Neues vom Betzenberg

 

Vier Änderungen beim FCK - Neue Chance für Zuck

Vier neue Spieler in der Anfangsformation und wohl auch wieder ein System mit Viererkette: Mit mehreren Veränderungen will Trainer Boris Schommers im Auswärtsspiel beim KFC Uerdingen den Abwärtstrend des 1. FC Kaiserslautern stoppen.

In der siebten Ligapartie unter Schommers' Regie kehren mit Dominik Schad, Kevin Kraus und Janik Bachmann drei zuletzt gesperrt oder verletzt fehlende Stammkräfte in die erste Elf der Lautrer zurück. Auch Hendrick Zuck bekommt erstmals in dieser Saison eine Chance von Beginn an.

Weichen müssen für die vier Neuen Lukas Gottwalt, Gino Fechner, Manfred Starke und der zur zweiten Mannschaft versetzte Ex-Kapitän Christoph Hemlein. Während Fechner und Starke ebenso wie Mohamed Morabet aus der U21 auf der Bank Platz nehmen, zählen Gottwalt und Andri Bjarnason nicht zum Aufgebot der Roten Teufel. Sie sollen beim fast zeitgleich stattfindenden Spiel des FCK II gegen den FC Diefflen in der Oberliga auflaufen.

Schommers dürfte die Grundformation in der vor einer erwarteten Geisterkulisse in Düsseldorf mit maximal 5.000 Zuschauern ausgetragenen Partie wieder auf ein 4-4-2 umstellen mit dem neuen Kapitän Carlo Sickinger im zentralen Mittelfeld an der Seite von Bachmann.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Schad, Kraus, Hainault, Hercher - Kühlwetter, Sickinger, Bachmann, Zuck - Pick, Thiele Ersatzbank: Weyand, Matuwila, Fechner, Skarlatidis, Starke, Morabet, Röser

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht KFC-FCK | Mit neuem Kapitän in schwere See (Der Betze brennt)

Kommentare 296 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken