Neues vom Betzenberg

 

Bugera leitet Dienstag und Mittwoch das Training

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern ist nach der Trennung von Cheftrainer Sascha Hildmann (47) auf Trainersuche. Co-Trainer Alexander Bugera (41) leitet am Dienstagnachmittag und am Mittwoch das Training der FCK- Profis. "Zweikämpfe, Eins zu Eins und Drei gegen Drei" sind "am Hauptbelastungstag" auf dem Programm sagt Bugera. Am Mittwoch stehen dann "Umschaltspiel, Pressing und Gegenpressing" auf dem Trainingsplan.

"Ich bin ja nicht allein, ich mache das im Team mit Gerry Ehrmann und Basti Becker. Die Planung ist ja auch so abgesprochen", sagt Bugera. Offen, wann der neue Cheftrainer übernimmt, der möglichst am Samstag (14 Uhr) gegen den 1. FC Magdeburg das Kommando führen soll. "Es ist alles in der Schwebe. Ich bleibe weiter im Verein, das haben mit die Verantwortlichen zugesichert. Ich bin FCK'ler", betont Bugera. Ob er aber weiter Co-Trainer bleibt, sei abhängig vom neuen Cheftrainer.

(...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Offiziell bestätigt: FCK trennt sich von Sascha Hildmann (Pressemeldung FCK)
- Trainersuche beim FCK: Kommt ein harter Hund? (Der Betze brennt)

Kommentare 1049 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken