Neues vom Betzenberg

 

Pechvogel Piossek fällt vorerst aus

Der erste offizielle Auftritt 2016 verlief für den 1. FC Kaiserslautern schon einmal positiv, beim Hallenturnier in Neu-Ulm belegte der FCK einen guten zweiten Platz. Viel wichtiger allerdings, dass sich kein Spieler ernsthaft verletzte, auch wenn Edeljoker Maurice Deville nach einem Foul im Halbfinale zunächst länger behandelt werden musste.

(...)

Eine bittere Verletzung musste Fünfstück dennoch hinnehmen. Mittelfeldspieler Marcus Piossek, im Sommer am Ende der Transferperiode vom Drittligisten Preußen Münster zu den Pfälzern gewechselt, fehlt zum Rückrundenauftakt. Der 26-Jährige zog sich bei einem Trainingslauf in der Weihnachtspause einen Bänderriss im Sprunggelenk zu. Für den Deutsch-Polen, der 2015 für Kaiserslautern in sieben Spielen zwei Treffer erzielte, ein neuer Rückschlag: Letztmalig stand Piossek Ende Oktober am 13. Spieltag im Kader des FCK, danach fehlte er zunächst wegen einer Prellung an der Hüfte und wurde vor dem Jahresabschluss bei Eintracht Braunschweig zudem noch von einem grippalen Effekt ausgebremst.

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Team-Status des FCK-Kaders
- Spielerprofil: Marcus Piossek

Kommentare 19 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken