Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Thomas » 25.06.2017, 14:18


Bild

Patrick Salata mit Profivertrag bis 2020

Mit 1,95-Meter-Mann Patrick Salata hat der 1. FC Kaiserslautern ein weiteres Talent längerfristig gebunden. Der 19-jährige Innenverteidiger besitzt bei den Roten Teufeln einen Profivertrag bis 2020.

Salata wechselte vor einem Jahr von der U19 von Fortuna Düsseldorf zur U19 des FCK. Schon damals wurde mit dem Linksfuß nach dem Anfangsjahr in der A-Jugend ein Profivertrag bis zum 30. Juni 2020 vereinbart, wie der kommissarische FCK-Sportdirektor Boris Notzon gegenüber Der Betze brennt nun nochmals bestätigte.

Spielerdaten:
Name: Patrick Salata
Geboren: 21.02.1998 in Düsseldorf
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,95 m
Gewicht: 82 kg
beim FCK seit: 01. Juli 2016 (Profivertrag offiziell ab 01. Juli 2017)
Vertrag bis: 30. Juni 2020
Frühere Vereine: Fortuna Düsseldorf, Düsseldorfer SC 99

Rote Teufel binden viele Leistungsträger des erfolgreichen U19-Teams

Patrick Salata gehörte in der abgelaufenen Saison zu den wichtigsten Spielern der erfolgreichen U19-Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern, die als Aufsteiger einen überzeugenden zweiten Tabellenplatz hinter Bayern München in der Bundesliga-Staffel Süd/Südwest erringen konnte. Die FCK-Verantwortlichen konnten einen Großteil der Leistungsträger aus diesem Talentschuppen längerfristig binden: Neben Salata erhielten auch Dribbelkünstler David Tomic, Torschützenkönig Valdrin Mustafa, der erst 17-jährige Torben Müsel, Ehrmann-Schüler Lennart Grill und schon vor einem Jahr Top-Talent Nicklas Shipnoski einen Profivertrag. Von anderen Vereinen abgeworben wurden Linksverteidiger Lars Össwein (VfB Stuttgart) und Rechtsverteidiger Corey Lee Anton (TSG Hoffenheim).

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2017/18
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 25.06.2017, 14:38


Gehört zwar nicht ganz hier her, aber trotzdem mal die Frage, gibts bei den Fernsehgeldern nicht einen Teil für die Durchlässigkeit vom Jugend- in den Seniorenbereich? Ich will den Spielern aus der U19 ganz sicher nicht nachsagen, das sie es nicht drauf haben, aber die Fülle an Verträgen sind doch irgendwie schon sehr auffällig. Es sind ja immerhin jetzt 6 Spieler, die auf einmal den Sprung geschafft haben.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon alaska94 » 25.06.2017, 14:47


Naja man möchte die Jungs halt an den Verein binden und nicht ablösefrei gehen lassen, daher richtig und gutes Zeichen.


Oben hat dich ein kleiner Tippfehler eingeschlichen. Es stehtVerteag bis 2012? Soll sicher 2020 heißen oder? :)
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf



Beitragvon Thomas » 25.06.2017, 15:01


SEAN hat geschrieben:Gehört zwar nicht ganz hier her, aber trotzdem mal die Frage, gibts bei den Fernsehgeldern nicht einen Teil für die Durchlässigkeit vom Jugend- in den Seniorenbereich? Ich will den Spielern aus der U19 ganz sicher nicht nachsagen, das sie es nicht drauf haben, aber die Fülle an Verträgen sind doch irgendwie schon sehr auffällig.

@SEAN:
Das stimmt, wobei ja fast jedes Jahr Spieler aus der A-Jugend hochkommen, man muss da laut DFB-/DFL-Vorschrift auch eine bestimmte Anzahl erfüllen. Aber so viele Spieler auf einmal ist schon eine Besonderheit, wobei es sich aber immerhin auch um die erfolgreichste FCK-U19 seit dem goldenen Jahrgang 2011 (mit Heintz, Orban, Zimmer, Müller usw.) handelt. Diese neue Regelung bei den Fernsehgeldern gilt meines Wissens "leider" erst ab nächster Saison, ansonsten hätte der FCK für letzte Saison schon ein paar Euro extra bekommen. Genaueres dazu siehe hier: Neues Vier-Säulen-Modell bei den Fernsehgeldern.

alaska94 hat geschrieben:Oben hat dich ein kleiner Tippfehler eingeschlichen.

@alaska94:
Ich weiß nicht, wie so ein komischer Zahlendreher passieren konnte, aber ist nun korrigiert. Danke für den Hinweis! ;)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon SEAN » 25.06.2017, 15:12


Thomas hat geschrieben:Diese neue Regelung bei den Fernsehgeldern gilt meines Wissens "leider" erst ab nächster Saison, ansonsten hätte der FCK für letzte Saison schon ein paar Euro extra bekommen.

Passt doch, die Regelung gilt ab Saison 17/18, die Verträge der Jungs fangen alle ab dem 01.07.17 an.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon gyula65 » 25.06.2017, 16:26


FCK HERZ was willst du mehr JEDEN tag eine positive Meldung ! So kanns weitergehen - nein - muss weitergehen ! Das sind Jungs fuer die FCK ZUKUNFT!! Ich gewinne immer mehr vertrauen in die derzeitigen Führungsspitze!! Weiter SO Jungs ! Den Rest machen WIR im Stadion !!



Beitragvon c » 25.06.2017, 16:34


gyula65 hat geschrieben:FCK HERZ was willst du mehr JEDEN tag eine positive Meldung !


Ändert sich sicher sobald die Saison losgeht! :D

Freut mich, dass man unsere starke A-Jugend nicht unberücksichtigt lässt!



Beitragvon gyula65 » 25.06.2017, 16:43


Wenn ich SO denken würde Wie DU FCK Fan -würde ich nicht seit 1963 auf der triebuehne sitzen !! Schönen Sonntag !



Beitragvon hierregiertderfck » 25.06.2017, 17:27


Die Profiverträge werden auch den Sinn haben, dass die vielversprechenden Spieler nach dem Abstieg der zweiten nicht die Biege machen.

Wenn man da keine entsprechende Perspektive aufzeigt, wird es sich so mancher mehrmals überlegen, ob er noch hier bleibt und ohne Aussicht auf Profieinsätze Oberliga kicken will. Zumal es in der Oberliga wohl sowieso schwerer wird, sich für Profieinsätze zu empfehlen, da der sportliche Unterschied wiederum größer geworden ist.



Beitragvon AxelH » 25.06.2017, 17:54


Salata hatte ambitionierte Angebote aus der Regionalliga. Oberliga wird er nä. Saison spielen, aber eben mit der nun schriftlich fixierten Perspektive Richtung Profi-Fußball 2. Liga. Bei MUstafa war es ähnlich. Beim Rest ist es ein 100% ehrlich gemeintes Angebot.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste