Neues vom Betzenberg

 

Medien: Antwerpen und Oral die FCK-Kandidaten?

Die Trainersuche beim 1. FC Kaiserslautern läuft und in den Medien werden weitere Kandidaten spekuliert. Zwei der Namen: Marco Antwerpen (47) und Tomas Oral (46).

Am Montagabend meldete die "Rheinpfalz" wörtlich: "Marco Antwerpen (47), ehemals Preußen Münster, soll der Wunschkandidat von Investor Flavio Becca sein." Bereits am Sonntag hatte die "Bild" den Namen Antwerpen ins Spiel gebracht, zu diesem Zeitpunkt aber noch von einem fehlenden Okay seitens Becca berichtet. Der im Sommer freiwillig bei Drittligist Münster ausgeschiedene Antwerpen (Saison 2018/19: Tabellenplatz 8) brachte sich gegenüber "Sport1" sogar selbst ins Gespräch: "Es gibt keinen Kontakt zum FCK. Aber natürlich würde mich die Aufgabe absolut reizen. Vielleicht ist jemandem aufgefallen, dass ich in Münster gute Arbeit abgeliefert habe."

Über einen anderen, neuen Namen berichtet am Montagabend zudem die "Bild". Die Boulevardzeitung schreibt wörtlich: "Im Moment leitet Co-Trainer Alexander Bugera (41) die Einheiten. Als Hildmann-Nachfolger werden Marco Antwerpen (47), Markus Anfang (45) und Ex-Trainer Jeff Strasser (44) gehandelt. Nach BILD-Infos ist auch Tomas Oral (46) ein Kandidat." Oral war zuletzt im April/Mai diesen Jahres Trainer beim damaligen Zweitligisten FC Ingolstadt, mit dem er zunächst eine Aufholjagd startete, dann aber in der Relegation doch den Abstieg quittieren musste. Seine erfolgreichste Amtszeit hatte er einst beim FSV Frankfurt.

FCK-Trainerkandidat Marco Antwerpen

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Offiziell bestätigt: FCK trennt sich von Sascha Hildmann (Pressemeldung FCK)
- Trainersuche beim FCK: Kommt ein harter Hund? (Der Betze brennt)

Kommentare 1049 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken