Neues vom Betzenberg

 

Keine Punkte in Bochum: FCK verliert mit 2:3

Der 1. FC Kaiserslautern ist beim VfL Bochum leer ausgegangen. Nach Führung und zwischenzeitlichem Ausgleich unterlagen die Lautrer mit 2:3 (1:2). Die Tore für die Gäste erzielten Halil Altintop und Stipe Vucur. Osayamen Osawe unterlief ein Eigentor.

Für die fünftletzte Partie der Saison nahm FCK-Trainer Michael Frontzeck gleich fünf Veränderungen vor. Wie schon im Vorfeld der Begegnung bekannt, mussten Christoph Moritz (Bänderdehnung), Leon Guwara (Gehirnerschütterung) und Marcel Correia (Magen-Darm-Infekt) passen. Für Lukas Spalvis reichte es nach einem grippalen Infekt zumindest für einen Platz auf der Bank, wo auch Ruben Jenssen Platz nahm.

Von Beginn an dabei waren dafür Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Gino Fechner, Brandon Borrello, Sebastian Andersson und Halil Altintop. Für den Routinier war es nach seiner Rückkehr in die Pfalz der erste Einsatz in der Startelf. Nach monatelanger Pause zum ersten Mal wieder im Kader war derweil Mads Albaek. Das System veränderte Frontzeck vom üblichen 4-4-2 auf ein 4-2-3-1.

Borrello und Spalvis scheitern am Pfosten

Den besseren Start erwischten die von rund 2.500 Gästefans angefeuerten Lautrer. Nach Ballverlust der Bochumer bediente Andersson den in Position gelaufenen Altintop, der zur frühen Führung für die Gäste einschoss (8.). Nach einer weiteren Möglichkeit für Altintop kurz darauf, kam dann aber der VfL immer stärker auf. Lukas Hinterseer (18.) und ein Eigentor von Osayamen Osawe (28.) drehten die Partie, der FCK hatte noch Glück, dass es nur mit 1:2 in die Halbzeitpause ging.

Direkt nach Wiederbeginn meldeten sich die Roten Teufel zurück. Nach einer Ecke von Altintop kam zuerst Benjamin Kessel mit dem Kopf ran, Stipe Vucur brachte die Kugel zum 2:2 über die Linie (48.). In der 65. Minute traf Borrello mit einem Distanzschuss den Pfosten. In dieser Phase waren die Lautrer der Führung näher, ehe zum Ende der Partie dann Bochum wieder präsenter wurde. Den K.o. kassierten die Gäste in der 81. Minute. Der Ex-Lautrer Kevin Stöger traf zum 2:3-Endstand. In der Nachspielzeit scheiterte der eingewechselte Spalvis ein weiteres Mal am Aluminium. Für den FCK geht es am Sonntag, 22. April, mit dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden weiter.

Welche Note würdest Du den FCK-Profis geben? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel beim VfL Bochum.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?

Kommentare 214 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken