Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon ExilDeiwl » 09.03.2017, 20:54


@De Sandhofer: Aller guud! :prost: (do gebbt's immer noch kää Rieslingschorlegläser... @Thomas, machemowas! :wink: )



Beitragvon TheSence » 09.03.2017, 22:08


Braunschweig soll sich mal woanders umschauen... die haben schon genug Spieler von uns bekommen... Das gleiche gilt für Sandhausen :D
Bild



Beitragvon Schwebender Teufel » 09.03.2017, 23:02


Das ist wieder so typisch da trifft einer drei mal ins Tor und die halbe Liga will ihn haben. Wenn er noch zwei Hütten macht werden die Bayern bestimmt auch noch mit einsteigen. Ich hoffe er weiß was er am FCK hat und tritt die Richtigen Entscheidungen. :teufel2:



Beitragvon Hochwälder » 10.03.2017, 11:13


wozuauchimmer hat geschrieben:Anstelle des ständigen Gejammers des AR, dem ständigen Kleinredens des FCK und Rumgenörgel an Stöver, um selbst an die Geldtöpfe zu kommen, hat die Führung für die kommende Saison nur eine wesentliche Aufgabe:
1. Trainer längerfristig halten
2. Glatzel halten und
3. Sam nach Abstieg Darmstadt holen.

Stöver hat nur einen Fehler gemacht, er hat sich den Halfar aufschwätzen lassen. Die entscheidende Baustelle ist beim FCK das Mittelfeld. Solange das nicht funktioniert und das Spiel nach vorne treibt, kann auch nichts über Osame und Zhua gesagt werden.

Ansonsten gilt für die Führung: Endlich mal "Maul halten".



ich finde das mit Sam schon lustig, der hat auf Schalke 4 Millionen verdient der bekommt in KL nicht einmal 10 Prozent von dieser Summe und dann soll er nach KL kommen!!



Beitragvon Hochwälder » 10.03.2017, 11:17


wernerg1958 hat geschrieben:Sorry: Aber wenn "ich einen Arsch " in der Hose habe entscheide ich was ich will und nicht mein Berater.
Ich muß als Unternehmer sehr oft entscheiden da kann ich auch nicht erst hier oder da Fragen oder den Telefonjoker ziehen. Die Jungs wollen doch mündig sein groß und stark, und wenns dann um den Poker geht macht es der Berater, warum weil sie zu oft zu feige sind die Wahrheit zu sagen, so sieht das aus.



Wieviele Spieler entscheiden denn selbst und haben keinen Berater, in welcher Traumwelt lebt ihr eigentlich??



Beitragvon Rückkorb » 10.03.2017, 11:33


Hochwälder hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Sorry: Aber wenn "ich einen Arsch " in der Hose habe entscheide ich was ich will und nicht mein Berater.
Ich muß als Unternehmer sehr oft entscheiden da kann ich auch nicht erst hier oder da Fragen oder den Telefonjoker ziehen. Die Jungs wollen doch mündig sein groß und stark, und wenns dann um den Poker geht macht es der Berater, warum weil sie zu oft zu feige sind die Wahrheit zu sagen, so sieht das aus.



Wieviele Spieler entscheiden denn selbst und haben keinen Berater, in welcher Traumwelt lebt ihr eigentlich??


Das finde ich hochgradig albern, wenn sich ein Unternehmer mit einem 23-jährigen bisherigen Amateur-Fußballer vergleicht. Der Junge hat in seinem Leben sicher einiges gelernt, aber sicher nicht das Unternehmertum.

Daher verhandelt Glatzel Verträge nicht selbst, sondern hat dafür einen Profi beauftragt, der etwas unzutreffend allgemein Berater genannt wird. Es ist eher Vertreter seiner Interessen, zumal Familienangehöriger.

Glatzel versteckt sich in keinem derzeitigen Zitat hinter seinem Verwandten. Er hat ganz klar sein Bleibeinteresse formuliert. Nur die Verhandlungen führt der Verhandlungsprofi, wobei inbegriffen ist, dass die Verhandlungen auch scheitern können. Dann wäre man sich halt nicht einig geworden. Es ist davon auszugehen, dass die Verhandlungsroute unter Glatzel und seinem Berater abgesprochen ist.

Warten wir doch einfach mal ab, was herausgekommen wird. Es muss für Glatzel, aber auch für den FCK passen. Alles andere ist Kokolores, auch wenn ich mir wünsche, dass der Deal gelingt.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon Miggeblädsch » 10.03.2017, 13:16


Ich finde auch, dass man sich nicht verbiegen sollte, um Glatzel unbedingt zu halten.
Ein Angebot hätte ich ihm auch gemacht, mit einem angemessenen Gehalt und entweder ohne Ausstiegsklausel oder eine mit ca. 2 Mio. aufwärts. Alles andere würde uns gar nichts bringen. Falls er einschlägt, wäre er dann spätestens in einem halben Jahr weg - ohne, dass wir entschädigt werden. Falls er nicht einschlägt, haben wir ihn an der Backe kleben.
Der letzte, dem man nach 2-3 Joker-Toren einen Vertrag hingelegt hat (Maurice Deville) kann sich nicht mal in der 3.Liga durchsetzen.
Also ich vertraue da ganz unserem Sportdirektor.



Beitragvon kalusto » 10.03.2017, 13:28


demai hat geschrieben:Ach ja, jetzt ist Glatzel der Superstar. Wir hatten hiervon schon etliche. Deville, Jacob ... lassen grüßen. Ach, dann noch unsere Toptorhüter die seit Monaten bzw. Jahren bei anderen Vereinen nur auf der Bank sitzen. Weitere Beispiele? Wenn er gehen will, dann geht er, so ist das Geschäft. Die werden doch alle von ihren Beratern geistig manipuliert


die verhandlungen gehen jetzt schon monate.ich würde ihm noch eine woche zeit geben.danach zurück in die 2te u. wenn er da nicht spurt,auf die tribüne.wär auch ein zeichen für andere jugendspieler. :teufel2:



Beitragvon FCK58 » 10.03.2017, 13:32


Nöö. Da bin ich zuviel Pragmatiker.
Der soll seinen Job machen und Tore schießen. Immerhin wird er ja auch noch vom FCK bezahlt. Verlängert er nicht und geht - auch gut. Dann gibt´s halt nur einen Kommentar: Und tschüss.
Andere Mütter haben schließlich auch hübsche Töchter.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Hochwälder » 10.03.2017, 13:38


kalusto hat geschrieben:
demai hat geschrieben:Ach ja, jetzt ist Glatzel der Superstar. Wir hatten hiervon schon etliche. Deville, Jacob ... lassen grüßen. Ach, dann noch unsere Toptorhüter die seit Monaten bzw. Jahren bei anderen Vereinen nur auf der Bank sitzen. Weitere Beispiele? Wenn er gehen will, dann geht er, so ist das Geschäft. Die werden doch alle von ihren Beratern geistig manipuliert


die verhandlungen gehen jetzt schon monate.ich würde ihm noch eine woche zeit geben.danach zurück in die 2te u. wenn er da nicht spurt,auf die tribüne.wär auch ein zeichen für andere jugendspieler. :teufel2:



Merkt und begreift ihr eigentlich nicht das seine Tore in der ersten Mannschaft gebraucht werden um den Klassenerhalt zu schaffen oder sollen seine Tore der Zweiten den Klassenerhalt bringen??



Beitragvon ix35 » 10.03.2017, 13:42


@Hochwälder

Merkst oder begreifst Du nicht das Glatzel noch einen Vertrag bis zum Saisonende hat und seine Tore zum Klassenerhalt schießen kann oder schießen sollte. Was danach kommt wird man sehen. Bleibt er dann ist es gut, geht er dann ist es auch gut.



Beitragvon Calvados » 10.03.2017, 14:04


na wenn ich denn richtig gelesen hbe ist ein "Familienmitglied " sein Berater ..... :nachdenklich:
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon Hochwälder » 10.03.2017, 15:43


ix35 hat geschrieben:@Hochwälder

Merkst oder begreifst Du nicht das Glatzel noch einen Vertrag bis zum Saisonende hat und seine Tore zum Klassenerhalt schießen kann oder schießen sollte. Was danach kommt wird man sehen. Bleibt er dann ist es gut, geht er dann ist es auch gut.



Wer lesen kann und dann noch begreift ist im Vorteil! Ich habe auf meinen Vorschreiber hin geantwortet, der wollte ihn auf die Tribüne setzen oder wieder zurück zur Zweiten schicken. Ist scheinbar nicht so einfach zu begreifen?????? Mir ist bekannt das er Vertrag bis Saisonende hat! Aber bei der Zweiten oder auf der Tribüne kann er nicht helfen den Klassenerhalt für die Erste zu sichern!



Das war die Ausführung meines Vorschreibers auf welche ich geantwortet habe!


die verhandlungen gehen jetzt schon monate.ich würde ihm noch eine woche zeit geben.danach zurück in die 2te u. wenn er da nicht spurt,auf die tribüne.wär auch ein zeichen für andere jugendspieler.


soweit mein Vorschreiber!
Sehr Geehrter, begreifst Du jetzt oder doch her nicht ???? :D
Zuletzt geändert von Hochwälder am 10.03.2017, 15:53, insgesamt 3-mal geändert.



Beitragvon paulgeht » 10.03.2017, 15:47


Bild

Vertragspoker um Glatzel lässt Meier kalt

Bleibt Robert Glatzel beim FCK? Der 23-Jährige hat ein drittes Angebot des Vereins vorliegen, wurde zuletzt aber auch mit anderen Zweitligisten in Verbindung gebracht. Norbert Meier lässt der Vertragspoker kalt. Der Cheftrainer warnt aber vor zu großen Erwartungen.

Spätstens seit dem vergangenen Wochenende gilt er vielen Fans des 1. FC Kaiserslautern als Hoffnungsträger: Mit zwei Toren hatte Robert Glatzel großen Anteil am Punktgewinn der Roten Teufel in Dresden (3:3). Nach dem Spiel verriet Sportdirektor Uwe Stöver, dass der Angreifer inzwischen ein drittes Angebot des Vereins vorliegen habe, um seinen im Sommer auslaufenden Vertrag zu verlängern. Am Donnerstag berichtete der Kicker allerdings, dass Glatzel mit Fürth, Heidenheim und Braunschweig auch bei anderen Zweitligisten das Interesse geweckt haben soll.

All das lässt Norbert Meier kalt. Der Cheftrainer der Roten Teufel hofft nur, dass sich sein Angreifer von dem ganzen Rummel um seine Person nicht ablenken lässt: "Da können sie mal sehen, wie interessant Fußball ist. Für ihn gilt es jetzt, den Kopf freizuhalten."

"So schnell du nach oben kommst, so schnell kann es auch runtergehen."

Er lese "begeistert nach", welche Klubs Glatzel auf dem Zettel stehen haben sollen. "Ich könnte da jetzt auch eine Geschichte erzählen", sagt Meier, wollte seine Andeutung aber nicht weiter ausführen. Viel eher bremst er die Erwartungshaltung: "Wir sollten einen Fehler nicht machen: Nämlich meinen, dass Robert hier jetzt alles kurz und klein schießt. So schnell du nach oben kommst, so schnell kann es auch runtergehen. Ich hoffe, dass Robert das weiß. Ansonsten trete ich ihm in den Allerwertesten. Er ist aber auch vernünftig."

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Schobbe77 » 10.03.2017, 16:02


Alles hört sich nach Abschied an irgendwie...

Tja, soweit ist es mittlerweile gekommen. Ausbildungsverein. Und dann geht der womöglich noch Ablösefrei. Schade.



Beitragvon ExilDeiwl » 10.03.2017, 16:26


Nö, hört es sich gar nicht. Es ist nämlich schlicht noch nicht entschieden. Und Meier macht genau das Richtige: er behält einen kühlen Kopf und fordert genau das von Glatzel ("Für ihn gilt es jetzt, den Kopf freizuhalten."). Gleichzeitig signalisiert er Glatzel, dass er hier nicht der Messias ist ("Wir sollten einen Fehler nicht machen: Nämlich meinen, dass Robert hier jetzt alles kurz und klein schießt. So schnell du nach oben kommst, so schnell kann es auch runtergehen. Ich hoffe, dass Robert das weiß. Ansonsten trete ich ihm in den Allerwertesten. Er ist aber auch vernünftig."). Sprich: Spirenzchen kann er sich sparen und nein, man wird ihm nicht hinterher rennen. So interpretiere ich das zumindest. Finde ich sehr gut (nicht falsch verstehen - ich würde Glatzel auch gerne halten aber nicht um jeden Preis).



Beitragvon kalusto » 10.03.2017, 16:30


Schobbe77 hat geschrieben:Alles hört sich nach Abschied an irgendwie...

Tja, soweit ist es mittlerweile gekommen. Ausbildungsverein. Und dann geht der womöglich noch Ablösefrei. Schade.


ich bleib bei meiner meinung.wenn er nicht unterschreibt,würd er bei mir nicht mehr spielen. andere jugendspieler,werden es ihm nachmachen. :teufel2:



Beitragvon kh-eufel » 10.03.2017, 18:20


Ich war bei Meier auch skeptisch. Die letzten Wochen hat er mich echt überzeugt und hier muss man sagen:

Genau die richtige Reaktion! Glückwunsch!

Solche Ansagen hat schon lange kein Trainer mehr auf dem Betze rausgelassen. Die wären in der ein oder anderen Fast-Aufstiegssaison mit unseren jungen teilwiese überbezahlten "Talenten" genau richtig gewesen. Da gab es Früchtchen, die in der entscheidenden Phase der Saison nicht mehr alles gaben, da für die nächste Saison die Schäfchen schon im Trocknen waren. Die hätten nicht mehr spielen dürfen.



Beitragvon Jupp64 Cologne » 10.03.2017, 18:51


Sorry Leute, aber ich möchte hier mal ne Breche schlagen für R.G.
1. Der FCK war nicht sein Ausbildungsverein
2. Er kam 2015 ablösefrei von 1860 2
3. Er hat mit seinen 4 Toren dem FCK glaub ich 4 Punkte eingebracht.
4. Die Zukunft des FCK ist nach wie vor ungewiss.

Ich denke mal, der Spieler R.G. hat sich bisher aber auch gar nichts vorzuwerfen.



Beitragvon -Hans- » 10.03.2017, 19:00


Der Spieler hat Potenzial. Die Frage ist: kam das plötzlich, oder weshalb läuft der Vertrag eines solchen Spielers aus?
Gruß
Hans



Beitragvon Yogi » 10.03.2017, 19:27


Spieler die in die 1.Mannschaft aufrücken sollten sofort einen neuen Vertrag über weitere 2 Jahre unterschreiben,soferen der Verein das möchte.
Das sollte man zur Bedingung machen. ( meinetwegen auch mit einer Vertragsklausel zum vorzeitigen Ausstieg,( dann aber mit ner feinen Ablöse) :!:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 10.03.2017, 19:31


Jupp64 Cologne hat geschrieben:Ich denke mal, der Spieler R.G. hat sich bisher aber auch gar nichts vorzuwerfen.


Sehe ich auch so. Sollte er verlängern, dann bleibt das auch so.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon ChrisW » 10.03.2017, 20:44


Schobbe77 hat geschrieben:Alles hört sich nach Abschied an irgendwie...

Tja, soweit ist es mittlerweile gekommen. Ausbildungsverein. Und dann geht der womöglich noch Ablösefrei. Schade.

Das wäre dann kein Ausbildungsverein sondern "einmal drüber gerutscht" und noch nicht mal Geld dafür gekriegt.



Beitragvon ChrisW » 10.03.2017, 20:49


kh-eufel hat geschrieben:Ich war bei Meier auch skeptisch. Die letzten Wochen hat er mich echt überzeugt und hier muss man sagen:

Genau die richtige Reaktion! Glückwunsch!

Solche Ansagen hat schon lange kein Trainer mehr auf dem Betze rausgelassen. Die wären in der ein oder anderen Fast-Aufstiegssaison mit unseren jungen teilwiese überbezahlten "Talenten" genau richtig gewesen. Da gab es Früchtchen, die in der entscheidenden Phase der Saison nicht mehr alles gaben, da für die nächste Saison die Schäfchen schon im Trocknen waren. Die hätten nicht mehr spielen dürfen.

Genau so ist es!!
Ich hoffe, Meier hat den nötigen Erfolg mit der Truppe und bleibt noch eine Zeitlang unser Trainer. Der ist authentisch und seine Interviews sind stark. Der lässt sich nichts vormachen. Eigentlich genau den Typ, den wir wollten und kein Weichkocher und pseudo intellektueller Sprücheklopfer. Hoffentlich geht es unter ihm etwas bergauf.



Beitragvon Betze in Shanghai » 11.03.2017, 02:59


Bleib du kannst nicht zu den Bayern bleib beim Betze!!! :teufel2: :| :daumen:




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast