Neues vom Betzenberg

 

Thema Wintertransfers: "Wir müssen uns verstärken"

Wer kommt, wer geht, wer bleibt? Nach einer turbulenten Hinrunde will der 1. FC Kaiserslautern die Winterpause nutzen, um sich personell weiter zu verstärken. Das bestätigte nach Geschäftsführer Voigt nun auch Cheftrainer Schommers. Ein Rückkehrer in den FCK-Kader steht schon fest.

"Wir haben natürlich schon geschaut, wie und wo wir das aktuell gut funktionierende Gerüst vielleicht noch verstärken können. Und wir müssen es auch verstärken", erklärte Boris Schommers am Donnerstag auf Nachfrage von Der Betze brennt. "Nur weil wir jetzt fünf Spiele gewonnen haben, sagen wir nicht automatisch, dass der Kader für uns perfekt für die Rückrunde ist. Wir haben das Ganze im Trainerteam analysiert und mit Boris Notzon (FCK-Sportdirektor; Anm. d. Red.) und Olli Voigt besprochen, wo wir uns gerne verstärken wollen. Jetzt werden die beiden schauen, was möglich ist - und da lasse ich mich auch selbst mal überraschen." Auf welchen genauen Positionen er sich Verstärkungen wünscht, wollte der Cheftrainer noch nicht verraten.

Voigt bestätigt: "Es wird personelle Veränderungen geben"

Der von Schommers angesprochene FCK-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt hatte bereits gestern im "Layenberger Fantalk" die Tätigkeit auf dem Transfermarkt angekündigt: "Unsere sportlichen Verantwortlichen Boris Notzon und Boris Schommers haben mir vorgestellt, was sie in der Winterpause vorhaben. Damit möchte ich jetzt noch nicht im Detail rausgehen, aber es wird auf jeden Fall personelle Veränderungen geben." (siehe gestrige DBB-Meldung)

Auch Abgänge sind wahrscheinlich - aber nicht von Leistungsträgern

Geschäftsführer Voigt stellte trotz aller Finanzsorgen außerdem klar, dass im Winter keine Stammspieler abgegeben werden sollen: "Wenn wir unsere Leistungsträger verkaufen, dann sind wir nicht konkurrenzfähig. Wir wollen aber konkurrenzfähig sein und wir wollen Gas geben." Auch Trainer Schommers bestätigte - wenn auch nur indirekt und ohne Namensnennung - dass eher hintenan stehende Akteure wie Christoph Hemlein oder Janek Sternberg auf die Verkaufsliste rutschen dürften: "Wir werden uns nach dem letzten Spiel im Trainerteam nochmal zusammensetzen, alles analysieren und das dann zunächst mit den betroffenen Spielern besprechen."

Torhüter Jan Ole Sievers kehrt von seiner Ausleihe aus Japan zurück

Zum Trainingsauftakt am 05. oder 06. Januar 2020 wird nach jetzigem Stand mindestens ein "neues" Gesicht auf dem Platz zu sehen sein: Die Ausleihe von Ersatztorwart Jan Ole Sievers zum FC Gifu ist beendet und wird nach dem Abstieg des japanischen Zweitligisten nicht verlängert (siehe ältere DBB-Meldung). Schommers wird sich den 24-Jährigen voraussichtlich im Training anschauen und dann eine Entscheidung über die weitere Zusammenarbeit treffen. Den Namen Sievers wollte Schommers zwar auch auf Nachfrage nicht bestätigen, sagte aber mit Blick auf seine bereits feststehende Januar-Planung: "Es werden auf jeden Fall vier Torhüter mit ins Trainingslager fahren."

» Zum Video: FCK-Trainer Boris Schommers zum Thema Wintertransfers

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse

Kommentare 199 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken