Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon Ingo » 13.04.2018, 20:23


Bild

Keine Punkte in Bochum: FCK verliert mit 2:3

Der 1. FC Kaiserslautern ist beim VfL Bochum leer ausgegangen. Nach Führung und zwischenzeitlichem Ausgleich unterlagen die Lautrer mit 2:3 (1:2). Die Tore für die Gäste erzielten Halil Altintop und Stipe Vucur. Osayamen Osawe unterlief ein Eigentor.

Für die fünftletzte Partie der Saison nahm FCK-Trainer Michael Frontzeck gleich fünf Veränderungen vor. Wie schon im Vorfeld der Begegnung bekannt, mussten Christoph Moritz (Bänderdehnung), Leon Guwara (Gehirnerschütterung) und Marcel Correia (Magen-Darm-Infekt) passen. Für Lukas Spalvis reichte es nach einem grippalen Infekt zumindest für einen Platz auf der Bank, wo auch Ruben Jenssen Platz nahm.

Von Beginn an dabei waren dafür Jan-Ingwer Callsen-Bracker, Gino Fechner, Brandon Borrello, Sebastian Andersson und Halil Altintop. Für den Routinier war es nach seiner Rückkehr in die Pfalz der erste Einsatz in der Startelf. Nach monatelanger Pause zum ersten Mal wieder im Kader war derweil Mads Albaek. Das System veränderte Frontzeck vom üblichen 4-4-2 auf ein 4-2-3-1.

Borrello und Spalvis scheitern am Pfosten

Den besseren Start erwischten die von rund 2.500 Gästefans angefeuerten Lautrer. Nach Ballverlust der Bochumer bediente Andersson den in Position gelaufenen Altintop, der zur frühen Führung für die Gäste einschoss (8.). Nach einer weiteren Möglichkeit für Altintop kurz darauf, kam dann aber der VfL immer stärker auf. Lukas Hinterseer (18.) und ein Eigentor von Osayamen Osawe (28.) drehten die Partie, der FCK hatte noch Glück, dass es nur mit 1:2 in die Halbzeitpause ging.

Direkt nach Wiederbeginn meldeten sich die Roten Teufel zurück. Nach einer Ecke von Altintop kam zuerst Benjamin Kessel mit dem Kopf ran, Stipe Vucur brachte die Kugel zum 2:2 über die Linie (48.). In der 65. Minute traf Borrello mit einem Distanzschuss den Pfosten. In dieser Phase waren die Lautrer der Führung näher, ehe zum Ende der Partie dann Bochum wieder präsenter wurde. Den K.o. kassierten die Gäste in der 81. Minute. Der Ex-Lautrer Kevin Stöger traf zum 2:3-Endstand. In der Nachspielzeit scheiterte der eingewechselte Spalvis ein weiteres Mal am Aluminium. Für den FCK geht es am Sonntag, 22. April, mit dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden weiter.

Welche Note würdest Du den FCK-Profis geben? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Auswärtsspiel beim VfL Bochum.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: VfL Bochum - 1. FC Kaiserslautern
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?


Ergänzung, 22:10 Uhr:

Bild

Frontzeck: "Regenerieren und wieder angreifen"

Ein Traumstart, eine gute zweite Hälfte, aber am Ende nicht mal ein Punkt: "Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", haderte Halil Altintop nach dem 2:3 in Bochum. Während Michael Frontzeck versuchte, die Köpfe möglichst schnell wieder nach oben zu bringen, zollte selbst VfL-Trainer Robin Dutt dem unterlegenen FCK Respekt.

"Was Kaiserslautern uns in der zweiten Halbzeit abverlangt hat, wie sie alles in die Waagschale geworfen haben, da ziehe ich meinen Hut vor", sagte der Coach der Mannschaft der Stunde, die seit sieben Spielen ungeschlagen ist und den vierten Sieg hintereinander feierte. Auch Dutts Lautrer Kollege Frontzeck hatte "ein ausgeglichenes Spiel gesehen, das beide Mannschaften hätten gewinnen können". Es gebe keinen Grund, die Köpfe hängen zu lassen. "Wir werden regenerieren und gegen Dresden wieder angreifen", sagte Frontzeck.

Ärger über "dämliche" Gegentore

Routinier Halil Altintop, der bei seinem ersten Spiel von Beginn an direkt das frühe 1:0 erzielt hatte, ärgerte sich derweil über das Defensivverhalten. "Dämlich" seien die Gegentore gewesen, sagte Altintop und meinte wohl vor allem den Treffer zum 1:2, den sein Angriffskollege Osayamen Osawe mit einem Eigentor besiegelte. Nach einer Ecke der Bochumer muss man tatsächlich die Frage stellen, wohin der Stürmer die Kugel eigentlich köpfen wollte. Die genaue Gegenrichtung auf Kosten eines weiteren Eckballs wäre wohl die richtige Wahl gewesen. Schon beim Ausgleich sahen die Lauter bei einem Eckstoß nicht gut aus, als Lukas Hinterseer unbedrängt zum 1:1 einschießen konnte. "Standardtore sind immer vermeidbar", sagte Stipe Vucur.

Auch unabhängig von den Gegentreffern sah Altintop die Gastgeber im ersten Durchgang "klar besser". "Da haben wir es nicht verstanden, gegen den Ball zu arbeiten, so der Rückkehrer. "Aber dann sind wir super aus der Pause gekommen und ein Unentschieden wäre gerecht gewesen", so Altintop, der zudem den beiden Pfostentreffern durch Brandon Borrello und Lukas Spalvis nachtrauerte.

Dutt drückt dem FCK die Daumen

Durch die Niederlage ist die Hoffnung auf den Klassenerhalt natürlich nicht größer geworden. "Das ist uns allen bewusst", sagte Altintop. "Je weniger die Spiele werden, desto schwieriger wird es." Einen weiteren Unterstützer für die restlichen vier Saisonpartien haben die Lautrer im Bochumer Trainer Dutt gewonnen. "Es tut jedem Fußballer leid, wenn es so ein Verein nicht mehr schaffen sollte", sagte Dutt. "Wir drücken dem FCK die Daumen."

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Dr. diab. rub. » 13.04.2018, 20:24


Drum sagen wir "Auf Wiedersehen" ... :weinen:

Ich fühle mich gerade so leer wie 1996. :weinen:

Aber dieses Mal fehlt mir die Hoffnung auf Rückkehr. :weinen:
Zuletzt geändert von Dr. diab. rub. am 13.04.2018, 20:27, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon potto » 13.04.2018, 20:25


Nach dem Schlusspfiff hat Frontzeck die Mannschaft noch einmal richtig heiß gemacht



Beitragvon Rurerdeiwel » 13.04.2018, 20:26


Dr. diab. rub. hat geschrieben:Drum sagen wir "Auf Wiedersehen" ... :weinen: :weinen: :weinen:


...die Zeit mit Euch :weinen: war wunderschöhön :weinen:
Niemals am Boden bleiben. Steh auf und mach weiter!
~Max Schmeling~



Beitragvon Feierbachler » 13.04.2018, 20:27


Räudig. Das wars. Mit Ach und Krach in die dritte Liga und von dort werden wir bis in die Kreisliga durchgereich. Jeder, der von Klassenerhalt spricht tut mir ehrlich gesagt leid.
"Warsche mol in de Feierbach?
    Gehsche naggisch Häm :!:"



    Beitragvon eye of the tiger » 13.04.2018, 20:27


    potto hat geschrieben:Nach dem Schlusspfiff hat Frontzeck die Mannschaft noch einmal richtig heiß gemacht



    Hätte er besser vor dem Spiel gemacht, vor der 2. HZ gings ja auch.

    Kein Matchglück heute. Zumindest in HZ 2. Nach der ersten konnte man froh sein, dass es nur 2:1 stand. In der 2. HZ hatte Bochum genau eine gefährliche Situation, die war drin. Wir dagegen 2 Mal Pfosten. Remis wäre gerecht gewesen, hätte aber auch nix gebracht.

    Müller nervt...



    Beitragvon Lonly Devil » 13.04.2018, 20:27


    Ja, es wurde wirklich vieles besser. :nachdenklich: :kotz:

    ---------------------------

    Noch ist nicht alles verloren. :oops:
    Zuletzt geändert von Lonly Devil am 13.04.2018, 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
    https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0

    Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



    Beitragvon Schwebender Teufel » 13.04.2018, 20:29


    Bitter bitter aber so laufen die Spiele natürlich wenn man unten drin steht und die Punkte ganz sind dringend benötigt. Jetzt muss man die nächsten Tage abwarten was Darmstadt und Heidenheim fabrizieren. Sollte Heidenheim gegen Düsseldorf gewinnen dann sollte es das für den FCK endgültig gewesen sein.
    Aber richtig dran glauben tue ich eh nicht mehr dran.
    Dafür war die Hinrunde einfach viel zu schlecht und das kann man alles in der Rückrunde einfach nicht mehr gerade biegen.
    Es sollte jetzt in erster Linie darum gehen die Planungen für die deutsche Liga voranzutreiben um dort dann nächstes Jahr eine vernünftige Rolle spielen zu können und Westphal den direkten Wiederaufstieg zu schaffen.
    Alles andere ist nur noch wilde Träumerei die wahrscheinlich eh nicht in Erfüllung gehen wird.



    Beitragvon FCK-Ralle » 13.04.2018, 20:29


    Boah scheiße. Das tut so verfickt weh. :cry:
    Ich hab so kein Bock auf 3. Liga.
    Einfach scheiße grad alles.
    Gute Nacht.
    FCK 4-life
    "Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



    Beitragvon daachdieb » 13.04.2018, 20:31


    Der Moment den VfL zu bezwingen war nach dem 2:2 gegeben. Da hatten wir Oberwasser. Borrello nur an den Pfosten und das Stochertor nicht gemacht.
    Wenn man könnte könnte man gerade losflennen. Dreckssport.
    Oderint, dum metuant



    Beitragvon fw1900 » 13.04.2018, 20:32


    @Stefan Schmidt: Gute Idee. so Leute wie Dich brauchen wir echt nicht. Hast Du das Spiel gesehen? Wohl nicht.



    Beitragvon hessenFCK » 13.04.2018, 20:33


    Stefan Schmidt hat geschrieben:Versagerpack,Absteiger,Stimper Ihr seit für immer eine Schande für diesen Verein :!:

    Zu blöd wenigsten 1Punkt mitzunehmen.

    Ich verschenke meine Karte [Nord] gegen Heidenheim :kotz: :winken:


    Was ein Depp...



    Beitragvon steff-5.1 » 13.04.2018, 20:33


    Stefan Schmidt hat geschrieben:Versagerpack,Absteiger,Stimper Ihr seit für immer eine Schande für diesen Verein :!:

    Zu blöd wenigsten 1Punkt mitzunehmen.

    Ich verschenke meine Karte [Nord] gegen Heidenheim :kotz: :winken:


    Seit/Seid! :|
    Eigentlich auch eine Schande...



    Beitragvon salamander » 13.04.2018, 20:34


    Anstatt alle Kräfte auf den Neuaufbau in Liga 3 zu konzentrieren, ist man dem unerreichbaren Ziel Klassenerhalt hinterhergelaufen. Und das alles, weil ein Grossteil der Anhängerschaft dem ewiggestrigen Ideal huldigt, dass es besser ist, "mit allen Mitteln" kämpfend unterzugehen als die absehbare Niederlage still hinzunehmen und die Zukunft klug zu planen. Jetzt darf sich da Woche für Woche ein Haufen Profis den Scouts anderer Vereine präsentieren, von denen so gut wie keiner in der nächsten Saison für uns auflaufen wird. Neuzugänge Fehlanzeige. Spielpraxis für junge, die bleiben? Nee, lieber für Altintop, Müller und Callsen-Bracker. Abgestiegen wird natürlich trotzdem, was absehbar war. Aber die künftigen Vereine unserer Stars freuen sich über das Fithalteprogramm. Vollkommen verfehlte Strategie, einfach die Realität ausgeblendet, weils der Masse gefällt. Anstatt die ach so gelungene Rückrunde abzufeuern sollte man sich den Fakten stellen und die heissen, allerspätestens seit heute, 3. Bundesliga. Gegen Bochum werden wir erstmal. Nicht mehr spielen, aber gegen Meppen, Lotte und Grossaspach.



    Beitragvon Pälzer Bub » 13.04.2018, 20:35


    Das war der Abstieg. Ein bitterer Tag für die ganze Region. Hätte nicht gedacht, dass es soweit mal kommen könnte. Hoffentlich kriegen wir für nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammen und wir nicht durchgereicht werden. Hab meine Zweifel, dass wir jemals wieder in den Profifussball zurückkehren werden.



    Beitragvon hessenFCK » 13.04.2018, 20:36


    ...herzlichen Dank für die Pyro-sch.... ...der FCK ist ja auf Rosen gebettet, Danke dafür...



    Beitragvon steff-5.1 » 13.04.2018, 20:36


    salamander hat geschrieben:Anstatt alle Kräfte auf den Neuaufbau in Liga 3 zu konzentrieren, ist man dem unerreichbaren Ziel Klassenerhalt hinterhergelaufen. Und das alles, weil ein Grossteil der Anhängerschaft dem ewiggestrigen Ideal huldigt, dass es besser ist, "mit allen Mitteln" kämpfend unterzugehen als die absehbare Niederlage still hinzunehmen und die Zukunft klug zu planen. Jetzt darf sich da Woche für Woche ein Haufen Profis den Scouts anderer Vereine präsentieren, von denen so gut wie keiner in der nächsten Saison für uns auflaufen wird. Neuzugänge Fehlanzeige. Spielpraxis für junge, die bleiben? Nee, lieber für Altintop, Müller und Callsen-Bracker. Abgestiegen wird natürlich trotzdem, was absehbar war. Aber die künftigen Vereine unserer Stars freuen sich über das Fithalteprogramm. Vollkommen verfehlte Strategie, einfach die Realität ausgeblendet, weils der Masse gefällt. Anstatt die ach so gelungene Rückrunde abzufeuern sollte man sich den Fakten stellen und die heissen, allerspätestens seit heute, 3. Bundesliga. Gegen Bochum werden wir erstmal. Nicht mehr spielen, aber gegen Meppen, Lotte und Grossaspach.


    Schon viel Bullshit gelesen, aber das ist echt oberstes Niveau...also was Bullshit angeht :lol:
    Gut, dass du in keinem Vorstand sitzt, der strategische Entscheidungen trifft! :lol:
    Zuletzt geändert von steff-5.1 am 13.04.2018, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.



    Beitragvon Rheinteufel2222 » 13.04.2018, 20:36


    FCK-Ralle hat geschrieben:
    Ich hab so kein Bock auf 3. Liga.


    Abwarten. Falls Heidenheim und Darmstadt beide nicht gewinnen, was durchaus möglich ist, haben wir weiterhin noch eine Chance.

    Wir haben das doch heute insgesamt nicht schlecht gemacht und am Ende einfach Pech gehabt. Das hätte genauso andersherum ausgehen können.

    Sollten HDH und Darmstadt uns am Sonntag nicht wegfahren, traue ich unseren Jungs noch die Moral zu, sich noch einmal heranzukämpfen.

    Die Chance ist klein, aber noch sind wir nicht weg. Am Sonntag wissen wir mehr.
    :schild:
    "Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
    Christian Streich



    Beitragvon Schuhseppel » 13.04.2018, 20:37


    Stefan Schmidt hat geschrieben:Versagerpack,Absteiger,Stimper Ihr seit für immer eine Schande für diesen Verein :!:

    Zu blöd wenigsten 1Punkt mitzunehmen.

    Ich verschenke meine Karte [Nord] gegen Heidenheim :kotz: :winken:


    Am besten, grab dich ein und geh nie wieder auf den Berg.
    Gekänpft wird bis zum Schluß, aber Leute wie dich können wir nicht gebrauchen.



    Beitragvon Südpälzer » 13.04.2018, 20:37


    Pälzer Bub hat geschrieben:Das war der Abstieg. Ein bitterer Tag für die ganze Region. Hätte nicht gedacht, dass es soweit mal kommen könnte. Hoffentlich kriegen wir für nächstes Jahr eine schlagkräftige Truppe zusammen und wir nicht durchgereicht werden. Hab meine Zweifel, dass wir jemals wieder in den Profifussball zurückkehren werden.

    Gut möglich, dass wir wie Cottbus im zweiten Jahr platt sind und nach unten weitergereicht werden.
    Aber, wer weiß das schon?



    Beitragvon Hephaistos » 13.04.2018, 20:37


    Gegen Bochum kann man auswärts verlieren. Sie haben sich vor der Saison als Favorit gesehen und die Truppe wurde dementsprechend zusammengestellt. Deswegen hab ich heute auch nicht viel erwartet. Blöd ist nur, dass uns keine Zeit mehr bleibt. Nachdem man bis auf Darmstadt alle Big-Points liegen lies, muß man sich nicht wundern, dass der Abstieg zu 99,99% besiegelt ist. Man kann sich das Leben jetzt einfachen machen und sagen, dass die Chance auf Platz 16 immer noch besteht, aber man muß kein Prophet sein um zu sagen, dass in so einer ausgeglichenen Liga wir alle Restspiele nicht gewinnen werden.



    Beitragvon kutama » 13.04.2018, 20:38


    Unsere Jungs haben das in HZ2 klasse gemacht. Da war auch einfach Pech dabei. Wenn wir nach unten gehen, dann mit erhobenem Haupt. Ich werde natürlich auch in Liga 3 -sollte es so kommen- dabei sein und hoffe auf eine solch aufopferungsvoll kämpfende Truppe wie heute.



    Beitragvon RedPumarius » 13.04.2018, 20:38


    Macht euch nicht nieder . Die Realität des Abstiegs ist doch schon hart genug.



    Beitragvon Carlsberger2011 » 13.04.2018, 20:38


    wenn man schon fußballerische Defizite hat sollte man wenigstens laufen. mit Standfußball kann man keinen Punkt reissen.
    Absteiger, Absteiger, Absteiger :( :( :(
    Und wer an einen direkten Wiederaufstieg glaubt der glaubt auch an den Weihnachtsmann.
    Der glorreiche traditionsklub endet in 2018 :x



    Beitragvon RedDevil16 » 13.04.2018, 20:39


    Naja ich mach der Mannschaft keinen Vorwurf. 5ter der Rückrundentabelle. Gegen zwei sehr sehr starke Gegner in Bochum und auch gegen Regensburg sehr gut mitgehalten und Phasenweise auf Augenhöhe. Das ist stark! Wir sind leider schon in der Hinrunde abgestiegen.
    Heute hätte ich mir schnellere Wechsel vom Trainer gewünscht. Seufert fand ich sehr schwach und hat uns oft in brenzlige Situationen gebracht. Albeak hätte Ruhe und Ordnung in die wackelige Defensive gebracht, außerdem kann er den Ball halten und das Spiel eröffnen. Was Osawe macht ist auch alles zu berechnend für den Gegner. Ihn hätte ich auch ausgewechselt. Aber gut, hat nicht sollen sein... .
    Ich hoffe man schafft es mit Spielern wie Fechner in die dritte Liga zu gehen. Den fand ich heute sehr stark. Im Spiel nach vorne, sein Umschaltspiel, das Auge für seine Mitspieler, die Spieleröffnung, auch im Zweikampf ... , viel viel besser als ein Seufert!




    Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

    Wer ist online?

    Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 2 Gäste