36


Hallo!
Es wäre vielleicht besser sich nach einem gestandenen Mittelfeldspieler umzusehen. Beim aktuellen Mittelfeld würden auch die Stürmer von Bayern oder Dortmund verhungern!
M Merken das denn die Verantwortlichen nicht??



Beitragvon Forever Betze » 21.08.2017, 18:42


Finde ich nicht, wir haben mit Atik einen starken OM, der auch nicht verletzungsanfällig ist.
Es kommt immer das Selbe.. "Der Stürmer wird nicht gefüttert." Das ist aber einfach falsch. Osawe kriegt genug Möglichkeiten, er macht aber nichts draus. Hier liegt es einfach an unserem Sturmproblem.
Genauso Sprüche wie "Bei unserem Team, würde nichtmal ein Lewandowski treffen." Auch falsch. Ein Lewandowski würde trotzdem seine 20 Buden bei uns machen, vielleicht nicht so viele, wie bei Bayern, aber wäre trotzdem Torschützenkönig in Liga 2.
Ein Stürmer muss eben auch mal richtig stehen, sich an Stürmer vorbei tanken und wenn er eine Chance hat, muss die sitzen. Ich kann es auch nicht mehr hören, mit "Osawe hat die richtigen Anlagen." Welche denn? Weil er schnell ist? Für mich hat Osawe kaum Anlagen, um ein großer zu werden.
Er kann kein Ball stoppen.. Ok das kann man im Normalfall lernen.
Er ist egoistisch.. Das muss man ihm endlich abstellen.
Das sind vielleicht noch Dinge, die man Osawe beibringen kann, doch dann kommen wir mal zu Dingen, die Osawe nicht besitzt und die einen guten Fußballer auszeichnen.
Richtiger Torriecher. Steht immer da, wo der Ball nicht hinfliegt, kann als Stürmer keine Abpraller oder mögliche Pässe vorhersagen, einfacher gesagt, er besitzt nicht den Torriecher, den ein guter Stürmer haben muss.
Er hat kein taktisches Spielverständnis. Sowas lernst du nicht, dass musst du in dir drin haben. Das zeichnet einen guten Fußballer aus und einen schlechten. Manche können das sehr gut und spielen Champions Luege, manche können das ganz gut und spielen Bundesliga und der Rest spielt 2. Liga und 3. Liga. Alle drunter, ist kein Profi Niveau mehr. Er rennt immer in die falschen Zonen. Die Außen sind frei, er rennt lieber durch die Mitte, gegen 3 Gegner. Außen steht Mwene frei, er zieht lieber alleine durch. Da gibt es tausend Beispiele, er hat kein taktisches Verständnis, deswegen wird er auch kein großer.
Abschluss? Katastrophe. Gegen Nürnberg rennt er in der 80. Minute komplett frei auf das Tor und knallt den Ball 20 Meter drüber. In Düsseldorf? Wer erinnert sich dran, als er 2 Meter vor Rensing steht, komplett frei. Es war zwar Abseits, aber der Pfiff kam erst nach seinem Schuss. Denn den Schuss zog der auch wieder Meilenweit neben das Tor.
NUR SCHNELL, sind für mich keine Anlagen, ein guter Fußballer werden zu können. Ich habe sicher keine Abneigung gegen Osawe, im Gegenteil, er war meine große Hoffnung letztes Jahr und auch dieses Jahr wollte ich ihm eine Chance geben, aber er entwickelt sich einfach nicht weiter. Das hat nichts mit Hass, sondern mit Ehrlichkeit zu tun. Und wenn Kastaneer und Spalvis nicht fit werden, muss endlich einer kommen, der weiß wo das Tor steht. Wir haben gute Mittelfeldspieler, wir haben gute Abwehrspieler, nur haben wir einfach keinen, der mal ein Tor macht.
Ein guter Stürmer, ist nicht drauf angewiesen, dass er ständig die Bälle vor die Füße gespielt bekommt, er macht aus einer halben Chance ein Tor und so Spieler gibt es auch in Liga 2. Bielefeld hat jedes Jahr einen viel schlechteren Kader als wir und auch viel schlechtere Spieler, ein Klos macht trotzdem jede Saison seine 14-16 Tore.
Von Klos brauchen wir aber nicht träumen, der wird nicht kommen.
Wir brauchen dringend einen Knipser und zwar so schnell wie möglich. Wir sind offensiv, seit 2 Jahren das schlechteste was es in Liga 2 gibt.



Beitragvon Jostra » 21.08.2017, 18:45


Ich hätte einen Vorschlag! In unserer jetzigen Situation bzw. mit unserem hausgemachten Offensiv-Problem hätte ich eigentl die Lösung parat! Claudiiioooo Pi Piiiii Pi Pizarro!!!!! :D
Wenn dann brauchen wir jetzt einen ausgebufften Hund, einen der weiß wo das Tor steht, einen der uns bis zum Saisonende (vorausgesetzt er verletzt sich nicht) 12 - 15 Buden Minimum garantiert! Dieser Mann heißt PIZARRO! Zuschlagen Boris Notzon, zuschlagen!



Beitragvon Forever Betze » 21.08.2017, 18:47


Pizarro ist eine Legende, würde hier direkt wie ein Sohn behandelt werden und wäre er fit, würde er immer noch seine 15-20 Saisontore machen, da sind wir aber schon beim Thema. Bleibt er fit? Bei Bremen war er fast nur noch verletzt.
Aber Pizarro würde zumindest das Stadion voll machen und die Trikotverkäufe steigern.



Beitragvon JWalter » 21.08.2017, 18:53


SEAN hat geschrieben:Man sucht also noch nen Stürmer. Das zeigt dann wohl, wie weit Kastaneer und Spalvis sind, und warum Osawe immer der "Startstürmer" ist.


Zumal man Przybylko (noch verletzt) einen weiteren Stoßstürmer im Kader hat.
Mit Atik einen Spieler hat, der auch als Stürmer auflaufen kann.
Den oft gelobten Müsel nicht zu vergessen und Zoua ist ja auch noch nicht weg :!:
An der Quantität scheitert es nicht.

Und wenn es an der Qualität scheitert: Was hat denn dann bitte unser neuer Sportdirektor Notzon in diesem Transfersommer geleistet, um mit einem Vertrag bis 2020 augestattet zu werden?!

Fritz_Walter_08 hat geschrieben:Warum warten wir nicht noch eine Woche bis uns das einfällt?! Immer die gleichen Fehler. Das nervt total! Jedes Jahr fällt uns kurz vor Ladenschluss noch ein, dass wir ja noch nicht genug Qualität im Kader haben.


Das nervt wirklich! Die Frage ist doch, was man so kurzfristig noch an Qualität bekommen kann.
Ich erinnere mich an den 31.08.2015, als man völlig überstürzt für zusammen 650.000 € (!!!) Piossek und Pich holte. Zwei absolute Flops!



Beitragvon LDH » 21.08.2017, 19:00


Der Stürmer der sofort helfen und in der 2.Liga Tore schießen kann müsste jetzt aber schnell im Labor zusammen gebaut werden.

Nicht mal Geld haben für einen Polo aber noch schnell einen Mercedes kaufen wollen oder was? Und das 5 Minuten vor Ladenschluss.
»Sie sollten das Spiel nicht zu früh abschalten. Es kann noch schlimmer werden.« (Heribert Faßbender)



Beitragvon Ke07111978 » 21.08.2017, 19:00


Um das mal mit dem Thema Notzon zu verbinden: Wir haben 9 Stürmer im Kader, bei dem System das wir haben brauchen wir 4, max 5 von denen. 4 Stürmer haben wir dieses Jahr unter Vertrag genommen. Der stärkste ist m.E. nach wie vor Pryzbylko. Hatten wir Tomaten auf den Aufen? Oder glauben wir nach drei Spieltagen nicht mehr an unsere Verpflichtungen?



Beitragvon Fritz_Walter_08 » 21.08.2017, 19:14


JWalter hat geschrieben:
Fritz_Walter_08 hat geschrieben:Warum warten wir nicht noch eine Woche bis uns das einfällt?! Immer die gleichen Fehler. Das nervt total! Jedes Jahr fällt uns kurz vor Ladenschluss noch ein, dass wir ja noch nicht genug Qualität im Kader haben.


Das nervt wirklich! Die Frage ist doch, was man so kurzfristig noch an Qualität bekommen kann.
Ich erinnere mich an den 31.08.2015, als man völlig überstürzt für zusammen 650.000 € (!!!) Piossek und Pich holte. Zwei absolute Flops!


Man findet nichts, was nicht schon in den 3 Monaten zuvor schon hätte gefunden werden können. Zumal unsere Stürmer ja nicht letzte Saison gerade die gegnerischen Abwehrspieler in Angst und Bange gebracht hatten. Das Problem ist uns doch allen schon so lange bekannt. Und unserer Vereinsführung fällt es jetzt, nach dem 3. Spieltag, 10 Tage vor Transferschluss auf? Der neue Stürmer (falls wir jemanden finden) wird dann wieder Zeit brauchen um zu funktionieren (Trainingsrückstand, nicht eingespielt, etc.). Schwupps ist es Winter. Ist ja nicht so, als wäre das nicht jedes verdammte Jahr die gleiche sch***e!



Beitragvon ix35 » 21.08.2017, 19:20


LA910 hat geschrieben:Meiner Ansicht nach braucht man eher einen GUTEN OM,nur wird so jemand schwer bezahlbar sein!

Den haben wir mit Baris Atik doch schon. Wo ist jetzt das Problem?



Beitragvon RedDevil16 » 21.08.2017, 19:21


Fritz_Walter_08 hat geschrieben:Warum warten wir nicht noch eine Woche bis uns das einfällt?! Immer die gleichen Fehler. Das nervt total! Jedes Jahr fällt uns kurz vor Ladenschluss noch ein, dass wir ja noch nicht genug Qualität im Kader haben.



Ein Verein aus der 1.Bundesliga, ich glaube Hannover 96 war es, wartet gezielt bis 1-2 Wochen vor Transferschluss auf ihre Neuzugänge, weil der Preis zu dem Zeitpunkt am niedrigsten ist. Vielleicht garnicht so verkehrt.



Beitragvon De Sandhofer » 21.08.2017, 19:26


Wer soll jetzt noch kommem,der weiterhilft.Wer fit ist und in Form,der spielt und alle Anderen wären wieder eine Wundertüte oder unbezahlbar. Also mit dem auskommen was wir haben.
Der 1fck kann nicht höher furzen als der Arsch hängt,eine alte Weisheit. Vielleicht zu derb ausgedrückt,trifft aber den Nagel auf den Kopf. :teufel3: :teufel3: :teufel3:
Das Schlimmste für die meisten Männer in der Weihnachtszeit ist,daß die Gans nicht auf dem Teller liegt,sondern neben ihnen sitzt



Beitragvon ix35 » 21.08.2017, 19:41


Warum bekommen unsere "jungen Buben" einen Profivertrag wenn man doch nicht auf sie setzt? Entweder finde ich einen Spieler gut genug um für den FCK spielen zu können oder eben nicht. Dann gebe ich ihm aber auch keinen Profivertrag. Jetzt soll wieder so irgendein "Hansel" verpflichtet werden und unsere Zukunft bekommt wieder mal null Chance. :schmoll: :tadel:



Beitragvon alaska94 » 21.08.2017, 19:55


Ein neuer Stürmer soso. Bei einer 8-1-1 Taktik haben wir dann 5 Stürmer im Kader und einer spielt? Echt komisch.

Wir brauchen einen neuen Trainer, wenn ich mir das Spiel Bielefeld gegen den VFL anschaue, bekomme ich Tränen in den Augen, das geht rauf und runter in einem Tempo, dass ist Wahnsinn. Und wir mit diesem langsamen Geschiebe und Fehlpassfestival.:(. Der Torwart hat den Ball und 5-7 Sekunden später ist man im gegnerischen Strafraum :(. Warum können wir das nicht? Und kommt mir nicht mit wir haben die Spieler dafür nicht. Wir können uns nicht schlechter als Bielefeld, Bochum oder Sandhausen machen :(.
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon Zamorano » 21.08.2017, 20:06


alaska94 hat geschrieben:Ein neuer Stürmer soso. Bei einer 8-1-1 Taktik haben wir dann 5 Stürmer im Kader und einer spielt? Echt komisch.


Verstehe ich auch nicht. Also, ich verstehe schon, dass wir endlich mal einen Stürmer brauchen, der den Namen auch verdient. Aber wen will man denn jetzt noch verpflichten? Und warum genau hat man Zoua eigentlich ausgemustert? Der Schagges war, was die reine Trefferquote angeht, doch ganz passabel (außerdem kann er einen Ball stoppen, halten und ablegen; das kriegen andere im Leben nicht mehr hin). Die reinste Kapitalvernichtung - der bekommt momentan dafür Gehalt, über den Trainigsplatz zu traben.



Beitragvon st266 » 21.08.2017, 20:16


Guido Burgstaller dürfte doch noch kaum auf Schalke jetzt benötigt werden, oder?
.....
:daumen: :teufel2:
Wer nicht will findet Gründe, wer aber will findet Wege.



Beitragvon Forever Betze » 21.08.2017, 20:33


ix35 hat geschrieben:Warum bekommen unsere "jungen Buben" einen Profivertrag wenn man doch nicht auf sie setzt? Entweder finde ich einen Spieler gut genug um für den FCK spielen zu können oder eben nicht. Dann gebe ich ihm aber auch keinen Profivertrag. Jetzt soll wieder so irgendein "Hansel" verpflichtet werden und unsere Zukunft bekommt wieder mal null Chance. :schmoll: :tadel:

Weißt du was mir bei uns aufgefallen ist @ix35.. und das geht schon seit Jahren so, egal unter welchem Trainer. Wir setzen nicht einmal auf einen ganz jungen, wir sind in der Zeit so weit zurück und das obwohl wir einer der Vereine sind, die unseren Nachwuchs mehr als alles andere unterstützen. Wie sehr wurde Shipnoski am letzten Spieltag auf dem Betze gegen Nürnberg angefeuert? Wie beliebt waren bei uns Zimmer, Orban, Heintz und Co.
Meier muss doch merken, dass der Druck schon alleine dann weg fällt, wenn er einem jungen eine Chance gibt. So dumm sind nichtmal unsere Fans, als dass sie einen 17 oder 18 Jährigen auspfeifen. Verliert ein Müsel einen Ball, oder spielt der Tomic einen Fehlpass und wir fangen uns ein Tor, wird denen keiner böse sein und keiner wird diese Jungen auspfeifen. Das sind schonmal GANZ ANDERE Vorraussetzungen, als wenn ein Halfar oder Moritz kacke zusammen spielen.
Nochmal zum Thema zurück "Wir sind in der Zeit stehen geblieben."
Früher war das schon richtig krass, wenn mal ein 20 Jähriger debütierte, heute ist das schon sehr Alt. Spätstarter kann man schon sagen. Es ist heutzutage nichtmal mehr medial wichtig, wenn ein 18 Jähriger spielt. Das ist völlig normal, nur bei uns gibt es das nicht. Wenn bei uns einer debütert, dann wenn er 20 ist, 20-22 Jahre, das ist so unser Schnitt etwa, wenn aus unserer Jugend mal jemand eine Chance in der Startelf bekommt. Das kanns doch nicht sein. Vor allem sieht man doch an etlichen Beispielen, dass es immer wieder funktioniert. Zimmer, Orban, Heintz, ja auch Koch den wir jung geholt haben, kam zwar ausm Saarland, aber prinzipiell haben wir ihn in der U23 ausgebildet. Es klappt doch und keiner war denen bei Fehler böse. Was für eine kacke spielten Orban und Heintz in den ersten Spielen bei uns zusammen? Erinnerst du dich? Was für Böcke die geschossen haben. Nun ist Orban Kapitän für die Dosen und spielt Champions League und Heintz Stammspieler bei Köln und spielt Europa League. Kein Mensch hat die angegriffen bei Fehler, die konnten sich entwickeln und wurden bei uns eine Bank.
Auch Shipnoski, Müsel, Tomic und Co. werden Fehler machen, mit dem Unterschied, dass sie keiner auspfeifen wird und immer supportet werden und sich dadurch auch entwickeln werden, dass ist schonmal ein großer Unterschied, zu erfahrenen Bundesliga Spieler die wir holen und die lustlos spielen. Das erkennt aufm Betze aber keiner.
Ey, egal wo ich hingucke, jeder lässt seine Jugend ran, mit 16-18 Jahren und wir schlafen ein, mit Glück mal ein 22 Jähriger der dann mal die Chance kriegt und das auch nur, wenn sich der Stammspieler und Back Up verletzt.
Orban&Heintz kamen damals nur zusammen, weil Torrejon ging. Zimmer nur weil sich Dick verletzte. Polle nur weil Weis Rot bekam. Die Schleife ist endlos. Wo sollen sich unsere Bubis denn entwickeln? In der U23, die jedes Spiel in der Oberliga verliert, unter einem Trainer der längst ausgedient hat, der Moser bringt unseren jungen doch im Leben nichts mehr bei. Wenigstens sind Salata und Grill noch in der A Jugend und können was von Bugera lernen, der Mann ist frisch und ist auf dem neusten Stand.

Es nervt mich tierisch, dass keiner bei uns eine Chance bekommt.
Dortmund und Schalke mit denen braucht man gar nicht anfangen. Die bringen durchgehend ihre 18 Jährigen. Der Pulisic hat da schon mit 16 gespielt, die Schalker haben jede Saison 5-6 Spieler aus der eigenen Jugend auf dem Feld. Selbst die SGE mit ihrer Rentner Truppe haben den damals 17 Jährigen Barkok aus ihrer Jugend spielen lassen. Aber bei uns kriegt keiner eine Chance..



Beitragvon Devil's Answer » 21.08.2017, 20:40


Forever Betze hat geschrieben:
ix35 hat geschrieben:Warum bekommen unsere "jungen Buben" einen Profivertrag wenn man doch nicht auf sie setzt? Entweder finde ich einen Spieler gut genug um für den FCK spielen zu können oder eben nicht. Dann gebe ich ihm aber auch keinen Profivertrag. Jetzt soll wieder so irgendein "Hansel" verpflichtet werden und unsere Zukunft bekommt wieder mal null Chance.

...
Es nervt mich tierisch, dass keiner bei uns eine Chance bekommt.
Dortmund und Schalke mit denen braucht man gar nicht anfangen. Die bringen durchgehend ihre 18 Jährigen. Der Pulisic hat da schon mit 16 gespielt, die Schalker haben jede Saison 5-6 Spieler aus der eigenen Jugend auf dem Feld. Selbst die SGE mit ihrer Rentner Truppe haben den damals 17 Jährigen Barkok aus ihrer Jugend spielen lassen. Aber bei uns kriegt keiner eine Chance..


Mutlosigkeit. Jeder andere Verein hat mehr Mumm. Wenn ich mit dem Rücken zur Wand stehe muss ich Risiko gehen - gerne kontrolliert.
Zuletzt geändert von Devil's Answer am 21.08.2017, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon Franconian Devil » 21.08.2017, 20:41


ix35 hat geschrieben:
LA910 hat geschrieben:Meiner Ansicht nach braucht man eher einen GUTEN OM,nur wird so jemand schwer bezahlbar sein!

Den haben wir mit Baris Atik doch schon. Wo ist jetzt das Problem?


Wir haben Baris Atik, wie du richtig sagst, @ix35. Das offensive Kreativ-Potential in unserem Mittelfeld verkörpert mit Baris derzeit exakt ein belastbarer Spieler. Das ist auch für einen so selbstbewusst aufspielenden 20jährigen eine ordentliche Bürde. Verletzen ist derzeit für ihn absolut verboten, da Manni, Kastaneer und Borrello (noch!) keine stabilen Alternativen darstellen und der Rest unserer Mittelfeldstrategen bestenfalls überschaubares Offensivpotential besitzt. Wieso die fitten Eigengewächse Shippi und Tomic (beide bei der U23) nach guten Eindrücken aus der Vorbereitung in der derzeitigen Situation keine Spielzeit erhalten (nicht mal im Kader stehen), ist für mich als Außenstehender, der zugegebenermaßen nur Testpiele und nicht das tägliche Training verfolgt, überraschend. Ich würde mir hier mehr Mut von Nobbi Meier wünschen.

Im wahrscheinlicheren Fall einer weiteren externen Neuverpflichtung heißt mein persönlicher Favorit Donis Avdijaj, auch wenn ein weiterer Leihspieler dem ein oder anderen hier sicherlich sauer aufstößt. Der Junge ist fit, hat offensiv so ziemlich alles im Repertoire und qualitativ eine sofortige Verstärkung. Ich traue ihm zu, sowohl als kongenialer Partner von Baris das offensive Mittelfeld zu beleben als auch in der taktischen Funktion einer hängende Spitze Yamen Osawe mit Ballsicherheit und Abschlussstärke zu ergänzen.
Realisierbar wäre das Geschäft dem Vernehmen nach auch, da "Der Westen" zuletzt über Leih-Gespräche der Schalker mit den Störchen aus Kiel berichtet hatte, wenn ich das richtig erinnere. Zudem hatten Stöver und Notzon Donis offenbar in den vergangenen beiden Transferperioden bereits auf der Liste. Was meint ihr?



Beitragvon ix35 » 21.08.2017, 20:51


Forever Betze hat geschrieben:
ix35 hat geschrieben:Warum bekommen unsere "jungen Buben" einen Profivertrag wenn man doch nicht auf sie setzt? Entweder finde ich einen Spieler gut genug um für den FCK spielen zu können oder eben nicht. Dann gebe ich ihm aber auch keinen Profivertrag. Jetzt soll wieder so irgendein "Hansel" verpflichtet werden und unsere Zukunft bekommt wieder mal null Chance. :schmoll: :tadel:

Weißt du was mir bei uns aufgefallen ist @ix35.. und das geht schon seit Jahren so, egal unter welchem Trainer. Wir setzen nicht einmal auf einen ganz jungen, wir sind in der Zeit so weit zurück und das obwohl wir einer der Vereine sind, die unseren Nachwuchs mehr als alles andere unterstützen. Wie sehr wurde Shipnoski am letzten Spieltag auf dem Betze gegen Nürnberg angefeuert? Wie beliebt waren bei uns Zimmer, Orban, Heintz und Co.
Meier muss doch merken, dass der Druck schon alleine dann weg fällt, wenn er einem jungen eine Chance gibt. So dumm sind nichtmal unsere Fans, als dass sie einen 17 oder 18 Jährigen auspfeifen. Verliert ein Müsel einen Ball, oder spielt der Tomic einen Fehlpass und wir fangen uns ein Tor, wird denen keiner böse sein und keiner wird diese Jungen auspfeifen. Das sind schonmal GANZ ANDERE Vorraussetzungen, als wenn ein Halfar oder Moritz kacke zusammen spielen.
Nochmal zum Thema zurück "Wir sind in der Zeit stehen geblieben."
Früher war das schon richtig krass, wenn mal ein 20 Jähriger debütierte, heute ist das schon sehr Alt. Spätstarter kann man schon sagen. Es ist heutzutage nichtmal mehr medial wichtig, wenn ein 18 Jähriger spielt. Das ist völlig normal, nur bei uns gibt es das nicht. Wenn bei uns einer debütert, dann wenn er 20 ist, 20-22 Jahre, das ist so unser Schnitt etwa, wenn aus unserer Jugend mal jemand eine Chance in der Startelf bekommt. Das kanns doch nicht sein. Vor allem sieht man doch an etlichen Beispielen, dass es immer wieder funktioniert. Zimmer, Orban, Heintz, ja auch Koch den wir jung geholt haben, kam zwar ausm Saarland, aber prinzipiell haben wir ihn in der U23 ausgebildet. Es klappt doch und keiner war denen bei Fehler böse. Was für eine kacke spielten Orban und Heintz in den ersten Spielen bei uns zusammen? Erinnerst du dich? Was für Böcke die geschossen haben. Nun ist Orban Kapitän für die Dosen und spielt Champions League und Heintz Stammspieler bei Köln und spielt Europa League. Kein Mensch hat die angegriffen bei Fehler, die konnten sich entwickeln und wurden bei uns eine Bank.
Auch Shipnoski, Müsel, Tomic und Co. werden Fehler machen, mit dem Unterschied, dass sie keiner auspfeifen wird und immer supportet werden und sich dadurch auch entwickeln werden, dass ist schonmal ein großer Unterschied, zu erfahrenen Bundesliga Spieler die wir holen und die lustlos spielen. Das erkennt aufm Betze aber keiner.
Ey, egal wo ich hingucke, jeder lässt seine Jugend ran, mit 16-18 Jahren und wir schlafen ein, mit Glück mal ein 22 Jähriger der dann mal die Chance kriegt und das auch nur, wenn sich der Stammspieler und Back Up verletzt.
Orban&Heintz kamen damals nur zusammen, weil Torrejon ging. Zimmer nur weil sich Dick verletzte. Polle nur weil Weis Rot bekam. Die Schleife ist endlos. Wo sollen sich unsere Bubis denn entwickeln? In der U23, die jedes Spiel in der Oberliga verliert, unter einem Trainer der längst ausgedient hat, der Moser bringt unseren jungen doch im Leben nichts mehr bei. Wenigstens sind Salata und Grill noch in der A Jugend und können was von Bugera lernen, der Mann ist frisch und ist auf dem neusten Stand.

Es nervt mich tierisch, dass keiner bei uns eine Chance bekommt.
Dortmund und Schalke mit denen braucht man gar nicht anfangen. Die bringen durchgehend ihre 18 Jährigen. Der Pulisic hat da schon mit 16 gespielt, die Schalker haben jede Saison 5-6 Spieler aus der eigenen Jugend auf dem Feld. Selbst die SGE mit ihrer Rentner Truppe haben den damals 17 Jährigen Barkok aus ihrer Jugend spielen lassen. Aber bei uns kriegt keiner eine Chance..

Ohne Worte. :verbeug: :applaus: :daumen: :danke:



Beitragvon Forever Betze » 21.08.2017, 20:53


Wer mir jetzt auf Anhieb einfallen würde, wären Josip Drmic und Julian Schieber. Zwei Spieler, die sofort helfen würden und das Tor treffen.
Schieber hat absolut keine Chance mehr bei Hertha, mit Selke, Kalou, Esswein, Leckie und Ibisevic im Sturm und Drmic hat ebenfalls keine Chance bei Gladbach mit Stindl, Rafael, Hazard, Traore und jetzt haben die auch noch Bobadilla verpflichtet.

Einer der beiden, wäre vielleicht jemand, aber da müsste man glaube ich schon tief in die Tasche greifen, wären aber sicherlich auch zwei Spieler, die für 15-20 Saisontore in Liga 2 gut wären.



Beitragvon atze67 » 21.08.2017, 20:58


Ich habe mal alle Beiträge zu diesem Thema gelesen und jeder hat irgendwie Recht in seinen Gedanken.
Aber um es auf den Punkt zu bringen, wird es wahrscheinlich sein, "Wann habe ich am meisten Geld ?"
Und treffen die die Bude, obwohl sie noch nicht fit sind.
Jetzt hat man gesehen, das sie nicht schnell genug fit werden und müssen jetzt Geld in die Hand nehmen.
Ich bin gespannt was BN jetzt macht !
Des Weiteren bin ich überrascht das man sich für ihn entschieden hat und auch noch einen Vertrag bis 2020.
Jetzt hat man so lange gewartet, da hätte man auch noch bis zur JHV abwarten können.
Realistisch gesehen wird nichts "gscheites" an Stürmer
kommen, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.
Lass mich gern eines besseren belehren.
Lautern ist der geilste Club der Welt




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste